PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwanzspitze


Hola
21.07.2010, 16:09
Mir ist heute aufgefallen das bei Gina (mastiff 1,5 jahre ) das allerletzte Zentimeterchen Schwanz keine Haare hat und sehr spitzig ist.
Als ich es näher angeschaut habe hat sich die Haut davon abgelöst wie bei einer Eidechse.
Es geht um nen halben cm ohne Haare und es sieht irgendwie aus wie von nem Reptil.
Mein Freund meint das hat sie schon immer aber nur weil sie es schon immer hat muß es ja nicht normal sein!

Wisst ihr irgendwas darüber?

Wie ist das bei euren Hunden!

Danke schon mal im vorraus...

Aimee
21.07.2010, 16:15
Meine haben alle Haare bis zum letzten stück, da sieht man keine haut...:35:

linda
21.07.2010, 16:44
ich würd als erstes mal deinen sohn fragen.
nein scherz beiseite, meine haben auch bis zum letzten stück haare.
aber schau doch mal die haut vom rest vom körper an. vieleicht ist die haut von ihr extrem trocken oder schuppig.

IloveLeon
21.07.2010, 16:45
Yap meine haben das auch nicht *nix weiss* .. kann es sein dass sie sich iwo eingeklemmt hat in der tür oder sonst wo ? ich hab nämlich eine Bekannte, deren Katze hat sich in der Tür eingezwickt . In folge dessen ist ihr das eingezwickte Teil des Schwanzes abgestorben und einfach abgefallen :o
ist jetzt ein Extrembeispiel aber vlt irgendwie in der Richtung .. ??

Tyson
22.07.2010, 08:55
Tyson hat es auch. Ich habe alles Mögliche ausprobiert, leider hat nichts geholfen! So wie ich hörte haben das mehrere Mastiffs. Ich pflege diese Stelle nun mit Melkfett. Vielleicht hast Du ja mehr Glück, LG Manuela

Isis78
22.07.2010, 09:53
Schau Dir mal den Rest der Haut an und anstelle von Melkfett kann man auch Lebertransalbe nehmen (bekommt man in der Apotheke, ist auch nicht so teuer, müffelt nur ein bissel)
Solange Du keine offensichtlichen Verletzungen vorhanden sind, würde ich mir an Deiner Stelle keine Sorgen machen

Hola
22.07.2010, 10:13
Danke für eure Antworten...scheint ein MA Problem zu sein...
Pflegen ist einfacher gesagt als getan..man darf ja sonst alles mit ihr machen aber an diese Spitze darf ich nicht. Werd mal zu TA gehen, glaub das ihr das irgendwie weh tut oder zumindest unangenehm ist.

katinka
22.07.2010, 15:00
hab grad heut in der ta-praxis einen bericht gelesen über cushing. da war aber wesentlich mehr betroffen, als die spitze. aber evtl. fragst du mal deinen ta.

Dino
22.07.2010, 18:54
Also wenns ihr weh tut, dann würde ich auch zum TA gehen.
Bei unserem Mastiff war das übrigens nicht so. Da war alles intakt diesbezüglich.

sina
22.07.2010, 20:15
Hat sie vielleicht irgendwo gegengewedelt?

Die GSS Hündin meiner Freundin hat sich oft die Schwanzspitze verletzt.

Hola
22.07.2010, 20:26
gute frage, es ist nix blutig oder wund....wenn es nach was aussieht dann nekrotisch..aber mein freund behauptet steif und fest das sie das schon immer hat und ich kann mich auch erinnern das ich mal so eine spitze gefühlt habe, habe damals aber nie richtig nachgeschaut. ICh wüßte auch keine situation wo sie sich die spitze eingeklemmt hätte und wedeln tut sie auch nicht sonderlich wild...
Ist die Wirbelsäule beim Hund bis zum Ende des schwanzes oder hört die kurz vor der spitze auf und der rest ist Knorpel und gewebe?

genesisis
22.07.2010, 21:47
:35:
Hast du vielleicht alte Fotos, wo du mal schauen kannst, wie der Schwanz aussah? In der Extremvergrößerung, die auf dem Computer möglich ist, sollte doch da was zu sehen sein?

Hola
23.07.2010, 14:02
das ist eine gute idee...hoffe man sieht da was....werd gleich mal schauen...danke

Hola
23.07.2010, 16:03
kann auf Fotos leider nix erkennen, zuviel Haare. Werd wohl nächste Woche mal zum TA gehen, hoffe ja das es nix schlimmes ist...

Aimee
23.07.2010, 16:22
Dann drücken wir mal die Daumen:ok:

Hola
23.07.2010, 16:32
danka, kann nicht schaden!

sina
23.07.2010, 20:43
Ja da drücken wir auch ganz dolle mit! :lach3:

Tyson
23.07.2010, 20:47
:ok: Wir drücken auch und wünschen alles Gute, LG Manuela :lach3:

artreju
23.07.2010, 21:38
Vielleicht liegts am Futter?
Bei trockener schupppige Haut oder sogar Haarausfall ist oft das Futter dran schuld.
Drück euch auf jeden Fall die Daumen das es nur ne Kleinigkeit ist:ok:

Aimee
23.07.2010, 23:41
Eine Futterallergie könnte es natürlich sein, habe heute nacht den hund von unseren nachbarn/freunden da, und wo ich ihn gerade so anschaue fällt mir ein das er eine Futterallergie hat und ebenfalls mal kahle stellen...

Hola
30.07.2010, 11:31
Wollt euch mal auf dem laufenden halten...

Waren gestern beim TA. Der hat sichs angeschaut und gesagt das es nix knöchernes ist - schonmal sehr gut.
Dann hat er gesagt das es auch nicht nach Hautkrebs aussieht -bombig.
Dann meint er das es ihr gar nciht so weh tun würde wenn er dran rum macht - auch net schlecht.
Und zum schluß hat er gesagt das er sowas noch nie gesehen hat und das man es beobachten soll. Könnte eventuell eine Warze sein!

Also beobachten wirs mal....

Wie Waldi
30.07.2010, 11:48
Dann meint er das es ihr gar nciht so weh tun würde wenn er dran rum macht - auch net schlecht.


Der Aussage würde ich bei Molossern keine allzu große Bedeutung beimessen.Es sei denn der Vet ist molossererfahren...

zenon
30.07.2010, 11:52
Als ich meine Myia (BX-BB) mit 3 Monaten beim Züchter abholte, zeigte sich das gleiche Bild wie bei Dir, Hola. Grund dafür sollte sein, dass sich Mini-Myia wohl die Rute eingeklemmt hätte. Als ich sie dann bei meinem Vet vorstellte, meinte er, man könne da nur abwarten, ob wieder Haare wachsen, ich sollte aber nicht zu viel Hoffnung haben. Jetzt ist Myia 11 Monate alt, und nach dem ersten Fellwechsel wurde der Kahlschlag wieder überwuchert und sieht aus wie neu!!! Wir drücken also hier Daumen und Pfoten!!!!!

Hola
30.07.2010, 18:50
@ WW...wie meinst das?

Ich soll jetzt mal Surolan drauf schmieren und es weiter beobachten....ich glaub nicht das da nochmal Fell wächst weil sie es laut meinem Freund schon immer hat.
Selbst wenn sie sich verletzt hätte und es nekrotisch werden würde,wäre es schon längst abgefallen....

Impressum - Datenschutzerklärung