PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal wieder Wachow


Anne
01.07.2010, 09:50
http://www.marktschreier.tv/news/1-latest-news/235-hinweise-bezueglich-des-qhundeschlaechtersq-reissen-nicht-ab.html

http://www.marktschreier.tv/news/1-latest-news/215-hundeschlaechter-in-wachow.html

Obwohl ich solchen Berichten und Zeugenaussagen skeptisch gegenüber bin, solche Gerüchte entstehen nicht ohne Grund. Falls nur ein Körnchen Wahrheit in diesem Bericht steckt, wird es jetzt endlich Zeit, diesen Leuten das Handwerk zu legen. Auffällig ist schon, dass diese Personen stets negativ durch tierschutzrelevante Handlungen in die Schlagzeilen geraten. Das kann nicht alles frei erfunden sein. Wie lange dauert wird es noch dauern, bis die zuständigen Behörden reagieren.

linda
01.07.2010, 10:02
sorry aber das kann es doch nicht sein?
ich kann mir nicht vorstellen das der typ irgendwann auf juristischem weg geschnappt wird. die staatsanwaltschaft wird da bestimmt nicht viel machen!

Scotti
01.07.2010, 10:10
Was sind denn das schon wieder für Sprüche? :schreck:
Genau, fahren wir zu allen Leuten hin die in dem Verdacht stehen kriminell zu sein und hauen ihnen mit der Holzlatte solange auf die Rübe bis sie gestehen...:hmm:
Zum Glück leben wir noch in einem Land in dem sowas verboten ist.:sorry:

Peppi
01.07.2010, 10:20
Ach Du schei**e - ist das der, von dem ich denke das er es ist?:schreck:

:(

BÖR
01.07.2010, 10:24
@Scotti
das Thema hatten wir schon mal... vergebene Liebesmüh:sorry:

ich glaube, daß diese Kampfhunde, nein Hundekampfszene so ein Sumpf ist, daß da gar nichts passieren wird. Wenn da jemand den Mund zu weit aufmacht wird er womöglich auch noch verfüttert.:hmm:

Andrea

Scotti
01.07.2010, 10:34
Ach Du schei**e - ist das der, von dem ich denke das er es ist?:schreck:

:(

Wenn du einen mit mehreren Rassen meinst, den vermute ich auch...
Ist der nicht schon sehr lange im Gespräch was das angeht?

Emmamama
01.07.2010, 10:39
Ach Du schei**e - ist das der, von dem ich denke das er es ist?:schreck:

:(
Googelst du Tierauffangstation und Wachow, dann hast du die Antwort :(

Gast20102010
01.07.2010, 10:42
@Scotti
das Thema hatten wir schon mal... vergebene Liebesmüh:sorry:

ich glaube, daß diese Kampfhunde, nein Hundekampfszene so ein Sumpf ist, daß da gar nichts passieren wird. Wenn da jemand den Mund zu weit aufmacht wird er womöglich auch noch verfüttert.:hmm:

Andrea

Stimmt.. und genug Anhänger hat er auch in diesem Forum..
Grausame Bilder von Hunden aus dieser Anlage mussten hier im Forum damals gelöscht werden und wurden von seinen Anhängern schön geredet.. Deshalb, vergebene Liebesmüh..

Peppi
01.07.2010, 10:44
:( (http://www.molosserforum.de/meckerecke/10997-bin-irgendwie-etwas-geknickt.html)

kann man auch smilies klicken?

AlHambra
01.07.2010, 11:03
Schock :schreck:

Mir ist nicht klar, wieso man solchen Menschen nicht das Handwerk legen kann.
Ist da eine so grosse Lobby hinter ?!

Mir ist schlecht :traurig:

linda
01.07.2010, 12:26
genau wegen dieser lobby wird die staatsanwaltschaft nicht wirklich viel machen oder erreichen. und deswegen denke ich das in solchen fällen eine andere justiz her muss. ob ihr das nun versteht oder nicht. aber so ist es ganz einfach

Wie Waldi
01.07.2010, 12:29
Die Gestapo?:hmm:

linda
01.07.2010, 12:30
genau ww

BÖR
01.07.2010, 12:35
Linda dann geh doch in die Politik und mach alles besser, wenn es so einfach ist.
:sorry:

Andrea

Doc_S
01.07.2010, 12:46
Eine Hand wäscht die andere. Und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Und in gewissen Kreisen wird in unserem Rechtssystem def. nichts erreicht/ nicht dagegen vor gegangen!? :sorry:

Es ist doch wie in allen Bereichen, so wie Gestern in der packenden Show "Next Bewohner for Schloss Bellevue gesucht!?" - Bei den Sandalenträgern im alten Rom hieß es halt "Brot und Spiele"! ;)

Peppi
01.07.2010, 13:08
SOLLTEN da tatsächlich auch irgendwelche städtischen "Betriebe" oder Institutionen involviert sein und den Entsorgungsservice mit zwei zugehaltenen Augen billigend in Kauf nehmen, ist der Weg auf politischer Ebene wohl eher aussichtslos.

Daher kann man hier nur über die Medien gehen, die mit dem öffentlichen Interesse soviel Druck erzeugen können, dass die Politik gezwungen wird zu handeln. Dann rollen Köpfe - auf beiden Seiten.

Das Problem ist, das die "kampfhunde" im Moment nicht die größte Lobby haben :(

Scotti
01.07.2010, 13:13
Aber die Zeitung mit den großen Buchstaben leckt sich doch sicherlich gerade in der Sommerpause die Finger über sowas.

Peppi
01.07.2010, 13:18
Dann schick Ihr doch die Links. Oder lesen die hier mit?

;)

Scotti
01.07.2010, 13:23
Nö, das soll mal schön einer der Leute die nach Selbstjustiz schreien machen. ;)
Gibt sicherlich einen tollen Artikel wenn die dann noch Bilder von Bekloppten *Ironie an* "Kampfhundebesitzern" *Ironie aus* , die mit Fakeln und Heugabeln dort auftauchen machen können. :D
Vielleicht machen die von der ALF da ja auch noch mit... ;)

linda
01.07.2010, 13:29
tja wenn das mit fakeln und heugabeln was bringen würde, wäre ich mir nicht zu schade ihm so das handwerk zu legen.
geschweige denn das das hier alles auch der wahrheit entspricht.
aber was ich bissle kras finde, wie sich hier alle über ihn aufregen, und dann wo der tip mit der presse kam, sich die leute dann zu fein sind was zu unternehmen.
also ich werde nicht rum sitzen und däumchen drehen. ich werde versuchen was zu unternehmen. weil das kann es ja wohl mal echt nicht sein.
alle schreinen was für ein böser mann, aber keiner tut was.

Scotti
01.07.2010, 13:34
Wir werden die Gesichte wie du den bösen Leuten das Handwerk legst dann in der Zeitung verfolgen;)

linda
01.07.2010, 13:37
es geht doch überhaupt nicht darum wer was macht. es geht darum das man was macht. verstehe nicht warum man bei so einem thema so reagiert

Scotti
01.07.2010, 13:41
Dann beschwer dich nicht dass andere nichts machen, sondern tu einfach selber was.

Peppi
01.07.2010, 13:42
Es tut gar nicht weh.

http://www.bild.de/BILD/corporate-site/kontakt/regios/regio-uebersicht.html

Emmamama
01.07.2010, 14:25
@Peppi

:ok:

Suko
01.07.2010, 16:00
Als lukratives „Nebengeschäft" sollen dort auch Hunde in Deutschland verbotener Rassen gezüchtet

Ähmmmm...kann mich mal jemand aufklären, welche Rassen das sein sollen?

Susanne

Anne
01.07.2010, 16:10
Linda,

Selbstjustiz ist unangebracht.
Es reicht schon, wenn die Leute, und da darf sich sein in diesem Forum vertretener Fanclub angesprochen fühlen, die über Wissen verfügen, und solche Leute gibt es hier, den Mund aufmachen würden und Strafanzeige erstatten, bzw. eine unterstützende Zeugenaussage.

Suko,

das ist die übliche Unwissenheit solcher Medienleute, es gibt keine verbotenen Hunderassen, vermutlich meinen die damit Pit & Co.

Doc_S
01.07.2010, 16:29
Ähmmmm...kann mich mal jemand aufklären, welche Rassen das sein sollen?

Susanne

Gaaaaaaaaaaaaaaanz klar!
Bei uns ist das der nach FCI und VDH- Standard gelistete Bandog! :sorry:
Ja, die Rasse gibts wirklich, unser Bayerischer Inneminister Joachim Herrmann hat den sogar schon mal in nem Interview namentlich erwähnt!? :sorry:

Guayota
01.07.2010, 17:00
Hmmm. Mir sind die Bilder vom Österreichische Dogo Argentino Club auch noch im Kopf. Im Netz findet man sie ja auch noch.
Aber die Artikel klingen, dem ersten Anschein nach, ziemlich übertrieben. Man kann eigentlich nur hoffen, dass sie es letztendlich auch sind!
In der KSG ist noch mehr darüber zu lesen - auch die Redaktion des Marktschreier hat sich dort zu Wort gemeldet, mit der Bitte um Informationen, falls jemand welche zu dem Thema hat.

Guayota
01.07.2010, 17:02
Hier:

http://forum.ksgemeinde.de/allgemeines/110308-hundeschlaechter-wachau.html

orkblut666
01.07.2010, 17:56
Mandy, sag du doch mal was dazu!!!!!:kicher:

mandyao
01.07.2010, 18:24
Mandy, sag du doch mal was dazu!!!!!:kicher:

:shit::boese2::fart::01:

Suko
02.07.2010, 08:19
Auch solche Meinungen gibt es

http://forum.ksgemeinde.de/allgemeines/19674-besuch-bei-herrn-*****.html

Susanne

Gast20102010
02.07.2010, 08:33
Meine Güte, in dem Beitrag der Tierschützer geht es nicht um das Grundstück oder die Haltung der Hunde, sondern um die genannten Vorwürfe.

Und, es tut mir leid, aber bei den Bildern kann ich nichts Positives erkennen. Im Gegenteil, die eingeklemmten Schwänze der Welpen und deren Gesicht, sprechen Bände..

Aber da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Meinungen von Hundehaltung und Zucht sind und mit welchen Zuständen für Zuchthunde sich manche Menschen zufrieden geben.. Ich würde dort niemals einen Hund kaufen. :traurig:

Was mir auf den Bildern noch auffällt, dass kein Wasser in den Anlagen steht und die Welpen ohne Mutter sind.. Ich bin echt sprachlos, wie man bei diesen Bildern von guten Zuständen sprechen kann.. Aber das ist nur meine Meinung..

Anne
02.07.2010, 13:02
Suko,

du hast schon bemerkt, dass Fotos und Beiträge aus Jahr 2002 stammen?
Wenn du dem eingestellten aktuellen Link folgst, wirst du bemerken, dass User in den letzten 8 Jahren ihre Meinung revidiert haben.
Vorsichtig formuliert sind ihm User, die sich 2002 noch neutral oder verhalten positiv geäußert haben, heute nicht mehr besonders wohlgesonnen.

Mal eine Frage an dich, mit der Bitte um eine ehrliche Antwort.
Wenn du solche "Anlage" betrittst, würdest du dort einen Hund kaufen?

Diese Fotos könnten auch in einer Auffangstation in Polen, Ungarn, Tschechien ect. aufgenommen worden sein, dort sieht es ähnlich aus. Auf mich macht das auf den Fotos keinen besonders guten Eindruck.
Und ich kann dir versichern, im Jahr 2001 sah es dort nicht besser aus. Sieht man sich das live an, dann packt einen das kalte Grauen.

orkblut666
02.07.2010, 17:37
Tolle Fotos!!!
Das ist doch Hunde-Auschwitz!!!

Dogodinerfreund
02.07.2010, 20:51
naja wenn man/n auf hundekämpfe steht....
der ruf des tollen herren ist ja schon seit einigen jahren nicht so toll, und ich denke mal das so viele hh die sich da beschweren nicht alle lügen.
mandy kennt doch den mann sehr gut... und ist total begeistert... fragt sie doch einfach mal

mandyao
03.07.2010, 02:53
naja wenn man/n auf hundekämpfe steht....
der ruf des tollen herren ist ja schon seit einigen jahren nicht so toll, und ich denke mal das so viele hh die sich da beschweren nicht alle lügen.
mandy kennt doch den mann sehr gut... und ist total begeistert... fragt sie doch einfach mal

wieso mich..bin ich er? nein!
rufe ihn an..fahre hin..aber frage nicht mich!

auch musst du nicht übertreiben von wegen begeistert...es gibt für mich aber zwei seiten der medalie!
und nun halte mich aus dem thema oder was willst du von mir?!

Sanny
03.07.2010, 08:31
Auch solche Meinungen gibt es

http://forum.ksgemeinde.de/allgemeines/19674-besuch-bei-herrn-*****.html

Susanne

Also ich war auch höchstpersönlich da, als ich damals auf die Rasse Cane Corso gekommen bin. Kannte ihn damals nur aus dem Internet und wollte sie mir überhaupt erstmal live ansehen.
Und glaubt mir, die Beschreibung der analge trifft in keinster Weise zu! :schreck:
Ich bin da mehr oder weniger mit einem Trauma runter...

Dogodinerfreund
03.07.2010, 09:25
wieso mich..bin ich er? nein!
rufe ihn an..fahre hin..aber frage nicht mich!

oh man, ich wollte dich nicht angreifen oder sonst was... ich meinte einfach nur, dass du ihn ja sehr gut kennst und das du evtl einige fragen beantworten kannst.
ich habe nichts im geringsten gegen dich, nur kommen wir beide was dieses thema angeht eh nie auf einen grünen zweig.
lieben gruss

Guayota
03.07.2010, 09:31
Die Ratten verlassen also auch schon das Schiff...

Suko
03.07.2010, 12:53
Suko,


Mal eine Frage an dich, mit der Bitte um eine ehrliche Antwort.
Wenn du solche "Anlage" betrittst, würdest du dort einen Hund kaufen?



Sicher kannst du eine Antwort von mir bekommen. Und "ehrliche"
Antworten bekommst du von mir garantiert.

Stell dir vor, ich habe diese Anlage 2009 betreten und ich habe da sogar einen 5 Monate alten Hund gekauft.

Susanne

mandyao
03.07.2010, 14:42
oh man, ich wollte dich nicht angreifen oder sonst was... ich meinte einfach nur, dass du ihn ja sehr gut kennst und das du evtl einige fragen beantworten kannst.
ich habe nichts im geringsten gegen dich, nur kommen wir beide was dieses thema angeht eh nie auf einen grünen zweig.
lieben gruss

auch wenn ich ihn sehr gut kenne, denke ich habe ich oft genug etwas dazu gesagt! wir beide werden auch nicht auf einen nenner kommen...besonders nicht bei dem thema ***** und noch weniger die bei "züchterin" deiner hunde!

ich sage nur eines hier und jetzt dazu....
diese vorwürfe die dort geschrieben wurden sind übertrieben, hochgezogen, (und bei einigem kann ich bestätigen) völlig an den haaren herbei gezogen!

ODER HAT DIESE PERSON BEWEISE??? bilder? schriftliches? zeugen? funde? WO SIND SIE????

die beute wurde ausgelegt und die ratten beißen an um noch mehr schaden zu verursachen...komme was wolle! auch werden jetzt mit sicherheit leute erscheinen mit den fantasievollsten geschichten HAUPTSACHE schaden anrichten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
OB ZU RECHT ODER UNRECHT WERDEN NUN EINIGE ÜBER LEICHEN GEHEN UM SCHADEN ZU VERURSACHEN!!!!!!!

nur wer sind diese leute...und wieso kommen sie damit jetzt erst?

mehr kann ich dazu nichts sagen...und will es auch nicht! sollen die glauben was sie glauben wollen...die die meinen alles zu wissen sollen eben denken was sie wollen....aber ich halte mich im hintergrund!

Sanny
03.07.2010, 14:58
Also zu den eigl Vorwürfen kann und will ich nichts sagen. Allerdings kam mit der ganze Besuch komisch vor. Er wusste, dass wir kommen.
Als erstes hat er uns die Welpen die er gerade hatte gezeigt, obwohl ich ihm auch gesagt habe, dass ich zu 100% keinen Welpen haben möchte, sondern erstmal mehr über die Rasse erfahren möchte. Trotzdem hat er sie mir angepriesen wie sonst was. Die Elterntiere und einige andere CC's habe ich erst nach mehrmaligen Nachhacken zu Gesicht bekommen. Weiter umschauen durfte ich mich nicht. Wie gesagt genaues kann ich zu den Vorwürfen nicht sagen. Aber ich fand es damals schon komisch, dass ich mir nichts genau ansehen durfte und die ganze Story hier macht mich noch nachdenklicher. Vllt stimmt ja auch "nur" die Hälfte oder in abgeschwächter Form - das wäre noch schlimm genug!

Dogodinerfreund
03.07.2010, 17:43
und noch weniger die bei "züchterin" deiner hunde!


eben drum sagte ich es ja...
du findest ihn und seine arbeit toll...
ich finde meine eben toll....
du weißt was er in seine tiere reinsteckt...
ich was sie in die dogodiner reinsteckt...
und damit hat es sich...

Guayota
03.07.2010, 18:19
eben drum sagte ich es ja...
du findest ihn und seine arbeit toll...
ich finde meine eben toll....
du weißt was er in seine tiere reinsteckt...
ich was sie in die dogodiner reinsteckt...
und damit hat es sich...

Bullshit! Was soll denn ein "Dogodiner" sein - ausser einem Haufen genetischem Schrott? Und "ja ja", jetzt kommen bestimmt wieder diese Fotos...
Mandy, seit Jahren legst du dich für diesen Züchter ins Zeug. Kennst diese Anlage wie deine Westentasche, gehst dort ein und aus, (fast) alle deine Hunde sind von dort!
Hast du weggeschaut all' die Jahre? Zeit, endlich mal ehrlich zu sein.
Und immernoch hoffe ich, dass an diesen Vorwürfen nichts dran ist...

Dogodinerfreund
03.07.2010, 18:58
dogodiner= hund...^^

genetischer schrott ist deine meinung...
der opa väterlicherseit war ein pret....
hmmm
denk dir einfach deinen teil und gut....
wie gesagt bei diesem thema wird es immer ein für und wieder geben...
und fertig

Scotti
03.07.2010, 19:00
dogodiner= hund...^^

genetischer schrott ist deine meinung...
der opa väterlicherseit war ein pret....
hmmm
denk dir einfach deinen teil und gut....
wie gesagt bei diesem thema wird es immer ein für und wieder geben...
und fertig

Was ist das? :lach4:
EDIT: Ah, vergiss es, Denkblockade, ich habs verstanden...:)

Dogodinerfreund
03.07.2010, 19:01
Was ist das? :lach4:


was ist was???
der dogodiner oder der opa??? grins

Guayota
03.07.2010, 19:01
...und fertig.


Jedenfalls ist das nicht die Lösung.

Scotti
03.07.2010, 19:02
was ist was???
der dogodiner oder der opa??? grins

Ich meinte den Opa *lach*.
Habs mir aber anhand des Threadnamens zusammengereimt. :D

Dogodinerfreund
03.07.2010, 19:04
wie ich damals schon gesagt ... ich finde meinen hund super... es hätte auch ne yorkdogge
pinscherberni sein können oder sonst was...
in jeden "reinrassigen " steckt was anderes mit drinn.... nur klar das man jedesmal wenn es um diesen mann geht auf andere abschießt, weil man es nicht wahr haben will das evtl was wahres an der aussage anderer sein kann.

Dogodinerfreund
03.07.2010, 19:05
ich meinte den opa *lach*.
Habs mir aber anhand des threadnamens zusammengereimt. :d


:d

Rottis
04.07.2010, 00:59
Ich kann diesen Mann auch nicht leiden und habe ihn mal persönlich kennen gelernt.
Ich habe mitbekommen, wie er einen Hund an der Leine mehrmals mit dem Fuß getreten hat, damit er die anderen Hund in den Zwingeranlagen nicht anbellt.
Ich glaube nicht, dass bei ihm und seine Hunde Gefühle eine Rolle spielen. Wer Tiere liebt, könnte niemals so zu treten.
Ich habe dort auch kein Hund gekauft und werde das auch niemals tun.
Die Anlage war zu dem Zeitpunkt aber sauber und die Hunde hatten alle Wasser.

Ich gönne jedem seinen Erfolg, aber nur, wenn man es seriös und nicht auf Kosten der Tiere macht.

mandyao
04.07.2010, 04:30
eben drum sagte ich es ja...
du findest ihn und seine arbeit toll...
ich finde meine eben toll....
du weißt was er in seine tiere reinsteckt...
ich was sie in die dogodiner reinsteckt...
und damit hat es sich...


an diesem text sehe ich mal wieder das du mir nie richtig zugehört hast...besonders bei den letzten themen.

und schon geht es los das ihr mich in ein thema rein zieht wo ich nicht rein gezogen werden wollte... ich habe meine meinung (und die hat zwei seiten), doch werde ich hierzu nichts sagen! weder positives noch negatives....AUßER...lasst mich damit in ruhe!

mandyao
04.07.2010, 04:39
Bullshit! Was soll denn ein "Dogodiner" sein - ausser einem Haufen genetischem Schrott? Und "ja ja", jetzt kommen bestimmt wieder diese Fotos...
Mandy, seit Jahren legst du dich für diesen Züchter ins Zeug. Kennst diese Anlage wie deine Westentasche, gehst dort ein und aus, (fast) alle deine Hunde sind von dort!
Hast du weggeschaut all' die Jahre? Zeit, endlich mal ehrlich zu sein.
Und immernoch hoffe ich, dass an diesen Vorwürfen nichts dran ist...

und wieder einer der es nicht verstanden hat.... ich lege mich für seine hunde ins zeug. die anlage kenne ich nicht wie meine westentasche aber denke das meiste gesehen zu haben... doch gehe ich nicht ein und aus (der weg ist für solche späße etwas sehr weit für mich).

JA 3 HUNDE SIND VON IHM ...UND NUN??????:hmm:

weggeschaut...bei was?! du meinst doch nicht ernsthaft das ein mensch auf den es sowieso viele abgesehen haben sooooooo dumm ist und einen hund qualvoll verrecken lässt wenn andere dabei sind....ihn dann in stücke teilt und verfüttert.... ja ne is klar....

falls du es verpasst hast, bin nicht ich der der auf der anklagebank sitzt sondern jemand anderes...
zeit, endlich mal ehrlich zu sein....ist nicht meine aufgabe irgendwelche rechenschaften abzulegen!

rufe ihn an und frage ihn!

ABER AUCH DIR SAGE ICH ES ... ZIEH MICH NICHT MIT REIN!

Junior
04.07.2010, 07:22
ich glaube nicht das irgendjemand der weder die Zucht noch die Pension noch Herrn E. kennt, beurteilen kann was wann und wie auf diesem Hof abläuft.

Wer wirklich konkrete Beweise für tierquälerische Aktivitäten dort hat sollte diese anzeigen und wenn er das nicht tut, aus welchem Grund auch immer, muss er oder sie das mit seinem/ihren Gewissen vereinbaren.

Eine Hetzjagd per Internet auf den Artikel einer Zeitung hin ...? Ist auch nicht gerade faires Verhalten...

Guayota
04.07.2010, 08:05
Bullshit! Was soll denn ein "Dogodiner" sein - ausser einem Haufen genetischem Schrott? Und "ja ja", jetzt kommen bestimmt wieder diese Fotos...

Ich habe (daheim) zurecht mächtig Ärger wegen diesem Satz bekommen und möchte mich bei allen Dogodiner-Freunden dafür entschuldigen - obwohl ich keine Einzelindividuen gemeint habe, sondern den Plan, Dogos und Berhardiner zu verpaaren, waren das definitiv die falschen Worte!
Kein Hund ist "genetischer Schrott". Sorry.:sorry:

orkblut666
04.07.2010, 17:02
Wenn nur eine Anschuldigung stimmt, dann hat er diese Hetzkampagne verdient!!! Nichts anderes hat Herr E. zusammen mit PdP gegen andere Züchter gemacht. Selbst PdP hat sich laut eigener Aussage von ihm distanziert.
Wohl auch nicht grundlos.
@ Mandy: Rausshalten! Klares Statement, steht dir auch zu.

Cane Corso 2010
04.07.2010, 18:23
Ich war im Mai 2010 auf der Anlage des Herrn E.
Ich hatte mich für die Rasse Ca de Bou interessiert.
Nach einem Telefonat mit Herrn E. wollte ich mir die Hunde selbst anschauen, um mir selbst ein Bild zu machen. Ich hatte zwar schon einiges schlechtes im Internet über Herrn E. gelesen aber da er mir angeboten hat vorbei zu kommen, bin ich seiner Einladung gefolgt.

Das Anwesen von Herrn E. liegt mal richtig angelegen. Man muß mindestens 10 Min über einen üblen Feldweg fahren um an das Anwesen zu gelangen.
Wirklich kein einziges anderes Haus weit und breit.
Im vorderen Bereich des Anwesens war ein Zwinger mit Mirko seinem wohl besten Zucht DC. Im gleichen Zwinger war ein Hündin. Beide Hunde macht auf mich einen resignierten Eindruck. Rechts davon in einem Freigehege war eine einzelne Hündin die einen sehr ängstlichen Eindruck machte. Auf mein Nachfragen erklärte mir die Frau von Herrn E. dass die Hündin Junge bekommen hat und nun von den anderen Hunden getrennt worden ist und das neu für Sie wäre ????
Dann wurde wir durch eine Tor, vor den Bereich des Hauses geführt.
Das gesamte Anwesen ist durch mehrere etwa 2m hohe Wände in verschiedene Bereich getrennt.
Der Bereich vor dem Haus dient wohl dazu, den Kunden die Hunde zu präsentieren.
Von diesem Bereich aus kann man in einen Freilauf gelangen in dem sich mehrere junge DC befanden. In diesem Freigehege sollte dem Kunden wohl eine Sozialisierung der Hunde vorgespielt werden. Mehre kleine Häuschen, mit Rampen usw. aber alles ungepflegt. Dann ist Herr E. mit einem Ca de Bou Welpen auf dem Arm erschienen.
Er hatte gerade eine DC Welpen verkauft.
Als ich Herrn E. darum gebeten habe, mir die Eltern und CD zu zeigen hat er er es gemacht. Da ich gesagt hatte das ich weder ausgewachsene Ca de Bou`s noch CD gesehen habe. Ich hatte das Gefühl, dass Herrn E. meine Bitte eher lästig war.
Wir sind dann wieder durch ein Tor in einen anderen Bereich gegangen.
Hier waren 3 recht ordentliche Zwinger.
In einem waren junge DC und in einem war Fatmann. Der wohl größte Hund den ich jemals gesehen hatte. Sehr lieb und verschmusst. Er hat fast um Streicheleinheiten gebettelt.
Was im 3 Zwinger war kann ich nicht mehr sagen.
Um die Ecke herum, waren in mehreren Zwingern die Ca de Bou`s untergebracht.
Ich hatte den Eindruck dass Herr E. in der Zucht dieser Hunde ein neues Geschäftsfeld sieht. Mir ist sofort aufgefallen, dass die Hunde großen Respekt vor Herrn E. hatten. Vielleicht auch Angst, das möchte ich jedoch nicht behaupten.
Außerdem haben die Ca de Bou Hündinnen auch dermaßen um Streicheleinheiten gebettelt, dass es auffällig war.
Die Hunde machten auf mich keinen guten Eindruck. Sie haben mir sehr leid getan.
Da denkt man unweigerlich an Hundeknast.
Wir sind dann weiter in einen weiteren Bereich, hier waren mehrere DC und auch einige 8 Wochen alte DC Welpen.

Mei Fazit:
Auf dem Heimweg haben mir die Hunde sehr leid getan. Soweit ich gesehen habe, hatten alle Hunde Wasser und auch die Zwinger waren sauber.
Die Hunde machten jedoch keinen normalen Eindruck. Sie wirkten auf mich psychisch gestört.
Ich gehe davon aus, dass Herr E. viele Welpen verkauft, weil Sie der Käufer aus diesem Hundeknast retten will.

Da es in der Anlage noch große Bereiche gibt in die ich keinen Einblick hatte, gehe ich stark davon aus, dass sich hier auch Hunde befinden.

Gast20102010
05.07.2010, 08:41
Ich war im Mai 2010 auf der Anlage des Herrn E.
Ich hatte mich für die Rasse Ca de Bou interessiert.
Nach einem Telefonat mit Herrn E. wollte ich mir die Hunde selbst anschauen, um mir selbst ein Bild zu machen. Ich hatte zwar schon einiges schlechtes im Internet über Herrn E. gelesen aber da er mir angeboten hat vorbei zu kommen, bin ich seiner Einladung gefolgt.

Das Anwesen von Herrn E. liegt mal richtig angelegen. Man muß mindestens 10 Min über einen üblen Feldweg fahren um an das Anwesen zu gelangen.
Wirklich kein einziges anderes Haus weit und breit.
Im vorderen Bereich des Anwesens war ein Zwinger mit Mirko seinem wohl besten Zucht DC. Im gleichen Zwinger war ein Hündin. Beide Hunde macht auf mich einen resignierten Eindruck. Rechts davon in einem Freigehege war eine einzelne Hündin die einen sehr ängstlichen Eindruck machte. Auf mein Nachfragen erklärte mir die Frau von Herrn E. dass die Hündin Junge bekommen hat und nun von den anderen Hunden getrennt worden ist und das neu für Sie wäre ????
Dann wurde wir durch eine Tor, vor den Bereich des Hauses geführt.
Das gesamte Anwesen ist durch mehrere etwa 2m hohe Wände in verschiedene Bereich getrennt.
Der Bereich vor dem Haus dient wohl dazu, den Kunden die Hunde zu präsentieren.
Von diesem Bereich aus kann man in einen Freilauf gelangen in dem sich mehrere junge DC befanden. In diesem Freigehege sollte dem Kunden wohl eine Sozialisierung der Hunde vorgespielt werden. Mehre kleine Häuschen, mit Rampen usw. aber alles ungepflegt. Dann ist Herr E. mit einem Ca de Bou Welpen auf dem Arm erschienen.
Er hatte gerade eine DC Welpen verkauft.
Als ich Herrn E. darum gebeten habe, mir die Eltern und CD zu zeigen hat er er es gemacht. Da ich gesagt hatte das ich weder ausgewachsene Ca de Bou`s noch CD gesehen habe. Ich hatte das Gefühl, dass Herrn E. meine Bitte eher lästig war.
Wir sind dann wieder durch ein Tor in einen anderen Bereich gegangen.
Hier waren 3 recht ordentliche Zwinger.
In einem waren junge DC und in einem war Fatmann. Der wohl größte Hund den ich jemals gesehen hatte. Sehr lieb und verschmusst. Er hat fast um Streicheleinheiten gebettelt.
Was im 3 Zwinger war kann ich nicht mehr sagen.
Um die Ecke herum, waren in mehreren Zwingern die Ca de Bou`s untergebracht.
Ich hatte den Eindruck dass Herr E. in der Zucht dieser Hunde ein neues Geschäftsfeld sieht. Mir ist sofort aufgefallen, dass die Hunde großen Respekt vor Herrn E. hatten. Vielleicht auch Angst, das möchte ich jedoch nicht behaupten.
Außerdem haben die Ca de Bou Hündinnen auch dermaßen um Streicheleinheiten gebettelt, dass es auffällig war.
Die Hunde machten auf mich keinen guten Eindruck. Sie haben mir sehr leid getan.
Da denkt man unweigerlich an Hundeknast.
Wir sind dann weiter in einen weiteren Bereich, hier waren mehrere DC und auch einige 8 Wochen alte DC Welpen.

Mei Fazit:
Auf dem Heimweg haben mir die Hunde sehr leid getan. Soweit ich gesehen habe, hatten alle Hunde Wasser und auch die Zwinger waren sauber.
Die Hunde machten jedoch keinen normalen Eindruck. Sie wirkten auf mich psychisch gestört.
Ich gehe davon aus, dass Herr E. viele Welpen verkauft, weil Sie der Käufer aus diesem Hundeknast retten will.

Da es in der Anlage noch große Bereiche gibt in die ich keinen Einblick hatte, gehe ich stark davon aus, dass sich hier auch Hunde befinden.

Trauriger Bericht, deckt sich aber mit den Aussagen vieler Leute, die auch schon vor Ort waren.. Unbegreiflich, dass diese Zustände von einer Tierschützerin angeblich nicht gesehen werden..

Gast20102010
05.07.2010, 08:44
@Mandy: Raushalten, weil es dich nichts angeht? :hmm:

Wie passt das mit deiner Tierschutzarbeit zusammen?

Du bist mit dieser Person der Vorstand von seinem Verein:

http://www.dogo-canario-deutschland.de/html/vorstand.html

und kaufst bei ihm deine Hunde als Welpen. Unterstützt somit diese Anstalt.

Du schreibst von den armen Hunden aus dem Ausland, aber das Elend vor der eigenen Tür siehst du nicht. :traurig:

Diese Bilder von seiner Anlage sehen aus wie die Hunde-Sammelanlagen, die ich im Ausland gesehen habe..
Ich bin echt sprachlos über Menschen, die diese Zustände gutheißen und solche Praktiken auch noch in Schutz nehmen und unterstützen.. Mit Tierschutz, hat das in meinen Augen, absolut nichts mehr zu tun..

Aber ich habe Respekt vor den Tierschützern, die dieses Elend anprangern und die Missstände dort an die Öffentlichkeit bringen..

Sanny
05.07.2010, 15:07
Danke Caro, du sprichst mir aus der Seele.
Ich kann dem Bericht von CaneCorso2010 auch fast vollkommen zustimmen. Nur das bei uns die Hunde nicht so passiv waren, sondern wild kläffend wie verrückt gegen die Gitter ihrer Zwinger gesprungen sind. Es war wirklich ein schreckliches Bild und ich würde NIEMALS, wirklich NIE von dort einen Hund kaufen! Nur durch solche "Mitleidskäufe" kann sich so ein Vermehre über Wasser halten. Ich bin wirklich erschüttert, dass das eine sogenannte "Tierschützerin" auch noch unterstützt! :hmm:

Anne
05.07.2010, 19:12
ich sage nur eines hier und jetzt dazu....
diese vorwürfe die dort geschrieben wurden sind übertrieben, hochgezogen, (und bei einigem kann ich bestätigen) völlig an den haaren herbei gezogen!

ODER HAT DIESE PERSON BEWEISE??? bilder? schriftliches? zeugen? funde? WO SIND SIE????

die beute wurde ausgelegt und die ratten beißen an um noch mehr schaden zu verursachen...komme was wolle! auch werden jetzt mit sicherheit leute erscheinen mit den fantasievollsten geschichten HAUPTSACHE schaden anrichten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
OB ZU RECHT ODER UNRECHT WERDEN NUN EINIGE ÜBER LEICHEN GEHEN UM SCHADEN ZU VERURSACHEN!!!!!!!

nur wer sind diese leute...und wieso kommen sie damit jetzt erst?



Folglich entsprechen einige Vorwürfe der Wahrheit und sind lediglich etwas übertieben?

Vielleicht hat diese Person etwas länger gebraucht um an die Öffentlichkeit zu gehen?

Falls ein Teil der Vorwürfe auch nur in abgeschwächter Form zutrifft, welcher Schaden sollte dann angerichtet werden und bei wem?

Sollten Personen zu Recht über Leichen gehen, wem sollten sie dann schaden? Für die Hunde könnte es dann nur besser werden.


Es ist nicht miteinander vereinbar, mit solchen Leuten unter eine Decke zu kriechen und sich andererseits im WWW als Tierretter lobpreisen zu lassen.

Wer schweigt macht sich zum Mittäter.

mandyao
06.07.2010, 19:05
@Caro, so langsam aber sicher gehst du mir mit deinen Aussagen auf die Nerven....und ich sage dir wieso: du hast absolut keinen blassen schimmer davon wer ich bin, was ich mache und wieso ich etwas tue. Du kennst rein nichts über mich und meine Person, stellst Behauptungen auf die du dir spitzenmäßig zusammen schnizt...dieses zeigt deine innere Seite von dir und was du an "Menschliches" in dir hast! Scheinbar nicht viel außer Ärger machen wollen, Vorwürfe durch Räume schmeißen und die Weißheit mit Löffeln gefressen zu haben! Bravo!

Ja im Dogo Canario Deutschland stehe ich als Beisitzer drin...(Lesen scheinst du ja jedenfalls zu können) = (gehen wir zum Denken über)... ich bin dort schon ewig nicht mehr aktiv und habe schon lange nichts mehr davon gehört/gesehen oder wie auch immer! Denn mich bewegte die andere Seite der Medalie und nicht welche Papiere wer, wieso, weshalb...wichtig für mich sind die Hunde!
SOOOOOO nochmal zusammengefasst: Seit etwa knapp 2 Jahren gab es meiner seits keine Aktivität in diesem Verein...und stehe dort aber noch schriftlich als Beisitzer..was sich ja nicht hopp salopp ändern lässt!

Liebe Caro, unterlasse also bitte deine ständigen Angriff Versuche auf meine Person...besonders als Mensch der keinerlei Einblick in mein Leben hat, sondern nur aus unterschiedlichen Internetsätzen sich ihre Reime zusammen setzt.
Sonst schalte ich einen Anwalt ein mit dem du dich dann auseinandersetzen kannst...denn ich lasse das nicht auf meinen Schultern hängen was du versuchst mir ständig unter zu schieben!

@Sanny: BRAVO auch an dich das du dich so wundervoll um den Finger wickeln lässt...statt selbst zu versuchen deine Erfahrungen zu machen!

@Anne, ich denke wir haben schon das letzdemal so einiges ausgetauscht...und auch denke ich solltest du Wissen wie meine Meinung ist, was ich weis, und was ich denke....!

@all: Ich sagte schon so oft, das ich nicht alles hochjubel und gut finde....nur muss ich dieses nicht nach außenhin tragen oder durch die Räume spucken!
Die Menschen die mich etwas kennen, und Wissen wer/wie/warum usw. haben auch einen Durchblick meiner Meinungen und Einstellungen zu gewissen Themen!
Wer also meint Redebedarf zu haben kennt meine Nummer! Bin jederzeit erreichbar!

Sanny
06.07.2010, 19:18
@Sanny: BRAVO auch an dich das du dich so wundervoll um den Finger wickeln lässt...statt selbst zu versuchen deine Erfahrungen zu machen!

Sorry, die Aussage versteh ich nicht. Wo lasse ich mich um den Finger wickeln? Ich war selsbt bei Herrn ***** und habe die Verhältnisse dort gesehen!
Und du willst mir nicht erzählen, dass es den Hunden dort gut geht, wenn sie wie die doofen gegen die Gitter springen und alles zusammen bellen? :schreck:
Ich kann wie gesagt über die direkten Anforderungen nichts sagen! Aber die Atmosphäre auf diesem Gelände und das Verhalten von Herrn ***** spricht schon Bände, dass es den Hunden nicht gut geht!
Und wenn du Hunde von diesem "Züchter" weitervermittelst und dich auch privat (egal wie) recht gut mit ihm verstehst, entschuldige aber da stehen mir die Haare zu Berge :schreck: Da wirkt für mich deine Tierschutzarbeit nicht mehr glaubwürdig!

aurelie
06.07.2010, 19:36
Sorry, die Aussage versteh ich nicht. Wo lasse ich mich um den Finger wickeln? Ich war selsbt bei Herrn ***** und habe die Verhältnisse dort gesehen!
Und du willst mir nicht erzählen, dass es den Hunden dort gut geht, wenn sie wie die doofen gegen die Gitter springen und alles zusammen bellen? :schreck:
Ich kann wie gesagt über die direkten Anforderungen nichts sagen! Aber die Atmosphäre auf diesem Gelände und das Verhalten von Herrn ***** spricht schon Bände, dass es den Hunden nicht gut geht!
Und wenn du Hunde von diesem "Züchter" weitervermittelst und dich auch privat (egal wie) recht gut mit ihm verstehst, entschuldige aber da stehen mir die Haare zu Berge :schreck: Da wirkt für mich deine Tierschutzarbeit nicht mehr glaubwürdig!

So So wenn Hunde an die Gitter springen und Bellen ist das ein Zeichen für gewisse Misstände?:stupid:
Da müssen wir wohl gegen jedes TH vorgehen dort ist es meist so.:shake:
Und da du ja meinst das es den Hunden dort schlecht geht wie viele hast du dort rausgeholt wo ist deine Anzeige beim Vet Amt?
Große Sprüche und viel Nichts.
Mach doch was wen du dir so sicher bist.
Aber mir scheint du kannst besser in die Hörner anderer blasen.:11:
Pass auf wen einer von denen plötzlich stehen bleibt kannst du schlecht
abschätzen wie tief du bei denen reinrutscht.:shit:

@ die Schlammwerfer hier das Netz ist kein Rechtsfreier Raum Cybermobbing ist auch für euch eine Straftat.

mandyao
06.07.2010, 19:36
Sorry, die Aussage versteh ich nicht. Wo lasse ich mich um den Finger wickeln? Ich war selsbt bei Herrn ***** und habe die Verhältnisse dort gesehen!
Und du willst mir nicht erzählen, dass es den Hunden dort gut geht, wenn sie wie die doofen gegen die Gitter springen und alles zusammen bellen? :schreck:
Ich kann wie gesagt über die direkten Anforderungen nichts sagen! Aber die Atmosphäre auf diesem Gelände und das Verhalten von Herrn ***** spricht schon Bände, dass es den Hunden nicht gut geht!
Und wenn du Hunde von diesem "Züchter" weitervermittelst und dich auch privat (egal wie) recht gut mit ihm verstehst, entschuldige aber da stehen mir die Haare zu Berge :schreck: Da wirkt für mich deine Tierschutzarbeit nicht mehr glaubwürdig!

nun noch mal für die die es nicht raffen oder raffen wollen!
ich hatte eine zeit lang mich für seine hunde eingesetzt ein zuhause zu finden...wieso... damit sie eine liebevolle familie bekommen mit anschluss im haus mit garten und all das was UNSERE hunde alle von uns erhalten!

wer 1 und 1 zusammen zählen kann... wird verstehen...wer nicht sollte es lassen aber auch den mund halten!

seit nun einiger zeit habe ich weder einen seiner hunde eingesetzt noch vermittelt...

die an die zäune bellenden hunde... sind überwiegend sehr freundlich sobald man zu ihnen rein geht oder sie raus holt! ich würde auch KEINEN meiner hunde für nur 1 tag dort lassen... aber in keinen zwinger!

rede nicht von meiner person wenn du nichts zu sagen kannst!

Sanny
06.07.2010, 21:07
@aurelie
Ganz sicher nicht nur. Aber ja, ich würde es als einen Hinweis sehen. Natürlich kommt es noch auf andere Dinge an. Meiner Meinung sieht man auch noch einen Unterschied, ob ein Hund mal eben ans Gitter springt und dabei ein wenig bellt, oder ob man da schon Verzweiflung raushört und sie wirklich ramdösig dagegen springe. Und ja, ich bilde mir ein dort einen Unterschied zu sehen!
Desweiteren sehe ich auch einen Unterschied, ob ich Hunde mutwillig produziere und sie dann in Zwingern sperre um sie vllt 2-3 mal zur Zucht zu nehmen, oder ob sie vorrübergehend (ist ja zumindest so angedacht) zur Vermittlung in einem Zwinger sitzen.

Bitte was soll ich für eine Anzeige machen???
Wie ich bereits gesagt habe, kann ich zu den Anschuldigungen die am Anffang dieses Themas genannt wurden und anzeigewürdig wären nichts sagen. Allein Zwingerhaltung, wenn die Größe der Zwinger stimmt und die Hunde mit Wasser und Fressen versorgt werden, kann man nicht anzeigen. Und mit meinen Worten, dass dort etwas nicht stimmt, meine ich lediglich, dass sich die Hunde dort ganz sicher nicht wohl fühlen. Mit den Anschuldigen hat es nichts zu tun!
Und ganz sicher muss ich niemanden in den Hacken treten. Ich schaff es schon mit selbst eine Meinung zu bilden und diese auch zu vertreten. Und wenn bei mir bisher iregndwann dieses Thema aufkam, habe ich bereits erzählt, dass ich die Umstände dort furchtbar für die Hunde halte. Aber nicht nur dort, sondern jede Zwingerhaltung!
Und entschuldige bitte, dass ich das Thema erst "so spät" gelsen habe und damit erst die x-te war, die darauf geantwortet hat. Somit hatten tatsächlich andere mit der gleichen Meinung die Möglichkeit vor mir zu posten :sorry::hmm:


@mandyao
Diesen Fakt habe ich schon verstanden. Aber genau durch diese Handlung unterstützt du ihn doch?! Also ist meine Aussage ja wohl nicht falsch?! Wenn er irgendwann auf all seinen Hunden sitzen bleibt, hört er vllt auch auf damit. Solange es Menschen wie dich gibt, die ihm Hunde abnehmen oder ihn bei der Vermittlung helfen, hat er doch keinen Grund daran etwas zu ändern.
Warum willst du denn keinen deiner Hunde auch nur eine Tag dort lassen, wenn es seinen Hunden selbst überhaupt nicht schlecht geht und sie alle ganz liebe Teddys sind???
Ich muss dich für meine Aussage auch nicht privat kennen. Fakt ist, dass du im Tierschutz arbeitest und Fakr ist auch, dass du Herrn ***** unterstütz. An welcher Stelle muss ich dich kennen, um mir daraus eine Meinung zu bilden?

mandyao
07.07.2010, 01:47
@mandyao
Diesen Fakt habe ich schon verstanden. Aber genau durch diese Handlung unterstützt du ihn doch?! Also ist meine Aussage ja wohl nicht falsch?! Wenn er irgendwann auf all seinen Hunden sitzen bleibt, hört er vllt auch auf damit. Solange es Menschen wie dich gibt, die ihm Hunde abnehmen oder ihn bei der Vermittlung helfen, hat er doch keinen Grund daran etwas zu ändern.
Warum willst du denn keinen deiner Hunde auch nur eine Tag dort lassen, wenn es seinen Hunden selbst überhaupt nicht schlecht geht und sie alle ganz liebe Teddys sind???
Ich muss dich für meine Aussage auch nicht privat kennen. Fakt ist, dass du im Tierschutz arbeitest und Fakr ist auch, dass du Herrn ***** unterstütz. An welcher Stelle muss ich dich kennen, um mir daraus eine Meinung zu bilden?

Du scheinst es immernoch NICHT zu verstehen...das ich seit nun gewisser Zeit keinen Hund mehr vermittelt habe der von ihm stammt...und auch keinen auf meiner HP stehen habe..wie auch keinen irgendwoanders stehen habe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Diese Discusion gab es schon einmal...und das ausführlich genug...seit diesem Zeitpunkt habe ich mich davon abgewand und mich anderem beschäftigt!

FAKT ist das du dir durch das Internet Schreiben KEINERLEI Urteile über einen Menschen machen kannst...ob dir eine Aussage seltsam, Falsch oder schrecklich erscheint...denn wenn du etwas erfahren willst solltest du den persönlichen Kontakt herstellen und viele dinge klingen anders als erst verstanden!

Falls DU es immernoch nicht verstanden hast...das es seit nun einiger Zeit keine von mir unterstützende Vermittlung mehr gab... dann kann ich dir auch nicht helfen!

Zu der Frage weshalb ich meine Hunde nicht dort lassen würde ist schnell beantwortet...ich bin GEGEN diese Art der Haltung und meine Hunde liegen in meinem Bett auf der Coutch und in Kuscheldecken (sind aber darum nicht gleich liebevolle Teddybären;) ) was ich jedem andere Hund auch wünsche und gönne.

Wie ist es bei dir? Wie lebt denn dein Hund? Hast du nicht auch die einen oder anderen Probleme mit deinem Fellgesicht? Mir war so..denn man munkelt...! Hm

Gast20102010
07.07.2010, 08:10
@Caro, so langsam aber sicher gehst du mir mit deinen Aussagen auf die Nerven....und ich sage dir wieso: du hast absolut keinen blassen schimmer davon wer ich bin, was ich mache und wieso ich etwas tue. Du kennst rein nichts über mich und meine Person, stellst Behauptungen auf die du dir spitzenmäßig zusammen schnizt...dieses zeigt deine innere Seite von dir und was du an "Menschliches" in dir hast! Scheinbar nicht viel außer Ärger machen wollen, Vorwürfe durch Räume schmeißen und die Weißheit mit Löffeln gefressen zu haben! Bravo!

Ja im Dogo Canario Deutschland stehe ich als Beisitzer drin...(Lesen scheinst du ja jedenfalls zu können) = (gehen wir zum Denken über)... ich bin dort schon ewig nicht mehr aktiv und habe schon lange nichts mehr davon gehört/gesehen oder wie auch immer! Denn mich bewegte die andere Seite der Medalie und nicht welche Papiere wer, wieso, weshalb...wichtig für mich sind die Hunde!
SOOOOOO nochmal zusammengefasst: Seit etwa knapp 2 Jahren gab es meiner seits keine Aktivität in diesem Verein...und stehe dort aber noch schriftlich als Beisitzer..was sich ja nicht hopp salopp ändern lässt!

Liebe Caro, unterlasse also bitte deine ständigen Angriff Versuche auf meine Person...besonders als Mensch der keinerlei Einblick in mein Leben hat, sondern nur aus unterschiedlichen Internetsätzen sich ihre Reime zusammen setzt.
Sonst schalte ich einen Anwalt ein mit dem du dich dann auseinandersetzen kannst...denn ich lasse das nicht auf meinen Schultern hängen was du versuchst mir ständig unter zu schieben!

@Sanny: BRAVO auch an dich das du dich so wundervoll um den Finger wickeln lässt...statt selbst zu versuchen deine Erfahrungen zu machen!

@Anne, ich denke wir haben schon das letzdemal so einiges ausgetauscht...und auch denke ich solltest du Wissen wie meine Meinung ist, was ich weis, und was ich denke....!

@all: Ich sagte schon so oft, das ich nicht alles hochjubel und gut finde....nur muss ich dieses nicht nach außenhin tragen oder durch die Räume spucken!
Die Menschen die mich etwas kennen, und Wissen wer/wie/warum usw. haben auch einen Durchblick meiner Meinungen und Einstellungen zu gewissen Themen!
Wer also meint Redebedarf zu haben kennt meine Nummer! Bin jederzeit erreichbar!


Ich stehe zu dem was ich schreibe, dazu muss ich dich (will ich auch nicht) persönlich kennen. Das ist meine persönliche Meinung von Tierschutz die ich vertrete und die kannst weder du noch ein Anwalt mir verbieten.

Wenn du aber in meiner Aussage:

@Mandy: Raushalten, weil es dich nichts angeht? :hmm:

Wie passt das mit deiner Tierschutzarbeit zusammen?

Du bist mit dieser Person der Vorstand von seinem Verein:

http://www.dogo-canario-deutschland.de/html/vorstand.html

und kaufst bei ihm deine Hunde als Welpen. Unterstützt somit diese Anstalt.

Du schreibst von den armen Hunden aus dem Ausland, aber das Elend vor der eigenen Tür siehst du nicht. :traurig:

Diese Bilder von seiner Anlage sehen aus wie die Hunde-Sammelanlagen, die ich im Ausland gesehen habe..
Ich bin echt sprachlos über Menschen, die diese Zustände gutheißen und solche Praktiken auch noch in Schutz nehmen und unterstützen.. Mit Tierschutz, hat das in meinen Augen, absolut nichts mehr zu tun..

Aber ich habe Respekt vor den Tierschützern, die dieses Elend anprangern und die Missstände dort an die Öffentlichkeit bringen..

einen Grund siehst einen Anwalt einzuschalten, dann tu dir keinen Zwang an. Mein Name und Anschrift ist ja bekannt. M. E. wollte mich auch schon anzeigen, könnt euch ja dann zusammen tun.. ;)

Ansonsten solltest du mal lesen, was du hier für einen Mist schreibst, anstatt mal ordentlich Stellung zu beziehen.. Wenn dir die Zuständige bei diesem Züchter auch bekannt sind bzw du sie heute mit anderen Augen siehst, dann wäre es deine Aufgabe als „Tierschützer“ auch in das Horn der Tierschützer und nicht in das der Vermehrer zu blasen...

Tierschutz heißt auch, Missstände aufdecken und anzeigen. Aber, und das ist auch wieder nur meine persönliche Meinung, kann ich hier bei so manchen Aussagen über die gezeigten Bilder der Sammelanlagen und Tierhaltung keinen seriösen Tierschutz erkennen..

Anne
07.07.2010, 09:03
@Anne, ich denke wir haben schon das letzdemal so einiges ausgetauscht...und auch denke ich solltest du Wissen wie meine Meinung ist, was ich weis, und was ich denke....!


Eben darum verstehe ich deine öffentlichen Statements nicht, denn sie decken sich nicht mit deinen Äußerungen "hinter den Kulissen". Schade.

Man kann von jedem Vorstandsposten, auch dem Posten eines Beisitzers jederzeit und kurzfristig zurücktreten, tut überhaupt nicht weh.

Dogodinerfreund
07.07.2010, 09:05
Man kann von jedem Vorstandsposten, auch dem Posten eines Beisitzers jederzeit und kurzfristig zurücktreten, tut überhaupt nicht weh.

dauert auch nur 1 min das auf der seite zu ändern...

perro de presa
07.07.2010, 09:30
Ich habe hier lange nichts mehr geschrieben,
und hatte eigentlich erst recht nicht vor zu diesem Thema hier etwas beizutragen.

Aber was hier stattfindet ist aus meiner Sicht nicht in Ordnung.

Was den Artikel des Marktschreiers angeht,
und die darin „angedeuteten“ „Vorwürfe“ und „Behauptungen“.
Ich habe meine Ansicht zu diesem Artikel bereits in der (verlinkten) KSG
geschrieben, auch meine Probleme überhaupt dazu etwas zu schreiben
versucht zu erläutern.
Es ist reiner „BILD“ Stil und fast jeder hier würde einen vergleichbaren
Bericht über einen Beissvorfall mit einem Molosser zumindest kritisch
hinterfragen, und die Widersprüche und offensichtlichen Fehler aufzeigen.

Hier scheint es in diesem Fall anders, man nimmt diesen Artikel um seine
lang gepflegten Urteile zu bestätigen, diese abzusichern und fröhlich zum
Angriff zu blasen. Denn wer so am Boden liegt, wem die „Unterstützer“ und
Wohlgesonnenen abhanden kommen, der ist ein leichter, weil gehandikapter,
Gegner.

So aber nun zu der fröhlichen Hatz auf Mandy.
Ich kenne Mandy leider nur vom Telefon her, kann mir kaum ein Urteil
über Leben, Bezug zu Herrn E. oder anderes erlauben. Nur kann ich
aus eigenem Erleben sagen das mir Mandy mal sehr geholfen hat mit
einem Nothund und ich dafür Dankbar bin. Jedoch habe ich sicherlich
keinen Grund da blauäugig durch die Gegend zu laufen und nur zu
unterstützen. Wenn man Mandy fragt, wird die sicher sagen, dass man
ihr erzählt hat, ich würde schlecht über sie reden.

Aber zu den Fakten,
auf der einen Seite wird ihr vorgeworfen das es dort in der Anlage für
die Hunde schlechte Zustände gibt, dass Hunde nicht gut gehalten
werden.
Auf der anderen Seite wirft man ihr dann vor das sie Hunde von dort
vermittelt, dies kein Zeichen von Tierschutz ist.

Sorry, aber was denn sonst ist Ziel von Tierschutz?
Wenn nicht Hunden ein besseres Leben, eine Familie zu ermöglichen?
Haben Zuchthunde keinen Anspruch darauf,
aber jeder „Wegwerfhund“ aus dem Ausland?

Letztes Jahr habe ich über dieses Forum Mandy per PN angeschrieben,
und höflich darauf hingewiesen das ich die fehlende Kennzeichnung der
„Zuchthunde“ auf ihrer Tierschutzseite für Problematisch halte, dass ich
mir wünschen würde das dies offen für die Leser ihrer Seite zu erkennen
ist. Da ich dies moralisch besser finden würde.
Sie hat sofort reagiert und dies deutlich abgetrennt, kenntlich gemacht.

Ich kann keinen Tierschutzwidirgen Aspekt darin erkennen, wenn jemand
Hunden aus reiner Zwingerhaltung versucht ein schönes liebevolles
Zuhause zu geben. Diesen zu einer Familie zu verhelfen.
Dies machen im Übrigen auch andere Tierschutzvereine, auch aus
dieser Anlage und durchaus renommierte.

Was ist denn die Alternative?
Das die Hunde weiter in Zwingern leben, oder für die Leute die
jenem Bericht glauben schenken, angeblich schlimmeres passiert?

Was ist also die Grundlage der Kritik?

Anders sieht es sicher mit Welpen und Junghunden aus.
Hier kann man dann die üblichen Fragen stellen,
und steckt schnell in einem moralischen Dilemma.
Dies trifft auch direkt damit zusammen passend auf den nächsten Punkt.
Der Punkt man habe da einen Hund gekauft.

Ja, bekenne ich mich auch Schuldig,
wie etwa 20-30 User hier eigentlich auch,
die aber wahrscheinlich schon Angst haben in diesen Mühlsteinen
der Edelsten der Edlen mit diesem Hetzartikel zerrieben zu werden
und lieber schweigend entsetzt lesen.
Für nähere Untersuchungen über die Zuchtbedingungen,
und vor allem Zuchtphilosophien, der Bereitschaft Hunde als Geschäft
und ohne Rücksicht auf eventuelle Leiden bis hin zu Qualen zu züchten,
bei entsprechenden Züchtern der User-Hunde hier,
stehe ich gerne zur Verfügung.

Sicher kann und sollte man an dieser Anlage einiges kritisieren,
sollte sich vieles verändern. Nur man sollte auch mal die tägliche
Realität in Deutschland sehen, auch wenn man es nicht wahr haben
will. Aber dann zerbricht ja ein großer Teil der heilen Tierschutzwelt.

Aber wie nun Veränderungen erreichen?
In dem man Mandy hier an den Pranger stellt?
Mit solchen Berichten wie im „Marktschreier“?

Seltsame Ansichten zum Tierschutz....................

Peppi
07.07.2010, 09:50
Wenn ich das richtig verstanden habe, ging es in dem Ursprungsbeitrag doch gar nicht so sehr um die Anlage? Ging es da nicht um was anderes? Unter anderem um den Verdacht auf illegale Hundekämpfe zum Bleistift?:hmm:

Worüber reden wir?

Und warum relativieren die Zustände bei anderen Züchtern die Zustände hier?
Und warum stehen diese dann nicht auch so im Focus der "Internet Hundewelt".

Was ist das Besondere an dieser Person, dass er regelmäßig ins Gerede kommt?


Ich verstehe die Argumentation nicht. Ist etwas infantil, wie ich finde.

:sorry:

perro de presa
07.07.2010, 09:50
Wenn nur eine Anschuldigung stimmt, dann hat er diese Hetzkampagne verdient!!! Nichts anderes hat Herr E. zusammen mit PdP gegen andere Züchter gemacht.

Da ich gerade dabei bin,
diese simple und Wahrheitswidrige Darstellung bin ich nicht bereit
so stehen zu lassen.

Natürlich kannst Du frei urteilen wer was verdient, oder auch nicht.
Beim Begriff "Hetze" sollte man allerdings etwas vorsichtig sein,
müsste eigentlich etwas reflektieren, aber kann man natürlich nicht von jedem erwarten.

Deine Vergleich meiner persönlichen Aktivitäten in Bezug auf andere Züchter,
empfinde ich als dümmliche und unwahre Bewertung, hat eben eine Tendenz zur Hetze.

Gerne versuche ich Dir auch zu erklären warum ich dies so sehe.
Wer meine Berichte, Seiten, Anzeigen, Artikel und auch Beiträge zu
bestimmten Alano Züchtern, dem Thema Alano generell gelesen hat
(und auch in Bezug auf die Antkdoggen Geschäftsidee und deren Umsetzung
oder einem Presa Züchter aus Bayern oder einen Händler wie Schmalenberg),
dem wird auffallen das ich für jeden Vorwurf,
gleich ob Betrug, Papierfälschung, illegaler Import, und alle weiteren angeführten Punkte,
Beweise, Beleg und direkte Nachweise, also Fakten habe.
Keiner meiner Aussagen ist je von einem der Betroffenen angegangen,
oder ich zur Rücknahme eines einzigen Wortes genötigt war.

Dies mit dem "Marktschreier" und seinen durch nichts bewiesenen Behauptungen
gleichzusetzen, spricht für Deine Art der Diskussionsführung und Wahrheitsliebe.

aurelie
07.07.2010, 10:19
Da ich gerade dabei bin,
diese simple und Wahrheitswidrige Darstellung bin ich nicht bereit
so stehen zu lassen.

Natürlich kannst Du frei urteilen wer was verdient, oder auch nicht.
Beim Begriff "Hetze" sollte man allerdings etwas vorsichtig sein,
müsste eigentlich etwas reflektieren, aber kann man natürlich nicht von jedem erwarten.

Deine Vergleich meiner persönlichen Aktivitäten in Bezug auf andere Züchter,
empfinde ich als dümmliche und unwahre Bewertung, hat eben eine Tendenz zur Hetze.

Gerne versuche ich Dir auch zu erklären warum ich dies so sehe.
Wer meine Berichte, Seiten, Anzeigen, Artikel und auch Beiträge zu
bestimmten Alano Züchtern, dem Thema Alano generell gelesen hat
(und auch in Bezug auf die Antkdoggen Geschäftsidee und deren Umsetzung
oder einem Presa Züchter aus Bayern oder einen Händler wie Schmalenberg),
dem wird auffallen das ich für jeden Vorwurf,
gleich ob Betrug, Papierfälschung, illegaler Import, und alle weiteren angeführten Punkte,
Beweise, Beleg und direkte Nachweise, also Fakten habe.
Keiner meiner Aussagen ist je von einem der Betroffenen angegangen,
oder ich zur Rücknahme eines einzigen Wortes genötigt war.

Dies mit dem "Marktschreier" und seinen durch nichts bewiesenen Behauptungen
gleichzusetzen, spricht für Deine Art der Diskussionsführung und Wahrheitsliebe.

Ich kenne deine Berichte nicht alle ist aber auch nicht wichtig da ich dir in diesem Fall recht gebe.
Das Hetzen aufgrund von Berichten die auf Gerüchte und hören sagen
gegründet werden bewegen sich auf rechtlichem sehr dünnen Eis.
Ich sagte ja schon wir bewegen uns nicht in einem rechts freien Raum.
Wo der Unterschied zwischen einem Hund aus einer Zuchtanlage und einem TH ist kann ich nicht verstehen wen sie eine bessere Zukunft bekommen.
Ein Hund ist ein Hund und wer da Unterschiede macht, ist anscheinen Richter über lebenswert oder nicht.
Und es ist meine Feste Meinung das dieses sehr Arrogant ist.
Welche Gründe Mandy auch gehabt hat,sie hat einigen von diesen Hunden ein besseres Zu hause geschenkt.
Will ihr das jemand vorwerfen?
Dann sollte der derjenige sich fragen ob er auch so denken würde wen es sein Hund wäre.
Für mich ist es kein Unterschied ob der Hund vor der Tötung im Ausland gerettet wird oder vorm Einschläfern weil ein Züchter ihn nicht Verkaufen kann. Kein Hund hat es verdient zu sterben weil Menschen keine Verantwortung tragen können.
Oder ist es egal wen diese Hunde dann weite leiden nur um seinen Prinzipien treu zu bleiben?

Peppi
07.07.2010, 10:23
Wo der Unterschied zwischen einem Hund aus einer Zuchtanlage und einem TH ist kann ich nicht verstehen...

dann auf, auf zum nächsten Hundehändler :ok:

Wie Waldi
07.07.2010, 10:26
Wo der Unterschied zwischen einem Hund aus einer Zuchtanlage und einem TH ist kann ich nicht verstehen wen sie eine bessere Zukunft bekommen.


Die Idee, die dahinter steckt ist folgende: Man vermitelt von dort keinen Hund mehr. Folglich stapeln sie sich, werden zu zig in einen Zwinger gesperrt und verrotten da bis zum Tod. Diese Idee nennt sich Tierschutz :hmm:

Wie Waldi
07.07.2010, 10:27
Schade Peppi, dass Du den Satz zum Zweck Deiner Argumentation gekürzt hast...

perro de presa
07.07.2010, 10:30
Hallo Peppi,
ich erlaube mir mal das Urteil (aus unseren bisherigen Diskussionen),
dass gerade Du sehr gut verstanden hast warum ich eigentlich nichts zu dem
Betreiber und der Anlage schreiben, und diese schon gar nicht verteidigen möchte.

Aber mich hätte es auch gewundert von Dir auf meinen Beitrag keine solche
Reaktion zu bekommen. Respekt, Zeitpunkt gut gewählt, ich eindeutig durch
meinen jetzigen "Status" in Bezug auf den den Betreiber, dem laufenden Streit
und Verfahren mit eben jenem, extrem "behindert".
Noch mehr eventuell durch meine Ansichten, Werte und Grundsätze.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ging es in dem Ursprungsbeitrag doch gar nicht so sehr um die Anlage? Ging es da nicht um was anderes? Unter anderem um den Verdacht auf illegale Hundekämpfe zum Bleistift?:hmm:

Worüber reden wir?

Über was Du redest, kann ich nicht genau einschätzen,
Deine Beteiligung hier in diesem Thema dazu nicht aussagekräftig genug.

Meine Ansichten zu jedem einzelnen Punkt der in diesem "Artikel" aufgeworfenen
Spekulationen und Behauptungen, habe ich im Detail bereits in der KSG geschrieben,
ist hier verlinkt und bereits im Thema darauf hingewiesen worden, von mir
nochmals betont.
Also verstehe ich diese Deine Versuche so nicht, aber gerne.

Sollte die in dem "Artikel" enthaltene Behauptungen,
auch Hunde in Deutschland verbotener Rassen gezüchtet, und z.B. an Russen verkauft werden, die damit in Berlin illegale Hundekämpfe veranstalten, bei denen um viel Geld gewettet wird.

dass seine Hunde aufgrund der Verspeisung der Artgenossen und fast ununterbrochener Haltung in Dunkelheit besonders böse und aggressiv sein würden

der Inhalt Deines Geredes sein,
dann habe ich dazu bereits ausgeführt (und das meiste dürfte auch im Bereich
Deines Kenntnisstandes sein):

Es gibt in Deutschland keine verbotenen Rassen.
Es gibt in dieser Anlage keine dunkle Haltungsmöglichkeit.
Mir ist aus eigenem Erleben meines Hundes,
dem Kontakt mit annähernd 100 Besitzern von Hunden aus dieser "Zucht",
und dem persönlichen Kontakt mit allen Zuchttieren aus dem Jahren 07/08,
keine mir bekannte Aggression, Selektion auf diese oder gar das Ziel dazu.
Die dort beschriebene Fütterung mir unrealistisch, unbegründet und für nicht
zutreffend erachtet wird.
Die Art der Fütterung keinen Nachweislichen Zusammenhang zur Qualität eines
"Kampfhundes", oder des Verhaltens hat. Ich mache mir jetzt schon Gedanken
ob die Gabe von frischem grünen Pansen meinen Hund zu einer Killerbestie macht,
und morgen der erste Russe ein Kaufangebot macht.

Und warum relativieren die Zustände bei anderen Züchtern die Zustände hier?

Tun sie nicht, ist von mir auch nicht geschrieben worden.
Es ging um die, von mir so empfundene, Unverhältnismäßigkeit des Vorwurfes
man habe von dort einen Hund gekauft. Diese moralisch daherkommende Art
der Bewertung widerstrebt mir, denn wenn man damit anfängt, dann reduziert
sich die Auswahl erheblich. Für viele Tierschützer ist es z.B. undenkbar überhaupt
einen Hund vom Züchter zu nehmen. Dies ist nicht mein Niveau und meine Art
zu denken und zu agieren.

Womit ich keinesfalls etwas dort verteidigen will, schön reden oder ähnliches.
Aber es sollte einen realen Bezug haben, an Tatsachen und nicht an Gerüchten
aufgebaut.
Beispiel, gerne,
für mich ist es unerträglich (und Teil meiner Konflikte mit dem Betreiber) wenn
ich jetzt wieder sehe das dort im Februar 5 Würfe zur Welt kommen.
Dies kann keiner seriös und verantwortlich betreuen, sozialisieren, auf das Leben
vorbereiten, richtige Käufer für finden, und auch nicht alle in Familien bringen.
Konsequentz, neben den Defiziten die die Welpen zum Start erfahren,
sind immer noch aus diesen Würfen Hunde da, werden älter, lernen wenig kennen,
und werden sicher keine leicht, zu ausgewogen und sicher agierenden Erwachsenden
Hunde, zu erziehende starke Hunde werden.

Und warum stehen diese dann nicht auch so im Focus der "Internet Hundewelt".

Wer den "Artikel" liest, wird schnell feststellen das dort sehr viel sehr altes
aufgewärmt und zusammengerührt wird. Das zum einen.
Als zweites denke ich das der Konflikt "Hundeauffangstation" und Zuchtbetrieb,
kaum für Tierschützer zu realisieren ist, der Einklang ist kaum darstelbar.

Noch gravierender,
in den meisten Köpfen ist eine Verweigerung der Realität zu finden.
Viele Denken Gesetze würden bei uns das töten von Hunden verbieten,
Fund- und Abgabehunde würden überall und immer in Tierheimen landen und vermittelt.

Die Realität ist leider eine andere, und hunderte Stationen wie diese, sind der
Alltag in Deutschland. Euthanasie (von Behörden gefordert) ebenso. Nur es
ist leichter den Boten der schlechten Nachricht zu hassen, als den Auslöser,
dass Grundproblem zu erkennen und zu bekämpfen,
denn dazu müßte man mehr als nur den virtuellen Hintern hochbekommen,
ein paar Zeilen und Smilys in die virtuelle Welt zu blasen.

[QUOTE]Was ist das Besondere an dieser Person, dass er regelmäßig ins Gerede kommt?


Ich verstehe die Argumentation nicht. Ist etwas infantil, wie ich finde.

:sorry:

aurelie
07.07.2010, 10:30
dann auf, auf zum nächsten Hundehändler :ok:

Für mich ist es kein Unterschied ob der Hund vor der Tötung im Ausland gerettet wird oder vorm Einschläfern weil ein Züchter ihn nicht Verkaufen kann

Immer schön Alles lesen nicht aus dem Zusammenhang reißen.
Aber am besten du färst selber los und erlöst sie mit ner Sprize.:boese1:

aurelie
07.07.2010, 10:38
Die Idee, die dahinter steckt ist folgende: Man vermitelt von dort keinen Hund mehr. Folglich stapeln sie sich, werden zu zig in einen Zwinger gesperrt und verrotten da bis zum Tod. Diese Idee nennt sich Tierschutz :hmm:

Ah jetzt hab ich es verstanden.:sorry:

Gast20102010
07.07.2010, 10:38
Aber zu den Fakten,
auf der einen Seite wird ihr vorgeworfen das es dort in der Anlage für
die Hunde schlechte Zustände gibt, dass Hunde nicht gut gehalten
werden.
Auf der anderen Seite wirft man ihr dann vor das sie Hunde von dort
vermittelt, dies kein Zeichen von Tierschutz ist.

Sorry, aber was denn sonst ist Ziel von Tierschutz?
Wenn nicht Hunden ein besseres Leben, eine Familie zu ermöglichen?
Haben Zuchthunde keinen Anspruch darauf,
aber jeder „Wegwerfhund“ aus dem Ausland?


Es wurde in keinem Beitrag geschrieben, dass es ausgediente Zuchthunde von dort nicht verdient hätten, vermittelt zu werden.

Es geht um die eingestellten Bilder, Zeitungsberichte und die Aussage von Leuten, die vor Ort waren..

Und wenn Mandy dann schreibt:


ich sage nur eines hier und jetzt dazu....
diese vorwürfe die dort geschrieben wurden sind übertrieben, hochgezogen, (und bei einigem kann ich bestätigen) völlig an den haaren herbei gezogen!

ODER HAT DIESE PERSON BEWEISE??? bilder? schriftliches? zeugen? funde? WO SIND SIE????


Dann ist die Frage berechtigt, wie man bei solchen Bildern einer Hundeanlage von übertrieben und an den Haaren herbeigezogenen Beweisen sprechen kann..

Das hat weder mit der Person Mandy noch damit zu tun, ob man sie persönlich kennt oder nicht. Für mich, und das ist wieder nur meine persönliche Meinung, sprechen die eingestellten Bilder NICHT für eine seriöse Hundeanlage und Hundezucht…

Und weil wir hier in einem Forum sind, muss dann auch die Frage danach erlaubt sein, wie man als Tierschützer bei den eingestellten Bildern der Hundeanlagen noch von Übertreibung schreiben kann..

Ausserdem widersprechen sich die Aussagen der selbsternannten Tierschützer, weil angeblich die Bilder der Hunde hinter den Gittern nicht für Missstände sprechen, aber auf der eigenen "Tierschutzseite" mit genau solchen Bildern auf das Elend der Tiere im Ausland aufmerksam gemacht wird. Wo ist da der Unterschied?????????

Peppi
07.07.2010, 11:02
Über was Du redest, kann ich nicht genau einschätzen,
Deine Beteiligung hier in diesem Thema dazu nicht aussagekräftig genug.


Ich halte mich da zurück, weil ich keine Ahnung habe. Weil ich die Schauergeschichten mehr oder weniger nur aus dem Internet kenne.

Und deshalb halte ich mich einfach mal solange raus, bis hier die Diskussion vom wege abkommt. Und so gelangten wir von den Marktschreier Vorwürfen, zum Zustand der Anlage.

Ich gebe aber zu, dass ich von gewisser Neugier befangen bin :sorry:

Und ich würde einfach gerne wissen, ob alles bloss üble Nachrede ist, oder doch etwas dran ist.

Das der Marktschreier Artikel nicht der seriöseste welcher ist, darüber brauchen wir uns nicht streiten. Allerdings muss man auch nicht nach jedem Strohhalm greifen ;)

Den Unterschied, den Du zwischen dem anordnenden Ordnungsamt (oder vergleichbarer Stelle) und dem Handlanger oder Henker ziehst, kann ich noch immer nicht nachvollziehen.

Wahrscheinlich bin ich nicht der "rechte" Schlag Mensch dafür.
Für mich sind beide Verbrecher. Der der anordnet genauso, wie der der ausführt (und Geld dafür kassiert!)

:hmm:

Gast20102010
07.07.2010, 11:30
Wer droht, hat keine Argumente.. ;)

Was mich hier wirklich langsam nervt, sind diese ständigen Drohungen mit Anzeigen und den Andeutungen, dass bestimmte Drohungen keine leeren Versprechungen sind, nur weil man anderer Meinung ist..

Wir bewegen uns hier in einem öffentlichen Forum und da sollte es jedem Mitglied möglich sein, seine Meinung vertreten zu dürfen, ohne ständig bedroht zu werden.. Das mag sicher dazu führen, dass sich manche Leute einschüchtern lassen, trägt aber zum eigentlichen Thema nichts bei und führt letztendlich nur dazu, dass mal wieder kritische Beiträge geschlossen werden.

Suko
07.07.2010, 11:52
Nur das bei uns die Hunde nicht so passiv waren, sondern wild kläffend wie verrückt gegen die Gitter ihrer Zwinger gesprungen sind.

Was stimmt denn jetzt .....sind sie passiv oder wild kläffend???

Egal, es wird alles schlecht geredet.
Susanne

Emmamama
07.07.2010, 12:06
Auch auf die Gefahr hin, das Thema zu schreddern...

Im April 2007 habe ich Emma laut Vermittlungstext als "Scheidungsweise" übernommen. Man sagte mir, dass sie einen Wurf Welpen gehabt habe und bot mir an FCI-Papiere nachzureichen, falls nötig (Nein, Holland hab ich boykottiert, GB war mir zur riskant, da die Dangerous Dog-Regelung von Typen und nicht Rassen spricht). Und es fiel dieser Name als ich mehr über ihre Herkunft wissen wollte...
Bei der Übergabe wurde meine Frage nach HD (sie lief m.E. etwas "unrund") damit beantwortet, dass keine Röntgenergebnisse vorlägen.

Diese Problematik verstärkte sich innerhalb kürzester Zeit so, dass ich sie in einer TK vorstellte, die beidseitig HD-E, sowie schwerste Cox-Arthrosen diagnostizierte, Emmas Verhalten legte nahe, dass ihr Umgebung und Untersuchungen nicht unbekannt waren.

In der Zwischenzeit habe ich im Internet ihren "Stall" entdeckt, sowie zahlreiche Berichte, die im Zusammenhang mit dem Betreiber dieser Anlage stehen, deren Wahrheitsgehalt ich nicht beurteilen kann und mag...

Meine Vermutung (!!!) geht auf jeden Fall dahin, dass sie als Zuchthündin vorgesehen war und aufgrund ihrer "Untauglichkeit" aussortiert wurde. Ob sie direkt von dort kommt oder tatsächlich noch durch andere Hände gegangen ist, war für mich nicht interessant.
Wichtig war mir ihr Charakter, ihr Verhalten und ihr Wesen, insgesamt ist sie eher unsicher, geht aber in die Defensive.

So!
Und wenn ich mir jetzt vorstelle, dass meine hypersensible und menschenbezogene Schnecke (Wo ich bin ist Emma!) die letzten Jahre in einem Zwinger/dieser Anlage hätte fristen müssen bzw. getötet worden wäre, gibt es Leuten wie Mandy (ich hoffe es gibt noch mehr) JEDES RECHT mit diesem Herrn zu kooperieren, um den Hunden ein freundlicheres Familienleben zu bescheren.

Peppi
07.07.2010, 12:20
Das siehst Du auf das Individuum bezogen schon richtig, nur Mitleidskäufe beim Hundehändler lösen das Problem leider genauso wenig. Vielmehr beteiligt man sich an der Maschinerie und sorgt dafür, dass der Kreislauf auch ja nicht unterbrochen wird. Man rettet einen Hund und der nächste kann nachrücken.

Emmamama
07.07.2010, 12:27
Richtig! Aber es geht um das Individuum.
Sich einfach nicht drum kümmern und hoffen, dass es aufhört, wenn es alle so machen, kann ja auch keine Lösung sein.
Und grade seit ich hier mitlese, komm ich immer mehr zu der Überzeugung, dass die Grenzen zwischen Hundehändler, Vermehrern und Züchtern mehr als fliessend sind...

Peppi
07.07.2010, 12:33
Es gibt sicherlich Züchter bei denen gleiches gilt.

Aber ich finde schon, das Aufklärung sinnvoll ist. Und auch die Behörden zu penetrieren, kann auf Dauer Erfolg versprechend sein. Steter Tropfen hölt den Stein. Aber wirklich was machen, tun ja leider auch nur wenige:

http://www.molosserforum.de/veranstaltungen-and-tv-tipps/13185-demo-**********ehaendler.html

Emmamama
07.07.2010, 12:37
Ich nehme an, du meinst die Demo gegen Hundhändler - der link funzt nich:sorry:

Peppi
07.07.2010, 12:43
Ja, die meine ich. Der Typ steht auch schon lange im Fokus und es gibt engagierte Leute, die es geschafft haben auch das Fernsehen dahin zu bringen um darauf aufmerksam zu machen.

Meines Erachtens verstossen diese Hundezuchtanstalten, gegen die Mindestanforderungen (Thema: Artgerecht, Sozialisation, Prägun), die die Hundegesetze von den Haltern verlangen.

Und der Kreis geht noch weiter: Die Fehlgeprägten, verhaltensgestörten Exemplare erkennt man trotzallem immer noch als "Rassehund". Und bei Statistiken, eine Rasse betreffend, tauchen die auch mit auf.

Gast20102010
07.07.2010, 13:22
So!
Und wenn ich mir jetzt vorstelle, dass meine hypersensible und menschenbezogene Schnecke (Wo ich bin ist Emma!) die letzten Jahre in einem Zwinger/dieser Anlage hätte fristen müssen bzw. getötet worden wäre, gibt es Leuten wie Mandy (ich hoffe es gibt noch mehr) JEDES RECHT mit diesem Herrn zu kooperieren, um den Hunden ein freundlicheres Familienleben zu bescheren.

Das sehe ich genau so, dass auch ausgediente Zuchthunde ein Recht auf Hilfe und ein besseres Leben haben.
Aber auch, dass Menschen denen die Praktiken dort bekannt sind, diese nicht schön reden und solche Leute und deren Machenschaften auch noch gutheißen..

mandyao
07.07.2010, 13:25
@Caro ich muss mich nicht mit anderen zusammen tuen um dir zu Schaden. Ich werde deine Anschuldigungen aber nicht so stehen lassen die du versucht mir an mein Bein zu binden, um auf Teufel komm raus ein schwarzes Tuch über mich zu werfen!
Deine Vorwürfe mir gegenüber sind nun mehr als falsch, daher geholt, verdreht usw., wie aber auch gibst du dir größte Mühe meine Person, mein Leben, meine Handlungen usw schlecht zu machen wobei du dir keinerlei Urteil erlauben kannst geschweige denn könntest. Scheinst wohl ein extrem persönliches Problem mit mir zu haben!
Ich lasse es nicht zu meine Person von falsch daher gezogenen Aussagen (zu Unrecht) schlecht zu machen... und es genau 2 Lösungen dieses zu stopen... ein Anwalt oder eine außergesetzliche .... und in deiner Person zog ich den Anwalt vor!
Ich drohe dir nicht, das sagte ich schon mal... und deine Meinungen gegenüber mir sind keine Meinungen sonder Vorwürfe, Beschuldigungen, Schlechtmachungen meiner Person, Angriffe, herraus gezogene und selbst gebaute Reden ohne wirkliches hintergrund Wissen! Wer mit großen Mädchen spielt, muss wie ein großes Mädchen einstecken können! Ich kann es...bin gespannt ob du es auch kannst :D
Ich habe mir nichts vorzuwerfen!

Ja Caro, der Artikel ist übertrieben, hochgepuscht für die Öffentlichkeit..für solche Menschen wie du..die genau auf soetwas lauern um wieder ihrem Tag einen Sinn zu machen nach Fehlern anderer zu suchen und rumzustochern.... fegt erstmal vor eurer Tür bevor ihr bei anderen die Krümel sucht! (sorry habe deinen Heiligenschein übersehen :hmm:)
Ich weis was ich von diesem Artikel glauben kann und was nicht... denn ich weis wie es dort läuft...und wenn ich etwas zu sagen habe was gegen meine Einstellung gegenüber einem Tier läuft, dann sage ich es ihm sebst und sage auch wie man es anders machen kann/sollte/und muss!... Und was machst du...außer Vorwürfe spucken? Gut Aussehen und im Google nach Berichte und Bilder suchen von vor 15 Jahren! Oder wie sollte man das sehen...:hmm:

In diesem sinne ... bis dann!:lach4:


@all, danke an all diese die mehr Einblick haben und danke auch an diese die mich verstehen!:)

Danke besonders an Perro de Presa:ok:

Dogodinerfreund
07.07.2010, 14:35
eigendlich wollte ich mich ja raus halten, aber .... hmmm

Ich habe mir nichts vorzuwerfen!

Warum ziehst Du Dir den Schuh dann an ???


Ich weis was ich von diesem Artikel glauben kann und was nicht... denn ich weis wie es dort läuft.

Ja was denn jetzt? Ich dachte Du weißt auch nciht alles???

Mandy, es i8st doch ganz klar, dass einige Leute Dich ansprechen, wenn es um Herrn E. geht. Jeder der sich hier öfter im Forum bewegt, weiß wie Du zu Herrn E. stehst.
Wenn einige User ihre Meinung schreiben, mußt Du Dich nicht immer pers. angegriffen fühlen, denn dazu dient ja ein Forum ...Jeder kann seine Meinung und Erfahrung sagen..bzw schreiben.
Sicherlich kannst Du die Aussagen von Caro von deinem Anwalt prüfen lassen, nur bedenke das es sich um ihre Meinung sprich um ihre Freie Meinungsfreiheit geht.

nach Berichte und Bilder suchen von vor 15 Jahren

Also, wenn Du sagst, dass die Berichte schon 15 Jahre alt sind, und es ja immer um die selben Vorwürfe geht...
Meinst Du denn nicht evtl, dass ein kleiner Funken Wahrheit dran ist?
Und ich meine selbst ein kleiner Funken Wahrheit ist schon Traurig genug.

Man wird ja sehen was die Zeit bringt,wenn sich jetzt soviele Menschen gemeldet haben, wird dem ganzen mit Sicherheit mehr Aufmerksamkeit geschenkt.
Es wird mit Sicherheit bald Reportagen, Zeitungsberichte oder sonstiges geben.

Gast20102010
07.07.2010, 14:42
@Caro ich muss mich nicht mit anderen zusammen tuen um dir zu Schaden. Ich werde deine Anschuldigungen aber nicht so stehen lassen die du versucht mir an mein Bein zu binden, um auf Teufel komm raus ein schwarzes Tuch über mich zu werfen!
Deine Vorwürfe mir gegenüber sind nun mehr als falsch, daher geholt, verdreht usw., wie aber auch gibst du dir größte Mühe meine Person, mein Leben, meine Handlungen usw schlecht zu machen wobei du dir keinerlei Urteil erlauben kannst geschweige denn könntest. Scheinst wohl ein extrem persönliches Problem mit mir zu haben!
Ich lasse es nicht zu meine Person von falsch daher gezogenen Aussagen (zu Unrecht) schlecht zu machen... und es genau 2 Lösungen dieses zu stopen... ein Anwalt oder eine außergesetzliche .... und in deiner Person zog ich den Anwalt vor!
Ich drohe dir nicht, das sagte ich schon mal... und deine Meinungen gegenüber mir sind keine Meinungen sonder Vorwürfe, Beschuldigungen, Schlechtmachungen meiner Person, Angriffe, herraus gezogene und selbst gebaute Reden ohne wirkliches hintergrund Wissen! Wer mit großen Mädchen spielt, muss wie ein großes Mädchen einstecken können! Ich kann es...bin gespannt ob du es auch kannst :D
Ich habe mir nichts vorzuwerfen!

Ja Caro, der Artikel ist übertrieben, hochgepuscht für die Öffentlichkeit..für solche Menschen wie du..die genau auf soetwas lauern um wieder ihrem Tag einen Sinn zu machen nach Fehlern anderer zu suchen und rumzustochern.... fegt erstmal vor eurer Tür bevor ihr bei anderen die Krümel sucht! (sorry habe deinen Heiligenschein übersehen :hmm:)
Ich weis was ich von diesem Artikel glauben kann und was nicht... denn ich weis wie es dort läuft...und wenn ich etwas zu sagen habe was gegen meine Einstellung gegenüber einem Tier läuft, dann sage ich es ihm sebst und sage auch wie man es anders machen kann/sollte/und muss!... Und was machst du...außer Vorwürfe spucken? Gut Aussehen und im Google nach Berichte und Bilder suchen von vor 15 Jahren! Oder wie sollte man das sehen...:hmm:

In diesem sinne ... bis dann!:lach4:

@all, danke an all diese die mehr Einblick haben und danke auch an diese die mich verstehen!:)

Danke besonders an Perro de Presa:ok:


Du willst mir schaden? Deine Antwort auf andere Meinungen zu dem Thema, anstatt mit ordentlichen Argumenten zu antworten.. :ok:

Und von welchen Anschuldigungen und Vorwürfen sprichst du???????? Was ist falsch?
Ich kann deinen Sätzen wieder mal nicht folgen, was ist 15 Jahre her? Es geht um diesen aktuellen Beitrag: http://www.molosserforum.de/allgemeines/13393-mal-wieder-wachow.html

Anstatt sich hier Seitenweise mit bla bla aufzublasen, solltest du mal aussprechen, was nicht stimmt und was dir unterstellt wird..

Du scheinst mir aber ein Problem mit dem Lesen zu haben, weil es hier nicht um dich, oder deine Person geht, sondern um ein Hundelager und dessen „Insassen“...
Wie man beim Anblick der Bilder, wie die Hunde dort gehalten werden, noch von Übertreibung reden kann, ist und bleibt mir ein Rätsel..

Und hier zum letzten mal, wenn meine Beiträge:

Ich stehe zu dem was ich schreibe, dazu muss ich dich (will ich auch nicht) persönlich kennen. Das ist meine persönliche Meinung von Tierschutz die ich vertrete und die kannst weder du noch ein Anwalt mir verbieten.

Wenn du aber in meiner Aussage:

@Mandy: Raushalten, weil es dich nichts angeht? :hmm:

Wie passt das mit deiner Tierschutzarbeit zusammen?

Du bist mit dieser Person der Vorstand von seinem Verein:

http://www.dogo-canario-deutschland.de/html/vorstand.html

und kaufst bei ihm deine Hunde als Welpen. Unterstützt somit diese Anstalt.

Du schreibst von den armen Hunden aus dem Ausland, aber das Elend vor der eigenen Tür siehst du nicht. :traurig:

Diese Bilder von seiner Anlage sehen aus wie die Hunde-Sammelanlagen, die ich im Ausland gesehen habe..
Ich bin echt sprachlos über Menschen, die diese Zustände gutheißen und solche Praktiken auch noch in Schutz nehmen und unterstützen.. Mit Tierschutz, hat das in meinen Augen, absolut nichts mehr zu tun..

Aber ich habe Respekt vor den Tierschützern, die dieses Elend anprangern und die Missstände dort an die Öffentlichkeit bringen..

einen Grund siehst einen Anwalt einzuschalten, dann tu dir keinen Zwang an. Mein Name und Anschrift ist ja bekannt. M. E. wollte mich auch schon anzeigen, könnt euch ja dann zusammen tun.. ;)

Ansonsten solltest du mal lesen, was du hier für einen Mist schreibst, anstatt mal ordentlich Stellung zu beziehen.. Wenn dir die Zuständige bei diesem Züchter auch bekannt sind bzw du sie heute mit anderen Augen siehst, dann wäre es deine Aufgabe als „Tierschützer“ auch in das Horn der Tierschützer und nicht in das der Vermehrer zu blasen...

Tierschutz heißt auch, Missstände aufdecken und anzeigen. Aber, und das ist auch wieder nur meine persönliche Meinung, kann ich hier bei so manchen Aussagen über die gezeigten Bilder der Sammelanlagen und Tierhaltung keinen seriösen Tierschutz erkennen..

für dich ein Grund sind, mir zu schaden, oder mir mit Klagen zu drohen, dann mache was du nicht lassen kannst.. :lach4:

Aber vielleicht bekommst du es ja auch einmal hin, ordentlich und ohne Drohung zu antworten, wie du z. B. die Haltung der Hunde dort siehst..;)

Cash
07.07.2010, 15:03
@mandyao: Ich lese in keiner Antwort eine Anschuldigung raus:sorry:
Wenn Du ein so großes Problem mit persönlichen Meinungen und einfachen Fragen hast,dann bist Du in einem öffentlichem Forum fehl am Platze. :hmm:
Warum wird hier denn gleich mit einem Anwalt gedroht bzw. schon eingeschaltet??
Deine Aussage:
-"Wer mit großen Mädchen spielt, muss wie ein großes Mädchen einstecken können"
Ähhhm,sorry aber große Mädchen belächeln solche Meinung anderer und rennen nicht gleich zum Anwalt:hmm:

Du wirst hier sicherlich eine Menge "Anhänger" haben die Dich und Deine "Arbeit" schätzen,aber andere Meinungen sollte man trotzdem akzeptieren oder wortlos im Raum stehen lassen. Denn wenn eine Antwort,dann bitte nicht so aggro:sorry:

In diesem Sinne
einen sonnigen Tag

aurelie
07.07.2010, 15:12
Du willst mir schaden? Deine Antwort auf andere Meinungen zu dem Thema, anstatt mit ordentlichen Argumenten zu antworten.. :ok:

Und von welchen Anschuldigungen und Vorwürfen sprichst du???????? Was ist falsch?
Ich kann deinen Sätzen wieder mal nicht folgen, was ist 15 Jahre her? Es geht um diesen aktuellen Beitrag: http://www.molosserforum.de/allgemeines/13393-mal-wieder-wachow.html

Anstatt sich hier Seitenweise mit bla bla aufzublasen, solltest du mal aussprechen, was nicht stimmt und was dir unterstellt wird..

Du scheinst mir aber ein Problem mit dem Lesen zu haben, weil es hier nicht um dich, oder deine Person geht, sondern um ein Hundelager und dessen „Insassen“...
Wie man beim Anblick der Bilder, wie die Hunde dort gehalten werden, noch von Übertreibung reden kann, ist und bleibt mir ein Rätsel..

Und hier zum letzten mal, wenn meine Beiträge:



für dich ein Grund sind, mir zu schaden, oder mir mit Klagen zu drohen, dann mache was du nicht lassen kannst.. :lach4:

Aber vielleicht bekommst du es ja auch einmal hin, ordentlich und ohne Drohung zu antworten, wie du z. B. die Haltung der Hunde dort siehst..;)




Denkbare Verletzungen durch Cyber-Mobbing können das Allgemeines Persönlichkeitsrecht aus Art. 1 Abs. 1 und Art. 2 Abs. 1 GG und den deliktsrechtlichen Ehrenschutz der §§ 823 Abs. 1, 1004 BGB, Straftatbestände der §§ 185-187 StGB oder die besonderen Ausprägungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts (wie das Recht am eigenen Namen, § 12 BGB, das Recht am eigenen Bild, § 22 ff. KUG, das Recht am gesprochenen Wort, § 201 StGB oder den wirtschaftlichen Ruf, § 824 BGB) betreffen. Cyber-Mobbing ist damit in Deutschland ein Strafdelikt, für das bei Erwachsenen eine Höchststrafe von bis zu 5 Jahren oder mehr verhängt werden kann. Jugendliche werden in der Regel mit einer Mindeststrafe von bis zu 10 Monaten Jugendhaft oder gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Du solltest besonders den Aspekt § 824 BGB beachten wenn du
dich über jemanden äußerst.Vor Allem wen diese Person ein Gewerbe hat.
Egal wie Wacho ist oder was er macht sollte man sich auf beweißbare Tatsachen stützen und nicht auf hören sagen.
Vor Allem nicht auf Berichte aus der Klatschpresse.:ok:

Gast20102010
07.07.2010, 15:16
Denkbare Verletzungen durch Cyber-Mobbing können das Allgemeines Persönlichkeitsrecht aus Art. 1 Abs. 1 und Art. 2 Abs. 1 GG und den deliktsrechtlichen Ehrenschutz der §§ 823 Abs. 1, 1004 BGB, Straftatbestände der §§ 185-187 StGB oder die besonderen Ausprägungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts (wie das Recht am eigenen Namen, § 12 BGB, das Recht am eigenen Bild, § 22 ff. KUG, das Recht am gesprochenen Wort, § 201 StGB oder den wirtschaftlichen Ruf, § 824 BGB) betreffen. Cyber-Mobbing ist damit in Deutschland ein Strafdelikt, für das bei Erwachsenen eine Höchststrafe von bis zu 5 Jahren oder mehr verhängt werden kann. Jugendliche werden in der Regel mit einer Mindeststrafe von bis zu 10 Monaten Jugendhaft oder gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Du solltest besonders den Aspekt § 824 BGB beachten wenn du
dich über jemanden äußerst.Vor Allem wen diese Person ein Gewerbe hat.
Egal wie Wacho ist oder was er macht sollte man sich auf beweißbare Tatsachen stützen und nicht auf hören sagen.
Vor Allem nicht auf Berichte aus der Klatschpresse.:ok:


Respekt.. :ok: Sehr aussagefähiger Beitrag und das von einem "Tierschützer".. Wenn schützt ihr eigentlich??? ;)

aurelie
07.07.2010, 15:23
Respekt.. :ok: Sehr aussagefähiger Beitrag und das von einem "Tierschützer".. Wenn schützt ihr eigentlich??? ;)

Ich schütze meine Nerven.
Du schreibst immer das selbe und gehst immer auf die Selben Personen los.
Fragen die dich betreffen weichst du aus.

Selbst nach unendlichen Schreiben muss du einen nachsetzen.
Auch die Aussage das jemand sich nicht mehr äußern will ignorierst du.

Du nervst gewalltig.
Aber ich denke das weist du da du ja so viel Zeit hast so ganz ohne reale Freunde.Da bleibt nur das Netz.

Gast20102010
07.07.2010, 15:27
Ich schütze meine Nerven.
Du schreibst immer das selbe und gehst immer auf die Selben Personen los.
Fragen die dich betreffen weichst du aus.

Selbst nach unendlichen Schreiben muss du einen nachsetzen.
Auch die Aussage das jemand sich nicht mehr äußern will ignorierst du.

Du nervst gewalltig.
Aber ich denke das weist du da du ja so viel Zeit hast so ganz ohne reale Freunde.Da bleibt nur das Netz.

Welche Fragen? Und wenn dich meine Beiträge nerven, weil sie nicht deiner Meinung sind, dann gibt es hier, auch für dich, eine Ignore Liste ;)

Sanny
07.07.2010, 15:39
Du scheinst es immernoch NICHT zu verstehen...das ich seit nun gewisser Zeit keinen Hund mehr vermittelt habe der von ihm stammt...und auch keinen auf meiner HP stehen habe..wie auch keinen irgendwoanders stehen habe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Diese Discusion gab es schon einmal...und das ausführlich genug...seit diesem Zeitpunkt habe ich mich davon abgewand und mich anderem beschäftigt!

FAKT ist das du dir durch das Internet Schreiben KEINERLEI Urteile über einen Menschen machen kannst...ob dir eine Aussage seltsam, Falsch oder schrecklich erscheint...denn wenn du etwas erfahren willst solltest du den persönlichen Kontakt herstellen und viele dinge klingen anders als erst verstanden!

Falls DU es immernoch nicht verstanden hast...das es seit nun einiger Zeit keine von mir unterstützende Vermittlung mehr gab... dann kann ich dir auch nicht helfen!

Zu der Frage weshalb ich meine Hunde nicht dort lassen würde ist schnell beantwortet...ich bin GEGEN diese Art der Haltung und meine Hunde liegen in meinem Bett auf der Coutch und in Kuscheldecken (sind aber darum nicht gleich liebevolle Teddybären;) ) was ich jedem andere Hund auch wünsche und gönne.

Wie ist es bei dir? Wie lebt denn dein Hund? Hast du nicht auch die einen oder anderen Probleme mit deinem Fellgesicht? Mir war so..denn man munkelt...! Hm

Ich finde es gut, dass du keine Hunde mehr von dort vermittelst! ;)
Nichts desto trotz hast du es mal. Natürlich ist es nicht gerade produktiv auf vergangenen rumzureiten, aber ich finde dies trotzdem im Zusammenhang mit deiner Tierschutzarbeit sehr fragwürdig.

Selsbtverständlich bilde ich mir eine Meinung, wenn ich Beiträge hier von Usern lese. Das bezieht sich bei mir aber ausschließlich auf die virtuelle Person, wenn ich sie nicht persönlich kenne. Nichts anderes machst du doch auch, wenn du mich hier so forsch angehst. Aber bitte, dazu hat doch jeder sein gutes Recht. Ein rechtsfreier Raum ist das Internet ganz sicher nicht, aber meine Meinung kann ich mir bilden und auch hier frei äußern.

Ok, lenken wir von dir ab und gehen zu mir ;) Damit habe ich kein Problem, denn das interessiert mich doch sehr. Mein Hund darf sich in Haus und Garten frei bewegen. Dazu schläft er oft auch bei mir mit im Bett. Was wird denn gemunkelt? Die einzigen beiden Problemedie ich mit ihm habe, sind zum einen seine argen gesundheitlichen PRobleme und zum andere, dass er ich ihn nicht aus dem Spiel abrufen kann. Sowie er gesundheitlich wieder in der LAge ist zu toben, werden wir auch weiter daran arbeiten. Gibt es onst noch irgendwelche Probleme mit meinem Hund von denen ich wissen sollte??? :hmm:


Aber zu den Fakten, auf der einen Seite wird ihr vorgeworfen das es dort in der Anlage für die Hunde schlechte Zustände gibt, dass Hunde nicht gut gehalten werden. Auf der anderen Seite wirft man ihr dann vor das sie Hunde von dort vermittelt, dies kein Zeichen von Tierschutz ist.

Sorry, aber was denn sonst ist Ziel von Tierschutz?
Wenn nicht Hunden ein besseres Leben, eine Familie zu ermöglichen?
Haben Zuchthunde keinen Anspruch darauf, aber jeder „Wegwerfhund“ aus dem Ausland?

Das Ziel vom Tierschutz ist in meinen Augen nicht nur in der Gegenwart, sondern auch in der Zukunft umzusetzen. Wenn Hunde dort heraus gekauft werden, wird Herr *** in seinen Praktiken unterstützt. Aus welchem Grund sollte er etwas verändern?! Er wird dir "störenden" Hund doch alle über solche Helfer los. Bleibt er jedoch irgendwann auf den ganzen überflüssigen Hunde sitzen, ist er gezwungen dementsprechend zu handeln. Also die Zucht deutlich zu verringern (und damit auch die Hunde die dort ausschließlich in Zwingern gehalten werden) und sie ganz einzustellen. Und das ist in meinen Augen das Ziel dahinter. So Leid es mir wirklich für das Individuum des einzelnen Hundes tut, der dann sein Leben in einem diese Zwinger fristen muss.

Nur das bei uns die Hunde nicht so passiv waren, sondern wild kläffend wie verrückt gegen die Gitter ihrer Zwinger gesprungen sind.

Was stimmt denn jetzt .....sind sie passiv oder wild kläffend???
Egal, es wird alles schlecht geredet.
Susanne

Ich habe sie wie gesagt als wild kläffend erlebt. CaneCorso2010 beschrieb sie eher als passiv.
Also ich finde, dass man weder bei einem Hund der passiv in der Ecke sitzt, noch bei einem Hund der wie wild in seinem Zwinger ist, etwas Gutes finden kann. Wenn es dir anders geht, bitte?!

aurelie
07.07.2010, 15:52
Ich finde es gut, dass du keine Hunde mehr von dort vermittelst! ;)

Das Ziel vom Tierschutz ist in meinen Augen nicht nur in der Gegenwart, sondern auch in der Zukunft umzusetzen. Wenn Hunde dort heraus gekauft werden, wird Herr *** in seinen Praktiken unterstützt. Aus welchem Grund sollte er etwas verändern?! Er wird dir "störenden" Hund doch alle über solche Helfer los. Bleibt er jedoch irgendwann auf den ganzen überflüssigen Hunde sitzen, ist er gezwungen dementsprechend zu handeln. Also die Zucht deutlich zu verringern (und damit auch die Hunde die dort ausschließlich in Zwingern gehalten werden) und sie ganz einzustellen. Und das ist in meinen Augen das Ziel dahinter. So Leid es mir wirklich für das Individuum des einzelnen Hundes tut, der dann sein Leben in einem diese Zwinger fristen muss.


!

Hört sich gut an bei welchem Züchter hat das schon geklappt?
Wo derjenige dann nicht in Frankreich weiter gemacht hat?:hmm:

mandyao
07.07.2010, 15:55
Na wenn wir Tierschützer von der Vergangenheit in die Zukunft ändern würde ich vorschlagen machen wir eine große Spendenaktion für die Hunde aus Wachow!

Dann bauen wir Tierschützer seine Anlage um, so das es für jeden zumutbar ist und den Hunden an nichts fehlt!
Dann sollte aber auch beachtet werden das wir genügend freiwillige Helfer bekommen die dort mindestens jeden Tag 1 mal dort die Hunde ausführen und beschäftigen!
Auch sollten dann vieleicht 1 Euro Jobber angehauen werden zum täglichen sauber machen...

Dann meine ich hätte man was bewegt und gehalten, verbessert usw...
Es sollte nicht vergessen werden das seine Anlage schon sehr oft als Notlösung diente um einige Hunde unter zu bekommen...so auch welche vom Deutschen Tierschutz Bund usw...denn die würden auch alle Nachteile ziehen wenn M.E. seine Anlage nicht mehr da ist!

So..was wird denn davon gehalten?! Sicher nichts :hmm:

Wir können auch gerne mal einen Tag der offenen Tür organisieren für alle die laut spucken aber nichts Wissen...wie währe es denn damit?

@Caro..auf deine Person gehe ich ab JETZT nicht mehr ein..denn so viel geistigen Müll habe ich schon lange nicht mehr gelesen...du übertriffst wiedermal alles und jeden!

corso
07.07.2010, 16:30
also cih kann jetzt nicht sagen ob das alles stimmt oder nicht was über Ihn geschrieben wird, manche sachen vielleicht schon den das kommt ja nicht aus der Luft gegriffen, aber ich glaube nicht das es so schlimm ist, es wird doch immer alles und überall ein bischen übertrieben,,,, ich kann nur eins sagen, unser damaliger Besuch bei Ihm 2009 war ganz normal, Hunde waren ganz normal, alles war sauber, und er und seine frau waren auch sehr nett.. er hat sogar damals für einen freund von uns rum telefoniert der unbedingt einen staff haben wollte,, das fand ich schon sehr nett..

das ist gar keine schlechte idee mit besuchen gehen um seinen gedanken ein punkt zu setzten, dann kann mann das erst richtig beurteilen....

vg

Dogodinerfreund
07.07.2010, 16:36
große Spendenaktion für die Hunde aus Wachow!


Sollte man nicht meinen,dass Herr E. genug eigenes Geld verdient hat um seine Anlage auf vorderman zu bringen???

Dann bauen wir Tierschützer seine Anlage um, so das es für jeden zumutbar ist und den Hunden an nichts fehlt!

Ist das nicht auch die Aufgabe des Hundemannes???

Wir können auch gerne mal einen Tag der offenen Tür organisieren für alle die laut spucken aber nichts Wissen...wie währe es denn damit?

Öhm... meinst Du jetzt???
Wenn ja Frage ich mich wieso Du aufeinmal WIR sagst:...

Suko
07.07.2010, 16:41
unser damaliger Besuch bei Ihm 2009 war ganz normal, Hunde waren ganz normal, alles war sauber

So war es bei uns auch.....

Wir können auch gerne mal einen Tag der offenen Tür organisieren für alle die laut spucken aber nichts Wissen...wie währe es denn damit?

:ok:

Susanne

Sanny
07.07.2010, 16:53
Hört sich gut an bei welchem Züchter hat das schon geklappt?
Wo derjenige dann nicht in Frankreich weiter gemacht hat?:hmm:

Genau da liegt ja das Problem :( Es müssten wirklich mal alle mitmachen. Auch die anderen Länder. Aber es gibt leider immer noch Menschen, die Hunde aus solchen "Anlagen" nehmen und wenn es nur aus Mitleid ist. Ich war rein gefühlstechnisch bei meinem Besuch auch kurz davor mind. einen Hund mitzunehmen. Genau aus diesem Grund, meide ich es mir so etwas anzusehen. Als ich damals zur Beischtigung da war, wusste ich noch nichts was auf mich zukommt.


Na wenn wir Tierschützer von der Vergangenheit in die Zukunft ändern würde ich vorschlagen machen wir eine große Spendenaktion für die Hunde aus Wachow!

Dann bauen wir Tierschützer seine Anlage um, so das es für jeden zumutbar ist und den Hunden an nichts fehlt!
Dann sollte aber auch beachtet werden das wir genügend freiwillige Helfer bekommen die dort mindestens jeden Tag 1 mal dort die Hunde ausführen und beschäftigen!
Auch sollten dann vieleicht 1 Euro Jobber angehauen werden zum täglichen sauber machen...

Dann meine ich hätte man was bewegt und gehalten, verbessert usw...
Es sollte nicht vergessen werden das seine Anlage schon sehr oft als Notlösung diente um einige Hunde unter zu bekommen...so auch welche vom Deutschen Tierschutz Bund usw...denn die würden auch alle Nachteile ziehen wenn M.E. seine Anlage nicht mehr da ist!

So..was wird denn davon gehalten?! Sicher nichts :hmm:

Wir können auch gerne mal einen Tag der offenen Tür organisieren für alle die laut spucken aber nichts Wissen...wie währe es denn damit?

Ich habe das Gefühl, dass diese Idee nicht ernstgemeint ist, wenn doch, entschuldige ich mich bereits jetzt dafür!
Aber dennoch ist die Idee für eine dauerhafte Lösug nicht vertretbar. Es hilft doch keinen der Hunde, dass sie dann plötzlich einen doppelt so großen Zwinger haben. Die Liebe, Beschäftigung und Bewegung fehlt trotzdem. Zwecks Sauberkeit muss meinerseits auch nichts gesagt werden. Die Zwinger die ich gesehen habe, waren alle sauber. Mir geht es wirklich einzig und allein um die Haltung!

Auf was für Problem hast du nun bei mir und meine Hund angespielt?
Mach mich doch nich neugierig und antworte dann nicht mehr...:hmm:

bold-dog
09.07.2010, 11:57
mit stehen beim Lesen die Haare zu berge:schreck::schreck:

man könnte meinen in diesem Forum gibt es ein E....Fan Club !

Da kann ich mich nur noch wundern !

Wer da alles Hunde gekauft hat......dabei müsste das doch jedem auffallen.

Kann man denn so naiv sein und glauben das ist ein netter Mensch, der alles nur aus reiner Tierliebe macht ?
Jemand der auch nur einen Funken Liebe und Achtung gegenüber seinen Hunden hat, der hält sie nicht so !

orkblut666
10.07.2010, 18:56
@PdP
Ja, du hast recht! Im nachhinein ließt sich selbst für mich meine Aussage nicht so wie ich es eigentlich meinte.Der Begriff Hetze bezieht sich nur auf den Herrn E. auf Grund eines Gespräches zwischen ihm und mir. Deinen Namen wollte ich nur ins Spiel bringen in der Hoffnung, das du dich in dieses Thema einbringst und Licht ins Dunkel bringst, denn dafür bist du ja bekannt. Mich fasziniert deine Verbissenheit Themen anzugehen. Mit dir persönlich gegenüber, könnte man sicher gute Gespräche führen.

Toto von den Pretorianern
29.11.2010, 14:35
Hallo ich mische mich da nicht ein geredet wird immer viel keiner hat beweise ich habe einen ca de bou von dort und kann nichts schlechtes sagen.
Sicher sind dort viele hunde in vielen zwingern und er wird sich auch nicht jeden tag um jeden einzelnen kümmern können.Ich habe mir die gesamte anlage angesehen sicher ist es immer ein wenig ungepflegt bei so vielen hunden.Aber ich möchte euren garten mal sehen wenn dort ständig hunde laufen, welpen und ausgewachsene ,die ihrem Spieltrieb nachgehen.
Ich könnte mir das bei mir auch nicht vorstellen, es sind vieleicht ein bißchen viele hunde das mag sein würde ich dann auch nicht schaffen das dort alles blitzt.Mein hund ist gesund und war auch in keiner weise ängstlich als wir ihn gehohlt haben.Geredet wird immer viel jeder sollte vor seiner haustür kehren.
Ich bin ein großer tierfreund und wäre mir irgendwas aufgefallen wäre ich bestimmt auch aufgeregt.Es muß aber mal einer beweisen und niemand kann das wahrscheinlich kommt diese behauptung aus dem Mund eines menschens der sonst nichts zu tun hat.

BÖR
29.11.2010, 21:02
Interpunktion wäre hilfreich und erleichtert das Verstehen ungemein.:)

Andrea

Impressum - Datenschutzerklärung