PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plötzliche Unsicherheit?


Niko
11.11.2010, 14:12
Moin Leute, ich habe mal ein Frage. Unsere Saupackerin ist knapp 7,5 Monate und gestern hatten wir ein Problem..

Sie hat sich gewehrt wie eine Verrückte und wollte nicht in einen Fahrstuhl steigen.

Eigentlich ist es nicht sooo schlimm, allerdings wundert es mich, da sie bisher überhaupt kein Problem damit hatte.

Gestern stand sie dann vorm Fahrstuhl und fing an zu zittern und wollte nur weg. Währe der Boden nicht so rutschig, hätte ich auch keine Chance gehabt sie rein zu bekommen?

Habt ihr ne Ahnung woher das plötzlich kommt? Sie hat da ja keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Gruß Niko

blue 1
11.11.2010, 14:17
reicht schon dass sie sich beim letzten mal erschrocken hat, oder mit der zeh in ne ritze kam oder so.
ich hatte blue mal fast eingequetscht im kofferraum. ich schloss die tür und sie hatte den zeh noch nicht weggezogen. es ging gut, hab den zeh nur berührt...aber es reichte dass sie am nächsten tag nicht mehr rein wollte.

lg blue :lach3:

LukeAmy
11.11.2010, 15:50
hunde machen in gewissen alterstufen ausserdem Angstphasen durch .

Peppi
11.11.2010, 16:31
http://www.amazon.de/Hunde-ihre-Menschen-Dorit-Feddersen-Petersen/dp/3440088820/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1289492931&sr=8-6


wow, ich besitze einen Schatz :kicher:






http://cgi.ebay.de/Feddersen-Petersen-Dr-Dorit-Hunde-Menschen-/380287968496?pt=Sach_Fachb%C3%BCcher&hash=item588aede4f0

Niko
11.11.2010, 16:39
Ja das ist klar. Es schien aber so schlimm zu sein, dass sie sich richtig körperlich gewehrt hat und das habe ich bisher bei keinem Hund erlebt, deshalb war/bin ich etwas unsicher..

Sanny
11.11.2010, 19:21
Ich hatte wirklich genau das Gleiche!
Fahrstuhl fahren war das normalste der Welt, nie ist etwas passiert und von einem Tag auf den anderen ging Sanny nicht mehr rein. Genau wie du beschrieben hast. Er hat plötzlich angefangen zu zittern und hat sich dagegen gestempt.
Ich hab mit ihm weiter fleißig geübt und habs trotzdem nie wieder so hinbekommen wie früher...
Den Grund konnte ich mir auch nie erklären.

Grazi
12.11.2010, 05:27
Gestern stand sie dann vorm Fahrstuhl und fing an zu zittern und wollte nur weg. Währe der Boden nicht so rutschig, hätte ich auch keine Chance gehabt sie rein zu bekommen? Ähm.... verstehe ich das richtig, dass du den panischen Hund in dieser Situation in den Fahrstuhl reingezwungen / reingezogen hast?

Gruß, Grazi

thofroe
12.11.2010, 06:47
Hallo Niko,
diese Situationen, in denen junge Hunde unsicher und z.T. panisch auf eigentlich Bekanntem, reagieren sind völlig normal.
Einen Hund dann in einer solchen Situation womöglich noch unter körperlichen Zwang zu "Gehorsam" zu zwingen ist mit Verlaub der Kardinalfehler schlechthin:traurig:
Du hättest die Situation abbrechen sollen und evtl. die Treppe nehmen können..oder den Hund tragen.
Vielleicht hätte auch gereicht, ihn einfach nur in den Fahrstuhl zu heben?
Was ich sagen will: Du mußt deinem Hund ein guter Partner sein, der ihm Sicherheit vermittelt und ihn nicht, wenn er schon voller Angst ist, brachial zwingt. Überliste ihn, lobe ihn, breche Situationen ab und übe später weiter..Und kaufe dir ein gutes Buch(zu Peppi rüber wink;))
LG Thomas

Niko
12.11.2010, 07:52
Ja das habe ich. Leider. Normalerweise lösen wir solche Situationen auch anders, sind geduldig mit ihr und zeigen ihr, dass der doofe Gegenstand/Geräusch etc nicht schlimm ist und versuchen mit positiven Dingen zu verknüpfen. Leider mussten wir in dieser Situation genau in diesen Fahrstuhl! :-/

Impressum - Datenschutzerklärung