PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ängstlichkeit? Beschützen?


Djego
17.08.2010, 11:38
Also ich weiß nicht, ob ich es hier richtig rein stelle aber ich denke es hat mit Erziehung zu tun. :D

Ich mache seit einiger Zeit Nordic-Walking:p und nehme dazu auch Djego mit. Sobald wir an den Feldern sind läuft er frei (aber immer in meiner Nähe). Im Wohnbereich bzw. an den Straße ist er an der Leine. Jetzt hab ich ein kleines Stückchen wo an einer ganz ruhigen Landstraße (geteerter Feldweg) vorbei geht. Da es da aber nur rechts einen 1 Mann-Gehweg gibt lasse ich Djego links bei Fuß auf dem Feld (ich lauf gegen die Fahrtrichtung) laufen. Klappt soweit echt gut.
Jetzt wissen wir ja, daß Djego ein kleiner Schisser ist, wenn ihm etwas nicht geheuer ist (und er nicht an der Leine), sich abseits einfach hinsetzt und wartet bis das "Komische" vorbei ist. Ich mach dann in der Zeit einfach Dehnübungen und warte auch.:pfeiff:

Da gestern ja ein S...wetter war kam von hinten auf dieser Straße ein Mann auf dem Fahrrad mit so einem komischen schwarzen Regenkape, was auch über das Fahrrad geht.
Djego sieht das, ich reagier aber nicht und lauf weiter. Dann wird es ihm doch etwas zu komisch und er geht auf seinen Sicherheitsabstand mitten aufs Feld und setzt sich hin.
Jetzt fängt das komische schwarze Ding aber an ihn anzustarren. :hmm: Djego schaut mich an aber ich an ihm vorbei aufs Feld (interessiert mich ja nicht, daß blöde Ding - ist ja nicht gefährlich). Dann starrt der Mann aber mich an (hab ihm seitlich den Rücken zugedreht).Wo er auf fast gleicher Höhe zu mir ist springt Djego los (3 - 5 Satz), bellt ziemlich tief und hat auch sein Streßbürzel gestellt. Also Erscheinungsbild war imponieren/groß machen. Ich erstmal "nein", dann gleich hinterher ein strengereres "Nein""Hier""Sitz""Platz". Hat er auch alles schön gemacht! :)Nicht das ihr denkt ich hab in Verzweiflung alles gerufen was geht. ;) Aber ich wurde halt gleich strenger im Ton, weil er noch nie einen Scheinangriff auf eine Person gestartet hatte und ich nicht wollte, daß er auf die Straße rennt. Aber er hat den Mann echt im Auge behalten. Wo der etwas weg war sind wir weiter - Djego hat sich kurz geschüttelt und dann lief er wieder wie eine 1.
Also ich weiß, daß es von Djego ein Scheinangriff war und hätte der Typ ihn wieder angestarrt und wäre noch ein Schlenker auf ihn zu gefahren wäre er wieder weg gerannt.
ABER ich kann nicht mit solchen Dingern üben, weil es auch der erste oder evtl. der zweite war, den Djego in seinem Leben gesehen hat! Ich hab die übrigens auch nicht öfter gesehen in den letzten 4 Jahren.

Wenn ich so ein Ding selbst anziehen würde, würde es ihn mal wieder nicht interessieren, weil das bin ja ich. :hmm:
Kann ich da jetzt überhaupt was üben?

Mir ist wirklich aufgefallen, daß er so reagiert hatte, als das "Ding" (für seine Meinung) mir zu nahe war.
Hat er also vielleicht so reagiert, weil er evtl. dachte ich bekomme es nicht mit und er muß eingreifen und mich beschützen?
Als ich die Befehle gab hat er ja gehört...Und er weiß auch, daß ich die Sachen normal regle.

Also, eure Meinungen, Interpretationen, Ratschläge oder Tips bitte!!!:D

Grüßle
Franzi

Mila
17.08.2010, 12:04
Vom lesen her klingt deine Reaktion und seine Reaktion doch gut!
Ok, das auf den Mann zuspringen und bellen hätte nicht sein müssen, aber du hast ihn sofort zurechtgewiesen, ihn zu dir gehört und abgelegt, und er hat es gemacht.
D.h. ich tippe einfach auf Unsicherheit seinerseits, und da sich der Mann dir genähert hat, hat er gedacht es wird ernst und er muss eingreifen. Du hast ihm dann aber quasi mitgeteilt: mach ich alleine!

Üben würde ich gar nix... nur weiterhin gut aufpassen, und das abrufen aus den verschiedensten Situationen weiterhin trainieren!

Peppi
17.08.2010, 12:10
Böser Regencape Mann ist auf jeden Fall ne Übung in der HuSchu. ;)

Mila
17.08.2010, 12:14
In der HuSchu ist der Regencape-Mann aber eher ne Lachnummer, und auf dem Feld/weg ne 'echte Gefahr' ... also ich finds schwierig sowas zu üben... es wird immer Dinge geben, die Hunde 'komisch'/'gefährlich' finden, und oft erkennt man selbst zu spät, dass z.B. ein Skateboard, Inlineskates, Rollator, komische Hüte etc. ne potenzielle Gefahr aus Sicht des Hundes darstellen...

Peppi
17.08.2010, 12:24
Man lernt ja auch mit dem Ziel zu "generalisieren".

Und manche Hunde wurden vor Urzeiten halt mal darauf selektiert. ;)

Doc_S
17.08.2010, 12:24
Bei Bekannten hat ne Freundin zum Test das Zimmer verlassen und ist mit Handtuchturban wieder rein gekommen. Hunde haben angeschlagen.
Ich hab mir ähnliches mal bei meiner Maus erlaubt, ebenfalls Regenponcho (vom Angeln) drüber gezogen und nen WK II- Stahlhelm drauf und wieder rein ins Wohnzimmer. Sie hat mich gestellt, bis ich was gesagt habe und dann hat sie ganz komisch drein gekuckt als ich die Maskerade abgelegt habe.
Aber mach dir keine Sorgen, ist ganz normales Molosserverhalten. Basecaps, Sonnenbrillen, Flattertücher. Aber so etwas ist mit ner guten, verständnissvollen Hundeschule doch trainierbar. So wie auch Fahrstuhlsituation oder andere Elemente aus dem Wesenstest. ;)

Peppi
17.08.2010, 12:34
Ich hab dem Schulle so das Bellen auf Kommando beigebracht: Mit Ballhut! :D

Mila
17.08.2010, 13:02
Ich hab mir ähnliches mal bei meiner Maus erlaubt, ebenfalls Regenponcho (vom Angeln) drüber gezogen und nen WK II- Stahlhelm drauf und wieder rein ins Wohnzimmer.

Oh Gott ;)... ich glaube ich hätte dich auch "gestellt", hrhr :kicher:

Klar ist sowas trainierbar... ich sag mal: paar Mal Straßenbahn fahren oder ähnliches, und der Hund lernt nebenbei so ungefähr alle 'Verrückten' kennen, die es so gibt. Leute im Rollstuhl, mit Rollator, mit Behinderungen, Kinder jeden Alters, Menschen die den Hund anstarren (ok, davon gibts mehr als nur ein paar....), ...
Man darf natürlich den Hund nicht überfordern, wenn er sowas nicht kennt. Ich hab auch angefangen und bin sonntags in die erste Bahn am Morgen eingestiegen, in der keiner war (außer ein paar Betrunkenen von der letzten Nacht)...

Ladyhawke
17.08.2010, 13:06
Wie alt ist Djego? Ich frag das, weil bei vielen Molossern im Alter von ca. 1-2 Jahren "Geisterstunde" ist und dazu ggf. der Schutzinstinkt erwacht.

Wir machen grad ähnliches durch- wobei Bambam Dinge die nicht da sind wo sie sein sollten schon immer verbellt hat (Rasenmäher am falschen Platz, ein Auto zuviel beim Nachbarn, neue Wäschespinne und ach du schreck auch noch Laken drauf....)

Am besten ruhig bleiben und wenn irgend möglich vielleicht sogar die "unheimlichen" Menschen ansprechen oder die Hand geben. (geht zu zweit besser) NIE den Hund ansprechen, unheimliche Gegenstände streichelst Du- wirst sehen, er kommt schnuppern ;)

Hilfe bekamen wir von Magicaldog ;)

AlHambra
17.08.2010, 13:14
Geisterstunde :ok:

Kenn ich nur zu gut, ich find das auch normal in dem Alter.
Klassiker: Der Müllbeutel am Wegesrand, der da gestern noch nicht war :schreck:

Motto für den HH: Gelassenheit

Ich mach es immer so, wenn Samson einen Passanten besonders misstrauisch beäugt (dunkle Kapuzenjacke zB), dass ich dann ausdrücklich ganz besonders freundlich "Guten Tag" rufe. idR kommt ja ein freundlicher Gruß zurück und das merken sich die Hunde auch...

Nessie
17.08.2010, 14:02
Das kenne ich auch....Faye meinte eine Zeit lang auch alles anzubellen oder anknurren zu müssen. Mittlerweile ist das schon viel besser geworden. Ich bin an den Gegenständen immer kommentarlos stehen geblieben. Ich habe dann so getan als ob ich mir die Gegend anschaue. Dann kam Faye auch zu mir und setzte sich neben mir hin. Als sie keine Angst/Unsicherheit mehr zeigte, habe ich sie überschwänglich gelobt. Und bei fremden Menschen, die sie nicht kannte, aber ich dafür mit denen hab ich mich dann unterhalten. Und je länger ich mich mit den Leuten unterhielt, umso mehr ist Faye aufgetaut. Sie hat dann gemerkt, das ihr niemand etwas tut. Und ab und zu hat sie sich auch mal streicheln lassen.

Ladyhawke
17.08.2010, 16:33
Ich mach es immer so, wenn Samson einen Passanten besonders misstrauisch beäugt (dunkle Kapuzenjacke zB), dass ich dann ausdrücklich ganz besonders freundlich "Guten Tag" rufe. idR kommt ja ein freundlicher Gruß zurück und das merken sich die Hunde auch...

Und die Menschen, die ganz verblüfft über soviel Freundlichkeit in unserer so feindseligen Welt sind:D

Monty
17.08.2010, 18:26
Zuerst : Djego hat gut reagiert, und dann auch deinen Anweisungen gefolgt...reicht vollkommen meiner Meinung nach

Seit Snoopy kenne ich das Geisterphänomen auch, - gut was solls dann stehen halt mal gelbe Müllsäcke im Raum, es wird mit Sturzhelmen gekickert, in der Wohnung Seilgesprungen, Gummitwist oder ein blauer Sack vor den Ventilator gehangen...einfach halt mal so was einen an Quatsch einfällt.

Mit Sturzhelm oder unter dem aufgespannten Regenschrirm auf den Sofa sitzen haben eigentlich fast alle Hunde sehr beeindruckend gefunden.

So ein Automatikschirm ist auch sehr gefährlich...

Maiva
17.08.2010, 21:58
Mit Sturzhelm oder unter dem aufgespannten Regenschrirm auf den Sofa sitzen haben eigentlich fast alle Hunde sehr beeindruckend gefunden.


Bitte ein Foto!:kicher:

linda
18.08.2010, 06:00
oh ja das stell ich mir grad bildlich vor. silvia sitzt mit regenschirm aufm sofa, während der blaue sack vor dem ventilator weht und der mann den helm durch die hütte kickt.
ich würde raten das bei runte gelassenem rolladen zu machen, sonst weisen einen die nachbarn noch ein.:kicher:

Monty
18.08.2010, 07:27
und der mann den helm durch die hütte kickt.

Nein, wir kicken doch nicht die schweineteuren Helme durch die Wohnung...die kommen brav dort hin wo sie hingehören - auf den Kopf und dann wird gekickt. Hat auch für Menschen sehr viel komisches...macht mal ein Kickerturnier die einen tragen Sturzhelme, (Sonnenvisier geschlossen) und die Gegner Mafiosisonnenbrillen... dazu ein Bier...

Unseren ersten Hund den wir im Alter von ca. 1 Jahr bekamen, kannte nur seinen Hinterhofverschlag. Sheila war sehr lieb und dankbar, problemlos - bis auf Ihre Ängste, gepaart mit Angstaggressionen.

Ich kann mich noch gut erinnern, Hund hat sehr schnell gelernt stubenrein zu werden - Gassigang steht an, draußen regnet es und Papa nimmt den Schirm in die Hand.

So komisch die Situation wirken mag, wenn Eltern und Kinder im Wohnzimmer unter den aufgespannten Schirm sitzen, mit Leckeren bewaffnet. Das war eigentlich sehr traurig.

Da Bayern schon sehr früh loslegte mit Gefahrenhundegesetz und Wesenstest - aber keiner wusste, was verlangt werden sollte, hatten wir dann die Idee alles Mögliche und Unmögliche zu üben.

linda
18.08.2010, 07:32
ja ich hätte mich auch so zum horst gemacht, wenn es sein müsste.
da sieht man mal was man nicht alles für die hunde macht.

Grazi
18.08.2010, 07:33
So komisch die Situation wirken mag, wenn Eltern und Kinder im Wohnzimmer unter den aufgespannten Schirm sitzen, mit Leckeren bewaffnet. Das war eigentlich sehr traurig. Das kenne ich. Nie im Leben hätte ich daran gedacht, so was extra üben zu müssen... Regenschirme waren so selbstverständlich und meine Hunde hatten damit nie ein Problem.
Bis Vega kam.... und völlig panisch reagierte. :(
Daraufhin haben wir auch mit ausgespanntem Regenschirm auf der Couch gesessen, Fernsehen geguckt und Leckereien gemampft, die Hundi auch mochte.

Grüßlies, Grazi

Monty
18.08.2010, 07:41
An solche Fernsehabende, in denen die Chips neben den getrockneten Leberstreifen standen, kann ich mich auch erinnern

linda
18.08.2010, 07:42
An solche Fernsehabende, in denen die Chips neben den getrockneten Leberstreifen standen, kann ich mich auch erinnern

oh da würde mein mann niemals mit spielen. der würde mich für total bescheuert erklären und mich einweisen lassen

Monty
18.08.2010, 07:47
Meiner musste mitspielen - es war sein Hund. Wir hatten das damals eigentlich intuitiv gemacht, da gab es noch keine Bücher zu und auf die Idee sich Rat zu holen oder einen Hundetrainer zuzuziehen kam auch niemand.
Was waren wir naiv, hat aber alles geklappt :D

linda
18.08.2010, 07:52
loona ist auch der hund von meinem mann. aber er kümmert sich schon lange nicht mehr drum. eigentlich hab ich ihm freiwillig alles abgenommen. meiner meinung nach macht er viel zu viel falsch.

Monty
18.08.2010, 07:55
hüstel, dann mal der Tip von einer älteren Dame, die 3x verheiratet war: Männererziehung klappt wie Hundeerziehung, liebevolle Konsequenz und positive Verstärker

linda
18.08.2010, 08:03
hüstel, dann mal der Tip von einer älteren Dame, die 3x verheiratet war: Männererziehung klappt wie Hundeerziehung, liebevolle Konsequenz und positive Verstärker

ne ne ne der soll blos die finger von den hunden lassen. der macht mir meine ganze erziehung innerhalb von 10 minuten kaput.
ich hab meine jüngste tochter entbunden, bin 2 stunden später mit kind nachhause und bin erstmal mit den hunden laufen gegangen.
er war das letzte mal alleine mit den hunden draussen vor ungefähr 3 jahren. da war delayla noch ein kleines welplein.

Ladyhawke
18.08.2010, 08:08
ne ne ne der soll blos die finger von den hunden lassen. der macht mir meine ganze erziehung innerhalb von 10 minuten kaput.
ich hab meine jüngste tochter entbunden, bin 2 stunden später mit kind nachhause und bin erstmal mit den hunden laufen gegangen.
er war das letzte mal alleine mit den hunden draussen vor ungefähr 3 jahren. da war delayla noch ein kleines welplein.

Üb Dich mal a bissi in Geduld;) Du glaubst gar nicht wie dem die Brust schwillt wenn er mal was richtig macht und positiv bestätigt wird :D ich arbeite heut noch dran (nach fast 13 Jahren) und es klappt wunderbar.
Wenn wir unseren Männern alles abnehmen sind sie a. gefrustet und b. lernen nix;)
Bsp.
meiner braucht zum Socken aufhängen keine Klammern, weil ich mich aber trotzdem über den guten Willen freu ist er stolz wie Oskar.....kann echt lustig sein :ok:

Sorry für´s OT....

Peppi
18.08.2010, 08:31
hüstel, dann mal der Tip von einer älteren Dame, die 3x verheiratet war: Männererziehung klappt wie Hundeerziehung, liebevolle Konsequenz und positive Verstärker

:ok: aber manche Frauen, wollen das nicht verstehen :p

Djego
18.08.2010, 14:09
Djego ist halt ein Riesenbaby.
Aber für einen Hund im besten Alter (4 1/2 Jahre). :flirt:

Laut Trainer wird er in manchen Situationen immer Angst haben aber er vertraut mir. Das ist mir auch das wichtigste.

Hm, ich glaub ich versuch die Erziehung bei meinem Männle auch mal...:kiss::kicher:

Impressum - Datenschutzerklärung