PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unruhige Nacht


Grazi
08.08.2010, 08:15
Als ich heute nacht um 3.00 Uhr wach wurde, fiel mir siedenheiß ein, dass ich vergessen hatte, eine Tasche für den sonntäglichen Brötchendienst vor die Haustür zu legen... als raus aus dem Bett.

Im Vorbeigehen kurze Bestandsausnahme: Vega, Simba und Feli im Schlafzimmer... Mortisha hätte ich also im Wohnzimmer schlafend vorfinden müssen. Doch da war sie nicht. Weder auf der Couch, noch neben der Couch auf dem großen Hundekissen und auch nicht auf der Matratzen vor dem Kaminofen. :hmm:
Kurzer Blick zu meinem Schreibtisch. Auch auf dem daneben liegenden Kissen kein Gremlin.

Zurück Richtung Schlafzimmer... im Durchgang: kein Hundi im Ohrensessel oder auf dem Hundelager in der Ecke. Bett gecheckt. Morty lag auch nicht an Görks Fußende. Wo war sie? Hatten wir sie etwa SCHOCKSCHWERENOT :schreck: versehentlich ausgesperrt und sie hatte die halbe Nacht im Garten verbracht?

Hektisch zur Terrassentür gerannt. Tisha lag nicht davor. Also barfuss raus und mit klopfendem Herzen durch den Garten gelaufen. Weit und breit kein Hundekind! Wo war sie? :35:

Mittlerweile nur noch mühsam eine Panik unterdrückend, rannte ich wieder ins Haus und checkte alle Räume. Landete wieder im Schlafzimmer, in dem sich nun endlich ein Hund rührte: Simba stand auf, verließ sein Körbchen und begrüßte mich verschlafen.

MOMENT! Da liegt doch noch ein kleines schwarzes Etwas! Im Dunkeln getastet.... Da ist sie ja! Hapuuuuh!

Völlig fertig sank ich ins Bett und Simba kroch wieder zu Mortisha ins Körbchen, wo beide selig seufzten und kurz darauf wieder fest schliefen. Derweil ich noch lange wach lag und ihren gleichmäßigen Atemzügen lauschte.

Manchmal könnte ich sie alle miteinander erschlagen ("Meine Nerven!")... wenn ich sie denn nicht so lieb hätte. :herz:

Grüßlies, Grazi

Lucy
08.08.2010, 08:30
na da hatte sie sich wohl versteckt :)
Wenn man so viel Platz hat und so viele Ecken wo die Hunde sind da kann man schon mal Panisch werden wenn man sie nicht findet! Ich versteh dich voll und ganz!
Das ist auch immer meine Grösste Angst einen Hund nicht mehr zu finden oder das er abgehauen ist, vorallem nachdem ich meinen Hund gesucht hatte und irgendwann hab ich ihn im Hühnerstall vom Nachbarn gefunden! Gott sei dank hat er sich das nur mal vom nahen angeschaut! Der hat sich unter dem alten Zaun durchgedrückt! Jetzt haben wir nen neuen!

Hola
08.08.2010, 08:31
Da haste ja ne Aufregende Nacht hinter dir!
Wenn die 2 aber auch so wild kuscheln das man die kleine gar nimmer sieht!

Als strafe für den Schock würde ich eine Nacht Kuschelverbot ansetzen....;)

BÖR
08.08.2010, 08:40
wie gut, daß wir nur einen und nicht so leicht zu übersehenden Hund haben:D

Andrea und Bör

Monty
08.08.2010, 11:31
Ich muss breit grinsen, sehr schöne Geschichte

Ja, es ist manchmal wirklich eine "Last" wenn sich die Vierbeiner zu gut verstehen.
Ich frage mich immo aber ob wir eigentlich Vollmond oder sonst etwas haben.

Meiner Freundin, die ich gestern besuchte um etwas auf die Hunde zu achten, damit Sie in Ruhe mit den Nachbarn tapezieren kann und mir ist gestern ähnliches passiert.

Petra (meine Freundin) und ihr Nachbar werkeln vor sich hin, ich bin am spielen mit den Hunden im Garten.

Nachdem ich kurz auf der Toilette war, beide Hunde weg - unauffindbar, auf rufen kommt keiner.

Also runter von der Leiter und ab zum suchen. Ich mit meinen Hinkebein ins Auto um die Straßen abzufahren.

Nichts...Auch nach zwei Stunden keine Spur. Keiner hat die Hunde gesehen, obwohl Samstagvormittag ziemlich viele zum einkaufen unterwegs waren.

Panikstimmung - ein Bullterrier und Cane Corso unbeaufsichtigt unterwegs

Ich habe schon die Polizei das Viertel abriegeln sehen und die Hunde im Gedanken irgendwo im TH sitzen sehen oder noch schlimmeres. Halteerlaubnis alles weg...schei.ß.e

Nach einer gefühlten Ewigkeit von einigen Stunden kam die Frau des Nachbarn lachend rübergelaufen und holte uns zu ihnen ins Haus, führte uns ins Schlafzimmer

und da lagen beide friedlich grunzend und schnarchend im Ehebett.

sorry bei aller Freude darüber ich hatte Mordgedanken.

Angua
08.08.2010, 14:50
Eiwei.... Schreck in der Nacht!!!
Arme Grazi.
Bei solchen Erlebnissen ist man trotz aller Erleichterung immer ein wenig sauer, das kenne ich.
Aber sei froh, dass alle heil und gesund wieder aufgetaucht sind - von wo auch immer :-)

sina
08.08.2010, 20:52
Ach Grazi wie schön das alle wieder an Bord sind! :lach3:

Ich kenne das Gefühl zwischen...ich möcht dich drücken weil du wieder da bist:knuddel:, bis zu.....ich könnt dir in den Hintern treten weil ich mir soviele Sorgen gemacht hab, blöder Hund! :boese5:


Mein Kater war verschwunden, nirgends zu finden.:schreck:

Dann kam ein leises MIAU aus der Küche....mmmmh, nach langem Suchen hab ich den Rudi :23:endlich gefunden!

Er saß im Drehschrank zwischen den Töpfen! :36:

zenon
09.08.2010, 06:28
Sternzeit 06.08.10, 19.30 Uhr

Habe zum Klingonenappell auf die Brücke gerufen. Oberklingone Zenon kommt gemächlichen Schrittes - sich zwischendurch lustvoll streckend - angetrabt...doch wo ist Klingonen-Azubi Myia. Voller Schrecken sehe ich, dass die Luke zu den unendlichen Weiten des Alls geöffnet ist...Panik steigt in mir hoch. Commander Zenon erhält sofort die Weisung, die vermeintlich entschwundene Klingonin umgehend aufzufinden, zurückzuholen und scharf zu rügen. Zenon nimmt mein Begehren milde lächelnd, jedoch ohne weitere Reaktion zur Kenntnis - um sich dann wohlig seufzend sich in seine intergalaktischen Kissen sinken zu lassen. Wiederhole meine Aufforderung langsam in hysterischem Ton. Klingonische Reaktion: Zenon wälzt sich auf den Rücken, rudert mit seinen extraterristrischen Beinen und kichert und prustet vor lauter Spass vor sich hin. Laut schimpfend am Rande der Panik werfe ich mich in meinen Raumanzug und düse mit mindestens gefühlten Wharp 3 durch das Raumschiff - natürlich nicht ohne (leicht kreischende) "Myia, Myia"-Rufe ins ruhig und dunkel vor mir liegende All abzusenden. Nichts!!!! Mittlerweile bin ich in der Captain-Kajüte gelandet und blicke auf die Relax-Lounge. Vor mir scheint sich alles in Bewegung geraten zu sein. Ich bilde mir schon ein, dass sich die Decken bewegen. Versuche krampfhaft, captainmäßige Contenance zu bewahren - zwecklos. Inzwischen ist Oberklingone Zenon hinter mir hergeschlendert und schaut mich lachend an. Mir ist nicht dazu zu Mute. Dann plötzlich äußert Zenon ein lautes "Wuff!". Sofort erhebt sich die Daunendecke und eine verschlafene Mini-Klingonin Myia erhebt sich völlig verknittert aus den intergalaktischen Welten des Morpheus-Ressorts. Das teuflische Genie hatte nach ihrem Sieg über den schier unbezwingbaren Kauknochen sich unter die Decken der Captainslonge gerobbt und schlief den Schlaf der Gere(ä)chten. Oberklingone Zenon grinst mich hämisch an, denn er hat es ja bereits von Anfang an gewußt.....aaaaarggghhhhh!

tpgbo
09.08.2010, 06:32
Grazi, Du mußt das verstehen, die Nächte werden schon wieder bitterkalt.
Und während Ihr Euch in Eure warmen Decken kuschelt, müssen die armen Babys frieren!
Da hilft nur noch Selbsthilfe durch Kuscheln mit wem anderes.
Wen interessiert dann schon, ob Frauchen durch´s Haus hetzt...

Tanja

Ladyhawke
09.08.2010, 07:24
Auwei, wie gut ich das kenne;)

Ich hab beim letzten großen Unwetter Pebbi eingekuschelt auf dem Sofa zurückgelassen und ging schlafen. Nachts um 4 werd ich munter- Pebbi weg.
Nachdem ich das ganze Haus auf den Kopf gestellt hab fand ich sie zusammengekauert und furchtbar zitternd hinter der Kloschüssel!

Hab sie dann mit in mein Bett genommen wo sie bis zum morgen blieb.:)

Monty
09.08.2010, 08:04
oh man...das sind feine Geschichten...die Biester tun doch alles, damit wir auf Trab bleiben...

Djego
09.08.2010, 08:41
:kicher: Die Geschichte ist super! :kicher:
Mir scheint, wenn es nicht Kinder sind, dann sind es die Hunde, die einen auf Trab halten. :kicher:

Wie Waldi
09.08.2010, 09:41
IIIIIIK
Mir war mal ein Mafiazwerg abgängig ;)
Nach einer halben Stunde intensiver Suche fand ich ihn (Ihr dürft dreimal raten wen:hmm:) in der Niesche zwischen Gartenhaus und Garage. Er muss da über meine provisorische Barrikade rübergeklettern sein. Natürlich ließ der Terrorist sich nicht locken und so blieb mir nichts anders übrig als zu warten, bis sich die Zwergenzahl von selbst wieder normalisierte.

Nessie
09.08.2010, 10:09
*lach* Ach wie gut das niemand weiß, das der kleine Mafiazwerg Don Vito Corleone heißt!!! Das macht sie doch gerade so einmalig unsere "kleinen" Mafiazwerge ;)

Grazi
09.08.2010, 20:16
Irgendwie beruhigend, dass es vielen von euch auch so geht und sie in leichte Panikzustände verfallen, sobald ein Wauzel nicht dort ist, wo es hingehört. :D

@Silvia: Deine Story ist (im Nachhinein) zum Schießen. :lol:
Während der Suche hingegen wäre mir mein "Popöchen" auf Grundeis gegangen!

Erinnert mich übrigens an ein Erlebnis mit Demona (schwarzer Doggenmix, 65 kg): sie war uns aus der Haustür entwischt, als zwei Handwerker hereingekommen waren. Wir sofort hinterher, aber dieses Riesenmistvieh hatte sich scheinbar in Luft aufgelöst! :schreck:

Wir sind dann knappe 30 min durch die ganze Nachbarschaft gerannt und haben alle kirre gemacht. Als wir - mit den Nerven völlig am Ende - nach Hause gingen und am offen stehenden Lieferwagen der Fernsehtechniker vorbeigingen, entdeckten wir darin eine glückliche Demona, die uns über's ganze Gesicht anstrahlte, als ob sie sagen wollte: "Hey, da seid ihr ja endlich! Los...hüpft rein und lasst uns eine Spritztour machen!" :D

Schmunzelnd, Grazi

Monty
09.08.2010, 20:35
Erinnert mich übrigens an ein Erlebnis mit Demona (schwarzer Doggenmix, 65 kg): sie war uns aus der Haustür entwischt, als zwei Handwerker hereingekommen waren. Wir sofort hinterher, aber dieses Riesenmistvieh hatte sich scheinbar in Luft aufgelöst! :schreck:

Wir sind dann knappe 30 min durch die ganze Nachbarschaft gerannt und haben alle kirre gemacht. Als wir - mit den Nerven völlig am Ende - nach Hause gingen und am offen stehenden Lieferwagen der Fernsehtechniker vorbeigingen, entdeckten wir darin eine glückliche Demona, die uns über's ganze Gesicht anstrahlte, als ob sie sagen wollte: "Hey, da seid ihr ja endlich! Los...hüpft rein und lasst uns eine Spritztour machen!" :D

Schmunzelnd, Grazi

die Geschichte hattest du abends erzählt, ich kenne da aus den Bekanntenkreis noch einige ähnliche...da denkt man im Moment der "Not" nur nicht dran

wetten beim nächsten Mal bricht bei uns allen wieder die Panik aus?

Impressum - Datenschutzerklärung