PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Belege über Hundehaltung vor 14000 Jahren


Doc_S
04.08.2010, 07:30
Knochenfunde belegen, daß schon vor 14000 Jahren Menschen Hunde hielten.

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article8795929/Das-ist-der-aelteste-Hundeknochen-der-Welt.html

Peppi
04.08.2010, 10:56
Cool, danke! :ok:

Guayota
04.08.2010, 11:23
Dann biete ich doch glatt 30.000 Jahre! :);)

http://www.20min.ch/news/story/17343527


Wissenschaftlicher Hintergrund:
http://www.sciencedirect.com/science?_ob=ArticleURL&_udi=B6WH8-4TMBPXV-1&_user=10&_rdoc=1&_fmt=&_orig=search&_sort=d&view=c&_acct=C000050221&_version=1&_urlVersion=0&_userid=10&md5=c358d19250ba289c6ce78427445c6535

Peppi
04.08.2010, 11:26
Die schreiben auch täglich was anderes...;)

Guayota
04.08.2010, 11:30
Gab's da nicht noch einen Nature Artikel? (Ich hab die Ausgabe damals nirgends gekriegt...)

Peppi
04.08.2010, 11:32
Sowas hab ich immer von Dir gehabt/gehört.

Also, wenn Du's nicht weisst...;)

Ich hatte das "Science Magazin" (?) im Hinterkopf... weiss aber auch nicht, ob das das Gleiche ist, wie Dein Link zu Science Direkt. :hmm:

Guayota
04.08.2010, 11:40
Dominique (AlHambra), glaub ich, hatte da mal was verlinkt...aber nicht hier...:lach3:

Ein Link zu einem Artikel, basierend auf der Nature. Ich habe die Nature Ausgabe damals versucht zu bekommen - erfolglos.:35:

Peppi
04.08.2010, 11:57
Da frag ich doch mal...

AlHambra
04.08.2010, 21:18
Tja, peinlicherweise finde ich diesen Link nicht mehr :king:

Ich denke, es ging um den Artikel über den Übergang zum Hund bzw Menschenbegleiter.
Aussage war, dass der Hund aus Wölfen "entsstand", die in der Nähe der frühen menschlichen Siedlungen lebten und von deren Abfällen existierten.

Ich werde mal ein wenig suchen, wenn ich in den nächsten Tagen Zeit habe, sorry, bin grad nicht Up to date :(

Ladyhawke
05.08.2010, 15:09
Hallöchen!

Ich empfehle "Hunde" von Ray und Lorna Coppinger :ok: darin sind recht interessante Thesen enthalten wie und wann der Hund entstand.
14.000 oder gar 30.000 Jahre sind definitiv nicht belegbar.;)

Guayota
05.08.2010, 19:17
14.000 oder gar 30.000 Jahre sind definitiv nicht belegbar.;)

Wer behauptet das denn? Und was meinst du mit "definitiv"?

;)

http://www.eva.mpg.de/molecular-ecology/staff/hofreiter/pdf/Germonpre_Fossil_JAS_2009.pdf

Ladyhawke
06.08.2010, 16:28
Es läßt sich laut Coppinger mittels mitochondriner DNA nicht eindeutig belegen ob es sich bei den fossilen Funden um Hunde(ähnliche) oder Wölfe handelt. Das meinte ich damit ;)

Peppi
06.08.2010, 16:31
Es läßt sich laut Coppinger mittels mitochondriner DNA nicht eindeutig belegen ob es sich bei den fossilen Funden um Hunde(ähnliche) oder Wölfe handelt. Das meinte ich damit ;)

das Buch ist aber auch schon betagt. Überleg mal wann die originalausgabe in Amiland erschienen ist. Ich glaub die Forschung ist derweil weiter...oder?

Guayota
06.08.2010, 17:05
das Buch ist aber auch schon betagt.

Ich habe meines gerade zur Hand...:

Titel der amerikanischen Originalausgabe: DOGS
Erstmals erschienen 2001 bei Scribner Verlag, New York ;)

Aber das widerspricht ja Coppinger's Theorie nicht....ich finde sogar: Ganz im Gegenteil.

:lach1:

Ladyhawke
07.08.2010, 10:55
Ich weiß auch wann das Buch erschienen ist;) allerdings ändert es nichts an der Tatsache, daß die ersten Siedlungen vor etwa 12.000 Jahren entstanden und somit die notwendige ökologische Nische um daß sich Hunde überhaupt zu dem entwickeln konnten (m.M. auf Grund Coppingers Theorien- die ich sehr überzeugend finde)

Guayota
07.08.2010, 12:09
Ich weiss, du hast das Buch auch.;) Für alle anderen will ich mal daraus zitieren:

Die paläontologische Forschung hat bisher die ersten, etwa 12 000 Jahre alten Steinhäuser im fruchtbaren Landstreifen des Mittleren Ostens zu Tage gefördert. Die ältesten bekannten Dörfer waren Ansiedlungen des Volkes der Natufer, die zu einem Kulturkreis gehörten, der sich über das heutige Nordisrael und seine Umgebung erstreckt. Die Dörfer werden als mesolithische Siedlungen beschrieben, was heisst, dass sie von Jägern und Sammlern bewohnt waren, nicht von Ackerbauern. Jäger und Sammler sind Menschengruppen, die auf der Suche nach Nahrung herumziehen, allerdings können sie die Nahrungssuche und Jagd auch von einer festen Stelle aus betreiben. Die Pembaner haben seit Generationen am Korallenriff gejagd und gesammelt und ihre Erträge in die beständigen Siedlungen mit ihren nicht besonders fest gebauten Häusern mitgebracht.
Es deutet einiges darauf hin, dass Menschen bereits vor etwa 20 000 bis 35 000 Jahren in beständigen Siedlungen lebten.
Quelle: Hunde, R&L Coppinger

Hoffentlich sind keine Tippfehler drin.

:lach4:

Mickey48
07.08.2010, 21:39
Im Magazin "Unser Rassehund" (Ausgabe 02/09) war mal ein Artikel darüber.

So sieht das Cover aus:
http://www.unserrassehund.de/media/pdf/lp_02_2009.pdf

(In der Leseprobe sind leider "nur" das Cover, das Inhaltsverzeichnis, der Dobermannartikel und Werbung für "Hoka Mix")

Peppi
08.08.2010, 08:42
Aber das widerspricht ja Coppinger's Theorie nicht....ich finde sogar: Ganz im Gegenteil.


Das meinte ich auch nicht. ;)

Aber die Genforschung entwickelt sich halt immer weiter und so HÄTTE ES JA SEIN KÖNNEN, das man mittlerweile bei der Entschlüsselung der Infos WEITER ist, als noch vor 9 Jahren ;)

Ich finde die Coppinger Theorie auch am besten :D

Peppi
08.08.2010, 08:44
Im Magazin "Unser Rassehund" (Ausgabe 02/09) war mal ein Artikel darüber.

So sieht das Cover aus:
http://www.unserrassehund.de/media/pdf/lp_02_2009.pdf

(In der Leseprobe sind leider "nur" das Cover, das Inhaltsverzeichnis, der Dobermannartikel und Werbung für "Hoka Mix")


Die hab ich irgendwo rumfliegen... wenn das jemand lesen will, wühl ich mal! :lach4:

Ladyhawke
09.08.2010, 07:26
Her damit, ggf. auch per PN bitte!;)

Impressum - Datenschutzerklärung