PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Donna! Was soll ich tun?


honey-bunny
27.05.2010, 11:55
Hallo Zusammen,

seit vorgestern bin ich total hibbelig.

Mal zur Vorgeschichte:

vor gut 1,5 Jahren habe ich unsere Hundewiese entdeckt. Dort treffen sich die meisten HH immer um die gleiche Uhrzeit. Damals war Donna dabei, ein OEB, damals 1,5 Jahre alt, ein Traum von einem Hund. Kaja und Donna haben sich immer super verstanden und haben sich gegenseitig über die Hundewiese "gerempelt". Damals hab ich schon gesagt, "die würd ich sofort nehmen".
Die Besitzerin von Donna war damals um die 70 und bekam ungefähr ein Jahr später einen Schlaganfall, seitdem hab ich sie nicht mehr gesehen.

Vorgestern kam dann eine Dame mit einer Französischen Bulldogge auf die Hundewiese. Ich kenn sie vom sehen, sie ist nicht so oft da. Irgendwie sind wir auf das Thema gekommen und ich hab gesagt: "die Donna, würd ich sofort nehmen". Da sagte sie: "Ja dann hol sie dir doch, die wollen sie abgeben." Zwischenzeitlich sei wohl der Mann gestorben und jetzt wohnt die Tochter bei der alten Dame und die sagt, dass der Hund weg muss. Sie geht mit Donna 3x am Tag so 5-10 Minuten und sie wiegt satte 40 Kilo. Und sie ist nicht wirklich groß. Also sie wird jeden Tag fetter.

Ich mit meiner vorlauten Klappe, kann Donna natürlich überhaupt nicht nehmen auch wenn mein Herz danach schreit. Aber im Moment ist das echt zu viel.

Was kann ich tun? Ich würd ihr so gern helfen. Sie ist so ein toller Hund und verkommt dort total....

Lucy
27.05.2010, 11:59
Das ist aber schade das der Hund da so vernächlässigt wird! Besser gesagt überfüttert!

Und wieso gehts nicht bei dir? Keine zeit? Kein Platz?

honey-bunny
27.05.2010, 12:07
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit. Donna ist völlig unerzogen, die HH hat mir damals gesagt, dass der Hund nicht erziehbar sei. Gut, dass würde man hinbekommen.
Ausserdem bin ich grad auf Wohnungssuche und ich find mit einem Hund schon keine Wohnung.

Glaub mir, mir tut das so weh. Ich bin so hin und her gerissen....

Lucy
27.05.2010, 12:10
Ich glaub das das nicht leicht für dich ist!
Bei mir ist das immer das Problem ich hab schon zwei und dann einen dritten schon ausgewachsenen da bin ich mir immer unsicher ob das so gut ist!

Zeit, Platz und Geld hätten wir aber wie gesagt bin mir zu unsicher leider!

Vielleicht findet sich ja hier jemand! Wo kommt Donna den her? Also Stadt und was ist sie für eine Hündin und wie alt ca 3 oder?

LukeAmy
27.05.2010, 12:40
frag doch mal Mandy

honey-bunny
27.05.2010, 13:22
Die HH hat mir mal erzählt, dass sie sie aus schlechter Haltung übernommen hat. Also genaues weiß man wohl nicht. Ja, sie dürfte um die 3 sein.
Wohnhaft in München.
Es waren wohl schon einige Leute da zum Donna anschauen, aber sie hat sie dann wohl doch nicht rausgerückt. Mir würde sie die Donna vermutlich geben, weil sie mich kennt.
Soll jetzt auch keine Vermittlung werden, dazu hab ich ja gar kein Recht.

Und sie ist ein Olde English Bulldog, recht klein und sehr fett....Die Frau geht immer nur mit ihr solange raus, bis sie alle Geschäfte gemacht hat, dann geht sie wieder heim. Und von der Leine darf sie auch nie.

AlHambra
27.05.2010, 13:38
So eine blöde Zwickmühle - ich hasse es, wenn man so dicht am Hundeschicksal steht und nichts machen kann :(

Mein Vorschlag: Da die HH Dir doch vertraut, rede mit ihr und schlag ihr vor, Dich um die Vermittlung zu kümmern, zB ein paar Fotos zu machen und sie im Forum zu vermitteln.

Das wär doch auch eine Hilfe.

Viel Glück für die dicke Donna :)

honey-bunny
27.05.2010, 13:43
Ich werd ihr jetzt mal anbieten, dass ich Donna abends abhol und mit auf die Hundewiese nehm. Oder am Wochenende mal in englischen Garten. Dass der Hund mal Bewegung bekommt. Und vielleicht nehm ich sie mal über WE. Und vielleicht bleibt sie dann ja doch...ABER: nix überstürzen....

Erst brauch ich ne Wohnung.

Falls jemand was hört in und um München rum, darf er sich gerne bei mir melden...

sina
27.05.2010, 15:09
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit. Donna ist völlig unerzogen, die HH hat mir damals gesagt, dass der Hund nicht erziehbar sei. Gut, dass würde man hinbekommen.
Ausserdem bin ich grad auf Wohnungssuche und ich find mit einem Hund schon keine Wohnung.
....

Damit hast Du doch die wichtigsten Punkte gesagt!

Auch wenn es Dir schwer fällt, mach es nicht denn wie schlimm ist es wenn Du Donna nach einigen Monaten wieder abgeben mußt!

Frage die HH ob Du mal mit ihr spazieren gehen kannst.

Nimm Donna nie übers WE mit in Deine Wohnung, dann hast Du verloren.

Auch wenn's schwer fällt, sei vernünftig!

honey-bunny
27.05.2010, 15:13
Ja ist schon richtig. Die Vernunft wird auch siegen. Ich weiß, dass es im Moment nicht geht....

Nina
27.05.2010, 17:36
Ich würde auch vorschlagen den Hund erst mal mit zum spazieren zu nehmen und zu fragen ob du bei der Vermittlung helfen kannst. Vielleicht ist die Tochter auch nur überfordert mit einer Pflegebedürftigen Mutter und dem Hund. Dann würde das Spazieren schon sehr viel weiter helfen.

Peppi
27.05.2010, 19:01
Mein Vorschlag: Da die HH Dir doch vertraut, rede mit ihr und schlag ihr vor, Dich um die Vermittlung zu kümmern, zB ein paar Fotos zu machen und sie im Forum zu vermitteln.

Also viel perfekter kann ein Plan doch nicht sein, oder?;)

honey-bunny
27.05.2010, 21:41
Ja ich werds versuchen. Aber sie wollte sie ja schon mal vermitteln und konnte dann doch nicht los lassen.
Ich werde Ihr trotzdem erstmal vorschlagen, mit ihr Gassi zu gehen. Bis ich raus gefunden hab, was sie will. Ich will ihr den Hund ja auch nicht wegnehmen, aber für den Hund wärs echt besser....

Grazi
27.05.2010, 22:18
Mein Vorschlag: Da die HH Dir doch vertraut, rede mit ihr und schlag ihr vor, Dich um die Vermittlung zu kümmern, zB ein paar Fotos zu machen und sie im Forum zu vermitteln. Ganz genau so würde ich es auch machen! :ok:

Leute ansprechen, ihnen ins Gewissen reden und bei der Vermittlung helfen. Mit einem netten Text und Fotos packen wir Donna auch gerne auf die Seite der Molosser-Vermittlungshilfe, organisieren VKs und stellen Schutzverträge zur Verfügung!

Falls du Donna regelmäßig mitnehmen und mit ihr spazierengehen kannst, wäre das sicher auch eine Riesenerleichterung für die Familie.

Grüßlies, Grazi

Hola
28.05.2010, 18:46
geh mit ihr spazieren und wenn die besitzerin sie nicht her geben will dann könntest du ja versuchen noch jemand zu organisieren der den hund morgens mit zum gassi nimmt und du nimmst sie abends mit. vorausgesetzt es geht irgendwie logistisch bei dir!

honey-bunny
28.05.2010, 22:38
Ja das könnte funktionieren. Also abends kann ich sie immer mitnehmen und am WE auch. Ich werd mich jetzt am Wochenende mal mit ihr unterhalten....

honey-bunny
30.05.2010, 22:07
Also, heute hab ich wieder die Frau mit der franz. Bulldogge getroffen. Ich hab sie gefragt, ob sie zwischenzeitlich mal wieder Donnas Frauchen getroffen hat. Sie meinte, dass sie seit unserem Gespräch jeden Tag bei ihr vorbei ist und geklingelt hat. Der Hund hätte wohl gebellt, aber es hätte nie jemand auf gemacht. Und die Tochter hätte wohl vor 2 Monaten einziehen sollen, ist sie aber wohl nicht. Und Donna hätte wohl auch Probleme mit den Gelenken. Wundert mich bei dem Übergewicht auch nicht.

Was denkt ihr? Der Tierschutz wird da wohl eher nichts machen, oder?

Nina
31.05.2010, 08:58
PRobier anzurufen. Wenn die Dame einen Schlaganfall hatte kann es sein das sie nicht mehr so einfach zur Tür kommt meistens ist das Telefon aber erreichbar. wenn nicht....Naja vielleicht doch mal den Tierschutz einschalten.

AlHambra
31.05.2010, 11:51
Zettel in den Briefkasten mit dem Angebot, Donna mit auszuführen um ihr erst mal zu helfen. Schreib Deine Telefonnummer drauf und mit etwas Glück meldet sich die Dame bzw ihre Tochter bei Dir und ein Anfang ist gemacht.

Viel Glück :lach4:

Ladyhawke
31.05.2010, 14:37
Sorry, hab mich vertipselt*schäm

honey-bunny
31.05.2010, 21:16
Hmmm...und wenn ich einfach mal beim Vet-Amt anrufe und nachfrage was man da machen kann?
Zettel in Briefkasten wär ne gute Idee, hab mir auch überlegt mit 300€ hinzugehen und sie ihr hinzulegen und Donna mitzunehmen. Also, bei mir würde das ja nicht ziehen, für keine Million würd ich die Kurze hergeben. Aber vielleicht zieht das bei ihr?!

Grazi
01.06.2010, 05:17
Zettel in Briefkasten wär ne gute Idee, hab mir auch überlegt mit 300€ hinzugehen und sie ihr hinzulegen und Donna mitzunehmen. So was kann schwer in die Hose gehen und evtl. genau das Gegenteil bewirken... denn schließlich weisst du nicht, wie sehr die Frau tatsächlich an Donna hängt.

Davon einmal abgesehen, bist du finanziell doch selber nicht auf Rosen gebettet und gerade auf Job- und Wohnungssuche. Willst du dir noch mehr Probleme aufhalsen? Wären deine Übergangs-Mitbewohner mit einem 2. Hund einverstanden? Nicht dass du dann auch noch hochkantig bei denen rausfliegst...

Ich würde ein nettes Briefchen schreiben, hingehen, klingeln, laaaaange warten und wenn dann niemand öffnet, den Brief einwerfen. Falls sich niemand innerhalb einer gewissen Frist meldet, würde ich es mal übers Vetamt probieren... bezweifle aber, dass da jemand aktiv wird, wen man nicht ganz konkret von Vernachlässigung oder dergleichen sprechen kann. :hmm:

Grüßlies, Grazi

katinka
01.06.2010, 08:59
deine absicht in allen ehren, aber ich würde mich an deiner stelle auch zurückhalten.
wie willst du denn zwei hündinnen gerecht werden, wenn sie sich nicht vertragen? eine entspannte situation draussen auf der wiese schlägt um, wenn es daheim um futter und andere ressourcen geht. ganz davon zu schweigen, wenn sie in der hitze stehen.
bedenke, was finanziell auf dich zukäme. freu dich doch, dass es mit deiner hündin jetzt besser geht und setze sie nicht unnötigem stress aus.

sollte ich in einer notsituation sein, würde ich mich sehr freuen, wenn jemand vertrauenswürdiges mit meinem hund spazierengehen würde. und mehr nicht.

Scotti
01.06.2010, 09:35
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit. Donna ist völlig unerzogen, die HH hat mir damals gesagt, dass der Hund nicht erziehbar sei. Gut, dass würde man hinbekommen.
Ausserdem bin ich grad auf Wohnungssuche und ich find mit einem Hund schon keine Wohnung.


Hat sich an diesen Voraussetzungen was geändert?

honey-bunny
01.06.2010, 10:10
Ja ich mein ja nicht, das sie dann komplett einziehen würde, sondern nur solange, bis sie vermittelt ist.
Ja, aber vermutlich werde ich doch erst mal nur mit ihr spazieren gehen. Vielleicht bekommt sie dadurch wenigstens ein paar Kilo weg...

cane de presa
01.06.2010, 10:19
Und beim spazieren gehen hängst ein Schild dran.
ZU VERMITTELN ;)

AlHambra
01.06.2010, 11:42
Die Idee mit dem Schild ist ja witzig :D

Mal ernsthaft: Lass Donna bei ihrem Frauchen bis ein guter Platz gefunden ist, da muss sie nur einmal das Lebensumfeld wechseln - ist doch immer Stress für ein Tier.
Ich denke, dass Du mit Gassidiensten ohnehin die allergrösste Hilfe bist, die sich ein kranker HH nur wünschen kann, wie gut das für Donna wäre, brauch ich ja gar nicht zu sagen.

Also, bleib am Ball :ok:

honey-bunny
01.06.2010, 13:13
Und beim spazieren gehen hängst ein Schild dran.
ZU VERMITTELN ;)

He, des gibts wirklich als Patch zum K9. "Zuhause gesucht"

Ja, ich werd das so machen. Am WE treff ich mich mit ihr. Hab vorhin ne SMS von meiner Bekannten bekommen. Und dann schau ich mir Klöppschen mal an. Und mach natürlich Bilder für euch...
Meine Bekannte meinte aber, dass die Donna jetzt wohl definitiv weggegeben werden soll. Wir werden sehen.....

honey-bunny
05.06.2010, 23:24
So, ich hab heut Abend Donna abgeholt und wir waren Gassi, man ist das eine süße und liebe Maus. Die Bilder will ich euch natürlich nicht vorenthalten:
Ich hoffe, es ist okay, wenn ich sie hier poste:

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/120262606_full,r,470x470.jpg

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/120261492_full,r,470x470.jpg

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/120076871_full,r,470x470.jpg

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/120258320_full,r,470x470.jpg

http://ug8.kw.cx/ug/0672/1881/120075505_full,r,470x470.jpg

*schwärm*

Babe
06.06.2010, 05:21
Hübsches Mädel,aber bist du dir sicher das das eine Oeb-Dame ist?

BX-Isabell
06.06.2010, 09:05
:D:DDa ist eher was vom Staff mit drin...

honey-bunny
06.06.2010, 11:46
Sie hat wohl sogar Papiere....

Scotti
06.06.2010, 11:58
Aber hübsch, wenn auch etwas mopsig ;)

sina
06.06.2010, 21:33
:D:DDa ist eher was vom Staff mit drin...

Das finde ich auch...aber süß ist sie!:)

Mila
07.06.2010, 07:28
So dick isse doch gar nicht, das kriegt man wieder sportlich und fit :)
Aber wirklich sehr hübsch, gefällt mir auch, die Kleine!

honey-bunny
07.06.2010, 07:55
Das täuscht ziemlich auf den Fotos. Mich hat fast der Schlag getroffen, als ich sie gesehen hab. Sie bewegt sich auch nicht wirklich beim Gassi. Und hechelt wie irre. Einmal hat sie nen kurzen Sprint mit der Kaja eingelegt aber die rennt ihr ja davon.....

AlHambra
07.06.2010, 12:11
Ich kann Deine Begeisterung verstehen, sie ist wirklich bezaubernd !!! :)

Schau mal, dass Du da in ihrem Sinne weiter kommst. Der erste Schritt ist ja gemacht !!

honey-bunny
07.06.2010, 13:55
Sie ist zuckersüß. Wenn man sie anspricht schaut sie einen ganz erwartungsvoll an. Sie freut sich über jedes Lob und liebt streicheln. So wie ich das mitbekommen habe, kennt sie Lob und kuscheln nicht von Ihrer Besitzerin. Von der wird sie nur angemault und läuft immer weg.
Ich hab sie abgeholt, bin aufs Feld und hab die beiden abgeleint. Hat super funktioniert, sie hört ganz toll, wenn man sich ein bisschen zum Affen macht und dann freut sie sich ihres Lebens...Sie sprüht nur so vor Lebensfreude und Energie, nur schade, dass sie das im Moment nicht ausleben kann, bzw. es bisher nie konnte.
Ich hab bereits einen Interessenten für Donna. Dort hätte sie es gut. Ich hoffe, die Dame tut dem Hund was gutes und gibt ihn ab.

Mila
07.06.2010, 16:43
Ok, wenn sie so viel dicker ist als es aussieht, dann ist wohl erstmal Schattensport und Schatten-Bällchen holen angesagt ;)
Und ne Futterumstellung...
Ich stelle es mir ganz schön schwierig vor, nen Hund schlanker zu kriegen. Da muss man ja auch mit Leckerchen wie verrückt aufpassen, am besten Lob durch spielen, das ist dann direkt nochmal mehr Bewegung.

Isis78
07.06.2010, 18:33
Gott ist die Süüüüß!!!
Aber wie OEB schaut sie echt nicht aus!! Aber die Maus würde ich nehmen wollen!!
Ich kann Dich gut verstehen, Julia!

honey-bunny
08.06.2010, 06:47
Ja, gell...sie ist einfach zuckersüß.......:love:

honey-bunny
12.06.2010, 23:08
Aaaaahhhh...ich krieg ne Krise. Jetzt will sie die Donna doch nicht mehr hergeben, weil sie ja momentan recht gut hört. Der Frau kann man echt net helfen.

Babe
13.06.2010, 07:51
Aaaaahhhh...ich krieg ne Krise. Jetzt will sie die Donna doch nicht mehr hergeben, weil sie ja momentan recht gut hört. Der Frau kann man echt net helfen.


Sieh es doch mal von der anderen Seite,sie liebt das Mädel mit Sicherheit doch auch ,konnte aber nicht mehr so wie sie wollte also will sie sie weggeben das das Mädel nicht unter ihrer Krankheit zu leiden hat!!
Nun kommst du und hilfst Ihr nimmst Donna mit zum laufen und arbeitest ein wenig mit ihr,das ist doch für die alte Dame genau die Lösung ihr Mädel kann springen und hüpfen und sie hat sie trotzdem noch auf dem Sofa zum kuscheln!
Eigentlich perfect oder??

Sorry für die Frage......aber hast du Donna nur zum laufen geholt weil DU sie da raushaben willst??

Scotti
13.06.2010, 07:53
Sieh es so:
Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich zu ändern vermag, und gib mir die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.

honey-bunny
13.06.2010, 18:47
Sieh es doch mal von der anderen Seite,sie liebt das Mädel mit Sicherheit doch auch ,konnte aber nicht mehr so wie sie wollte also will sie sie weggeben das das Mädel nicht unter ihrer Krankheit zu leiden hat!!
Nun kommst du und hilfst Ihr nimmst Donna mit zum laufen und arbeitest ein wenig mit ihr,das ist doch für die alte Dame genau die Lösung ihr Mädel kann springen und hüpfen und sie hat sie trotzdem noch auf dem Sofa zum kuscheln!
Eigentlich perfect oder??

Sorry für die Frage......aber hast du Donna nur zum laufen geholt weil DU sie da raushaben willst??

Ja aber wie lange soll das so weiter gehen? Was ist in 5 Jahre oder in 10? Die Frau ist über 70. Wenns dumm läuft, dann überlebt Donna die Frau. Und dann? Ist sie vielleicht 10 Jahre alt und dann will sie vielleicht auch keiner mehr. Und dann sitzt sie im TH.
Wär es nicht besser, sie findet jetzt ein kompetentes zu Hause, in dem mit ihr gearbeitet wird, ein zu Hause, das einfach hundegerecht ist, wo man sich um den Hund wirklich kümmert und nicht erst in ein paar Jahren wenn es wirklich nimmer geht. Der Hund hat eine Getreideallergie und die Frau füttert trotzdem weiter Getreideflocken, weil sie es vielleicht einfach net kapiert oder sich da auch keine Gedanken drum machen will. Und es ist egal was man ihr sagt, sie weiß es besser...

Ich kann die Frau gut verstehen, aber das ist einfach egoistisch an sich zu denken, während es dem Hund schlecht geht. Donna ist 3 Jahre alt und läuft wie ein alter Hund. Sie hat wohl auch schon Probleme mit den Gelenken.

Ich hab Donna zum laufen abgeholt, dass sie nicht noch fetter wird, dass sie mal mit Artgenossen spielen kann, dass sie einfach mal was anderes als den Garten sieht.

Mila
13.06.2010, 19:46
Ich kenne auch ne Frau mit viel zu dickem Boxerrüden, der humpelt ganz schrecklich, und ich kann mir das kaum mit ansehen. Dazu hat er auch noch nen Herzfehler, und ihre Konsequenz ist: der Hund kann im (kleinen) Garten spielen, und täglich 2-3 Mal eine Strecke von ungefähr 5-10 Minuten laufen. Ich hab ihr schon x Mal gesagt sie soll vielleicht mal zum Physiotherapeuten mit ihm gehen, statt -wenn überhaupt- Schmerztabletten in ihn reinzustopfen, der Hund ist 3 Jahre alt, das geht doch nicht :-/
Amber hat ja auch mal gehumpelt, ich konnte das kaum mit ansehen, vor allem bei so nem Hüpfer von Boxer. Wir waren beim Physiotherapeuten, und der hat einiges eingerenkt, und seitdem ist alles super. Sie bekommt aber seit dem Humpeln so Gelenk-unterstützende Tabletten von Taxofit, die sofort angeschlagen haben, auch diese Tabletten habe ich der anderen Boxerbesitzerin empfohlen, aber bisher bekommt er die nicht, obwohl die in jeder Apotheke gibt. Und klar kann man mit nem herzkranken Hund (der übrigens auch noch div. Allergien hat, auch immer ganz schlimme Haut) nicht ewig laufen, aber dann halt wenns nicht zu warm ist, und mehrmals kleine Spaziergänge, und dann aber auch irgendwelche mentalen Tätigkeiten für den Hund. Also Amber wäre schon total plemplem, wenn sie so wenig raus dürfte :-O

Also ich finds gut, dass du Donna jetzt immermal mitnimmst. Du magst den Hund ja, und für deinen Hund isses sicher auch schön nen Spielkameraden zu haben. Und klar, ist doof wenn die Frau nicht weiß was sie will, aber sieh es so: Donna wird viel Spaß mit dir haben, und ihr Leben wird durch dich ein bisschen schöner und lustiger und spannender. Natürlich isses traurig, gerade wenn die jetzige Besitzerin so "dagegen" arbeitet, aber für den Hund isses jetzt aktuell toll mit dir, und das ist ja zumindest erstmal ein kleiner Trost, dass ein Hund weniger IMMER nur zuhause rumhockt und frisst und immer fetter und kränker wird...

Babe
13.06.2010, 21:15
Sorry aber!! Natürlich ist Donna in 5-10 Jahren u.U.schwerer zu vermitteln! Trotzdem würde mann dieser alten Dame vieleicht den Lebensinhalt nehmen und somit hat sie gar keine 5 Jahre mehr.Und ich bin der Meinung das man auch alten Damen mit viel Geduld erklären und vermitteln kann was sie füttern soll oder darf! Alte Leute sind wie kleine Kinder man braucht sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen!
Und nun meine Frage an Dich..............steht das eine Leben vor dem Anderen und wer entscheidet!?

Und wie äussert sich die Getreideallergie und woher weißt du das? Von nem Bekannten,von der alten Dame oder nur vom hören-sagen?

honey-bunny
13.06.2010, 22:37
Ich seh das jetzt ein bisschen anders. Sie wäre ja nicht alleine, es würde ja schließlich die Tochter mit 5 Katzen einziehen. Außerdem wollte sie die Donna ja abgeben.

Ich finds einfach nur traurig, dass ein toller Hund so verkümmern muss.

Babe
14.06.2010, 07:01
Ich seh das jetzt ein bisschen anders. Sie wäre ja nicht alleine, es würde ja schließlich die Tochter mit 5 Katzen einziehen. Außerdem wollte sie die Donna ja abgeben.

Ich finds einfach nur traurig, dass ein toller Hund so verkümmern muss.


Merk schon das du das ein wenig anderst siehst,will dir deine Sichtweise auch gar nicht nehmen sondern dich nur ein wenig zum Nachdenken bringen über die menschliche Seite des ganzen!!
Sicher wollte sie Donna abgeben,bevor du kamst.Und ich finde es auch super das du Donna zum laufen abholst,wenn du das weitermachst mußt nicht traurig sein denn dann verkümmert Donna nicht:ok:!
Hast dich mit der Tochter schon mal unterhalten ob das auch wirklich so ist,das sie einzieht?

Impressum - Datenschutzerklärung