PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mäxchen - Ein Portrait


colle 25
29.11.2010, 07:59
am 1.11.2005 erblicktest du das licht der welt und ich bin mir sicher du wußtest schon das du mal einen menschen sehr glücklich machen würdest.
im januar kam ich zu dir und es war sie,die liebe auf den ersten blick,neben deinen geschwistern warst du der erste den ich sofort zu mir auf den arm nahm.
im februar dann endlich bist du bei mir eingezogen und hattest 2 tage lang noch keinen namen weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte. aber dann warst du es mein "mäxchen" und bist es immer geblieben! wir hatten so viele schöne momente in jedem urlaub warst du mit dabei. du warst so ein lieber clown und warst immer für einen scherz zu haben.
natürlich hast du auch mit uns viel schabernack getrieben aber gerade das macht dich so liebenswert. ich werde es vermissen meine badewannenfigürchen zu suchen weil du sie mir wieder gemopst hast,oder wie du einfach in jeden offenen kofferraum springst weil du einfach zu gern auto gefahren bist,oder mein auto so voll gehechelt hast das ich nach hinten gar nichts mehr sehen konnte,wie du mir mein handtuch im sommer am see unterm hintern weggezogen hast und damit weggerannt bist.
und du warst immer für mich da wenn ich traurig war hab ich immer deine warme schnauze an meiner hand gespürt. auch wenn ich krank im bett lag und du af lange spaziergänge verzichten mußtest lagst du immer an meiner seite.
dafür möchte ich dir danken!
ich könnte ewig so weitermachen.
dann vor nicht mal 4 monaten ging es los. du frisst nicht mehr so gut und wirst immer dünner jeder hat sich sorgen gemacht und auch der tierarzt wußte erst nicht weiter.
es wurden viele tests gemacht dein blutbild ergab nur das deine leber nicht in ordnung war aber die medikamente zeigten keine wirkung. der verherende sonntag du hast dich 7x erbrochen leider auch mit blut dann kam der ultraschall und in diesem moment drehte die welt sich nicht mehr.
da war er dieser verdammte tumor der dich so aus dem leben gerissen hat. so groß und auch die leber war befallen sogar als laie hat man gesehen wie schlimm das war.
es gab spritzen gegen die schmerzen tabletten und und und...
auch der tierarzt zeigte sich betroffen ihr habt euch ja viel gesehn in letzter zeit. dann sein urteil:ein monat noch!
das kann ich nicht glauben mein mäxchen der starke der schafft das.
aber dann ging alles so schnell du wurdest immer dünner wogst nur noch 42 kilo und gefressen hast du nur spärlich.
du hattest noch deine guten tage hast ab und zu noch getobt mit deiner freundin tara und mir souvenirs nach hause geschleppt. du warst ein kleiner sammler deine letzte beute war ein fahrradreifen natürlich durftest du ihn behalten..
dann seit einer woche du siehst so kränklich aus im gesicht und laufen wolltest du nicht mehr soviel dein bauch der wurde immer dicker das sah erschreckend aus! ich rufe deinen arzt an erzähl ihm davon. er kommt abends vorbei und guckt dich an aber auch er hat schon die hoffnung aufgegeben. deine letzte runde gestern um 14.30 deine freundin tara durftest du nochmal treffen und dich verabschieden und auch von ihrer mama.
die letzten stunden verbrachten wir im bett und haben gekuschelt. um 17.00 kamen deine 2.liebsten menschen vorbei um sich auch von dir zu verabschieden und auch sie blieben an deiner seite in deiner schweren stunde.
19.30 es klingelt-der ta kommt-sieht dich,dich mit deinem riesigem bauch. wasser urin haben sich dort gesammelt er hört dich ab deine lunge es röchelt der tumor ist gewandert.
2-3 wochen hätten wir noch machen können aber mit spritzen jeden tag und immer wieder die flüssigkeit aus dem bauch absaugen. das wollte ich dir ersparen!
ich setze mich in dein bettchen und du folgst mir schaust mich an mit einem blick! du wußtest es!
legst dich neben mich dein kopf auf meinen schoß,die narkose kommt, 15 minuten braucht sie um zu wirken. ich merke es dein kopf er wird so schwer und du hast geschnarcht ganz ganz leise.
du schläfst ganz friedlich.
die letzte spritze, der ta drückt ab ich gebe dir meinen letzten kuss auf deine dicke schnauze.5 minuten später warst du nicht mehr. dein kleines herzchen es ist still geworden. 20 minuten sitz ich immer noch neben dir das leben es hat keinen sinn mehr.
mein mäxchen-er ist nicht mehr!
alles was wichtig war-unwichtig!
der ta geht-der bestatter kommt,die ironie an der sache 2 tage vorher habe ich den bestatter getroffen 3x auf der strasse in verschiedenen zeitabständen! das war ein zeichen,ich habs gewußt!
er nimmt dich mit in deinem bettchen das du nie mehr verlassen mußt!
dein weiches warmes bettchen.
jetzt bist du in einer welt ohne schmerz mit vielen anderen tollen hunden und du darfst in jeden kofferraum springen jedes auto bringt dich an den see wo du baden kannst und toben kannst!
ich werde nachkommen versprochen!
sei schön artig mein mäxchen!
mutti liebt dich!

Hola
29.11.2010, 08:48
Das hast du so schön geschrieben, mit soviel Liebe und hingabe....
ICh heul schon seit der zweiten Zeile. Schön das er in seinem Bettchen einschlafen durfte. Ihr habt wirkliche Kraft und Liebe bewiesen. Auch der letzte Gang ist für das Tier einfacher wenn die Familie dabei ist.
Wirst du ein Grab für ihn machen?

traurige Grüße

colle 25
29.11.2010, 09:06
@hola dankeschön.
ich werde die urne bei mir zuhause aufbewahren in einem großem blumenkübel mit erde seinem spielzeug und einer schönen blume drauf!
ich brauch das ich muß ihn bei mir haben

Mila
29.11.2010, 09:50
Ich weine auch...
Aber schön, dass ihr die letzten Stunden im Bett gelegen und gekuschelt habt. Das war sicher das Beste was du noch für ihn und dich tun konntest!

Es tut mir so leid für dich und Mäxchen :traurig:

AlHambra
29.11.2010, 09:54
Sitze hier grad heulend am PC.... :traurig::traurig::traurig:

Drücke Dich ganz feste aus der ferne.
Mäxchen hatte einen wunderbaren Platz und Du einen wunderbaren Freund.
Zu früh ist er gegangen, aber jetzt ohne Schmerzen im Hundehimmel.

Bin sicher, eines Tages seht ihr euch wieder.

Anja
29.11.2010, 10:36
Das hast du sehr schön und berührend geschrieben, ich heule das der Bildschirm kaum zu sehn ist.
Ich wünsche dir alles erdenklich gute in der schweren Zeit,
und Dir Mäxchen eine gute Reise...:traurig:

Lieben heisst auch los lassen können, und diese letzte Ehre hast du ihm erwiesen.
Ich drück dich virtuell ganz doll.

BÖR
29.11.2010, 11:34
auch ich sitze hier mit Tränen in den Augen. Aus Deinen Zeilen liest man die tiefe Verbindung.

Ich wünsche Euch viel Kraft für die nächste Zeit.

Fühl Dich gedrückt!


Andrea, Bör und Mina

Isis78
29.11.2010, 11:57
Weiß gar nicht so recht was ich schreiben soll,
meine Gefühle kann ich im Moment gar nicht in Worte fassen.
Es macht mich einfach unglaublich traurig Eure Geschichte zu lesen und ich weine
um einen Hund den ich nicht kenne, trauer mit jemandem den ich nicht kenne.

Es tut mir leid, dass Du Mäxchen so früh gehen lassen musstest.
Fühl Dich unbekannterweise in den Arm genommen

bx-junkie
29.11.2010, 12:22
Sitze hier auch heulend...ich kann dich so gut verstehen und deine Zeilen sind wunderschön, so voller Liebe!
Fühl dich geknuddelt...und glaub mir, dein Mäxchen weiß das du ihn geliebt hast...

Graupony
29.11.2010, 12:27
Wirklich ergreiffend geschrieben.. mir hat es auch die Tränen gebracht.. :traurig: Irgendwann sind wir alle an dem Punkt.. :(

Ich wünsche deinem Großen alles erdenklich Gute bei allem was nun auf ihn wartet!

Manuela
29.11.2010, 16:10
ich sitz hier und heule bei deinem Text, denn du so schön geschrieben hast - er geht einem richtig nahe :( - Mäxchen weiss wie sehr ihr ihn geliebt habts :traurig:

Djego
29.11.2010, 17:24
:traurig::traurig: So schön geschrieben! :traurig::traurig:

Diggimon
29.11.2010, 17:46
Ganz viel Pipie in den Augen habe :traurig: DAs hast Du soooooooo schön geschrieben :ok:

Sari
29.11.2010, 17:57
Voller Liebe sind deine Worte für Mäxchen, sie gehen unter die Haut.
Fühl dich gedrückt.

sina
29.11.2010, 19:58
Jedes Wort sagt wie lieb Du Dein Mäxchen hast, er wird immer in Deinem Herzen sein!

Traurig,:(
Sylvia

Vicky
29.11.2010, 20:45
Ach war das jetzt traurig, ich mußte erst mal eine kleine Pause machen, ehe ich hier schreiben kann, da ich vor lauter Tränen nichts mehr sehen konnte.
Es ist so unendlich traurig, aber mit so viel Liebe geschrieben, dass man den Verlust und Schmerz so tief in sich spürt, als wenn es einen gerade selbst betrifft.
Laß Dich unbekannter Weise in den Arm nehmen. Ich fühle mit Dir.
Petra

colle 25
30.11.2010, 08:04
ach leute ihr seid so lieb,eure zeilen zu lesen hilft mir tatsächlich ein wenig über den schmerz hinweg, weil ich weiß das ihr mich verstehen könnt und das nachvollziehen könnt!
danke

Grazi
30.11.2010, 12:12
Mit jeder Zeile wurde mein Herz schwerer und meine Augen füllten sich immer mehr mit Tränen, die nun haltlos kullern....

Es tut mir so schrecklich leid für Mäxchen und für dich. :traurig:

Ich wünsche dir viel Kraft und umarme dich in Gedanken,
Grazi

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/kerze.jpg

P.S. Habe den Beitrag in die Regenbogenbrücke verschoben...

Aimee
01.12.2010, 22:56
Mir geht es wie allen anderen! Die Tränen laufen, da es wirklich sehr schön geschrieben ist. Die Liebe ihm gegenüber läßt es richtig warm ums Herz werden!!!

Fühle dich gedrückt und ich wünsche Dir ganz viel Kraft!!!

Es tut mir so leid:traurig:

tpgbo
02.12.2010, 08:06
Jedes Wort zeigt Eure Liebe und er wird bestimmt auf Dich warten...
Eine gute Reise, Mäxchen, wir trösten Deine Mama

Gabi
02.12.2010, 09:08
:traurig::traurig::traurig:R.i.P. Mäxchen.
es tut mir so leid für Euch!

Simone
03.12.2010, 09:58
Mir tut es auch sehr leid... :(

jutka
11.12.2010, 22:58
Ich glaube schöner könnte man es nicht schreiben, es tut mir unendlich Leid und ich weiss wie schwer es für dich sein mag. Du bist mit sicherheit ein toller Mensch und Mäxchen wusste das auch!
Ich mußte auch weinen als ich es gelesen habe man muß das Tier oder einen Besitzer nicht kennen.Jeder der ein Tier hat weiss wie schmerzhaft der Verlust ist.
Ich wünsche dir viel Kraft ....
Liebe Grüße Judith

Paulchen
17.12.2010, 17:32
Ich sitze hier und mir laufen die Tränen :-(

Gute Reise Mäxchen..... euch ganz viel Kraft!

Sultanine
25.01.2011, 21:06
Das hast du so schön geschrieben, man fühlte sich mittendrin in der Zusammenfassung eines viel zu kurzen Hundelebens. Fühl dich gedrückt und viel Kraft.

Impressum - Datenschutzerklärung