PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Filas bei der Molosser clubmatch am 26-09-2010


desolcasa
01.10.2010, 18:55
http://www.filabrasileiro.info/pictures-651_en.html

Link zu den Bilder der Fila's Molosser Clubmatch Alsfeld 2010
Richter Roland Spörr (A)

Ein richtiger Kenner der Ahnung hat :hmm:
Letztes bild zeigt die Resultate NR 52 Yacare De El Siledin am Tag davor BOB beim CFB und Bewertet als ein vorblid der Rasse hat an diesem Tag von Roland Spörr (Richter) ein Gut bekommen !

Die wirkliche Frage die keiner beantworten konnte war weshalb ein Gut für ein Hund der 2x VDH Europasieger (2009 2010) war u.s.w.

Das Bewerten hat er halbwegs abgebrochen, Yacare ein Gut gegeben weil das wesen des hundes hat ihm nicht gefallen hat. Yacare hat ein typisches Fila wesen und wenn Fremde sein Fell und Schwanz mal Fühlen wollen und dabei schnell an Ihm vorbei gehen wollen dreht er sich halt um und möchte wie ein Fila auf diese Art angefasst werden.

Eine Bewertung kann mann nicht so abbrechen und es ist auch nicht Normal das der Richter sich mit jemand anders der Organisation (der gerade im Ring kamm) Unterhält über die Bewertung und dann aus dem nichts ein Gut gibt und Ende. Entweder mann disqualifiziert den Hund aber ein Gut ? oder war Richter der der Organisation ?

Der andere Richter Peter Schön, hatte als richtiger Kenner auch noch ein par Bemerkungen. Ist der Rüde nicht zu klein. Tja er hat 71 cm. Laut Rassenstandard ist minimum 65 und maximum 75. 71 ist laut Kenner da zu klein:hmm:

Die Rückenlinie stimmt auch nicht ganz, tja beim Holländischen Kennelverein steht der Hund auf der Webseite als Beispiel wie ein Fila aus zu sehen hat die haben auch keine Ahnung da.

Hat dieser Richer wirklich Ahnung und alle anderen Richter die nur V bewertungen gaben es Falsch ?

Beim Club der Molosser wird laut aussage nur genau nach Rassenstandard gerichtet. Tja welcher Standard ? Den eigenen Club der Molosser Fila Standard ?

Im ring ist es ja so Der Richter hat immer recht und zu diskutieren mit einem Richter gibt da probleme, der eine kennt der andere und der kennt diesem wieder und im Ring zu diskutieren führt dazu das der Richter es anderen Richter erzählt und tja das nächste mal wird man da auch andere gerichtet. So geht das.

Denke aber das dieser Richter sich mal besser informieren sollte in der Rasse.

Püppi
01.10.2010, 22:02
Ist das nicht bei den meisten Vereinen und Verbänden so ?! :)

Peppi
02.10.2010, 09:39
Ich würde mich ja auch im Ring mit so einem Richter anlegen und ihm den Standard unter die Nase halten. ;)

Aber mich würde auch nicht interessieren wie ein Hans Wurst meine Hunde bewertet, aber das ist wieder ein anderes Thema...;)

thofroe
02.10.2010, 10:45
Hallo,
zumindest hat sich der Formwertrichter nicht von den vorherigen Titel deines Hundes beeindrucken lassen;):kicher:
Nur wirst du leider immer auf Richter stossen, die den Rassestandard nicht kennen, nicht umsetzen können oder anders interpretieren.
Wobei ich allerdings auch der Meinung bin, dass es gut für die Rasse ist, dass der Standard noch Interpretationen zulässt und nicht so eng gefasst wurde.
Angehen kann es aber nicht, um 2-3 Bewertungsstufen abzuweichen.
LG Thomas

Nessie
02.10.2010, 11:12
Die Bilder sind klasse :ok: Obwohl ich sagen muss, das so mancher Fila einen trotteligen Blick hat! Find ich total süß :love:

desolcasa
02.10.2010, 14:42
Hallo,
zumindest hat sich der Formwertrichter nicht von den vorherigen Titel deines Hundes beeindrucken lassen;):kicher:
Nur wirst du leider immer auf Richter stossen, die den Rassestandard nicht kennen, nicht umsetzen können oder anders interpretieren.
Wobei ich allerdings auch der Meinung bin, dass es gut für die Rasse ist, dass der Standard noch Interpretationen zulässt und nicht so eng gefasst wurde.
Angehen kann es aber nicht, um 2-3 Bewertungsstufen abzuweichen.
LG Thomas

Richter seht nur Hund in de Championklasse und nur wenn er mit der Rasse wirklich bekannt ist können ihm die Titeln auch bekannt sein. Ansonnsten sollte es so sein das der Richtig er bei der Bewurtung den namen des Hundes sieht.

Ein Standard kann mann interpretieren mann sollte aber immer im auge behalten wo das hingeht. z.b die Bemerkung er ist zu klein. Geschmacksage wenn ein Richter es lieber größer seht.
Mittlerweile muß ja viele bekannt sein wo es hingeht mit zu große und schwerze Molosser, Gesundheid HD und ED.Der Deutsche Schäfer ist wegen diese interpretationen kaput gemacht worden, Deutscher Schäfer steht mittleirweil für standard HD probleme. Also sollte mann vorsichtig sein mit wie weit mann gehen kann bei der interpretation.

Klar gibt es immer unterschiede zwischen dem einen und anderen Richter das ist auch gut so. Es werden ja auch viele Hunde mit V bewertet die es gar nicht verdienen, aber ja wenn zu wenig V's gegeben werden komen immer weniger aussteller und automatisch weniger Geld.

Wiegesagt mit der abgebrochene Bewertung Gut zeigt dieser Richter das seine Interpretation eines Fila's komplett anders ist. Ob das gut ist für die Rasse sollte jeder selber wissen, ich glaube nicht aber jeder hat da seine Meinung.

thofroe
02.10.2010, 17:53
Hallo,
nicht dass du mich mißverstehst: ich denke der Hr. spörr liegt bei Yacare falsch. Und natürlich hat er eine gute Größe, er liegt ja auch in der Mitte des Standards.
Aber seien wir mal ehrlich; das Umsetzen des Standards ist und bleibt individuel dem jeweiligem Richter überlassen! Und das hat halt auch mit eigener Interpretation und eigenem Geschmack/Vorliebe zu tun.
Ich denke es ist als Züchter wichtig, zu wissen wie der Standard gemeint und auszulegen ist. Dabei immer im Blick aufgrund welcher Aufgaben die Rasse/ der Schlag Entstehung fand.
Desweiteren die psychische und physische Gesundheit als oberstes Ziel erkennt.
LG Thomas

Impressum - Datenschutzerklärung