PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mal eine Frage zu Hunden, die über Zäune springen


Dogodinerfreund
17.06.2010, 21:57
hallo zusammen,

also mein dicker hat ab und an die angewohnheit dass er über unseren zaun hüpft, was mich total nervt.
seitdem einer unserer tollen nachbarn ihm im winter eine schneeschaufel auf den kopf gehauen hat, weil er ja sooo gefährlich aussieht .....knurrt er den nachbarn jedesmal an.
ich habe schon versucht ihn mit einer schütteldose abzulenken etc... aber ab und an macht er es eben immer noch.

wie habt ihr euren hunden beigebracht das sie auf dem grundstück bleiben sollen und nicht über den zaun gehen?

danke schon einmal im vorraus für eure antworten:)

Regi
17.06.2010, 23:28
hallo zusammen,

also mein dicker hat ab und an die angewohnheit dass er über unseren zaun hüpft, was mich total nervt.

Sorry, aber wie kommt er überhaupt dazu? Wie hoch bzw. niedrig ist der Zaun und warum verhinderst du das nicht?


seitdem einer unserer tollen nachbarn ihm im winter eine schneeschaufel auf den kopf gehauen hat, weil er ja sooo gefährlich aussieht .....knurrt er den nachbarn jedesmal an.


Zu recht!


ich habe schon versucht ihn mit einer schütteldose abzulenken etc... aber ab und an macht er es eben immer noch.

Man sollte dir die Dose an den Kopf werfen und deinem Nachbarn eine mit der Schaufel hauen...
sorry :shake:


wie habt ihr euren hunden beigebracht das sie auf dem grundstück bleiben sollen und nicht über den zaun gehen?

danke schon einmal im vorraus für eure antworten:)

Indem man den Hund nicht alleine im Garten lässt, im Auge behält und vielleicht ein "nein" wenn er was im Schilde führt??? Wenns ganz schlimm sein sollte, kommt er an die Schleppleine oder darf prinzipiell nicht an den Zaun und wird stattdessen sinnvoll beschäftigt, da gibt es genug Möglichkeiten, Futterbröckchen suchen, Spielzeug suchen, Kong, ein Spiel mit dir, Kunsstückchen clickern uws....

Aber die Sache mit dem Nachbarn... DA ist Klärungsbedarf!

Bullmastiff
18.06.2010, 01:53
Man sollte dir die Dose an den Kopf werfen und deinem Nachbarn eine mit der Schaufel hauen...
sorry :shake:

Eine Schütteldose verteufeln, andererseits aber selbst mit Stachel arbeiten :schreck::schreck:

LukeAmy
18.06.2010, 02:04
bei gebraucht nie, die gehen nicht drüber..

kannst du denZaun für den Hund optisch vergrösssern?Wascheleine spannen, Flatterbänder hin
ode rDraht mit wehenden Alufolie

etwa so wie auf diesem BIld

http://www.siteupload.de/t225235-RIMG0805JPG.JPG

ausserdem einSichtschutz anbringen, dann sieht er den Nachbarn nicht und er springt nicht ins leere

so etwa mit Bambusmatten..ist günstig und klappt



http://www.sichtschutz-zaun.de/images/sichtschutzzaun-schilf_big.jpg


eine Rütteldose ist doch nix schlimmes, ..die aussage mit an den Kopf werfen ist etwas daneben..vorallem besser ne schütteldose als die schaufel vom nachbar, wenn er wieder springt

Monty
18.06.2010, 04:22
Sichtschutz bauen... und statt der Rütteldose, belohnst du deinen Hund für positives Verhalten...z.B. mit C&B

Doc_S
18.06.2010, 06:41
Das kenne ich. Bei mir haben Kinder mit Steinen nach den Hunden geworfen. Und der Idiot von Vater hat dann auch noch die Hunde angebellt, wollte seine Kinder unterstützen. :boese1: Hab das gemerkt, als ich massive "Hagelschäden" am Rasenmähermesser hatte. :boese1: Und ne nette Nachbarin hat mich informiert.
Die einzige Lösung für mich war:
Zaun höher machen. Bin jetzt im Hundebereich bei 2 Metern!;)

Angela
18.06.2010, 07:37
Ich habe einen 2m Zaun und da haben sie es nie versucht.
Ansonsten habe ich so gut wie alles Blickdicht gemacht.
Mein Nachbar ist auch sehr unangenehm, ärgert die Hunde, bellt wie ein Hund und ansonsten verhält er sich wie ein Spanner.. unangenehm.
Wenn er sich leise in den Garten schleicht zum Beobachten, zeigen die Hunde mir immer genau wo der steht.

Cash
18.06.2010, 07:54
Mein Nachbar ist auch sehr unangenehm, ärgert die Hunde, bellt wie ein Hund und ansonsten verhält er sich wie ein Spanner.. unangenehm.


"Sowas" haben wir hier auch:hmm: Aber schlau dabei ist er nicht.. Man sieht ihn zwar nicht,aber der Schlauberger raucht Pfeife und das riecht man:kicher:
Aber Cash läßt sich von so einem Idioten nicht ärgern.

Hola
18.06.2010, 08:16
madame ist einmal über den zaun zum nachbar gesprungen und kam nimmer zurück. Irgendwie hat sie sich nimmer getraut nochmal zurück zu springen. wir haben sie dann aus ihrer lage befreit und seitdem hat sie es nie wieder gemacht vor lauter angst das sie nimmer zurück nach hause hüpfen kann! Manchmal ist es schon praktisch nen hasenfuß zu haben!

blue
18.06.2010, 08:54
1,80 m hoch,0,20m tief,unsere frühere Pit-Hündin war ein Springwunder.
Auch unser erster Fila hüpfte nachdem er den ersten Tag hier war,aus Heimweh drüber.
Die 1,80 hat er ohne Probleme geschafft,aber die Schleppleine,die damals noch dran war,hat sich im Zaun verfangen.
Daraufhin kam auf die gesamte Länge noch ein Weidestromzaun oben drauf!
Das wirkte...
Der Nachbar ist zwar nett,aber er ist Jäger,da wollen wir ihn doch nicht im Selbsterhaltungstrieb auf dumme Gedanken bringen! :hmm:

Regi
18.06.2010, 09:39
Eine Schütteldose verteufeln, andererseits aber selbst mit Stachel arbeiten :schreck::schreck:

Ich verteufel keine Schütteldosen. Habe nur in diesem Fall mehr Verständnis für den Hund als den Halter!

cane de presa
18.06.2010, 10:14
angewohnheit dass er über unseren zaun hüpft
Das haben so Hofhunde wie Bernersenner im Blut. Menschliche abgrenzungen sind da schall und rauch..
weil er ja sooo gefährlich aussieht .....knurrt er den nachbarn jedesmal an
das haben so Wachhunde wie Dogocanario ansich. Menschliche bewachungsvorstellungen sind da schall und rauch.
ich habe schon versucht ihn mit einer schütteldose abzulenken etc
Vielleicht hautt er ja deshalb immer ab ;) will nicht wissen was da mit "etc" noch dazukamm.
am besten du kärst das erst mal mit dir selber(Hundeerziehung,rasseeigenschaften),oder mit deinem Zaun. Der Hund ist unschuldig.

Lucy
18.06.2010, 10:34
Also mein Zaun ist 1,25 meter hoch und meine Hunde sind noch nie auf die Idee gekommen da rüber zu springen!

Als der Zaun noch alt war konnte Diego ihn einfach über den Haufen rennen das war doof vorallem für die Nachbarskatzen aber jetzt ist er neu und die kommen nicht auf die Idee

Dogodinerfreund
18.06.2010, 19:45
ich weiß das mein hund unschuldig ist gebe ihn auch in keinster weise die schuld.
die schütteldose werfe ich ihn bestimmt auch nicht gegen den kopf....
er ist auch nie alleine im garten.... die meiste zeit hört er auch auf "nein" und kommt, nur ab und an hat er eben diese wandlungen.

Babe
18.06.2010, 20:28
ich weiß das mein hund unschuldig ist gebe ihn auch in keinster weise die schuld.
die schütteldose werfe ich ihn bestimmt auch nicht gegen den kopf....
er ist auch nie alleine im garten.... die meiste zeit hört er auch auf "nein" und kommt, nur ab und an hat er eben diese wandlungen.


:lach4:Ab und An haben alle das Gehör verloren!
Mach den Zaun höher dann kannst ihn auch alleine in Garten lassen!

Dogodinerfreund
18.06.2010, 21:03
ja den zaun werden wir höher machen, nur unser nachbar wird immer be......
gestern waren seine worte...
ich sammel unterschriften das ihre misttöle endlich abgeknallt wird.
und ich habe immer ein messer in der tasche und kommt mir der ****** köter zu nah stech ich ihn ab....
woraufhin ich denn meinte.... das er ja nen hundefreund schlecht hin sei....
seine reaktion war.... naja hunde fressen ja auch gern mal fleisch.... was er damit meinte kann sich ja jeder denken....

genesisis
18.06.2010, 21:40
Vielleicht solltest du den Zaun Zaun sein lassen und in eine ruhigere Gegend ziehen?:schreck:

thofroe
19.06.2010, 05:59
Hallo,
dein Nachbar scheint ja ein ganz Reizender zu sein:boese1: da ist guter Rat teuer. Wenn nicht mit ihm zu reden ist,bleiben meines erachtens für dich nur 2 Möglichkeiten, 1: du verwandelst dein Grundstück um zu einem Hochsicherheitstrakt oder 2:du suchst dir eine neue Nachbarschaft(Umzug!!!!!).
LG Thomas

Dogodinerfreund
19.06.2010, 06:39
werde mal bei unseren vermieter fragen ob wir nen höheren zaun machen können.
mich nervt die sache bzw der nachbar tierisch.
nichts desto trotz werde ich mich von dem idioten nicht unter druck setzen lassen.
als das gespräch war, war ich total stolz auf meinen dicken.
er saß die ganze zeit neben mir hat nichts gemacht.
nur als der gute dann auf mich zu ging und mich anschrie fing er an zu knurren aber ich denke mal das ist normal.
er paßt halt einfach sehr gut auf.

Babe
19.06.2010, 06:49
Das ist ja ein ganz reizender Nachbar! Natürlich knurrt der wenn er der Meineung ist das du bedroht wirst,eigentlich ganz normal!
Mit den Unterschriften sammeln wird er nicht weit kommen ausser das du dann weiß,wer von den Nachbarn alles gegen deinen Hund ist!
Schlimmer find ich die Drohung das er was übern Zaun wirft,nun mußt nämlich ständig erst den Garten kontrollieren bevor du den Dicken rausläßt und das kann ja nicht sein!
Lass mich auch nicht gern unter Druck setzen hast shon recht,würde aber in diesem Fall trotzdem ernsthaft über einen Umzug nachdenken!

LG Janet

Doc_S
19.06.2010, 08:25
Probiers im Guten. Versuch mit ihm zu sprechen, lad ihn auf ein Bier oder nen Kaffee ein, erklär im den Sachverhalt. Bewahre dein Gesicht, schenk dem guten Mann immer ein Lächeln und löse das Problem so! Mit Streit und Zank wird die ganze Sache nur noch schlimmer. Und letztendlich wird wohl nur ein höherer Zaun für alle das beste sein.

cane de presa
19.06.2010, 08:54
Probiers im Guten.löse das Problem so Das ist nicht möglich.Da es ein gesetzt gegen diese Hunde gibt,hat jeder ein grund es zu "verteufeln". Siehe selbst hier im forum.Thema FutterHanf=promt hat man ein drogensüchtigen hund;)

@Regi:Geh zur Polizei:JETZT ,Vorbeugend.
(Üble Nachrede,Rufschädigung,angekündigte morddrohung,Verleumdung,tägliche physische Angst verbreitung.)

Gleiche´s mit Gleiche´m,anders geht´s nicht mehr ;)
Wer mich und mein Hund bedroht,bedroht meine und die allgemeine sicherheit ;)
und dafür haben wir doch dieses Gesetz.

Wum & Wendelin
19.06.2010, 09:01
Hallo dogodinerfreund :)

wir hatten dieses Problem vor 2 Jahren... unser Zaun ist 170 cm hoch und ich Boden eingebuddelt und die beiden hatten plötzlich den Eindruck, dass 4500 m² nicht mehr ausreichend sind und der eine sprang, der andere kletterte über den Zaun :hmm:... sie haben im Dorf einen auf *gemeinsam sind wir unausstehlich* gemacht und das OA stand dann auch schon vor der Tür :schreck:
Letztlich half bei uns ein Stromweidezaun, der ist nicht so hoch, ich glaub 120 cm, den haben wir vor dem anderen Zaun angebracht und ab und an angeschaltet. Er ist eigentlich für Schafe usw. gedacht... jetzt wohnen wir aber auch sehr einsam, so dass nicht die Gefahr bestand, dass irgendwer an diesen Zaun fasst... der Zaun steht noch, is aber nicht mehr an- das ging auch ganz schnell, dass sie das begriffen haben. Unser Tor ist übrigens nur 150 cm hoch- da sind sie nie drüber gegangen :gruebel:

Vielleicht hilft ja auch Absperrband mit Fähnchen... oder vielleicht, wenn er nicht allein im Garten ist, auch ne Schleppleine, dass du eingreifen kannst, wenn er mal wieder die Ohren auf Durchzug stellt (was du am besten bei deinem däml. Nachbarn machst)... wir haben hier auch in der Gegend Menschen, sie ständig was zu ka* haben... das OA stand quasi teilweise *Wache* um uns zu Überführen, dass die Hunde abhauen... hat nicht geklappt... vielleicht kannst du versuchen das Geblubber zu ignorieren... ich weiß, dass das schwer ist...

Jedenfalls drück ich dir die Daumen, dass es klappt!

Grazi
20.06.2010, 03:42
Mit unseren Mädels hatten wir (bis auf den Gremlin) keine Probleme...selbst mit einem ganz niedrigen Jägerzaun nicht. Die sind zwar alle mal rübergehüpft, doch nach einem Donnerwetter (auf frischer Tat ertappt: quasi im Sprung) war das Tabu gesetzt.

Nun gut... die Hunde waren alle noch recht jung bzw. leicht zu beeindrucken. ;)

Nicht so der Gremlin. Da kam das Bulldoggenerbe durch...und da die Nachbarn jedesmal vor Entzücken quietschten, fruchteten keine Erziehungsmaßnahmen. Wir haben uns dazu entschlossen, einen hohen Sichtschutzzaun vor den niedrigen Jägerzaun zu setzen.

Leider ging unser Simba (als "erwachsener" Rüde zu uns gekommen) auch über die hohen Zäune. Da konntest du so lange auf der Lauer liegen, wie du wolltest... ihn in flagranti erwischen, schimpfen.... ablenken, an der Schleppleine lassen (hohes Verletzungsrisiko!).... im einen Moment lag er völlig entspannt und dösend auf der Wiese... kurz weggeschaut... und schon saß der Drecksack bei der Nachbarin. :hmm:

Wir haben auch bei ihm kapituliert und die Zäune erhöht (nur noch eine Querleiste darüber angebracht).

Grüßlies, Grazi

Monty
20.06.2010, 06:20
Ich habe seit gestern dazu gelernt...

Der jahrelang bewährte Sichtschutz ist nicht stabil genug, wenn ein kleiner Bulli hungrig ist und bei den Nachbarn gegrillt wird.

Nein, drüber ist er nicht aber mit Ramsnase und ein wenig Anlauf einfach durch die Holzlamellen, um dann auf der anderen Zaunseite, sich brav neben den Grill zu setzen.

Zum Glück habe ich sehr nette Nachbarn und ich konnte gerade noch rechtzeitig hinüber rufen, das er bitte für dieses Verhalten absolut nichts vom Grill zu bekommen hat.

Der Sichtschutz schaut inzwischen aus wie eine Fußballtorwand und ich weiß was ich Montagabend mache...

christlgo
20.06.2010, 09:13
:ok: @monty kluges kerlchen, dein bulli!
also dieser nachbar ist ja echt sehr nett! Ich würd mich auch nicht unterkriegen lassen. Wir können doch nicht jedesmal umziehen, wenn sich jemand negativ über unsere Hunde äußert! Du musst einfach dein Grundstück sichern und schauen, dass er keine Angriffsfläche hat!
Ich hab zum Nachbardackel auch sichtschutz und 2m Zaun. Nicht weil meiner dem dackel was tun will, sondern weil diese fußhupe meinem ersten hund ein stück von der zunge raus gerissen hat, nachdem er sich unterm zaun durchgewunden hat...

Monty
20.06.2010, 10:29
Sichtschutz ist hier auch eine Wohltat für die Ohren (meine und die der Nachbarn), weil dann auch nicht ständig angeschlagen wird...

Die Löcher im Sichtschutze sind vorübergehend mit Altheizkörpern zugestellt...so mal schaun gehe was stabilere Sichtschutzwände kosten...seufz

Scotti
20.06.2010, 11:15
Wir haben keinen Zaun.
Scotti ist schon diverse Male über 2 Meter Zäune gehüpft, er macht es aber nur wenn ich nicht da bin, also in Pensionen/Tagesstätten.
Ich würde ihn aber auch nie alleine rauslassen, entweder bin ich neben ihm und tu was mit ihm, oder aber, z.B. Abends, habe ich ihn an der Schlepp, da wir hier ständig Fasane, Kaninchen, Rehe und sonstiges Viechzeugst im Garten haben.

linda
20.06.2010, 11:49
ein freund von uns hat ne mali hündin. die springt auch über jeden zaun.
die haben jetzt einen 2 meter zaun wo der obere teil nach innen gebogen ist. also wie in einem wildtier gehege.

monty ich würde ne mauer hoch ziehen, da rennt er bestimmt nicht mehr mit dem kopf dagegen.:kicher:

Bia
20.06.2010, 16:35
Das ist nicht möglich.Da es ein gesetzt gegen diese Hunde gibt,hat jeder ein grund es zu "verteufeln". Siehe selbst hier im forum.Thema FutterHanf=promt hat man ein drogensüchtigen hund;)

@Regi:Geh zur Polizei:JETZT ,Vorbeugend.
(Üble Nachrede,Rufschädigung,angekündigte morddrohung,Verleumdung,tägliche physische Angst verbreitung.)

Gleiche´s mit Gleiche´m,anders geht´s nicht mehr ;)
Wer mich und mein Hund bedroht,bedroht meine und die allgemeine sicherheit ;)
und dafür haben wir doch dieses Gesetz.


So muß man es machen, gut reden hilft nur so lange, bis das Bier alle ist. Leider.

Den Zaun höhr ziehen und mit Strom absichern, das hilft.

Monty
21.06.2010, 19:33
monty ich würde ne mauer hoch ziehen, da rennt er bestimmt nicht mehr mit dem kopf dagegen.:kicher:

das er noch depperter wird? nö nö...der ist ausgekocht genug um notfalls außen herum zu laufen, im übrigen geht er auch über 1.80 wenn es sein muss...

Bei solch einen Nachbarn würde ich (bei Mietwohnung) aber versuchen umzuziehen, bei Eigentum würde ich es mit Gesprächen versuchen...

linda
23.06.2010, 05:58
ja monty dann must euer grundstück komplett um mauern und dann nen deckel drauf.:kicher:

Monty
23.06.2010, 06:06
Es geht doch viel einfacher...- der Nachbar hat Grillverbot, wenn er uns nicht dazu einlädt...

linda
23.06.2010, 06:10
Es geht doch viel einfacher...- der Nachbar hat Grillverbot, wenn er uns nicht dazu einlädt...

oder so. gute idee. erzähl das mal dem nachbarn. mal schauen was der dazu sagt

frau putzig
23.06.2010, 07:45
mein neuer der ludwig hüpft wie eine gazelle. von der schleppleine rate ich dringend ab. sehr gefährlich. von dem nachbar am besten auch.

desolcasa
25.06.2010, 13:21
Da wir auch Pferde haben haben wir auch Strohmdraht in verschiedenen höhen.

Einer unsere Hündinnen hat mit 150 cm Zaun kein Problem und Strohmdraht ist da die beste und günsitgste Lösung.

Ja einigen werden es wohl nix finden aber 120 meter 2 meter hohen Zaun kostet auch eine Menge Geld. Strohmdraht in verschiedenen höhen ist Gunstig und Sie bleiben weg vom Zaun.

Sichtschutzt kan mann auch machen. Wir haben hier ein Grünes Tuch, lässt wind durch und das 2fach.

conny
25.06.2010, 13:42
Wir haben alles 1,60m hoch eingezäunt, blickdicht, da wo meine Hunde garnicht an Zaun sollen sammelt mein Mann sein Kaminholz, super Sicht und Lärmschutz. Haben es nicht gemacht weil meine rausspringen, sonder weil die Rüden bei Läufigkeit meiner Hündinnen immer am Zaun flanierten und auch reinsprangen.

Dogodinerfreund
30.06.2010, 17:23
habe grad einen anruf vom oa bekommen.
die wollen morgen zur kontrolle vorbei schauen.
weiß einer von euch evtl auf was die achten und genau schauen?

Regi
30.06.2010, 23:32
habe grad einen anruf vom oa bekommen.
die wollen morgen zur kontrolle vorbei schauen.
weiß einer von euch evtl auf was die achten und genau schauen?

Das kommt auf dein Bundesland an. Wenn deine Rasse gelistet ist, dann gibt es bestimmte Auflagen die du erfüllen musst...die sind aber von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich.

Monty
01.07.2010, 06:20
Bleibe ruhig, freundlich und gelassen und kooperativ...generell würde ich sagen, will sich das Amt ein Bild von der Lage vor Ort (Hund und Halter, sowie Räumlichkeiten) verschaffen.

Doc_S
01.07.2010, 07:42
Da wir auch Pferde haben haben wir auch Strohmdraht in verschiedenen höhen.

Einer unsere Hündinnen hat mit 150 cm Zaun kein Problem und Strohmdraht ist da die beste und günsitgste Lösung.

Ja einigen werden es wohl nix finden aber 120 meter 2 meter hohen Zaun kostet auch eine Menge Geld. Strohmdraht in verschiedenen höhen ist Gunstig und Sie bleiben weg vom Zaun.

Sichtschutzt kan mann auch machen. Wir haben hier ein Grünes Tuch, lässt wind durch und das 2fach.


Kannst ja von Glück rededen, daß du in B wohnst!? ;)

_____________________________________________
§ 6 Anforderungen an die Zwingerhaltung
...
(4) In einem Zwinger dürfen bis zu einer Höhe, die der aufgerichtete Hund mit den Vorderpfoten erreichen kann, keine Strom führenden Vorrichtungen, mit denen der Hund in Berührung kommen kann, oder Vorrichtungen, die elektrische Impulse aussenden, vorhanden sein.
...
_____________________________________________

Dogodinerfreund
01.07.2010, 12:42
so, sie haben sich ihr bild gemacht... wir sollen einen hohen zaun anlegen...min1,50 ...zwinger nicht, weil das keine artgerechte haltung ist.... auch sind sie der meinung das 130qm bei unserer familie ( 2e+6 kids) wohl etwas zu klein für den hund ist. sie haben von allem bilder gemacht ...seiner fressecke...seinem schlafplatz etc. sie fragten denn wo sich der hund aufhalten darf... ich sagte wahrheitsgemäß ...überall im haus ... und das er auch aufs sofa und ins bett darf...
naja mal sehen was kommt.
nun müssen wir eben mal schauen das wir günstig nen zaun bekommen .

Peppi
01.07.2010, 13:13
Was für Wichtigtuer :boese1:

Monty
01.07.2010, 16:03
Was für Wichtigtuer :boese1:

Recht hast du, wenn Sie nur bei schlechter Haltung auch so schnell reagieren würden...

Dogodinerfreund
01.07.2010, 17:00
Ich weiß im moment echt nicht was das richtige ist. wir haben eine 25 qm große terrasse, die wir auf 1,80 komplett einzäunen wollten. das ist aber nicht artgerecht... ich meine wir gehen 4 mal am tag mit ihm raus bzw überall wo wir hingehen kommt er mit. die terrasse sollte nur dazu sein das er so am tag auch draussen liegen kann. reicht aber nicht...hmmm...
aber was ist mit wohnungshunden???
die gehen am tag auch nur spazieren und kommen zwischendurch nicht raus.....
versteh ic h nicht....
und das geld um den garten (ca.800qm) komplett einzuzäunen haben wir mal nicht eben so liegen...
und abgeben will ich ihn auch auf keinen fall...

Monty
01.07.2010, 18:27
Die Terrasse ist nun nicht wirklich sehr groß, wenn ihr die so hoch mit Sichtschutz verkleidet ist es doch nur noch schattig.

So ganz verstehe ich das Problem noch immer nicht, wahrscheinlich weil ich zu sehr von mir selbst ausgehe. Meine Hunde sind nur mit mir im Garten, entweder wir spielen suchen, graben oder schlafen dort gemeinsam.

4x täglich Gassi sollte reichen...lauft ihr nur oder gestaltest du die Gassigänge mit Such und Tobespielen?

Vielleicht reicht es fürs erste den Zaun zum Nachbarn zu erhöhen. Dazu braucht es dann auch keine teuren Zaunelemente, preiswerter Sichtschutz vor den normalen Zaun reicht wirklich meist aus.

Dogodinerfreund
01.07.2010, 19:43
wenn wir mit unseren unterwegs sind spielen wir immer etwas...meist sind die kids auch mit dabei, dass er immer was um die ohren hat...

das problem ist einfach das sich der nachbar (2weiter) beschwert hat, dass unser hund jetzt 4 mal über den zaun gesprungen ist.
er hat sich mit einigen seiner bekannten zusammen getan ( alteingesessen in dieser strasse) und eine beschwerde bei oa gemacht.
das oa ist der meinung das wir unseren ganzen garten einzäunen müssen... sprich höher machen müssen....

ich sag es jetzt mal ganz ehrlich... wir haben das geld für den zaun einfach nicht...
wer kinder hat weiß das diese auch sehr viel geld kosten..und davon haben wir nunmal 7.

die terrasse reicht dem oa nicht...leider
das wäre kein thema gewesen... aber mal bummelig 3000 für nen zaun ... nein leider nicht..

wir haben lange hin und her überlegt wie wir das machen...
und leider werden wir uns wohl von unseren dicken trennen müssen...
ich könnte den nachbarn............grrrrrrrrrrrrrrrr
bin so verzweifelt....

genesisis
01.07.2010, 20:29
:schreck::schreck::schreck: Wegen nem ZAUN willst du dich von dem Hund trennen???
Korrigier mich, aber warst das nicht du, der 1000%ig hinter dem Hund stand und ihn wollte???

Sorry, aber das kann ich nun wirklich nicht verstehen. Zur Not muß halt ein "Baukredit" den Zaun finanzieren (obwohl, wenn ichs mir überlege- was hättest du bei einem z.B. Unfall gemacht, wenn er operiert hätte werden müssen? Ihn gleich eingeschläfert?:schreck::schreck::schreck:

Dogodinerfreund
01.07.2010, 21:03
halt stopp... da korregiere ich dich gern...

ja ich stehe auch immer noch zu 100000000% hinter meinen hund. ich lasse nichts auf meinen dicken kommen... rein gar nichts....
ich will mich auch nicht von ihm trennen, aber nichts desto trotz, bekommen wir vom oa eine frist gesetzt.... nen baukredit wäre super nur leider wohnen wir hier zur miete...
wenn er hätte eine op gebraucht, denn hätte er sie auf jedenfall bekommen... gar keine frage

BÖR
01.07.2010, 21:12
Kann man denn mit dem Vermieter nicht irgendeinen Deal aushandeln?
Schließlich hat er doch auch der Hundehaltung zugestimmt.

LG
Andrea

Sanny
01.07.2010, 21:29
Bevor ihr euren Hund abgebt, fragt doch bitte mal bei Ordnungsamt an, ob eine Sichtschutz auf der Höhe reicht. Es gibt ja z.B. Sichtschutz in 2m Höhe. Und das ist viel billiger, wenn man den auf die gesamte Länge des Zaunes spannt.

genesisis
01.07.2010, 21:40
:sorry: dann kam das falsch rüber- ans Abgeben würde ich allerdings trotzdem zuletzt denken. Wie wäre es z:B. mit so einem Weidezaun (wie im Zaunthema beschrieben?)
Ausbruchsicher und trotzdem günstig...
Wenn das Haus nur zur Miete ist, hat ja im Endeffekt auch der Vermieter beim Zaun mitzureden und nicht nur das OA... Was sagt der denn dazu?

Dogodinerfreund
02.07.2010, 08:38
Es steht fest... er bleibt !!! ich gebe meinen dicken nicht her... und wenn wir es zur not übern anwalt klären

Peppi
02.07.2010, 09:44
Hallo Dogodiner,

ich weiss ja nicht wie unterschiedlich das von BL zu BL ist, aber wir haben uns mit dem Thema auch auseinandergesetzt.

Die Zaunhöhe ist nach dem LHundG Kriterium, ob Du Deinen Hund "unbeaufsichtigt" im Garten lassen kannst.

Dazu brauchen wir zunächst mal den Wesenstest und dann den Zaun.

Je nachdem, kann der Hund unbeaufsichtigt an einer "Laufleine" Vorrichtung auch unbeobachtet im Garten sein, oder Du musst dabei sein.

Ein zu niedrieger Zaun ist aber kein Grund, den Hund abgeben zu müssen.

Dogodinerfreund
02.07.2010, 20:48
hallo peppi,

also bei uns in schl.hol müssen wir keinen wesenstest machen da der dogo canario hier nicht auf der liste steht.
wir hatten amaris gestern an einer laufleine im garten feste gemacht, nur fanden der kerl vom oa und auch die amtstierärztin das nicht artgerecht.
wie gesagt ich verstehe da den sinn nicht, wenn ich in einer wohnung wohnen würe, würder der hund auch nur 4 mal am tag raus kommen wenn überhaupt.
und machen wir uns doch ncihts vor....
es gibt viele menschen die in einer 3 zi whg leben mit kind und 4 hunden und da ssagt kein schwein was.
wir haben 800 qm grundstück, aber ein zwinger oder eine eingezäunte terrasse wo er denn ma alleine rauf kann ist nicht artgerecht????
also da versteh einer mal die ämter...
ich könnte dem nachbarn echt die hölle heiß machen...
aber man trifft sich immer zweimal im leben und rache ist blutwurst!!!

cane de presa
03.07.2010, 08:30
Ich habs dir geschrieben. Reagiere Jetzt. Vorbeugend weil zurückbeugen ist nicht möglich.
Ob der Hund auf der Liste ist oder nicht machte sowiso kein unterschied.

Zu deinem vergleich mit wohnungshund solltest du das Hundegesetz mal verstehen.Es geht grundsätzlich um die sicherheit der bevölkerung,der allgemeinheit..
Wohnung=Sicher,Hund ganz frei im garten=keine Sicherheit
Von artgerecht brauchst du garnicht anfangen, wenn du ihn nicht mal ordentliche umgebung gibst und das problem mit einer Rütteldose angehst??.was bringt das wenn wegen zaun schon abgeben willst. ist doch nicht ganz sauber...
end

Dogodinerfreund
03.07.2010, 09:34
was ich meinte wegen wohnungshunden ist was ganz anderes....
ich habe das tierschutzgesetz schon verstanden, nur verstehe ich nicht, wie es dann zulässig ist, wenn familien mit 2-3 kids in einer 3 zi whg wohnen und dann 3 große hunde halten dürfen !!! das ist auch nicht artgerecht bzw zu klein.

was die rütteldose angeht.... den tipp, die dose auf den boden zu werfen und den hund damit abzulenken haben wir von nem hundetrainer bekommen. falls du glaubst, ich werfe meinen hund damit ab, irrst du dich.

vorbeugend reagieren wir jetzt auch, es wird alles eingezäunt... das oa will eine höhe des zaunes von 1,20m wo wir jetzt aber sagen das 1,60m eher angebracht sind.

was das abgeben angeht... wir hätten ihn abgeben müssen, wenn wir hätten den zaun sofort ziehen müssen, da wir uns die knapp 4000€ nicht auf einen schlag hätten leisten können.
falls nun der spruch kommt wer ein hund hat muss mit solchen kosten leben bzw rechnen... ok... wir wußten auf was wir uns einstellen müssen was kosten angeht, aber mal eben 4000€ auf der hand haben, haben die wenigsten....

wie ich gesagt habe, er bleibt und das ist auch gut so!!!
denn für uns ist er eh nicht nur ein hund sondern ein volles familienmitglied!!!

Monty
03.07.2010, 09:56
, nur verstehe ich nicht, wie es dann zulässig ist, wenn familien mit 2-3 kids in einer 3 zi whg wohnen und dann 3 große hunde halten dürfen !!! das ist auch nicht artgerecht bzw zu klein.



Na ja, für ) Personen 130 qm ist nicht viel Platz und sicher auch nicht mit einen 3 Personenhaushalt, 3 Hunden und 3 Zimmern zu vergleichen. Auf 45qm mag das zutreffen, aber alle 3 Zi Wo die ich kenne haben ca 90 qm und mehr.

Auch wenn der Rat mit der Wurfdose vom "Hundetrainer" kam, bleibt er nicht gut. Hundetrainer darf sich leider jeder nennen. Versuche lieber erwünschtes Verhalten beim Hund positiv zu bestärken.


Anbindehaltung wie du es vor hattest, geht nicht - dazu gibt es gesetzliche Vorschriften, die eingehalten werden müssen.

Ich finde aber gut, das ihr einen Zaun zieht und 1,60 sind sicher besser als 1,20 von den Kosten, macht das wenig Unterschied.

Klar sind die Kosten dafür nicht unerheblich, aber notfalls würde ich es finanzieren lassen. Es gibt Kleinkredite und Baumärkte bieten Ratenzahlung an, selber bauen macht es dann noch einmal sehr viel günstiger.

Wenn es bei euch finanziell etwas knapp ist, hilft dir vielleicht der Tip.
Ich schwimme auch nicht im Geld, habe aber für jedes meiner Tiere ein Sparbuch, auf das ich monatlich eine kleine Summe einzahle.

Das ist günstiger als eine OP Kosten Versicherung ( mein alter Herr würde auch ausgeschlossen werden) und es ist immer etwas Geld da, egal ob zum impfen, für einen Notfall oder einen Rechtsstreit.

Bis der Zaun /Sichtschutz steht, würde ich den Hund, nicht mehr alleine in den Garten lassen. Bei solch einen Nachbarn hätte ich auch Bedenken das er mal etwas giftiges über den Zaun wirft. Ich traue da niemanden über den Weg.

cane de presa
03.07.2010, 10:01
ich habe das tierschutzgesetz schon verstanden
Tierschutz hat damit nicht´s zu tun. Die ist dazu noch auslegungssache.Du gehst ja auch anscheinend 4mal am Tag raus.Warum soll das ein "wohnungshundhalter" nicht können?
Auserdem für dein fall gibt´s das Jugendamt,oder wie bei dir:nachbar ruft OA.ist nur eine frage der Zeit ;)

Ich rede hiervon: (Gefahrhundegesetz - GefHG)Gesetz zur Vorbeugung und Abwehr der von Hunden ausgehenden Gefahren (GVOBl. Schl.-H. S. 51)
§ 1 Zweck des Gesetzes ist es, Gefahren für die öffentliche Sicherheit vorzubeugen und abzuwehren, die mit dem Halten und Führen von Hunden verbunden sind.

Dogodinerfreund
03.07.2010, 10:16
:)

kea
03.07.2010, 10:41
Warum fährst Du nicht mal in ein Pferdesportgeschäft und schaust dich dort um. Dort gibt es Plastkstangen in verschiedenen Höhen, Weidebänder und Weidestromanlagen mit Solar. Da bekommst für wenig Geld einen sicheren Zaun und wenn deiner 1 - 2 mal an den Zaun gekommen ist, hält er von ganz alleine Abstand.

Und, NEIN es ist nicht brutal.............. :kicher:

Grüße Kea

Peppi
04.07.2010, 13:21
Lass Dich nicht kirre machen vom Amt. Da arbeiten auch nur Menschen, die manchmal mit den Gesetzten überfordert sind.

Du darfst doch auch mit Leine raus. Warum sollte Dir jemand verbieten, auf deinem Stück Land angeleint spazieren zu gehen?

Es geht um das "unbeaufsichtige" Verbringen des Hundes, da bin ich mir ganz sicher.

Ich würde mal recherchieren, welcher Anwalt spezialisiert ist und dann würde ich dem Amt mal Pfeffer unterm Popo machen! :boese1:

Dogodinerfreund
09.07.2010, 11:58
Hallo ihr,

tja nun ist alles geklärt... für die anderen....

Unser lieber dicker wird uns morgen verlassen:3D06:

Unser Vermieter war hier...
Er wird keinen Zaun in der Höhe ziehen....
Es muss eine Baugenehmigung ausgesprochen werden für Zäune ab 1,00m, weil es so in Reihenhaussiedlungen steht.
Es müssen ausserdem die Nachbarn sprich anderen Eigentümer unterschreiben das sie damit einverstanden sind... und das sind hier leider nicht alle

Ich könnte Amok laufen...bin kurz vorm durchdrehen....
er hat doch nie einen was getan !!!!

bin total fertig...

Versteh die ganze Welt nicht mehr

Monty
09.07.2010, 12:06
Menno, dann stellt euch auf die Hinterbeine und kämpft. Bei uns ist es mit den Zäunen ähnlich geregelt...Bayern halt. es muss Jägerzaun, 120 sein...


Aber einen stabilen Sichtschutzzaun oder einen Bauzaun aufstellen kann euch niemand verbieten auf den von euch gemieteten Grund.

Und nu mal ehrlich...für mich ist das absolut kein Grund zur Abgabe eines Hundes. Es gibt sehr viele Menschen die ihre Hunde ohne Garten, nur in Wohnungen halten... Nimmt man halt die leine und geht spazieren...

sorry aber für mich klingt das nach Ausrede.

Pöllchen
09.07.2010, 12:07
Ähhhm, das ist doch jetzt nicht wahr! :hmm:

Du kannst ihn doch nicht schon gleich morgen abgeben müssen! Umziehen??? Willst du kampflos aufgeben? Es ist ein Familienmitglied, da gibt man sich doch nicht so schnell geschlagen. :sorry:

Peppi
09.07.2010, 12:10
sorry aber für mich klingt das nach Ausrede.

Yep. :hmm:

Dogodinerfreund
09.07.2010, 12:10
kampflos???

ich war beim amtstierarzt beim tierschutz beim anwalt überall...
umziehen? ja klar würde ich am liebsten vorgestern, aber finde mal mit 7 kids was...
ja er ist mein 8 kind...
bin die ganze zeit nur am heulen...
wir haben vom oa eine frist bekommen, die läuft nächste woche ab... und hier wird kein ****** zaun gezogen....

alles nur wegen dem ****** zaun und dem piss nachbarn...
aber am meisten gebe ich mir die schuld... ich hätte besser aufpassen müssen....es ist alles nur meine schuld

Monty
09.07.2010, 12:12
wir haben lange hin und her überlegt wie wir das machen...
und leider werden wir uns wohl von unseren dicken trennen müssen...
ich könnte den nachbarn............grrrrrrrrrrrrrrrr
bin so verzweifelt....

Schade ich hätte mich gerne geirrt...

Peppi
09.07.2010, 12:12
Was ist denn wenn der Hund gar nicht in den Garten kommt, oder nur angeleint?

Dogodinerfreund
09.07.2010, 12:12
es ist keine ausrede !!!

es hängt alles nur mit dem piss zaun zusammen... und der nachbar der uns angezeigt hat bei oa der gibt seine unterschrift nicht...klar kämpfen wir aber ich weiß nicht mehr weiter

Dogodinerfreund
09.07.2010, 12:16
haben wir denen vom oa auch gesagt das er denn nur drinn bleibt und nur seine spaziergänge bekommt... das reicht dem oa aber nicht... ist nicht artgerecht....
darum sagte ich ja immer ich weiß nicht wie wohnungsleute das machen...

amaris ist eine mischung aus bernhardiner / dogo canario... ein sooooooooooooo toller lieber prima hund... schläft mit im bett oder auf dem sofa
die kids können alles mit ihm machen... er ist das beste auf der welt

Peppi
09.07.2010, 12:17
Das ist doch quatsch. Oder darf man in Bayern keine Hunde in Wohnungen halten?

Ich würde mir einen gescheiten Anwalt nehmen.

Zeit gewinnen und umziehen. Ja, auch wenn es nicht leicht ist.

Kommt natürlich drauf, wie viel Dein Hund Dir wert ist.

Ich würde mit meinem unter die Brücke ziehen im Zweifelsfall.

Monty
09.07.2010, 12:18
Was ist denn wenn der Hund gar nicht in den Garten kommt, oder nur angeleint?

Diesen Gedanken hatte ich auch gerade. Du schriebst doch, das der Hund eh nur mit dir im Garten ist.

Also mal schnell zum pinkeln vielleicht, vor dem Frühstück...Leine ran und mit Hund raus...wenn die Kinder dann in Kiga und Schule sind kannst du mit ihn länger laufen.

Ich bin mir sicher das sich euer Ordnungsamt auf eine gemeinsame Vereinbarung einlässt (bzw. sich einlassen muss, da immer das mildeste Mittel gewählt werden muss), in der ihr euch dazu verpflichtet euren Hund nur noch angeleint in den Garten zu lassen.

Wenn dir soviel an den Hund liegt (was ich inzwischen aber nicht mehr glaube) dann versuche es wenigstens...und nicht nur mündlich am Telefon sondern schriftlich mit "Hand und Fuß"

Wieso Bayern??? - Ich dachte Dogodinerfreund lebt in Schleswig- Holstein?

Dogodinerfreund
09.07.2010, 12:19
wir wohnen in schl.-hol
habe meinen anwalt angerufen... es ist wirklich so das wir den zaun beim bauamt beantragen müssen und die ****** nachbarn das erlauben müssen...
ich schaue schon nach anderen häusern...
amaris kommt erstmal in pflege... und wenn wir umziehen was ich hoffe recht schnell passiert kommt er wieder zu uns...ich werde ihn auch jeden tag besuchen gehen und mit ihm raus gehen...
glaubt mir es ist keine ausrede... ich würde ihn nie hergeben wollen...

Suko
09.07.2010, 12:23
Kann ja sein, dass ich etwas überlesen habe.....

euer Hund springt über den Zaun und weil ihr nicht in der Lage wart, das zu unterbinden, habt ihr jetzt Ärger mit den Nachbarn und kommt der Hund weg?

Monty
09.07.2010, 12:24
Ich habe schon fast ein Trauma vom Kopfschütteln - hat das Ordnungsamt denn überhaupt einen rechtsgültigen Bescheid erlassen, das ihr den Zaun bauen müsst? Oder den Hund nicht mehr halten dürft?

Dogodinerfreund
09.07.2010, 12:34
ja das oa hat den rechtsgültigen bescheit....

ja wir haben den ärger mit den nachbarn weil ich nicht aufgepasst habe...

der hund muss weg wenn wir diesen ****** zaun nicht haben...
er darf nciht nur im haus gehalten werden...

Peppi
09.07.2010, 12:38
dann such dir einen Hundehalter der einen grossen Hund in der Wohnung hält und klag wegen Willkür.

Dogodinerfreund
09.07.2010, 12:41
dann such dir einen Hundehalter der einen grossen Hund in der Wohnung hält und klag wegen Willkür.

wäre eine gute lösung

Suko
09.07.2010, 12:49
dann such dir einen Hundehalter der einen grossen Hund in der Wohnung hält und klag wegen Willkür.

such dir Hundehalter, die den ganzen Tag arbeiten und den Hund alleine lassen.

such dir Hunde auf Grundstücken, die nicht eingezäunt sind

und meinetwegen, lock einen Hund vom seinem Grundstück:D

Drück dir die Daumen

Dogodinerfreund
09.07.2010, 12:57
habe denen gesagt das unser nachbarshund ( goldenret.) den ganzen tag alleine ist, und nur in garten kommt um sein geschäft zu erledigen... die gehen mit dem nciht raus oder sonst was... intressierte sie nicht.. kam nur schreiben sie eine beschwerde...

oder drei häuser weiter .. die haben einen husky der nur alleine rum läuft... schreiben sie eine beschwerde...
und das werde ich auch tun... wegen jeden ding was hier passiert, werde ich eine schreiben...

und vor allem wenn der obertolle nachbar sein auto wieder an der straße wäscht... ich mache bilder und es gibt eine beschwerde...

ich hab den hals hier so voll, aber5 war ja auch klar... familie mit 7 kids, dann noch großen hund...den rest spar ich mir

Dogodinerfreund
10.07.2010, 10:18
Hallo ihr lieben,

es gibt super neuigkeiten....

Wir haben nochmal mit unseren Vermieter gesprochen, und haben eine sehr tolle lösung gefunden...:D

Am Montag gehe ich zum Bauamt und beantrage unseren neuen Zaun.
Unser Vermieter bekommt drei Arten verschiedenster Zäune und sucht sich einen aus.
Da wir heute die ZUsage bekommen haben das wir den Zaun finanzieren können, sieht das ganze super aus.
Es müssen nur unsere Nachbarn zur linken und rechten ihr einverständnis geben, und mit denen haben wir keine Probleme...
Also geht unser Projekt Zaunbau jetzt los....
und das allerbeste...

UNSER BABY BLEIBT BEI UNS :D

Suko
10.07.2010, 10:22
Na bitte....geht doch:D Hartnäckigkeit führt zum Ziel.


Ich freue mich für euch

Susanne

BÖR
10.07.2010, 10:45
Das ist doch toll! Ich freue mich für Euch. Wir haben auch so einen Sparbrötchen- Vermieter und manchmal muß man solchen Leuten alles abnehmen und dann ist es gut.
Heute ist für Euch bestimmt ein Feiertag!!!:party1::party1::party1:

LG
Andrea und Bör

Pöllchen
10.07.2010, 12:52
Es geht doch! :ok:
Super, freue mich für euch!

Diggimon
10.07.2010, 12:56
Ach Gudrun ,das ist Schön :king:

Tamy
10.07.2010, 15:48
Das sind doch gute Nachrichten :ok:

Monty
10.07.2010, 15:53
... das freut mich dann ehrlich, wenn mein Gemecker bzw. meine harsche Kritik ein wenig dazu beigetragen haben, das IHR weiter nach einer Lösung gesucht habt...

Dogodinerfreund
10.07.2010, 18:08
ich bin auch total happy... nun will ich nur hoffen, dass wir den bauantrag so schnell wie möglich durch bekommen...

Peppi
11.07.2010, 17:57
:ok:

Monty
11.07.2010, 19:47
ich bin auch total happy... nun will ich nur hoffen, dass wir den bauantrag so schnell wie möglich durch bekommen...


Selbst wenn der Bauantrag vom Amt abgelehnt werden würde, dann habt ihr etwas das IHR beim Ordnungsamt vorlegen könnt, um weiter zu verhandeln.

Dogodinerfreund
12.07.2010, 08:10
hab grade mit dem bauamt telefoniert....

bis 1,50 müssen wir KEINE genehmigung haben, und wir wollen ja nur einen 1,50 zaun haben

Diggimon
12.07.2010, 08:15
:ok: Das ist ja noch Besser :king:

conny
12.07.2010, 16:09
Auch von mir einen Glückwunsch das es geklappt hat, Hartnäckigkeit zahlt sich doch aus.

Conny

Monty
12.07.2010, 18:15
hab grade mit dem bauamt telefoniert....

bis 1,50 müssen wir KEINE genehmigung haben, und wir wollen ja nur einen 1,50 zaun haben


Lass dies euch SCHRIFTLICH bestätigen!

cane de presa
12.07.2010, 18:50
Hartnäckigkeit zahlt sich doch aus.
wie? welche Hartnäckigkeit... mit der abschiebung drohen? oder sich zu beugen?


ist leider alltag mit unseren rassen.es ist nur noch zum heulen.
letzte zeit 3 hunde wieder eingezogen in münchen.kat.1.....Die frage ist wie immer für mich:Hoffentlich wird die Euthanasie nicht zu lange hinausgeschoben ;)
Hoffe es wird irgend wann mal, wieder normal bei uns..... :hmm:

bobbie
12.07.2010, 20:19
wie? welche Hartnäckigkeit... mit der abschiebung drohen? oder sich zu beugen?


ist leider alltag mit unseren rassen.es ist nur noch zum heulen.
letzte zeit 3 hunde wieder eingezogen in münchen.kat.1.....Die frage ist wie immer für mich:Hoffentlich wird die Euthanasie nicht zu lange hinausgeschoben ;)
Hoffe es wird irgend wann mal, wieder normal bei uns..... :hmm:

Kat 1 Hunde sind in BY ja verboten (Haltung für Normalos).

Ist zwar *******, aber nun mal momentan bestehendes Recht.

Weshalb tu ich mir dann nen Kat 1 ins Haus? :( Sorry? Aber so schlau sollte man schon sein, sich einer solchen Situ nicht auszusetzen. Das schmerzt doch im Herzen, wenn mir dann mein Hund abgenommen wird.

VG
Bobbie

Simone
12.07.2010, 21:37
Hoffentlich springt Euer Hund dann nicht über die 1.50 Meter... Ich drücke Euch die Daumen, dass alles gut verläuft.

Die Reaktion Eures Nachbarn finde ich total ätzend, allerdings bin ich schon der Meinung, dass man als Hundehalter darauf zu achten hat, dass der Hund das Grundstück auf keinem Fall verlassen kann. Eurer Hund ist nun schon 4 mal drüber gesprungen. Ganz ehrlich: Mich würde das als Nachbarin auch ärgern... - und ich mag Hunde. ;) Nicht jeder Mensch ist ein großer Hundefreund. Könnt Ihr mit dem Nachbarn nicht noch einmal friedlich sprechen, so dass sich die Stimmung wieder bessert, insb. dann, wenn Eurer Hund nicht mehr abhauen kann?

In NRW steht in der HundeVO u.a.: "ausbruchsichere und verhaltensgerecht Unterbringung des Hundes".

Die Problematik an sich kenne ich aber: Unsere Bullmastiffhündin Luna ist damals nicht über den Zaun gesprungen, sondern durch ihn durchgelaufen....(dort wohne ein Rüde, den sie nicht mochte) :schreck: Hier haben wir einen entsprechend stabilen Zaun aufstellen müssen.

Unser Bernhardiner Oso ist unter dem Zaun durch (zu einer netten Nachbarshündin), auch hier haben wir sofort reagiert und alles entsprechend gesichert. Das ist ärgerlich und teuer, aber leider sehr wichtig. Gerade in der heutigen Zeit... (Früher hatten wir gar keinen Zaun und niemanden hat es gestört...)

cane de presa
13.07.2010, 13:27
Kat 1 Hunde sind in BY ja verboten (Haltung für Normalos).

Ist zwar *******, aber nun mal momentan bestehendes Recht.

Weshalb tu ich mir dann nen Kat 1 ins Haus? :( Sorry? Aber so schlau sollte man schon sein, sich einer solchen Situ nicht auszusetzen. Das schmerzt doch im Herzen, wenn mir dann mein Hund abgenommen wird.

VG
Bobbie

Das weiss ich auch nicht.warscheinlich:dummheit,trotzreaktion,konsumw ahn?
Als ich ihnen erzählt hab: Das die Einfuhr verboten ist,haben sie es mir nicht Geglaubt.
und ich hinen gesagt hab,das sie ihn so schnell wie möglich wegbringen sollen,wurde nur ungläubig geschaut...
2 davon hab ich ohne hund wieder getroffen,vom dritten weiss ich es nicht wirklich genau.aber hat ihn auch nicht mehr....

ich bin eigendlich sehr Dumm,aber schön das es immer welche gibt die noch dümmer sind.und als ausländer mit kampfhund sollte ich froh sein das alles gut läuft ;)
denoch muss das gesetz für alle Hunde gelten ohne kat.
Dann passiert sowas wie abgabe wegen Zaun,falsch anmeldung und und nicht mehr so oft.
Schlimm ist auch Die wo rassen suchen, die nicht auf der Liste stehen.Das sind fast immer "problemhunde" weil eben falsche vorraussetzungen.Wie Hier im Tread..
und dann wird gleich gewettert: Tierschutz hier,nachbarhund dort,geld hier,morgen der eigene Hund....

VG Jason

Dogodinerfreund
13.07.2010, 14:53
Jetzt platzt mir hier grad der *****.....

eben bekomme ich nen anruf vom oa... der gute mann sagte mir... das wir unter irgendeinen bauplan B fallen der aussagt das keine zäune errichtet werden können die höher sind als 70 cm...
ich sagte denn nur... ja aber wir haben ja von ihnen die auflage was machen wir jetzt?
da sagt der zu mir... ich versuche noch einiges zu klären und wenn nichts hilft muss der hund weg oder die familie komplett...
worauf ich sagte das der hund auf keinen fall weg kommt....
jetzt haben wir das geld für den ****** zaun und nu kommt saowas....
ich rief denn noch bei der frau vom bauamt an mit der ich gestern sprach und sie sagte, dass es ihr fehler war das sie darauf nicht geachtet hat...

Was mache ich jetzt???
ich gebe den dicken nciht mehr her... ich erfülle doch alles was ich soll....

Suko
13.07.2010, 15:07
Hallo,

wolltet ihr den Zaun auf die Grundstücksgrenze setzen?

Die Höhe ändert sich, wenn der Zaun von der Grundstücksgrenze weggesetzt errichtet wird.
z.B. Zaunhöhe auf der Grenze 1,5 m
Abstand zur Grenze 0,3 m - Zaunhöhe 1,8 m
Abstand zur Grenze 0,5 m - Zaunhöhe 2,0 m

Susanne

Dogodinerfreund
13.07.2010, 15:12
also mein mann wollte den jetzigen zaun wegnehmen und dort den neuen errichten...

also wenn wir jetzt den zaun etwas von der grenze weg nehmen denn könnte man den zaun errichten???

Peppi
13.07.2010, 15:15
Antrag auf Ausnahmegenehmigung.

Dogodinerfreund
13.07.2010, 15:17
werde da mal anrufen

Dogodinerfreund
13.07.2010, 16:06
so also...

1. selbst wenn wir 30 cm vom normal zaun abweichen wäre es eine einfriedung für die wir eine genehmigung bräuchten

2. antrag auf ausnahmeregelung würde gleich abgelehnt werden...

morgen werde ich nochmal bei meinen anwalt anrufen...
das kann doch alles nicht wahr sein....

Simone
13.07.2010, 19:53
so also...

1. selbst wenn wir 30 cm vom normal zaun abweichen wäre es eine einfriedung für die wir eine genehmigung bräuchten

2. antrag auf ausnahmeregelung würde gleich abgelehnt werden...

morgen werde ich nochmal bei meinen anwalt anrufen...
das kann doch alles nicht wahr sein....


Ja, ruf Deinen Anwalt an! Sowas kann doch nicht wahr sein, ihr wollt ja keine Mauer ziehen...

Muss es denn ein komplett neuer Zaun sein? Könnt Ihr den nicht einfach erhöhen? Besonders hübsch muss das doch nicht sein, oder?

bobbie
13.07.2010, 20:22
:lach4:Ja, ruf Deinen Anwalt an! Sowas kann doch nicht wahr sein, ihr wollt ja keine Mauer ziehen...

Muss es denn ein komplett neuer Zaun sein? Könnt Ihr den nicht einfach erhöhen? Besonders hübsch muss das doch nicht sein, oder?

Im Normalfall sind Sichtschutzzäune OHNE Genehmigung aufstellbar.

Ich weiß gar nicht, wo das Problem liegt? :schreck:

Montiert doch einfahc einen Sichschutzzaun vor Euren normalen Zaun (am besten mit Pfosten einbetoniert) und Ruhe ist. :kicher: Da braucht es weder eine Genehmigung vom Bauamt noch die von den Nachbarn.

Dies handhaben jedes Jahr zehntausende von Häuserlnbesitzer. :lach4:

LG Angie

Dogodinerfreund
14.07.2010, 07:04
ich blick da auch nicht mehr durch...
egal was wir vorschlagen, nichts ist ok..
habe einfach das gefühl das sie den hund allgemein los werden wollen.
werde gleich bei der amtsärztin anrufen und die nochmal fragen was wir machen können.
für mich ist das reine schikane

Monty
14.07.2010, 07:42
so also...

1. selbst wenn wir 30 cm vom normal zaun abweichen wäre es eine einfriedung für die wir eine genehmigung bräuchten

2. antrag auf ausnahmeregelung würde gleich abgelehnt werden...

morgen werde ich nochmal bei meinen anwalt anrufen...
das kann doch alles nicht wahr sein....

Das glaube ich so nicht.

Es mag sein das dir der Antrag mündlich abgelehnt wurde... Dann mache das ganze schriftlich.

Bei einer schriftlichen Ablehnung widersprichst du, geht es zum Amtsleiter und wenn der auch widerspricht kannst du immer noch dagegen klagen.

Selbst wenn die Gesetzeslage sooo wäre, das du vor Gericht verlieren könntest, hast du mindestens 1 Jahr Zeit gewonnen, in dem du deinen Hund soweit erziehen kannst das er nicht mehr zum Nachbarn hüpft oder ihr alternativ eine andere Wohnung gefunden habt...

Bezüglich einer anderen Wohnung/ Haus...spitzt mal den Bürgermeister und den Pfarrer an - es gibt immer Häuser (z.B. aus Erbschaften) die im Besitz der Gemeinde, der Kirche sind.

Mit geschickter Wortwahl und wohl dosierten Tränen deinerseits mag keiner als Kinderfeind da stehen.

Ich vermute mal, das sich dein Nachbar, mehr an der Kinderschar stört und das überspringen des Zaunes vom Hund ein Vorwand ist, um euch zu vertreiben.

Er wird immer weiter Stress machen und an deiner Stelle würde ich mich in Ruhe nach etwas anderen umsehen.

Cash
14.07.2010, 10:10
So wie Monty sehe ich es auch langsam... Nicht der Hund ist das Problem,sondern die Kinder.

Versuche doch mal den Vermieter/Eigentümer vom Haus davon zu überzeugen,daß er als EIGENTÜMER den Bauantrag stellt. Vielleicht zieht das besser?!?!

Wir hier haben alles ohne Genehmigung gemacht,Risiko halt. ABER wenn man vorher fragt und ein Nein bekommt kannst Du halt nicht einfach trotzdem bauen. Um das zu umgehen haben wir halt ein wenig gepokert und nun steht alles:kicher: Wenn es doch mal jemanden juckt,dann spielen wir die Ahnungslosen:hmm:

Sag doch Deinen Kiddies die sollen kurz hinterm jetztigen Zaun einen eigenen Zaun hämmern und wenn wer meckert,dann sagst Du "Kinder halt":lach4:

Viel Erfolg weiterhin:ok:

Dogodinerfreund
14.07.2010, 10:26
also ich habe heute morgen nochmals mit einer anderen bearbeiterin telefoniert...

es ist so das wir ( reihenendhaus) zu den nachbarn einen 1,50 zaun ziehen dürfen und nach vorne wo die haustür ist auch 1,50 da dort keine strasse verläuft...
hinten das stück wo das grundstück an die strasse grenzt da darf nur 70-80 cm gezogen werden...(ca.8m) wir reden über mistige 8 m

mein gedanke war den so eine art klick zaun... den man zur strasse reinmachen kann, wenn der hund draußen ist...
aber ,,,
NEIN... das darf man nicht...

mit unseren vermieter haben wir gesprochen, er stellt den antrag nicht...
morgen habe ich einen termin beim bauamt, denn wollen wir alle möglichkeiten einmal durchgehen....

nichts desto trotz... hier wird zum 1.11 ein haus frei was wir uns nächstes we anschauen... der vermieter dort hat weder was gegen hunde noch kinder...
und es ist ein 1 familien haus...

nun weiß ich nicht wie das oa sich da verhält???
weil ich nun auch nicht weiß ob da auch dieser B-Plan existiert...
mir platzt echt nur noch der *****...
aber hauptsache die ****** kirche vorna an der strasse hat einen 1,50 doppelmattenzaun......

Pöllchen
14.07.2010, 10:35
Ich drücke ganz doll die Daumen, dass ihr das Einfamilienhaus bald in Beschlag nehmen könnt.

BÖR
14.07.2010, 10:39
Ja, auch ich wünsche euch, daß das mit dem Haus was wird. Das wäre auch die beste Lösung. Reihen- und Doppelhaus, da ist der Ärger schon vorprogrammiert.

Daumen sind gedrückt!

Andrea und Bör

Peppi
14.07.2010, 10:50
hinten das stück wo das grundstück an die strasse grenzt da darf nur 70-80 cm gezogen werden...(ca.8m) wir reden über mistige 8 m


kannst Du nicht 2m vor Grundstücksgrenze den Zaun bauen?

Ich würde Dir auch den Tipp geben alles schriftlich zu machen. Du hast doch jetzt selbst gesehen was passiert...:hmm:

Und mit den Kindern auf die Tränendrüse zu drücken ist doch ein guter Ansatz.

Dogodinerfreund
14.07.2010, 12:58
nein einen zaun 2 m vom eigendlichen zaun wird nicht genehmigt, da es sich auch um eine einfriedung handelt...
morgen habe ich einen termin beim bauamt... mit der amtstierärztin und oa... wollen schauen ob wir ne lösung finden...
nichts desto trotz, wenn wir das andere haus bekommen hat es sich eh erledigt, da können wir für den dicken aufjedenfall was einzäunen ... zumindest das was nicht an die strasse geht...
2 min von dem neuen haus ist der ihlsee mit ihlwald... also für amaris ideal... für die kids auch..
und für meine bessere hälfte steht eh fest das er umziehen will, da er sich das hier mit den nachbarn nicht weiter antuen will

Monty
14.07.2010, 16:09
... Ein Umzug wäre ein Neuanfang ...sollte der Hund aber unbeobachtet wieder ausbüxen, habt ihr die gleichen Probleme wieder. Ich hoffe das ist dir bewusst.

Dogodinerfreund
14.07.2010, 17:21
der hund kann da nicht ausbüxen, weil die terrasse komplett zu ist und die auffahrt können wir zur hälfte zu machen... denn kann er aus der haustür raus und hat da seine fläche... und die terrasse hat er denn auch für sich...
plus jeden tag seine gewohnten spaziergänge... ich hoffe das das dem oa reicht

aber mehr gespannt bin ich auf morgen was da rauskommt beim bauamt, falls das mit dem haus nicht klappt

bobbie
14.07.2010, 17:34
Jetzt schlagt mich tot...:kicher:, aber seit wann muss für einen Sichtschutzzaun (HINTER dem normalen Maschendrahtzaun oder ner Hecke) eine Baugenehmigung eingeholt werden???? :hmm:

Ein Sichtschutzzaun hinter einem Zaun stellt keine Einfriedung dar (so jedenfalls in meinem BL).

LG Angie

LukeAmy
14.07.2010, 18:00
also ich durfte damals , nach anruf auf dem Rathhaus einen 1,50 Zaun an der Starsse ziehen..blickdicht durfte er nicht sein..der zaun..aber die bretter die ich dann als sichtschutz hingemacht habe ( osb platten) das hat nemand gestört

Dogodinerfreund
14.07.2010, 18:30
etzt schlagt mich tot..., aber seit wann muss für einen Sichtschutzzaun (HINTER dem normalen Maschendrahtzaun oder ner Hecke) eine Baugenehmigung eingeholt werden????

würde dich ungern tot schlagen....
so hat es die nette tolle dame vom ba gesagt...darum sage ich ja, dass mir bald der ***** platzt

LukeAmy
14.07.2010, 19:05
will ja nix sagen , aber beamte haben eh keine Ahnung..

anmeldung der ABs
Beamte:...bla bla bla das sind Kampffhunde
Wir: Nein hier nicht
Beamte: doch
Wir : nein
Beamte..moment ich frag meine Kollegin
Die Kollegin: ja das sind Kampfhunde
Wir : NEIN

als dan ein 3. Kollege gefragt wurde und dieser dann im PC nach gesehen hat waren es dann doch keine Listis mehr

bobbie
14.07.2010, 19:24
würde dich ungern tot schlagen....
so hat es die nette tolle dame vom ba gesagt...darum sage ich ja, dass mir bald der ***** platzt

Hab gerade a bissel im Internet recherchiert; anscheinend sind die bei Euch im platten Land doch etwas härter drauf. :schreck: Die wollen das platte Land nicht abgeteilt haben, wie mir scheint:D

Aber einfach Anwalt (ganz wichtig: Spezialist für Baurecht) konsultieren; der kann Euch schon mal vorab ganz wichtige Tipps geben und Rechtsunsicherheiten abklären.

Ansonsten gebe ich der Monty schon Recht. Der wird Euch auf dem Kicker wegen den 7 kids haben. Ganz ehrlich *flüster*: hätte ich evtl. auch (gerade wenn den ganzen Tag im Garten gekreischt werden würde:sorry:). Nicht böse auffassen, kommt echt auf die kids an. :kicher::lach4:

bobbie
14.07.2010, 19:29
will ja nix sagen , aber beamte haben eh keine Ahnung..

anmeldung der ABs
Beamte:...bla bla bla das sind Kampffhunde
Wir: Nein hier nicht
Beamte: doch
Wir : nein
Beamte..moment ich frag meine Kollegin
Die Kollegin: ja das sind Kampfhunde
Wir : NEIN

als dan ein 3. Kollege gefragt wurde und dieser dann im PC nach gesehen hat waren es dann doch keine Listis mehr


Nö nö Steffi, ich bin ja auch Beamtin. :kicher: Sei versichert, in meinem Ressort kenne ich mich SEHR wohl aus. Ganz so dumm sind die meisten von uns Beamtenköpfen bestimmt nicht.:kicher:

Es kann aber schon mal sein, dass irgendwelche Kollegen/Innen als Vertretung da sind (oder Azubis), die echt nen null Checker haben.

DESHALB ganz wichtig: JEDEN Schmarren sich SCHRIFTLICH bestätigen lassen. Enorm wichtig!!!! Nix mündlich ausmachen.

LG Angie

Dogodinerfreund
14.07.2010, 19:51
komischerweise waren die kids noch nie das problem... der hund erst auch nicht solang er klein war... desto größer er wurde desto mehr kamen die blicke...

und was die kids angeht... kids sind kids, ich würde mir sorgen machen wenn sie mal komplett leise wären... klar toben meine, würde sie das nicht tun, hätte ich wohl ein anderes amt bei mir die mir erzählen würden das meine kids nicht normal sind.
aber abends ab 18-20 ist ruhe im garten... da achten wir von uns auch schon drauf...
drei meiner sind ja auch schon größer ( 17,15,10) die beiden mittleren (6+5) toben klar rum.. die letzten beiden (2+1) schlafen am tage noch...

Monty
14.07.2010, 20:38
Ich sage es auch mal recht direkt und klar, besser gebe es zu. Hätten hier in der (ganzen) Nachbarschaft 7! Kinder gewohnt, wäre ich nicht eingezogen.

Ich arbeite hart mit behinderten Kindern und Erwachsenen, nach Feierabend nervt mich das ganze nur noch. Deshalb auch bewusst die Suche nach einen ruhigen Wohnort ohne Schule, Kindergarten oder Verkehr.

Ich weiß das ich dabei ungerecht bin, egal ob ein Kind weint, oder lacht - es ist mir einfach zuviel.

Sich darüber zu beschweren, geht absolut nicht, das weiß ich, denn auch Kinder brauchen ihren Raum und sind eben Kinder. Andererseits ich bin ich mir bewusst, das ich mit Kopfschmerzen usw. reagiere, wenn ich nicht meine Ruhe finde.

Eure Nachbarn werden sich durchaus klar darüber sein, das Beschwerden (egal ob gerechtfertigt oder nicht) über die Kinder nichts bringen, außer Sie selbst als "Kinderhasser" gelten zu lassen - deshalb muss der Hund als Vorwand herhalten.

bobbie
14.07.2010, 20:45
Könnte sein Monty:hmm:

Man darf ja nichts mehr gegen Kinder sagen und so könnten tatsächlich andere "Geschichten" herhalten müssen. Du wirst ja manchmal schon gesteinigt, wenn Du was gegen Kinder sagst (und sind sie noch so frech und ungezogen)

LG Angie

Monty
15.07.2010, 00:30
Kein Gericht der Welt unternimmt etwas wenn Kinder nachhaltig die Ruhe stören - und ich meine nicht "normale Kinder, die mal lachen, weinen, spielen usw. sondern wirklich auch zu Ruhezeiten lärmen...

...sagste was, fallen die Muttertieren über dich her.

Heute bei meiner Freundin im Garten, Reihenhaussiedlung gegenüber einige EFH:
Ständiges kreischen durchgehend von ca 11 Uhr bis 17 Uhr. Mittagsruhe wird prinzipiell ignoriert...sind doch Kinder...

Kleinkinder weinen, lachen, singen, Klavier und Flötenunterricht (natürlich im Freien bei diesen Temperaturen. Klingel benutzen...gibt es nicht da rufen dann 3 Kinder gleichzeitig lautstark Maaama... dazu das liebliche knattern vom Mofa des Ältesten, hysterisches Gekicher und Gekreische von den Schwestern und deren Schulfreundinnen und dazu unüberhörbar die Mucke.

Zur Krönung alle halbe Stunde die Mama lautstark:" TSchastiiin, Schakkelin passt bitte auf, das euch der Hund nicht beißt."

Wenn ich mir vorstelle dort nach einer Nachtschicht schlafen zu wollen:(

Ich frage mich wirklich wie so wenig Personen so einen Krawall veranstalten können und dann noch so dreist sein können, sich über ein einmaliges sonores Bellen, des Hundes meiner Freundin (als ich klingelte) zu beschweren

Ne, bei aller Freundschaft, das nächste Mal treffen wir uns wieder bei mir im Garten.

Da braucht es keinen Sichtschutz, sondern einen Lärmschutzwall und ich kann mich noch gut erinnern, das weder meine Kinder noch wir so laut und rücksichtslos waren.

Klar weiß ich das es nicht überall so ist und es auch noch andere gibt...aber die TSchastiiins und Schakkelins werden immer mehr :schreck:

bobbie
15.07.2010, 09:22
Jetzt hab ich mich vor lauter Lachen an meiner Morgenlatte verschluckt. :D:ok:

Ich trink gleich mal auf die Tschakeliiens und Tschastiiins noch nen Schluck :ok::kicher:

LG Angie

BÖR
15.07.2010, 09:48
Jetzt hab ich mich vor lauter Lachen an meiner Morgenlatte verschluckt. :D:ok:

Ich trink gleich mal auf die Tschakeliiens und Tschastiiins noch nen Schluck :ok::kicher:

LG Angie

:schreck:?????:kicher::kicher::kicher:

Du meinst das Kaffeegetränk???

Andrea und Bör

Pöllchen
15.07.2010, 09:53
:schreck:?????:kicher::kicher::kicher:

Du meinst das Kaffeegetränk???

Andrea und Bör


Andrea, ich bin schockiert :schreck::D

Scotti
15.07.2010, 09:53
Jetzt hab ich mich vor lauter Lachen an meiner Morgenlatte verschluckt. :D:ok:

Ich trink gleich mal auf die Tschakeliiens und Tschastiiins noch nen Schluck :ok::kicher:

LG Angie

Aua, aua, Gnade, ich habe einen Lachflash!!!!!! Sanitäter!!!!
:3D05::3D07:

bobbie
15.07.2010, 09:53
:schreck:?????:kicher::kicher::kicher:

Du meinst das Kaffeegetränk???

Andrea und Bör

:D yes, außer nachts wäre mir ein Teil gewachsen...;):kicher:

Dogodinerfreund
15.07.2010, 10:21
lachhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

Monty
15.07.2010, 11:33
ich werd hier nimmer... Morgenlatte...gröhl...

Dogodinerfreund
15.07.2010, 14:14
um denn mal jetzt von der morgenlatte weg zu kommen...grins

ich hatte den termin beim bauamt...
zusammen mit dem oa und der atä...
sie schaute in ihren ersten plan holte denn noch nen zweiten... und was soll ich sagen...

wir sind nicht im b-plan gebiet... das sind die häuser gegenüber von uns... sie hat falsch auf den plan geschaut...grummel
was heißt wir können den zaun ziehen.... bis 1,50 ab 1,50 mit bauerlaubnis...
nun schauen wir uns aber erstmal das neue haus an und dann schauen wir weiter...
bekomme es auch schriftlich,,, da habe ich drauf bestanden...

Peppi
15.07.2010, 14:28
Hoffentlich klappt das mit dem anderen Haus, dass Du dem Vermieter schön den Mittelfinger zeigen kannst :ok:

Diggimon
15.07.2010, 14:33
Typisch Oberamtsrat Alfred Clausen :hmm: Wollen wir mal hoffen ,das das mit der "Neuen Hundehütte" klappt :D

Monty
15.07.2010, 18:21
Hoffentlich klappt das mit dem anderen Haus, dass Du dem Vermieter schön den Mittelfinger zeigen kannst :ok:

Nö den Nachbarn, der Vermieter ist dieses mal nicht der Böse

Peppi
15.07.2010, 18:30
Hallo ihr,

tja nun ist alles geklärt... für die anderen....

Unser lieber dicker wird uns morgen verlassen:3D06:

Unser Vermieter war hier...
Er wird keinen Zaun in der Höhe ziehen....

für mich schon:D

bobbie
15.07.2010, 18:40
für mich schon:D

uups, und schon wieder kann ich Deinen Gedankengängen nicht folgen..:sorry::hmm:

Dogodinerfreund
15.07.2010, 18:45
hoffe auch das es mit dem haus klappt....

den mittelfinger werde ich einigen hier zeigen wenn wir weg sind...

bobbie
15.07.2010, 19:00
hoffe auch das es mit dem haus klappt....

den mittelfinger werde ich einigen hier zeigen wenn wir weg sind...

Drück Dir die Däumchen:lach4:

Aber es geht doch (wie Monty auch meint) nur um Deinen unmittelbaren Nachbarn? :hmm:

Man kann ja wohl kaum vom Vermieter verlangen, auf seine Kosten einen Zaun anzuschaffen, damit der Hund der Mieter nicht drüberspringt?! :hmm::hmm:

Ich als VM würde eine solche Ausgabe auch nie tätigen. Weshalb auch?

LG Angie

Dogodinerfreund
15.07.2010, 19:11
nein es ist der nachbar drei häuser weiter.... unser vermieter hat dem oa gesagt das er die hälfte übernehmen würde... 2 std später sah dies wieder anders aus...

bobbie
15.07.2010, 19:17
nein es ist der nachbar drei häuser weiter.... unser vermieter hat dem oa gesagt das er die hälfte übernehmen würde... 2 std später sah dies wieder anders aus...

Ähh jetzt steh ich auf der Leitung?? ;) Euer Süßer ist 3 Gärten über die Zäune gehüpft???

Das wäre ja echt heftig.

Trotzdem, weshalb sollte der VM die Kosten zur Hälfte übernehmen? :hmm: (vll. hat er mit seiner Frau gesprochen und die hat nach 2 Std. gesagt, ob er spinnt;), ist vll. ne Schwäbin?:D

LG Angie

Dogodinerfreund
15.07.2010, 19:43
nein ...der dicke ist über unseren zaun gesprungen und der nachbar drei weiter stand draussen... und der hatte im winter dem dicken(7mon) mit ner schneeschaufel gehaun, weil der dicke schwanzwedelnd auf ihn zugelaufen ist...

unser verm. hat noch mehrere immob. als wir einz7ogen sagte er das er hier in dem haus nichts machen wird, weil es ein reines abschreibungsobjekt ist...
er ist jäger und weiß wie hunde sind... ( so waren seine worte)

ist mir auch egal was er gesagt hat oder nicht, wir haben unseren zaun durch und der rest ... kann mich...................

schwaben ...grins... ja sollen geizlappen sein

bobbie
15.07.2010, 19:51
nein ...der dicke ist über unseren zaun gesprungen und der nachbar drei weiter stand draussen... und der hatte im winter dem dicken(7mon) mit ner schneeschaufel gehaun, weil der dicke schwanzwedelnd auf ihn zugelaufen ist...

unser verm. hat noch mehrere immob. als wir einz7ogen sagte er das er hier in dem haus nichts machen wird, weil es ein reines abschreibungsobjekt ist...
er ist jäger und weiß wie hunde sind... ( so waren seine worte)

ist mir auch egal was er gesagt hat oder nicht, wir haben unseren zaun durch und der rest ... kann mich...................

schwaben ...grins... ja sollen geizlappen sein

Oh pass auf, dass Peppi das nicht liest.;) Sonst biste gleich Rassist und dgl.

Nöööö, vergessen, -Kommando zurück- Schwaben sind ja Deutsche und keine Migranten. :D Da gibt es keine rassistischen Stammtischparolen.:lach3:

LG Angie

Impressum - Datenschutzerklärung