PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Struvit-Kristalle im Urin (bei 12 Wochen alten Welpen). Wer kann uns helfen?


zora
30.08.2010, 20:46
ich brauche dringend eure hilfe, ich weiß nicht, wie schlimm die diagnose der tierärztin ist....
zora hat seit ein paar tagen gelblichen ausfluss beim pipimachen.
heute haben wir eine urinprobe bei unserer tierärztin abgegeben und sie meinte, dass der ganze urin voller struvitkristalle und bakterien sei.
so etwas habe sie selbst bei einem erwachsenen hund noch nie gesehen.
sie bekommt jetzt synulox tabletten und nächste woche montag soll ich den urin nochmals untersuchen lassen. wenn es dann nicht besser ist, muß zora geröngt werden.
natürlich habe ich grade versucht im internet mehr zu erfahren, und es sieht glaube ich nicht gut aus für mein baby :traurig:
ich bin fix und fertig, denn so wie es aussieht könnte es ein nierenproblem sein.
wer von euch hat erfahrung mit dieser krankheit?
ich bin soooo traurig...sie ist doch noch so jung.

LukeAmy
31.08.2010, 10:12
leider nicht..wünsche der kleinen alles gute

AlHambra
31.08.2010, 12:08
Nierenprobleme kenne ich häufiger von Katzen - meist hab ich gehört, dass man da mit speziellen Diätfuttern arbeitet.
Ich würde bei einem Hundewelpen aber vorsichtig sein, ein Diätfutter für Nierenprobleme kann uU nicht grade die Idealnahrung für einen kleinen Hund im Wachstum sein.
Informier Dich doch mal bei den Barfern, vielleicht kann man dem auch mit BARv entgegenwirken.
Lass den Kopf nicht hängen, möglicherweise ist es nur eine kurze Blasengeschichte, die sich von den Antibiotika schon verscheuchen lässt.

Falls Du bei der "normalen" TA unsicher bist - bzw den Eindruck hast, dass sie selber nicht so recht weiss was zu tun ist, dann lass die Kleine lieber noch mal in einer Tierklinik durchchecken, da gibt es möglicherweise sogar einen Nephrologen.

Alles Gute und Gute Besserung für die Maus !!!

kallinski
31.08.2010, 19:04
Also ich kenne Struvitsteine nur von unserem ältern Kater, der musste dann tatsächlich strenge Diät halten, von Trockenfutter wird abgeraten, mußte eine Paste nehmen, die den PH wert reguliert, das ganze hat schon ein paar Wochen gedauert und meißtens muß man ein Leben lang auf das Futter achten. mich wundert auch, dass ein so junger Hund solche Porbleme hat. Würde mir eine zweite Meinung einholen, denn zumindest hätte dich die TÄ ja nun auch für die Fütterung aufklären müssen, Struvitsteine sind in der Regel nichts, was man so eben wegbekommt.Leider. Lass trotzdem den Kopf nicht hängen. Wichtig wäre Ursachenforschung bei so einem jungen Hund. Vielleicht ein Blutbild, die Nierenwerte angucken?
Irgendwie ist es komisch finde ich.

Impressum - Datenschutzerklärung