PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schuppiges Fell


Ankebiene
04.08.2010, 15:22
Hallo an alle, Ich hab da ein kleines Problem mit Mailo. Seit kurzem hat er so schuppiges Fell. Vom TA hat er ne Spritze bekommen.Zum Aufbau dse Imunsystems. Er hätte irgendeine Mangelerscheinung. Kann mir jemand helfen,was ihm fehlt. Im voraus Danke:lach3:

Scotti
04.08.2010, 15:35
Irgendeine Mangelerscheinung?
Wäre schon wichtig zu wissen was ihm fehlt, aus Verdacht geht sowas in die Hose. ;)

Bibs
05.08.2010, 17:38
Hat der Tierarzt kein Blutbild gemacht???

Wenn er schon sagt der Hund hätte eine Mangelerscheinung???

Renate A.
05.08.2010, 19:34
Wenn das Fell schuppig ist, fehlen i.d.R. irgendwelche Nährstoffe oder essentielle Fettsäuren.
Ich würde Nachtkerzenöl geben und ein Ergänzungsfutter / Mineralien und das ganze über einen Zeitraum von 6 bis 8 Wochen.
Was fütterst Du denn?

Bibs
05.08.2010, 19:50
Bei unserem Pferd hat der Tierarzt nen Selenmangel festgestellt.
Der hatte auch immer schuppiges Fell und hat sich gekratzt...

Wirkt sich das bei Hunden auch so aus???

Ankebiene
06.08.2010, 08:01
Hallo an alle die mir nett geantwortet haben.Zu Bibs der Tierarzt hat kein Blutbild ge
macht.Hat mich auch gewundert.Hat wie gesagt nur ein Aufbaupräpärat gegben.
Zu Scotti ich hätte das auch gern gewußt.Kann man nicht allgemein irgendwas geben?
Ich füttere Happy Dog.Ist doch eigentlich was gutes.
Danke noch mal an alle.

zenon
06.08.2010, 08:28
Ich habe dieses Problem auch einmal bei meinem Zenon gehabt, als er ca. 8 Monate alt war. Ich habe dann MURNIL zugefüttert (Fa. Bayopet glaube ich), extra für Haut und Fell. Nach ca. 2 Wochen war dann der Spuk vorbei und ist nie wieder aufgetaucht. Gute Besserung

Liebe Grüße von der Klingonenbande

april
07.08.2010, 09:59
Eine Freundin hat mit Bierhefetabletten so ein Probklem bei Ihrer Hündin in den Griff bekommen.

corso
07.08.2010, 10:32
vielleicht verträgt er das Futter nicht mehr:hmm:

stellabella
07.08.2010, 12:43
Bei uns war es auch so,meine Hündin hatte starke suppen und haarrausfall.
Sofort habe ich blutbild machen lassen.Sie hatte viel zu wenig Pfosfor, und Eisen.
Seit dem BARF-en wir sie und alles wieder gut geworden!!!! :-)

L.G. Kristina

Ankebiene
07.08.2010, 21:37
Danke für die vielen Tipps.Werde euch berichten wie ich dieses Problem in den Griff bekomme.

Kitty
07.08.2010, 22:00
Bei meinem Rüden der das gleiche Problem hatte (ohne besonderen Hintergrund)
hat es geholfen , wenn ich ihn mit einem Antischuppenshampoo geduscht habe ...
und anschließend eine Weile Thunfisch mit Öl 2 x d. Woche eine Dose bei einem 60 kg Kerle ...
oder einen EL Olivenöl 3 x d. Woche übers Futter gegeben habe .
Beim Thunfisch ca. die Hälfte vom Öl abgießen . ;)

Das war sehr effektiv . :lach4:

samla
08.08.2010, 11:22
Habe vom TA EFADERM forte Kapseln bekommen wegen vermehrtem Haarausfall und Schuppen. Nach 3 Tagen Haarausfall normalisiert und nach 7 Wochen keine Schuppen mehr.

Gruss

Joe

Mila
10.08.2010, 19:59
Amber ist seit Monaten im Fellwechsel... geht eigentlich kaum, aber auf jeden Fall verliert sie viel Fell und auch Hautschuppen. Ich gebe tägl. 1 Lachsöl-Kapsel (Eigenmarkt der Drogeriekette Rossmann), kann auf jeden Fall nicht schaden, und die Kapsel kommt gut an, die wird direkt als erstes geknackt und dann erst wird der Rest im Futternapf gefressen ;)

corso
10.08.2010, 22:30
leinsammen öl ist uns mal vom ta empfohlen worden.......;)

Kirsten BM
11.08.2010, 22:49
Das einfache ist manchmal das Beste (solange er sonst nichts hat mit Verdauung oder so, was auf Futtermittelunverträglichkeit schließen lässt).

Unser Eros bekommt Biotin-Kapseln (Drogeriemarkt oder Discounter; sind genauso gut wie die teuren aus der Apotheke), hilft super beim Fell, hat aber den Nachteil, dass auch die Krallen schneller nachwachsen.

Lass mal viell. auf sog. "Fressmilben" untersuchen.
Die sind nix schlimmes und immer auf einem Hund zu finden. Sie fressen dort die toten Hautschuppen (igitt).
Dem gesunden Hund macht´s nix, ausser die vermehren sich überproportional zum Hund.
Immer wenn das Immunsystem richtig zu tun hat; z.B. Läufigkeit, Trächtigkeit, Jahreszeitenwechsel mit Fellwechsel, Temperaturstürze usw.
kann es sein, dass die Biester sich rasant vermehren.

Hatten schon gedacht es wären Flöhe, waren es aber zum Glück nicht.

Einfaches Mittel: Frontline-Spray auftragen (gibt´s leider nur beim TA).

Alle Decken, Liegeflächen absaugen, bei 60 Grad waschen etc.

Wir wünschen alles Gute und gute Besserung; es nervt nämlich völlig, wenn der Hund sich ständig zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten kratzt und sich beim Streicheln auch kratzen will...

Isador
11.08.2010, 23:11
Also ich würde auf jedenfall Bierhefe zufüttern, denn da ist der wichtige Vitamin B-Komplex enthalten. Ist gut für Haut und Haare. Dann würde ich noch Lachsöl oder Dorschlebertranöl über das Futter machen. Gute Öle die man noch empfehlen kann sind Leinöl, Rapsöl, Wallnussöl, aber wichtig ist sie müssen kaltgepresst sein. Mit Olivenöl wirst du nicht viel erreichen da das Verhältnis Omega 3 und 6 Fettsäuren nicht ausgewogen ist. Ach geb doch noch einmal die Woche nen Eigelb und nen Esslöffel Butter...

LukeAmy
12.08.2010, 11:30
Schwarzkümmelsamen, ein tel. tägl. und dein hund hat super fell

Sheera
06.09.2010, 02:04
Schuppen sind beim Fellwechsel sogar normal ;)
Meine 4 verlieren bei jedem Fellwechsel auch ein paar Schuppen, da denk ich mit net mal was dabei.

Ansonsten ist es reine Futtersache. Wir irgendwas im Futter nicht vertragen, oder es sind zuwenig ungesättigte Fettsäuren drin, dann wird das Fell stumpf und die Haut schuppig.
Einfache Umstellung auf hochwertiges Futter, getreidefrei, oder eben BARF schafft da schnellste Abhilfe.

LukeAmy
06.09.2010, 02:09
doppelt

Wum & Wendelin
12.12.2010, 20:29
Hallo, hab eben erst deinen Beitrag gelesen. Hat sich was getan i.S. Fell?
Ich hab da Futter gerade gewechselt, Olli hatte auch schuppiges Fell, und ich gebe ihm nun bestes Futter getreidefrei und er sieht viel besser aus und alle Schuppen sind weg :)
Hab inzwischen schon öfter gelesen, dass es daran liegen kann, ehrlich gesagt, hab ich selbst nicht daran geglaubt, aber ich finde das schon sehr erstaunlich, man sieht eine totale Veränderung des Fells... ursprünglich hatte ich das Futter für unsere Katzen ausprobiert, weil unser Kater Probleme mit Durchfall hat und siehe da, auch das ist vorbei...

LG Susi :lach4:

Schnarchnasen
13.12.2010, 10:45
Hi meine Fb hatte auch mal extrem schuppiges und fettiges Fell.
Es war stumpf und glanzlos.
Ich habe mir dann in der Apotheke DermaSterol bestellt,da ich das noch aus meiner Ausbildung als Tierarzthelferin kenne.
Das ist ein "Diät"-Ergänzungsfuttermittel für Katzen und Hunde.
Mit Phytosterolreichen Ölen.
(Phytosterole dienen als Vorstufen für zahlreiche Hormone,Enzyme und Vitamine.
Sie haben jukreizlindernde und enzündungshemmende Effekte.)
Ich kann dir das echt nur empfehlen,es ist auch kein großer Aufwand.
Schütteln und 2 Pumpstöße übers Fütter,Geruchs und Geschmackslos....
(zur Unterstützung der Hautfunktion bei Dermatose und übermäßigen Haarausfall)
Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren,Goldhirse,Biotin und Zink sind Bestandteile.
:ok: Probier es aus,schon am 2 Tag wirst du sehen das es hilft.

Impressum - Datenschutzerklärung