PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (neue) Verkaufsstrategie von "Wühltischwelpen"


Mickey48
15.08.2010, 20:56
Quelle:http://www.tierforum.de/t107691-neue-verkaufsstrategie-von-wuehltischwelpen.html

Hey ihr Lieben,
ihr habt davon vielleicht schonmal gehört, ich habe es eben durch ein örtliches Tierheim zum ersten Mal erfahren.
Die sogenannten "Wühltischwelpen" (ich denke, jeder weiß, was damit gemeint ist) werden nun wohl seit neustem nicht mehr nur an der Grenze verschärbelt, nein, mittlerweile versucht man es auch zentral im Land.

Obdachlose aus verschiedensten Städten bekommen jeweils einen Welpen in die Hand gedrückt, um ihn dann bei den Passanten an den Mann zu bringen, damit sind die Händler noch aufdringlicher, als sie es sowieso schon waren.
Wenn der Welpe verkauft ist, verschwindet auch der Obdachlose, um dann an einer anderen Stelle der Stadt, den nächsten Welpen zu verkaufen.
Man kann, wie immer, davon ausgehen, dass die Kleinen weder geimpft/gechipt noch ärztlich untersucht, noch lange genug bei der Mutter waren, die vermutlich irgendwo schon bald den nächsten Wurf zur Welt bringen muss.

Ihr wisst ja, Angebot und Nachfrage. Lasst es nicht so weit kommen. Falls ihr sowas auch seht, meldet es dem örtlichen Tierheim, dem Veterinäramt, oder im Zweifelsfall die Polizei, wenn ihr sonst keine andere Nummer habt. Ob sie es stoppen können ist fraglich, aber sie machen es den Gaunern zumindest nicht mehr so leicht!
Wenn ihr seht, dass jemand so einen Hund holen möchte, klärt sie auf, so gut es geht, diese Entwicklung sollte gar nicht est stattfinden.

Ein kleiner Racker wurde bereits eingesackt und sitzt nun in einem Tierheim in meiner Nähe... Fürchterlich!

Impressum - Datenschutzerklärung