PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unausgelastet?


LukeAmy
12.11.2010, 09:51
woran merkt man wenn ein / oder mehrere Hunde unausgelastet sind... ??

es bestteht kein konkreter Verdacht, aber woran könnte man das feststellen (Verhalten des/ der Hunde)...

danke schon mal

Tyson2009
12.11.2010, 09:52
das würde mich auch interessieren(-:
Kann s mir zwar denken,aber andere wissen es sicher noch besser(-:

sina
12.11.2010, 10:07
Biene fordert ihre Unterhaltung ein!;)

Sie sitzt auf dem Sofa, quengelt und schaut mich herausfordernd an.

Auf Spaziergängen läuft sie , ohne Leine , neben mir und sucht den Blickkontakt.

Wenn ich dann mit ihr übe springt sie vor Freude los und wartet auf jedes neue Komando!

Biene ist der absolute Streber!:D

LukeAmy
12.11.2010, 10:25
Biene fordert ihre Unterhaltung ein!;)

Sie sitzt auf dem Sofa, quengelt und schaut mich herausfordernd an.

Auf Spaziergängen läuft sie , ohne Leine , neben mir und sucht den Blickkontakt.

Wenn ich dann mit ihr übe springt sie vor Freude los und wartet auf jedes neue Komando!

Biene ist der absolute Streber!:D



dann hab ich eine Streberin, eine Ignorante Kuh und nen Trotteligen Klassenclown..

ich meinte mit der Frage auch eher ..werden die Hunde dann untereinander z.B Brummig (viel knurren) , oder sind zickiger oder sind Hunde dann nur hibbeliger und nerviger daheim...
grade wenn HUnde z.B krank sind und weniger bewegung haben ..ändern sie dann ihr Verhalten

Bibs
12.11.2010, 10:52
Als meiner Kastriert wurde durfte er ja wochenlang nicht springen und toben wegen der Wundnaht...

Also nur Leine und da war der nicht auszuhalten nervig im Haus ständig am Blödsinn machen an der Leine wurden andere Hunde und Menschen angepöbelt...:stupid::stupid:

Das ist auch heute noch so. Wenn er mal 1-2 Tage nicht richtig toben und spielen kann- aus welchem Grund auch immer- fängt er wieder an zu pöbeln da wird gassi gehen zum Albtraum...

liberte
19.11.2010, 15:32
Nur ein müder Hund ist ein guter Hund.

Sollte es mal vorkommen, dass sie nicht richtig powern konnten, dann sind sie zu Hause nervig, fangen an im Haus zu toben, unser Rüde hat Stimmen drauf( das kann man sich nicht vorstellen). Auch kommen sie ständig und fordern Beschäftigung ein.
Es ist dann sozusagen unerträglich.

TaMa
19.11.2010, 16:04
Also wenn Ronja unausgelastet ist ( was gerade jetzt leider öfters vorkommt, weil es so schnell dunkel wird), fängt sie an zu "nerven" ...sie steht dann vor einem brubbelt dich an , bringt permanent ihr Spielzeug, stehst du auf, rennt sie immer zwischen die Beine..!! Sobald ich aber mit ihr dann rausgehe und ein wenig übe oder Leckerlie im Haus verstecke und sie suchen kann, beruhigt sie sich schnell wieder..

Nitewalkerin
19.11.2010, 16:13
Ich seh leider ständig unterbeschäftigte Hunde die meist diese Probleme machen:
Zuhause unruhig und nervig
Zerstören die Einrichtungsgegenstände
Fangen an an der Leine zu ziehen und alles mögliche Anzupöbeln
Gehen stiften wenn man sie von der Leine lässt
Fangen an an sich selbst rumzubeissen/lecken, teilweise bis sie offen/wund sind - vor allem an den Pfoten
mehr fällt mir auf die schnelle nichte in.

linda
19.11.2010, 18:57
also delayla wird extrem zickig der loona gegenüber wenn sie nicht ausgelastet ist. sie knurrt sie ständig an und fobbt sie richtig.
ansonsten läuft sie ständig durch die wohnung und sucht was um blödsinn zu machen.
loona wird fieß wenn sie nicht ausgelastet ist. sie hypnotisiert einen. sie setzt sich genau vor einen hin und schaut mir dann in die augen. sie fiexiert mich dauernd. wenn ich sie dann nicht beachte, dann fängt sie an einem in den hintern oder in die finger zu zwicken.

Aimee
20.11.2010, 01:04
Digga durfte wohl in seinem altem zu hause nicht toben... wenn ich ihn anfangs von der leine abgemacht habe, ist er erstmal aufs feld und ne halbe stunde nur gerannt. das ist heute noch so, wenn er mal zwei tage nicht toben konnte...
Und zu hause wird dann rumgespackt und sowas von übel getobt, wenn die nicht ausgelastet sind... Das war hier was (hatte im Juni eine Schulter Op)...

Man merkt es sofort, finde ich...

BÖR
20.11.2010, 08:55
wenn Bör nicht ausgelastet ist fängt er an zu stöhnen, zu ächtzen und zu seufzen und "bricht" auf seinem Platz zusammen oder steht vor der Terrassentür und fiept. Falls ich darauf reinfalle, weil er ja müssen könnte, fängt er an den Garten umzugestalten. Entweder er buddelt wie blöd, oder er kürzt die Sträucher. Dann hilft nur rausgehen oder das Frisbee vorholen. Natürlich bevor er mit der Gartengestaltung loslegt, denn sonst hätten wir hier eher ein Minenfeld, als einen Garten.

Andrea und Buddelbör

Mila
20.11.2010, 15:15
Egal ob ausgelastet od. unausgelastet: Amber pennt zuhause hauptsächlich. Sie probiert aber auch, mich zum spielen aufzufordern, sobald sie irgendwo was zum spielen findet. Wenn sie nix findet, und ich in dem Zimmer bin wo ihre Spielkiste ist, legt sie die Pfote auf die Kiste, in der Hoffnung dass sich das Ding öffnet und ihr ein Spielzeug beschert ;)
Wobei ich ihr letzteres beigebracht habe, irgendwann mal... das "Spielzeug aus der Kiste" war also scheinbar ne gute Belohnung ;)
Gestern hat sie anfangen meine Socke auszuziehen, weil sie was machen wollte. Auch das habe ich ihr aber mal beigebracht... sie probiert also nur aus ob ich reagiere.

Wenn sie unausgelastet ist, macht sich das draußen bemerkbar!
Sie schäumt dann quasi über vor Energie, ist so ein Mix aus hibbelig und extremst aufmerksam, d.h. jede kleinste Bewegung wird irgendwie von ihr interpretiert, und wenn man mit ihr kleine Übungen macht, ist sie wahnsinnig schnell und auf Zack. Es kann aber auch passieren, dass sie ängstlicher/nervöser wird draußen, oder sich ewig in die Leine hechtet und mir nen kleinen Nervenzusammenbruch beschert ;).
Sprich: sie ist einfach um einiges anstrengender wenn sie nicht ausgelastet ist, aber ich versuche, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen!

Unausgelastet qwar sie hauptsächlich in den Wochen nach der Kastration, wobei ihr da mit ihrer Leinenführigkeitserziehung auch noch nicht so weit war... und sie damals auch noch keine Schilddrüsenhormone bekommen hat.

Cira
26.11.2010, 23:02
Wir haben im Moment 2 lange Monate saudoofen Leinenzwang, wegen der Beingeschichte. :09:
Man kann sich vorstellen, daß Cira vor Power bald platzt.

Im Großen und Ganzen geht es, sie ist aber im Haus wibbeliger und sehr aufmerksam, bellt mehr, ist insgesamt noch schreckhafter als sonst.
Bei Hunden und Fahradfahrern schaffe ich es kaum sie zur Ruhe zu bringen, was ganz schrecklich ist, weil sie ja nicht springen darf. Da muss ich jedesmal ganzen Körpereinsatz zeigen. :(
Andersherum möchte ich ihr aber nicht 2 Monate lang den Kontakt zu anderen Hunden verbieten.
Meine Arme fühlen sich mittlerweile an, als wären sie 2 Meter lang.
Ich werde mir jetzt ein Halti für die Zeit holen und hoffe sie bei "Feindkontakt" damit besser händeln zu können.

Wir machen zwar auch viele Gehorsamkeitsübungen und Suchspiele, aber das reicht nicht.
Ich mache 3 Kreuze, wenn die Zeit endlich um ist. :hmm:

...

Impressum - Datenschutzerklärung