Langhaarige Bullmastiffs

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Langhaarige Bullmastiffs


Markus
11.11.2005, 20:57
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Langhaarige Bullmastiffs” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Simone
11.11.2005, 20:57
Hallo!

Ich stöbere gerade so im Internet und bin dort auf einen langhaarigen Bullmastiff gestossen. Bei den Mastiffs habe ich ja schonmal davon gehört, bei den Bullmastiffs war es mir aber fremd. Ich kopiere mal den Text plus Fotos hierhin. Gefunden unter http://clubs.akc.org/aba/

Sasha is a 4 year old, longhaired bullmastiff--yes, there are some purebred bullies with longhair! She is housebroken, current on shots, micro-chipped, spayed and ready for her forever home. Sasha was rescued form a shelter in So. California. She was thin, her coat was matted and she had been very neglected. Sasha is now a normal weight and her coat is soft and thick. She will require regular grooming, but she does like her bath and being brushed. Her only faults are she has a crooked mouth, and she's a bit stubborn. The crooked mouth doesn't stop a thing--she eats well and likes to retrieve a tennis ball. The stubbornness is shown when she doesn't like to be moved from her spot on the couch--but she will go to her doggy bed with coaxing. Sasha's new family can have medium to large dogs (small dogs aren't her favorite), no cats and children 10 and over. She is a happy girl and would like her new family to spoil her as any bullmastiff should be.

Nadine
12.11.2005, 08:48
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Regula
12.11.2005, 08:48
Ich bin kein Bullmastiff-Experte, aber wie Du schon erwähntest ist dieses Phänomen bei anderen Molosserrassen nicht unbekannt. Auch beim American Bulldog kommen immer mal wieder langhaarige Hunde vor, was hauptsächlich dem Einfluss vom Bernhardiner-Einkreuzung zugeschrieben wird. Auch bei Einkreuzungen, die schon Generationen zurückliegen kann immer mal wieder ein "throw-back" vorkommen.
Der Hund auf dem Foto sieht für mich aus als ob irgendwannmal ein Leonberger beteiligt war.

Grüsse, regu.

Suga
12.11.2005, 10:56
Das ist ja echt Interessant!
Ich habe sowas auch noch nicht gesehen...
Mich Interessieren aber sowieso immer die ungewöhnlichen sachen.
Ich ahb mal eine seite gefunden mit fehlfarben bei molossern usw.
Fand ich auch so toll!

http://www.moloss.com/001/urc/

Beate
12.11.2005, 11:34
der nett aus.

Er spiegelt für mich zwar nicht unbedingt einen BM wieder aber er sieht echt nett aus...

Herbert Siebold
12.11.2005, 14:00
(außer dem Fell) ist die Zunge.
Entweder hat er eine Zungenlähmung oder einen sehr gravierenden Gebißfehler.

Suga
12.11.2005, 17:53
Warum das denn?

KsCaro
13.11.2005, 00:02
Wenn man es auf dem Bild recht erkennt fehlen diesem Hund die Fangzähne, was nicht unüblich wäre bei dieser "Laune der Natur".
Das eine Gen taucht auf, dafür fällt ggf. ein anderes unter den Tisch.

Die Fangzähne "bremsen" die Zunge normalerweise, sind sie nicht da und der Hund ist nicht voll konzentriert rutscht die Zunge seitlich raus.

Anne
13.11.2005, 08:48
Also,ich habe zwei alte Katzen denen die Fangzähne fehlen,bei denen hängt die Zunge nicht raus. Das sieht mir eher nach einer Kombination, fehlende Fangzähne und irgendwie gelähmte Zunge aus.Auch weil die Zunge so weit raushängt.

Suga
13.11.2005, 10:58
Achso...Danke,so genau hab ich garnicht hingeschaut... :)