PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Endlich ein Anfang


Wie Waldi
28.07.2010, 11:32
Katalonien verbietet Stierkämpfe

von dpa-info.com GmbH

Barcelona (dpa) - Historischer Sieg für Spaniens Tierschützer: Das Parlament von Katalonien hat die Abschaffung des Stierkampfes in der wirtschaftsstärksten Region des Landes beschlossen. 68 Abgeordnete votierten in Barcelona für das Verbot, 55 stimmten dagegen. Zudem gab es neun Enthaltungen.

Katalonien ist damit die erste Region auf dem spanischen Festland, die den umstrittenen Brauch verbietet. Der Bann gilt vom 1. Januar nächsten Jahres an. Auf den Kanarischen Inseln wurden Stierkämpfe bereits 1991 für illegal erklärt.

In Katalonien (7,4 Millionen Einwohner) gibt es nur wenige Stierkämpfe. Regelmäßige «Corridas» finden nur noch in der einzigen Arena in der Hauptstadt Barcelona statt. Das Verbot gilt aber als starkes Signal für den Rest des Landes. Die Anhänger des blutigen Spektakels wollen nun das Verfassungsgericht in Madrid anrufen.

Die Debatte im Parlament von Katalonien ging auf einen Antrag der Tierschutzinitiative Prou! (Es reicht!) zurück. Diese hatte Ende vergangenen Jahres 180 000 Unterschriften für ein Volksbegehren zur Abschaffung des Stierkampfes gesammelt.

In der Debatte hatte Prou!-Sprecherin Anna Mulà die Abgeordneten am Mittwoch aufgerufen, «eine Botschaft des Erbarmens und des Fortschritts an die Menschheit» zu richten. Für die Tiere bedeuteten die Stierkämpfe nichts weiter als Folter und Schmerz.

Quelle: Welt-Online (www.welt.de)

Peppi
28.07.2010, 11:37
:ok:

Simone
28.07.2010, 11:48
:ok:Es wurde auch Zeit...

Anne
28.07.2010, 12:09
:ok:

Leider nur ein klitzekleiner Anfang.
Bis es ein landesweites Verbot gibt werden noch Jahre vergehen.

Isis78
28.07.2010, 12:15
:ok: Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung

Rocky
28.07.2010, 12:20
.... eigentlich schade, nun können sich die Machos ihre Eier und Wänste nicht mehr von den Hörnern durchbohren lassen ....

Wie Waldi
28.07.2010, 12:23
*kicher*
Richtig Beat, diese klienen Filmchen aus dem Netz sind die einzigen Stierkämpfe, die ich mir - dazu noch mit reichlich Schadenfreude - ansehe.
Also schnell archivieren ;)

tpgbo
28.07.2010, 19:23
:party1::party1::party1:

Aimee
28.07.2010, 19:29
:ok:Haben wir heute auch mit freude im Fernsehen verfolgt:):ok:

Scotti
28.07.2010, 19:41
Web.de schreibt aber was von Januar 2012, nicht 2011.

sina
28.07.2010, 21:02
Endlich! :ok:

Bulli-Fan
28.07.2010, 21:15
Ein Anfang :53::party1:

Grazi
29.07.2010, 04:41
Yep... bei Tasso steht auch 2012. :(

Grüßlies, Grazi... die sich aber trotzdem wahnsinnig freut, dass sich was gegen diese Tierquälerei tut

Tyson
29.07.2010, 06:03
:ok:Haben wir heute auch mit freude im Fernsehen verfolgt:):ok:

:lach4: Ja, ich auch und ich hab mich soooooo gefreut, LG Manuela :ok:

Doc_S
29.07.2010, 06:23
Das hat Katalonien nur gemacht, um seine unabhängige Stellung von Spanien zu demonstrieren.
Im Gegenzug haben sich in Spanien Gruppierungen gebildet, welche den Stierkampf als "Weltkulturerbe" sichern lassen wollen!? :boese1:

Wie Waldi
29.07.2010, 08:52
Spaßbremse! :D

Doc_S
29.07.2010, 10:20
Spaßbremse! :D

Ok, dafür freut es mich immer wieder, solche Bilder zu sehen!? ;)
Wenigstens ein kleiner Sieg!? :sorry:

http://www.welt.de/vermischtes/article7741612/Matador-Julio-Aparicio-schwer-verletzt.html

blue
29.07.2010, 10:39
Stimmt,erst 01.01.2012...
Und leider stimmt es wirklich,das Katalonien noch nie viel am Stierkampf hatte und auch ein politischer Schlag gegen den ,ärmeren,verschuldeten Rest von Spanien ausgeteilt werden soll.
Die Chancen,das der Stierkampf in den Hinterländern auch verboten wird,sind recht gering!
Aber das hat man mit der Fuchsjagt in England auch befürchtet,und das Verbot kam doch !
Also hoffen wir mal.....:ok:

Bibs
30.07.2010, 10:54
Die Hoffnung stirbt zuletzt daß dieses grausame Gemetzel bald überall der Vergangenheit angehört...

Aber immerhin ist mal ein Anfang gemacht :30::30::30:

Isador
30.07.2010, 22:31
Ja habe es auch schon gehört und finde es richtig klasse...

Anja
31.07.2010, 09:47
Die Hoffnung stirbt zuletzt daß dieses grausame Gemetzel bald überall der Vergangenheit angehört...

Aber immerhin ist mal ein Anfang gemacht :30::30::30:


Sehe ich genauso:ok:

BeateH
31.07.2010, 10:23
Sehe ich genauso:ok:

da schließ ich mich an :ok:

AlHambra
01.08.2010, 19:19
Da hab ich auch gejubelt !


Viva el toro :lach3:

Doc_S
19.08.2010, 11:49
Wenigstens ein glorreicher Abgang ;)
Stier verletzt 30 bis 40 Menschen.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,712670,00.html

Hoffe, sowas trägt zum kompletten Verbot bei.

Update: Hier noch der Film dazu

http://www.focus.de/panorama/videos/verletzte-bei-stierkampf-bulle-springt-in-zuschauerraenge_vid_19392.html

linda
19.08.2010, 12:00
naja für den 10 jährigen jungen tut es mir leid.
aber es ist schon bemerkenswert wie so ein 600 kilo tier einfach mal nen riesen satz macht und auf die tribühne springt

Lucy
19.08.2010, 12:23
Nur hat das arme Tier das nicht gemacht mit dem Ziel alle umzubringen, sondern wenn man sich das genau anschaut wollte er halt mal fliehen! Und zu guter letzt musste das Tier doch sterben!

Was tut ein 10 jähriger Junge bei so einem blutigen spektakel?
Klar tut er mir leid!

Doc_S
19.08.2010, 12:31
naja für den 10 jährigen jungen tut es mir leid.
aber es ist schon bemerkenswert wie so ein 600 kilo tier einfach mal nen riesen satz macht und auf die tribühne springt


Erfahrung durch Schmerzen! Der geht da bestimmt nicht mehr hin. Nur besser wärs gewesen, die Eltern richtig auf die Hörner zu nehmen. Wenigstens ist der Bulle nicht ganz ohne Aufruhr gestorben und hat ein paar der Idioten erwischt.
Bin da vielleicht Schadenfroh, aber das mit Genuß. ;)

bmk
19.08.2010, 12:38
der arme junge darf sich bei seinen eltern bedanken. seinem kind ein derartiges gemetzel als lustiges abenteuer zu verkaufen sollte mit kindesentzug wegen gefährdung des kindeswohls geahndet werden.

das tier in todesangst wollte fliehen, ich gönne jedem zuschauer qualvolle schmerzen aus tiefster seele.
hab das heute morgen zufällig im tv gesehen und hätte den fernseher fast verprügelt, als clevere rtl-reporter äusserten, der stier würde wirken als suche er sich seine "opfer" zielgerichtet aus und würde andere verschonen. da wurde dem armen vieh auch noch böse absicht unterstellt.

Bulli-Fan
19.08.2010, 14:11
der arme junge darf sich bei seinen eltern bedanken. seinem kind ein derartiges gemetzel als lustiges abenteuer zu verkaufen sollte mit kindesentzug wegen gefährdung des kindeswohls geahndet werden.

das tier in todesangst wollte fliehen, ich gönne jedem zuschauer qualvolle schmerzen aus tiefster seele.
hab das heute morgen zufällig im tv gesehen und hätte den fernseher fast verprügelt, als clevere rtl-reporter äusserten, der stier würde wirken als suche er sich seine "opfer" zielgerichtet aus und würde andere verschonen. da wurde dem armen vieh auch noch böse absicht unterstellt.

Die Anspielung alt glaub ich den roten Klamotten...
Hoffentlich werden die jetzt endlich schlau und verbieten das Gemetzel ganz!!

Scotti
19.08.2010, 15:06
Was ich nicht verstehe, die erzählen dass der Stierkampf schon vorbei war als der Stier plötzlich abdrehte und sich auf die Leute stürzte, der Stier hatte aber garnicht diese Stangen drin mit denn die armen Viecher normalerweise so fürchterlich gefoltert werden.
Wie kommt das?
Gibt es dort verschiedene Arten dieses abartigen Spekrakels?

Brasileiro
19.08.2010, 15:38
Ja es gibt verschiedenen Arten, es war kein traditioneller Stierkampf sondern es waren "Recortadores" in der Arena . . . sie toeten den Stier nicht, sondern springen ueber ihn hinweg usw.

Recortadores in der Arena
http://www.youtube.com/watch?v=AI4tV9KVPSc&feature=related

Gruss Petra

Doc_S
19.08.2010, 16:19
Ja, das stimmt. Aber muß denn sowas denn sein?
Reiner Streß für die Tiere!? :boese1:
Und Belustigung für Idioten.
Dann sollen die Knaller doch in den Leichtathletikverein. Da nennt man das dann Hürdenlauf (Vergleichbar mit dem Bockspringen früher im Schulsport). ;)

Lucy
20.08.2010, 08:29
ich versteh nicht wie man das toll finden kann wenn da was auf einen zukommt das einen Aufspießen will! Sorry aber null verständnis!

linda
20.08.2010, 08:35
kennst du nicht das spiel das viele teenys spielen? "küheschucken oder bullenklatschen"
das ist halt ein kick den man bekommt. und es geht ganz allein nur darum

Scotti
20.08.2010, 08:45
Haben die sich vorher das Hirn weggekifft, oder warum machen die sowas?
Und hinterher ist das Geheule groß...

Ich habe für Stierkampf oder andere "Spiele" in denen Tiere geärgert, gequält oder getötet werden absolut kein Verständnis.

linda
20.08.2010, 08:51
Haben die sich vorher das Hirn weggekifft, oder warum machen die sowas?
Und hinterher ist das Geheule groß...

Ich habe für Stierkampf oder andere "Spiele" in denen Tiere geärgert, gequält oder getötet werden absolut kein Verständnis.

ja eben ich verstehe das auch nicht. sollen sie doch so spiele unter sich spielen. das einzig gute an solchen spielen finde ich wenn ein tier mal jemanden erwischt und ihn verletzt.

Wie Waldi
20.08.2010, 09:05
Ich muss gestehen, dass ich die Aktion des Stieres mehr als sympathisch fand.
Er ist den Heldentod gestorben. Chapeau!

Der Junge tut mir leid. Hoffe die Eltern machen sich schwerste Vorwürfe. Wunschdenken wahrscheinlich.

Impressum - Datenschutzerklärung