PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleiner Hund, grosse Sorgen.. seit Wochen Blut im Urin


Tamy
23.08.2010, 16:04
Wie ja einige sicherlich noch wissen wurden vor ein paar Wochen bei der kleinen - durch Ultraschall - Blasensteine entdeckt.
Aufmerksam geworden sind wir durch ständiges Urin absetzten und haben dann auch bemerkt das dieser Blutig verfärbt ist und ziemlich streng roch.
Alles hörte sich nach Blasenentzündung an, also wurde auch dagegen behandelt, nur leider blieb der Erfolg aus..
Nachdem die AB Therapie zuende war sind wir wieder zum TA mit Urinprobe im Gepäck, Ultraschall wurde gemacht und da sah man dann die Steine, ein paar kleine und einen von der Grösse eines 2 Euro Stücks.
Im Urin selber sah man dann schön die Eiweissflocken und Kristalle.

Nun wurde noch mal mit AB behandelt und durfte nur ein spezielles Futter fressen was den Urin an säuert damit die Steine sich mit viel Glück von selbst auflösen und wir um eine Op rum kommen.
Zum ende der AB Behandlung war der Urin wieder Gelb und roch auch normal nach Pipi.

Leider war die Freude nur von kurzer Dauer und der Urin war wieder Blutig, beim Röntgen erst mal eine erfreuliche Nachricht - die Blasensteine waren weg - .
Auch wurden keine Eiweisskristalle mehr im Urin gefunden, es setzte sich also wirklich nur Blut nach dem Zentrifugieren am Glasboden ab.
Also nochmal ein anderes AB mitbekommen für 13 Tage, nach 9 Tagen war immer noch keine Besserung in sicht, irgendwie ging es ihr auch schlechter.
Die Augen waren total vereitert, vorne wie hinten war alles zugeklebt und ein grauer Schleier lag über den Augen, also sofort zum TA.
Der war total geschockt und es gefiel ihm selber nicht was er da sah, die lymphknoten am Hals waren zudem auch noch geschwollen - erst mal Ratlosigkeit -...
Sie bekam dann zwei Spitzen - genaue Beschreibung weiss ich nimmer - jedenfalls eine fürs Immunsystem und die andere war ein Breitbandantibiotikum, wir bekamen dann eine Augensalbe und für 10 Tage ein BreitbandAB mit, ebenso Ultraschalltermin für Dienstag 24.08 nach der Sprechstunde damit wir in aller Ruhe schauen können und Besprechen wie es weiter gehen soll.

Jedenfalls ging es der kleinen am nächsten Tag ein wenig besser, sie war wieder aufgeweckter,die Augen sind heute wieder klar und es kommt nur noch minimal Eiter raus.
Leider ist das Blutpinkeln mehr geworden und mir ist sauschlecht wenn ich an Morgen Denke...

Weitere Möglichkeiten wären dann noch:
Wir machen ein CT.
Eine Blasenspiegelung in der Uniklinik Giessen...
oder sie wird in Narkose gelegt und "aufgemacht" um zu schauen was da los ist.

Sollte es ein Tumor sein und dieser ist unter 5mm wird er beim Röntgen und im Ultraschall nicht angezeigt..
Ist es ein Blasentumor, wäre die OP kein Problem, sollte es ein Nierentumor sein wird uns abgeraten von einer OP.

Daher ist mein grösster Burzeltagswunsch das der Ultraschalltermin Morgen gewissheit bringt...
Ich rechne allerdings schon mit dem schlimmsten http://www.smilies.4-user.de/include/Traurig/smilie_tra_184.gif

Peppi
23.08.2010, 16:07
Quatsch! Positiv denken! Daumen sind gedrückt!

didgit
23.08.2010, 17:06
Daumendrücker auch von uns. Und Peppi hat Recht: positiv denken :ok:

artreju
23.08.2010, 18:15
hier sind alle Daumen ganz fest gedrückt:knuddel:

kann mich peppi & Manu nur anschliessen - positiv denken Tamy!!:ok:

Diggimon
23.08.2010, 19:23
Ganz doll die Daumen drück :ok: Wird schon Schiefgehen ;)

christlgo
23.08.2010, 20:00
Ich kann dich gut verstehen, aber trotzdem: Think positiv! :ok: Wir drücken die Daumen, Pfoten und Hufe, damit du morgen erleichternde Nachrichten bekommst!

bobbie
23.08.2010, 20:25
Jetzt nicht lachen; mir ist gerade was eingefallen.

Vor 2 Jahren nach Frauenarztbesuch der Schock: Blut im Urin. :schreck: Sonographie bei der Ärztin und festgestellt, dass die Harnblase an einer Seite "aufgeraut" ist. Tipp von Ärztin: mind. 1 -2 lit. Brennesseltee tägl. trinken und hömöopatisches Mittel verschrieben bekommen.

Kontrolle nach 2 Wochen: Immer noch etwas Blut im Urin.

Besuch beim Internisten deshalb: Alle Blutuntersuchungen gemacht, Urin 3x abgenommen, Krebsmarker gesetzt, alle Organe per Ultraschall abscannen (Dauer ca. 1 Std. mur fürs scannen). Ergebnis: niente.

Dann nochmals nach einigen Wochen: Blut im Urin. Nochmals Ultraschall. Wieder Aufrauung der Blasenwand. Besprechung: mind. 4 lit. Trinken. Nach 2 Wochen alles ok.

Deshalb Tamy, da braucht gar nix Schlimmes sein. (Ich war auch schon auf 150 und dachte an Krebs)

Ganz liebe Grüße
Angie

Isador
23.08.2010, 21:58
Oh alle Daumen sind gedrückt und immer positiv Denken...

Kopf hoch....

Tamy
24.08.2010, 01:41
Danke das ihr für heute Abend die Daumen drückt :)
ich werde natürlich berichten wie es gelaufen ist... :sorry:

Positiv Denken, das tun wir die ganzen Wochen schon...
aber im hinterkopf stellt man sich trotzdem die schlimmsten dinge vor..
zudem ihr Bruder vor zwei Monaten unerwartet an Krebs gestorben ist :(

Die Angst kann man einfach nicht ausschalten - leider -.

Lucy
24.08.2010, 06:26
:knuddel:

Auch meine Daumen sind gedrückt, aber denke positiv!
Wird bestimmt nix all zu schlimmes sein!

Babe
24.08.2010, 06:45
Daumen sind gedrückt!

Wie Waldi
24.08.2010, 08:52
Meld Dich bitte, wenn Du ein Ergebnis hat.
Sicherlich drücken Euch hier alle die Daumen!
Das wird schon...

Gabi
24.08.2010, 09:02
wir drücken auch ganz fest mit!

Ute
24.08.2010, 11:44
Auch ich drücke Euch ganz fest die Daumen und hoffe, dass es nicht so ausgeht wie bei meiner Kira.

Tamy
24.08.2010, 16:10
Vielen Dank für den lieben Zuspruch und das Daumen drücken, wir haben - hatte ich vergessen zu schreiben - um 19:00 Uhr den Termin *bibber*.
Und selbstverständlich werde ich später dann Bericht erstatten was raus gekommen ist :lach3:

Tamy
24.08.2010, 17:40
Wie das Leben manchmal so spielt... werden auch TA Krank, der Termin wurde abgesagt weil unser Doktor mit Blaulicht ins Krankenhaus gekommen ist.

Neuer Termin Freitag, 19:00 Uhr - bis zum nächsten Termin bitte die Däumchen gedrückt halten - ;)

Babe
24.08.2010, 19:09
Daumen sind weiterhin gedrückt,das wird schon wieder positiv denken!

Gute Besserung dem TA war hoffentlich nichts schlimmes!?

Hola
24.08.2010, 19:11
Auch das noch. Daumen sind hier auch ganz feste gedrückt....
Dafällt mir so was ähnliches ein wie Bobbie. Ich hatte immer wieder Blasenentzündungen mit Blut und allem drum und dran. Immer wieder AB und nach 1-2 Wochen wieder Blasenentzündung. War dann beim Urologe zur Blasenspiegelung und der meinte das die AB Gabe zu kurz war und die Blase nicht richtig ausgeheilt war und innen Wund war und somit es immer wieder kam bei kleinsten Bakteríen befall. Also viele Wochen AB zur Rezedivprophylaxe und danach Kürbiskerntabletten....von da an war ruhe bis auf vereinzelte Blasenentzündungen...hoffe das es bei euch was ähnliches ist!

Isis78
24.08.2010, 19:12
Auch wir drücken ganz feste die Daumen, haben zur Zeit mit der Mops-Murmel ein
ähnliches Problem!!

Grazi
25.08.2010, 06:44
Oh Mann...hab's gerade erst gelesen! :(
Hier werden gaaaaaaaaaanz feste die Daumen gedrückt!

Knuddels, Grazi

Tamy
27.08.2010, 17:18
Danke fürs Daumen drücken, unser lieber Doktor ist wieder da und der Termin steht!
wir machen uns jetzt fertig und fahren los, wollen wir hoffen das was Positives bei der Untersuchung rauskommt :)

Werde später berichten :lach3:

Tamy
28.08.2010, 00:25
Ich bin gerade am überlegen was ich schreiben soll, mir wollen irgendwie nicht die richtigen Worte einfallen.

Bei der Untersuchung wurde nun endlich der Grund gefunden warum die Maus seit Wochen blutet...
Der Stein war kein Stein wie angenommen und er war auch nicht weg *seufz* ...
Der Blasentumor hat in den letzten Wochen die doppelte grösse erreicht und er sitzt direkt am Blasenausgang mit einer kleinen abzweigung in die Harnröhre...

Wir haben für Montag - 30.08. - um 18:30 einen OP Termin dann entscheidet sich alles weitere, mir kommt das alles wie ein böser Traum vor und ich habe es noch nicht wirklich realisiert.

Jedenfalls wurde uns der Eingriff erklärt, der Schnitt sitzt ziemlich weit hinten - auch nicht gerade klein - die Blase wird dann eröffnet - abgesaugt -, der Tumor und die betroffene Blasenwand entfernt und je nachdem wir weit die Harnhöre mit betroffen sein sollte...
Ich will jetzt nicht weiter nachdenken was sein sollte, wenn die kleine schon voll mit Metastasen sitzt.
Das kann doch alles nicht war sein http://www.smilies.4-user.de/include/Traurig/smilie_tra_060.gif

bx-junkie
28.08.2010, 06:47
Ach Mensch Tamy...weiß gar nciht was ich sagen soll, das tut mir so leid, wirklich! :shake:
Im Grunde kann ich nur die Daumen drücken, das bei der OP alles gut verläuft und der Tumor noch nicht metastasiert hat.
Ich wünsche dir und der Maus alles alles Gute...und dir vor allem viel Kraft! :knuddel:

Wum & Wendelin
28.08.2010, 07:17
:traurig: oh man Tamy... mir laufen die Tränen... ich drück dir und deiner Maus ganz ganz doll die Daumen!!! Alles alles Liebe & Gute!!!

tpgbo
28.08.2010, 07:36
Auch ich drück Dir ganz fest die Daumen, daß alles gut endet und sich alles als halb so wild rausstellt.
Kann mir gut vorstellen, wie Dir zumute ist.

Ganz LG Tanja

Djego
28.08.2010, 07:54
Immer positiv denken!!!

Hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt!!!

Anja
28.08.2010, 08:01
Das tut mir sehr leid.

Ich wünsche deiner Maus alles erdenklich gute...
und drücke ganz kräftig die Daumen.

didgit
28.08.2010, 08:57
Da weiss man gar nicht, was man schreiben soll. :( Wir drücken Euch jedenfalls ganz feste die Daumen.

Isis78
28.08.2010, 10:08
Mensch Tamy,

dass tut mir so fürchterlich leid, ich kann mit Dir mitfühlen. Bei der Murmel
habe ich Angst vor einer ähnlichen Diagnose. Genaueres erfahren wir nächste Woche.
Ich drücke euch alle Daumen, dass die OP gut verläuft und sich das Mädchen wieder erholt.
Fühl Dich unbekannterweise gedrückt, ich glaube ich habe eine Ahnung, wie es Dir in den nächsten Wochen gehen wird

BÖR
28.08.2010, 13:49
Wir drücken auch Daumen und Pfoten....

Andrea und Bör

christlgo
28.08.2010, 16:43
O schreck! Wir drücken euch die Daumen und wünschen euch, dass die Op gut verläuft!

Hola
28.08.2010, 19:37
oh gott, wir hoffen alle mit dir und drücken alle daumen und pfoten....
Hoffentlich geht alles gut aus....sei stark für deine Maus damit sie auch stark sein kann!

Tamy
28.08.2010, 21:30
Danke euch sehr für eure lieben Worte :fuerdich:

Nach einer kurzen Nacht mit wenig schlaf und vielen gedanken sieht die Welt heute zwar immer noch nicht besser aus, aber ich bin Optimistisch und sage mir das alles gut gehen wird.
Das Röntgenbild vor zwei Wochen sah super aus, Herz, Lunge und auch ihre Knochen wie von einem jungen Gesunden Hund.
Ja, mein Mädchen ist 12 aber dafür TOPfit und man merkt bzw. sieht ihr das alter auch nicht an.

Die Hoffnung stirbt zuletzt und ich bin der festen überzeugung, wir schaffen das :ok:

Tamy
28.08.2010, 21:36
Bei der Murmel
habe ich Angst vor einer ähnlichen Diagnose. Genaueres erfahren wir nächste Woche.

Natascha das tut mir leid, sowas wünscht man keinem - diese Angst und ungewissheit - :(
Darf ich fragen was genau mit der kleinen Murmel los ist?

Fühl dich mal unbekannter weise zurück gedrückt :knuddel:

Isis78
29.08.2010, 05:37
Hallo Tamy,
ich kann mich Deiner ersten Beschreibung nur anschließen.Vor vier Wochen ging das ganze los. Ich hatte auch erst vermutet Blasenentzündung weil die Murmel im Plantschbecken war.
Dann unmengen Blut im Urin (für einen Mops unmengen) und jede Menge Harngries.
Beim Vet Ultraschall machen lassen, die Blase sah aus wie ein verschneites Fernsehbild.
Also mit einer Antibiose begonnen und Schmerzmittel gegeben. Bei der Harnuntersuchung
kam dann heraus, dass es sich nicht nur um Struvit handelt, sondern um alle formen
die es gibt :schreck:
Ich war ziemlich verunsichert, ob es nicht vielleicht am Futter lag, aber der Vet meinte, Futter ist ziemlich gut, liegt eher daran, dass es ein Mops ist. Trotz allem haben wir ein
spezielles Nieren- und Diätfutter mitgenommen.
Nun ist es seit letzter Woche wieder schlimmer geworden, auch ihr allgemein Zustand wird schlechter. Sie schläft viel, der Bauch im Bereich der Blase war immer sehr heiß und sie schien schmerzen zu haben.
Also nochmal zum Vet und ihn auf einen Blasentumor angesprochen.
NAchdem der dann ein bissel komisch rumgedruckst hat und meinte es wäre möglich, habe ich für Mittwoch einen Termin in der Tierklinik Hofheim.
Die Hinterhofzüchterin von der die Murmel stammt (habe sie ja vergangenen Herbst vom Vet-Amt übernommen) habe ich auch kontaktiert und nachgefragt. Es hat einige Fälle bei ihren Hunden gegeben, aber ob eine genetische Dispossition vorliegt ist natürlich fraglich.
Für wahrscheinlicher halte ich es, dass der Hund jahrelang zu fett war, falsch gefüttert wurde und anhand der Anzahl der Hunde vor Ort nicht genau zuzuordnen war, wer was genau hat.
Mir hat das gerade noch gefehlt, weil es meiner Isis mit ihrem Herzen in letzter Zeit nicht besonders gut geht und ich mich mit dem Gedanken abfinden muss, dass ihre Zeit bei mir
langsam zu Ende geht.
Wenn ich aber beide Hühner verliere dreh ich völlig durch

Grazi
29.08.2010, 15:31
Oh nein... Tamy, Natascha... das tut mir wirklich schrecklich leid!
Mag mir gar nicht vorstellen, was nun in euch vorgeht und welche Sorgen ihr euch macht. :(

Ich drücke euch beiden ganz fest die Daumen für OP und Untersuchung.
Hoffentlich sieht die Sache anschließend nicht ganz so schlecht aus und hoffentlich bekommt ihr die Mädels wieder hin.

Seufzend, Grazi

Tamy
29.08.2010, 19:30
mensch Natascha :( so eine schei.sse !

Aber ich kann so verdammt gut nachempfinden wie es dir geht, Snow ( 15 Jahre ) hat in den letzen Wochen auch so rapide abgebaut - die Hinterbeine wollen nicht mehr so richtig - dazu hat er wieder verstärkt Herzhusten -.
Dazu kommt noch das wir vor fünf Jahren zur genau der gleichen Jahreszeit im abstand von fünf Wochen zweimal abschieb nehmen mussten.
Aber wir dürfen nicht aufgeben, wir müssen für unsere lieblinge stark sein und kämpfen...

Ich wünsch dir und der Marmel von Herzen alles gute für die Untersuchung und hoffe mit, das sich bei euch was anderes herausstellt...

Sanny
29.08.2010, 20:50
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich drück euch beiden, samt den Hunden die Daumen!!!

Simone
29.08.2010, 21:25
Wir haben für Montag - 30.08. - um 18:30 einen OP Termin dann entscheidet sich alles weitere,http://www.smilies.4-user.de/include/Traurig/smilie_tra_060.gif


Ich werde an Euch denken und drücke ganz feste die Daumen, dass alles so gut wie möglich verläuft !!!

Isis78
30.08.2010, 08:10
Tamy, ich drücke Euch für heute abend ganz ganz feste die Daumen. Werde in Gedanken bei euch sein!!

Mit Isis ist das so eine Sache. Seit über vier Jahren lebe ich mit der Gewissheit, dass
sie die schwere Aorteninsuffizienz hat und ihr Herz jederzeit dekompensieren könnte.
Wir haben gemeinsam einen anaphylaktischen Schock und eine schwere Gebärmutterentzündung mitsamt Risiko-Op überstanden.
Dadurch hat sich bei mir irgendwie der Gedanke manifestiert, dass meine Maus nicht so schnell in den Himmel kommt.
Der Kardiologe in Hofheim ist immer fasziniert von ihrem Lebenswillen und ihrem Wesen.

In den letzten Wochen ist sie aber nicht mehr die alte. Dinge die sie früher total kalt gelassen haben, stressen sie ungemein. Sie hat immer öfter Phasen in denen sie sich zurück zieht. Früher war es ein unding, dass sie Nachts nicht mit im Schlafzimmer war oder sie beim Rudelkuscheln gefehlt hätte.
Aber an manchen Tagen möchte sie einfach nur in Ruhe gelassen werden.

Zusätzlich macht sich nun die jahrelange medikamentöse Behandlung bemerkbar. Morgens
kurz nach dem aufstehen erbricht sie häufig Magenflüssigkeit und anverdautes Futter vom Vorabend.
Sie hat GsD weder Herzhusten noch sammelt sich Flüssigkeit im Körper an, aber der Herzmuskel ist in den vergangenen Monaten so enorm gewachsen, das merke ich auch ohne Ultraschall.

Jetzt heißt es erstmal abwarten, was unser Vet dazu sagt.

Gabi
30.08.2010, 08:55
Ich drücke Euch auch ganz feste die Daumen. Alles Gute!!!!!!

Tamy
30.08.2010, 16:36
auch an euch nochmal ein liebes Danke...
Mir ist sowas von schlecht vor Angst und Aufregung, sowas kenn ich gar nicht :(

Mir werden uns jetzt so langsam in die Startlöcher begeben, bis später... *puh

LukeAmy
30.08.2010, 16:47
auch wir denken an euch und die Maus.....und hoffen das beste ..eure Domino schafft das , ist doch das Prinzesschen

bx-junkie
31.08.2010, 19:46
Hey Tamy
Wie hat die Schnecke die OP überstanden?

sina
31.08.2010, 20:37
Ich hab's eben erst gelesen, auch wir drücken natürlich feste die Daumen das alles gut gegangen ist!

Hola
01.09.2010, 08:45
Das Tamy gar nix hören lässt macht mich sehr skeptisch, das könnte nix gutes heißen. Hoffentlich lieg ich falsch und sie hat nur keine Zeit zum schreiben weil sie sich so freut das alles gut gegangen ist....

Isis78
01.09.2010, 09:13
@Hola:

geht mir ganz genauso. Hoffen wir das beste!

Diggimon
01.09.2010, 09:58
Oh Menno , immer noch nichts :(
Ich werde aber so langsam etwas "Kribbelig" hoffentlich ist alles Tutti im Hause Tamy :gruebel:

Tamy
01.09.2010, 16:25
Entschuldigt aber ich kann erst jetzt was schreiben, zumindest werde ich es versuchen....

Erst mal die OP hat die Maus gut überstanden, die Nacht war ziemlich schlimm sie musste alle paar Minuten raus zum pullern auch wenn nix raus kam.
Dafür das sie in Vollnarkose war hat sie uns die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen um sieben auf Trab gehalten, fünf Stunden am Stück nur gefiept und gewinselt.

Gestern - der erste Tag nach der OP - ging es ihr gut, sie mochte zwar ihre Leberwurst Tbl. nicht aber was muss das muss
Fressen ging auch nicht sehr viel rein, 4 - 5 Bröckchen und sie wollte nicht mehr, trinken tut sie aber normal.

Heute nun sieht es wieder ein Stück besser aus, die kleine hat schon von selbst gefressen, das Schwänzchen wackelt und sie ist gut drauf, schläft natürlich sehr viel, aber nach so einer OP völlig normal...
Die Maus bekommt jetzt Morgens und Abends Schmerztabletten und Mittags ihre AB die sie leider immer noch nicht von selber nimmt, Leberwurst pur leckt sie ab, aber wehe da ist eine Tbl versteckt dann drehen wir den Kopf weg... ;)

Morgen früh haben wir die erste Nachkontrolle, aber der Patient benimmt sich im grossen und ganzen Vorbildlich und versucht nicht mal am Pflaster zu lecken.:ok:


So, wie schreib ich jetzt am besten ohne das ich in Tränen ausbreche, gute Frage.. weil sie kullern mir schon wieder über die Wangen, gerade in diesem Moment wird mir wieder bewusst, was diese Diagnose bedeutet.

Der Tumor konnte nicht vollständig entfernt werden, er musste sogar aus geschält werden weil er an einer Stelle sitzt wo man nichts weg schneiden konnte....
Und wie es natürlich so ist, handelt es sich um eine Agressive Krebsart und es gibt keine Heilung für meine Maus :traurig:
Wir werden trotzdem noch alles versuchen, es gibt noch ein paar Mittelchen die das Wachstum verzögern aber ich muss da Morgen nochmal in Ruhe nachfragen, so alles hab nicht mehr mitbekommen....

Vielleicht haben wir noch mit viel Glück drei, oder vier Monate.... aber wir kämpfen für die Maus bis zum letzen Atemzug!

Sorry aber ich kann nicht weiter..

Isis78
01.09.2010, 16:32
Och Mensch Tamara,

das tut mir wirklich leid, dass ihr keine besseren Nachrichten habt.
Beschert der kleinen noch eine schöne und schmerzfreie Zeit und vor allem geniesst
diese Zeit mit ihr noch.
Fühl Dich mal ganze feste gedrückt

Ute
01.09.2010, 17:04
Tamy, es tut mir so leid und ich habe Tränen in den Augen :traurig:
Die Geschichte hört sich so an wie bei meiner Kira.
Nur habe ich Kira nicht mehr operieren lassen. Kira hat den letzten Sommer noch geniessen können und dann musste ich sie gehen lassen :traurig:
Ich denke ganz doll an Dich und weiß, wie Du Dich jetzt fühlst.

Bulli-Fan
01.09.2010, 18:42
Ich wünsch Dir die Kraft Eure noch vorhandene Zeit genießen zu können :(

BÖR
01.09.2010, 18:42
Das tut mir sehr leid und ich wünsche Euch viel Kraft für die nächste Zeit.:traurig:

Andrea

Hola
01.09.2010, 19:04
ich weiß gar nicht was ich sagen soll....
Es tut mir unheimlich leid das ihr so eine Diagnose bekommen habt, da fehlen einem die richtigen Worte. Ich hoffe das ihr noch eine lange Zeit zusammen verbringen und geniessen könnt. Verwöhn die Maus richtig und verbringe eine schöne Zeit mit ihr.
Ich denke an dich, traurige Grüße

didgit
02.09.2010, 07:36
Tamy, ich kann es so gut nachfühlen. Wir machen grad mit unserer kleinen Englischen Bulldogge ähnliches durch. Am Dienstag bekamen wir die Nachricht, dass sie voller Tumore ist und auch nur noch wenige Wochen hat.
Geniesse die Zeit mit deinem Schätzchen und macht es Euch richtig schön.
Wünsche dir viel Kraft.

Wie Waldi
02.09.2010, 09:04
Das geht mir echt nah, denn ich weiß wie sehr Ihr an Euren Tieren hängt :(
Macht das beste aus der Situation und lasst sie nicht unnötig leiden. Ihr leidet sonst unnötig mit. Ich denke an Euch...

Nessie
02.09.2010, 09:08
Ich bin ehrlich gesagt gerade sprachlos....und weiß nicht was ich schreiben soll. Es tut mir so unsagbar leid für euch!

Gabi
02.09.2010, 09:35
Oh Tamy, das tut mir so leid! Klingt wie es bei Daisy war, ich habe richtig Gänsehaut. ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass ihr noch eine lange schöne Zeit miteinander habt. traurige Grüße und alles alles Gute für Euch!

christlgo
02.09.2010, 10:10
Wir wünschen euch eine schöne Zeit, genießt sie intensiv!
Alles Gute!:lach4:

Peppi
02.09.2010, 10:18
:(

Guayota
02.09.2010, 11:16
Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit!:traurig:

Tamy
02.09.2010, 23:52
Wir danken euch allen so sehr für die lieben Worte und auch für die PNs die geben einem neue Kraft und Hoffnung :)

Wir wünschen uns natürlich noch mehr als nur 3 oder 4 Monate und werden alles versuchen und solange unser Mädchen mit uns kämpft, uns zeigt sie will bei uns bleiben geben wir auch nicht auf :ok:
Heute geht es ihr schon wieder ein Stück besser, sie frisst und trinkt... nur die Tbl will sie immer noch nicht :p

Wir hatten Gestern Abend die erste Nachkontrolle und der TA war sehr zufrieden mit ihr, auch fühlt sich alles gut an :blume:
Er war nur leicht überrascht das es ihr so extrem gut ging, Madam geht ja schliesslich seit dem ersten Tag nach der OP alleine die Treppen und springt auch schon aufs Sofa:schreck: ansonsten schont sie sich von selbst und sie hat hier ja auch ihre Ruhe.

Gemein war natürlich das sie gleich wieder zwei Spritzen bekam, AB und einmal - Spinnengift - was das Wachstum des Tumors eindämmen soll *daumendrück* zusätzlich bekommt sie noch TSO Tabletten die ebenfalls das Wachstum verlangsamen sollen.

Am 10.09 kommen die Fäden raus und dann muss ich nochmal Fragen wie oft das - Spinnengift - gespritzt werden kann, war ganz erstaunt das unser TA es im "Lager" hatte.... als Trostpflaster und weil sie alles mit einer Engelsgeduld über sich ergehen lässt, gab es zum Abendbrot lecker Beefsteakhack :D
die versteckten Tbl. hat sie mir trotzdem wieder vor die Füsse geworfen :kicher:

Wir wollen das beste hoffen !

Ronja-Shela
03.09.2010, 09:13
Auch wir möchten Euch für die verbleibende Zeit viel Kraft wünschen.

Hola
03.09.2010, 09:22
meine nachbarin hatte mit ihrer katze gute erfahrungen mit spinnen gift, hat dem tier bestimmt noch 4 jahre gebracht aber das kommt natürlich auf die krebsart usw. an....drücke weiterhin alle daumen

Simone
03.09.2010, 20:56
:traurig: Das tut mir wirklich sehr leid. Ich muss immer an Lisa denken, wenn ich solche schlechten Nachrichten lese. :( Ich drücke Euch die Daumen, dass sie zumindest noch einige schöne Monate vor sich hat und ihr die Zeit sehr intensiv miteinander verbringen könnt.

Grazi
05.09.2010, 09:44
Oh, nein.... das tut mir wirklich schrecklich leid, Tamy. :(

Fühl dich mal ganz dolle gedrückt und gib' der Kleinen einen Nasenstups.

Sie hält sich ja wirklich tapfer und ich hoffe sehr, dass ihr die Lehrbücher Lügen straft und noch eine vergleichsweise lange und schöne Zeit miteinander habt!

Daumendrückend, Grazi

Tamy
05.09.2010, 16:12
Ich sag einfach - Danke - für die lieben Worte :)

Der Maus geht es zusehends besser seit Gestern wälzt sie sich im Gras und das ist ein sehr gutes Zeichen :D

Allerdings gibt es auch zwei Negative sachen zu berichten
Leider fangen ihre Augen wieder an zu Eitern und ich hab schon mal Vorsorglich die Salbe vom letzten mal eingesetzt.
Zudem hab ich vorhin gesehen das sie eine kleine Beule am Bauch hat, ich schätze mal das sich Wundwasser abgesetzt hat http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_328.gif
also Morgen früh gleich zum TA und abklären lassen *seufz*

Maus was machste nur mit uns..

bx-junkie
05.09.2010, 18:54
Und wie es natürlich so ist, handelt es sich um eine Agressive Krebsart und es gibt keine Heilung für meine Maus :traurig:
Wir werden trotzdem noch alles versuchen, es gibt noch ein paar Mittelchen die das Wachstum verzögern aber ich muss da Morgen nochmal in Ruhe nachfragen, so alles hab nicht mehr mitbekommen....

Vielleicht haben wir noch mit viel Glück drei, oder vier Monate.... aber wir kämpfen für die Maus bis zum letzen Atemzug!

Sorry aber ich kann nicht weiter..

Fühl dich gedrückt Tamy...ich weiß gar nicht was ich schreiben soll, es tut mir so unendlich leid und ich hoffe das die kleine Kämpferin noch ein paar Jahre rausschlagen kann...ich würde es euch so sehr wünschen!
So wie du jetzt schreibst scheint sie sich ja ganz gut zu fühlen und ich hoffe das es noch besser wird.
Ich drücke euch ganz feste die Daumen und knuddel mal deine Mausi von mir :knuddel:

Tamy
11.09.2010, 00:12
oh Claudia... wie sehr würde ich mir noch Jahre mit der Zaubermaus wünschen :traurig:

Gestern Abend wurden die Fäden bei der Prinzessin gezogen, unser TA ist sehr zufrieden mit der Patientin und die Narbe sieht super aus :)
Die Äuglein waren wieder voller Eiter und wir müssen nun nochmals 10 Tage mit Salbe ran, aber das wird schon wieder...
Die zweite Spritze vom Spinnen - Tarantula - Gift hat sie auch gleich bekommen, diese wird weiterhin im abstand von einer Woche Injiziert und wir hoffen alle das es hilft.
Im Oktober machen wir dann nochmal einen Ultraschall von der Blase und dann wissen wir mehr :(

Gnädiges Fräulein frisst jetzt auch nicht mehr alles, im moment steht sie auf Rinderhack und Hühnersuppe mit Nudeln :kicher:
und was das Prinzesschen befiehlt, wird gemacht :D

Sanny
11.09.2010, 07:34
Schön, wenn wenigstens die Narbe gut aussieht und sie sich soweit fit fühlt. Das ist doch ein gutes Zeichen!
Ich drück die Daumen, dass der Ultraschall positiv ausfällt und ihr wirklich noch ein paar JAhre vor euch habt. Hier sind Daumen und Pfoten gedrückt! Gute Besserung kleines Prinzesschen! :blume:

bx-junkie
11.09.2010, 19:09
oh Claudia... wie sehr würde ich mir noch Jahre mit der Zaubermaus wünschen :traurig:



Ich weiß das es schwerfällt, aber versuche daran zu glauben http://www.millan.net/minimations/smileys/wetkissf.gif (http://www.millan.net)

Schön das die Narbe gut aussieht! :ok: Ich wünsche dir viel Kraft und glaub an dein Mädchen...sie ist bestimmt ne Kämpferin!

Renate A.
12.09.2010, 11:24
Liebe Tamy,
wir haben am 17. August 2009 auch so eine schreckliche Diagnose bei unserer Amelie bekommen. Die Prognose war: noch 2 Monate und mit viel Glück vielleicht noch 6 Monate Lebenserwartung.

Im Dezember 2009 gab es einen fürchterlichen Tiefpunkt, Amelie hatte einen Magen-Darm-Virus, der ihr ganz übel zugesetzt hatte und wir dachten, davon erholt sie sich nicht mehr und sie würde den Jahreswechsel nicht mehr erleben.

Mittlerweile haben wir September 2010 und Amelie lebt immer noch - ohne Schmerzen und mit viel Freude, Lebensqualität und einem unendlichen Willen, Leben zu wollen.

Wir können unser Glück manchmal kaum fassen, dass wir sie immer noch haben.

Ich drücke Euch von ganzem Herzen die Daumen, gebt die Hoffnung nicht auf, genießt die Zeit, die Ihr habt, egal wie lange sie dauern wird.

Liebe Grüsse
Renate

Tamy
12.09.2010, 18:50
Vielen, vielen Dank euch dreien ......

besonders dir Renate, dein Bericht gibt einem wieder mehr Hoffnung gerade heute hab sowas gebraucht :)
und ich wünsch mir so sehr das wir alle - die gerade eine schwere Zeit durchleben -
noch eine sehr sehr lange und schöne Zeit mit unseren Lieblingen haben :lach3:

Hier mal ein Bild von der Narbe, 13 Tage nach der OP :ok:

http://img26.imageshack.us/img26/1207/img9121mittlerewebansic.jpg


Meine kleine Prinzessin, meine grosse Kämpferin ....

http://img46.imageshack.us/img46/6492/img8771mittlerewebansic.jpg

bx-junkie
13.09.2010, 04:36
Ich finde die Narbe sieht wirklich klasse aus! :ok: nicht rot gar nix, super!
Weiterhin alles Gute für die Maus und für dich!

Diggimon
13.09.2010, 10:01
Drücke dem Fusselchen weiterhin alle Daumen ,Zehen und was man sonst noch Drücken kann :ok:

Impressum - Datenschutzerklärung