PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung mit Gemüseflocken


Sanny
26.08.2010, 18:54
Hallo,

eigl bin ich ja ein großer BARF-Befürworter. Was heißt eigl?! Ich bin es! Nur ich habe ein Problem. Zum ausgewogenen barfen, gehört ja auch der Obst und Gemüseteil. Nur frisst Sanny absout gar nichts, was irgendwie nach Vitaminen aussieht :stupid:
Selbst wenn ich es zu einem Brei püriere und es unter das Fleisch mische frisst er es nicht. Habe ich Fleischstücken, sammelt er diese heraus. Habe ich das Fleisch gewolft, lässt er alles stehen.

Daraufhin habe ich ihn "Teilbarfen" wollen. Ich war der Idee von Anfang an sehr skeptisch zugetan, weil ich mir nicht wirklich sicher war, ob eine sozusagen "halbe Portion Trockenfutter" den Nährstoffbedarf abdeckt. Habe s dann aber doch mal versucht. Da hat Sanny das Trockenfutter natürlich auch fleißig stehen lassen um auf das Fleisch zu warten :hmm:

So jetzt habe ich mal die Flocken probiert. Und bisher (3 Tage) frisst er sie anstandslos. Ich bin mal gespannt wie sich das entwickelt.
Jetzt aber zu meinem eigl Problem, bzw Frage:
Seitdem er die Flocken frisst, sind seine Häufchen wirklich sehr sehr weich und eigl siehts auch relativ unverdaut aus...Ist das normal? Habt ihr da ähnliche Erfahrungen von denen die auch Flocken füttern?

LukeAmy
26.08.2010, 18:56
was ist mit crunchy garden von bestes futter , das ist doch glaub extra dafür...also als gemüse ersatz...output normal

artreju
26.08.2010, 19:13
Sanny und Odin können sich echt zusammen tun - mein Dickbert frisst auch nix gesundes und ich muss es immer gut verstecken. Trofu bleibt auch immer wieder mal stehen - aber wenn das Frühstück stehen bleibt gibts abends auch kein Fleisch. Spätestens dann geht er dann doch dran.

Weichst du die Gemüseflocken lange genug ein? Mindestens ne halbe Stunde vorher sollten sie mit warmen Wasser eingeweicht werden.

Ansonsten immer wieder gaaanz bischen untermischen - nicht so viel auf einmal

Sanny
26.08.2010, 19:22
@LukeAmy
die Gemüsenflocken sind ja extra dafür ;) Trotzdem habe ichb, bzw Sanny die Probleme damit, deswegen frage ich nach Erfahrungen...

Schön Gaby :kicher: Man merkt, dass sie verwandt sind :D
Also auf der Seite steht eigl 15-20 min und ich habe es jetzt schon immer so ca. 20-30min einweichen lassen. Wieviel bekommt Odin denn immer so? Sind seine Haufen in Ordnung?

artreju
26.08.2010, 19:28
Odin bekommt eine handvoll, hab noch nie nachgemessen wieviel es ist. Output ist auch ok. Welche Mischung bekommt er denn, die von Lunderland? Vielleicht ist ja irgendwas drin was er nicht so gut abkann, einfach mal die Menge reduzieren und täglich braucht er es ja auch nicht wenn er noch Trofu bekommt.

Sanny
26.08.2010, 19:33
Das Trockenfutter bekommt er ja nun nicht mehr. Ich persönlich finde es auch gut, komplett zu barfen. Habe mir halt nur meine Gedanken gemacht, wie ich in ihn die ganzen Nährstoffe reinkriegen soll :hmm:
Ok, ich werd die Menge mal ein wenig reduzieren und hoffen das gibt sich. Jap, ich habe die von Lunderland.

Ich hatte oben noch vergessen:
Die Haufen sind auch mehr als doppelt so groß jetzt :wie:

LukeAmy
26.08.2010, 19:43
deswegen sag ich ja , ich hab die ausprobiert und fis besser als flocken da auch ohne getreide..in den meisten flocken ist ja mais oder so zeug drinn..im Fressnapf gibt es aber auch so eine 12 Kräuter packung da sind genug nährstoffe drinn, manche fütern gar kein gemüse weils der der HUnd nicht mag....

Isador
26.08.2010, 20:32
Also ich hatte auch das Problem mit den Flocken, das sie teils unverdaut wieder raus kamen. Ich bin dann halt auf frisches Gemüse umgestiegen, in pürierter Form. Da Sam auch ein Verächter von Obst und Gemüse ist, lässt er es auch gern mal stehn. Trockenfutter frisst er garnicht. Ich bleibe manchmal (hi hi) hartnäckig und wenn er nicht frisst hat er Pech gehabt.Irgendwann hat er Hunger, aber manchmal habe ich Mittleid und kaufe ab und zu die Dosen von Lunderland mit puren Fleisch (Pute), dann spachtelt er es wech wie nix...
Die Dosen sind echt super und es ist nichts anderes drin wie Fleisch, aber leider ziemlich teuer, deswegen gibt sie es auch nicht immer, so bleibt die Lust drauf erhalten;-)

Lee-Anne
27.08.2010, 15:38
Die Gemüseflocken finde ich auch nicht so super, kommt bei Lunchen auch hinten so raus, wie es vorne rein ist. Bessere Erfahrungen habe ich da gemacht mit den Rübenflocken.

Lunchen frisst zwar püriertes Gemüse mit Fleisch vermischt, allerdings darf nicht zu viel drin sein. Am besten lässt es sich noch in Pansen "verstecken".

Sie mag allerdings total gerne gut angebratene Zucchini oder Auberginen. Die gehen sogar ohne Fleisch.

Mila
27.08.2010, 17:08
Flocken habe ich noch nicht probiert, sondern bisher immer rohes oder angedünstetes Gemüse gegeben, welches ich teils in Stücke geschnitten habe (z.B. Kohlrabi mit Schale und Blättern), teils mit dem Pürierstab bearbeitet habe.
Falls Flocken nicht verdaut bzw. gefressen werden, versuch es doch mal mit Gemüse-Saft. Ich habe kürzlich welchen gekauft, denn ich dann peu a peu mit unters Futter gemischt habe, da war glaub ich Tomaten-, Sauerkraut-, Selleriesaft und noch anderes Zeug drin, auch etwas Meersalz und das Ganze war milchsauer vergoren. Ich hab keinen Saft gefunden der nicht milchsauer vergoren war, aber Amber hat das alles super vertragen, total problemlos. Empfehlen kann ich auch den Möhrensaft in Glasflaschen von Aldi (Nord), da ist nur Möhrensaft und Honig dran, und nicht wie bei den meisten anderen, u.A. den Bio-Möhrensäften, noch Zitronensäure. Der Möhrensaft wurde auch super vertragen, und das kann man über Reis oder Kartoffeln o.ä. gut drüberkippen, sodass der Hund das sicher in den meisten Fällen frisst...

Monty
27.08.2010, 18:56
Mir würde niemals einfallen ,minderwertige Flocken zu kaufen, wenn es Gemüse und Obst in Überfluß gibt.

Frißt er nicht püriert od. gewolft, dann brate ich das an, wenn ich gut drauf bin, frißt er nicht - hat er keinen Hunger. Nach 15 Min. kommt es weg, spätestens bei der nächsten Mahlzeit wird mit guten Appetit gefuttert.

Meine bekommen ihr Gemüse manchmal auch mit Frischkäse, Joghurt oder unter Quark verrührt. Karottenmus mit ein wenig Honig wird immer geschleckt.

Ich würde immer nur mal eine einzige Sorte Gemüse nehmen und testen ob es etwas bestimmtes ist, was nicht gemocht wird. Manche Kräuter schmecken auch zu intensiv z.B. Thymian


zum Möhrensaft...da muss man drauf sehen, oft ist sehr viel Zucker zugesetzt.

Mila
27.08.2010, 19:24
zum Möhrensaft...da muss man drauf sehen, oft ist sehr viel Zucker zugesetzt.

Karottensaft (97 %)
Honig (3 %)

Hersteller:
W. Kirberg GmbH und Co. KG
33054 Paderborn

Verkauft wirds wie gesagt bei Aldi Nord, obs den bei Aldi Süd auch gibt, weiß ich nicht.


Den Tipp mit einzelnen Gemüsesorten finde ich super!

Ansonsten finde ich es auch ganz hilfreich, wenn man z.B. ne Dose Thunfisch füttert, ein bisschen Öl drin zu lassen oder ein bisschen von dem 'Thunfisch-Saft'. Schmeckt Gemüse nach lecker Fisch, wird das auch komplett gefressen, zumindest bei meiner Hündin, die aber fast alles mag was frisch ist ;)

jagger
27.08.2010, 21:33
Hallo,
mein "noch" kleiner 4beiner wird auch gebarft und bekommt morgens zu seinem Fleisch Reisflocken und ein Eßlöffel Früchtemix - gut eingeweicht 30 min- und abends den Gemüsemix zum Fleisch.
Anfangs kam der Gemüsemix auch hinten so wieder raus wie vorne rein.. da half dann nach dem Einweichen der Pürierstab^^ ein schuss öl darunter und voila.... nu wirds auch anständig verdaut.

Isador
27.08.2010, 21:33
Also ich habe hier gelesen das ihr Auberginen und Tomaten füttert, das sind alles Nachtschattengewächse und sind giftig für Hunde. Sie schädigen die Leber und kann bei übermäßigen Verzehr tödlich sein....

Mila
28.08.2010, 11:26
Also ich habe hier gelesen das ihr Auberginen und Tomaten füttert, das sind alles Nachtschattengewächse und sind giftig für Hunde. Sie schädigen die Leber und kann bei übermäßigen Verzehr tödlich sein....

"Übermäßiger Verzehr" sind aber auch riesige Mengen, oder!?
Auberginen habe ich Amber noch nie gegeben, aber kürzlich mal Tomaten, und an diesem Gemüsesaft ist auch ein großer Anteil Tomatensaft dran.
Ich habs so gelesen, dass man Tomaten nicht zu oft füttern sollte, sondern eher selten, und auch nur überreif/matschig. Ich wusste das vor kurzem noch nicht, habe aber die Tomaten vorher gedünstet, was ja wahrscheinlich auch nicht schadet.
Gibts denn noch andere Nachtschattengewächse, bei denen mal aufpassen sollte?
Und warum schädigt das die Leber, weiß da einer genaueres?

Monty
28.08.2010, 14:12
Kartoffeln

Nachtschattengewächse können bedenkenlos gefüttert werden, wenn die grünen Stellen entfernt werden z.B. an den Kartoffeln. Das sollte man aber auch für sich selbst entfernen.

Die Leber baut Giftstoffe ab, bekommt der Hund zuviel (gleich woher) dann kann es zu Schäden kommen.

Sanny
28.08.2010, 14:51
Danke für die vielen Antworten. Ich barfe jan icht erst seit gestern und hab schon so einiges ausprobiert. Also:
einzelne Sorten ausprobiert: er geht an nichts!
in Pansen versteckt: klappt nicht
mit Quark/Magerjoghurt/Honig/Öl/Frischkäse (nicht alles gleichzeitig ;)) verfeinert: auch da geht er nicht dran
"hungern" lassen: am 2. Tag frisst er es dann einfach aus Hunger, dann wird wieder für 2 Tage gehungert bis er sich das erneut "hinterquält". Das Spielchen habe ich 2 Wochen durchgemacht. Er hat dann wirklich nur alle 2 Tage gefressen und wurde immer weniger. Ist ja auch nicht gut. Deswegen suche ich ja nach einer Alterntive. Natürlich bin ich auch nicht begeistert im dieses Flockenzeug zu geben. Das tue ich auch ganz sicher nicht aus lange Weile. Aber irgendwie muss er ja an die Nährstoffe kommen. Mit dem Saft bin ich mir nicht so sicher, ob das wirklich reicht?!

Lee-Anne
28.08.2010, 15:50
Danke für den Hinweis mit den Auberginen, die hatte ich jetzt eher zu den Zucchini-Gewächsen gesteckt.

@ Sunny
Die Rübenflocken sind, auch ohne vorheriges pürieren, auf jeden Fall besser verdaulich als die Gemüseflocken, vom Output her auf jeden Fall.

Ein Tipp wäre noch, wirklich Mini-Mengen, also einen Esslöffel und den am besten noch mit viel Parmesan "gestreckt" darunter mischen, für das Leckermäulchen ;-)

Sanny
28.08.2010, 15:57
Meinst du den Rüben-Mix von Lunderland? Den füttere ich nämlich. Habe mich da wahrscheinlich doof ausgedrückt mit Gemüse-Mix. Also er bekommt den Rüben-Mix mit den Karotten Raspeln.
Ich hab ihn schon immer weniger gegeben, wie er eigl sollte. Aber wenn die Mengen zu klein sind, kommt er ja wieder nicht auf die Menge die er benötigt oder?!

Monty
28.08.2010, 16:56
Kommst du an frischen ungewaschenen Pansen? Vom Schlachthof. Das ist eine Riesensauerei (wenn er nicht vorgewaschen ist). Da wäre ausreichen natürliches "Gemüse" mit drin

Mila
28.08.2010, 17:46
Mit dem Saft bin ich mir nicht so sicher, ob das wirklich reicht?!

Das war auch eher so als Zusatz gedacht, ich mach das auch nur wenn ich gerade kein Gemüse da habe oder es schnell gehen muss weil z.B. das Fleisch schon länger bei Zimmertemperatur rumsteht ;)

Gerade eben habe ich Amber beim fressen beobachtet. Es gab Blattsalat, alte Kartoffeln von gestern, Karottensaft drüber, Echinecea zerbröselt druntergemischt (das frisst sie sonst nicht), und dazu Hühneroberschenkel und -flügel und bisschen Walnussöl. Alles eben schnell zusammengeschmissen, weil ich wenig Zeit hatte. ZU ERST hat sie das ganze Gemüsezeug gefressen, und als letztes das Fleisch, obwohl sie das Fleisch liebt, insbesondere das Knacken der Knochen ;)
Sie ist dann wohl eher der Typ von "erst das olle Gerümpel, dann das Beste"... ist mir kürzlich schon aufgefallen, dass sie erst das Matschige frisst, und dann das Fleisch.

Lee-Anne
28.08.2010, 17:53
Ja, ich meinte den Rüben-Mix von Lunderland. Und wenn der schon nichts taugt für dein Schleckermäulchen, brauchst du den Gemüse-Mix gar nicht erst probieren.

Wir machen meistens einen fleischfreien Tag in der Woche. Da gibt es dann in Ei gebratenen Reis oder Nudeln mit gebratenen Zucchini und mit Mozarella überbacken. Das frisst meine sogar ohne jeglichen Fleischzusatz. Und sie ist schon auch etwas wählerisch. Aber zum Glück lang nicht so schlimm wie deiner.

Ungewaschener Pansen wäre natürlich super, dann kannst du dir Gemüse und pürieren echt sparen.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Mila
28.08.2010, 18:00
Gebraten / überbacken?! Wird das sonst nicht gefressen?

Ne andere Möglichkeit, Gemüse schmackhaft zu machen, wäre z.B. so was wie Hühnerfett oder Thunfischöl (das aus der Dose...) oder Lachsöl (gibts ja auch in Flaschen) drunter zu mischen, dann bekommt vielleicht alles nen besseren Geschmack für Sanny...

Frisst er denn Obst? Oder gar nix "gesundes"?

Sanny
28.08.2010, 19:22
Ich habe hier sämtliche Fleischer abgegrast, aber die bekommen leider schon alles fertig abgepackt :( Und sowas wie Schlachthöfe gibts hier nicht -.-
Eine Fleischerei hat sich jetz hiier grad angesiedelt, die ihre Wurst noch selbst herstellt. Also zumindest bekommen sie teilweise noch ganze Schweine. Ich werde da mal vorbeigehn und nach Pansen fragen. Aber würde das reichen?

Sanny frisst absolut gar nichts "gesundes" außer gebratene Zuchini ;)
Wenn ich ihm Nudeln oder Reis gebe, frisst er es auch ohne Fleisch und das mit großer Freude. Aber wehe da ist was "olles" dabei :hmm:

Mila
28.08.2010, 19:53
Sanny frisst absolut gar nichts "gesundes" außer gebratene Zuchini ;)
Wenn ich ihm Nudeln oder Reis gebe, frisst er es auch ohne Fleisch und das mit großer Freude. Aber wehe da ist was "olles" dabei :hmm:

Kleiner Feinschmecker ;)
Hm, also ich muss sagen ich würde an deiner Stelle überlegen, zumindest teilweise auf ein gutes TroFu umzusteigen, ist vielleicht gesünder! Vor allem da ja keine Taktik was zu nützen scheint...

Hier noch ein Versuch: ich war vorhin auf der Lunderland-Seite, da gibt es Dorsch-Späne, und da steht auch in der Beschreibung, dass die gut dazu geeignet sind, mäkligen Hunden das Futter schmackhaft zu machen. Dorsch-Lebertran und Lachsöl gibts dort auch in Flaschen... sonst fällt mir aber auch nix mehr ein.

Gibts vielleicht ein rein vegetarisches TroFu? Vielleicht das füttern und Fleisch dann roh?!

Sanny
28.08.2010, 19:57
Danke, das mit den Dorschspänen schau ich mir mal an.

Er verweigert das Trockenfutter. Er WILL sein Fleisch :kicher:
Auch da habe ich es versucht, aber da frisst er auch wieder ca. nur alle 2 Tage. Ich hätte niemals gedacht, dass es einen Hund gibt, der einen größeren Dickkopf hat als ich. Aber er übertrifft wirklich alles! :hmm:

Mila
28.08.2010, 21:20
Danke, das mit den Dorschspänen schau ich mir mal an.

Er verweigert das Trockenfutter. Er WILL sein Fleisch :kicher:
Auch da habe ich es versucht, aber da frisst er auch wieder ca. nur alle 2 Tage. Ich hätte niemals gedacht, dass es einen Hund gibt, der einen größeren Dickkopf hat als ich. Aber er übertrifft wirklich alles! :hmm:

Neben den Dorsch-Spänen gibts dort auch noch Pansenmehl, was man als Lockstoff einsetzen kann. Sollte das seinen Dickschädel ein wenig zu beugen helfen, könnte man ja mit der Mindestmenge an Lockstoff anfangen und das dann mit der Zeit so weit runterfahren, dass er nur noch eine Spur davon braucht ;)
Beides findest du im Endverbraucher-Shop von Lunderland unter Nahrungsergänzung. Lachsöl könnte aber wirklich auch nen Versuch wert sein. Meine Hündin hat ne ganze Weile Lachsöl-Kapseln für Haut/Fell etc. bekommen, und die hat sie immer einzeln gefressen, das war sowas wie das Sahnehäubchen, paar Mal hat sie sogar versucht die Kapsel auf ihr Liegekissen zu schmuggeln (ich habs aber gemerkt ;))...

Alle 2 Tage fressen finde ich auch nicht gut. Amber hatte so ein dickköpfiges Verhalten bei der letzten Sortenumstellung ihres Wolfsblut-TroFus. Hat ca. ne Woche lang kaum gefressen, nur so ein paar Kroketten damit sie nicht ganz vom Fleisch fällt. Leckerchen wurden aber gern genommen, bzw. sehr gern (bei riesen Hunger), daher gabs dann auch ne Woche nix außer dem TroFu, und irgendwann hatte ich sie weich, und seitdem frisst sie das (wieder) gern! (Aber BARF ist noch besser, das wird so richtig mit Freude gefuttert ;))

BÖR
28.08.2010, 21:36
Da Bör ja diese Hautprobleme hat, die wir nicht so richtig in den Griff bekommen haben, sind wir jetzt auf "Fertigbarf" umgestiegen. Wir haben also 500g Ferigbarfwürste, komplett mit Gemüse, Kräutern, Knochen und natürlich Fleisch besorgt.
Das ist alles so durchgemöllert, daß man nur Fleisch sieht. Ich kann nicht beurteilen, wie ein mäkliger Hund das "beurteilt", da Bör ein Allesfresser ist, aber Bör findet sein neues Futter ganz toll.
Nebenbei bemerkt, scheint sich seine Haut auch zu bessern:)

Vielleicht ist das eine Alternative. Gut fand ich auch daß wir für zwei Tage Proben mit bekommen haben.

Andrea und Bör

shaun_the_leprechaun
28.08.2010, 22:11
@sanny @gabi: meine pooch ist nicht mit euren hunden verwandt, ist nicht mal von der selben rasse, aber sie ist auch so eine sammlerin, sie frisst dann zwar auch das trockenfutter, aber den heisshunger kriegt sie da nicht. gemüse ist allerdings kein problem^^

Monty
28.08.2010, 22:23
Eine Fleischerei hat sich jetz hiier grad angesiedelt, die ihre Wurst noch selbst herstellt. Also zumindest bekommen sie teilweise noch ganze Schweine. Ich werde da mal vorbeigehn und nach Pansen fragen. Aber würde das reichen?


Nein, selbst wenn dir der Metzger Pansen mit bringen würde...er wäre sicher gewaschen und damit der gräserne Inhalt entfernt.

Habt ihr türkische Metzger? Ein Schaf oder Ziegenmagen ist auch mit "Gemüse" gefüllt...

shaun_the_leprechaun
28.08.2010, 22:33
meine kriegt eh kaum trockenfutter, und die wenigen male die sie welches bekommt hab ich fast ne meuterei in der kombüse auch wenn es irgendwann doch gefressen wird, aber es könnte der billigste schund oder das teuerste trofu schmankerl sein, trofu ist made,

meistens kriegt sie entweder diese OLEWO karottenpellets eingeweicht mit hanfsamenöl, bzw. frische mörchen geraspelt, die sind so schön süß, da steht sie total drauf^^ aber auch kürbis, insbesondere als puree mit blut oder gechopptem oder gewolftemfleisch wird geschätzt, jetzt a die zuckerrüben bald wieder zu tische kommen, wird sie auch das bekommen.

dazu gibts dann fischpuree (oft die tiefgefrohrenen reste meiner fischertouren, also innereien, ect.) oder eine art fischsoße (meine frau hat die angewohnheit, z.b. lachs in wasser vorzukochen, um das ganze fettärmer und weniger fischig zu machen, weiss der geier warum sie das so mag, aber gut bleibt was für pooch), rind, oder pferd (der favorit).

hab das zeug teilweise in riesenwürste gepresst in der tk truhe, es muss dann nur noch mit heissem wasser aufgetaut werden. das habe ich von einem schlittenhundezüchter übernommen, der das zeug in wirklich überdimensionalen würsten, mit trockenfutter und maiskeimöl fütterte.

Sanny
29.08.2010, 09:38
@ shaun_the_leprechaun
mach mich doch nicht neidisch, was deine alles frisst :p

Das Fertigbarf hatte ich auch mal eine zeitlang. Aber Sanny hat davon Unmengen gefressen und hatte immer noch risen Hunger. Außerdem können die einen ja viel erzählen, was da alles drin ist. Der Hund bringt mich nochmal zur Verzweiflung -.-

Also hier direkt bei uns in der Nähe gibts eigl nur türkische Gemüsehändler. Ich werd mal meine Augen in Stadtmitte aufhalten, danke für den Tipp :ok:

Samtschnauze
29.08.2010, 16:44
Meine 2 sind inzwischen solche Gemüse/Obstjunkies, daß sie mir den Kopfsalat, die Gurken oder Äpfel aus der Hand reißen - sogar als Leckerli zwischendurch :kicher: Bei uns ruht der Mixstab scho ne Weile....gewolftes Fleisch oder große Fleischbrocken, gekochte Kartoffeln (wenn ich gut drauf bin in Scheiben), Gemüse/Obst grob geschnitten...und aus die Maus ;)

Wenn´s schnell gehen muß Reis-Gemüse-Mix von Diana zum Fleisch :D

Öle, Zusätze, probiotisches Joghurt etc. nach Bedarf und schon mal was vom Mittagstisch (Nudeln, Suppe usw.) werden auch gern genommen ;)

Derzeit sehr beliebt nach dem vielen Regen...frisches, saftiges Gras...wird von den 2 selber "gepflückt" :kicher:

Mila
29.08.2010, 16:50
Derzeit sehr beliebt nach dem vielen Regen...frisches, saftiges Gras...wird von den 2 selber "gepflückt" :kicher:

Oh ja, das habe ich bei mir heute Morgen auf dem Teppich gefunden, war allerdings nicht mehr ganz so frisch... ;)

BÖR
29.08.2010, 17:01
@Samtschnauze

Obst und Gemüse grob geschnitten? Ich dachte, daß Hunde das nicht richtig verwerten können. Die gewürfelten Möhren und Zucchini kamen bei Bör deutlich erkennbar als Würfelchen wieder raus.

Ansonsten reißt Bör uns auch alles an Obst und Gemüse aus den Händer:kicher: Zur Zeit sind Brombeeren sein Favorit.
Ab und zu holt er sich Äpfel und Birnen, die vom Baum gefallen sind. Kirschen hat er sich allerdings selber gepflückt:kicher:

Andrea und Bör

Monty
29.08.2010, 17:17
Also hier direkt bei uns in der Nähe gibts eigl nur türkische Gemüsehändler. Ich werd mal meine Augen in Stadtmitte aufhalten, danke für den Tipp :ok:

Dann frage doch den türkischen Gemüsehändler nett, wo er sein Fleisch besorgt, , vielleicht kennt er einen.

LukeAmy
30.08.2010, 10:51
Meine 2 sind inzwischen solche Gemüse/Obstjunkies, daß sie mir den Kopfsalat, die Gurken oder Äpfel aus der Hand reißen - sogar als Leckerli zwischendurch :kicher:


das kenn ich ..die machen alles für etwas gemüse...unsere fressen Alles bis auf fisch

Impressum - Datenschutzerklärung