PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was könnte das sein? Laufproblem


Djego
03.11.2010, 07:20
So, damit es nicht langweilig wird ich mal wieder bzw. Djego.
Ich hatte gemerkt, daß Djego das gesunde Hinterbein in der letzten Woche im stehen manchmal nicht richtig belastet hat und gelegentlich beim Trab jetzt so einen Humpler macht.
Dann waren wir am Samstag etwas länger laufen und am Abend nach dem liegen hat er das Bein zwei Schritte gar nicht und dann wieder normal belastet. Hab zur Sicherheit am Sonntag eine Traumeelkur angefangen.
Da ich jetzt gestern eh einen Termin beim TA zum impfen hatte hab ich das Bein mal nachschauen (abtasten) lassen. Wir mußten ein Stück laufen und dann ging es ans abtasten er reagiert leicht auf Druckschmerz in der Hüfte und im Knie aber auch nicht immer. :35:

Da ich jetzt hier schon öfter mal was von Spondylose gelesen hatte hab ich gefragt, ob es sowas sein könnte.
Nächsten Freitag haben wir einen Termin zum röntgen der Hüfte, des Knies und den hinteren Teil der Wirbelsäule.
Jetzt soll ich eine Woche lang Traumeel (3 x 2) geben. Sollte es verschwinden kann ich den Termin evtl. absagen, weil es eine leichte Entzündung sein könnte. Es kann lt. TA aber auch Arthrose oder der Meniskus oder wirklich Spondylose sein. Sprich ich werde den Termin trotzdem wahr nehmen.

Hat hier schon mal jemand so Symthome gehabt?

Ach, er will das auch nochmal mit einem anderen Arzt besprechen und der schaut sich dann auch Djego nochmal an, wenn ich das möchte (na klar!).

Gruß
Franzi

Peppi
03.11.2010, 09:57
Schulle hat auch irgendwann ein Bein "geschont". Hat man besonders beim Treppensteigen und irgendwo drauf hüpfen erkannt.

Traumeel geben wir auch.


Alles Gute!

Gabi
03.11.2010, 10:19
Unser Howie hatte dasimmer mal wieder, der hatte aber Probleme mit HD. Ich habe zeel gespritzt und Luposan gegeben. Er hat sich immer eingelaufen.
Gute Besserung dem BUB!

Djego
03.11.2010, 10:28
Schulle hat auch irgendwann ein Bein "geschont". Hat man besonders beim Treppensteigen und irgendwo drauf hüpfen erkannt.

Traumeel geben wir auch.


Alles Gute!

Danke!
Was hat der Schulle? Habt ihr das untersuchen lassen? Wurde es mit Traumeel besser?

Grazi
03.11.2010, 10:31
Oh Mann... irgendwie hört's nie auf. :(

Die "Aussetzer" können von allem Möglichen kommen, incl. Kreuzband. Du wirst um eine ordentliche Diagnostik durch den TA deines Vertrauens nicht drumrum kommen.

Daumendrückend, Grazi

Peppi
03.11.2010, 10:51
Ach ja :hmm:

Spondylose, genetisch bedingt, vom Arzt diagnostiziert (röntgen).

Dabei kommen ja die Schmerzen mehr oder weniger "schubweise" - halt immer, wenn die Knochenbrücken (zwischen den Wirbeln) zusammenwachsen.

Wir waren parallel bei einer Physiotherapeutin, die uns erklärt hat wie man ZUSÄTZLICH die Verspannungen wegmassieren kann.

artreju
03.11.2010, 11:31
ach nöö - wie gemein

das gesunde Bein sagst Du? An´s Kreuzband hab ich auch gleich gedacht:(

Bei Odin war es ja "nur" ein Anriss und auch er hatte nicht wirklich gehumpelt nur ab und zu geschont.
Ich hoffe ihr bleibt von einer weiteren OP verschont:(

Gute Besserung an den süssen

Djego
11.11.2010, 13:27
Hier die News!
Es gibt Tage, wo er immer wieder mal zwischen drin beim laufen humpelt und auch Tage, wo er gar nicht humpelt. :35: Also das Bein wird mal ganz und mal "halb" beansprucht. Aber er ist fröhlich wie eh und je.
Der TA-Termin morgen wurde auf nächste Woche verschoben, weil das Röntengerät kaputt ist. :(

Isador
15.11.2010, 22:47
Ach mensch, ich hoffe das man ihm helfen kann und er bald wieder fit ist;-)
Gute Besserung für deinen Hasen

Sonix
16.11.2010, 00:32
ähnliche Symptome hatte Lulle und bei ihr war es Kreuzbandriss.
Aber ich denke, das kann alles mögliche sein und eine Ferndiagnose ist da unmöglich. Laß es vom TA abklären. Wünsche alles Gute für die Diagnose.

flitzer
26.11.2010, 10:58
Das, was du beschreibst, kann durchaus von Spondylosen verursacht werden, gerade wenn die sich im hinteren Bereich der Wirbelsäule, also an den letzten Lendenwirbeln befinden. Die können dann u.a. das "Loch" im Wirbel, wo der Nerv rauskommt, verengen, so daß es zu einer Lahmheit kommen kann. Oder einfach nur Schmerzen verursachen.
Hast du die Röntgenbilder jetzt machen lassen?

Djego
13.12.2010, 12:30
Daumen drücken!
Djego hat grad ne OP. Es war jetzt doch das Kreuzband. :traurig:

Gabi
13.12.2010, 12:55
Daumen sind gedrückt!

Peppi
13.12.2010, 13:02
Alles Gute - Daumen sind gedrückt!

staffie112
13.12.2010, 13:05
Daumen und Pfoten sind gedrückt!!!:ok::ok::ok:

Schnarchnasen
13.12.2010, 13:22
Unser Boxer hat das auch gehabt...
Er hat damals auch von ein auf die andere sek nicht mehr belastet,also nicht richtig...wir dachten er hat sich das Bein irgendwie vertreten,weil er zwischedurch auch immer wieder belastet hat....naja raus kam dann,dass er einen Miniskusabriss und am Kreuzband was hatte.

Er hat das weg gesteckt ohne irgend welche pienzen zu machen.
es hat 4 monate gedauert bis es wieder weg war...
Ein Ortophätisches-Hundekissen musste her und ein Paar Massagen....
Muschelextrakt Tabletten und eineige Nachuntersuchungen beim TA.
An der Leine gehen und schohnen.

Schnarchnasen
13.12.2010, 13:23
Aber ich glaube nicht das dass euer Hundi hat...ansonsten TOI TOI TOI

Djego
13.12.2010, 19:46
Djego ist wieder da! Er schläft.
Und ich bin auch wieder zufrieden, daß er da ist. Jetzt heißt es Daumen drücken, daß alles gut verheilt.

Sanny
13.12.2010, 20:54
Hier sind Daumen und Pfoten gedrückt :ok:
Haben das ja nun auch gerade hinter uns und das ist eine schwierige Zeit. Geht aber auch wieder vorbei ;)

sina
13.12.2010, 21:12
Gute Besserung und die Daumen sind gedrückt!:ok:

Schnarchnasen
13.12.2010, 21:13
Ohje habe eben erst die ganzen Beiträge gelesen und es war ja doch das Kreuzband,dann drücke ich auch ganz ganz dolle die Däumlies....
Unseren Boxer kann man leider nicht operieren,da er einen angeborenen Herzfehler hat :(
Er würde die Narkose nicht überleben.
Aber Diego hat es ja bis hier hin gut überstanden und den Rest bekommt er auch hin,da bin ich mir sicher...:ok:

Djego
14.12.2010, 08:56
Vielen Dank fürs Daumen drücken!

Djego hat seine Schmerztabletten ohne zu murren genommen. Und hier in der Wohnung humpelt er höchstens kurz von einem Schlafplatz zum nächsten.
Sein Fressen hab ich ihm heute morgen noch an seinen Platz gebracht und nach einiger Zeit hat er dann auch seinen Napf leer gemacht. Wenn Hunger da ist, dann ist immer gut. ;)
Das einzige was mir etwas Sorgen bereitet ist das "Gassi". Ich hab auf unserer riesigen Terrasse ein Stück abgetrennt und mit Sand und Hasenstreu gefüllt. Aber Djego ist sowas von stubenrein, daß er nichtmal auf die Terrasse macht!:schreck:

Djego
14.12.2010, 09:12
Ok, es hat sich erledigt. Erst ist Djego zur Tür, dann hab ich ihn zur Terrasse gelockt, er wieder umgedreht und zur Tür. Hab sie aufgemacht und er ist ins Treppenhaus. Also hab ich Djego sein Geschirr für die Hinterhand angelegt und bin halt doch mit ihm raus. Oh man, wenn es Djego wieder besser geht hab ich Oberarme wie Arnold. Aber wenigstens belastet er so sein Bein nicht.

Hola
14.12.2010, 09:36
da machst was mit wenn die elfen krank sind...ich wünsche euch schnelle genesung....und dir keinen muskelkater ;)

Schnarchnasen
14.12.2010, 10:49
@Djego

Ja das kennen wir auch mit dem extremen stubenrein sein.....:)
Ist in so einer Situation leider nicht sehr leicht.
Aber das wird schneller wieder wie de denkst...Da glaub ich ganz fest dran.
Knuddel den dicken gaaaaanz doll von mir und gute Besserung.

Grazi
15.12.2010, 07:05
Oh Mann...hatte ich es doch befürchtet. :(

Drücke euch gaaaaaaanz doll die Daumen, dass ihr die nächsten Wochen und Monate gut übersteht!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/gute_besserung2.gif

Grüßlies, Grazi

artreju
15.12.2010, 07:07
Gute Besserung auch von uns:kiss:

Welche Methode wurde bei Diego denn angewandt?

BÖR
15.12.2010, 07:17
auch von uns gute Besserung!:lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung