PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heutzutage normal? Guterzogene Hunde und Kinder fallen auf


milo2010
01.07.2010, 20:13
Bin ich nur soooo sensibel oder geht es manchen von Euch auch so?

Ich bin entsetzt, dass es mir passiert, dass ich guterzogene Hunde und Kinder heute als AUSNAHME ansehe und mich deshalb wie Bolle freue, wenn ich dies erleben darf.

Ich lobe sowohl die Eltern als auch die HH solcher prima erzogener Kids/Hunde . Warum? Sollte doch eine Selbstverständlichkeit sein.

Leider finde ich es tatsächlich schlimm, dass mir so ordentliches und gut erzogenes Verhalten auffällt. Vor 20 Jahren war es eine Selbstverständlichkeit weder von unerzogenen Kids als auch Hunden belästigt zu werden.

An was liegt eine solche Rücksichtslosigkeit der "Eltern" in letzter zeit.

Leben wir nur noch in der Anarchie der antiautoritären Erziehung, auch bereits bei Hunden? Mir reichts schon satt bei Kindern.

Grüßle der Milo

Emmamama
01.07.2010, 21:12
Geht mir auch so, allerdings mach ich noch ´nen Unterschied zwischen "gut erzogen" und "dressiert". Letzteres find ich völlig daneben.

Meiner Ansicht nach liegt die Rücksichtslosigkeit der Eltern, wie du es nennst, daran, dass die schon zu Helden erklärt werden, wenn sie das Wunder vollbringen, ein Kind zu kriegen - kriegt jede Strassenkatze hin... :schreck:
Und dann auf jeden Fall erst mal Stuhlkreis - egal ob mit Hund oder einjährigem Kind :boese1:
Sorry, aus gegebenem Anlass für mich grad Reizthema :sorry:

Urmel
02.07.2010, 00:19
Mir deucht, die 68-Generation hat was falsch gemacht-verstanden und die Älteren haben zu weit weggeschaut-verdrängt.
Willst du jetzt ein (Parasiten)Heer von überflüssigen Soziologen und Gesamtpsychotherapeuten in Hartz IV treiben?:schreck:
Ohne schlaue Literatur scheint heute keiner mehr in der Lage zu sein, irgendeine Erziehung zu meistern.

Gesunder Menschenverstand muss ein rezessives Gen sein, Dummheit ein progressives:king:

Gruss
Jörg

Monty
02.07.2010, 04:12
Mir deucht, die 68-Generation hat was falsch gemacht
Gruss
Jörg

Mir fallen mehr die Kinder der später geborenen auf^^

Urmel
02.07.2010, 04:33
logisch, sind auch deren Kinder:kicher:

BÖR
02.07.2010, 06:02
Ich glaube eher, daß die Generation, die heute Kinder hat, zusehr um sich selbst kreiselt und keine Konsequenz kennt. Bequemlichkeit ist meiner Meinung nach das große Zauberwort und daraus resultiert dann oft, daß bei der Erziehung Inkonsequenz und Nachlässigkeit folgen.
Ich erlebe in meiner Praxis, daß Kinder von Arzt zu Psychologen und dann zu mir geschleppt werden, weil sie verhaltensauffällig sind. Dann soll das, ach so schlimme Geburtstrauma behandelte werden ( das kann oft wirklich eine Ursache sein) und die Mütter diskutieren eine halbe Stundemit einem Dreijährigen, daß er sich auf die Liege legen soll.
Man kann mit Dreijährigen nicht diskutieren. Er hat sich zu fügen, weil er die Entscheidung nicht treffen kann, was gut und richtig für ihn ist.
Und ähnlich wird es auch in der Hundeerziehung laufen! Konsequenz ist halt anstrengend.

Andrea

Scotti
02.07.2010, 06:48
ich glaube eher, daß die generation, die heute kinder hat, zusehr um sich selbst kreiselt und keine konsequenz kennt. Bequemlichkeit ist meiner meinung nach das große zauberwort und daraus resultiert dann oft, daß bei der erziehung inkonsequenz und nachlässigkeit folgen.
Ich erlebe in meiner praxis, daß kinder von arzt zu psychologen und dann zu mir geschleppt werden, weil sie verhaltensauffällig sind. Dann soll das, ach so schlimme geburtstrauma behandelte werden ( das kann oft wirklich eine ursache sein) und die mütter diskutieren eine halbe stundemit einem dreijährigen, daß er sich auf die liege legen soll.
Man kann mit dreijährigen nicht diskutieren. Er hat sich zu fügen, weil er die entscheidung nicht treffen kann, was gut und richtig für ihn ist.
Und ähnlich wird es auch in der hundeerziehung laufen! Konsequenz ist halt anstrengend.

Andrea

:08:

Lucy
02.07.2010, 06:52
Das ist ein Reiz Thema bei mir ganz ehrlich!

Das übel fängt oft bei der Gesellschaft an! Leute schaffen sich Kinder an, damit aber die Familie gut leben kann müssen heut zu Tage eigentlich beide Eltern arbeiten gehen, was resultiert daraus? Für das Kind hat man keine Zeit!

Kind nervt wenn Eltern von der Arbeit heim kommen, also Fernseher an und Kind hält die Klappe! Und so geht das immer weiter, da beisst sich die Katze in den Schwanz!

Ich verdiene gutes Geld, aber ich kann mir kein Kind leisten ganz ehrlich, da entfällt ein gehalt weil wenn will ich ja daheim bleiben!

Und dann leiste dir das mal das ein gehalt weg ist heut zu tage! .................

Verdrehte Welt!

Emmamama
02.07.2010, 07:41
Ohne schlaue Literatur scheint heute keiner mehr in der Lage zu sein, irgendeine Erziehung zu meistern.

Gesunder Menschenverstand muss ein rezessives Gen sein, Dummheit ein progressives:king:



Hehe... :boese1:
Meine Rede - wird aber meistens übersehen, dass die Erziehungsopfer diese Literatur nicht lesen und somit ganz anders reagieren als sie sollen :hmm:

Urmel
02.07.2010, 07:53
Hehe... :boese1:
Meine Rede - wird aber meistens übersehen, dass die Erziehungsopfer diese Literatur nicht lesen und somit ganz anders reagieren als sie sollen :hmm:

Dafür gibts dann die, die mit -logen enden.:hmm:

Sonni78
02.07.2010, 14:19
also ich denke,daß viele junge frauen (oder eher ja noch mädchen) sich kinder anschaffen um nicht arbeiten gehen zu müssen. bestes beispiel...mein mann hat aus einer früheren beziehung eine acht jährige tochter. kurz nach der geburt haben die zwei sich getrennt.
die mutter hat noch nie in ihrem leben gearbeitet und als annabell 3 jahre alt war und in den kindergarten gehen konnte wurde ein zweites kind nachgelegt. weil sie hätte ja sonst arbeiten müssen.:schreck:
dazu muss ich noch sagen das annabell hyperaktiv ist und in den letzten jahren sehr viel gewalt erfahren musste. seit letztem jahr lebt sie bei uns. und dank der ignoranz der mutter laufe ich jetzt sämtliche ärzte mit dem armen kind ab.
nun war sie diese woche von mo-fr bei ihrer mutter. do bekam ich einen anruf "du musst sofort das kind abholen ich kann nicht mehr". sie hat einfach nur keinen bock auf die kleine!
ich sie abgeholt und kaum saßen wir im auto hat sie mir alles vollgekotzt. ich dachte wegen der ganzen aufregung...nein,das kind hatte einen kreislaufkollaps weil ihre mutter ihr nix zu trinken gegeben hat.:schreck: unglaublich ist das. ich finde es so schlimm das jeder assi,der gar keinen bock auf kinder hat sich vermehren darf. echt! und ich bin 32 jahre alt und würde es mir 10 mal überlegen ein kind zu bekommen. ich werde auf jeden fall dafür sorgen das die kleine dort nicht mehr hinkommt. und ich wette auch das sie dieses jahr wieder schwanger wird. neuer mann ist ja da!!!:hmm:

Peppi
02.07.2010, 14:24
also ich denke,daß viele junge frauen (oder eher ja noch mädchen) sich kinder anschaffen um nicht arbeiten gehen zu müssen. bestes beispiel...mein mann

Entschuldigung, ich hab's gerade so gelesen und musste sehr lachen...:sorry::sorry:

Is' ja auch warm! ;)

Sonni78
02.07.2010, 14:26
wieso lachen????

Peppi
02.07.2010, 14:27
:hmm:

Mädchen?

Bestes Beispiel: Mein Mann!

;)

... die man erklären muss sind die besten ;)

Suko
02.07.2010, 14:31
Ich erlebe in meiner Praxis, daß Kinder von Arzt zu Psychologen und dann zu mir geschleppt werden, weil sie verhaltensauffällig sind. .



Und wenn das alles nichts mehr nützt, landen sie bei mir.........im Bootcamp. Und da soll man dann das wieder hinbekommen, was die Eltern jahrelang versaut haben.

Susanne

Sonni78
02.07.2010, 14:33
na aber es ist doch nun mal so. die wenigsten die unter 18 schwanger werden gehen jemals in ihrem leben arbeiten. nö,da werden noch 5 kinder mehr bekommen die schließlich alle im heim landen weil man ja eigentlich garkeine lust auf kinder hat.,diese vernachlässigt und die kinder den müttern dann auf der nase rumtanzen. die ex von meinem mann hat annabell im kleinkindalter die füße im bett zusammengebunden damit die kleine nicht aufstehen konnte und sie schön bis zwölf schlafen konnte.

katinka
02.07.2010, 15:03
na aber es ist doch nun mal so. die wenigsten die unter 18 schwanger werden gehen jemals in ihrem leben arbeiten. nö,da werden noch 5 kinder mehr bekommen die schließlich alle im heim landen weil man ja eigentlich garkeine lust auf kinder hat.,diese vernachlässigt und die kinder den müttern dann auf der nase rumtanzen. die ex von meinem mann hat annabell im kleinkindalter die füße im bett zusammengebunden damit die kleine nicht aufstehen konnte und sie schön bis zwölf schlafen konnte.




und da hats keine anzeige gegeben wegen misshandlung?????

Mila
02.07.2010, 15:07
Wenn ich nicht arbeiten will, krieg ich doch keine Kinder :schreck:

Peppi
02.07.2010, 15:53
Wenn ich nicht arbeiten will, krieg ich doch keine Kinder :schreck:

Doch eben drum.

Nebenbei der ebay Shop und dann noch "Hobbyzüchter"...:sorry::sorry::sorry:

...auch wenn's diesmal Schubladendenken meinerseits ist ;)

Sarah
02.07.2010, 17:06
Ich bin da ganz eurer Meinung,manchen sollte das Kinder kriegen einfach verboten werden.
Bei uns in der Praxis sind auch einige so super Mütter die kein Bock auf Ihre Kinder haben,sie uns in die Hand drücken und lieber im Wartezimmer die Klatschzeitung lesen. Ich bin zwar nicht der super Kinderfreund,aber die Kleinen können einem nur leid tun!

Aber auch bei Hunden wird das immer schlimmer. Bei uns gibt es so einige Experten die meinen man muss den Hund durch reden überzeugen. Wenn der im Feld mal was ins Maul nimmt was er nicht soll erzählen sie dem Hund nen Roman und wundern sich dann das er nicht hört. Leider haben diese Leute noch nicht verstanden das der Hund im einzelnen garnicht versteht was die Ihm erzählen.
So ist es aber auch oft bei Kindern,ich hab zwar keine eigenen,kann mir aber nicht vorstellen,das ein 2 oder 3 jähriges Kind versteht wenn Mama einen Vortrag hält warum wieso weswegen das und das nicht geht. Ich glaub ein klares nein das ist nicht gut würde diesen Kindern mehr helfen!

Lg Sarah

linda
02.07.2010, 18:08
natürlich versteht ein 2 jähriges kind wenn man ihm was erzählt oder erklärt.
kinder verstehen sehr sehr früh was man von ihnen will, auch wenn sie noch nicht antworten können.

bobbie
02.07.2010, 20:01
natürlich versteht ein 2 jähriges kind wenn man ihm was erzählt oder erklärt.
kinder verstehen sehr sehr früh was man von ihnen will, auch wenn sie noch nicht antworten können.

Grimms Märchen sind ja ok (obwohl manchmal schon recht gruselig) :D; aber ehrlich, ein 2-jähriges Kind versteht fast NULL, was Du ihm mit dem Märchen erzählst geschweige denn, wenn Du ihm was ERKLÄREN solltest. Denk mal ein bisschen zurück. Wann hattest Du Deine erste Erinnerung?

Im Normalfall erziehe ich ein Kind mit 2 Jahren, dass es auf den Topf geht und gebe dem Zwerg eigentlich "Befehle", da ein Kind in diesem Alter noch nichts selbst entscheiden kann und auch keine Erklärung versteht.

Na ja, vll. liegts am ERKLÄREN, dass heutzutage noch 4-jährige in die Hose kacken.:D

Moeppelchen
02.07.2010, 20:29
Grimms Märchen sind ja ok (obwohl manchmal schon recht gruselig) :D; aber ehrlich, ein 2-jähriges Kind versteht fast NULL, was Du ihm mit dem Märchen erzählst geschweige denn, wenn Du ihm was ERKLÄREN solltest. Denk mal ein bisschen zurück. Wann hattest Du Deine erste Erinnerung?

Im Normalfall erziehe ich ein Kind mit 2 Jahren, dass es auf den Topf geht und gebe dem Zwerg eigentlich "Befehle", da ein Kind in diesem Alter noch nichts selbst entscheiden kann und auch keine Erklärung versteht.

Na ja, vll. liegts am ERKLÄREN, dass heutzutage noch 4-jährige in die Hose kacken.:D

du bist mal wieder ganz böse loool

bobbie
02.07.2010, 20:40
du bist mal wieder ganz böse loool

Birgit, EINSPRUCH:lach4: Ich bin nicht böse, sondern normal. Hab auch nicht die Linda angegriffen. :) Das mach ich nicht mehr; da ich anständig geworden bin. :D

linda
02.07.2010, 20:48
also ich weiß ja nicht was für 2 jährige kinder du kennst. aber ich kann mich mit meiner 2 jährigen tochter normal unterhalten.
wenn ich ihr sage das sie beim essen noch pusten muss, weil es heiß ist, versteht sie das.

bobbie
02.07.2010, 20:51
Ich glaube eher, daß die Generation, die heute Kinder hat, zusehr um sich selbst kreiselt und keine Konsequenz kennt. Bequemlichkeit ist meiner Meinung nach das große Zauberwort und daraus resultiert dann oft, daß bei der Erziehung Inkonsequenz und Nachlässigkeit folgen.
Ich erlebe in meiner Praxis, daß Kinder von Arzt zu Psychologen und dann zu mir geschleppt werden, weil sie verhaltensauffällig sind. Dann soll das, ach so schlimme Geburtstrauma behandelte werden ( das kann oft wirklich eine Ursache sein) und die Mütter diskutieren eine halbe Stundemit einem Dreijährigen, daß er sich auf die Liege legen soll.
Man kann mit Dreijährigen nicht diskutieren. Er hat sich zu fügen, weil er die Entscheidung nicht treffen kann, was gut und richtig für ihn ist.Und ähnlich wird es auch in der Hundeerziehung laufen! Konsequenz ist halt anstrengend.

Andrea

Ups Andrea, dann lies Lindas Post auf Seite 3 -das erste-.

DIR traue ich aber aufgrund Deiner Erfahrung etc. ein wenig mehr gesunden Menschenverstand zu und glaube Dir aufs Wort, da ich diese Sch*** wie Du erklärst auch schon erleben durfte. :)

Alani
02.07.2010, 20:53
Bin ich nur soooo sensibel oder geht es manchen von Euch auch so?

Ich bin entsetzt, dass es mir passiert, dass ich guterzogene Hunde und Kinder heute als AUSNAHME ansehe und mich deshalb wie Bolle freue, wenn ich dies erleben darf.

Ich lobe sowohl die Eltern als auch die HH solcher prima erzogener Kids/Hunde . Warum? Sollte doch eine Selbstverständlichkeit sein.

Leider finde ich es tatsächlich schlimm, dass mir so ordentliches und gut erzogenes Verhalten auffällt. Vor 20 Jahren war es eine Selbstverständlichkeit weder von unerzogenen Kids als auch Hunden belästigt zu werden.

An was liegt eine solche Rücksichtslosigkeit der "Eltern" in letzter zeit.

Leben wir nur noch in der Anarchie der antiautoritären Erziehung, auch bereits bei Hunden? Mir reichts schon satt bei Kindern.

Grüßle der Milo

Da stellt sich mir doch glatt die Frage wo bei dir Belästigung anfängt?

Meine Kids dürfen zB in der Öffentlichkeit rennen, toben und laut sein! Sie dürfen spielen und Spaß haben!

Und sollten sie dabei versehentlich mal einen Menschen anrempeln etc entschuldigen sie sich und gut ist!
Das finde ich zB gut erzogen!

Ich als Mutter habe sehr oft das Gefühl das Kinder in dieser Gesellschaft gar nicht mehr so erwünscht sind! Man fühlt sich gestört durch Kinder die nix weiter machen als Kind zu sein! Vergessen hat man da wahrscheinlich das man selbst mal Kind war.
Kinder sollen sich in der Öffentlichkeit am Besten lautlos bewegen, möglichst nicht atmen und schon gar nicht sichtbar sein!

Natürlich gibt es auch Mütter die keinen Bock auf ihre Kids haben, aber ich glaube nicht das das die Mehrheit ist von der hier im ersten Post gesprochen wurde!
Klar war vor 20 Jahren alles anders, vor 30 Jahren auch und ich bin froh das diese Erziehungsmethoden mittlerweile überholt sind und Kinder ihre Persönlichkeiten entfalten können anstatt in mit Zwang Gesellschaftstauglich gemacht zu werden. Was könnten die Nachbarn nur von einem denken?:schreck:

bobbie
02.07.2010, 20:53
also ich weiß ja nicht was für 2 jährige kinder du kennst. aber ich kann mich mit meiner 2 jährigen tochter normal unterhalten.
wenn ich ihr sage das sie beim essen noch pusten muss, weil es heiß ist, versteht sie das.

Klar, sonst verbrennt sie sich die Gosch. Dein Kind ist ja nicht blöd.

Aber erklären WARUM das so ist, kapiert Deine Kleine mit 2 Jährchen nun wirklich nicht. Sie lernt nämlich aus Erfahrung!!!! :lach4: Das tut weh!! Ganz einfach.

linda
02.07.2010, 21:00
nein bobbie ganz sicher nicht. solche sachen lernen die schon mit einem jahr.
ich saß erst heute mit zoe über einer stunde auf einer bank und wir haben uns über alles mögliche unterhalten. ich weiß ja nicht ob du kinder hast, und wenn ja, wie weit die in dem alter schon entwickelt waren. aber ich kenne einige kinder in dem alter und die verstehen alle schon ziehmlich viel.
ich sag ihr ja auch das sie nicht an den hunden rum zerren darf, weil die hunde sich mit zwicken oder beissen wehren könnten. wie soll sie das jetzt aus erfahrung kapieren?

bobbie
02.07.2010, 21:06
nein bobbie ganz sicher nicht. solche sachen lernen die schon mit einem jahr.
ich saß erst heute mit zoe über einer stunde auf einer bank und wir haben uns über alles mögliche unterhalten. ich weiß ja nicht ob du kinder hast, und wenn ja, wie weit die in dem alter schon entwickelt waren. aber ich kenne einige kinder in dem alter und die verstehen alle schon ziehmlich viel.
ich sag ihr ja auch das sie nicht an den hunden rum zerren darf, weil die hunde sich mit zwicken oder beissen wehren könnten. wie soll sie das jetzt aus erfahrung kapieren?

Nö Linda, mein ich ja nicht so.

Aber Du sagst und VERBIETEST Deiner Maus, dass sie nicht an den Hunden zerren DARF. Ok? Deine Zoe weiß, dass DU sauer wirst und macht das deshalb nicht. Ok?

Aber sie macht dies nur nicht, weil Du ihr das nicht erklärt hast, sondern ein sog. Machtwort gesprochen hast, sprich: "Zoe Du darfst das nicht"!!!

Nicht weil die kleine Maus das weshalb versteht . Sie weiß nur, Mama wird stocksauer, wenn ich die Hunde ärgere.

Verständnis WESHALB ist bei Kleinkindern nicht vorhanden.

linda
02.07.2010, 21:20
So ist es aber auch oft bei Kindern,ich hab zwar keine eigenen,kann mir aber nicht vorstellen,das ein 2 oder 3 jähriges Kind versteht wenn Mama einen Vortrag hält warum wieso weswegen das und das nicht geht. Ich glaub ein klares nein das ist nicht gut würde diesen Kindern mehr helfen!

Lg Sarah

die sarah hat hier geschrieben das ein klares nein besser wäre als ein ewig langer vortrag. was ich für den totalen quatsch halte. man muss doch einem kleinen kind erklären warum oder weshalb es das nicht darf.
darum ging es mir doch eigentlich nur.
ich kann doch nicht nur nein zu einem kind sagen. das kind kann doch garnie verstehen warum und aus welchem grund.
klar hast du auch recht das sie einem befehl folgen, aber doch nicht nur aus diesem grund.
wenn ich meinem kind in einem normalen ton sage" geh von der straße weg, da fahren autos und das kann gefährlich sein", macht sie das nicht weil sie schon damit ihre erfahrungen gemacht hat, oder auch nicht weil sie auf mein befehl hört sondern weil sie versteht das sie sich verletzten könnte.
ausserdem hören kinder nicht immer wirklich auf alles was die mutter sagt. kinder sind in vielen situationen trotzköpfe und testen ihre grenzen. und warum sollten kinder in solchen situationen ausgerechnet dann auf mama hören.

linda
02.07.2010, 21:24
wenn ich zoe sage das sie nicht mit dem trinken auf dem tisch rum sauen darf, weil es eine sauerrei gibt, macht sie es zu 50% trotzdem, weil es ja lustig ist.
wenn ich zoe sage sie soll nicht auf dem bett rum hüpfen, weil sie sich verletzen könnte, macht sie es zu 100% nicht mehr, obwohl das ja auch lustig ist.
also versteht sie sehr wohl was ich von ihr will.

milo2010
02.07.2010, 21:35
die sarah hat hier geschrieben das ein klares nein besser wäre als ein ewig langer vortrag. was ich für den totalen quatsch halte. man muss doch einem kleinen kind erklären warum oder weshalb es das nicht darf.darum ging es mir doch eigentlich nur.
ich kann doch nicht nur nein zu einem kind sagen. das kind kann doch garnie verstehen warum und aus welchem grund.
klar hast du auch recht das sie einem befehl folgen, aber doch nicht nur aus diesem grund.
wenn ich meinem kind in einem normalen ton sage" geh von der straße weg, da fahren autos und das kann gefährlich sein", macht sie das nicht weil sie schon damit ihre erfahrungen gemacht hat, oder auch nicht weil sie auf mein befehl hört sondern weil sie versteht das sie sich verletzten könnte.
ausserdem hören kinder nicht immer wirklich auf alles was die mutter sagt. kinder sind in vielen situationen trotzköpfe und testen ihre grenzen. und warum sollten kinder in solchen situationen ausgerechnet dann auf mama hören.


Entschuldigung, den Quatsch verquatscht Du!!!:D

Na ja schau mer mal wie weit Deine Kids im Leben kommen. Ich hoffe selbstverständlich, dass sie Abi machen, studieren und unsere VIPs der Zukunft werden :D

milo2010
02.07.2010, 21:36
wenn ich zoe sage das sie nicht mit dem trinken auf dem tisch rum sauen darf, weil es eine sauerrei gibt, macht sie es zu 50% trotzdem, weil es ja lustig ist.
wenn ich zoe sage sie soll nicht auf dem bett rum hüpfen, weil sie sich verletzen könnte, macht sie es zu 100% nicht mehr, obwohl das ja auch lustig ist.
also versteht sie sehr wohl was ich von ihr will.

Sorry Widerspruch in sich. :hmm::hmm:

linda
02.07.2010, 21:37
also wenn du deinen kindern nicht erklären willst oder kannst, ist das ja dein problem.
aber ich bin der meinung das man den kindern einfach vieles erklären sollte.
und was daran quatsch ist musst du mir jetzt mal sagen.

linda
02.07.2010, 21:39
was ist daran widerspruch? sie weiß das es bei der trinken geschichte nicht gefährlich werden kann. sie weiß aber das die bett sache gefährlich werden kann. also versteht sie das doch

milo2010
02.07.2010, 21:41
also wenn du deinen kindern nicht erklären willst oder kannst, ist das ja dein problem.
aber ich bin der meinung das man den kindern einfach vieles erklären sollte.
und was daran quatsch ist musst du mir jetzt mal sagen.

Man spricht mit seinem Kind und erklärt auch, nur es geht darum, EIN 2-JÄHRIGES KIND kann das nicht umsetzen. Klar ist es prima zu reden und zu erkären, nur das Kleinkind kapiert es nicht.

Bitte lies Dir hier einschlägige Bücher durch; ich bin nicht Dein Lehrer.

milo2010
02.07.2010, 21:43
was ist daran widerspruch? sie weiß das es bei der trinken geschichte nicht gefährlich werden kann. sie weiß aber das die bett sache gefährlich werden kann. also versteht sie das doch

Nachdenken bildet :D Aber vll. solltest auch Du nen Pädagogen aufsuchen.

linda
02.07.2010, 21:43
ich sag ja auch nicht das ein kind in dem alter alles versteht was man ihm erklärt.
aber ich denke ,und eigentlich weiß ich es, das ein 2 jähriges kind so ziehmlich viel versteht.
milo hast du kinder?
bobbie hast du kinder?

milo2010
02.07.2010, 21:56
ich sag ja auch nicht das ein kind in dem alter alles versteht was man ihm erklärt.
aber ich denke ,und eigentlich weiß ich es, das ein 2 jähriges kind so ziehmlich viel versteht.
milo hast du kinder?
bobbie hast du kinder?

Ja 4 total verrückte Affen, die mich zum Wahnsinn treiben:schreck::lach4:

linda
02.07.2010, 22:02
du meinst deine hunde. ich fragte aber nach menschen kindern.
wenn du selber kinder hast in dem alter, können wir ja weiter reden.

Cash
02.07.2010, 22:44
:lach3: Hallo,
ALSO: ich finde es schon beachtlich,daß man einer zweijährigen erklären muß,warum die Mama das jetzt nicht will?! Nein ist Nein und basta.
Wenn sie dann in das Alter kommt und es hinterfragt,dann werde ich den Teufel tun mit ihr darüber auch noch zu diskutieren. Es wird dann einmal erklärt und gut muß sein. Ständig diese Mütter die alles ausdiskutieren und Romane bei der Erklärung von sich geben...:hmm: Glauben die wirklich die Kinder hören denen bis zum Ende zu??? :sorry:
Meine Schwester ist auch so eine Kanditatin:sorry: und meine Schwägerin läßt sich auf der Nase rumtanzen... Einfach nur unbegreiflich.
Naja,jeder wie er´s gerne mag:ok:

Mila
02.07.2010, 22:52
puh, nee, kinder sind nix für mich. könnte ich jetzt wo ich hunde erziehen kann (zumindest meinen hund) gar nicht mehr erziehen. ich finde es auch viel schwieriger, eben weil man keine befehle geben kann und das kind gehorcht, sondern weil kinder vieles trotzdem machen, einfach nur um die eltern zu ärgern (ich weiß es ja noch von mir früher, ich war furchtbar!)... ist ja wahrscheinlich auch in ordnung, aber ich bekomme von kindern echt kopfschmerzen, einfach vom krach und vom 2 wörter 100 mal wiederholen und überhaupt. hunde sind echt was für mich, kinder nicht. ich finde das aber auch in ordnung, jeder sollte machen was er will. wer kinder wirklich haben will, wird sie auch gut erziehen und sich drüm kümmern und seine kinder über alles lieben. wer kinder nur bekommt "weil man das eben so macht", oder weil es sich mit kindergeld besser lebt, wird auf dauer nicht besonders glücklich werden. wer sich einen hund holt weil er unbedingt einen haben will, wird den gut erziehen. wer sich einen holt den es auf nem tiermarkt in buxtehude günstig gab, und weil der so süß war und so traurig geguckt hat, der wird damit ebenfalls nicht glücklich werden. ich bin für entscheidungen von ganzem herzen, dann klappt das auch, und man hat gut erzogene kinder / hunde :)

Mickey48
02.07.2010, 22:53
Linda und Bobbie, AUS!
Linda hat ihre Meinung und Bobbie auch.
Die respektiert ihr bitte gegenseitig und gut.
Ein Forum ist zur friedlichen Diskusion da.
Ihr habt im "realen Leben" wahrscheinlioch nicht das "Vergnügen" euch gegenseitig kennenlernen zu müssen, also steckt bitte eure Giftpfeile weg.

Und damit wollen wir das Thema "Verstehen Zweijährige meine Erklärungen oder nicht?" abschließen und zum eigentlichen Thema -nähmlich der Frage, ob es anderen auch aufgefallen wäre, dass guterzogene kinder/Hunde von der Öffentlichkeit für diese eigendliche Selbstverständlichkeit gelobt werden- zurückkehren.

linda
02.07.2010, 22:59
ich diskutiere sicher nicht mit meinen kindern. auf solche blöden sachen lass ich mich erst garnicht ein. aber trotzdem muss ich ihr doch beim ersten und eventuell auch beim 2ten mal erklären warum es das nicht darf.

Mila
02.07.2010, 22:59
also meine hündin wird hin und wieder von leuten gelobt, z.b. weil sie mit fast 2 jahren "sitz" machen kann, oder "platz". die anspruchsvollen dinge bekommen ja die meisten nicht mit ;)

ich werde aber auch gelobt, und zwar fürs kackhaufen wegmachen. große leistung, gell!? mich hat sogar mal ein hausmeister von einem der 3 hochhäuser hier um die ecke beobachtet, ist quasi aus dem gebüsch gesprungen als ich nen kackhaufen eingetütet hatte, und hat mir erzählt, er wollte mich eigentlich ausschimpfen, aber jetzt habe ich mich ja so vorbildlich benommen und hat mich da halb beglückwünscht. fand ich schon etwas seltsam, muss ich ganz ehrlich sagen...

Emma
02.07.2010, 23:23
Ups Andrea, dann lies Lindas Post auf Seite 3 -das erste-.

DIR traue ich aber aufgrund Deiner Erfahrung etc. ein wenig mehr gesunden Menschenverstand zu und glaube Dir aufs Wort, da ich diese Sch*** wie Du erklärst auch schon erleben durfte. :)

da möchte ich wiedersprechen, auch wenn ich noch nicht alles gelesen habe........
...............mein Sohn hat es damals geschafft seine Erzieherin so an die Wand zu diskutieren, das sie ihm seinen willen ließ (kein Mittagsschlaf)

aber mal ganz allgemein denke ich, das es nicht nur das erklären ist
mein Kind ist mit Tieren großgeworden und hat ganz natürlich gelernt wo es lang geht

süß war mal, da war er etwa 8 und in der Schule
kam gaaanz erschrocken nach hause
"Mama" stell dir vor...........
.........es gibt Kinder die haben nicht ein einziges Tier...........


aber ich finde es auch traurig wenn Personen die uns entgegen kommen fast in Tränen ausbrechen weil man seinen Hund ranruft
verdrehte Welt

Emma
02.07.2010, 23:30
sorry falsches Zitat
mir ging es darum das man dreijährigen nix erklären kann....
.... hab das irgendwie mit dem Zitat net hinbekommen :sorry:

Dogodinerfreund
03.07.2010, 12:05
0ohjemine, also ich kann folgendes dazu sagen....( tief luftholen und los ...) grins

wir haben 7 kinder und das achte ist unterwegs . jetzt denken einige bestimmt das ich nicht arbeiten will etc pp... aberrrrrrrrrrr
so ist das nicht und den schuh ziehe ich mir gar nicht erst an...
mein mann arbeitet als system elektroniker und ich teilweise von zu hause aus, wenn die zeit es zuläßt. ( web design)

mein erstes kind bekam ich mit 18 früh aber ok. jedes alter hat vor und nachteile. wer anfängt mit ... man muss sich kinder leisten können, liegt völlig falsch, denn einen richtigen zeitpunkt für ein kind gibt es nie.

mir war immer wichtig, dass meine kids die worte danke und bitte können, zumal das eine normale umgangsform ist.
genauso wissen sie, dass sie in der stadt bzw überall auch auf andere menschen achten müssen und nicht " wilde sau" spielen können, wenn es ihnen grade passt.
aber nichts desto trotz sollen sie kinder sein... sich austoben, mit match spielen und und und, aber auch ihre erfahrungen machen. wenn ich alles und jedes mit ihnen diskutieren soll bin ich ja nur am reden... und mal ganz ehrlich... welches kind hört sich den ganzen tag gesabbel von der mutter gerne an...
ich sage einmal ...lass es bitte es könnte weh tun etc pp denn reicht es... wenn sie dann fallen oder sonstiges ist es eben eine erfahrung...
konsequent muss man als elternteil auch sein, denn ansonnsten zieht man sich kleine monster ran die einen sagen was man zu tun und zu lassen hat, und was sie haben wollten und und und.

ich sehe es jeden tag an den "übermamis" im kiga... das kind sagt mama die hat das an ich will das auch... und was macht mama??? na klar die fährt los und holt es... lache ich mich jedes mal drüber kaputt.

teilweise frage ich mich wie wir groß geworden sind....
heute muss jedes kind zu irgendeinen arzt oder psychologen logopäden ergotherapeuten etc pp

die meisten kids haben von mo-fr feste termine wie klavier , ballet, sport, tanz und und und.... aber wo sind sie denn kinder... barbiefiguren der eltern trifft es eher!

Emmamama
03.07.2010, 12:18
:08:

Hab festgestellt, dass die Kids aus Grossfamilien (inzwischen gelten ja allgemein bereits 3 Kinder als asozial:schreck:) deutlich besser drauf sind als Einzelkinder.

Sind deutlich sozial kompetenter, hilfsbereiter, rücksichtsvoller etc. Bleibt ja auch nicht aus, wenn sie in einem "Rudel" aufwachsen und sich gegenseitig erziehen, die selbst Erfahrungen machen dürfen, weil sie nicht Mamis/Papis Augapfel sind und auch die Konsequenz mit kriegen. Fallen sie halt vom Baum, haben ein Loch im Knie, wird ein Pflaster drauf gepappt und ein Eis zum Trost in die Hand gedrückt und gut is.

Die echten Horrorkids werden pausenlos betüdelt und bepitschert, aus lauter Vorsicht in Watte gepackt und sofort wird gesprungen, wenn sie nur mal "Schnuff" sagen. Das Ergebnis sind völlig lebensunfähige Teenies/Erwachsene, die ihr Leben nicht in den Griff kriegen und für jeden Schritt Beistand eines Therapeuten brauchen :schreck:

Das lässt sich gut beim Telefonieren festmachen: Kids der oberen Sorte kriegen gesagt: "Ich telefoniere, bin in einer Viertelstunde für dich da.", die untere Sorte quatscht permanent dazwischen, Mama antwortet, diskutiert, argumentiert, versucht zu überzeugen und eigentlich ist kein zusammenhängender Satz möglich, während der kleine Terrorist anwesend ist :D

Bei Hundehaltern ist es ganz ähnlich :boese1:

Suko
03.07.2010, 12:26
Das lässt sich gut beim Telefonieren festmachen: Kids der oberen Sorte kriegen gesagt: "Ich telefoniere, bin in einer Viertelstunde für dich da.", die untere Sorte quatscht permanent dazwischen, Mama antwortet, diskutiert, argumentiert, versucht zu überzeugen und eigentlich ist kein zusammenhängender Satz möglich, während der kleine Terrorist anwesend ist


Das hast du supergut beschrieben.......die Konsequenz daraus ist, nur noch anrufen, wenn die Terroristen im Bett sind.

Susanne

linda
03.07.2010, 12:30
was ich ganz schlimm finde ist, wenn ein kind das laufen lernt, und dann hin fällt und dann die eltern auf springen und es gleich betüddeln. erst dann fangen kinder an mit heulen. weil sie sich meistens vor der reaktion der eltern erschrecken.
ich hab immer gesagt" oh nix passiert" und dann haben meine meistens mit lachen angefangen.

BÖR
03.07.2010, 12:53
@Emmamama
:08:
aber GsD gibt es diese Terrorkids, denn davon lebe ich als Heilpraktikerin.
Nur müssen nicht die Kids behandelt werden, sondern die Eltern und das ist oft nicht ganz einfach.

Mein Extremfall: Wunschkind, Wunschkaiserschnitt Horrorkind, die Eltern hatten Angst vor ihrem DREIJÄHRIGEN!!! Er hat den Tagesablauf bestimmt und die Eltern haben pariert. Denn wenn sie nicht pariert haben hat er geschlagen, gebissen, getreten oder ihnen das Essen ins Gesicht geschleudert. Der Kindergarten war zu steng, da hat er geweint. Deshalb mischt er jetzt einen Waldorf-Kindergarten auf. :D
Nachdem ich den Eltern von Konsequenz wirklich gepredigt habe, sind sie nicht mehr gekommen. GOTT SEI DANK!

Andrea

Dogodinerfreund
03.07.2010, 13:30
Mein Extremfall: Wunschkind, Wunschkaiserschnitt Horrorkind, die Eltern hatten Angst vor ihrem DREIJÄHRIGEN!!! Er hat den Tagesablauf bestimmt und die Eltern haben pariert. Denn wenn sie nicht pariert haben hat er geschlagen, gebissen, getreten oder ihnen das Essen ins Gesicht geschleudert. Der Kindergarten war zu steng, da hat er geweint.

genau das meinte ich..

als unser mittlerer einschulung hatte waren wir auf dem ersten elternabend...
es wurde dann gesagt was alles geplant ist und und und...
und daaaaaannnnn kam der satz klassenfahrt in der 4ten klasse..lach
ich saß da:" oh toll" erleben sie ja mal was...
und 6 eltern saßen da und haben geheult. als ich dann sagte.. mensch das sind noch 4 jahre, wurde ich betitelt als rabenmutter. ich mußte dann nur noch lachen.
die ene mutter hat es sogar gebracht den ersten monat mit in den unterricht zu gehen, damit das kind sich langsam an die schule gewöhnt und nicht überfordert wird.... habe nie verstanden warum die lehrerin das mitgemacht hat...

linda
03.07.2010, 13:43
ok das ist ja mal krass. so extrem macht man das ja nicht mal im kiga

Dogodinerfreund
03.07.2010, 13:47
also ich muss am mittwoch zum ersten elternabend unser maus da diese eingeschult wird...mir graut zum teil jetzt schon davor, weil ich weiß was da wieder kommen kann.

sina
03.07.2010, 16:26
@Emmamama
:08:

Mein Extremfall: Wunschkind, Wunschkaiserschnitt Horrorkind, die Eltern hatten Angst vor ihrem DREIJÄHRIGEN!!! Er hat den Tagesablauf bestimmt und die Eltern haben pariert. Denn wenn sie nicht pariert haben hat er geschlagen, gebissen, getreten oder ihnen das Essen ins Gesicht geschleudert. Der Kindergarten war zu steng, da hat er geweint. Deshalb mischt er jetzt einen Waldorf-Kindergarten auf. :D
Nachdem ich den Eltern von Konsequenz wirklich gepredigt habe, sind sie nicht mehr gekommen. GOTT SEI DANK!

Andrea

Mmmmh, wärs ein Hund käme er sicher ins Tierheim!:boese1:

Mila
03.07.2010, 17:34
Oh man, es gibt echt völlig verrückte Eltern, und mich erstaunen die Parallelen zwischen Kinder- und Hunde-(Ver)ziehung, muss ich sagen... z.B. dass das kleine Kind die Eltern terrorisiert... wer bitte ist so doof und lässt sich von nem kleinen Kind ernsthaft was sagen? (Ähnlich wie bei nem kleinen od. größeren Hund, der den ganzen Haushalt beherrscht.)

Ich kenne aber auch eine, die rennt sofort und kauft die nächsten aktuellen Klamotten, Nintendo DS und und und. Mir wurde früher, als ich wie fast alle aus meiner Klasse nen Gameboy haben wollte, gesagt, dass mir Mama/Papa nen kleinen Teil dazugeben, und ich mir den Rest selber zusammensparen soll. War mir dann zu aufwendig und teuer ;)
Genauso Barbie... fand meine Mutter *******, ich hab dann mit den Puppen von anderen gespielt wenn ich dort zu Besuch war, und das hat dicke gereicht.

Dogodinerfreund
03.07.2010, 17:45
ich finde, dass kinder die alles bekommen, einfach ein falsches bild bekommen...
sie werden nie lernen mit ihrem geld auszukommen oder sonst was.

bobbie
03.07.2010, 19:56
:08:

Hab festgestellt, dass die Kids aus Grossfamilien (inzwischen gelten ja allgemein bereits 3 Kinder als asozial:schreck:) deutlich besser drauf sind als Einzelkinder.

:

Na ja, aber auch nur aus sozial normalen families. So meine Erfahrung.

Emmamama
03.07.2010, 20:34
Na ja, aber auch nur aus sozial normalen families. So meine Erfahrung.

Hatte ich vorausgesetzt :D

bobbie
03.07.2010, 20:36
Hatte ich vorausgesetzt :D

Schnuckilein DU :lach4:; aber was ich hier so erlebe.... kotz kotz :schreck:

und jetzt werde ich wahrscheinlich gesteinigt oder als Rassistin beschimpft. Die absolut unerzogenstden Kids und Verbrecher-Kids (polizeilich stadtbekannt) sind in unserer Gegend die Hartz 4 Empfänger Kinder (egal welcher Nation. leider der ausländischen am meisten)

Emmamama
03.07.2010, 20:40
Schnuckilein DU :lach4:; aber was ich hier so erlebe.... kotz kotz :schreck:

Ja, ich auch:D
Hatte mich jetzt eigentlich auch nur noch mal eingeklingt, um den Einwurf zu bringen, was wohl "normal" is... :kicher:

bobbie
03.07.2010, 20:44
Ja, ich auch:D
Hatte mich jetzt eigentlich auch nur noch mal eingeklingt, um den Einwurf zu bringen, was wohl "normal" is... :kicher:

Normal ist heut nix mehr:hmm::hmm: Da bist Du und ich das ashole, weil wir die ach so lieben Kleinen kritisieren und ein bisschen mehr Erziehungsverantwortung der Eltern fordern.:p

Emmamama
03.07.2010, 20:53
Normal ist heut nix mehr:hmm::hmm: Da bist Du und ich das ashole, weil wir die ach so lieben Kleinen kritisieren und ein bisschen mehr Erziehungsverantwortung der Eltern fordern.:p

Umso mehr freu ich mich, ab und zu mal auf einen zu treffen, der plietsch is...:lach3:
Der die Notwendigkeit von Ansagen einsieht und einhält, sich kümmert und es als weitere Unterstützung in den Weg zur Selbständigkeit sieht...
Hab erst kürzlich einen dieser Sorte getroffen, und du merkst´s vielleicht :king:, bin fast verliebt :kicher:

Moeppelchen
03.07.2010, 20:54
ich bin auch total normal ;)

Cash
03.07.2010, 20:59
Also ich bin nicht normal:lach4:
Denn zu den vielen die von sich behaupten sie seien normal,da möcht ich nicht zugehören:kicher::lach3::lach3:

Mickey48
03.07.2010, 22:28
Also ich bin nicht normal:lach4:
Denn zu den vielen die von sich behaupten sie seien normal,da möcht ich nicht zugehören:kicher::lach3::lach3:

Dito, denn der Begriff "normal" ist so relativ wie das das Wort "groß"
Ein Käfer ist im Vergleich zu einem Staubkon groß, im Vergleich zu einem Tennisball aber nicht.

Monty
04.07.2010, 10:06
Ersetzt in diesen Zusammenhang das Wort: "normal", mit durchschnitts(familie) dann passt es doch...

Emmamama
04.07.2010, 10:52
:ok:
Genau, halt eben NICHT die Flodders oder Osbornes :D

Impressum - Datenschutzerklärung