PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rolllid-OP


kallinski
03.10.2010, 15:58
Hallo, unser Rüde hat aufgrund einer zurückliegenden Krankheit Rolllider. Ich denke wir kommen nun um eine Op nicht mehr herum. Hat jemand Erfahrungen damit? Und weiß auch, wie hoch die Kosten sind?

Wart ihr bei einem Augenspezialisten?

Goofymone
03.10.2010, 16:20
Meine Hündin hatte beidseitig Entropium. Ich habe es bei einem Augenspezialisten machen lassen zusammen, mit einer Dermoidentfernung. Dies kostete damals 600 Euro.

Goofymone
03.10.2010, 16:39
Hier mal zwei Links, da kannst Du sehen wie es bei ihr aussah

http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/886-haarwuchs-auf-dem-auge.html

http://www.molosserforum.de/fotos/1019-nach-der-augenop.html

Lisa
03.10.2010, 20:12
Hallo unser Hund hat auch Rolllider (war aber auch nicht schwergradig) bzw. hatte. Es wurde im Welpenalter diagnostiziert 2 von 3 TA wollten sofort operieren, wir hatten auch schon einen OP Termin. Ich hab in jedoch nach vielen Recherchen dann abgesagt. Da er noch sehr jung war und es sich zu Glück ausgewachsen hat.
Es kommt darauf an wie schwer es ist und wie alt der Hund ist. Wir hätten jetzt große Probleme wenn wir die OP machen hätten lassen.

Wollt ich nur so Berichten von meiner Seite her.


Wie gesagt der 3. TA hat uns abgeraten wir haben dann auch noch einen Spezialisten kontaktiert und auch die Meinte wenn es kein schlimmes Rolllid ist dann sollen wir noch warten.

Wie siehts bei eurem Hund aus wie schwer ist es?

kallinski
04.10.2010, 14:16
Also bei unserem Hund sind es die unteren Lider. Da er als Junghund eine Kaumuskelentzündung hatte, ist im die Kopfmuskulatur ziemlich verloren gegangen, wird auch nicht wieder kommen, dadurch liegen nun die Augen etwas tiefer und die Lider rollen eben ein.
Was darf man denn unter schlimmen Rolllidern und weniger schlimmen verstehen?

Unser Ta meinte auch erst abwarten, aber ich habe das Gefühl es wird schlimmer. Er kneift das Auge nur noch zu, reibt sich die Augen .........mit Salbe geht es etwas besser, aber eben weit entfernt von "ok".
Wollte diese Woche nochmal mit dem Ta reden.

Ausgewachsen ist er ja und da die Muskulatur eben weg ist, wird sich das auch nicht mehr von alleine bessern.:(

Goofymone
04.10.2010, 14:34
Wie Du schreibst, scheint er ja wirklich Probleme damit zu haben! Wenn nun durch die Reibung der Augendruck zu hoch ist, kann es auch recht gefährlich werden! Du solltest in jedem Falle nochmal mit einem Augenspezi reden und ihn dort vorstellig machen! Wünsche Dir viel Glück und alles Gute :ok:

kallinski
16.11.2010, 20:50
so, wir haben die Op hinter uns, nun muß er mit "Kragen" herumlaufen was er gaaaaanz doof findet. Augen sehen jetzt schon prima aus und mein Hund kann endlich wíeder gucken ohne ständig mit den Augen blinzeln zu müssen. Ich freu mich so. Hoffe nur, das nun alles gut abheilt und auch schnell und dann ist alles wieder gut.

Grazi
16.11.2010, 21:08
http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/gute_besserung_0020.gif

Grüßlies, Grazi

AlHambra
17.11.2010, 09:44
Klingt ja super, weiterhin gute Genesung - und ordentlich tüdeln, bitte :knuddel:

BÖR
17.11.2010, 09:59
auch von uns gute Genesung und daß alles gut wird:lach3:

Andrea und Bör

kallinski
17.11.2010, 20:03
Danke! morgen ist Nachkontrolle, aber ich finde es sieht soooo gut aus. Kalle ist wie immer, als wäre nix gewesen nur der Kragen nervt, weil er mich ständig damit anremepelt;-) er ist sich dessen Breite noch nicht bewusst.

Lisa
18.11.2010, 10:12
das freut mich zu lesen das alles gut verlaufen ist, gute besserung

Impressum - Datenschutzerklärung