PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Obedience und Molosser?


Isis78
06.10.2010, 16:38
Mal ne echt blöde Frage:

Wer von Euch hat mit seinen Hunden Obedience- Erfahrung??

Es würde mich brennend interessieren, denn ich sehe in solchen Kursen nur Hunde mit enormen Will2Please und finde das ziemlich langweilig.
Also über Feedback von Haltern mit den "Großen" Molossern würde ich mich sehr freuen.

artreju
06.10.2010, 17:59
Ich mach mit Odin Obedience - macht uns sehr viel Spaß
Ist mit dem "will2please" von meinem Labbi nicht zu vergleichen aber solange wir beide daran Spaß haben find ich es ok.

Geruchsunterscheidung
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/obedd41p0vcn7lam.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Apport
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/apport3y19hmdnr4.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Hürde
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/today15bs2jwy410.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

die Box
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/box4si39py7v5.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Ronja
06.10.2010, 18:31
Als wir noch im Gebrauchshundeverein waren, interessierte ich mich auch für Obedience.
Die wollten mich aber nicht in dieser Gruppe haben, weil Voraussetzung dafür die Begleithundeprüfung sei, weil der Hund dafür 100% im Gehorsam stehen müsste.

Ich fand das damals ziemlich blöd, ich wollte keine Prüfung ablegen und Ronja war damals schon gut im Gehorsam, nur halt nicht dieser Robotergehorsam was man öfters auf Hundeplätzen sieht.
Ich bin dann irgendwann aus dem Verein raus und habe mir mit Ronja eine andere Beschäftigung gesucht.
Obedience wurde damals nirgends anders als in diesem Verein angeboten.

Naja ich habe dann auch gemerkt das die mich nicht so haben wollen, mit meinem extrem sturen Molossermädel.
Die haben sich schon in der normalen Junghundegruppe lieber um Labbis, Goldis, Schäferhunde usw. gekümmert, weil sie mit Ronja nicht zurecht kamen:)

Wir sind dann zu einem Molossererfahrenen Hundetrainer, da gabs außer Training auch super andere Beschäftigung.

Ich fand teils die Leutchen im Gebrauchshundeverein komisch, alles musste beim Hund immer gleich super funktionieren, ob Agility oder Obedience.
Dass konnte man aber nicht von meiner Ronja erwarten, so war ich dort immer ein Aussenseiter:D

:lach3:

Peppi
06.10.2010, 19:02
Das ist seit langem das beste Thema hier. Obedience im Verein ist nichts anderes als "Unterordnung".

Und das bringt Hardliner genauso wie die modernen Hibdetrainer an Ihre Grenzen.

Das zentrale Thema ist und bleibt Motivation.

Sogar die Wolke "kann" wie ein Kadavergehorsamer DSH aus Leistungszucht.

Aber es ist einfacher vom sturen Wesen der Molosser zu sprechen, sich gegenseitig ein "jaja, meiner auch" zu zu rufen, als zu zugeben, das man seinen Hund nicht motiviert bekommt.


;)

Mila
06.10.2010, 19:26
Das ist seit langem das beste Thema hier. Obedience im Verein ist nichts anderes als "Unterordnung".

Und das bringt Hardliner genauso wie die modernen Hibdetrainer an Ihre Grenzen.

Das zentrale Thema ist und bleibt Motivation.

Sogar die Wolke "kann" wie ein Kadavergehorsamer DSH aus Leistungszucht.

Aber es ist einfacher vom sturen Wesen der Molosser zu sprechen, sich gegenseitig ein "jaja, meiner auch" zu zu rufen, als zu zugeben, das man seinen Hund nicht motiviert bekommt.


;)


Motivation UND dann auch so Sachen wie eindeutige Körpersprache, richtiges Timing des HH usw..

Ich frage mich auch mittlerweile, ob ich mit Amber einfach Glück hatte was das lernen und den "Gehorsam" angeht... sie ist mein erster Hund und eigentlich sehr einfach zu händeln?! ... also aus meiner Sicht GAR NICHT stur.
Meine Nachbarin meinte kürzlich, dass sie es faszinierend findet, dass ich so nen verrückten Hund (ja, Amber hat ihr Image hier weg ;)) so leise und entspannt händeln kann. Ich muss aus meiner Sicht nur aufpassen, dass ich nicht zu leise und nuschelig werde...
Fuß gehen und vernünftig an der Leine gehen klappt stellenweise ECHT GAR NICHT, aber alles andere läuft super, und sobald ich meine Prüfungen an der Uni abgelegt habe (bald isses vorbei, das elendige Lernen), werde ich mir mit ihr nochmal verstärkt Vereine etc. angucken, um hoffentlich irgendwo Obedience machen zu können. Hab' da voll Bock drauf :)

Bzgl. Obedience: also ich möchte das nicht auf Leistung in dem Sinne machen, sondern Spaß haben. Mit Turnieren und so, das ist echt nix für mich. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, noch was zu finden wo wir beide Spaß haben und was lernen.

Ronja
06.10.2010, 19:32
Das ist seit langem das beste Thema hier. Obedience im Verein ist nichts anderes als "Unterordnung".

Und das bringt Hardliner genauso wie die modernen Hibdetrainer an Ihre Grenzen.

Das zentrale Thema ist und bleibt Motivation.

Sogar die Wolke "kann" wie ein Kadavergehorsamer DSH aus Leistungszucht.

Aber es ist einfacher vom sturen Wesen der Molosser zu sprechen, sich gegenseitig ein "jaja, meiner auch" zu zu rufen, als zu zugeben, das man seinen Hund nicht motiviert bekommt.

;)

So habe ich das damals auch gesehen, dass Obedience nichts anderes als "Unterordnung" ist, deshalb habe ich es auch nicht verstanden das man nur Leute in die Gruppe lässt, mit Begleithundeprüfung.

Aber Peppi, wer redet denn hier das man seinen Hund nicht motiviert bekommt? Meinst Du mich? Falls ja dann täuscht Du Dich aber gewaltig :)
Ich dachte mich klar ausgedrückt zu haben, die vom Gebrauchshundeverein kamen mit meinem sturen Molossermädel nicht zurecht, es ging denen nicht alles schnell genug und wir hinkten immer etwas hinterher in der Gruppe, dass störte.
Und, ich hätte keinen Grund zuzugeben wenn ich was nicht hin bekomme.
Meine Ronja habe ich jedenfalls bestens hin bekommen, mit Motivation, Geduld, Konsequenz, Liebe und üben üben üben:)

:lach3:

Mila
06.10.2010, 19:37
@artreju: Schöne Fotos übrigens... ich glaube Odin hat da echt Spaß dran :ok:! Wie lange machst du das schon mit ihm, und was genau übt ihr da so?

Bibs
06.10.2010, 20:01
@Mila

Amber ist doch auch ein Boxer wenn ich das mitbekommen hab und ich denk zwischen Boxern und "richtigen Molossern" (stimmt so nicht ich weiß auch Boxer sind richtige Molosser) gibt es was das will2please angeht doch noch nen Unterschied...

Ich kann jetzt nur von meinem halben Boxer sprechen und denen die ich kennengelernt hab..
Diese Hunde wollen arbeiten und auch gefallen haben einen ziemlichen Beutetrieb und sind sehr gut für solchen Sport geeignet-vorausgesetzt sie haben eine vernünftige Nase....;)

Meiner liebt die Unterordnung da ist der richtig auf Zack sie waren von Ihm auch in der Hundeschule sehr begeistert der hat die Labbi´s ganz schön alt ausschauen lassen...:D

artreju
06.10.2010, 20:16
@artreju: Schöne Fotos übrigens... ich glaube Odin hat da echt Spaß dran :ok:! Wie lange machst du das schon mit ihm, und was genau übt ihr da so?

Wir haben bisher 3 Seminare besucht, die gingen dann den ganzen Tag und die erlernten Sachen bis zum nächsten Seminar mit einer Gruppe geübt.
Wir machen das auch nur zum Spaß - und wie man sieht hat Odin mehr als genug davon :kicher:

kleine Pause zwischen dem Lernen


http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/albern8g14cxyamu.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Die genauen Übungen und vieles mehr gibts z. B. hier zu finden:
http://www.obedience-training.de/

prosperbulls
06.10.2010, 21:55
Meine haben alle ihre BH Prüfung gemacht. Bei meinem MAN hat man gesagt er läuft wie ein Schäferhund (ist das ein Kompliment für einen MAN?) Dann haben wir noch Turnierhundsport gemacht. Natürlich nicht so schnell aber dafür hat man ja auch einen Molosser und keinen Pinscher. Nun ist mein Molski in Rente und ich bilde unseren Bulldog aus. Ausserdem habe ich noch einen Schäferhund zur Ausbildung. Bei der Ausbildung sehe ich keinen Unterschied zwischen den beiden. Beide arbeiten mit Freude ohne Unterwürfig zu sein. Viele Leckerchen, viel Lob, dazwischen immer wieder Spieleinheiten - das gefällt allen Hunden egal ob Molosser oder Nicht-Molosser.

Peppi
07.10.2010, 05:11
Also wenn ein deutscher Boxer nicht zu den Gebrauchshunderassen gehört, weiss ich es nicht...

@Ronja: Nö, ich meinte jeden zweiten Bericht hier über die sanften Riesen, die Sturköpfe, etc. Und ich meine die Übungen "an und pfirsich". Ob man das im Verein macht oder nicht, ob man vorher sowas wie die BH macht oder nicht, interessiert mich nicht.

Man kann ja auch Fußball spielen. Sonntags morgens auf dem Bolzplatz. Ganz ohne Verein. Oder ist das dann kein Fußball?;)

Isis78
07.10.2010, 06:29
Also bedingt durch den Umzug hab ich mich für den Wutz auf die Suche gemacht,
nach etwas dass ich ohne die beiden Mädels machen kann.
Feedback von all meinen Anfragen war eher durchwachsen, da er eben keine BH hat, und auch noch nicht 100% im Ausführen der Signale ist.
Aber ich habe ein sehr nettes Feddback bekommen, in dem die Trainerin schrieb, er müsse nur Sitz und Platz wirklich gut können, den Rest würden wir dort erarbeiten um dann auch die BH zu machen.

Mir geht es auch nicht darum, dass mein CC in Zukunft einen Kadavergehorsam an den Tag legen muss wie ein DSH. Ich möchte dass er Spaß daran hat, das ist alles.

Ronja
07.10.2010, 18:56
Also wenn ein deutscher Boxer nicht zu den Gebrauchshunderassen gehört, weiss ich es nicht...

@Ronja: Nö, ich meinte jeden zweiten Bericht hier über die sanften Riesen, die Sturköpfe, etc. Und ich meine die Übungen "an und pfirsich". Ob man das im Verein macht oder nicht, ob man vorher sowas wie die BH macht oder nicht, interessiert mich nicht.

Man kann ja auch Fußball spielen. Sonntags morgens auf dem Bolzplatz. Ganz ohne Verein. Oder ist das dann kein Fußball?;)

Dann hatte ich Dich erst falsch verstanden :sorry:
Du schreibst aber auch manchmal komisch Peppi :) so zweideutig, ich versteh Dich echt manchmal nicht und muss mir Deine Sätze oft zwei, dreimal durchlesen....und versteh dann immer noch net was Du meinst, wen Du meinst, was Du willst :D
Menno, ich bin eindeutig zuviel mit meinem Hund zusammen, der braucht auch immer etwas länger :kicher:
PS. Ja klar ist das dann auch Fußball :ok: Des hab ich verstande:D
:lach3:

LukeAmy
08.10.2010, 11:29
tole sache hab ich auch gemacht und kanns nur empfehlen.grade für hunde die auf grund von erkrankungen andere sportarten verwehrt bleiben

Impressum - Datenschutzerklärung