PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Leck-Auge" (grünlicher Ausfluss): was kann ich selber tun?


Patry
10.07.2010, 14:36
Hallo ihr alle zusammen. Da ihr mir beim letzten mal so schnell und toll geholfen habt, wende ich mich gleich mal an euch ;)
Mein Yoshi (Cane corso 12wochen) Hat seit heute morgen auf beiden seiten ein Leck-Augen!? Auf beiden seiten in der innen Seite des Auges hat er grünen Schlaf (was mir sorgen macht). Ich denke mal das es eine Bindehaut Entzündung ist :( Er zeigt zwar nicht das es ihm weh tut oder unangenehm ist ich darf es auch ohne weiteres weg machen aber Hunde zeigen es ja sehr oft nicht wenn ihn was unangenehm ist! Nun die frage an euch: Hat jemand damit Erfahrung und was kann ich dagegen tun???
Ich danke euch sehr im vorraus
liebe grüße Patty

sina
10.07.2010, 15:02
Ich kann da jetzt nicht direkt etwas zu sagen aber wenns schlimmer wird:

Sieh Dir mal diese HP an: www.tsh.de

Dr. Linek ist ein absoluter Augenspezialist!

BÖR
10.07.2010, 15:05
grünlich? das deutet auf eine bakterielle Infektion hin. Über´s WE kannst du jetzt höchstens mit klarem Wasser auswischen und am Montag solltest du zum TA gehen. Wahrscheinlich kommst du um antibiotische Atr. nicht rum.

LG
Andrea und Bör

Patry
10.07.2010, 15:14
hmm ja an eine Entzündung habe ich auch schon gedacht!
Ich habe mal gehört das man das Auge mit Kamille oder Teebaumöl auswischen soll!? Bin mir jetzt aber nicht so sicher ob das gut ist! Wisst ihr das?
Danke für eure Antwort! Dann wohl zum TA am Montag

Diggimon
10.07.2010, 15:20
Never Ever mit Kamille und Teebaumöl an das Auge :schreck: Besser mit lauwarmen Wasser ganz leicht das Auge abwischen . Bloß nicht noch mehr Reizen . Falls es ganz Schlimm wird ,ab zum Not TA :lach4:

Patry
10.07.2010, 15:34
OK :schreck: *angst bekommen*
Naja dann war es also doch eine gute Idee euch zufragen :sorry:
Vielen dank euch ;)
dann mal gucken wie es weiter geht...

LukeAmy
10.07.2010, 23:19
Kamillentee geht schon , aber ist das Auge ab dauernt laufen oder nur in der Früh? bei Bindehaut enzündung ist das ganze auge rot..hat er roll lieder? mach mal ein Bild

Tamy
10.07.2010, 23:34
Ich kann mich nur Nicole - Diggimon - Anschliessen :ok:

Man sollte die Augen niemals mit Kamillentee auswischen der Tee trocknet das Auge aus !!
Die ätherischen Öle sind zwar magenberuhigend und antibakteriell, reizen aber die Augen und könnten das eher verschlimmern als verbessern.

Also bitte nur mit einem lauwarmen feuchten Tuch den Ausfluss von aussen nach innen abwischen :lach3:

LukeAmy
10.07.2010, 23:43
@ Tami warum empfiehlt das der TA dann immer?

Tamy
10.07.2010, 23:47
frag das mal den TA ;)
keiner meiner TA hat jemals so eine Empfehlung ausgesprochen... daher kann ich dir deine Frage nicht beantworten..
Aber man soll es weder beim Menschen noch beim Tier am Auge anwenden :lach3:

Liebe Grüsse Tamy ;)

LukeAmy
10.07.2010, 23:48
Hab grad mal in meine Hunde-Homöopathie-Buch geschaut.
Dort steht, dass man Pulsatilla D6 und Euphrasia D3 zu gleichen Teilen, 3-4 mal täglich geben soll, wenn das Auge durch Zugluft und Wind vermehrt tränt.
Und zusätzlich sollen die Augen mit Euphrasia-Lösung (10 Tropfen der Tinktur auf 1/2 Glas warmer, isotonischer Kochsalzlösung) gespült werden.

Tirza
11.07.2010, 00:46
Bindehautentzündung (Konjunktivitis)

Unter Konjunktivitis versteht man eine Entzündung der inneren Lidoberfläche, die sehr häufig vorkommt und ein oder beide Lider befällt. Eine beidseitige Bindehautentzündung ist oft allergisch bedingt.

Symptome

Sichere Anzeichen für eine Bindehautentzündung sind die zahlreichen kleinen Blutgefäße, wodurch das Auge stark gerötet erscheint. Meist bilden sich auch Ödeme, ein klarer Schleim sickert aus dem Auge, der bei einer bakteriellen Sekundärinfektion auch eitrig werden kann.

Behandlung

Das Auge sollte wiederum mit einer zehnfach verdünnten Hypericum-Calendula-Lösung gespült werden, um den Ausfluß zu entfernen. Gleichzeitig wird hierdurch auch die Oberfläche der Konjunktiva beruhigt. Anschließend sollte man mit einer (ebenfalls) zehnfach verdünnten Euphrasia-Lösung nachspülen, die alle Teile des Auges stärkt. Als interne Heilmittel kommen hauptsächlich in Frage:

Argentum nitricum D6, Pulsatilla D6, Ledum D6, Symphytum D200, Rhus toxicodendron D6, Arnica montana D30, Hepar sulfuris D30 und Mercurius solubilis D30.

ANMERKUNG: Eine akute, stark tränende Bindehautentzündung kann das Früstadium einer Staupe- oder Hundehepatitisinfektion sein. Die Behandlung muß dann dementsprechend geändert werden

KsCaro
11.07.2010, 09:23
Nie Kamillentee, durch die feinen Staubpartikel im Tee reizt es das Auge mehr als es beruhigt. Kamillenessenz wäre ok, aber lauwarmes Wasser und ein fusselfreies Tuch zum Auswischen erfüllt den Zweck ebenfalls.

Gerade bei Junghunden sollte immer kontrolliert werden ob Bläschen auf dem 3. Augenlid sind. -> Conjunktivitis follikularis

Nadine & Duke
11.07.2010, 09:46
Richtig, es wird wohl eine Conjunktivitis follikularis sein.
Viele Junghunde haben damit probleme.
Duke ist daran auch als Junghund operiert worden.
Danach war Ruhe.

Über diese Erkrankung kannst Du HIER (http://www.tieraugenpraxis.de/default.aspx?pageId=18&subid=4) auch nachlesen.

Mila
11.07.2010, 10:31
Ja, das kann es auch sein. Meine Hündin hat(te) das auch. Wurde vor kurzem bereits das zweite Mal ausgeschabt, allerdings bildet sich in den letzten Tagen schon wieder vermehrt solcher dicker Schleim an den Augen, den ich ständig wegwischen kann, der aber nach 2 Stunden schon wieder da ist. Werde daher nächste Woche auch nochmal zum TA gehen mit ihr, die sollen sich mal ne Alternativbehandlung überlegen, z.B. antibiotische Augensalbe, oder Homöpathie.

-> http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/13312-follikel-am-augenlid-and-gaumensegel.html

conny
11.07.2010, 11:00
Hallo Patry

mein Kleiner hatte auch leichte Leckaugen als der Zahnwechsel begann,
ich habe mir die Euphrasia Augentropen in den Einzeldosenbehältern geholt und Morgens und Abendds je nach bedarf gab es Tropefen, und es besserte sich,
richtig weg war es erst nach Abschluss des Zahnwechsels.
Bei Verschlimmerung würde ich immer zum Tierarzt gehen.

LG Conny

kea
11.07.2010, 11:16
hallo patry,

da deiner noch ein welpe ist, du ihn erst 2 wochen hast, letzte woche 4 tage durchfall, würde ich garnichts ausprobieren sondern morgen gleich mal zum tierarzt gehen.

woher hast du denn den welpen ?

Grazi
11.07.2010, 11:39
Bindehautentzündung (Konjunktivitis)

Unter Konjunktivitis versteht man eine Entzündung der inneren Lidoberfläche, die sehr häufig vorkommt und ein oder beide Lider befällt. Eine beidseitige Bindehautentzündung ist oft allergisch bedingt. [snip] Quelle? :hmm:
Den Text hast du ja bestimmt nicht selber verfasst...

Grüßlies, Grazi

Patry
13.07.2010, 23:50
Hallo zusammen,
Also das Auge ist schon rot und immer wenn er geschlafen hat, hat er zur Nase hin grünen Schlaf... Meine mutter meinte das sie damals immer bei ihren kleinen Hund mit Teebaumöl das Auge sauber gemacht hat und der TA das zu ihr meinte...
Also er zeigt an sich aber nicht das es ihm unangenehm ist aber Hunde machen ja gerne ein auf hart ;) Das Auge an sich sieht normal aus nur halt rot... Aber er wälzt sich auch sehr gerne in Sand und ich denke das er es auch daher hat. werde morgen mal zum TA gehen und mal sehen was er dazu sagt...
danke euch allen trotzdem sehr für eure Bemühungen
ganz liebe grüße Patty

samla
14.07.2010, 07:08
Nicht böse sein, aber ich äussere hier mal mein Unverständnis, dass Du bei den Symptomen vom 10.7. bis heute wartest - und jetzt wieder bis morgen -, bis Du Deinen Hund dann vielleicht mal dem TA vorstellst!
Gehst Du selbst auch nicht zum Arzt?
Es kommt doch wohl auf eine handfeste Diagnose und Behandlung an, wenn Du keine "Folgeschäden" möchtest.

Gruss
Joe

Mila
14.07.2010, 07:28
TEEBAUMÖL? Sorry, aber hast du dir das selber schonmal ins Auge geschmiert? Mach das mal, und dann wüsste ich gern, ob du auch "einen auf hart" machst...
Ich finds unmöglich, ganz ehrlich!
Erstens scheint dein Hund gerade nicht der gesündeste zu sein, du aber wartest tagelang und bastelst dir lieber deine eigenen Diagnosen sowie Therapien zusammen!
Ich gebe dir einen Tipp: je früher man zum TA geht, desto weniger lange und weniger teuer ist normalerweise die Behandlung. Wenn das Auge deines Hundes irgendwann total gereizt und entzündet ist, muss er wahrscheinlich Antibiotika bekommen und das Ganze wird ne Weile dauern bis es wieder ok ist.
Sand und Teebaumöl auf gereizte Augen sind nämlich nicht unbedingt die beste Kombination, nur so als Tipp...
:hmm:

BÖR
14.07.2010, 07:41
TEEBAUMÖL? Sorry, aber hast du dir das selber schonmal ins Auge geschmiert? Mach das mal, und dann wüsste ich gern, ob du auch "einen auf hart" machst...
Ich finds unmöglich, ganz ehrlich!
Erstens scheint dein Hund gerade nicht der gesündeste zu sein, du aber wartest tagelang und bastelst dir lieber deine eigenen Diagnosen sowie Therapien zusammen!
Ich gebe dir einen Tipp: je früher man zum TA geht, desto weniger lange und weniger teuer ist normalerweise die Behandlung. Wenn das Auge deines Hundes irgendwann total gereizt und entzündet ist, muss er wahrscheinlich Antibiotika bekommen und das Ganze wird ne Weile dauern bis es wieder ok ist.
Sand und Teebaumöl auf gereizte Augen sind nämlich nicht unbedingt die beste Kombination, nur so als Tipp...
:hmm:

:ok::ok::ok:

Teebaumoel ist ein ätherisches Oel, das brennt wie Feuer, damit geht man nicht an Wunden und schon gar nicht ans Auge:schreck:.
Im Übrigen kann eine verschleppte Augenentzündung zur Erblindung führen.

Andrea

Mila
14.07.2010, 07:49
Mir tut echt der Hund leid!!!
Und richtig, erstmal geht Teebaumöl GAR NICHT, und des weiteren schmiere ich persönlich GAR NICHTS ins oder auch nur ans Auge meines Hundes, ohne das vorher mit dem TA abzuklären. Genauso wie man auch nicht irgendwelche Medikamente gibt, die man gerade eben so in der Hausapotheke gefunden hat.
Und was andere Leute mit ihren Hunden machen oder gemacht haben, darauf würde ich schonmal gar nichts geben, denn man sollte sich im Klaren darüber sein, dass die meisten Hundehalter keinen blassen Schimmer von den Bedürfnissen und der Erziehung ihres Vierbeiners haben! Und was vor 20 Jahren mal einer gemacht hat, muss schon damals nicht gut gewesen sein, und ist es u.U. heute erst recht nicht mehr!

Scotti
14.07.2010, 08:01
Ich dachte schon ich bin die Einzige hier die es gruselt.
Hier werden Homöopathische Hochpotenzen von denen der Schreiber nicht die leiseste Ahnung hat und die in erfahrene Hände gehören gepostet, Kamillentee, Teebaumöl...
Geh heute bitte zum Arzt, wenn es dann nichts Schlimmes ist umso besser.

Und lass bitte den Durchfall gleich mit abklären.

Peppi
14.07.2010, 13:14
... aber November reicht!

Scotti
14.07.2010, 15:17
Gibt es denn was Neues?
Was sagt der Tierarzt?

Impressum - Datenschutzerklärung