PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund rempelt uns ständig an/um.


kallinski
30.06.2010, 16:06
Hallo,

unsere 8Monate alte Mastiffmixhündin hat die doofe Angewohnheit beim spielen mit den anderen Hunden und beim schnell rennen nicht zu gucken, wohin sie läuft. Das heißt wir sind im Garten, die Hunde toben etwas, man läuft nichts ahnend umher ......Betty rennt an einem vorbei und schafft es meißtens gerade eben noch einen zu streifen, oder etwas in die Kniekehlen zu hüpfen oder in die Hacken zu treten. Nicht mit voller Wucht und auch nicht absichtlich- sie springt uns nicht an- aber bei guten 40 kilo reicht auch schon ein "bisschen".

Mir ist es jetzt schon ein paar mal passiert und ich habe dann geschimpft, glaube aber, sie begreift gar nicht, was ich in dem Augenblick meine, meißtens denkt sie, sie soll nicht hinter dem anderen Hund herrennen.

Da es aber auch gefährlich werden kann und es zu Stürzen kommen kann ( wir haben auch Kinder und Oma/Opa hier bei uns)und selbst wenn nicht, es aber trotzdem total doof und unangenehm ist, muß sie lernen zu gucken WOHIN sie rennt. aber wie?

Gerade eben ist sie mir beim toben auch unabsichtlich wieder in die Kniekehle gerannt und heute hat sie das erste Mal dafür einen auf den Hintern bekommen.Aber eigentlich ist das nicht mein Plan, ich kann und will ihr nicht jedes mal einen mitgeben. Meißtens ist sie ja in einem Affentempo an einem vorbei, mal eben gestreift.....ja und dann? was mache ich?

Mila
30.06.2010, 19:27
Kenne ich von Amber, bei der passiert es vor allem beim Abrufen aus Entfernung (je größer die Entfernung umso galliger der Hund aufs abgerufen werden, umso schneller düst sie los). Beim Abrufen aus dem Sitz oder Platz kommt sie derart schnell und völlig ungebremst angerast, dass ich oft mindestens einen dicken blauen Fleck auf dem Oberschenkel hatte. Ich hatte immer versucht sie über Gestik zu bremsen, klappt aber nicht so recht bzw. nicht immer.
Als die Trainerin in der Hundeschule das einmal live sah, bekam sie den Mund kaum mehr zu ;)
Ihr Tipp, der bei Amber nach ein paar Anwendungen geholfen hat:
Kurz bevor der Hund ungebremst in dich reinrast, eins der eigenen Knie vorschnellen lassen, damit der Hund eher "aufprallt" und eher gestoppt wird als er es erwartet. Doe Trainerin meinte das wäre einfach Respektlosigkeit, wobei man als Molosserhalter einfach mal mehr blaue Flecken hat als andere Menschen und HH, und Molosser glaub ich allgemein etwas tolpatschig und rempelig sind. Sieht man ja auch im Spiel untereinander.
Man muss es halt wie alles gut timen, also das Knie nicht zu früh ein Stück anheben / nach vorne bewegen, sondern der Hund sollte schon verwundert sein, dass der Aufprall so plötzlich kam. Ich weiß natürlich nicht ob das im Alltag mit deiner 40kg- Hündin was nützt. Die Trainerin in der HuSchu meinte: "Die blauen Flecken hast du erstmal sowieso!", aber man kann halt vermeiden, dass es noch länger so bleibt.
Deine Hündin rennt ja einfach 'blind' durch die Gegend, so wie sich das liest. Ich glaube dann würde ich sie hin und wieder zurück-anrempeln. Wenn sie in deine Kniekehle fällt, kannst du ja schlecht was machen, aber ich würde versuchen ihr nicht auszuweichen, das soll sie mal machen! Und solange sie glaubt, dass du schon ausweichen wirst, würde ich es vielleicht sogar drauf ankommen lassen, und extra knapp an ihr vorbeigehen, sodass du sie auch mal anrempelst. Fragt sich zwar, ob sie das stört, aber du kannst es ja mal probieren :lach4:

Und: mach das alles am besten selber, damit sie nicht Kinder od. Großeltern umwirft, und sowas nicht als Spiel sieht!

kallinski
30.06.2010, 19:41
Danke für deine Antwort, jetzt wo du das gerade schreibst, mit dem Knie anheben usw. fällt mir ersteinmal auf, dass sie uns von vorne nie anrempelt, also immer wirklich nur von hinten, wenn man es nicht sieht , außer ich drehe mich alle 30 sekunden um, wenn ich laufe*grins* Ich habe hin und her überlegt, aber von vorne ist tatsächlich noch nie etwas passiert. was das Ganze tatsächlich etwas erleichtern würde, da ich sehen würde, dass die Dampfwalze auf mich zukommt und dem "Aufprall" etwas entgegensteuern könnte.
Also Betty hat im Moment etwas Probleme was Größe und Gewicht angeht.....sie weiß einfach nicht, wo sie nicht mehr durchpasst......auch wenn sie vor 4 wochen noch unter den Tisch gepasst hat, versteht sie heute nicht, dass das nicht mehr geht......
da bin ich ihr auch überhaupt nicht böse, dass ihr da häufiger dumme Sachen passieren.
Aber das Gerempel ist echt blöd.

Das Gegenrempeln klingt erstemal nicht so schlecht, wobei sie im normalen Situationen, also ohne Tempo schon guckt, dass sie einem aus dem Weg geht.

Mila
30.06.2010, 19:52
Ist ja irgendwie auch süß ;)... ich stelle mir gerade das nicht-mehr-unter-den-Tisch-passen bildlich vor :D

Hm, schwierig... wenn sie einem in die Kniekehlen rennt, ist man halt rein anatomisch auch irgendwie nicht in der Lage zurückzurempeln.
Vielleicht liegt es ja wirklich daran, dass sie alles noch nicht richtig einschätzen kann. Ich würde auf jeden Fall aufpassen, dass sie keinen von euch umschmeißt!
Und eventuell ein klares, lautes "Nein!", wenn sie in die Kniekehle oder Hacken rennt. Ich weiß jetzt nicht was für ein "Typ" sie ist, ob sie das überhaupt mitkriegt und ernst nimmt, aber wenn du Glück hast guckt sie dann erstmal etwas erschrocken und lernt vielleicht mit der Zeit, etwas mehr aufzupassen.

kallinski
30.06.2010, 20:07
Doch sie reagiert sofort auf ein "meckern", hört sofort auf zu rennen und ist völlig unsicher......wie gesagt ich glaube aber eher sie meint dann, dass sie nicht mit den anderen Hunden mitrennen darf und versteht gar nicht wirklich worum es geht.
Es ist wirklich schwierig.

Lucy
30.06.2010, 20:30
wenn sie dir in die Kniekehlen rennt kannst doch den fuss nach hinten hoch tun
das geht doch!

Ich würde mal lieber bei nem Trainer Fragen warum das so ist!

Meine zwei passen mittlerweile auf aber das hat sich im alter selber gegeben!
Und ich denke da sie so jung und verspielt ist, ist sie einfach noch zu abgelenkt um aufzupassen! Meine streifen mich auch ausversehen aber nur wenn sie spielen

Mila
30.06.2010, 20:37
Das stimmt, aber Kniekehle ist halt fies, weil man da ja -wenns ganz unerwartet kommt- halb zusammenklappt.

milo2010
30.06.2010, 20:40
Das nennt man Ungezogenheit und Respektlosigkeit ggü. dem angeblichen Chef/In:kicher::kicher:

Hunde können sehr wohl auch beim Spiel ein solch bescheidenes Verhalten ausschalten und aufpassen.

Bei mir würds da knallen... :hmm: Geht gar nicht. Stell Dir mal vor, so was geschieht, wenn ältere oder verletzte (kranke) Personen dabei stehen. :traurig: Da kanns bös ausgehen.

Grüßle Milo

Tipp: Sofort aus dem Spiel abrufen und wenns 20x sein sollte. Irgendwann checkens die Rowdies. Kostet halt Zeit und Geduld. Ham mir schon alles hinter uns.

Emmamama
30.06.2010, 20:48
Seh ich wie Milo: das is reine Respektlosigkeit.
Wirste in einem "homogenen" Hunderudel nicht finden, dass die auch nur ansatzweise den Boss touchieren - auch nicht aus "Versehen" oder "Unsicherheit" :boese1:

milo2010
30.06.2010, 20:49
Das stimmt, aber Kniekehle ist halt fies, weil man da ja -wenns ganz unerwartet kommt- halb zusammenklappt.

Das ist nicht nur fies, sondern a****gefährlich. :schreck:

Wenns blöd rausgeht, hast Du Dir das rückgrat gebrchen und sitzt im Rollstuhl. :schreck: Also sofort durch Spielabbruch unterbinden und wenns wirklich 200x sein muss.

Als HH sollte man da schon eine gewisse Verantwortung mitbringen. Meine Meinung zum thema.

Grüßle Milo

milo2010
30.06.2010, 20:56
wenn sie dir in die Kniekehlen rennt kannst doch den fuss nach hinten hoch tun
das geht doch!

Ich würde mal lieber bei nem Trainer Fragen warum das so ist!

Meine zwei passen mittlerweile auf aber das hat sich im alter selber gegeben!
Und ich denke da sie so jung und verspielt ist, ist sie einfach noch zu abgelenkt um aufzupassen! Meine streifen mich auch ausversehen aber nur wenn sie spielen

Wieso Trainer fragen? ;) Das Prob ist doch offensichtlich. :kicher:

Der Hund von Kallinski nimmt sie/ihn nicht für voll und traut sich das ganz einfach aus mangelndem Respekt und testet auch aufgrund seines Alters (8 Mon.) aus, wie weit Herrle/Fraule ihm so ein Verhalten durchgehen lassen.

Der Mastiff lacht sich dabei voll einen ab und weitet dieses No Go Verhalten immer weiter aus. Viel Vergnügen für die Zukunft mit einigen kg's mehr.

Grüßle der Milo

kallinski
30.06.2010, 21:19
@emmamama: Doch der Chef wird im Hunderudel auch angerempelt, zumindest bei Spielen.......aber eben nur so lange er es duldet und es ok für ihn ist. unser Rüde ist Chef und je nach seiner Lust und Laune, darf gerangelt und gerempelt werden oder aber nicht oder aber er beendet es. aber das gar kein Gerangel stattfindet kann ich nicht sagen.

@milo: Was heißt bei dir es würde "knallen" ? Wie lässt du es denn knallen?

Und warum "viel Vergügen für die Zukunft"?
Wir arbeiten doch an dem Verhalten. Und was den Alltag angeht, bin ich weder Anfänger, noch völlig planlos und sehr zufrieden mit Betty und kann nicht behaupten, dass sie respektlos ist , frech oder sonstwas.
Ich denke von dem einem Verhalten im Spiel kann man nicht grundsätzlich auf die Hund-Mensch-Beziehung schließen.
Dann müsste ich ja behaupten Milas Hund der nicht rechtzeitig stoppt sei grundsätzlich respektlos -würde mir nie in den Sinn kommen.

kallinski
30.06.2010, 21:22
haben eure mit dem sofortigen Spielabbruch denn tatsächlich begriffen, dass es um das anrempeln ging?

kallinski
30.06.2010, 21:27
@milo, sorry mein text kommt total "unnett" rüber, ist gar nicht so gemeint;-)

milo2010
30.06.2010, 21:43
@milo, sorry mein text kommt total "unnett" rüber, ist gar nicht so gemeint;-)

Du kein Problem :lach4:

Wenn der Chef im Rudel von nem Rangniedrigeren angerempelt wird, dann wird dieser Rangniedrigere sehr wohl böse vom chef "angepisst".

Mein "Anpissen" bzw. "Knallen" hat grundsätzlich daraus bestanden (von klein auf), dass ich die/denjenigen sofort aus dem Spiel geholt habe. Du wirst lachen, mein GR hat diese schieß Übung bestimmt 50x gemacht bzw. machen müssen. Ups seltsam, er hat kapiert, dass es genau am Anrempeln lag. Unsere Hunde sind ja wohl nicht dooooof. Die checken das schon :kicher: Nur wir checkens nicht, dass uns die Rotzer ab und an a Stückerl veräppeln wollen.

Das "viel Vergnügen für die Zukunft" sollte bedeuten, dass Du echt was tun musst, um ein solches respektloses Verhalten zu unterbinden, sonst springt Dir mal ein 60 kg Kalb ins Kreuz und das kann echt bös ausgehen.

Doch!!! ein solches Verhalten wie ein nonstopp-ins-kreuz-und auf-einen-zustürmen deute ich grundsätzlich als respektlos und so etwas würde es bei uns nicht geben bzw. so ein Verhalten dulde ICH als Chef nicht.

Es ist Deine und auch Milas Entscheidung wie Ihr mit Euren Hunden umgeht, nur bei mir muss nunmal ein gewissen Maß an Ordnung herrschen. Aber jeder ist und handelt da ja anders. Für den einen stellt ein solches Verhalten eine "Normalitaet" dar, für mich ein absolutes "No Go".

Solange Dein Hund mich und andere damit nicht belästigt, sollte es mir egal sein, aber wehe, die Betty springt mir mal in die Kniekehlen, dann krachts *aber bös -grinsekuchen-*

Grüßle vom Milo
Gründungsmitglied des 5% Clubs im Wuff

kallinski
30.06.2010, 21:50
für mich ist es auch ein absolutes No Go keine Frage!!
Deswegen finde ich es ja gut, wenn es dafür hier Tipps gibt.
Im Moment springt sie mir nicht ins Kreuz oder mit voller Wucht in die Beine, aber sie streift uns und ich möchte weder das das bleibt oder sich verstärkt.

So lange sie mit unseren Erwachsenen Hunden spielt geht es auch, aber sobald ihre Freundin zu Besuch ist ( gleiches Alter) sehen beide beim Toben nicht mehr wohin gerannt wird und anscheinend meinen sie die Menschen stehen im Weg, dabei weiß ich auch gar nicht warum man bei 3000qm Garten immer da spielen muss wo am wenigsten Platz ist. Also ab sofort abrufen auch wenn es 500mal ist. Oder zum spielen auch ganz klar mal wegschicken??

milo2010
30.06.2010, 21:56
für mich ist es auch ein absolutes No Go keine Frage!!
Deswegen finde ich es ja gut, wenn es dafür hier Tipps gibt.
Im Moment springt sie mir nicht ins Kreuz oder mit voller Wucht in die Beine, aber sie streift uns und ich möchte weder das das bleibt oder sich verstärkt.

So lange sie mit unseren Erwachsenen Hunden spielt geht es auch, aber sobald ihre Freundin zu Besuch ist ( gleiches Alter) sehen beide beim Toben nicht mehr wohin gerannt wird und anscheinend meinen sie die Menschen stehen im Weg, dabei weiß ich auch gar nicht warum man bei 3000qm Garten immer da spielen muss wo am wenigsten Platz ist. Also ab sofort abrufen auch wenn es 500mal ist. Oder zum spielen auch ganz klar mal wegschicken??

Du wegschicken würde ich nicht, ich würde sie aus dem Spiel holen.

Da muss natürlich der HH von Bettys Freundin mitspielen (grins, im warsten Sinne des Wortes). Ich vemute, dass beide Jungspunte Euch anrempeln. Also beide raus aus dem Spiel und der action.

Und das -seufz- wenn nötig, 500x :D Viel Energie Kallinski :kicher::kicher:

kallinski
30.06.2010, 22:09
Na das gibt ja ein lustiges Spielchen:kicher::kicher:

Regi
30.06.2010, 23:25
Sei froh, dass der Hund von hinden in die Knie rennt, die Kniekehle gibt nach. Hast du ihn mal richtig von vorn, dann bedankt sich die Kniescheibe...

Dieses aus den Spiel abrufen und Spiel einstellen, davon halte ich mal garnix! Allein Schon die 50 bis 500 Wiederholungen die hier erwähnt werden zeigen doch, dass es schwachsinnig ist...

Warum? Weil in genau DEM Moment wo der Hund dir in die Beine reinläuft was passieren muss. Im Spiel ist viel Dynamik, da wird gerempelt und weitergerannt und getobt. Dann reagiert der Hundehalter viel zu spät. Bis er den Hund abruft ist die Zeitspanne viel zu lang. Der Hund kommt zum Hundehalter und wird genaugenommen dafür bestraft indem das Spiel eingestellt wird. Der Zusammenhang zwischen anrempeln und Spiel einstellen ist für den Hund nicht vorhanden! Das hat höchsten zur Folge, dass der Hund immer schlechter abzurufen ist, weil er das Abrufen negativ verknüpft und mit dem Spielabbruch rechnet. Ziel klar verfehlt...

Wie gesagt, es muss etwas passieren in genau DEM Augenblick wo der Hund einen anrempelt. Der Hundehalter ist vorbereitet und wartet quasi auf dem richtigen Moment. Wenns soweit ist ein entschiedenes "nein" und dann fliegt der Schlüsselbund oder man kneift den Hund oder oder oder je nach Hund. Wichtig dabei ist, dass die "Strafe" so dosiert ist, dass sie den Hund beim 1. mal stark beeindruckt und er es kein weiteres Mal mehr zeigen möchte. Das ganze braucht eigenlich nur sehr wenige Wiederholungen wenn man es richtig macht (max 2 bis 3) und das ist auch Sinn und Zweck des ganzen, weil der Hund sonst nur abstumpft und sich an die "Strafe" gewöhnt.

Meine dürfen mich gerne anspringen, allerdings mit Aufforderung also im Spiel oder auf dem Hundeplatz als Bestätigung da hüpfen die mir auf den Arm oder bis zum Gesicht, wobei die ja "Fliegengewicht" haben. Bei 60kg müsste ich es ehrlich gesagt auch nicht haben. Ob das nun zwingend den Chef in Frage stellt wag ich persönlich stark zu bezweifeln. Das erinnert mich stark an den ganzen "ich geh zuerst durch die Tür"-Quatsch...

Chef-Position verdient man sich durch Souveränität und Selbstsicherheit in brenzlichen Situationen indem man anderen Sicherheit bietet und führt, nicht dadurch dass man zuerst durch die Tür rennt...aber da streiten sich bekanntlich die Geister.

linda
01.07.2010, 08:46
delayla hat mich als junghund auch paar mal angerempelt. das letzte mal das sie das getan hatte, war als ich ne schachtel mit schrauben und so zeugs in der hand hatte.
delayla rempelte mich an, die schachtel fiel mir aus der hand direkt neben den hund. delayla hat sich so sehr erschrocken das sie seit dem immer schaut wo ich stehe.

Wie Waldi
01.07.2010, 09:30
Joooo Regi. Auf den Punkt gebracht!:ok:

bold-dog
01.07.2010, 09:55
also ich hatte und habe ja mehrere schwere Hunde.
Und auch ganz oft Pflege(Not)hunde, die oft sehr unerzogen sind.
Die spielen natürlich auch mal untereinander so die Molossertypischen Rempelspiele.
Ziemlich wild manchmal.
Sollen sie ja auch ! Macht doch auch Spass.

Aber mich rempelt keiner an !
Auch nicht im Spiel !
Das finde ich sehr respektlos.

.....wenns bei einem Neuzugang doch mal passiert, dann gebe ein sehr ungehaltenes, lautes " eeeehhhh" von mir.
Das reicht immer.
Wahscheinlich weil ich sonst sehr leise und ruhig mit ihnen umgehe.
Wenn ich denn doch mal die Stimme erhebe und wirklich sauer bin......dann sind sie alle sehr beeindruckt, erst mal.....:kicher:

Cash
01.07.2010, 10:33
Also:seit dem ich Cash habe,weiß ich,daß Hunde nicht immer ausweichen. Respektlosigkeit sehe ich da jetzt nicht.:hmm:
Ich habe halt immer ein Auge auf die spielenden Hunde und fertig;) Wie oft ist Cash schon gegen eine Mauer oder Busch oder sonst was geknallt/gelaufen?!?!? Oh Gott,wie respektlos:kicher::sorry:

Wie Waldi
01.07.2010, 12:22
Wie oft ist Cash schon gegen eine Mauer oder Busch oder sonst was geknallt/gelaufen?!?!? Oh Gott,wie respektlos

Nein, das würde ich eher dumm nennen :D :D :D *scnr*

Mila
01.07.2010, 12:40
Dieses aus den Spiel abrufen und Spiel einstellen, davon halte ich mal garnix! Allein Schon die 50 bis 500 Wiederholungen die hier erwähnt werden zeigen doch, dass es schwachsinnig ist...

Wie gesagt, es muss etwas passieren in genau DEM Augenblick wo der Hund einen anrempelt. Der Hundehalter ist vorbereitet und wartet quasi auf dem richtigen Moment. Wenns soweit ist ein entschiedenes "nein" und dann fliegt der Schlüsselbund oder man kneift den Hund oder oder oder je nach Hund. Wichtig dabei ist, dass die "Strafe" so dosiert ist, dass sie den Hund beim 1. mal stark beeindruckt und er es kein weiteres Mal mehr zeigen möchte. Das ganze braucht eigenlich nur sehr wenige Wiederholungen wenn man es richtig macht (max 2 bis 3) und das ist auch Sinn und Zweck des ganzen, weil der Hund sonst nur abstumpft und sich an die "Strafe" gewöhnt.

Guter Beitrag!!!

Also mehrmaliges Abrufen finde auch auch Blödsinn, dann haperts nämlich als nächstes daran, und überhaupt lassen sich junge Hunde aus dem Spiel kaum abrufen, das müssen die ja erst lernen, und wenn sie es so lernen, dass damit der Spaß vorbei ist... also das macht einfach keinen Sinn.

Was Linda geschrieben hat finde ich auch super! So muss das gehen, plötzlich fällt was runter, Hund erschrickt sich und guckt doof, im gleichen Augenblick ein "Nein", und nach ein paar Wiederholungen sollte die Sache geritzt sein.
Wie gesagt, bei Amber hab ich das auch mit paar Mal Knie angeben in den Griff bekommen, sie prallt nicht mehr auf mich drauf / an mir ab beim abrufen, sondern bremst selber rechtzeitig. Falls sie aber so stürmisch lösläuft, dass ich schon sehe wie es wieder enden wird, kommt eben nochmal das Knie zum Einsatz. Ganz einfach und effektiv, so muss das sein :)

Peppi
01.07.2010, 13:16
Also ich finde ja, man kann das aus der Ferne gar nicht beurteilen, woher das rührt. Wahrscheinlich ist es Spiel - aber es gibt halt auch ab und an mal Hunde, die ein bißchen "Testen". Und Testen tun Caniden nunmal spielerisch. Deshalb ist die Grenze wohl fliessend.

Allerdings wären mir die Ursachen auch nicht so wichtig, weil ich in beiden Fällen keinen Bock drauf habe und würde das auch deutlich machen. ;)

kallinski
01.07.2010, 13:24
Das klingt für mich wirklich als gute Lösung. Mich wirklich auf die "Lauer legen" äh stellen und dann in dem Moment der Anrempelung die richtige Wirkung erzielen. Muß mal gucken mit was, irgendwas was auf Gras auch ordentlich klappert und Geräusche macht.

Das mit dem Abrufen aus dem Spiel oder so wie jetzt "hinterhermeckern" scheint sie ja wirklich nicht mit dem anrempeln zu verknüpfen-zumindest ist es mein Gefühl.
@cash, das passiert Betty auch, sie rennt im Spiel auch gegen Gartenstühle undTischbeine. Meißtens wenn sie nach hinten guckt, da Kalle hinter ihr herrennt.

linda
01.07.2010, 13:25
nim eine tüte mit leeren dosen. die klappern am besten

Mila
01.07.2010, 13:37
...aber auf dem rasen? ich glaube das gibt kein lautes geräusch, nur so ein leises aneinanderklimpern. wobei, wenn man nicht getränkedosen (das war mein erster gedanke) nimmt, sondern leere konservendosen, dürfte es laut genug scheppern.

ansonsten lauf doch mit ner plastikschüssel oder was ähnlich "unkaputtbarem" über die wiese während sie spielt, einfach immer hin und her, kreuz und quer, und wenn sie rempelt schwappt entweder wasser raus, oder dir fällt "aus versehen" die schüssel hin.

andererseits... alles was mit hilfsmitteln gemacht wird, ist eigentlich unpraktisch. denn irgendwann wird das mal passieren wenn du keine tüte mit leeren dosen o.ä. dabei hast, und dann muss du auch reagieren können. also "nein!" oder "hey!", so stinksauer wie möglich gesagt, sollten eigentlich auch reichen, zumal du ja schreibst dass deine hündin auf sowas schnell und gut reagiert. das zeigt ihr vielleicht "vorsicht, aufpassen, sonst gibts ärger!", und dann wird das mit der zeit schon besser werden :)

Peppi
01.07.2010, 13:46
Mein Gott mach doch keine Wissenschaft draus. Zeig dem Hund wie Du das findest.

Wenn Du jetzt schon mit irgendwelchen Hilfsmitteln anfängst, dann freu Dich auf die Pupertät.

kallinski
01.07.2010, 13:50
:kicher:ja, ich denke das klappt, ich gucke gleich mal, was ich mir da zusammenstelle.:D
vielleicht kann ich mir auch eine große Dose besorgen und Nägel und Steine da reinfüllen, das dürfte auch gut klappern und könnte es eher mit mir rumschleppen............haben meißtens nämlich noch ne Schubkarre oder Futtereimer für die Esel dabei und brauche was handliches;)

ich denke ich werde jetzt am Anfang einfach immer bewaffnet sein müssen, damit ich zumindest ein paar Mal den richtigen Zeitpunkt erwische.
Werde mir glaub ich auch ein neues Wort ausdenken, so was wie "aufpassen" oder so. "nein" ist für sie , dass etwas tabu ist, sie da nicht dran darf. Und ein ganz neues Wort verknüpft sie vielleicht nur mit DER Situation, so dass irgendwann, hoffe ich das Wort auch mal reicht um ihr zu sagen, dass sie aufmerksamer sein soll.

Wasser ist für Betty uninteressant, das kratzt sie gar nicht, egal ob es aus dem Schlauch kommt, aus der Schüssel, sie bei einer Wasserschlacht mal was abbekommt......hatte ich nämlich ganz am Anfang auch überlegt, aber die idee hatte sich ganz schnell erledigt

Renate A.
01.07.2010, 13:53
...aber auf dem rasen? ich glaube das gibt kein lautes geräusch, nur so ein leises aneinanderklimpern. wobei, wenn man nicht getränkedosen (das war mein erster gedanke) nimmt, sondern leere konservendosen, dürfte es laut genug scheppern.

ansonsten lauf doch mit ner plastikschüssel oder was ähnlich "unkaputtbarem" über die wiese während sie spielt, einfach immer hin und her, kreuz und quer, und wenn sie rempelt schwappt entweder wasser raus, oder dir fällt "aus versehen" die schüssel hin.

andererseits... alles was mit hilfsmitteln gemacht wird, ist eigentlich unpraktisch. denn irgendwann wird das mal passieren wenn du keine tüte mit leeren dosen o.ä. dabei hast, und dann muss du auch reagieren können. also "nein!" oder "hey!", so stinksauer wie möglich gesagt, sollten eigentlich auch reichen, zumal du ja schreibst dass deine hündin auf sowas schnell und gut reagiert. das zeigt ihr vielleicht "vorsicht, aufpassen, sonst gibts ärger!", und dann wird das mit der zeit schon besser werden :)

Man kann aus der Hundeerziehung auch eine Wissenschaft machen und sich als Mensch dabei selber im Weg stehen...:D

milo2010
01.07.2010, 19:44
So jetzt habe ich mich hier wieder durchgekämpft.

Mal ehrlich, treibe ich mich hier in nem Molosserforum oder in nem Yorkieforum rum??? :kicher::hmm:

Wir reden hier von gestandenen Hunden (kg 30+), die sehr wohl durch solche Rüpeleien enorme Verletzungen bei Menschen oder auch anderen Hunden hervorrufen können. Das ist Fakt.

Das "gekuschel-in den Arm nehm getue" kann ich null ab (es wäre bei dieser Fraktion ja normal, dass die ach so süßen Hundis den Leuten mal gegen den Popo oder das Knie knallen). Nö Leute, so was ist nicht normal und üblich.

Ich habs halt hinbekommen, mit dem Abrufen beim Spiel (ich hoffe doch, dass in einem solchen Forum JEDER HH das bei seinem Hund hinbekommt -ansonsten hat er den falschen Hund und sollte sich tatsächlich einen Yorkie etc. zulegen-).

Klar wenn meine Affen von vorne gekommen sind, konnte ich mit dem Knie abwehren, aber von hinten...???? Wird wohl nicht funzen, da keiner Augen im Hinterkopf hat. Und jetzt bitte ja nicht die Ausssage: "Da muss ich meinen Hund immer im Auge haben". Das geht doch nicht; gerade in den eigenen 4 Wänden des Gartens, wenn Besuch da ist usw.

Den Oberrüpel Franz (GR) habe ich mit max. 20 Spielabbrüchen (und das bittschön nicht an EINEM Tag) und Kniefallen hinbekommen. Der Franzl ist noch nicht mal superschlau, sondern hat eher Sonderschulniveau. :kicher:

Auch gehe ich davon aus, dass in diesem Forum hunderfahrene Leute sind. Es dürfte ja klar wie Kloßbrühe sein, dass ein Hund SOFORT bei der Verfehlung abgerufen wird und nicht 2 Minuten später.

Manno mann, manchmal kann man echt ne wissenschaft aus ganz einfachen erziehungstechnischen Dingen machen.

Ok ich gehöre zu den Personen, bei denen die Hunde zu 98% (100% gibts ned) gehorchen müssen.

Grüßle der vom geschockten Milo
Leute wachts auf, morgen steht sonst in der BLÖD: BM hat durch Anspringen alte Frau schwer verletzt.

kallinski
01.07.2010, 20:14
@milo

nimms mir nicht übel, aber dein Ton lässt irgendwie sehr raushängen, dass du anscheinend der einzige Mensch ist, der in Sachen Hundeerziehung alles 100% richtig macht......uns wir wären gerade mal dazu berechtigt einen kleinen Hund zu führen?

ich frage mich wo du dir das her nimmst?

Bist du knatschig , weil man es doch mit einem anderen Tipp versucht?
Ich sehe nirgends dein "Gekuschel auf den arm getue" ........wo ist ein Klapperdosenverwerfen im Gegenteil zum Abrufen aus dem Spiel eine Verweichlichung??? oder liegts daran, dass ich es nicht gleich Knallen lassen, wie du es irgendwo erwähntest?

Ich hatte zu Anfang ja schon geschrieben, dass ich auch das Gefühl habe, das Betty mit dem Spielabruch verbindet, dass sie nicht hinter dem anderen Hund herrennen soll und nicht mit meinem Angerempel. Wo ist das Problem, dass ich etwas anderes ausprobiere?

Und weißt du, mein Rüde hört auch 1a, aber ich lasse keine großen Töne hier raushängen, wer sich hier lieber was für einen Hund halten sollte, oder durchscheinen dass die anderen keine Ahnung haben.

Ich bin nicht blöd und kein Anfänger- wir haben die Begleithundprüfung gemacht und Kalle mit mir die Therapiebegleithundeausbildung und arbeitet regelmäßig mit beh.Menschen zusammen. ich weiß also eine Menge von Gehorsam, Erziehung, Verlässlichkeit meines Hundes............du kannst also ganz normal mit mir schreiben...

Ich kann meinen Hund abrufen, vorruaschicken, nach links nach rechts, ihn ablegen und liegenlassen, ihn ablegen und beh. kinder auf ihn legen, ich kann ihm das Kommando geben, dass er so langsam gehen soll, dass auch Menschen mit Behinderung ihn halten und an der Leine führen können,er zieht nicht und jeder kann mit ihm und seinen 50 kilo entspannt spazieren gehen, er rüpelt keine anderen Hunde an, selbst wenn sie einen Affenzirkus machen, da er gelernt hat, sich auf die beh. Menschen am anderen Ende der Leine zu konzentrieren, oder auf mich.......
Er springt niemanden an, leckt niemanden an, bettelt nicht, geht bei Fuß mit und ohne Leine, fährt mit einer ganzen Kindergartengruppe entspannt in der Bahn.......man kann ihn auf seinen Platz schicken und da bleibt er so lange liegen wie er soll , er ist bei Elternsprechtagen dabei und weiß, dass er niemanden begrüßen darf, solange er nicht das Kommando bekommt.........na bin ich berechtigt einen großen Hund zu halten? Oder komme ich demnächst mit einem Yorkie als Therapiebegleithund in den Kindergarten?

ja,die 8 Monate alte Hündin steckt mitten in der Erziehung.und da habe ich mir hier einen Tipp holen wollen..............komisch das man , wenn man deine Ratschläge nicht zu 100% annimmt gleich das Gefühl bekommt, man sei blöd und habe keine Ahnung.

Mila
01.07.2010, 20:23
@milo

nimms mir nicht übel, aber dein Ton lässt irgendwie sehr raushängen, dass du anscheinend der einzige Mensch ist, der in Sachen Hundeerziehung alles 100% richtig macht......uns wir wären gerade mal dazu berechtigt einen kleinen Hund zu führen?

ich frage mich wo du dir das her nimmst?

Bist du knatschig , weil man es doch mit einem anderen Tipp versucht?
Ich sehe nirgends dein "Gekuschel auf den arm getue" ........wo ist ein Klapperdosenverwerfen im Gegenteil zum Abrufen aus dem Spiel eine Verweichlichung??? oder liegts daran, dass ich es nicht gleich Knallen lassen, wie du es irgendwo erwähntest?

Ich hatte zu Anfang ja schon geschrieben, dass ich auch das Gefühl habe, das Betty mit dem Spielabruch verbindet, dass sie nicht hinter dem anderen Hund herrennen soll und nicht mit meinem Angerempel. Wo ist das Problem, dass ich etwas anderes ausprobiere?

Und weißt du, mein Rüde hört auch 1a, aber ich lasse keine großen Töne hier raushängen, wer sich hier lieber was für einen Hund halten sollte, oder durchscheinen dass die anderen keine Ahnung haben.

Ich bin nicht blöd und kein Anfänger- wir haben die Begleithundprüfung gemacht und Kalle mit mir die Therapiebegleithundeausbildung und arbeitet regelmäßig mit beh.Menschen zusammen. ich weiß also eine Menge von Gehorsam, Erziehung, Verlässlichkeit meines Hundes............du kannst also ganz normal mit mir schreiben...

Ich kann meinen Hund abrufen, vorruaschicken, nach links nach rechts, ihn ablegen und liegenlassen, ihn ablegen und beh. kinder auf ihn legen, ich kann ihm das Kommando geben, dass er so langsam gehen soll, dass auch Menschen mit Behinderung ihn halten und an der Leine führen können,er zieht nicht und jeder kann mit ihm und seinen 50 kilo entspannt spazieren gehen, er rüpelt keine anderen Hunde an, selbst wenn sie einen Affenzirkus machen, da er gelernt hat, sich auf die beh. Menschen am anderen Ende der Leine zu konzentrieren, oder auf mich.......
Er springt niemanden an, leckt niemanden an, bettelt nicht, geht bei Fuß mit und ohne Leine, fährt mit einer ganzen Kindergartengruppe entspannt in der Bahn.......man kann ihn auf seinen Platz schicken und da bleibt er so lange liegen wie er soll , er ist bei Elternsprechtagen dabei und weiß, dass er niemanden begrüßen darf, solange er nicht das Kommando bekommt.........na bin ich berechtigt einen großen Hund zu halten? Oder komme ich demnächst mit einem Yorkie als Therapiebegleithund in den Kindergarten?

ja,die 8 Monate alte Hündin steckt mitten in der Erziehung.und da habe ich mir hier einen Tipp holen wollen..............komisch das man , wenn man deine Ratschläge nicht zu 100% annimmt gleich das Gefühl bekommt, man sei blöd und habe keine Ahnung.

Mir gings gerade beim Lesen wie dir, erstens hat man das Gefühl man sei völlig dämlich, und zweitens bin ich gerade beeindruckt darüber was du mit deinen Hunden machst.... Respekt!!!, und drittens verstehe ich die Tipps von milo2010 auch nicht wirklich. Wie und warum soll ich denn nen Hund abrufen, der mich streift bzw. rempelt. Soll der in den Vorsitz gehen und mich angucken, oder was?
Und was meinst du, milo2010 mit "Kniefallen"? Überhaupt denke ich, dass der Spielabbruch keinen Sinn macht. Ich würde einfach ganz normal durch den Garten laufen wenn die BM-Hündin dort rumdüst, und wenn sie rempelt entweder standhaft stehenbleiben (wenn möglich), oder halt ein Nein im richtigen Moment, also im Moment des rempelns. Noch besser kannst du das vielleicht üben wenn du, kallinski, mir ihr spielst, also keine anderen Hunde im Spiel sind. Wird sie da zu grob oder rempelt dich aus Ungeduld o.ä. an, dann kannst du z.B. das Spiel abbrechen, das macht für mich auch Sinn, denn dann lernt sie, dass alles ein Ende hat wenn sie zu grob wird.

milo2010
01.07.2010, 20:24
@milo

nimms mir nicht übel, aber dein Ton lässt irgendwie sehr raushängen, dass du anscheinend der einzige Mensch ist, der in Sachen Hundeerziehung alles 100% richtig macht......uns wir wären gerade mal dazu berechtigt einen kleinen Hund zu führen? Du einer meiner Hunde nennt sich Shizu, ist also auch ein Kleiner, aber mit Erziehung. Ich habe nie im Leben allles richtig gemacht, aber ich habs versucht mit Hilfe von einer guten Hundetrainerin, deren Tipps gefunzt haben.

ich frage mich wo du dir das her nimmst?

Bist du knatschig , weil man es doch mit einem anderen Tipp versucht?
Ich sehe nirgends dein "Gekuschel auf den arm getue" ........wo ist ein Klapperdosenverwerfen im Gegenteil zum Abrufen aus dem Spiel eine Verweichlichung??? oder liegts daran, dass ich es nicht gleich Knallen lassen, wie du es irgendwo erwähntest?Bei Linda wars ne Zufallsgeschichte, die ich echt geil finde und die auch funktioniert hat

Ich hatte zu Anfang ja schon geschrieben, dass ich auch das Gefühl habe, das Betty mit dem Spielabruch verbindet, dass sie nicht hinter dem anderen Hund herrennen soll und nicht mit meinem Angerempel. Wo ist das Problem, dass ich etwas anderes ausprobiere?Mach was Du willst; Peppi hat Dir ja auch schon viel Vegnügen im Teenageralter gewünscht

Und weißt du, mein Rüde hört auch 1a, aber ich lasse keine großen Töne hier raushängen, wer sich hier lieber was für einen Hund halten sollte, oder durchscheinen dass die anderen keine Ahnung haben.Hab ich nicht getan, Du kannst Betty und Co erziehen wie Du möchtest

Ich bin nicht blöd und kein Anfänger- wir haben die Begleithundprüfung gemacht und Kalle mit mir die Therapiebegleithundeausbildung und arbeitet regelmäßig mit beh.Menschen zusammen. ich weiß also eine Menge von Gehorsam, Erziehung, Verlässlichkeit meines Hundes............du kannst also ganz normal mit mir schreiben...BHPrüfung schafft wohl jeder Depp. Das hat mit dem Leben draußen NULL zu tun. Glaube mir, die Schritte vor und zurück etc. dürfte für einen normal tickenden Hund null problemo sein. :kicher: Das weiß ich nun wirklich 10000%ig.

Ich kann meinen Hund abrufen, vorruaschicken, nach links nach rechts, ihn ablegen und liegenlassen, ihn ablegen und beh. kinder auf ihn legen, ich kann ihm das Kommando geben, dass er so langsam gehen soll, dass auch Menschen mit Behinderung ihn halten und an der Leine führen können,er zieht nicht und jeder kann mit ihm und seinen 50 kilo entspannt spazieren gehen, er rüpelt keine anderen Hunde an, selbst wenn sie einen Affenzirkus machen, da er gelernt hat, sich auf die beh. Menschen am anderen Ende der Leine zu konzentrieren, oder auf mich.......
Er springt niemanden an, leckt niemanden an, bettelt nicht, geht bei Fuß mit und ohne Leine, fährt mit einer ganzen Kindergartengruppe entspannt in der Bahn.......man kann ihn auf seinen Platz schicken und da bleibt er so lange liegen wie er soll , er ist bei Elternsprechtagen dabei und weiß, dass er niemanden begrüßen darf, solange er nicht das Kommando bekommt.........na bin ich berechtigt einen großen Hund zu halten? Oder komme ich demnächst mit einem Yorkie als Therapiebegleithund in den Kindergarten?

ja,die 8 Monate alte Hündin steckt mitten in der Erziehung.und da habe ich mir hier einen Tipp holen wollen..............komisch das man , wenn man deine Ratschläge nicht zu 100% annimmt gleich das Gefühl bekommt, man sei blöd und habe keine Ahnung. Nö du bist bestimmt nicht blöd, aber ich hab dir halt nen Rat mit Deiner jungen Hündin gegeben. Bei mir hats bisher immer geklappt. Fiunde ich ja toll, dass dein Großer so super ist

Hab Dir in rot geantortet. Ich will null Streit, aber ist halt meine Meinung bei der Hundeerziehung.

Grüßle Milo

Mila
01.07.2010, 20:33
Ja aber WAS genau hat geklappt?
Du hast deinen Hund immer und immer wieder aus dem Spiel angerufen, und dadurch hat er gelernt, dass er dich nicht rempeln darf?! Mir fehlt da der logische Schluss...

Außerdem... Klapperdose auf Rasen funktioniert mit Sicherheit nicht so gut wie auf hartem Boden, und ne Klapperdose hat man auch nicht in den verschiedensten Situationen dabei. Außerdem wird sich der Hund nicht besonders viel aus ner Klapperdose machen, wenn er mit anderen Hunden spielt...

Und klar, die BH-Prüfung schafft sicher (fast) jeder, der will. Aber kallinski wollte damit wahrscheinlich vor allem sagen, dass sie auch schonmal was von Hundeerziehung gehört hat und sich mit Ausbildung etc. beschäftigt und sich dahinter klemmt.

milo2010
01.07.2010, 20:34
Mir gings gerade beim Lesen wie dir, erstens hat man das Gefühl man sei völlig dämlich, und zweitens bin ich gerade beeindruckt darüber was du mit deinen Hunden machst.... Respekt!!!, und drittens verstehe ich die Tipps von milo2010 auch nicht wirklich. Wie und warum soll ich denn nen Hund abrufen, der mich streift bzw. rempelt. Soll der in den Vorsitz gehen und mich angucken, oder was?
Und was meinst du, milo2010 mit "Kniefallen"? Überhaupt denke ich, dass der Spielabbruch keinen Sinn macht. Ich würde einfach ganz normal durch den Garten laufen wenn die BM-Hündin dort rumdüst, und wenn sie rempelt entweder standhaft stehenbleiben (wenn möglich), oder halt ein Nein im richtigen Moment, also im Moment des rempelns. Noch besser kannst du das vielleicht üben wenn du, kallinski, mir ihr spielst, also keine anderen Hunde im Spiel sind. Wird sie da zu grob oder rempelt dich aus Ungeduld o.ä. an, dann kannst du z.B. das Spiel abbrechen, das macht für mich auch Sinn, denn dann lernt sie, dass alles ein Ende hat wenn sie zu grob wird.

Lesen bildet!

Wenn Deine Hündin sich ordentlich verhält und Du sie im Griff hast, ist doch alles ok.

Wenn Du ein solches ANrempeln ok findest ist doch auch alles im grünen Bereich.

Bei mir würde es halt ein solches Verhalten NICHT geben.

milo2010
01.07.2010, 20:36
Ja aber WAS genau hat geklappt?
Du hast deinen Hund immer und immer wieder aus dem Spiel angerufen, und dadurch hat er gelernt, dass er dich nicht rempeln darf?! Mir fehlt da der logische Schluss...
Außerdem... Klapperdose auf Rasen funktioniert mit Sicherheit nicht so gut wie auf hartem Boden, und ne Klapperdose hat man auch nicht in den verschiedensten Situationen dabei. Außerdem wird sich der Hund nicht besonders viel aus ner Klapperdose machen, wenn er mit anderen Hunden spielt...

Und klar, die BH-Prüfung schafft sicher (fast) jeder, der will. Aber kallinski wollte damit wahrscheinlich vor allem sagen, dass sie auch schonmal was von Hundeerziehung gehört hat und sich mit Ausbildung etc. beschäftigt und sich dahinter klemmt.


Logischer Schluss?

Mein Hund hat kapiert, sobald er mich angerempelt hat, war Schluss mit lustig; sprich mit dem Spiel.

Was ist daran so schwer zu verstehen?:sorry:

milo2010
01.07.2010, 20:37
Ja aber WAS genau hat geklappt?
Du hast deinen Hund immer und immer wieder aus dem Spiel angerufen, und dadurch hat er gelernt, dass er dich nicht rempeln darf?! Mir fehlt da der logische Schluss...

Außerdem... Klapperdose auf Rasen funktioniert mit Sicherheit nicht so gut wie auf hartem Boden, und ne Klapperdose hat man auch nicht in den verschiedensten Situationen dabei. Außerdem wird sich der Hund nicht besonders viel aus ner Klapperdose machen, wenn er mit anderen Hunden spielt...
Und klar, die BH-Prüfung schafft sicher (fast) jeder, der will. Aber kallinski wollte damit wahrscheinlich vor allem sagen, dass sie auch schonmal was von Hundeerziehung gehört hat und sich mit Ausbildung etc. beschäftigt und sich dahinter klemmt.

Sorry dieser Tipp ist nicht von mir

Mila
01.07.2010, 20:38
Nee, bei mir gibts das ja auch nicht mehr, dank meinem schnellen Knie ;)

Aber die Hündin von kallinski ist ja erst 8 Monate alt, mal ganz ehrlich, da sind große Hunde einfach auch noch tolpatschig, gerade im Spiel...

Mila
01.07.2010, 20:41
Logischer Schluss?

Mein Hund hat kapiert, sobald er mich angerempelt hat, war Schluss mit lustig; sprich mit dem Spiel.

Was ist daran so schwer zu verstehen?:sorry:


Abrufen heißt bei mir, der Hund muss sofort kommen und in den Vorsitz (also gerade von meinen Beinen sitzen und mich angucken).
Und wenn damit das Spiel beendet ist, bestraft man den Hund ja für's kommen und vorsitzen. Oder hast du den Hund dann gelobt und sitzen lassen oder auf sein Körbchen geschickt, oder wie!?

milo2010
01.07.2010, 20:43
Nee, bei mir gibts das ja auch nicht mehr, dank meinem schnellen Knie ;)

Aber die Hündin von kallinski ist ja erst 8 Monate alt, mal ganz ehrlich, da sind große Hunde einfach auch noch tolpatschig, gerade im Spiel...

Na ja, weiter so :lach4: und immer weiter tollpatschig :kicher: bis ihr auf die Fresse fallt:hmm:
Na ja jeder HH ist a bisserl anders. Wie gesagt, ich bin a bisserl strenger zu meinem rudel, weils anders ned funktioniert hätte.

milo2010
01.07.2010, 20:49
Abrufen heißt bei mir, der Hund muss sofort kommen und in den Vorsitz (also gerade von meinen Beinen sitzen und mich angucken).
Und wenn damit das Spiel beendet ist, bestraft man den Hund ja für's kommen und vorsitzen. Oder hast du den Hund dann gelobt und sitzen lassen oder auf sein Körbchen geschickt, oder wie!?

Du schnallst es echt net. Oder?:schreck:

Ich rufe meinen Hund beim Rempeln ab und da muss er nicht VOR meinen Haxn siitzen und mich anschauen. Der wird ganz einfach aus dem Spiel gerufen

Er bekommt den Befehl HIER und dann liegt oder sitzt er neben mir ab; ob Franzl mich anglotzt oder nicht, war mit wurscht. :kicher:

HALLO ich bin nicht in der HuSchu. Sowas mach ich mit links a casa ohne irgendwelche scheißblöden Vorsitz-Geschichten. Das interssiert mich null komma null.

Hallo checkst Du die HuErziehung wenigstens a bisserl? :schreck:

kallinski
01.07.2010, 20:52
@milo : ja hast du schon Begleithundeprüfungen abgelegt?

bei uns sind 4 von 10 durchgefallen, wobei die Hunde gar nicht schlecht waren, aber die Halter warscheinlich nicht Deppen genug. ich vergaß.

und niemande findet ein Anrempeln ok, genau deswegen diskutieren wir ja hier- wenn ich mich nicht irre.

du musst dir keine Sorgen ums Teenageralter machen:D

Ich finde es ja auch gut, dass du Ratschläge gibts, darum hatte ich ja gebeten. Nur scheint das gleichzeitig zu bedeuten, dass man deine auch annehmen MUSS, da es DIE Lösung ist und nur DIE erfolgsversprechend sind. Alles andere ist quasi Schwachsinn und da kann ich mich gleich einbuddeln, da dann aus meinem Hund und mir eh nichts wird.....ich geh schon mal die Schüppe holen:kicher:


SO liest es sich eben.

Scotti
01.07.2010, 20:55
Du schnallst es echt net. Oder?:schreck:

Ich rufe meinen Hund beim Rempeln ab und da muss er nicht VOR meinen Haxn siitzen und mich anschauen. Der wird ganz einfach aus dem Spiel gerufen

Er bekommt den Befehl HIER und dann liegt oder sitzt er neben mir ab; ob Franzl mich anglotzt oder nicht, war mit wurscht. :kicher:

HALLO ich bin nicht in der HuSchu. Sowas mach ich mit links a casa ohne irgendwelche scheißblöden Vorsitz-Geschichten. Das interssiert mich null komma null.

Hallo checkst Du die HuErziehung wenigstens a bisserl? :schreck:

Was hast du denn für einen Ton drauf? :schreck:
Geh mal mit deinem Hund spazieren und reg dich ab... :hmm:

Cash
01.07.2010, 21:00
Ähhhm,es geht doch um´s Anrempeln beim Spielen mit anderen Hunden,oder?!?!?!?

D.h. die sind völlig in ihren Element und toben sich aus. Nun komm ich Depp und frage "warum steht ihr auch im Weg"???:kicher:
Auf einer Wiese steht man abseits. Und beim Spaziergang laufen sie vor einem(zumindest bei uns so:hmm:)

Ach,und locker bleiben:lach3:

Mila
01.07.2010, 21:03
Danke Scotti, das hab ich mich auch gerade eben gefragt!!!
Sorry, aber ich wollte klären was abrufen bei dir bedeutet, denn bei mir bedeutet es, wie beschrieben, etwas ganz Bestimmtes. Ich hab das gefragt, um weitere Missverständniss zu vermeiden, und da musst du mir nicht so blöd kommen. Und wenn du nicht zur HuSchu gehst, sondern alles am besten weißt und kannst, dann freut mich das für dich. Fragt sich nur, wozu du dich dann mit undurchsichtigen 'Ratschlägen' wie "dann knallts bei mir" hier beteiligst, wo jemand Hilfe / einen Tipp / einen Rat sucht. Finde ich ziemlich unpassend und sinnlos, vielleicht solltest du besser ein Buch über die einzig richtige Hundeerziehung schreiben :hmm:

kallinski
01.07.2010, 21:04
@milo. Sorry aber SO glaube ich auch tatsächlich nicht, dass der Hund versteht was das soll- er rempelt, du rufst hier und das wars?
und dann lasst du in 5 minuten sitzen? und dann darf er wieder los?

ja, mach du mal alles mit links.......bist tatsächlich der einzige hier der alles checkt und voll der Hunderzeihungsprofi ist.

Mila sieh es endlich ein, da hast keine Chance,was Hundeerziehung angeht, kannst dich neben mir verbuddeln*schüppereich*:lach4: aber pass ja auf dass dein hund dir beim buddeln nicht in die haxen springt.
Sorry milo, aber da kann ich nicht mehr ernst bleiben.

Mila
01.07.2010, 21:05
In Ordnung, ich geh uns dann mal verbuddeln, wollte eh gerade die letzte Runde mit meinem völlig verzogenen und dämlichen Hund machen :ok:

milo2010
01.07.2010, 21:08
Ähhhm,es geht doch um´s Anrempeln beim Spielen mit anderen Hunden,oder?!?!?!?

D.h. die sind völlig in ihren Element und toben sich aus. Nun komm ich Depp und frage "warum steht ihr auch im Weg"???:kicher:Auf einer Wiese steht man abseits. Und beim Spaziergang laufen sie vor einem(zumindest bei uns so:hmm:)

Ach,und locker bleiben:lach3:

Ne Cash, leider geht ein solches Verhalten echt nicht.:lach4:

Aber wie gesagt, jeder wie er will.

Seltsamerweise werde ich jetzt angegriffen, obwohl K. vorher dieses Scheißverhalten auf den Sack gegangen ist.
(siehe Threateröffnung)

Jetzt kommen die Wattebauschwerfer und sagen alles wäre so ok und dann wird das Fahnerl im Wind wieder geschwenkt.

Grüßle Milo

BÖR
01.07.2010, 21:09
Danke Milo 2010, wenn du postest kommt Stimmung auf!

Vorsicht Ironie

Andrea

milo2010
01.07.2010, 21:11
Danke Milo 2010, wenn du postest kommt Stimmung auf!

Vorsicht Ironie

Andrea

Na dan bring ich Euch Weibsen doch mal auf Spaß:D;):) Freu mich, dass Du das wenigsens a bisserl lustig findest.

Hieer gehens ab wie Lumpi :schreck:

kallinski
01.07.2010, 21:12
wieviele Begleithundprüfungen waren es denn nun bei dir Milo?

Cash
01.07.2010, 21:14
@Milo: Dein Text liest sich etwas aggro:sorry:

Aber wenn die Hunde toben,dann steht man doch nicht in dem Rudel mitten drinnen,oder?? Also ich zumindest nicht:lach4:
Wenn´s mal scheppert,dann weil die ganze Horde in ihrem Wahn nicht mehr weiß wohin. Aber in dieser Situation nur Cash anzublubbern,wäre (in meinen Augen) albern. Der der weggedrängelt wird ist nämlich immer er:hmm: Versteht man mein "super Erklärungsversuch"????:hmm::sorry::kicher:

milo2010
01.07.2010, 21:18
wieviele Begleithundprüfungen waren es denn nun bei dir Milo?

Schätzelein ich bin im PSK und habe seit 1997 bereits jede BH meiner Hunde (ok der Shizu war nicht dabei) mit Erfolg bestanden. :king: Meine Hunde waren die Könige/Königinnen. Gerne lasse ich Dir die Urkunden zukommen. Keiner meiner Affen hat abgeloost. Wäre mir aber shitegal gewesen, da für mich sowas nicht zählt. Sondern was anderes.

Das ist der WE. Nur der ist wichtig.

milo2010
01.07.2010, 21:20
@Milo: Dein Text liest sich etwas aggro:sorry:

Aber wenn die Hunde toben,dann steht man doch nicht in dem Rudel mitten drinnen,oder?? Also ich zumindest nicht:lach4:
Wenn´s mal scheppert,dann weil die ganze Horde in ihrem Wahn nicht mehr weiß wohin. Aber in dieser Situation nur Cash anzublubbern,wäre (in meinen Augen) albern. Der der weggedrängelt wird ist nämlich immer er:hmm: Versteht man mein "super Erklärungsversuch"????:hmm::sorry::kicher:

Cash ich fall auf die Knie vor Dir :king::) Vor mancher Dummheit brech ich halt nieder.:lach4: Gerne mal ne PN von Dir. Äh ich bin nicht aggro, sondern nur genervt vor Dummheit

kallinski
01.07.2010, 21:24
ja, es geht ums anrempeln beim Spielen, beim anderen Hund hinterherjagen und mich kurz dabei streifen..Wir haben einen Hof, da renne ich mit der Futterkarre von A nach B, die Hunde watscheln mit, Kalle rennt , weil er mit Betty spielt, Betty hinterher und zack, kurz am Bein hängen geblieben- so ungefähr oder mit der Pfote in meinen Schuhen hängen geblieben. Dss kommt auch nicht 3 mal am Tag vor, manchmal ist tagelang nichts.Sie rämpelt sonst nicht. Nicht beim Spielen mit ihr, da ist sie auch nicht grob oder wenn sie sich freut. Da kommt das nie vor.
Wenn sie wirklich zu 5 spielen und toben, stehe ich auch nicht mittendrin.

milo2010
01.07.2010, 21:27
ja, es geht ums anrempeln beim Spielen, beim anderen Hund hinterherjagen und mich kurz dabei streifen..Wir haben einen Hof, da renne ich mit der Futterkarre von A nach B, die Hunde watscheln mit, Kalle rennt , weil er mit Betty spielt, Betty hinterher und zack, kurz am Bein hängen geblieben- so ungefähr oder mit der Pfote in meinen Schuhen hängen geblieben. Dss kommt auch nicht 3 mal am Tag vor, manchmal ist tagelang nichts.Sie rämpelt sonst nicht. Nicht beim Spielen mit ihr, da ist sie auch nicht grob oder wenn sie sich freut. Da kommt das nie vor.
Wenn sie wirklich zu 5 spielen und toben, stehe ich auch nicht mittendrin.

Uuups da haben wir aber was ganz anders gedacht.

Wenn Dich das NICHT stört ist es doch ok.

Da brauchst doch nichts abstellen, wenns für DICH ok ist.

Was stellst dann so ein Post rein???:(

Wenn mich nix stört , ist mir doch alles wurscht:ok:

kallinski
01.07.2010, 21:29
@milo , fall lieber vor einen Königen/ Königinnen auf die Knie.und ansonsten denke ich, ist dein Ton langsam echt über. und der Spaß vorbei. gute nacht.

kallinski
01.07.2010, 21:38
Ich glaube ich habe nirgends geschrieben, dass es mich NICHT stört.

magst einfach gerne stänkern heute?
parrieren hier nicht alle so wie du wollen? oder wie deine hunde?


das war meine letzte Reaktion auf deinen Ton und deine Art zu schreiben, ich bin auch nicht mehr für Ratschläge empfänglich, bin ja eh ein hoffnungsloser Fall........also MILO such dir jemand anderes den du mit deinen Profitipps und deiner amüsanten Art unterhalten kannst.
Laufen ja genug Deppen rum, denen du dich annehmen kannst, beschwerst dich ja im anderen Thread über sooo viele unerzogen Hunde und Blagen............vielleicht wirst du ja im SHIZU forum noch fündiger.

Cash
01.07.2010, 21:38
Wenn´s im Spiel ist,wäre/ist es für mich kein Problem.
Cash hatte mal eine Phase(nicht die erste und nicht die letzte) in der er einen von hinten angesprungen hat:schreck: Die HuSchu meinte "ignorieren". SUPER!!!!!:ok: Nicht mit mir:sorry:. Da hat er sich von mir auch was anhören müssen:hmm: DAS geht gar nicht.

Pöllchen
01.07.2010, 21:39
:popcorn:

besser als so mancher Film :D

Regi
01.07.2010, 22:18
Den Oberrüpel Franz (GR) habe ich mit max. 20 Spielabbrüchen (und das bittschön nicht an EINEM Tag) und Kniefallen hinbekommen. Der Franzl ist noch nicht mal superschlau, sondern hat eher Sonderschulniveau. :kicher:



"Sonderschulniveau"???
Sorry, aber bei dieser Aussage krieg ich das Brechen.
Ich sage dazu: der Hund ist nur so gut wie sein Hundehalter!

Glaub mir, ein guter HH holt aus dem "Sonderschulniveau" mehr raus als ein schlechter HH aus dem tollsten Hund!!!
Der Hund ist nie der doofe... denk mal drüber nach.

linda
02.07.2010, 06:32
oh man hier ist ja was los.
ich glaube ihr solltet alle mal mehr mützen beim gassi anziehen, dann verhindert ihr nen sonnenstich. ich hoffe echt das der ton für heute etwas ruhiger ist.
ich denke das dieses rempeln auf alle fälle unterbunden werden muss.
ich kann es mir nicht leisten wenn meine beiden so nen blödsinn machen. ich hab hier 2 kleine kinder rum düsen, und denen kann ich das spielen nicht verbieten nur weil meine hunde nicht aufpassen können. deswegen müssen meine hunde beim toben einfach aufpassen. ich möchte mir garnicht vorstellen was meinen kindern alles passieren könnte wenn die mal so kurz von 80 kilo hund überrannt werden.

Mila
02.07.2010, 07:02
habe kallinski ne neue idee per PN geschickt, die mir gestern abend noch gekommen ist. ich denke damit ist das thema gegessen :lach4:

linda
02.07.2010, 07:56
ja jetzt machst mich aber neugierig. erzähl doch mal. oder schick sie mir per pn

bold-dog
02.07.2010, 09:50
das iss ja lustig hier:D:D
was habt ihr alle für tolle, perfekt erzogene Hunde !

Da komm ich mir vor wie ein Hein Blöd......wenn ich mit meinen Chaoten über die Wiese gehe.....:eek:
Vielleicht kommt das daher das ich "eine Weibse" ( das fand ich ziemlich daneben !) bin und mit Wattebäuchen werfe......
da bin ich immer froh wenn ich mal gute Tips bekomme, und meine Hunde dann besser erziehen kann:specs: :

wenn ich einen "abrufe" dreht er höchstens den Kof und sieht mich an um sich zu vergewissern ob er auch wirklich herkommen soll, :auslach:wenn ja, dann kommt er eben und drückt sich ein wenig an mich, wird kurz getstreichelt und darf dann wieder weg,
alles ziemlich schlampig, bei uns.....die dürfen sich ziemlich viel erlauben hier.
Beim Spaziergang (eig.Grundstück) haben sie noch nicht mal Halsbänder an.
Sie fletzen auf der Couch rum , manche sogar im Bett, sie klauen, sie machen als mal was kaputt, ........wiegesagt, das wäre für den ein oder anderen strengen Hundehalter sicher das pure Chaos !:pfeiff:
Es fliegen aber keine Klapperdosen, und es knallt auch nicht;)

Ich habe ebenfalls die ein oder andere Begleithunde Prüfung abgelegt, nicht nur mit Bullmastiff oder Dogge, sondern auch mit Dackel und sogar mit ital.Windspiel:D
Und meine Bullmastiff-Buben, der Doggen Rüde und der Dackel waren und sind
Therapiehunde.
Wir haben 7 Rüden !

linda
02.07.2010, 10:01
also meine dürfen eigentlich auch vieles. und ich nehme auch nicht alles so streng.
wenn mal eine was vom tisch klaut oder sie mal wieder nen teddy von den kindern zerfleischen, seh ich das auch nicht so ernst.
aber ich denke das alles was meine kinder oder andere leute verletzen könnte, muss abgestellt werden.

Peppi
02.07.2010, 10:13
das iss ja lustig hier:D:D
was habt ihr alle für tolle, perfekt erzogene Hunde !

Da komm ich mir vor wie ein Hein Blöd......wenn ich mit meinen Chaoten über die Wiese gehe.....:eek:
Vielleicht kommt das daher das ich "eine Weibse" ( das fand ich ziemlich daneben !) bin und mit Wattebäuchen werfe......
da bin ich immer froh wenn ich mal gute Tips bekomme, und meine Hunde dann besser erziehen kann:specs: :

wenn ich einen "abrufe" dreht er höchstens den Kof und sieht mich an um sich zu vergewissern ob er auch wirklich herkommen soll, :auslach:wenn ja, dann kommt er eben und drückt sich ein wenig an mich, wird kurz getstreichelt und darf dann wieder weg,
alles ziemlich schlampig, bei uns.....die dürfen sich ziemlich viel erlauben hier.
Beim Spaziergang (eig.Grundstück) haben sie noch nicht mal Halsbänder an.
Sie fletzen auf der Couch rum , manche sogar im Bett, sie klauen, sie machen als mal was kaputt, ........wiegesagt, das wäre für den ein oder anderen strengen Hundehalter sicher das pure Chaos !:pfeiff:
Es fliegen aber keine Klapperdosen, und es knallt auch nicht;)

Ich habe ebenfalls die ein oder andere Begleithunde Prüfung abgelegt, nicht nur mit Bullmastiff oder Dogge, sondern auch mit Dackel und sogar mit ital.Windspiel:D
Und meine Bullmastiff-Buben, der Doggen Rüde und der Dackel waren und sind
Therapiehunde.
Wir haben 7 Rüden !

Hexenwerk ;)

bold-dog
02.07.2010, 10:37
jaaaaa......das issses !:ok:
Jetzt bin ich aufgeflogen:schreck:

BÖR
02.07.2010, 11:27
@bold-dog

ja die Weibsen waren ziemlich daneben, aber so ein " ganzer Kerl" hat wahrscheinlich keine anderen Worte dafür.

Ich oute mich aber auch, daß bei uns die Erziehung nicht so perfekt ist.:schreck:

Aber pssst nicht weitersagen, denn in der Anonymität eines Forums kann man seinen Perfektionismus wenigstens "virtuell" ausleben.

Andrea

milo2010
02.07.2010, 21:29
Ich bin aus Oberbayern. "Weibsen" ist überhuapt nicht bös gemeint in unserer Gegend. Das ist so wie Mädels.

Also sorry, sollte ich jdn. verletzt haben. Bussi auf den Bauchnabel. :kicher:

Emmamama
02.07.2010, 21:47
Bussi auf den Bauchnabel. :kicher:

Schon wieder so ne frauenfeindliche Geschichte :D

Also wenn schon, dann is es diese Bier, das hat geprickelt so schön in meine Bauchnabel :king:

milo2010
02.07.2010, 21:48
Schon wieder so ne frauenfeindliche Geschichte :D

Also wenn schon, dann is es diese Bier, das hat geprickelt so schön in meine Bauchnabel :king:

Na Emma jetzt knutsch ich Dir Deinen Bauchnabel aber auuuus... :D:D Du wolltest es, Du kleines Ferkel:ok:

genesisis
05.07.2010, 11:38
Also 7 Seiten lang war der Unterhaltungswert ja nicht zu unterschätzen, aber jetzt wirds langsam eklig :schreck:

Renate A.
05.07.2010, 12:18
das iss ja lustig hier:D:D
was habt ihr alle für tolle, perfekt erzogene Hunde !

Da komm ich mir vor wie ein Hein Blöd......wenn ich mit meinen Chaoten über die Wiese gehe.....:eek:
Vielleicht kommt das daher das ich "eine Weibse" ( das fand ich ziemlich daneben !) bin und mit Wattebäuchen werfe......
da bin ich immer froh wenn ich mal gute Tips bekomme, und meine Hunde dann besser erziehen kann:specs: :

wenn ich einen "abrufe" dreht er höchstens den Kof und sieht mich an um sich zu vergewissern ob er auch wirklich herkommen soll, :auslach:wenn ja, dann kommt er eben und drückt sich ein wenig an mich, wird kurz getstreichelt und darf dann wieder weg,
alles ziemlich schlampig, bei uns.....die dürfen sich ziemlich viel erlauben hier.
Beim Spaziergang (eig.Grundstück) haben sie noch nicht mal Halsbänder an.
Sie fletzen auf der Couch rum , manche sogar im Bett, sie klauen, sie machen als mal was kaputt, ........wiegesagt, das wäre für den ein oder anderen strengen Hundehalter sicher das pure Chaos !:pfeiff:
Es fliegen aber keine Klapperdosen, und es knallt auch nicht;)

Ich habe ebenfalls die ein oder andere Begleithunde Prüfung abgelegt, nicht nur mit Bullmastiff oder Dogge, sondern auch mit Dackel und sogar mit ital.Windspiel:D
Und meine Bullmastiff-Buben, der Doggen Rüde und der Dackel waren und sind
Therapiehunde.
Wir haben 7 Rüden !

:ok: Das liest sich doch mal richtig nett!!!:lach4::lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung