PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unverträgliche Hündin


honey-bunny
19.07.2010, 20:18
Sodele,

nach mehreren TH-Besuchen und sonstigen Hundebesuchen, hat sich mein Bekannter in eine CB Hündin verliebt. Allerdings ist diese unverträglich mit Hündinnen, was zur Folge hätte, dass ich zum Beispiel mit Kaja nicht mehr zu ihm könnte. Wir hatten Kaja beim anschauen dabei und die Hündin ist nach kurzem schnuppern sofort in Kajas Nacken gesprungen und wollte sie beißen. Aus versehen rutsche später die Leine weg und sie ging sofort auf Kaja los, recht bösartig.

Nun, vielleicht kennt sich da jemand aus: kann man sowas aus der Hündin raus bekommen? Mit viel HuSchu und Training vielleicht?

Lucy
19.07.2010, 20:24
Ich habe gesehen das das geht, aber das ist von Hund zu Hund unterschiedlich man muss sich den Hund anschauen wieso weshalb warum!

Geh zu einem wirklich guten Hundetrainer und lasst euch beraten
Freunde werden sie nie, aber sich in ruhe lassen solange du zu besuch bist könnte gehen

bobbie
19.07.2010, 20:41
Ich habe gesehen das das geht, aber das ist von Hund zu Hund unterschiedlich man muss sich den Hund anschauen wieso weshalb warum!

Geh zu einem wirklich guten Hundetrainer und lasst euch beraten
Freunde werden sie nie, aber sich in ruhe lassen solange du zu besuch bist könnte gehen

Ja seh ich auch so.

Man darf aber nicht vergessen, dass wirklich GUTE Hundetrainer 50 Euro aufwärts pro Std. kosten und es mit ein paar Std. leider nicht getan ist.

LG Angie

honey-bunny
19.07.2010, 21:54
Sie wurde wohl als Welpe/Junghund von der Nachbarshündin gebissen und seitdem ists wohl rum mit Hündinnen. Wär echt schön, wenn man das hinbekommen würde, sie ist sonst ein Traum von einem Hund.

Isis78
20.07.2010, 07:28
Ich gebe den anderen Recht, dass diese Hündin sich mit Artgenossinen vertragen wird, halte ich für unwahrscheinlich. Aber mit viel Training (Hündin mit Maulkorb gesichert), kann man zumindest dafür sorgen, dass sie nicht so extrem reagiert, im besten Fall andere Hündinnen ignoriert.
Wie alt ist das Mädchen denn?? Auch davon ist es ein bißchen abhängig, wie lange es dauert und wie intensiv ein Training mit ihr sein müsste.

Doc_S
20.07.2010, 07:52
Mir wär das zu heiß. Und 100%-ig glaube ich nicht, daß du das raus bringst.
Was hat der Hund für eine Vorgeschichte? Über ihr vorheriges Leben wirst du wahrscheinlich nur Bruchteile raus bekommen. Der Rest ist Grauzone!?
Es gibt halt solche Hunde.
Aber was ist daran so schlimm?
Bei Damenkontakt Maulkorb drauf und gut is.
Es gibt mehr Leute die nen unverträglichen Hund haben.

Gast20102010
20.07.2010, 08:25
Sie wurde wohl als Welpe/Junghund von der Nachbarshündin gebissen und seitdem ists wohl rum mit Hündinnen. Wär echt schön, wenn man das hinbekommen würde, sie ist sonst ein Traum von einem Hund.

Diese Erklärung hört man ständig, wenn Hunde so reagieren.. Aber ich kenne zig Hunde die auch so reagieren, aber nachweislich nie gebissen wurden..

Es ist doch egal, warum ein Hund so reagiert, wichtig ist nur, dass er/sie gefällt und die Chemie stimmt.. Alles andere ist in den Griff zu bekommen, auch wenn es sein kann, dass die Hündin nie mit anderen Hündinnen zurecht kommt, aber sich wenigstens ohne Randale an der Leine vorbei führen lässt..

Viel Erfolg.

Aimee
20.07.2010, 09:17
Also ich kann aus eigener erfahrung sagen das so etwas in den grif zubekommen ist:) man muss sich halt nur im vorraus im klaren sein das es viel arbeit sein kann und auch viel geld kosten kann. zudem muss man sehr geduldig sein.
aber im großen und ganzen ist jeder noch so kleine erfolg so wundervoll und mir persönlich macht das arbeiten mit den hunden sehr viel spaß...
wenn es zwischen hund und mensch stimmt dann würde ich es maachen (natürlich den kostenfaktor nicht vergessen-evt. hundeschule etc)

Djego
20.07.2010, 10:48
Hi!

Djego kam ja auch ne ganze Zeit nicht mehr mit anderen Rüden klar ABER eben weil er mal ziemlich heftig gebissen wurde.
Ich kann sagen, daß wir echt lange trainieren mußte, um das wieder raus zu bekommen. Aber es hat sich gelohnt. Andere Rüden werden zwar keine Freunde mehr aber zusammen Gassi gehen ist wieder drin. Es sei denn, der andere reizt ihn permanent.
Wir haben das mit meinem Trainer (ich bin ja so froh jemand anständiges gefunden zu haben!!!!:sorry:), Einzelstunden, und üben, üben, üben hin bekommen. Ach, nebenher waren wir dann auch noch in einer Freilaufgruppe unter der Aufsicht von unserem Trainer. Es gab vielleicht mal einen kurzen Abklatsch aber es lief mit jedem mal besser.
Wenn du Einzelheiten von unserem Trainingsablauf haben willst kannst mir ja ne kurze PN schicken. Ich schreib gerne zurück oder ruf dich auch an, wenn du mir deine Festnetz-Nr. gibst.

Grüßle
Franzi

bold-dog
21.07.2010, 11:01
ich stell das mal in den Raum :
"Raufer Gruppe", Thomas Baumann

seine Seite habe ich jetzt nicht griffbereit......muss erst googeln.
Aber solche Raufer Gruppen gibt es mittlerweile in vielen Hundeschulen.

honey-bunny
21.07.2010, 22:01
Also, die junge Dame zieht morgen bei ihm ein. Bin ja mal gespannt wie sie sich macht...

Aimee
21.07.2010, 22:54
Herzlichen Glückwunschen an Ihn und die junge Dame:)

honey-bunny
22.07.2010, 20:24
Und das ist sie:

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/123917690_full,r,470x470.jpg

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/123805937_full,r,470x470.jpg

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/123917744_full,r,470x470.jpg

Aimee
23.07.2010, 00:22
Die ist ja supi schick:) herzlichen glückwunsch:)ok:

LukeAmy
28.07.2010, 19:01
hübscher Hund, bisle abspecken muss sie aber dringend!!!
ich würde wenn Kontakt zu Kaja auch erst mal einen Maulkorb drauf machen , denn es muss als erstes auch geklärt sein ob es ein unsicherheits beissen ist , ala ich beiss dich zuerst bevor du mich beisst oder einfach nur - ich mag andre weiber nicht...

allerdings denke ich es muss ja nicht sein , manche menschen mögen auch nicht alle mit menschen, man sperrt diese dann aber auch nicht in einen Raum und lässt sie das mal ausdiskutieren inklusive Namentanzen..

da muss man doch nicht zum Hundetrainer..
wichtig ist das sie lernt , ich hab an der Leine kein Theater zu machen , wenn hund kommt muss ich abrufbar sein und kann nicht auf alles los gehen!!!
.wenn ihr zusammen gassi wollt dann bleibt halt die leine drann -basta..
denn je öfter sie beisst - erfolg hat , desto weniger kann man sie mit anderen zusammen lassen ..

wie ist es mit Rüden? wenn sie sich damit verträgt würde mir das für den Anfang völlig reichen...heute ist es nun mal so das es Rüden gibt die andere Rüden nicht mögen und Hündinnen , die andere Hündinnen nicht mögen . Na und? war schon immer so, warum wird das heute soooooooo überbewertet und sofort muss man zum Trainer wenn der Hund nicht 1000% funktioniert....

jeder hat Glück wenn sich sein Hund/ oder sein Rudel mit gleichgeschlechtlichen Hunden verträgt...
und wenn nicht ,
was ist daran so schlimm, es sind imm er noch Tiere, man muss ihnen doch nicht jede verhaltensweise ins negative auslegen und aberziehen..wie z.B die 5 min die hunde manchmal haben und sie rennen wie blöd..das muss man weg erziehen , der hund ist da ja nicht mehr recht abrufbar..- das hört von allein auf und hat Amy jeden Tag

honey-bunny
29.07.2010, 18:55
Die Bilder sind wohl schon etwas älter, damals war sie noch schlank :schreck::schreck:

Sie hat aber auch wohl schon abgenommen, die "Fettschicht" ist nimmer ganz so schlimm. Sie bekommt jetzt deutlich mehr Bewegung und Diätfutter.

Ich find das auch nicht so schlimm mit der Unverträglichkeit. Naja, bei mir in München ists schwer, hier gibts so viele Hunde, das würde kaum noch Spaß machen, aber mein Bekannter wohnt aufm Land, der begegnet maximal 3 Hunden am Tag, von dem her seh ich da nicht das Problem.

Mit Rüden ist sie verträglich, die mag sie sehr gern.

Aber mein Bekannter ist sehr glücklich mit ihr, er ist total begeistert, sie sei wohl absolut Pflegeleicht. Total verschmust und lieb, auch wachsam, mag aber eigentlich alle Menschen und vor allem Kinder sehr gern. Und sie hört wohl schon recht gut auf ihn. Das war die beste Wahl, nochmal Danke für den Tipp.

Mila
29.07.2010, 19:02
Ich glaube, dass Unverträglichkeit mit Hündinnen od. Rüden auch nicht so tragisch ist, wenn man z.B. so ländlich wohnt, dass man die Hunde frei laufen lassen kann, und wenn sich die Hunde einfach aus dem Weg gehen können und nicht in 1m Abstand aneinander vorbei müssen, weil eben Besitzer mit Leine "dranhängt".

Und schön, dass sie so pflegeleicht und lieb ist :)

Und zuviel Fett... also ich sag mal es gibt Schlimmeres! Wenn sie aufm Land frei laufen kann, wird das fix wieder weg sein und sie fit und muskulös. Da bin ich mir sicher!

LukeAmy
30.07.2010, 00:58
@ julia...

freut mich das das geklappt hat, hätte ich ja nicht gedacht, hab dir ja nur ne nr. aus der zeitung gegeben...die zudem noch ne woche alt war....

aber ich finds toll dass herr und hund so ein prima team werden ...und wenn sie Rüden mag ist es doch super..dann ist es halt ne zicke...wenn ihr zusammen laufen geht lasst doch die leine vorerst drann, dann gewöhnen sie sich aneinander und man kann sie vielleicht dazu bringen sich zu ignorieren..klappt bei luke und seinem Vater auch gassi geht auch ohne leine, denn sie gehen sich aus dem weg

honey-bunny
30.07.2010, 20:57
Ja hat echt super geklappt. Aber kein Wunder, das sie noch da war, der Preis war ganz schön happig.

Ich denke auch, wenn man das ein bisschen übt, dann wird das schon. Sie müssen ja keine Freunde werden, aber sie sollten sich halt auch nicht in die Haare kriegen. Bei Kaja bin ich da grad sehr entspannt, die ignoriert Hündinnen normal sowieso.
Und wenn das die einzige Baustelle ist die der Hund hat, dann bekommt man das auch hin. Alle anderen Hunde die wir angeschaut haben, waren eine komplette Baustelle!

Mila
31.07.2010, 20:53
Sie müssen ja keine Freunde werden, aber sie sollten sich halt auch nicht in die Haare kriegen.

Wie hat sich denn die Unverträglichkeit mit Hündinnen bisher gezeigt?
Ich finde solange nicht eine von beiden wirklich beißt, sondern es nur laut und ruppig zugeht, ist es ok wenn die Hunde das "klären", solange sie danach Ruhe geben und nicht ewig aufeinander rumhacken...

Vielleicht kann dein Bekannter sich auch mal mit Leuten treffen, deren Hündinnen sich kaum für andere Hündinnen interessieren, die lieber schnüffeln o.ä.. Macht vielleicht Sinn, wenn die CB-Hündin merkt, dass nicht jede andere Hündin sich für sie und ihr Verhalten interessiert.

honey-bunny
27.08.2010, 19:16
Oh man, bei meinem neuen Job darf ich nicht mehr in Internet, ich komm zu nix mehr.

Nun, Kaja ist eine Hündin, der andere Hündinnen mittlerweile herzlich egal sind, sie werden ignoriert. So auch bei Luna. Die beiden haben sich kurz beschnüffelt, Kaja ist ihren Weg gegangen, Luna hinterher und ist ihr in Genick gesprungen und hat (wollte, ich war schneller) gebissen.
Nun ist Luna ja jetzt schon 4 Wochen oder so im neuen zu Hause und mein Bekannter sagt, dass sie mit kleineren Hündinnen kein Problem hat, nur mit Hündinnen die größer als sie sind (ist bei ner CB nicht grad schwer).
Die beiden sind grad im Urlaub, nach dem Urlaub wird er sich mal an ne HuSchu bzw. HuPla wenden, die so Rüpelgruppen haben. Vielleicht bringts ja was....

Impressum - Datenschutzerklärung