PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Veganer, Vegetarier und Fleischfresser :)


Seiten : [1] 2

Lucy
17.06.2010, 11:27
Hallo zusammen,

im meinem Kopf schwirrt zur Zeit das Thema Vegitarier rum und was alles damit zu tun hat!

Meine Frage an euch, wer ist Veganer, Vegitarier oder Fleischfresser und wieso, und wie lebt es sich damit!

Und kriegen dann z.B. eure Hunde auch kein Fleisch?

LG

Peppi
17.06.2010, 11:32
Bis auf Frauchen sind in unserem Haushalt alle Carnivoren.

Und es lebt sich furchtbar mit einer Vegetarierin :p

LukeAmy
17.06.2010, 11:34
alos ich bin bekennender Fleischfresser ( eigentlich mehr Wurst als Fleisch) weil es halt schmeckt....und nein Bio ist es nicht , da es recht teuer ist ,aber Gemüse gibts auch oft ..ebenso die Hunde-Barfer..

aber ich würde niemals meine Hunde vegetarisch ernähren , auch wenn ich Veganer oder so wäre..aussser es wäre medizinisch notwenig

blue
17.06.2010, 11:58
Fleischfresser aus Leidenschaft...

Lucy
17.06.2010, 12:03
Essen Vegitarier eigentlich Fisch!

Ich behaupte nein aber habe schon oft gehört das Vegitarier Fisch essen, was ja ein widerspruch an sich wäre oder

LukeAmy
17.06.2010, 12:10
glaube nicht

veganer kaufen z.B auch keien Lederhalsbänder für ihre Hunde


(Ovo)-Lakto- Vegetarier -essen kein Fleisch und Fisch
Lakto-Vegetarier -essen kein Fleisch, Fisch und Eier
Ovo-Vegetarier -essen kein Fleisch, Fisch und Milch
Veganer alle vom Tier stammenden Lebensmittel (Fleisch, Fisch, Milch, Eier, Honig) und Produkte ( Leder , Wolle, etc)

Was ich aber blöd finde ist, das man dann diese Fleischersatzprodukte kauft..denn dann will man ja nicht auf den Geschmack verzichten..das ist doch eien selberverarsche

Scotti
17.06.2010, 12:18
Ein Vegetarier der Fisch ist, ist kein Vegetarier.
Er ist ein Pescetarier und wird von Vegatarierverbänden, wie ich finde zu Recht, abgelehnt.
Ich habe Veganismus und Vegetarismus versucht, bin auf Dauer aber nicht glücklich damit geworden.
Dem Veganismus stand meine Käse- und Milchprodukte Sucht, dem Vegetarismus die Grillsaison und mariniertes Huhn im Weg.;)

Meine Tiere werden gebarft, einen Carnivoren vegetarisch oder gar vegan zu ernähren finde ich nicht gut.
@ Lukeamy:Was hast du gegen Fleischersatzprodukte die gut schmecken aber ohne Tierleid hergestellt werden?
Deinen Denkansatz kann ich nicht nachvollziehen.
Haben Vegetarier/Veganer kein Anrecht auf leckeres Essen?
Wie das nun aussieht ist doch wohl egal.
Vielleicht solltest du dich in den entsprechenden Foren mal über die Beweggründe derjenigen die es praktizieren informieren.

Lucy
17.06.2010, 12:19
also ganz ehrlich ohne Fleisch (also für mich persönlich) könnte ich mir vorstellen!
Aber ohne milch eier usw ne ne das geht null!

LukeAmy
17.06.2010, 12:25
also ganz ehrlich ohne Fleisch (also für mich persönlich) könnte ich mir vorstellen!
Aber ohne milch eier usw ne ne das geht null!

Fisch mag ich garnicht..die Hunde auch nicht.....
Mich , eier usw. ist ja fast überall drinn , das wäre eh schwierig

@ Scotti, das Zeug schmeckt ja noch nicht mal

Scotti
17.06.2010, 12:28
Fisch mag ich garnicht..die Hunde auch nicht.....
Mich , eier usw. ist ja fast überall drinn , das wäre eh schwierig

@ Scotti, das Zeug schmeckt ja noch nicht mal

Das ist dein persönlicher Geschmack.
Ich mag es größtenteils.

Lucy
17.06.2010, 12:33
Hmmmmmmmmm stimmt so gut wie überall ist Mich drin und Eier oh mein Gott,
das wäre mir viel zu kompliziert!

Scotti
17.06.2010, 12:37
Ja, das ist echt schwierig.
Mich hat dieser eklige Ersatzkäse echt fast in den Wahnsinn getrieben.
Man kann wirklich fast nichts konventionelles mehr essen.
Für jemanden wie mich der Kochen total blöde findet, ist das nix.
Ich finde es aber toll wenn jemand so etwas durchzieht.

Lucy
17.06.2010, 12:39
Wenn jemand das durchzieht das nenne ich disziplin!

Stell dir mal vor auf Geburtstagsfeiern oder beim Essen gehen das geht so garnicht mehr!

Gabi
17.06.2010, 12:39
ich hatte mal im Studium ne Phase, da meinte ich, dass ich mich vollwertig und vegetarisch ernähren sollte. Da hatte ich ne Getreidemühle und habe meine Sprossen selbst gezogen. Eines MIttags lag ich im Park auf der Wiese und habe den Wurstsalat von unserem Metzger visualisiert, so lange bis mir das Wasser im Mund zusammengelaufen ist. Dann bin ich aufgestanden, zum Metzger gegangen, habe mir Wurstsalat und Lachsschinken gekauft und dann wars vorbei.
ich muss aber ehrlich sagen, dass ich nicht so der Fleischfresser bin, ich kann auch lange ohne Fleisch, aber so ein Grillsteak oder so ne Bolognesesoße, das muss dann schon mal sein oder etwas Schinken im Salat....

Doc_S
17.06.2010, 12:41
Sind alle Tiere gefuttert, dann fressen wir eben die Vegetarier!:D

LukeAmy
17.06.2010, 12:42
oh kochen ist so toll!!
aber man kann wirklich fast nix mehr unbedenklich essen..Genmanipiliertes Zeug, alles gespritz...


Vegetarier Essen meinem Essen das Essen weg

LukeAmy
17.06.2010, 12:45
so und nun hab ich Hunger..*Rinderschmorbraten warm mach*

Lucy
17.06.2010, 12:49
Ich hätte jetzt gerne so einen richtig schön sauren Sauerbraten ;)

Emmamama
17.06.2010, 13:02
Ich hab aus verschiedenen Gründen schon alle Varianten ausprobiert und fand´s nicht weiter schwierig:D
Allerdings koch ich auch ausgesprochen gern und probier viel rum...
In der Veganer-Zeit gibt´s dann ganz viel Asiatisches und Nordafrikanisches Essen. Da sind Eier und Milchprodukte per se nich in den Rezepten vorgesehen...
Meistens mach ich Vegetarisch, also ohne Fleisch, aber mit Eier und Milchprodukten. Man kann sich da echt dran gewöhnen und es fehlt einem auch nix.
Da ich das aber nicht mehr so dogmatisch sehe(n muss), gibt´s auch wieder Fleisch - allerdings nicht allzu häufig.
Wie man was zubereitet ist Geshcmacksache und von Gewürzen und Kräutern abhängig und man gewöhnt sich tatsächlich an den persönlichen "Geschmack" - Neulingen meiner Experimental-Küche ist es meistens viel zu scharf :kicher:
Gibt sich mit der Zeit, ohne das ich was änder... :D

BÖR
17.06.2010, 13:03
Ich würde mich ganz gerne vegetarisch ernähren, aber da mein Freund ein Fleischfresser ist und alles was nach Salat und Gemüse aussieht verweigert, ist es mir zu aufwendig. Ich habe keine Lust tägl. zwei verschiedene Gerichte zu kochen. Bei uns gibt es oft Kurzgebratenes, er bekommt das Fleisch und ich esse dann Salat oder Gemüse.

Andrea

Regi
17.06.2010, 13:07
Ich hatte es mal versucht und 2 Wochen ohne Fleisch ausgehalten
-bis zur nächsten Grillfete. Ich kann nicht ohne Fleisch...

Ich finde es entsätzlich, wenn Vegitarier ihre Haustiere (Hund,Katze) vegitarisch ernähren!

Scotti
17.06.2010, 13:09
Kann mal bitte jemand die Überschrift ändern, es heisst Vegetarisch, nicht vegitarisch.
(Bei Kopieren/kupieren wird ja auch immer gemeckert ;))

Emmamama
17.06.2010, 13:11
Bei Kopieren/kupieren wird ja auch immer gemeckert ;)

Das is aber auch ein entscheidender Unterschied :D

Scotti
17.06.2010, 13:15
Das is aber auch ein entscheidender Unterschied :D

Hast auch wieder Recht. :D

Lucy
17.06.2010, 13:23
Upppsssssssssss :sorry:

kanns aber auch nimmer ändern :sorry:

Diggimon
17.06.2010, 13:40
Also ich bin auch ein Fleischosaurus :D Ich kann aber auch mal ne Woche ohne Fleisch . Dann gibt es leckere Gemüsepfannen und Aufläufe . Ganz könnt ich nicht auf Fleisch verzichten . Wo ich aber drauf Verzichten kann ist Schwein ,das hat bei mir aber Gesundheitliche Aspekte ;)

LukeAmy
17.06.2010, 13:48
Also ich bin auch ein Fleischosaurus :D Ich kann aber auch mal ne Woche ohne Fleisch . Dann gibt es leckere Gemüsepfannen und Aufläufe . Ganz könnt ich nicht auf Fleisch verzichten . Wo ich aber drauf Verzichten kann ist Schwein ,das hat bei mir aber Gesundheitliche Aspekte ;)

nix gegen ein paniertes Schweinschnitzel :Dmit Salat

Doc_S
17.06.2010, 13:51
nix gegen ein paniertes Schweinschnitzel :Dmit Salat

Dann hast du noch nicht Rind, Strauß, Känguru, Schlange gegessen.
Da kommt dir Schwein wie Schlachtabfall vor!:sorry:

Diggimon
17.06.2010, 13:54
Ich mag auch Schnitzel und Co. vom Schwein ,aber ich darf nicht ;)
Aber Strauß ist auch Klasse :ok:!! Bison ist auch ein Gedicht !!

Scotti
17.06.2010, 14:13
Strauß?
Boh, nee, das schmeckt einfach nur wässrig, furchtbar...
Ich mag Kamel gerne, das gab es mal auf Gran Canaria bei der Jeep Safari.

Doc_S
17.06.2010, 15:14
Na hoppla, Feinschmecker unter sich!? ;)

Sind jetzt auch noch Mexicaner und Peruaner anwesend? :D

Peppi
17.06.2010, 15:23
http://www.youtube.com/watch?v=RZzMcwBSryg

Alani
17.06.2010, 15:33
Also ich hab als Kind schon nur sehr ungern Fleisch gegessen, Fisch war schon immer bäh, und was anderes als Schwein auch!
Als ich dann auf eigenen Beinen stand und meinen eigenen Haushalt hatte bin ich Vegetarier geworden, habe auf nix tierisches außer Milch mehr gegessen und eigentlich ahb ich nur zu Ostern die Ostereier vermißt!
8 Jahre lang hab ich glücklich durchgehalten und dann hats mich im letzten Drittel meiner Schwangerschaft erwischt!
Bratwurst auf nem Markt! Ich konnte nicht anders!

Es hat aber noch ca 1 Jahr gedauert bis ich auch zu Hause wieder Fleisch im Kühlschrank hatte und wir essen höchstens 2-3 mal die Woche ein bißchen Fleisch!

Jetzt bin ich wieder an einem Punkt wo ich überlege wieder, wenigstens zu Hause vegetarisch zu leben, ich ekel mich einfach vor Fleisch und nach wie vor kommt auch nur Schwein bei mir auf den Tisch!

Meine Familie macht da übrigens keine Probleme, sie essen was ich koche und meckern nicht!:kicher:

aurelie
17.06.2010, 16:07
Strauß?

Ich mag Kamel gerne, das gab es mal auf Gran Canaria bei der Jeep Safari.

Das ist in Germany verboten aus Angst um die Politiker.:harhar:

Scotti
17.06.2010, 16:12
Das ist in Germany verboten aus Angst um die Politiker.:harhar:

Kreisch, wie geil ist der denn?
:3D05::3D02:

*Aldo*
17.06.2010, 16:23
Essen Vegitarier eigentlich Fisch!

Ich behaupte nein aber habe schon oft gehört das Vegitarier Fisch essen, was ja ein widerspruch an sich wäre oder

Seit 10 Jahren Vegetarierin, Mann ebenfalls. Nein, Vegetarier essen auch keinen Fisch - das ist nämlich auch ein Tier ;)

Warum überhaupt das Interesse (ich mag grad nicht alle Postings lesen :schreck:)

*Aldo*
17.06.2010, 16:27
Kann mal bitte jemand die Überschrift ändern, es heisst Vegetarisch, nicht vegitarisch.
(Bei Kopieren/kupieren wird ja auch immer gemeckert ;))

danke schön :)

stellabella
17.06.2010, 16:52
Ich liebe Fleich,ohne geht bei mir nicht!
Meine Freundin hat versucht 5 monate lang Vega sein,kein tierische produckte.
Sie hat 20 kilo zugenommen, ihre hormonen haben verrückt gespielt.
Sie ist nicht mehr Vegana.
Mein Couseng war 7 jahre Vegana. Er ist gestorben mit 31 jahre am Karate trening,sein Herz hat nicht mehr weitergemacht.Ich weisst nicht ob es hat damit zu tun,dass er kein Tierprodukte genommen haben...

L.G. Kristina

LukeAmy
17.06.2010, 16:56
Dann hast du noch nicht RindStrauß, Känguru, Schlange gegessen.
Da kommt dir Schwein wie Schlachtabfall vor!:sorry:


bis auf Schlange hab ich schon alles probiert:D..aber ich muss ja auch nicht alles gefressen haben
STrauss sogar öfter, da gibts hier eine Farm, aber Kamel und Bison noch nicht, aber Springbock

Lucy
17.06.2010, 17:22
@ Aldo:

Ich habe auf Peta ein Video angeschaut und da hat es mich gehoben und
seit dem bin ich mir da nicht mehr eins wenn ich ehrlich bin!

Irgendwie mag ich ja Fleich aber diese Bilder, der Wahnsinn!

LukeAmy
17.06.2010, 17:24
@ Aldo:

Ich habe auf Peta ein Video angeschaut und da hat es mich gehoben und
seit dem bin ich mir da nicht mehr eins wenn ich ehrlich bin!

Irgendwie mag ich ja Fleich aber diese Bilder, der Wahnsinn!


ich schau mir sowas garnicht mehr an...

Lucy
17.06.2010, 17:28
ganz ehrlich ich les da was von vegetarier und klick drauf und auf der nächsten seite geht das Video schon auf und ich konnte nicht mehr wegschauen

wahnsinn

Mickey48
17.06.2010, 17:36
Ich persönlich habe nichts gegen Veganer/Vegetarier, aber bitte RICHTIGE und nicht irgendwelche halben Sachen wie Fisch essen aber kein Schwein, Fleisch-/Tierproduktersatz wie "Valess", Ersatzkäse/-Honig, Süßigkeiten mit Gelatine (Wie Gummibärchen),usw.
Wer auf den "Geschmack des Todes", wie Bart Simpson es formschön umschrieb, nicht verzichten kann, soll es lassen, aber dann genau hingucken wenn es um Haltungs-/Schlachtungsbedingungen geht.
bei Hunden aber bin ich strikt gegen vegetarische/veganische Ernährung (ausgenommen wenn wegen Krankheit von TA verordnet bekommen).

Mich würde allerdings interessieren, wie die Veganer/Vegetarier die im Fleisch vorhandenen Stoffe OHNE Aufbaupräparate und sonstiges ersätzen.

"Valess" dulde ich nur bei Fällen wie der Schulkameradin meiner Schwester:
Sie ist gegen fast alle Fleisch- und Fischarten allergisch und so gezwungenermaßen zum ungewollten Vegetarier geworden als sie 2 jahre alt war.

BÖR
17.06.2010, 18:11
Ist das nicht ziemlich egal, welchen Namen das Kind hat. Ich muß ja nicht sagen, daß ich Vegetarier bin, wenn ich Fisch esse. Dann sage ich halt, daß ich kein Fleisch esse. Als meine Nichte fünf Jahre alt war, hat sie gesehen wie Hühner geschlachtet werden. Ab da war sie "Hähnchen- Vegetarier".:D Die Wortklauberei bei den Definitionen ist sowieso albern. Ich spreche jetzt nicht von den Hardlinern, die alles tierische ablehnen. Aber mal ehrlich, wieviele würden zu Vegetariern, wenn sie selbst das Tier töten müssten. Bei uns fahren morgens die Tiertransporter, von den Höfen um die Ecke, vorbei... wenn ich das sehe, vergeht mir schon der Appetit auf Fleisch.

Andrea

LukeAmy
17.06.2010, 18:12
Ich persönlich habe nichts gegen Veganer/Vegetarier, aber bitte RICHTIGE und nicht irgendwelche halben Sachen wie Fisch essen aber kein Schwein, Fleisch-/Tierproduktersatz wie "Valess", Ersatzkäse/-Honig, Süßigkeiten mit Gelatine (Wie Gummibärchen),usw.


Wer auf den "Geschmack des Todes", wie Bart Simpson es formschön umschrieb, nicht verzichten kann, soll es lassen, aber dann genau hingucken wenn es um Haltungs-/Schlachtungsbedingungen geht.

.

das ist GENAU das was Scotti bei mir kritiesiert hat , als ich genau das selbe gesagt habe...

april
17.06.2010, 18:30
Ich habe 21 Jahre lang streng vegetarisch gelebt, einfach weil ich nicht wollte das ein Tier wegen mir sein Leben lassen muss. Seit drei Jahren esse ich worauf ich appetit habe, auch mal eine Bratwurst (ja, genau das was nicht wirklich nach Fleisch schmeckt, und wo wahrscheinlich auch nict viel drinnen ist), vor allem aber auch regelmäßig Fisch. Ein Steak würde mir nicht auf den Teller kommen, solche Sachen ekeln mich immernoch regelrecht. Da ziehe ich nach wie vor die fleischlosen Varianten vor. Aber so in der Mitte des Lebens wollte ich einfach alles überdenken und mich neu erfinden. Und dazu gehörte eben auch die extremen Regeln abzuschaffen.

Ich bin eh auf dem Standpunkt, das es wichtiger ist das Bewusstsein der Menschen zu wecken für das was sie tun und essen, als alle zum fleischlosen Sein zu überzeugen. Es wäre schon ein großer Schritt in die richtige Richtung wenn die Tiere nicht mehr als Massenware angesehen würden. Respekt vor dem Lebewesen. Nicht noch endlos leiden lassen bevor's ins Schlachthaus geht. Tiere artgerecht halten und vieleicht auch mal die eine oder andere vegetarische Mahlzeit einbauen, wenn da alle bewußt mitmachen würden, dann wäre unsere Welt schon um einiges besser.

Nessie
17.06.2010, 19:08
Ich hasse Tiere so sehr, das ich sie noch nicht mal essen mag!
Für die, die mich kennen.

sina
17.06.2010, 20:09
Fleisch mag ich, Fisch nicht so sehr.

Ich esse das wo ich gerade Appetit drauf habe, in meinem Alter möchte ich nur noch genießen! :lach3:

Die Vegetarier die ich kennen gelernt habe waren 1000%tig aber auch verbiestert und verbissen.

Ihnen fehlte wirklich die Freude am Essen und sie versuchten immer ihre Idee anderen aufzuzwingen!:schreck:

Jeder soll das essen was ihn satt und glücklich macht!:ok:

Maxe
17.06.2010, 20:25
hab mal 1 1/2 jahre kein fleisch gegessen.
muss sagen das es mir gefehlt hat. aufgrund zahlreicher allergien konnte ich aber auch viele dinge nicht essen.
hätte ich mehr essen dürfen wäre das ne andere sache gewesen, aber so war die auswahl an lebensmitteln doch recht schwer.
nach nem jahr hatte ich mich daran gewöhnt. musste dann aber auf zucker, mehl, stärke ect. verzichten aufgrund einer erkrankung so das ich wieder zu fleisch greifen musste.
jetzt will ich es nicht mehr missen. fleisch ist was feines aber in maßen. fisch esse ich auch, aber nur welcher der selbst gefangen ist oder nicht in der art bedroht ist.

Cash
17.06.2010, 20:27
Wir sind auch Fleischfresser:kicher:

Hier sagt man so schön:
Vegetarier sind die Leute,die unserem Essen das Essen wegessen:lach4:

Scotti
17.06.2010, 20:30
das ist GENAU das was Scotti bei mir kritiesiert hat , als ich genau das selbe gesagt habe...
Zitat von Mickey48
Ich persönlich habe nichts gegen Veganer/Vegetarier, aber bitte RICHTIGE und nicht irgendwelche halben Sachen wie Fisch essen aber kein Schwein, Fleisch-/Tierproduktersatz wie "Valess", Ersatzkäse/-Honig, Süßigkeiten mit Gelatine (Wie Gummibärchen),usw.


Wer auf den "Geschmack des Todes", wie Bart Simpson es formschön umschrieb, nicht verzichten kann, soll es lassen, aber dann genau hingucken wenn es um Haltungs-/Schlachtungsbedingungen geht.


Was genau davon habe ich bei dir kritisiert?
Du schriebst was davon, dass man auf den Geschmack nicht verzichten will und dass es Selbstverarsche ist vegetarische Produkte zu kaufen die dwie Fleisch aussehen.

Ein Vegetarier/Veganer ist nicht kein Fleisch weil es aussieht wie ein Steak, sondern weil es totes Tier ist.
Ausserdem, schau mal in die Foren rein wie viele Leute sich darüber aufregen dass es aussieht wie Fleisch.
Sollen sie deswegen darauf verzichten?
Und im Übrigen finde ich nicht, dass es wie Fleisch schmeclt.
Die Konsistenz ist anders und der Geschmack auch.
Ich kaufe auch häufig vegetarische Würstchen zum Grillen.
Als Pulverform kann man es eben schlecht grillen;)
Sorry, ich verstehe nicht was an "Valess" schlimm ist.
Im Übrigen gibt es viele, viele Gummibärchen die egetarisch sind, da ist nämlich keine Gelatine drin.;)

Lucy
17.06.2010, 20:40
Ist schon krass wie viele von euch lange Vegetarier waren und dann wieder zum Fleisch zurück gekehrt sind :)

Ich werde den Fleisch konsum einschrenken aber nicht vollkommen lassen!

Meinen Hunden würde ich das nie im Leben zumuten!

Scotti
17.06.2010, 20:44
Ich könnte sehr gut ohne Fleisch, abgesehen von der Grillsaison
Da ich aber einen Fleisch-o-saurus zu hause habe, war das eine sehr schwere Zeit für mich, da ich ja, wie gesagt, Kochen hasse.
Dann auch noch doppelt kochen...*nerv*

Lucy
17.06.2010, 20:47
Ja das mit dem Doppelt kochen ist schon doof!
Aber ich hab beschlossen wenn ich meinem Freund Schnitzel mache z.B dann esse ich halt nur den Beilagen Salat!

Wie gesagt aber werde nie ganz auf Fleisch verzichten!

*Aldo*
17.06.2010, 21:50
Was genau davon habe ich bei dir kritisiert?
Du schriebst was davon, dass man auf den Geschmack nicht verzichten will und dass es Selbstverarsche ist vegetarische Produkte zu kaufen die dwie Fleisch aussehen.

Ein Vegetarier/Veganer ist nicht kein Fleisch weil es aussieht wie ein Steak, sondern weil es totes Tier ist.
Ausserdem, schau mal in die Foren rein wie viele Leute sich darüber aufregen dass es aussieht wie Fleisch.
Sollen sie deswegen darauf verzichten?
Und im Übrigen finde ich nicht, dass es wie Fleisch schmeclt.
Die Konsistenz ist anders und der Geschmack auch.
Ich kaufe auch häufig vegetarische Würstchen zum Grillen.
Als Pulverform kann man es eben schlecht grillen;)
Sorry, ich verstehe nicht was an "Valess" schlimm ist.
Im Übrigen gibt es viele, viele Gummibärchen die egetarisch sind, da ist nämlich keine Gelatine drin.;)

Das ist total witzig. Super viele Fleischfresser denken, dass alle Vegetarier/Veganer einen Ekel vor Fleisch haben und deshalb keins essen. Dass es dafür moralisch/ethische Gründe gibt vergessen Sie dabei. Ich finde gute Fleischersatzprodukte super! Eben genau für diese Leute. Ausserdem sind Sojaprodukte total gesund und enthalten kaum Fette bzw. nur gute Fette.

Und ich weiss gar nicht warum ich mich WIEDER auf so ne Diskussion einlasse - ich darf solche Threads einfach nicht lesen!
Fleisch ist Mord - so! haha...

*Aldo*
17.06.2010, 21:58
@ Aldo:

Ich habe auf Peta ein Video angeschaut und da hat es mich gehoben und
seit dem bin ich mir da nicht mehr eins wenn ich ehrlich bin!

Irgendwie mag ich ja Fleich aber diese Bilder, der Wahnsinn!

Dann schau Dir earthlings an - zum Kotzen. Aber gut - ich kann nach all den Jahren eh nicht verstehen wie man Fleisch essen und Leder tragen kann...daher halte ich mich mal ganz geschlossen. (gnaaaar aber ich kanns auch nicht ganz lassen :boese1:)

Monty
18.06.2010, 04:25
Dann schau Dir earthlings an - zum Kotzen. Aber gut - ich kann nach all den Jahren eh nicht verstehen wie man Fleisch essen und Leder tragen kann...daher halte ich mich mal ganz geschlossen. (gnaaaar aber ich kanns auch nicht ganz lassen :boese1:)

:ok: Es geht mir ähnlich und wenn ich 1x alle Jahre ein Steak zum grillen essen muss, dann kaufe ich mir vom Biohof im Ort Fleisch, da kann ich sehen wie das Tier mit Lebensqualität aufgewachsen ist.

Scotti
18.06.2010, 06:13
Wie macht ihr Veggies das denn beim Essengehen?
Wir gehen z.B: oft zum Chinesen oder Griechen mit "all you can eat" Buffet.
Esst ihr dann um das Fleisch rum, oder nehmt ihr nur die Soßen ohne Fleisch?
Oder geht ihr nicht zu so etwas?
Die Auswahl in den Restaurants was vegetarisches angeht ist ja oft mehr als dürftig.

Mila
18.06.2010, 07:03
Also ich hab von ca. meinem 14. bis 19. Lebensjahr kein Fleisch gegessen, Fisch auch eigentlich nicht, zeitweise auch keine Eier, weil meine Eltern nur aus Käfighaltung o.ä. gekauft haben, und keine Milch.
Fleisch zu essen konnte ich mir im Laufe der Jahre auch überhaupt nicht mehr vorstellen.
Dann hatte ich aber eines Tages tierisch Bock auf ein leckeres Mettbrötchen, und mein Freund meinte: "Ja bist du doof? Dann iss doch eins...", naja, und so wurden die ca. 5 Jahre Vegetarismus glorreich beendet ;)

Ich muss sagen: bis heute esse ich ziemlich wenig Fleisch und Wurst, beim warmen Essen reicht mir -wenn überhaupt- nen Mini-Stück Fleisch, ich mag vom Geschmack her lieber alles andere, und da die Soße für mich den nötigen Geschmack hat, brauche ich da drin auch kein Fleisch. Ich bin den Geschmack von Fleisch auch sehr schnell leid. Wurst aufm Brot hingegen finde ich mal ne nette Alternative zu Käse, weil immer Käse nervt mich auch ;)
Aber seit ich nicht mehr Vegetarierin bin, esse ich weniger, weil ich weniger brauche. Als ich kein Fleisch gegessen habe, musste ich mich ständig mit Schokolade u.ä. vollstopfen, weil mir irgendwie Nährstoffe oder Energie gefehlt haben. Ich habe mich allerdings auch nie "richtig" vegetarisch ernährt, in dem Sinne dass ich für meinen Bedarf gekocht hätte, sondern habe meist das normale Essen zu mir genommen, und das Fleisch weggelassen.
Aber... so ein gutes vegetatisches Essen ist für mich immer noch das leckerste, einfach vom Geschmack her. Dafür muss man aber auch bisschen kochen können, und dafür habe ich keine Geduld und auch kein Talent ;)

Peppi
18.06.2010, 07:13
Ausserdem sind Sojaprodukte total gesund und enthalten kaum Fette bzw. nur gute Fette.


Aber auch nicht ganz unstrittig der Soja Anbau, oder?

Angela
18.06.2010, 07:33
Mein Sohn war mehrere Jahre Veganer und das war sehr anstrengend.
Bei jedem Produkt das man kaufen wollte, erst die Inhalte lesen.
Es gibt wahnsinnig viele Sachen, da sind tierische Produkte drin und man muss die genauen Bezeichnungen kennen.
Ich war froh, als ich er wieder Vegetarier wurde.
Meine Kinder leben beide vegetarisch.
Ich esse sehr, sehr selten Fleisch. Trage aber auch Lederschuhe usw.

Emmamama
18.06.2010, 07:37
Wie macht ihr Veggies das denn beim Essengehen?

Die Auswahl in den Restaurants was vegetarisches angeht ist ja oft mehr als dürftig.

Es gibt ja auch Restaurants, die auf Veggi-Mampf spezialisiert sind :D
Aber auch die meisten anderen haben ein oder zwei vegetarische Gerichte auf der Karte, wenn nicht, einfach fragen, dann gibt´s halt nur die Beilagen - Bratkartoffel ohne Schnitzel oder so... ;)

Vegan is dann schon ne grössere Herausforderung, der sich aber ein ambitionierter Koch gerne stellt:ok:

Peppi
18.06.2010, 07:38
Gemüseplatte mit Sauce Hollandaise :D

BÖR
18.06.2010, 07:40
Ich habe mal versucht mich zuckerfrei zu ernähren. Das ist schwierig, weil man nicht glauben kann wo überall Zucker drin ist. Ich habe vier Monate durchgehalten und die erste Tafel Schokolade schmeckte widerlich.

Nur mal so OT:D

LG
Andrea

Scotti
18.06.2010, 07:51
Ist wohl mit Schoki wie mit Zigaretten, da schmeckt die Erste nach wochenlanger Enthaltsamkeit ja auch widerlich, aber schon ist mal wieder drin in der Sucht. ;)

Naja, ich bin auch bekennende Schoki Süchtige, dafür rauche ich nicht ;)
Es gibt ja auch vegane Schoki, die ist ganz lecker, nur etwas süß.

BÖR
18.06.2010, 07:55
Aber auch nicht ganz unstrittig der Soja Anbau, oder?

Mal ganz abgesehen von Gentechnik, was ist mit den pflanzlichen Oestrogenen im Soja? Ich schätze, daß wir mit unserem "europäischen Stoffwechsel" darauf empfindlicher reagieren, als Asiaten, die Soja praktisch mit der Muttermilch:kicher::kicher::kicher: bekommen. Es gibt da einige Untersuchungen.

LG

Andrea

BÖR
18.06.2010, 08:01
Ist wohl mit Schoki wie mit Zigaretten, da schmeckt die Erste nach wochenlanger Enthaltsamkeit ja auch widerlich, aber schon ist mal wieder drin in der Sucht. ;)

Naja, ich bin auch bekennende Schoki Süchtige, dafür rauche ich nicht ;)
Es gibt ja auch vegane Schoki, die ist ganz lecker, nur etwas süß.

Vegane Schokolade? Fehlt da der Kakerlakenanteil in den Kakaobohnen?

Andrea

Oskar
18.06.2010, 08:53
Gemüseplatte mit Sauce Hollandaise :D


Holli: aus eiern und butter gemacht :kicher:

Oskar
18.06.2010, 08:55
Es gibt ja auch Restaurants, die auf Veggi-Mampf spezialisiert sind :D
Aber auch die meisten anderen haben ein oder zwei vegetarische Gerichte auf der Karte, wenn nicht, einfach fragen, dann gibt´s halt nur die Beilagen - Bratkartoffel ohne Schnitzel oder so... ;)

Vegan is dann schon ne grössere Herausforderung, der sich aber ein ambitionierter Koch gerne stellt:ok:

kein koch kocht gern für veganer wir haben echt im geschäft keine zeit für sonder wünsche:boese1:

Lucy
18.06.2010, 09:03
Ja ich arbeite nebenbei als Bedinung und ich weiss das Sonderwünsche zwar gemacht werden aber nicht gerne gesehen werden, vorallem wenn die Hölle los ist!

Also Veganer stell ich mir wirklich wirklich schrecklich vor!

Und übrigens bin Schoki und Zigaretten abhängig :)

linda
18.06.2010, 09:07
ja das bin ich auch lucy.
nur das mit dem rauchen ist so ne sache. ich versuch grad damit auf zu hören.
mein mann muss mit dem rauchen aufhören, weil er richtig krank ist. und ihm zu liebe hör ich auch auf. ihm fällt es so schwer auf zu hören, und wenn er mich noch beim rauchen sehen würde, wäre es für ihn noch schwerer.

Peppi
18.06.2010, 09:11
Ja ich arbeite nebenbei als Bedinung und ich weiss das Sonderwünsche zwar gemacht werden aber nicht gerne gesehen werden, vorallem wenn die Hölle los ist!

Also Veganer stell ich mir wirklich wirklich schrecklich vor!

Und übrigens bin Schoki und Zigaretten abhängig :)

Ich mach aus Prinzip schon Sonderwünsche :D

Dienstleistungsbranche :p

Oskar
18.06.2010, 09:13
natürlich macht man das aber nie ohne zähneknirschen:kicher:

Emmamama
18.06.2010, 09:19
kein koch kocht gern für veganer :boese1:

Doch, auf Vorbestellung :D
Musste ein Arbeitsessen organisieren und bin echt verzweifelt, weil niemand die Veganer bekochen wollte. Bin dann auf diesen Koch gestossen, der sich ein Loch in Bauch gefreut hat über die Herausforderung.... Hat mir später erzählt, dass seine Ex Veganerin war ;)

@Peppi
Extrateller???
:kicher:

Scotti
18.06.2010, 09:28
Vegane Schokolade? Fehlt da der Kakerlakenanteil in den Kakaobohnen?

Andrea

Iiiiiihhhh :schreck::schreck:
Nein Andrea, da fehlt die Milch !!! :D

Peppi
18.06.2010, 09:43
Doch, auf Vorbestellung :D
Musste ein Arbeitsessen organisieren und bin echt verzweifelt, weil niemand die Veganer bekochen wollte. Bin dann auf diesen Koch gestossen, der sich ein Loch in Bauch gefreut hat über die Herausforderung.... Hat mir später erzählt, dass seine Ex Veganerin war ;)

@Peppi
Extrateller???
:kicher:

Bei meiner vorangegangenen Tätigkeit waren wir häufig "sehr spät" essen und die Italiener sind einfach die besten. Die Fragen was man für Beilagen haben will und man braucht eigentlich gar keine Karte. Sowas find ich klasse.

Bei manch einer "Gastwirtschaft" fallen schon die Mundwinkel wenn man statt Pommes Bratkartoffeln haben will. Das war dann meist für mich das letzte Mal, dass ich so einen Laden beehrt habe...

Und die Fertig-Hollandaise aus den kleinen Paketen trifft man "draußen" leider viel zu häufig... und man schmeckt es sowas von raus :hmm:

Sowas geht gar nicht. :king:

Lucy
18.06.2010, 10:11
@ Peppi: ach dachte schon du sprichst von anderen Dienstleistungen und Sonderwünche :harhar::harhar::harhar::harhar::harhar:

@ Linda: das finde ich super von dir, da kriegst nen Sonderpluspunkt von mir
:ok:

linda
18.06.2010, 10:15
ist echt schwer. man gönnt sich ja sonst nix im leben.
aber was macht man nicht alles für die lieben.

Lucy
18.06.2010, 10:23
Ich will ja nix süsses mehr essen, aber einmal am Tag wenn nicht öfters brauch ich was, sonst bin ich tot unglücklich!

Eben eine sucht :(

Oskar
18.06.2010, 10:47
@ peppi

mit der frischen holli is das so ne sache sie is schwere warm zu halten und darf nach 3 std. nicht mehr verkauft weden. (rohe eier bei nicht sehr hohen temperaturen)

auch der wareneinsatz is sehr hoch und wenn wir holli selber machen sagen die gäste meist die schmeckt nicht weil sie nur tüten kennen. genau wie bei mayo
oder essen ohne geschmacksverstärker:traurig:

Emmamama
18.06.2010, 11:00
... essen ohne geschmacksverstärker:traurig:

Das "funktioniert" aber auch andersrum:D
Da ich eigentlich nur Frisches nehme (ausser Pasta) find ich den ganzen Fertig-Mampf inzwischen nur noch eklig. :sorry:
Schmeckt hauptsächlich nach Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel...
Und ich kann mich da richtig schön reinsteigern und Anderen den Kram auch vermiesen :boese1:

Lucy
18.06.2010, 12:03
okay ich denke das kommt immer drauf an was man gewohnt ist!

Früher hab ich soooooo gerne gekocht und jetzt naja bin ich froh wenn ich nimmer
so viel kochen brauche also ist das meiste Fertigzeugs bei mir!

Naja nicht gesund aber leider zu faul das zu ändern :)

linda
18.06.2010, 12:14
also früher gab es hier nur fertigzeugs. aber seit die kinder da sind koch ich jeden tag frisch. ich bin auch gott froh das meine beiden wibsen so gerne obst und gemüse essen.
gut ab und an gibt es schon mal ne dose ravioli wenn es schnell gehen soll. aber das kommt einmal im monat vor.
und kochen tu ich auch nicht gern. ehrlich gesagt ich hasse es zu kochen

Lucy
18.06.2010, 12:19
okay wenn man Kinder hat ist es evtl noch etwas anderes aber ohne Kinder? Ne bin einfach zu faul :(

LukeAmy
18.06.2010, 12:29
ich liebe kochen..nur das aufräumen danach immer

Oskar
18.06.2010, 13:31
ich würde nie zu hause kochen

mache ich den ganzen tag auf der arbeit mir reicht das zur genüge

AlHambra
18.06.2010, 14:17
Ich bin in unserem Haushalt die einzige Vegetarierin.

Für den Rest der Familie kaufen wir das Fleisch nur beim Biobauern oder Fleischer ein.

Unsre Hunde werden zu 50 % gebarft und ich hab auch kein Problem mit der Zubereitung von zB Pansen / Blättermagen. Ich denke, das meiste Barf-Fleisch lässt auch bei Nicht-Vegies nicht grad das Wasser im Munde zusammen laufen ;)

Meine Hunde fleischlos zu ernähren (hab ich schon von gehört im bekanntenkreis), käme für mich nie in Frage, schliesslich sind sie im Gegensatz zu mir Carnivoren und wenn man das nicht ab kann, dann sollte man nur Ziegen halten :04:

LukeAmy
18.06.2010, 18:03
Die Border Collie-Hündin "Bramble" konnte nach Erreichung ihres 27. Lebensjahres als ältester britischer Hund in das Buch der Rekorde kommen. Trotz ihrer Jahre und etwas Arthritis ist sie aufgeweckt und aktiv. Ihre Besitzerin ist Veganerin und ernährt ihren Hund auch vegetarisch mit Reis, Linsen und Gemüse. Sie erhielt "Bramble" aus einem Tierheim, als diese zwei Jahre alt war.



(Quelle: ÖKV-Magazin)


http://www.mollys-eyes.de/ueber%20hu...geschichte.htm

Scotti
18.06.2010, 18:19
Meine Uroma hat ihr Leben lang geraucht, sich schlecht ernährt und körperlich hart gearbeitet.
Sie ist 91 Jahre alt geworden.
Und genau wie der von dir genannte Hund, ist sie es trotzdem geworden, nicht deswegen. ;)

LukeAmy
18.06.2010, 18:22
es sollte eigentlich nur ein Beispiel sein auf was für blöde ideen leute kommen

bmk
19.06.2010, 11:53
Wer dem eigenen geschmacklichen Interesse am Fleisch einen derart exorbitanten Stellenwert beimißt, daß es das immense Leiden der Tiere übertrifft, der gerät in eine schwierige und unangenehme Situation. Erstens bricht damit die Argumentationslinie mit der geistigen und moralischen "Höherwertigkeit" des Menschen, die die (Aus)Nutzung der Tiere rechtfertigen soll, zusammen, zweitens zeichnet derjenige, der seiner Freßlust solch gigantisches Gewicht verleiht, ein Bild von sich, das auffallende Ähnlichkeit mit Vorstellungen hat, die wir üblicherweise nur mit Tieren, zumal mit Schweinen in Verbindung bringen: keinerlei "höhere" Interessen, nur primitive, "schweinische" Bedürfnisse und Triebe. "Feinschmeckerei ist das Laster der Seelen, die sonst keinerlei Gehalt haben", hatte schon Rousseau treffend bemerkt.

Grazi
20.06.2010, 03:25
Kann mal bitte jemand die Überschrift ändern, es heisst Vegetarisch, nicht vegitarisch. Erledigt! Spät, aber immerhin... :lach4:

Grüßlies, Grazi

Monty
20.06.2010, 06:22
@ bmk :ok:

Peppi
20.06.2010, 09:30
zweitens zeichnet derjenige, der seiner Freßlust solch gigantisches Gewicht verleiht, ein Bild von sich, das auffallende Ähnlichkeit mit Vorstellungen hat, die wir üblicherweise nur mit Tieren, zumal mit Schweinen in Verbindung bringen: keinerlei "höhere" Interessen, nur primitive, "schweinische" Bedürfnisse und Triebe. "Feinschmeckerei ist das Laster der Seelen, die sonst keinerlei Gehalt haben", hatte schon Rousseau treffend bemerkt.

Das ist doch quatsch. Schweine fressen um satt zu werden. Menschen benutzen ganz gerne schonmal das Wort "lecker", weil es dabei um eine Sinneswahrnehmung geht.

Ich hoffe Vegetarier haben auch Dinge die sie gerne essen und essen nicht nur zu Nahrungsaufnahme, denn dann fehlt Ihnen leider eine große Erfahrung.

Und ich bin mir ganz sicher, das Rousseau das in einem ganz anderen Zusammenhang geäußert hat und seine Intentionen woanders lagen.

Lecker Essen und Trinken macht Spaß - auch fleischlose Produkte.

Ich geh jetzt gleich zur Gourmetmeile in Essen. Das gibt es die besten Trüffelgnocchi der Welt. Fleischlos und trotzdem ein Gedicht, eine Gaumenfreue vor dem Herrn, eine Geschmacksexplosion.

Und dazu hau ich mir zwei, drei Prosecco rein :D

Ich liebe dieses Laster meiner verrohten und primitiven Seele :king:


Aber erstmal Gassi...:lach4:

linda
20.06.2010, 09:48
ja peppi dann wünsch ich dir nen guten apetit

Scotti
20.06.2010, 11:12
Das ist doch quatsch. Schweine fressen um satt zu werden. Menschen benutzen ganz gerne schonmal das Wort "lecker", weil es dabei um eine Sinneswahrnehmung geht.

Ich hoffe Vegetarier haben auch Dinge die sie gerne essen und essen nicht nur zu Nahrungsaufnahme, denn dann fehlt Ihnen leider eine große Erfahrung.

Und ich bin mir ganz sicher, das Rousseau das in einem ganz anderen Zusammenhang geäußert hat und seine Intentionen woanders lagen.

Lecker Essen und Trinken macht Spaß - auch fleischlose Produkte.

Ich geh jetzt gleich zur Gourmetmeile in Essen. Das gibt es die besten Trüffelgnocchi der Welt. Fleischlos und trotzdem ein Gedicht, eine Gaumenfreue vor dem Herrn, eine Geschmacksexplosion.

Und dazu hau ich mir zwei, drei Prosecco rein :D

Ich liebe dieses Laster meiner verrohten und primitiven Seele :king:


Aber erstmal Gassi...:lach4:

:ok:

Oskar
20.06.2010, 11:36
Wer dem eigenen geschmacklichen Interesse am Fleisch einen derart exorbitanten Stellenwert beimißt, daß es das immense Leiden der Tiere übertrifft, der gerät in eine schwierige und unangenehme Situation. Erstens bricht damit die Argumentationslinie mit der geistigen und moralischen "Höherwertigkeit" des Menschen, die die (Aus)Nutzung der Tiere rechtfertigen soll, zusammen, zweitens zeichnet derjenige, der seiner Freßlust solch gigantisches Gewicht verleiht, ein Bild von sich, das auffallende Ähnlichkeit mit Vorstellungen hat, die wir üblicherweise nur mit Tieren, zumal mit Schweinen in Verbindung bringen: keinerlei "höhere" Interessen, nur primitive, "schweinische" Bedürfnisse und Triebe. "Feinschmeckerei ist das Laster der Seelen, die sonst keinerlei Gehalt haben", hatte schon Rousseau treffend bemerkt.

:hmm: musste ja kommen

Urmel
20.06.2010, 22:20
Bin gerade am Überlegen, ob ich jetzt beichten, oder mich schämen muss.
Hab mir gerade ein gewaltiges Stück Fleisch, mit grossem Genuss reingeschoben und danach noch geraucht.:)

Scotti
21.06.2010, 05:37
Bin gerade am Überlegen, ob ich jetzt beichten, oder mich schämen muss.
Hab mir gerade ein gewaltiges Stück Fleisch, mit grossem Genuss reingeschoben und danach noch geraucht.:)
Oh Sünde !!!!! :3D02:

Doc_S
21.06.2010, 06:15
Friedrich der 2. sagte schon: "Jeder soll nach seiner fasson selig werden!"
Und wie schon geschrieben wurde: Essen sollte nicht nur Nahrungsaufnahme sein!
Und ich kann von mir behaupten, daß ich Genußmensch bin!
Und wenn ich jetzt an ein leckeres Stück Rinderfilet vom BBQ- Grill denke, könnte ich das jetzt auch sofort zum Frühstück verdrücken! :kicher:
Ok, dazu vielleicht ein bisschen Salat. ;)

Lucy
21.06.2010, 06:17
Ich bin auch ein Genuss-Mensch! Ich essen gerne was mir schmeckt (muss nicht immer Fleisch sein) und trinke auch gern mal nen Rotwein dazu!
Oder mal ein Bierchen!

Aber am liebsten esse ich immernoch Nudeln in allen Variationen :)

Scotti
21.06.2010, 06:29
Ich bin bekennender Nutella und Pommes mit Tzaziki Fan ;)

Lucy
21.06.2010, 06:34
oh das mit den Pommes muss ich auch mal probieren gute idee :ok:

Scotti
21.06.2010, 06:43
Ja, mach das mal, das ist sooo lecker !!!!

Lucy
21.06.2010, 06:44
Okay ich mach das diese Woche und dann werde ich Berichten

linda
21.06.2010, 06:50
ja ich esse auch so gerne nutella und schokolade.
ohne das kann ich garnicht. aber jetzt wo ich mit dem rauchen aufhöre, muss ich mit dem süßkram auch langsam machen

Lucy
21.06.2010, 07:02
Neeeeeeeeeeeeeeeee neeeeeeeeeeeeeeeee ohne süssigkeiten gehts garnicht!

Neeeeeeeeeeeee Neeeeeeeeeeee

linda
21.06.2010, 07:11
ja eben das ist es ja. ich kann auf jeden genuss verzichten, nur nicht auf süßes.
da kann ich ganz schön böse werden wenn nix im haus ist

Lucy
21.06.2010, 08:03
Böse ist garkein ausdruck ne dann kann ich mich selber nicht mehr leiden und natürlich dann den rest der Welt auch nicht mehr! Schlimmer wie beim Rauchen

bmk
21.06.2010, 10:42
aha, also "jeder wie er es mag?". fein, wenn da auch der wille der nichtmenschlichen tiere berücksichtigt würde...
aber über den tellerrand der eigenen spezies zu schauen wär auch zuviel verlangt.

go vegan!

Lucy
21.06.2010, 10:44
Bitte genauer Erläutern bmk

LukeAmy
21.06.2010, 11:06
aprpoa pommes und co ich hab Jahre nach der BBQ sosse gesucht die wie die vom MC schmeckt und hab sie nedlcih gefunden..

Lucy ich glaube sie / ermeint, das man auch den Willen der Tiere die nicht in menschlichen Häusern wohnne ( Hund, Katze)..also nach dem Motto wil das Rind geschlachtet werden usw.

Peppi
21.06.2010, 11:07
aha, also "jeder wie er es mag?". fein, wenn da auch der wille der nichtmenschlichen tiere berücksichtigt würde...
aber über den tellerrand der eigenen spezies zu schauen wär auch zuviel verlangt.

Hallo BMK,

was erwartest Du von solchen Parolen?

In Deinem letzten Post zitiertest Du und impliziertest, jeder der gerne "isst", sei blöd, wenn er den kulinarischen Reizen einen entsprechenden Stellenwert zuordnet.

Isst Du nur um zu überleben? Vermeidest Du das Wort "lecker" komplett und konsequent?

Es hat ein wenig den Anschein, als würdest Du zusammenhanglos Parolen abfeuern, nur um zu provozieren.

Mit ein bißchen mehr Fingerspitzengefühl, würdest Du die Leute sicher viel mehr zum Nachdenken anregen. :hmm:

LukeAmy
21.06.2010, 11:08
wenn man davon ausgeht, dass Geflügel, Fisch, Schwein und Rind gleichermaßen gegessen wird, dass Geflügel 3kg, Fisch 1/2 kg, Schwein 50kg und Rind 200kg wiegt, und man einen Fleischkonsum (weltweit) von 50 Gramm täglich annimmt, kommt man auf 900.000.000.000 Tier täglich. Das sind 900 Milliarden Tiere täglich.

Allein in Deutschland werden jährlich rund 620 Millionen Tiere geschlachtet.


http://www.animals-angels.de/Transporte_Fragen%20&%20Antworten,138.html

aber trotzdem kann ich nicht ohne

Lucy
21.06.2010, 11:22
Ich glaub auch nicht, das uns die Natur als Vegitarier vorgesehen hat!

Eigentlich ist es ehr das Problem wie mit den Tieren umgegangen wird!

Also ich werde nie ohne Fleisch können aber zu viel esse ich ja auch nicht davon!

Aber grillen ohne Fleisch ne das geht nicht!

@LukeAmy wo hast du die BBQ gefunden? Ich finde die nämlich auch toll!

LukeAmy
21.06.2010, 11:42
die gibts beim Norma und schemckt echt sooooooooooooo geil
so sieht sie aus
http://www.tj-feinkost24.de/images/product_images/popup_images/hp_heinz_original_bbq_sauce_classic_woodsmoke_flav our.jpg

Peppi
21.06.2010, 11:46
Die schmeckt aber nicht wie die von Mäkkes - is aber trotzdem lecker. :hmm:


Aber man findet im Netz die "Original" McDonald's Rezepte.

Scotti
21.06.2010, 11:47
Ich find ja den Veggieburger total lecker, sauscharf und yummylecker.:)

Lucy
21.06.2010, 11:48
@LukeAmy DANKE

LukeAmy
21.06.2010, 11:52
Die schmeckt aber nicht wie die von Mäkkes - is aber trotzdem lecker. :hmm:


Aber man findet im Netz die "Original" McDonald's Rezepte.

aber faaaaaaast so..bzw.ich merk keinen unterschied

mal google wegen der Rezepte befragen



..im Netzt steht, das MC ihre sosse von Hienz bezieht..und das das so gut wie die gleiche ist

LukeAmy
21.06.2010, 11:53
Ich find ja den Veggieburger total lecker, sauscharf und yummylecker.:)

vom MC??? kenn ich garnicht

Lucy
21.06.2010, 11:56
Den gibt es erst seit kurzen wieder!

Frühers hat es den schon mal gegeben!

Doc_S
21.06.2010, 12:00
Datt stimmt, die BBQ- sauce vom Gasthof zum Goldenen M ist wirklich genial! ;)

Peppi
21.06.2010, 12:06
aber faaaaaaast so..bzw.ich merk keinen unterschied

mal google wegen der Rezepte befragen



..im Netzt steht, das MC ihre sosse von Hienz bezieht..und das das so gut wie die gleiche ist

Is mal beide nebeneinander dann merkst Du den Unterschied.

Ich finde die Heintz Hot (?) BBQ kommt dem am nächsten. Verrührt mit etwas Sauce 57 und Pflaumensosse ist man nahezu am Original :hmm:

http://www.chefkoch.de/forum/2,5,69878/Mc-Donalds-Rezepte.html

LukeAmy
21.06.2010, 12:08
Is mal beide nebeneinander dann merkst Du den Unterschied.

Ich finde die Heintz Hot (?) BBQ kommt dem am nächsten. Verrührt mit etwas Sauce 57 und Pflaumensosse ist man nahezu am Original :hmm:

http://www.chefkoch.de/forum/2,5,69878/Mc-Donalds-Rezepte.html

was nist denn sauce 57??

Peppi
21.06.2010, 12:16
http://www.doit24.de/?p=artdetails&Artikel=29750411&campaign_id=1

Grill 1 x 1 :kicher:

LukeAmy
21.06.2010, 12:18
pfffffffffffff..das ist Männerterrain
danke für den Link

bmk
21.06.2010, 14:28
parolen, fingerspuitzengefühl....ähhhhm, ja.
hier geht es nicht um persönliche befindlichkeiten sondern um leben. da tret ich gern leuten auf die füße. muss man abkönnen wenn man wissentlich leid verursacht.

Scotti
21.06.2010, 14:31
Manchmal kommt man aber mit freundlicher Aufklärung weiter als mit latent agressivem Auftreten. ;)

Peppi
21.06.2010, 14:34
parolen, fingerspuitzengefühl....ähhhhm, ja.
hier geht es nicht um persönliche befindlichkeiten sondern um leben. da tret ich gern leuten auf die füße. muss man abkönnen wenn man wissentlich leid verursacht.

das kann ich auch - aber bei dem Zitat vorher, ging es doch inhaltlich gar nicht um Tierleid, sondern um Genuss als solchen. Und den kann man doch auch ohne Tierleid empfinden. Oder Du nicht?

bmk
21.06.2010, 15:03
der zusammenhang war doch kaum zu übersehen.
fressgier über moral zu stellen ist unethisch und schrecklich. ich sage nicht mehr und nicht weniger.
und ja, ich genieße durchaus, auch das können vegane menschen.

Peppi
21.06.2010, 15:13
Doch, weiter oben schon.

"Feinschmeckerei ist das Laster der Seelen, die sonst keinerlei Gehalt haben",

Aber wenn Du Du Dich selbst zu den gehlatlosen Seelen zählst, ist der Punkt ja schonmal geklärt.;)

bmk
21.06.2010, 15:16
,aja, wenn man den textbezug rauslässt könnte man so interpretieren- ich für meinen teil klaube aber keine einzelsätze raus ;-)

Peppi
21.06.2010, 15:29
Dann passt aber auch dieses Zitat nicht in Deinen ersten Beitrag. ;)

Oder ist Feinschmeckerei nur auf Fleischverzehr bezogen?

bmk
21.06.2010, 15:32
im textzusammenhang ja- wobei ich mich nicht nur auf fleisch sondern auf jegliche tierprodukte beziehe.
"abfallsprodukt" männliches kalb in der milchproduktion ist beispielsweise mal grauenvoll...

Peppi
21.06.2010, 15:37
Ja, Du hast ohne Zweifel recht, dass es viel unnötiges Tierleid und viele unnötige Formen in der industriellen Tierzucht gibt.... aber es gibt auch noch andere Haltungs-Formen, wo ich bedenkenlos Milch trinken würde und das an der Stelle etwas übertrieben finde.

bmk
21.06.2010, 22:11
ich zweifele nicht daran, das es betriebe gibt, in denen es den kühen "nicht schlecht" geht.
allein die tatsache, dass kühe nur laktieren, wenn sie dauerhaft werfen und das kalb am ende einem zweck zugeführt wird, schreckt mich genug ab.
man übertrage dieses szenatio mal auf den menschen. avenging animals haben poster entworfen die frauen zeigen, die an melkmaschinen hängen - ein riesiges theater wurde darum gemacht. ich kann mit einem bisschen empathie den vergleich nur billigen.

LukeAmy
21.06.2010, 22:26
jedem das seine man sollte aber respektiern das der eine eben Fleisch , Milch und co isst, der andere nicht

der mensch lebt nicht vom Brot allein

@ bmk

ernährst du deine Hund auch fleischlos, denn für Hundefutter werden auch Tiere getötet

du wirst nicht angegriffen weil du kein Fleisch isst, tu das bitte auch nicht bei leuten die es tun ..

bmk
21.06.2010, 22:44
ich ernähre meinen hund überhaupt nicht. wenn es nach mir ginge, würde ich keine haustiere halten (so schön es auch ist). ich lebe in einem haus mit einem teil meiner familie, der hund wurde von ihnen angeschafft- ich partizipiere lediglich und erlebe die sonnenseiten des lebens mit ihm.
eben weil ich die tierfutterindustrie auch nicht unterstützen will, hab ich keinen eigenen hund (zumal ich auch keine zeit dafür hätte).

der mensch KÖNNTE aber durchaus ohne tierische produkte leben, hier ist für mich der knackpunkt. wieso tut man soetwas, wenn man um das leid der tiere weiß und sich ändern könnte? bequemlichkeit, überheblichkeit, fehlen von moral oder andere ansichten was diese angeht?
ich kann das einfach nicht verstehen, sehe ich doch, wie schlecht es mitgeschöpfen aus diesen gründen geht. wie kann ich das hinnehmen? ich für meinen teil würde nicht mehr in den spiegel sehen können.
es geht hier nicht um lapalien, es geht um das beenden von wertvollem leben.

Lucy
22.06.2010, 06:05
Klar ist es schlimm wie mit den Tieren umgegangen wird, der Mensch ist aber nun mal ein Fleischfresser! Ich denke es würde eigentlich schon reichen wenn jeder zum Bauern um die Ecke geht der selber Schlachtet oder auch die Eier von dessen glücklichen Hühnern nimmt!

Als ich das Video auf Peta gesehen habe ist mir kotz übel geworden! Aber ich kann nun mal nicht ohne tierische Produkte! Denke Fleisch geht evtl. noch leichter drauf zu verzichten wie Milch Eier usw.

bmk
22.06.2010, 06:39
ich würde mich nicht mit einem "ich bin aber...." zufrieden geben. ich bin wozu ich mich mache. ich bin was ich sein will. mich zwingt keiner zum essen tierischer produkte. auch mein körper nicht. der kommt sehr gut ohne zurecht.

Scotti
22.06.2010, 06:39
Die Natur hat es so vorgesehen dass die einen sterben müssen um die Anderen zu ernähren. Natürlich können wir komplett ohne tierische Komponenten leben, aber das ist nicht gesund. Sicher gibt es auch Veganer die gesund sind, es gibt auch saufende Raucher die alt werden und nie eine Arztpraxis von innen sehen, bis sie dann mit 90 sterben.
Es gibt auch Hunde und Katzen die mit dem nahezu vegetarischen Supermarktfutter 20 Jahre alt werden.
Pflanzen leben auch, kannst du beweisen dass sie, nur weil sie kein ZNS besitzen nicht auf ihre Art leiden und Schmzerzen empfinden?
Man muss doch ganz klar differenzieren zwischen den einzelnen Haltungsmethoden.
Hier auf dem Land sehe ich die Kühe die ich später esse auf der Weide stehen, ich hole mir die Eier der Hühner die ich mal esse vom Nachbarn, das Wild was auf dem Teller landet, ist bis vor wenigen Tagen noch gegenüber im Wald gelaufen...
Ich finde es toll wenn jemand so konsequent ist und auch noch die Zeit und Nerven hat sich genaustens zu infromieren, aber das kann man nicht von jedem verlangen.
Irgendwie kommen mir Veganer immer total verbittert vor, schade, ich würde gerne mal einen kennenlernen der nicht das ganze Leid der Welt auf den Schultern trägt...:hmm:

Samtschnauze
22.06.2010, 07:01
Irgendwie kommen mir Veganer immer total verbittert vor, schade, ich würde gerne mal einen kennenlernen der nicht das ganze Leid der Welt auf den Schultern trägt...:hmm:

:ok: ;)

BÖR
22.06.2010, 07:05
Ich finde auch, daß man sich mehr Gedanken machen sollte, woher das Fleisch kommt und wie das Tier gehalten wurde. Aber solange für viele Menschen Fleisch das Hauptnahrungsmittel ist, wird es kein Umdenken geben. Und die Leute, die beim Discounter 5 Schnitzel für 2,49 Euro kaufen, machen sich schon mal gar keine Gedanken. Denen ist es egal was da auf dem Grill oder in der Pfanne brutzelt und vor allen Dingen ist denen auch egal, WIE die Tiere bei sengender Hitze oder Frost durch Deutschland gekarrt werden.
Ich kenne einen Schweinebauern, der immer mehrere Schweine für seinen Eigenbedarf extra hält.
Die bekommen auch ganz anderes Futter und nicht sofort Antibiotika, wenn ein Schwein mal hustet.

Bei unserem Schlachter bekommt man noch Fleisch aus der Region, aber hinter die Kulissen der Bauern kann man auch nicht schauen.
Deswegen esse ich relativ wenig Fleisch und Wurst, aber Käse und Eier müssen sein.

Andrea

Scotti
22.06.2010, 07:17
Eiern, Milch und Stoffen die daraus hergestellt werden kann man ja auch fast nicht entkommen.
Das geht ja schon los mit Glyceriden aus Speisefettsäuren. Woher kommen die?
B Vitamine, woher kommen die wenn nicht vom Tier?
Konventionelle Produkte sind kaum kaufbar, fast überall ist Milchzucker drin...
Soja, der Abfall davon wird an Schlachttiere verfüttert, auch nicht gut, unterstützt man ja auch...
Jeder muss im Rahmen seiner Möglichkeiten tun was getan werden muss, man kann aber niemanden zwingen. Und auch Leute die nichts tun muss man akzeptieren, man kann versuchen sie zu überzeugen, aber bitte freundlich und Respektvoll.

Doc_S
22.06.2010, 08:32
Wie ist es dann mit den Schlachtabfällen, welche an die Nahrungsmittelindustrie und Kosmetikindustrie verramscht werden?
Kosmetika, Gelatine im Tortenguß,... ? ;)
Da beißt die Maus keinen Faden ab! Um komplett die ganzen tierischen Produkte zu umgehen, bräuchte ich nen personal assiatant (solls ja in Indien für lau geben!?) ;)

bmk
22.06.2010, 09:22
....da kauft man beim vegan-versand seines vertrauens ein. man bekommt mit der zeit routine. es gibt listen von veganen produkten die in supermärkten erhältlich sind usw...alles kein thema.

Lucy
22.06.2010, 09:24
Ich stell mir das echt super anstrengend vor, vorallem die Umstellung!
Glaube ich hätte schon garnicht die Stärke dazu

Doc_S
22.06.2010, 09:42
@ bmk: Respekt, wenn du das so durch ziehst. Aber da ist doch Schluß mit Gummibärchen, Obstkuchen, Torte und 1000 anderer Leckereien!? ;)
Ich will ja nicht böse sein, aber unsere achso transparente Pharmaindustrie: Weist die alle tierischen Inhaltsstoffe auf?
Mir fällt da die Volksarznei mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure ein, oder wie stehts mit der Anti Baby Pille für die Frauenwelt?
Wie gesagt ohne Ranjid aus Banglagore oder Kimar aus Bangladesch bin ich da aufgeschmissen!? :sorry:

Lucy
22.06.2010, 09:59
Was ist den in der Anti Baby Pille tierisches drin? Hab das noch nie so genau angeschaut!

BÖR
22.06.2010, 10:10
Zumindest Milchzucker als Trägerstoff. Es gibt auch Hormonpräparate, die Oestrogene aus Stutenharn enthalten.

Andrea

Moeppelchen
22.06.2010, 10:30
stutenharn zu sammeln ist das allerletzte,sie werden ihr lebenlang dafür gequält

http://www.infomed.org/pharma-kritik/pk05d-97.html


den link von den PMU farmen habe ich nicht reingestellt..ist einfach nur scheusslich

LukeAmy
22.06.2010, 10:44
ich würde mich nicht mit einem "ich bin aber...." zufrieden geben. ich bin wozu ich mich mache. ich bin was ich sein will. mich zwingt keiner zum essen tierischer produkte. auch mein körper nicht. der kommt sehr gut ohne zurecht.

mag sein, meiner nicht..ich mag Fleisch usw. und würde sehr grantig werden würde ich nur obst und gemüse essen..
eier hol ich vom BAuern, aus artgerechter haltung
ebenso die milch

aber auch ich kauf 5 schnitzel beim discounter für wenig geld, weil ich auch noch geld für was anderes haben will als für essen....

in so eienm vegan versand, gibts veganes hundefutter ..wo man weiss das getreide schädlcih und unnützist..das ist doch nicht normal
rein planzliche nahrung für welpen!!die armen hunde

http://www.vegan-wonderland.de/catalog/ami-amidog-mini-800g-p-1091.html

Peppi
22.06.2010, 10:56
aber auch ich kauf 5 schnitzel beim discounter für wenig geld, weil ich auch noch geld für was anderes haben will als für essen....



:hmm: that's the problem...

LukeAmy
22.06.2010, 11:08
was , das ichanscheinend mir keienn Kopf drum mach was aufn tisch kommt, oder das es so teuer ist?..
mein Mann würde echt die kriese bekommen, wir haben letzte woche beim Metzger 3 paar rote gekauft.für fast 8 €...

und auch bei 2 normalen gehältern kann und wil ichnicht 500 € nur für essen ausgeben, wenn ichs für ein drittel auch bekommen kann
auch mir tun die Tiere leid, wir achten das es aus Deutschland komt,aber auch wenn das ganze Forum hier auf Fleisch verzichten würde, werden trotzem millionen von tieren weiter sterben..so oder so..und das BARF Fleisch ist ja auhc von Tieren..das füttern wir weiter...denn Bio ist nicht unbedingt artgerechte haltung sondern da gehts ums futter das sie bekommen..(Arbeit auf dem Biohof)..wo sie auf die haltung achten ist Demeter!!

Scotti
22.06.2010, 11:15
Du kannst auch Vegetarisch oder vegan leben ohne reich zu sein.
Das geht allerdings nur so lange, wie alle mitziehen.
Bei meinem Omnivoren Ehemann muss ich dann 2x zubereiten, schon wird es teuer.
Ich habe gerne bei "Roots of compassion" bestellt, die haben ja echt total viel.
Habe mir übrigens gerade meine vegetarische Primabella Pastete aus dem Reformhaus gekauft, es muss nicht immer Wurst oder Käse sein.
Dieser Paste bin ich verfallen. :)

Lisa
22.06.2010, 11:19
Ich hab früher mal Fleisch gegessen und nun bin ich Vegetarierin aber schon lange ich weiß nicht mehr wann ich aufgehört habe Fleisch zu essen. War dann auch mal ca. 1 Jahr Vegan, ich war Interessiert und dachte einfach ich probiere es mal. Am Anfang war es echt schwer da rein zu kommen, was wo drinnen ist und was man essen kann/darf. Da haben Einkäufe ab und an mal echt lange gedauert. Aber wie gesagt es war ne tolle Erfahrung, da war ich viel mit Bands unterwegs die Straight-Edge lebten und daher hatte ich viel Unterstützung. Ich hab auch ein tolles Veganes Kochbuch zu Hause und es gibt genug Süßigkeiten oder Mehlspeisen die Vegan sind bzw. zubereiten kann. Da ich in dieser Zeit auch in einer Großstadt lebte war es noch einfacher an gewisse Lebensmittel ran zu kommen bzw. Essen zu gehen. Aber es ist definitiv eine große Umstellung bzw. war es für mich. Ich hab viel Einblicke in die Straight Edge Szene erhalten und somit auch viel Erlebt und gewisse Sachen waren dabei die mir absolut gegen den Strich gingen und somit hab ich mich dann auch abgekapselt und mich von der ganzen Veganenszene etwas distanziert. Aber das hat hald auch mit meiner Einstellung zu tun, ich respektiere und akzeptiere Menschen die gewissen Anschauungen oder Lebensstil haben aber ich habe Probleme damit wenn es ins Extreme geht und damit meine ich wenn man nichts anderes mehr zulässt und meint nur seine Anschauungen oder Lebensstil ist das einzig wahre.



Und was ich auch noch schreiben wollte, nur weil ich auf Fleisch verzichte würde ich nie auf den Gedanken kommen meinen Hund gleichfalls das Fleisch zu verweigern, das find ich abartig. Aber ich muss gestehen dass es mich echt ekelt wenn ich unseren Hund Fleisch koche oder zu bereite. Wenns möglich ist macht dies mein Lebensgefährte.


Es musst natürlich jeder selbst wissen was er macht.
Ich esse kein Fleisch und mein Partner ist ein Fleischtiger (ob wohl es sich auch schon gebessert hat) aber ich kaufe nur Biofleisch und achte sehr darauf.

Ich find es oft witzig wenn ich höre oder lese das HH darauf acht geben das ihre Hunde hochwertiges Hundefutter erhalten (ist absolut wichtig, kein Thema) aber bei sich selbst wenig darauf achten was sie zu sich nehmen.

bmk
22.06.2010, 11:31
omg, wenn ich hier manche sprüche lese, wie z.B. "ich will aber keine 500 Eu für Essen ausgeben" und "na dann kauf ich eben billigfleisch" "abartig hunde vegetarisch zu ernähren, die armen tiere"- mir kommt etwas kotze hoch, tschuldigung.
dir ist nicht mehr zu helfen. dir fehlt irgendwas, ganz sicher!

zu den anderen: wie gesagt, ich verzichte weitestgehend auf medikamente, bin auch seit 27 jahren nicht geimpft usw und achte darauf, wenn ich unbedingt mal was nehmen muss, das nix tierisches drin ist.
beim essen muss ich nicht mehr hinschauen, da weiß ich was ich so kaufen kann. backe übrigens einen wunderbaren veganen mährenkuchen, äusserst yummie!

LukeAmy
22.06.2010, 11:48
omg, wenn ich hier manche sprüche lese, wie z.B. "ich will aber keine 500 Eu für Essen ausgeben" und "na dann kauf ich eben billigfleisch" "abartig hunde vegetarisch zu ernähren, die armen tiere"- mir kommt etwas kotze hoch, tschuldigung.
dir ist nicht mehr zu helfen. dir fehlt irgendwas, ganz sicher!


ddas wort abartig hab ich nicht benutzt, sondern das es nicht normal ist..das ist wie wenn man kühen fleisch füttertes geht nicht nur ums wollen, sondern ums können,wer hat der hat, ich habs nicht, und billig ist das fleisch nicht wirklich...ich arbeite nicht nur fürs essen
und meine hunde mit getreidescheisse krank machen tue ich nicht...essind fleischfresser und bleiben es auch

du kannst essen was du willst, brauchst aber andere nicht angreifen die sich nicht so ernähren wollen...ich bekomm aus gesundheitlichen gründen sogar schweine insulin
wir essne viel gemüse usw. aber nicht ausschliesslich , auch einfach weil es uns schmeckt ..das muss man auch als veganer akzeptieren und nicht auf leuetn rum hacken die gerne fleisch essen...nennt man tolerant



.........

LukeAmy
22.06.2010, 12:05
zumal wir 3 hunde und ein KAtze haben und auch noch leben wollen und nichtnur fürs essen arbeiten..schon allein der zeitaufwand fast überall ist was vom tier drin..die zeit widme ich lieber meinen tiere

Lucy
22.06.2010, 12:14
@bmk nur mal so ne Frage, aber was isst dein Freund? Lebt der auch Vegan?
Und warum reagierst du immer gleich so gereizt? Fast schon beleidigend!
Hunde sind Fleischfresser und werden es immer bleiben da muss dir nicht etwas kotze hochkommen! Frag mich auch wieso du hier bist wenn du den Hund als Fleischfresser verachtest! (so kommts nämlich auch rüber)

Also ich hab z.B. gestern kein Fleisch gegessen und es stört mich nicht, aber grad war ich sushi essen!

Und ich finde auch das es jedem sein ding ist was er isst!

bmk
22.06.2010, 13:03
ich bin die letzte person hier die tiere verachtet.
von mir aus sollen die carnivoren tiere gern fleisch fressen, tiere habe eins nämlich nicht; moral!
erwartungen in menschliche moral sollte man haben dürfen, oder?

mir ging es auch nicht um vegetarische hunde, mir geht es um "ich fress halt billigfleisch, koste was es wolle"- diese einstellung ist dümmlich. fertig ab.

LukeAmy
22.06.2010, 13:09
dan lass sie dümmlich sein, deswegen kauf und ess ichs trotzdem , ich glaube kaum das hier keiner im Discounter einkauft....ich ess was ich wil, und ich bezahl was ich will dafür das kanst du mir nicht vorwerfen. und noch essen menschen und fressen nicht!!

Doc_S
22.06.2010, 13:18
Ein kleiner Schwank aus meinem Leben:
Mein Bruder hatte mal ne Freundin, natürlich war sie Vegetarierin.
Zum Essen hat ihr dann meine Oma ne Nudelsuppe gekocht.
Und nach dem Essen sagte sie: "Na, Mädle, so a Briah aus kochte Rinderknocha is halt doch was feins!" :kicher:

Lucy
22.06.2010, 13:20
oh oh und was war dann? :)

Wie Waldi
22.06.2010, 13:22
Mein Bruder hatte mal ne Freundin, natürlich war sie Vegetarierin.


... und er hat sich getrennt, weil sie beim Orgasmuss nie geschriehen hat, stimmt's? :D

Peppi
22.06.2010, 13:22
Ich find es oft witzig wenn ich höre oder lese das HH darauf acht geben das ihre Hunde hochwertiges Hundefutter erhalten (ist absolut wichtig, kein Thema) aber bei sich selbst wenig darauf achten was sie zu sich nehmen.

Witzig? Das ist paradox und blöd :D

Doc_S
22.06.2010, 13:22
Dat Mädel ist bleich geworden und naja, solang war er dann auch nimmer mit ihr zusammen.

Doc_S
22.06.2010, 13:23
... und er hat sich getrennt, weil sie beim Orgasmuss nie geschriehen hat, stimmt's? :D


Nö, sie stand auf Möhrchen!? :kicher:

Lucy
22.06.2010, 13:23
Muhahahahahahaahahahahahahah

eigentlich ja voll gemein wenn ich ehrlich bin aber auch ganz schön lustig

Wie Waldi
22.06.2010, 13:26
*rofl*

Lisa
22.06.2010, 13:27
Witzig? Das ist paradox und blöd :D

Natürlich mag witzig der falsche Ausdruck sein aber schmunzeln muss ich trotz allem.

BÖR
22.06.2010, 13:27
Wenn wir uns wieder darauf besinnen würden, Fleisch als Beilage und nicht als Hauptgericht zu sehen, dann kann man auch mit knappen Haushaltsbudget lecker essen. Ich habe leider auch so einen Fleischfresser hier, der mit einem kleinen Schnitzelchen und viel Beilagen nicht zufrieden wäre.:hmm: Ich habe doch lieber ein kleines Stück Biofleisch und nette Sachen drumherum.

Wenn ich nicht so faul wäre, würde ich mich komplett vegetarisch ernähren, aber mit Sicherheit ohne Soja, denn eine Bratwurst muß eine Bratwurst bleiben und kein geschmachloses wabbelndes Würstchen:schreck:

Zu den Veganern habe ich ein gespaltenes Verhältnis, denn sie sind mir zu absolut und zu "missionarisch". Menschen waren schon immer Jäger UND Sammler und keiner weiß wo wir heute stehen würden, wenn wir nur Sammler wären.

Andrea

Scotti
22.06.2010, 13:32
Ich habe mich eine Zeitlang in Vegetarier/Veganer Foren rumgetrieben.
Man, was da abging....
Da wurde sich halbtot gefreut, als ein Schlachthof abbrannte und die Putzfrau darin gleich mit.
Sie war ja schliesslich eine Helferin der Massenmörder die dort ihr tägliches, blutiges Geschäft verrichten und somit selber Schuld dass sie nun ihre gerechte Strafe bekam....
Auch wurden Vegetarier als Nationalsozialisten (die Abkürzung davon) beschimpft, weil sie ja für die Vernichtung von jährlich 4 Millionen Küken verantwortlich sind...
Das waren natürlich alles Leute mit Veganen Hunden...
Daraufhin habe ich mich dort abgemeldet...
Vegetarier sind mir sehr sympathisch, die sind nicht so fanatisch. Sorry an alle Veganer, überzeugt mich vom Gegenteil und redet nicht immer nur vom Respekt Tieren gegenüber, sondern erweist ihn auch mal den menschlichen Tieren gegenüber.

Lisa
22.06.2010, 13:32
Meine Schwiegermutter probiert es auch immer wieder mal.

Die kann mit dem Vegetarismus nicht wirklich was anfangen aber das weiß ich und daher kram ich immer wieder mal im Sonntagsessen nach Fleischstücken und schau ob ich was finde. Sie würd sich freuen wenn’s mal durchgehen würde, damit sie dann ev. sagen kann „ha schau es ist ja nicht schlimm Fleisch zu essen, ist ja gut, oder?“

Aber nun ist es auch schon besser geworden, ich nehms mit Humor.

Scotti
22.06.2010, 13:35
Na wenn du es noch mit Humor nehmen kannst...;)
Ich bin froh dass ich damals alle Unterstützung bekam, sowohl von der Familie, wie auch von Freunden, auch wenn sie es nicht verstanden haben.

Lucy
22.06.2010, 13:35
Ich finde auch das das Fleisch nur die Beilage sein sollte, aber erklär das mal den meisten Männern!

Mein Freund würde mir ganz saftig den Vogel zeigen! Gemüse ist Weiber essen und Fleisch was für Männer! Bla Bla Bla ;)

Lisa
22.06.2010, 13:51
Ja wie gesagt ich kann es sehr verstehen wenn jemand Fleisch ist und es genießt.

Mir geht es ja wirklich darum zu achten was man kauft und von wo.

Ich geh zum Biofleisch und kauf dort das Fleisch für Mann und Hund und das deshalb weil ich weiß das die Tiere auf der Weide waren und nicht mit Medikamente voll gepumpt werden, keinen Stress ausgeliefert sind wenn sie geschlachtet werden also einfach ein besseres Leben hatten.
z.B. wurde 2001 bei jedem 300. Schwein Antibiotikarückstände über dem Grenzwert festgestellt und das (jamjamjam) kommt dann in unseren Magen.

Genau so halte ich nichts davon wenn Veganer so stolz darauf sind und sich Hauptsächlich von Soja ernähren aber wenn man wieder berücksichtig wo und wie Soja angebaut wird, sind sie für mich nicht besser wie die die konventionelles Fleisch Essen.

Ich kann nur jedem den Film WE FEED THE WORLD empfehlen

http://www.youtube.com/watch?v=41mi9igl5Kk

Lucy
22.06.2010, 13:53
Werd ich mir gleich mal anschauen!

Man lernt nie aus! Find ich sehr interessant das alles zu erfahren!

Lisa
22.06.2010, 13:54
bzw. sind hier alle teile zum sehen

http://www.youtube.com/watch?v=roWK6kVw1Q8

LukeAmy
22.06.2010, 13:57
Ein kleiner Schwank aus meinem Leben:
Mein Bruder hatte mal ne Freundin, natürlich war sie Vegetarierin.
Zum Essen hat ihr dann meine Oma ne Nudelsuppe gekocht.
Und nach dem Essen sagte sie: "Na, Mädle, so a Briah aus kochte Rinderknocha is halt doch was feins!" :kicher:

ohja ..meine mutter hat einem Moslemkind im Krankenhaus vor 30 jahren auch schweinefleisch gegeben...es wurdenicht vom teufel geholt

Scotti
22.06.2010, 14:01
Trotzdem ist es eine Sauerei so etwas zu machen.
Ob nun jemand aus Religiösen Günden, oder aus sonst einer Überzeugung bestimmte Sachen nicht isst, sowas hat man zu respektieren.

Lisa
22.06.2010, 14:03
oh wollt auch grad schreiben bin ganz deiner Meinung Scotti

Na ja das ist für mich ein großer Unterschied ob man Bewusst oder Unbewusst jemanden der kein Fleisch bzw. Schweinefleisch ist was unterjubelt.

Meine Schwiegermutter sagte es ja dazu bzw. wird hier viel gescherzelt aber wenn es Bewusst geschieht find ich das sehr Respektlos und gemein.

LukeAmy
22.06.2010, 14:03
ganz klar, da steht auch nicht das es toll ist!!!

aber bmk schent nicht zu tolerirren das leute fleissch essen

tja Wild lebt ja noch weit gehen frei , nix mit Tiertransport und massenzucht..wie wäre es damit

Moeppelchen
22.06.2010, 14:25
oh wollt auch grad schreiben bin ganz deiner Meinung Scotti

Na ja das ist für mich ein großer Unterschied ob man Bewusst oder Unbewusst jemanden der kein Fleisch bzw. Schweinefleisch ist was unterjubelt.

Meine Schwiegermutter sagte es ja dazu bzw. wird hier viel gescherzelt aber wenn es Bewusst geschieht find ich das sehr Respektlos und gemein.

das sehe ich auch so

Lisa
22.06.2010, 15:16
Ohhh ich schau mir grad die Dokumentation wieder an und ich muss mich schon wieder so was von ärgern.

Es ist einfach unglaublich wie mit Essen, Lebensmitteln, Tieren umgegangen wird.


Wenn man Denkt es wird in Österreich 2 Millionen kg Brot im Jahr weggeschmissen obwohl das Brot grad mal 2 Tage alt ist.

In Wien wird z.B. täglich jene Menge Brot vernichtet, mit der die zweit größte Stadt in A (Graz) versorgt werden könnte.


Und was Soja betrifft,

das Roundup Ready Soja wird mit dem Roundup Spritzmittel behandelt das normalerweise alles vernichtet was anfängt zu blühen und zu grünen außer natürlich die Sojabohne. Die Sojabohne ist resistent gegen dieses Mittel. Soja wird verwendet für Lebensmittel und Fütterungsmittel.

Schön :traurig: dass es kaum noch Lebensmittel gibt die frei von Gentechnik sind. Der größte Sojaproduzent ist in Brasilien, Regenwald wird gerodet um Soja anzupflanzen.


Es wird ein Problem für das ökologische Gleichgewicht der gesamten Menschheit.
Man sollte sich mal vor Augen halten das seit 1975 die gerodete Urwaldfläche in Brasilien die größe von Frankreich + Portugal hat. Ein m² Urwald ist für einen Cent zu erwerben, ist ja klar warum sie dort Soja anbauen um es dann nach Europa zu bringen.


Es sollte sich jeder die Doku ansehen und sich selbst ein Bild darüber machen.

Es betrifft jeden ob Fleischesser, Vegetarier oder Veganer, ich bin einfach der Meinung dass man darauf achten muss was man zu sich nimmt und woher es stammt. Damit will ich auch sagen, schön und gut wenn man kein Fleisch isst aber wenn man sich nur von Sojaprodukten ernährt oder von importierten Obst und Gemüse, man sollte trotz allem auch darauf achten woher es stammt.

bmk
22.06.2010, 15:17
hrhr, was soll denn heissen "nicht tolerieren"?
ich find es pervers und schlecht. wieso sollte ich also irgendwas tolerieren?
verändern werden sich die meisten sicherlich nicht, aber man muss vielleicht öfter mal mit dem kleinen stachel pieken....beim einen oder anderen wird vielleicht das herzchen weh tun.
das bei dir so schnell nix weh tut war ohnehin klar.

Lisa
22.06.2010, 15:22
hrhr, was soll denn heissen "nicht tolerieren"?
ich find es pervers und schlecht. wieso sollte ich also irgendwas tolerieren?
verändern werden sich die meisten sicherlich nicht, aber man muss vielleicht öfter mal mit dem kleinen stachel pieken....beim einen oder anderen wird vielleicht das herzchen weh tun.
das bei dir so schnell nix weh tut war ohnehin klar.


Darf ich fragen was genau du am Fleisch essen pervers und schlecht findest oder meinst du was anderes?

Es interessiert mich nur.

LukeAmy
22.06.2010, 15:41
@ lisa weil dafür ein tier stirbt

@ bmk nein da tut nix weh..und alle die Fleisch essen als perverslinge darzu stellen ist fanatisch und krank!!!!das ist eine Beleidigung aller die fleisch essen.........aber du hast sicher mangelerscheinungen und drehst deshalb so ab....zieh in wald und iss blümchen..hoffe deien mutter hat dir nie wurst käse oder fleisch zu essen geben, dir nie einen joghurt gekauft oder ein eis,oder dir gar nen Kakao gemacht weil dann gehörst du auch zu den perversen....

LukeAmy
22.06.2010, 15:45
zwei drittel der veganer haben mangelerscheinungen und es sind in D nur 8% die fleischlos essen..

Für Schwanger und Kinder ist Veganismus tabu

Hier gibt es hochgradige Risiken. In der frühkindlichen Entwicklung kann es zu einer irreversiblen Schädigung des Nervensystems kommen."

http://www.stern.de/wissen/ernaehrung/veganismus-riskante-tierliebe-578145.html

bmk
22.06.2010, 15:51
bei dir muss man also im niveau flexibel sein, also gut schnucki:

dein gefährliches halbwissen behalte für dich, mit den ammenmärchen kannst du niemanden hinterm ofen vorlocken.

zur veganen kinderernährung: ich empfehle dir "das vegane baby", möglicherweise wird dich lesen bilden.
zur kinderfrage: nein, glücklicherweise habe ich noch kein kind, nur einen wohlgenährten achtjährigen neffen ohne mangelerscheinungen. unsereins ist mit 28 noch etwas jung, ich arbeite in zwei jobs und erlaube mir daher oftmals den luxus geld in meine nahrung zu investieren. macht spaß mal so richtig draufzustellen!

achja, meine mami hat mich lieb, die hat mir nicht eingeredet leichenfraß sei okay.

LukeAmy
22.06.2010, 16:07
das gefährliche Halbwissen wurde durch wissenschaftler getestet und ist im internet nach zulesen..den link hast ja gesehen....
milch ist keine leiche!!!
oh gott was macht ihr wenn das kind mal 15 ist und einen Burger ist oder sich nen Milchshake kauft ein Osterei essen will....oder gummibärchen..??verbannen aus dem Familienverband...

jeder kann essen was er will, aber jeder soll des andern Willen tolerieren!! das kannst du anscheinen ja nicht

lisas frage hast du nicht beantwortet, warum denn 92 % der menschen perverslinge sind

LukeAmy
22.06.2010, 16:09
(...)Bei streng vegetarischer Ernährung ist eine bedarfsgerechte Nährstoffzufuhr bei mehreren Nährstoffen
nämlich nicht möglich. Ohne Milch und Milchprodukte, die die Hauptlieferanten für Kalzium
(zum Knochenaufbau) sind, ist es nicht möglich, die empfohlenen Mengen an Kalzium aufzunehmen.
Vitamin B12 findet sich fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln, so daß eine
streng vegetarische Ernährungsweise über einen langen Zeitraum zu Vitamin B12-Mangel
(rückbildungsfähige Störung der Blutbildung und vor allem nicht rückbildungsfähige Störungen von
Nervenfunktion und Hirnentwicklung) führen kann.

Tierisches Eiweiß hat die höchste biologische Wertigkeit, d. h. es entspricht in der Zusammensetzung seiner Bausteine, der Aminosäuren, am besten dem körpereigenen Eiweiß.


Quelle: Forschungsinstitut fuer Kinderernaehrung

http://www.antivegan.de/krankheiten.html



Kinder sollen nicht vegetarisch leben
Düsseldorf(dpa)-Rein vegetarische Ernährung ist nach Medizineransicht für Kinder ungeeignet.
"Zumindest Kleinkinder brauchen für eine gesunde Entwicklung die Ernährung mit Fleisch", sagte eine Sprecherin des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte Nordrhein.
Zwei bis drei Stücke mageres Fleisch pro Woche genügten, um Mängeln vorzubeugen.
"Weniger sollte es jedoch nicht sein", sagte die Kinderärztin Sylvia Schuster.
Vor allem Rindfleisch enthalte viel hochwertiges Eiweiß, Eisen Zink und Vitaminen.
Mischkost mit wenig industriell gefertigten Lebensmitteln und geringem Fleischanteil sei für Kinder und Jugendliche das Gesündeste.

LukeAmy
22.06.2010, 16:11
NUN versteh ich warum du so abdrehst

psychosen bei veganer, verringertes hirnwachstum bei veganer..

(...)Reine Veganer riskieren (nach 5 bis 10 Jahren) psychische Störungen, Halluzi-nationen, Psychosen.
(...)Grundsätzlich empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, maximal ein Drittel der Pflanzennahrung roh zu verspeisen.
(...)Bei reiner Pflanzennahrung riskieren die Eltern schwere Gedeihstörungen für ihren Nachwuchs.
Sehr gut: Ausrutscher in die "Fleischlust":

Wer als Vegetarier tierisch gesund bleiben will, muss also viel überlegter essen als ein Fleischkonsument. Aber
vor allem sollten Pflanzenköstler das Genießen nicht vergessen. Wenn sie mal die "Fleischeslust" auf
Parma-Schinken, Putenbrust & Co überkommt – zugreifen! Der Gesundheit kann’s nur förderlich sein!

Lisa
22.06.2010, 16:12
Natürlich sind es wenig Menschen die Vegan leben und viele Ärzte raten ab was Veganismus an belangt, hab ich selbst miterlebt. Aber ich kenne auch einige die Gesund und keine Mangelerscheinungen haben aber auch wiederum andere die Mangelerscheinungen haben. Jedoch gibt es das nicht nur beim Veganismus, wie viele Menschen gibt es die sich zu einseitig ernähren und ebenso Gesundheitliche Probleme haben.
Ich sag dazu immer es ist jeder für seinen Körper verantwortlich ausgeschlossen sind natürlich jene Personen die nicht zurechnungsfähig sind. Wie Kinder, das kann ich auch nicht ab wenn Kinder zu ihrem Glück (Vegan zu leben) gezwungen werden, find ich absurd genau so wie bei Tieren, im speziellen natürlich Hunde.

Ich finde es wichtig das Kinder aufgeklärt werden und einen Bezug dazu bekommen. Die Fettlebigkeit nimmt ja immer mehr zu und oft wissen ja Kinder nicht mal wie eine Kuh aussieht bzw. welche Farbe sie hat. Darüber hab ich ja auch schon eine Dokumentation gesehen wo Kinder meinten die Kuh wäre Lilla (Milka Werbung)


Ich hoffe nur dass sich wer die Dokumentation ansieht.

LukeAmy danke für dein Antwort aber vielleicht beantwortet ja bmk noch meine Frage.

bobbie
22.06.2010, 16:22
NUN versteh ich warum du so abdrehst

psychosen bei veganer, verringertes hirnwachstum bei veganer..

(...)Reine Veganer riskieren (nach 5 bis 10 Jahren) psychische Störungen, Halluzi-nationen, Psychosen.
(...)Grundsätzlich empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, maximal ein Drittel der Pflanzennahrung roh zu verspeisen.
(...)Bei reiner Pflanzennahrung riskieren die Eltern schwere Gedeihstörungen für ihren Nachwuchs.
Sehr gut: Ausrutscher in die "Fleischlust":

Wer als Vegetarier tierisch gesund bleiben will, muss also viel überlegter essen als ein Fleischkonsument. Aber
vor allem sollten Pflanzenköstler das Genießen nicht vergessen. Wenn sie mal die "Fleischeslust" auf
Parma-Schinken, Putenbrust & Co überkommt – zugreifen! Der Gesundheit kann’s nur förderlich sein!


Ich schmeiß mich weg... :D:D:kicher:

LukeAmy
22.06.2010, 16:48
@ Angie..ich konnt nicht andershttp://i50.tinypic.com/nv3b4z.gif

Lucy
22.06.2010, 19:21
Also den Link den Lisa eingestellt hat finde ich total super!

Der sagt nur etwas über die Verschwendung unserer Gesellschaft aus!

Und wie die Industrie die Betriebe kaputt macht! :ok:

bmk
22.06.2010, 21:30
antivegan als quelle find ich schwer amüsant (zumal ich den betreiber persönlich kenne und die seite reineweg satire ist).
bevor man derlei quellen abgibt, vielleicht mal checken ob die quelle auch seriös ist. aber wieder einmal erwarte ich zuviel.

bevor ich anfange mit anderen seriösen quellen um mich zu werfen sag ich es lieber so: alles was du posten kannst kann ich widerlegen.
dein institutslink gegen zehn von meinen und glaub mir: ich bin besser vorbereitet.

zum thema kind: niemand verbietet irgendwem irgendwas. es gibt halt daheim nix anderes, daher wird mal gegessen was auf den tisch kommt, in der nachmittagsbetreuung der schule gibts vegane auswahl. mein neffe hat niemals anderswo probieren wollen, er weiß nämlich recht genau was mit den tieren passiert. kleiner empathischer kerl eben...der macht tante bmk richtig stolz!

warum also 92% der leute perverslinge sind? schwere frage: desinteresse, desinformation, dummheit oder so. ich kann glücklicherweise in 100% der köppe nicht hineinsehen.

so, wie bereits wohl auch beim letzten angekommen ist: ich fang an das geschwurbel uninteressant und langweilig zu finden. vom einen oder anderen mag ja noch was ernsthaft lesenswertes kommen, bei lukeamy hab ich die hoffnung aufgegeben und lasse derlei unqualifiziertheit einfach mal als lustiges mahnmal stehen!

bobbie
22.06.2010, 21:49
@ bmk

Du wirst ja wohl nicht ernsthaft abstreiten können, dass studierte Mediziner, Biologen und wissenschaftl. Mitarbeiter von Forschungsinstituten und Unikliniken es als GEFÄHRLICH ansehen (hier liegen Forschungsergebnisse vor!! ), wenn Kids vegan ernährt werden.:traurig:

Sorry, soviel Arroganz und Uneinsehen verstehe ich in keinster Weise.:(

Du tust hier ja so, als ob Du studierte Medizinerin und Biologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin eines Instituts in einem wärst.:hmm: Man lernt auch durch verschiendste Meinungen.

bmk
22.06.2010, 22:01
....ich stelle ganz einfach fest, das es auch andere Institute, Forscher und Mediziner gibt, die ANDERS zu der Thematik stehen. Im Prinzip ist es ja so: Jeder findet irgendwo eine "schwer fundierte" Meinung die seiner entspricht. Daher geb ich kaum etwas auf Quellen. Ich stelle fest:
Ich bin gesund, kenne eine Menge gesunder Veganer und hab bei einem Achtjährigen noch von keinem Kinderarzt gehört er sei mangelernährt.

Es gibt durchaus kranke Veganer- aber eben auch eine Menge kranke Omnis. Es macht immer die Art und Weise aus, nicht etwa das Prinzip.
Ich für meinen Teil habe mich nach 4 Wochen Rohkost besser, gesünder, aktiver und wacher denn je gefühlt. Wieder mit Kochkost angefangen, Kopfschmerz und andere blöde Nebenwirkungen gehabt. Man soll sein Glück schmieden wie man mag, aber auf Kosten anderer Lebewesen?

bobbie
22.06.2010, 22:14
....ich stelle ganz einfach fest, das es auch andere Institute, Forscher und Mediziner gibt, die ANDERS zu der Thematik stehen. Im Prinzip ist es ja so: Jeder findet irgendwo eine "schwer fundierte" Meinung die seiner entspricht. Daher geb ich kaum etwas auf Quellen. Ich stelle fest:
Ich bin gesund, kenne eine Menge gesunder Veganer und hab bei einem Achtjährigen noch von keinem Kinderarzt gehört er sei mangelernährt.

Es gibt durchaus kranke Veganer- aber eben auch eine Menge kranke Omnis. Es macht immer die Art und Weise aus, nicht etwa das Prinzip.
Ich für meinen Teil habe mich nach 4 Wochen Rohkost besser, gesünder, aktiver und wacher denn je gefühlt. Wieder mit Kochkost angefangen, Kopfschmerz und andere blöde Nebenwirkungen gehabt. Man soll sein Glück schmieden wie man mag, aber auf Kosten anderer Lebewesen?

Schätzelein, ich habe hier kids angesprochen. :)

Ich finde es mehr als verantwortungslos, wenn Eltern ihre Kids so nährstoffarm ernähren.

Frag mal bei einigen Jugendaemtern nach, die da mal heftig auf die Hände der Eltern geklopft haben.

Findest Du nicht, dass Du a bissel renitent agierst????

bmk
22.06.2010, 22:23
und ich sprech unter anderem auch von kindern. wäre eben dieses kind dem KIA negativ aufgefallen, hätte der gute mann den mund aufgemacht, oder sehe ich das falsch?
das jugendamt ist menschen in meinem bekanntenkreis noch nie auf die füße getreten...woran das wohl liegen mag? in der heimerziehung (wo ich aktuell tätig bin) bechwert sich übrigens niemand über meine kochkünste.

Oskar
22.06.2010, 22:59
das is ja wohl dein thema oder :hmm:

verachte mich aber ich fresse leichen.... am liebsten rare...nicht nur rind und kalb

Oskar
22.06.2010, 23:03
lass bitte deine meinung zu hause fals du mal unterrichten solltest:schreck:

Urmel
22.06.2010, 23:05
finde die Diskussion verfällt langsam in intoleranten Extremismus.
Jeder sollte leben und essen können, wie es einem gefällt, ohne das irgendein Lobbyvertreter mit haarstreubenden Beispielen, versucht, anderen ein schlechtes Gewissen einzureden.
Der europäische Gemüsefetischismus hat dazu geführt, das in Brasilien und Paraguay, Indianer und arme Leute zwangsumgesiedelt worden sind. Die können sich selber nicht mehr ernähren. Nebenbei hat man ganz Paraguay abgeholzt, um mehr Platz für Sojaanbau zu haben. Mit ach und Krach hat man 20000 ha Urwald gerettet, das ist die Grösse eines mittleren Stadtwaldes.
Hier in Chile werden so viele Pestizide gebraucht, das in der Gemüseanbauregion jedes 2. Kind mit Leukemie geboren wird. Andere Nebeneffekte sind Unfruchtbarkeit bei Frauen und Missbildungen bei Neugeborenen. Trifft leider nur die Unterschicht, die in der Nähe wohnt. Dank der Exportabhängigkeit, gibts für die einheimische Bevölkerung nur mindere Qualität.
Es ist meine Entscheidung, was ich esse, ob ich rauche, oder trinke und mit wieviel Jahren ich in die Kiste springen möchte, oder werde. Versuche mein Leben zu geniessen, ohne andere zu bevormunden.

Scotti
23.06.2010, 05:24
Das Problem ist, es gibt für jede Quelle einen Gegenbeweis, egal um welches Thema es geht.
Und wenn ich nun plötzlich behaupten würde dass der blaue Himmel in Wirklichkeit rosa/gelb gestreift ist, ich würde sicher auch dafür eine wissenschaftliche Quelle finden.
In sofern ist es müßig sich hier die Links um die Ohren zu kloppen.
Jeder wie er es mag und vertreten kann, Missionierung ist immer Mist, egal in welche Richtung.

Lucy
23.06.2010, 06:22
Egal was man isst, so wie das in dem Video von Linda gezeigt wird, ist es egal ob obst gemüse oder Fleisch, es wird immer jemand leiden müssen!

Am besten man kauft vom kleinen Bauern gegenüber dann ist das ganze super geritzt!

Das ist das was ich hier aus dieser Diskusion mitgenommen habe

Suko
23.06.2010, 08:34
Ich esse sehr, sehr selten Fleisch und Fisch ist sowieso iiigggiittt.


Was ich nicht mag, sind diese "ich belehre dich eines besseren Vegetarier".

Die Vegetarier die ich kennen gelernt habe waren 1000%tig aber auch verbiestert und verbissen.



Es ist besonders schön auf einer Grillparty einen fanatischen Vegetarier neben sich sitzen zu haben, der dir eine Blase an Ohr quatscht von seiner doch so tollen Ernährung. Da ist dann nicht nur das Grillfleisch sch****, sondern auch die Salate werden schlecht geredet.

Jeder sollte sich so ernähren, wie er es für richtig hält.

Susanne

Lisa
23.06.2010, 11:06
Ich bin ganz Urmles Meinung.

Wie gesagt ich bin eben so der Meinung, dass jeder Essen und Leben kann wie er möchte. Egal ob Vegan, Vegetarisch oder Fleischesser (ich hab alle drei Sachen durch probiert).

Ich kenne auch genügend Veganer die Gesund sind aber auch welche die es nicht sind, bei denen wiederum ist es mir aufgefallen das sie sich oft zu wenig darüber Informiert haben, in welchen Lebensmitteln man sich was holen kann damit mal keine Mangelerscheinungen bekommt. Erneut möchte ich erwähnen das es auch genügend Fleischesser gibt die sich zu einseitig ernähren.


Ich muss gestehen wenn es mich echt mal lusten sollte Fleisch zu Essen, dann würde ich dies auch tun aber dann kommt nur BIOFLEISCH aufs Teller. Dafür fahr ich zu Bekannten auf´m Biohof, wo ich vor Ort sehen kann wie die Tier leben und da hätte ich definitiv kein schlechtes Gewissen wenn ich mir von dort Fleisch kaufen würde.

Das was ich am wichtigsten finde ist das wir Menschen mehr Rücksicht auf unsere Umwelt nehmen sollten, wen wir Unterstützen, daher wo wir welche Lebensmittel kaufen. 1000-mal liebe unterstütze ich den BIOBauern als die Massenschlachthöfe.

Tut mir leid wenn ich auch ständig predige aber dies find ich tausendmal wichtiger. Als wenn ich als Vegetarier anfangen würde zu schreien/schreiben ihr seid alle Mörder etc., denn wenn ich als Vegetarier oder Veganer nicht darauf achte woher die Sojaprodukte, Obst, Gemüse beziehe dann bin ich kein Stück besser, sorry aber dieser Meinung bin ich.



In diesem sinne freue ich mich das du dir Lucy das Video angesehen hast und was mitnehmen konntest. Das find ich viel wertvoller als jegliche Belehrungen, mhhhhh na ja mach ich ja im Grunde auch.:schreck: :D :D :kicher:

Eine weitere Dokumentation die ich auch empfehlen kann, einfach nicht die Augen verschließen.

http://www.betterandgreen.de/blog/plastic-planet-eine-dokumentation-rund-um-das-thema-plastik/

LukeAmy
23.06.2010, 11:29
In diesem sinne freue ich mich das du dir Lucy das Video angesehen hast und was mitnehmen konntest. Das find ich viel wertvoller als jegliche Belehrungen, mhhhhh na ja mach ich ja im Grunde auch.:schreck: :D :D :kicher:

Eine weitere Dokumentation die ich auch empfehlen kann, einfach nicht die Augen verschließen.

http://www.betterandgreen.de/blog/plastic-planet-eine-dokumentation-rund-um-das-thema-plastik/


zeig mal noch mal, find das nicht

Lisa
23.06.2010, 11:34
zeig mal noch mal, find das nicht

gerne

das ist die ganze Doku. WE FEED THE WORLD sind 10 Teile

http://www.youtube.com/watch?v=roWK6kVw1Q8

Peppi
23.06.2010, 11:37
http://www.amazon.de/WE-FEED-WORLD-Dokumentation/dp/B000XHEXOO/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=dvd&qid=1277289403&sr=8-3

LukeAmy
23.06.2010, 11:57
Danke

Lucy
23.06.2010, 12:10
Ja Lisa ich hab was drauss gelernt!

Und wie du schon sagst sowas finde ich viel viel wichtiger!

Hab auch überlegt das ich ab nächstes Jahr in meinem Garten Tomaten Gurken usw selber anbaue damit man da wenigstens etwas tut!

Und ich suche intensiv einen Bauern der selber schlachtet und verkauft aber bei uns irgendwie schwer, und das finde ich wiederrum traurig

LukeAmy
23.06.2010, 12:11
Ja Lisa ich hab was drauss gelernt!

Und wie du schon sagst sowas finde ich viel viel wichtiger!

Hab auch überlegt das ich ab nächstes Jahr in meinem Garten Tomaten Gurken usw selber anbaue damit man da wenigstens etwas tut!

Und ich suche intensiv einen Bauern der selber schlachtet und verkauft aber bei uns irgendwie schwer, und das finde ich wiederrum traurig

wohnst du im tiefsten BAyern?? denn hier gibts einen der dselber schlachtet und vermarktet..bzw. sogar mehrere

Lisa
23.06.2010, 12:19
Ja Lisa ich hab was drauss gelernt!

Und wie du schon sagst sowas finde ich viel viel wichtiger!

Hab auch überlegt das ich ab nächstes Jahr in meinem Garten Tomaten Gurken usw selber anbaue damit man da wenigstens etwas tut!

Und ich suche intensiv einen Bauern der selber schlachtet und verkauft aber bei uns irgendwie schwer, und das finde ich wiederrum traurig


Das find ich spitze, wenn man die Möglichkeit hat, ist ein eigner Garten einfach ein Traum und das beste.

Vielleicht gibt es ja was in deiner nähe.

Bei uns ist z.B. einmal in der Woche ein Bauernmarkt, wo die Bauern der Umgebung ihre Produkte verkaufen, wie Eier, Käse, Fleisch, Brot...........sehr sehr lecker.
Aber ich wohne auch eher am Land, da ist ein Bauernmarkt/BIObauer sicher leichter zu finden.

Lucy
23.06.2010, 12:26
@ LukeAmy: was verstehst du unter tiefstem Bayern? Ich wohne 25 kilometer von Regensburg entfernt voll am Land!

Also bei meinem Bauern der Zaun an Zaun mit mir Wohnt krieg ich schon mal frische eier!

Und dann brauch ich ja noch alles andere Zeugs :)

@ Lisa: Auf die idee nach nem Bauernmarkt zu suchen bin ich noch garnicht gekommen

LukeAmy
23.06.2010, 13:33
@ LukeAmy: was verstehst du unter tiefstem Bayern? Ich wohne 25 kilometer von Regensburg entfernt voll am Land!

Also bei meinem Bauern der Zaun an Zaun mit mir Wohnt krieg ich schon mal frische eier!

Und dann brauch ich ja noch alles andere Zeugs :)

@ Lisa: Auf die idee nach nem Bauernmarkt zu suchen bin ich noch garnicht gekommen

http://i50.tinypic.com/11v0aaw.gif

wie weit von BAden WÜ..meinte ich....
ja Lisa hat recht, Wochenmärkte / Bauernmärkte sind schon toll

bmk
23.06.2010, 15:19
http://veg-tv.info/Earthlings

Maiva
23.06.2010, 15:42
Früher habe ich auch mal so ein- zwei Wochen vegetarisch gelebt. Da wir viel indisch kochen war das nicht so besonders aufwendig. Seit drei Jahren halten wir selber Schafe und die Lämmer werden hier zu Hause geschlachtet und gegessen. Sie hatten ein schönes Leben und auch bis zuletzt keinen Stress. Finde ich jedenfalls verantwortungvoller als im Supermarkt ein Stück Fleisch zu kaufen, von dem ich nicht weiß wie das Tier gelebt und gestorben ist. Gemüse kommt aus dem eigenen Garten und es bauen sich Tauschgeschäfte auf: Kartoffeln gegen Eier z.B.

Übrigens müssen Kühe nur einmal Mutter werden um ständig Milch zu geben.
Ich fühle mich nicht als Mörder oder Tierquäler nur weil ich Milch, Eier und Fleisch verzehre. Der Speiseplan sieht für die nächsten beiden Tagen "vegan" vor; jedenfalls nichts tierisches drin. Auch trage ich lieber Lederschuhe als diesen chinesischen Plastemist bei deren Herstellung die Umwelt leidet.

Doc_S
23.06.2010, 15:58
Das kann nem Vegetarier ja nicht passieren!?

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article8152713/Russen-verkaufen-Menschenfleisch-an-Doenerhaendler.html

bmk
23.06.2010, 16:05
yummie, soll ja wie hühnchen schmecken!

Peppi
23.06.2010, 16:07
yummie, soll ja wie hühnchen schmecken!

ja! :D

LukeAmy
23.06.2010, 21:11
Übrigens müssen Kühe nur einmal Mutter werden um ständig Milch zu geben.
.

das stimmt nicht die Kühe geben nicht dauerhaft Milch sondern nur wenn sie gekalbt haben etwa ein Jahr lang dabei geht aber die Milchmenge stetig zurück.Sie gibt am anfang nach dem Kalben z.b.24 - 30Liter und am ende weniger als die Hälfte, wir haben Landwirte in der Familie und ich hab auf einem Biohof gearbeitet...

fragste mal google...

LukeAmy
23.06.2010, 21:18
übrigens, ein völliger Verzicht auf Fleisch, Milch, Eier usw. würde auch das Verschwinden der Kühe, Schweine oder Hühner bedeuten. Wer züchtet schon Rinder, wenn er sie nicht verkaufen kann? Weiterhin können Tiere Nahrungsressourcen erschließen, die wir nicht nutzen können: Kühe fressen Gras...eine nicht so sehr auf MAssenproduktion programmierte Tiernutzung wäre also durchaus ökologisch und ethisch sinnvoll.

Lisa
23.06.2010, 21:24
http://veg-tv.info/Earthlings

:traurig: :traurig:

ich muss pause machen, ich bin gerade mehr als fertig.


hast du dir den ganzen film angesehen?

bmk
23.06.2010, 21:27
klar. vor manchen sachen darf man halt die augen nicht verschließen, auch wenn hinsehen schwer fällt.

Lisa
23.06.2010, 21:31
Ich bin die letzte die die Augen verschließt.

Auch wenn ich mich damit befass und mir dies grauenvolle Geschehen bewusst ist fällt es mir trotzdem schwer hin zu sehen.

Lucy
24.06.2010, 06:54
Ich schau mir grad das Video an, ja ich finde sowas total schlimm und mehr als nur grausam aber glaubst du das du das abschlachten von Elefanten oder z.B. Stierkämpfe damit verhinderst das du Vegan lebst!

Wie gesagt ich glaube man sollte einfach seine sachen vom Bauern gegemüber kaufen, damit tut man viel für die Umwelt und die Tiere

Lisa
24.06.2010, 07:30
Da geb ich dir auch Recht, ich finde das Video bringt definitiv zum Nachdenken und es ist mehr als Grausam, ich hab nur geheult.

Lucy
24.06.2010, 07:32
Bevor wir die schimpfen die Fleisch essen sollten wir die schimpfen die ihre Tier wegschmeissen wie müll und jämmerlich verenden lassen!

Das Video find ich da grausam wo man sieht wie die Tiere behandelt werden und wie sie eins nach dem anderen eingeschläfert und grausam ermordet werden!

Der Mensch ist ein Tier wie es grausamer keines gibt ganz einfach! Ich hoffe jetzt versteht jeder meinen Satz den ich unten immer stehen habe!

Grausame Schw....... mehr fällt mir da nicht ein und dann den Hund in eine Müllquetsche schmeisen!

Einen Hass habe ich das kann ich euch sagen! Einen hass!

Lisa
24.06.2010, 07:39
Da bin ich ganz deiner Meinung, das war die Stelle wo ich mich nicht mehr halten konnte. Bin noch immer voll geladen und nun muss ich zu einem Wichtigen Arbeitsgespräch mit Sozialarbeitern, na bravo, ich hoff bis dahin hab ich mich wieder etw. beruhigt.

Lucy
24.06.2010, 07:43
Vorallem schau dir die an die das machen! Eiskalt! Sowas von Eiskalt! Ne ne ne!

Ich schaus immer noch an und ich hab nen echten kotzreiz!

Wie eiskalt ein Mensch sein kann das versteh ich einfach nicht!
Wie gesagt nur noch vom Biobauern und was macht man gegen die, die Hund, Katzen und andere Tier quälen? Die gehören auch gequält bis sie daran zu grunde gehen!

Ich glaub ich krieg mich nimmer ein!

bmk
24.06.2010, 08:43
es geht bei earthlings um eine ganz entscheidende frage: sollten tiere rechte haben?
tierschutz ist keine option, das ist nur "opferhilfe"- tiere brauchen rechte.
generell. da kann man nicht über die eiskalten menschen schimpfen und es beim metzger gutheissen. das ist eine simple frage von ethik.
es besteht für das individuum kaum ein unterschied aus welchem grund es sterben soll. es stirbt, hat angst. dem muss man ein konsequentes ende setzen.

joaquin phoenix ist als sprecher bei earthlings top, die musik ist übrigens von moby.

Lucy
24.06.2010, 08:48
Doch es bestehen noch gewaltige unterschiede zwischen sterben und sterben!
Wir essen seit es uns auf der Erde gibt Fleisch, aber ich finde man sollte sich die Frage stellen wie leben die Tiere davor und wie sterben sie! Und für was sterben sie!

Wieviel Wurst Fleisch, Fell Leder usw wird gekauft und wieder weggeschmissen das finde ich schlimmer als wirklich nur das zu töten was wir brauchen und es hatte davor ein gutes Leben und stirbt schnell! Klar toll ist das auch nicht aber besser wie alles andere!

Wie gesagt ich kaufe nur noch vom Bauern vor ort wo ich weiss wie es den Tieren geht und am besten nur noch von einem wo die Kühe z.B auch auf der Weide sein dürfen!

bmk
24.06.2010, 09:11
für dich mag es den unterschied geben, aber dem tier ist es egal ob es stirbt weil es zum schnitzel wird, oder ob es stirbt weil es versehentlich überfahren wird oder so. es ist nicht mehr am leben und wollte ganz sicher nicht sterben.
frag mal irgendwen ob er gern sterben möchte um von wem anders gegessen zu werden. die antwort sollte klar sein.

Lucy
24.06.2010, 09:17
Ja die Antwort ist klar, trotzdem darfst du nicht alles verteufeln, es würde schon reichen, wenn wir nicht sooo viel fleisch essen und es vom Bauern um die Ecke kaufen und wenn wir nicht alles in Plastik packen und selber was anbauen und es nicht vom supermarkt kaufen würden!

Das wäre ein riesen fortschritt

bmk
24.06.2010, 09:37
wie gesagt, nicht aus der sicht des einzelnen lebewesens. aber da sind wir wieder bei grundsätzlicher ethik

Lucy
24.06.2010, 09:40
Aber recht habe ich oder das musst du doch schon mal zugeben!

Es wäre um einiges besser wenn es so laufen würde! und zwar um ganz viel mehr besser wenn wir es genau nehmen!

Peppi
24.06.2010, 10:03
für dich mag es den unterschied geben, aber dem tier ist es egal ob es stirbt weil es zum schnitzel wird, oder ob es stirbt weil es versehentlich überfahren wird oder so. es ist nicht mehr am leben und wollte ganz sicher nicht sterben.
frag mal irgendwen ob er gern sterben möchte um von wem anders gegessen zu werden. die antwort sollte klar sein.

BMK,

es fällt zugegeben schwer dagegen zu argumentieren, denn unterm Strich hast Du natürlich Recht. Katz' und Hund ins Zentrum der Tierliebe zu heben und vor dem ganzen andern Mist die Augen zu verschliessen zeugt von Doppelmoral und ist inkonsequent und egoistisch. Ohne Frage. Ich würde auch gar nicht mit Dir diskutieren wollen. Bin einfach ein inkosequentes *********, welches einfach nicht vom Fleisch/Fisch lassen kann.

Keine Diskussion.

Allerdings finde ich die Aussagen an einer Stelle widersprühlich, bzw. zu einseitig ausgelegt - insbesondere auf einem Gebiet, dass in der Forschung noch immer diskutiert wird.

Du sprichst von fehlender Moral bei Tieren. Beim Löwen der in Afrika ein anderes Tier reißt. Da hast Du recht.

Auf der anderen Seite aber unterstellst Du menschliche Gefühlslagen - wobei Angst ja mittlerweile weniger als Gefühl, sondern vielmehr als "natürliche" Überlebens-Strategie betrachtet wird.

Bei dem Szenario, Schäfchen lebt glücklich auf Weide, irgendwann kommt wie aus heiterem Himmel der Tag X, an dem es zur Schlachtbank geht.

Mich interessiert, ahnt das Schaf vorher, dass es nur auf der Weise steht, bis irgendwann der Schlachter kommt? Gibt es eine Ebene auf der Tiere so etwas weitergeben?

Oder ist auch das etwas sehr vermenschlicht?

Ich bin mir sicher, dass Tiere auch Gefühle haben - ohne Frage. Aber ob das Vieh beim Biobauern auf der saftigen Wiese steht und ahnt, welche Bestimmung es hat... ich glaub eher nicht.

Versteh mich nicht falsch. Das Tiere für uns sterben ist auf jeden Fall ne andere Diskussion.

ABER ich denke man kann mit auserwählten Quellen seinen Fleischbedarf schon etwas "humaner" ;) gestalten und damit etwas dazu beitragen, dass es weniger Elend in der industriellen Produktion gibt.

Lucy
24.06.2010, 10:08
:08: :ok:

Doc_S
24.06.2010, 10:39
@ all, die die industrielle Fleischindustrie unterstützen!

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/stiftung-warentest-keime-in-bratwuersten-gefunden_aid_522977.html

Ist Geiz wirklich geil?

Soviel zum Thema Discounter!?

Wie Waldi
24.06.2010, 10:41
Jooo Peppi,
ich kann mich Dir bis in den letzten Punkt anschließen.

LukeAmy
24.06.2010, 11:54
im übrigen haben Tiere kein ICH bewusstsein und denken nicht oh je gleich bin ich tot...

mein Bauer hat mal gesat, wer ein Tier nicht schlachten kann ,hat auch nicht das Recht Fleisch zu essen


aber eigentlich ginbts ja noch schlimmeres was wir alle mit unterstützen, denn x sachen werden in billigländer hergestellt von kindern, die wenn sie zu langsam sind geprügelt werden......wir leben in einer welt voller doppelmoral, auf der einen seite haben unsere haustiere den himmer auf erden und auf der anderen profitieren wir von leid anderer tiere! genauso werden unsere eigenen kinder verwöhnt auf kosten der kinder in den fabriken die für einen hungerlohn arbeiten müssen! leider gibt es zu viele menschen die das einfach verdrängen!

bmk
24.06.2010, 12:34
ich weiß nicht ob ein tier reflektieren kann ob es gleich sterben wird. ich weiß aber sicher: es kann leiden. es merkt GANZ SICHER den blutgeruch, die panik die sich verbreitet (und auch biotiere werden im schlachthof getötet) und den stress.
vermenschlichen ist also eigentlich gar nicht nötig, leidenfähigkeit wohnt jedem lebewesen inne.

Doc_S
24.06.2010, 12:51
@ bmk: Ich kann deine Einstellung akzeptieren und auch teilweise nachvollziehen (ein Kumpel ist Kopfschlächter im Schlachthof, und wenn der Abends vorbeikommt und so beiläufig sagt "heut' ham wir wieder 400 Rinder platt gemacht", hab ich ein komisches Gefühl), nur ich kann differenzieren und lasse jedem Menschen seine Meinung!

Ist vielleicht nicht ganz passend (aber laut Peppi soll dieses Fleisch ja wie Hühnchen schmecken!?), aber überleg dir mal, wie du als Überlebender in dieser Situation nach nem Flugzeugabsturz reagiert hättest?
http://de.wikipedia.org/wiki/Uruguayan-Air-Force-Flug_571

Lisa
24.06.2010, 12:53
Tja ich kann nur Sagen hier gibt es noch Biobauern die z.b. einmal im Monat schlachten und dann holt man sich das Fleisch dort vor Ort und dies ist nicht zum Vergleichen mit´n Schlachthof. Ich hab selbst mal 2 Monate auf einem Biohof gearbeitet und es ist was ganz ganz anderes.

Peppi
24.06.2010, 12:53
@bmk: Da streite ich ja auch nicht ab.

Aber es ist doch ein Unterschied, ob ein Tier glücklich auf einer Wieso rumhopst oder eingefercht in einem Stall dahin vegetiert.

Das Wiesentier wird doch nicht in der Pupertät von seinen Mitbeowhnern zur Seite gezogen und dann: "Kleines, Du weisst schon, dass Du diese Wiese nie verlassen wirst, weil eines Tages der Schlachter auch Dich holen wird".

Oder glaubst Du das?

Lucy
24.06.2010, 13:03
Also bei Bauern die selber schlachten und verkaufen erkenne ich nicht das Problem ehrlich gesagt!

Nur das mit dem wer nicht selber schlachten kann darf auch keine Tier essen, das find ich schon ne doofe aussage

Impressum - Datenschutzerklärung