PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erziehung/Motivation durch Fressen


Cane Corso 2010
23.05.2010, 12:45
Ich mache mir Gedanken, wie ich meinen Cane Corso (bekomme Welpe in einer Woche) dazu bringen kann, dass er lernt motiviert Befehle auszuführen.

Theoretisch müßte es doch funktionieren, wenn der CC sein Futter verdienen muß.
Sprich morgens wird das Futter abgemessen und er bekommt es tagsüber, wenn er einen Befehl bekommen hat und diesen ausführt. Das Futter müßte dann natürlich die ganze Zeit mitgeführt werden.
Es könnte so Aussehen, dass ich Ihn rufe und wenn er kommt, bekommt er Fressen aus der Hand.

Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht bzw. was meint Ihr dazu.

Gruß Joachim

Renate A.
23.05.2010, 14:49
Also, ich würde Dir zunächst einmal eine gute Hundeschule empfehlen, die Dir mit Rat und Tat bei der Aufzucht zur Seite steht.

Du kannst Deinen Hund natürlich nur aus der Hand für Gehorsam füttern, aber es kann auch passieren, dass er nie wieder aus dem Napf fressen will und dass er nicht gehorcht, wenn es kein Futter gibt.

Einen Hund motiviert man nicht nur über Futter, das finde ich etwas einseitig. Viel wichtiger ist Deine Ausstrahlung, Deine Souveränität, Deine Persönlichkeit und Deine Begeisterungsfähigkeit.

Ich arbeite in meiner Hundeschule gaaaanz viel über Stimme und Körpersprachliche Motivation. Futter ist nur eine Möglichkeit, ebenso würde beispielsweise auch Motivation über Spielzeug und Spiel gehen.

Wenn das Welpi bei uns im Hundekurs gerufen wird, fängt die "Party" beim Besitzer an. D.h. es wird gelobt, gespielt, gezottelt etc. oder auch mal ein Leckerchen gegeben.

Immer nur Leckerchen in den Hund für Gehorsam stopfen, nutzt sich sehr schnell ab, wenn der Hund sich bei seinem Besitzer langweilt und dann irgendwann beschließt, eigene Wege zu gehen.

Sorry, ich könnte dazu soooo viel schreiben....

Mach Dir nicht so viele Gedanken, lass doch erst einmal Dein Welpi einziehen und dann schaust Du erst einmal, wie es alles geht.

Cane Corso 2010
23.05.2010, 15:48
Es ist nicht so, dass ich mich bei der Motivation alleine aufs Fressen geben beschränken möchte.
Allerdings denke ich, dass Fressen ein sehr guter Motivator für Mollosser sein dürfte.
Wahrscheinlich in manchen Situationen besser als manche Streicheleinheit. (Ideal Fressi und dann großes Lob mit Streicheleinheit)
Besonders in der Prägungsphase, denke ich könnte es Sinn machen, da es zum Beispiel das Herbeirrufen für den Hund mit einer positiven Verknüpfung verbindet.

Die Gefahr, das der Hund dann nicht mehr aus dem Fressnapf fressen will, halte ich für eher gering bzw. würde sich problemlos wieder aneignen lassen.

Gruss Joachim

Oskar
23.05.2010, 17:30
mach dir nicht so viele sorgen :lach3:

motivation über futter klappt super und is auch völlig ok

auch ein CC is nur ein hund (lass ihn aber nicht die rassebeschreibung lesen)
:kicher:

Scotti
23.05.2010, 20:23
Es ist nicht so, dass ich mich bei der Motivation alleine aufs Fressen geben beschränken möchte.
Allerdings denke ich, dass Fressen ein sehr guter Motivator für Mollosser sein dürfte.
Wahrscheinlich in manchen Situationen besser als manche Streicheleinheit. (Ideal Fressi und dann großes Lob mit Streicheleinheit)
Besonders in der Prägungsphase, denke ich könnte es Sinn machen, da es zum Beispiel das Herbeirrufen für den Hund mit einer positiven Verknüpfung verbindet.

Die Gefahr, das der Hund dann nicht mehr aus dem Fressnapf fressen will, halte ich für eher gering bzw. würde sich problemlos wieder aneignen lassen.

Gruss Joachim

Da du es immer wieder schreibst, es heißt Molosser, nicht Mollosser. :lach4:
Wenn du Pech hast, findet der Hund Leckerchen irgendwann als Belohnung nicht mehr so toll, da es immer das Gleiche ist. Ausserdem ist ein CC kein Labbi.;)
Inzwischen wechsle ich ab zwischen Leckerchen, Spielzeug, Quitschestimme und auch mal ein Zerren. Streicheln will mein Hund nicht als Belohnung, das nervt ihn wenn er hochgefahren ist.
Das Heranrufen sollte übrigens immer positiv verknüpft werden, nicht nur in der Prägephase. ;)

sina
23.05.2010, 21:02
Ich mach mich vielleicht unbeliebt aber das hört sich so wie bei einem Herrn aus Thailand an!:schreck:

Man, der WELPE ist noch nicht einmal bei Dir!

Fangt doch nicht schon immer mit den kleinen Babys ( auch ein CC ist ein Baby) an es so zu erziehen!!!!

Erst soll der Welpe sich an Dich gewöhnen, Dir vertrauen und sich in seinem neuen Heim wohl fühlen!

Spielerisch kannst Du ihm doch alles beibringen und wenn er absolut keine Bindung ( was kaum sein wird ) zu Dir aufbauen will kannst Du übers Futter etwas machen.

Der Welpe muß doch sicher noch 4x täglich gefüttert werden und viel schlafen, wie willst Du ihm dann sein Futter zukommen lassen???

Scotti
23.05.2010, 21:05
@ Sina, jawoll, genauso ist es. :ok:
@Canecorso2010, hast du dir schonmal ein gutes Hundebuch gekauft und gelesen?

Cane Corso 2010
23.05.2010, 21:59
Sina und Scotti da muß ich ganz energisch Widersprechen.

Man sollte sich schon Vorher überlegen, was man so macht!!!

Scotti - Hundebuch lesen ??? Ich gehe doch mal davon aus, dass ein Austausch in diesem Forum wesentlich mehr bringen sollte.
Nur so am Rande ich Schätze ich habe so an die 30 Hundebücher und in der Hundehaltung bin ich auch nicht ganz unerfahren.
Aber Bekanntermaßen hat ein CC ja so ein paar Eigenheiten.

Nichts für ungut

Grüße Joachim

Scotti
23.05.2010, 22:03
Na dann...kann ja nix mehr schiefgehen. ;)

Renate A.
23.05.2010, 22:32
Sina und Scotti da muß ich ganz energisch Widersprechen.

Man sollte sich schon Vorher überlegen, was man so macht!!!

Scotti - Hundebuch lesen ??? Ich gehe doch mal davon aus, dass ein Austausch in diesem Forum wesentlich mehr bringen sollte.
Nur so am Rande ich Schätze ich habe so an die 30 Hundebücher und in der Hundehaltung bin ich auch nicht ganz unerfahren.
Aber Bekanntermaßen hat ein CC ja so ein paar Eigenheiten.

Nichts für ungut

Grüße Joachim

Es ist toll, wenn man sich vorher Gedanken macht, aber jeder Hund ist anders und jeder Hund hat seine Vorlieben und Abneigungen.

Wie schon gesagt, lass Dein Welpi erst einmal einziehen und dann siehst Du weiter.
Und eine Cane Corso ist auch nur ein Hund....

Tenne
24.05.2010, 05:07
Guten Morgen,

wenn du schon so viele Buecher ueber Hunde und deren Erziehung gelesen hast, solltest du wissen das Futter nicht das Allheilmittel in der Erziehung ist, es kann unterstuetzend eingesetzt werden aber nicht die Hauptmotivation sein.
Spiel ist das a und o in der Erziehung, es hat sich gezeigt das Hunde in der Regel ueber Spielen am besten lernen. Zumal ich den Hund dann auf mich konditioniere und nicht auf das Futter.
Ich habe auf etliche Hundeplaetzen die boesen Nachwirkungen gesehen, wenn die Leute meinen sie muessen ihre Hunde mit Futter erziehen. In dem Moment wo der Mensch kein Leckerchen mehr in der Hand hatte, war es oftmals sehr schwierig fuer sie ihren Hund ranzurufen oder ueberhaupt noch Interesse bei ihrem Hund zu wecken. Persoenlich nutze ich gar keine Leckerchen und beide Hunde, sowohl der Mastiff als auch der Mops hoeren immer anstaendig. Wobei wir immer wieder spielerisch mit den Hunden arbeiten um das Erlernte nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Tenne

Peppi
24.05.2010, 08:36
Die Lerntheorie ist mittlerweile recht weit, Prozesse die im Hirn ablaufen zu beschreiben. Schau Dir mal Dopamin in Verbindung mit dem Lernrpozess an. Was wir dem Hund als Belohnung anbieten, spielt nur sekundär eine Rolle.


Beispielhaft:

http://www.online-artikel.de/article/hundeerziehung-leicht-gemacht-31664-1.html

sina
24.05.2010, 21:51
na dann...kann ja nix mehr schiefgehen. ;)

:08:

Cane Corso 2010
24.05.2010, 22:45
In der rechten Hand ist das Fressi

http://www.youtube.com/watch?v=P0M6wgyhcFs&feature=channel

Emmamama
25.05.2010, 07:08
Aber Bekanntermaßen hat ein CC ja so ein paar Eigenheiten.



Genau! Und deshalb wirst du auch feststellen, dass dein CC-Baby das von dir angedachte "Trainingsprogramm" nicht so einfach mitmacht und auch die Hundebücher nicht gelesen hat und von daher möglicherweise GAAAANZ anders reagiert als er/sie "soll"...

Mei! Lass den Kleinen erst mal ankommen, lernt euch kennen (er/sie ist/hat nämlich auch eine Persönlichkeit!!!) und dann fang mal laaaaangsam mit Erziehung an.

Und falls du deinen Hund mit 8 Wochen wieder abgeben willst, weil er aggro und bissig ist, sach ma bitte frühzeitig hier Bescheid!!!

linda
25.05.2010, 08:04
heike ist ja soooo pöse.
aber sie hat recht

Peppi
25.05.2010, 08:41
http://www.molosserforum.de/erziehung/13006-cane-corso-sozialisierung-die-erste-woche-2.html#post213048

Cane Corso 2010
25.05.2010, 10:02
Wie alt seit Ihr eigentlich bzw. könnt ihr das gelesene verstehen.

Mir ging es darum, eine Theorie " Erziehung/Motivation durch Fressen" zur Diskussion zu stellen und zu lesen ob jemand damit Erfahrung gemacht hat.

Das hat doch mit dem "ankommen" von klein Bax mal gar nichts zu tun.

Kommentare wie ------Und falls du deinen Hund mit 8 Wochen wieder abgeben willst, weil er aggro und bissig ist, sach ma bitte frühzeitig hier Bescheid!!! ---- sind sehr unangebracht und zeigen in diesem Zusammehang nicht gerade von Intelligenz.

Trotzdem einen schönen Tag

Peppi
25.05.2010, 10:13
Hallo Joachim,

beides hat sehr wohl etwas Gemeinsames und vielleicht solltest Du Deine Ideen etwas verifizieren...;)

Emmamama
25.05.2010, 10:19
War ja nur TEIL des Kommentars ;)
Und bezog sich auch eher auf die Verfahrensweise mit der kleinen Akira - insofern: Sorry!
Allerdings meinte ich in deiner/n Fragestellungen einen ähnlichen Ehrgeiz hinsichtlich der Erziehung des Welpen zu erkennen wie bei deren -ehemaligen- Halter :schreck:

Grundsätzlich finde ich es ja gut, wenn man sich über alles informiert, bevor man sich einen Hund zu legt, über Erziehung, Sozialisation, Rasse und deren Eigenschaften etc, allerdings vermisse ich gerade in letzter Zeit immer mehr, dass das Tier als INDIVIDUUM wahrgenommen wird, dass neben den "versprochenen" rassetypischen Eigenschaften halt auch ganz individuelle aufweist und halt nicht hunderprozent hält, was der Beipackzettel versprochen hat :boese1:

Ich hab mir das eingestellte Video angesehen.
So läuft meine Kleine (Corgi-Mix) auch neben mir her, sobald ich die Hände in der Tasche habe - OHNE das ich sie motiviere, einfach weil sie gnadenlos verfressen ist. Dabei fällt sie öfter mal vom Bordstein oder in ein Loch oder rennt gegen ´ne Laterne oder ein sonstiges Hindernis.
Ich finde das eher unangenehm und wünsche mir eher mehr Aufmerksamtkeit für ihre Umwelt :hmm:

Nina
25.05.2010, 10:26
Also wennn es um erfahrung geht.
Floor würde nicht mal für ihr fressen aufstehen wenn es nicht überlebensnotwendig wäre. Ich habe probiert sie mit lekkerlie zu erziehen und habe dadurch nur eins erreicht: Floor findet mich super lustig und kommt trotzdem nicht. Umgestellt auf kurze ansagen die wenn sie befolgt werden Spiel mit nem Zerrseil nach sich ziehen. Da ist Madame dann ganz bei der Sache.
Nur beim Supersignal arbeite ich noch mit Essbarem und das auch nur weil sie nie Salami bekommt nur beim Pfiff.

Chicco kann ich auch mit Futter nicht motivieren oder anders gesagtt wenn der Lekkerlie/essbares riecht dann springen bei dem alle Sicherungen raus. Der ist dann zu nichts mehr zu gebrauchen(daran wird aber gearbeitet) I.M. arbeite ich dort mit Lob und Streicheln. Spielen puscht ihn auch sehr schnell hoch und das kann ich bei UO halt nicht gebrauchen.

Der Labbi meiner Schwester ist aber komplett mit Lekkerlie erzogen(sieht man ihm auch langsam an.....)

Scotti
25.05.2010, 10:45
Und wehe man hat kein Leckerlie dabei... ;)

RudiAly
25.05.2010, 10:54
mit leckerlis kann man unsere auch nicht motivieren...nix zu machen..die zicke lässt sich zu allem bewegen wenn es nachher was zum spielen gibt...beim dicken muß ich voll den hampelmann machen damit er sich rührt..:kicher:
*fange bald im zirkus an*

Nina
25.05.2010, 11:24
Eben eigentlich bin ich ganz froh das ich mit beiden durch streicheln und spiel motiviere....ich vergess eh schnell mal was mit zu nehmen und aus 30 meter entfernung kann ich halt auch kein Lekkerlie gezielt werfen.... Und dann habe ich halt ein Problem wenn Madam nen JRT erblickt.

Peppi
25.05.2010, 11:35
Eben eigentlich bin ich ganz froh das ich mit beiden durch streicheln und spiel motiviere....ich vergess eh schnell mal was mit zu nehmen und aus 30 meter entfernung kann ich halt auch kein Lekkerlie gezielt werfen.... Und dann habe ich halt ein Problem wenn Madam nen JRT erblickt.

Aber auf Entfernung streicheln funktioniert... GoGo Gadgeto Arme! :D

Primär und Sekundärbestärker hiesse die Lösung ;)

Scotti
25.05.2010, 11:41
Gibt ja jetzt so einen tollen Automaten, der hängt man ans Halsband und auf Knopfdruck fällt ein Leckerchen raus...
Wenn man dann noch das Sprühhalsband dranbammselt, kann man gleichzeitig verstärken und bestrafen... Aber nicht die Knöpfe verwechseln...
Sorry, habe einen Clown gefrühstückt. ;)

Peppi
25.05.2010, 11:42
Aber eben nicht streicheln, oder gibt's jetzt schon den Streichel Commander :D

corso
25.05.2010, 11:43
:kicher::kicher::kicher::kicher::D:D:D:D

Scotti
25.05.2010, 11:44
Peppi, das ist eine Erfindung die noch gemacht werden sollte. :)
Was kann man da für Kohle mit machen...

Peppi
25.05.2010, 11:45
Gerade beim Patentamt angemeldet und neues Sendeformat mit VOX besprochen. Rütter is' raus!

In Bälde: Der Pep-Commander :king:

Danke Nina :p

Nina
25.05.2010, 11:48
HAHA ich habe doch gesagt das ich über Lob(verbal) und streicheln gehe und das nicht direkt nach einer Übung gestreichelt wird sondern nach abbruch der übung. Soll heißen ich lege aus entfernung ab( klappt bei Chicco noch nicht perfekt) und erst wenn ich das signal aufgelöst habe( mit vorrufen) gibt es streichel einheiten.

Peppi
25.05.2010, 12:06
... was ja dann auch wieder mit Leckerchen ginge... ;-)

In dem Buch Obedience Training von Imke N.. (?) werden exact solche "Ketten" von Übungen auch benutzt. So wird quasi bei korrektem Aufbau, die Folge-Übung schon zur "Belohnung", wenn dem Hund klar wird, das danch ein Goodie folgt (Streicheln, Spielen, Rennen, Zerren, Leckerchen...)

Deshalb ist so eine Standard BH nach VDH ja auch so lächerlich...einfach... zumindest bei modernen Erziehungsmethoden... ;)

Und alles der Gute alte Pawlow - nothing more...:p

Nina
25.05.2010, 15:00
Da hast du jetzt aber mal recht Peppi....naja aber lekkerli scheiden bei den chaoten ja doch aus ...Sag kann mir einer mal sagen was bei der Standart BH gefordert wird?? Ich bin gerade dabei nachzu denken ob ich mit Chicco die GG1 laufe( Denke ist sowas wie die BH)

Peppi
25.05.2010, 15:14
Ich glaube 27 Schritte gen Norden. Drehung halb rechts, Kniebeuge, 23,5 Schritt links...

Ich weiss es nicht - ich finde es lächerlich... sorry :sorry:

Nina
25.05.2010, 15:17
HAHA na dann lauf ich die BH wird hier auch anerkannt und ich muß nicht meinen Hund ablegen und dann weg rennen..... Also dann denke ich das die GG1 schwerer ist.
Mal sehen ärgere mich halt das bei vielen Sachen die BH (hier die GG1 ) gefordert wird. so nach dem Motto wenn der HUnd das nicht kann kann der auch nicht suchern lernen....

Peppi
25.05.2010, 15:19
Was meinst Du was ich mich darüber aufrege... und sie ist so ein Schmarn, wenn Du Dir manche Hunde anguckst.... BEGLEITHUND...das hatte mal eine Bedeutung. Mittlerweile ist es doch meistens die Eintrittskarte zum Ärmelbeißen, oder Agilitykurs.

Unlauterer Wettbewerb und Monopolismus ist das! :boese1:

Nina
25.05.2010, 15:24
Genau!! Wir sollten uns verbrüdern!! Unser Verein ist darum nicht Mitglied im Dachverband... Also offizell lernen die bei uns nichts. aber ansonsten wäre es halt auch der weg gewesen Welpen gruppe, Junghunde, GG1 und dann erst sport.
Wir haben uns gemeinsam entschieden das es unsinn ist und wir so weiter machen wie bisher. Agillity wird ins Gehorsam mit eingebaut. Klappt perfekt. Die Geräte sind aufgebaut aber das heißt noch lange nicht das wir daran arbeiten. es könen auch einfach nur Hindernisse auf einer Strecke sein. Ich fühle mich dort gut aufgehoben da es in unserer Gruppe 3 Trainer auf 8 HUnde gibt. Falls nen Problem in der Woche aufgetaucht ist gibt es einzell training neben der Gruppe und am Ende wieder in der Gruppe.

Peppi
25.05.2010, 15:31
Ich mach den Schwachsinn auch nicht mit. Wenn ich mal wieder in eine Hundeschule gehe, dann nur wegen der anderen Hunde und um das Fuß ohne Leine zu üben - für mehr Freiheit für den Hund :D

Nina
25.05.2010, 15:40
Ich liebe unsere Huschu !! Es ist herrlich, eigentlich sind wir nen Haufen der sich benimmt wie die Kita Kinder.... Manchmal ist es echt einfach nur lachenn. Es ist und wichtig das die Hunde gut hören aber eben nur soweit wie es für unsere Situation nötig ist. Floor apportiert nicht hat sie nie und ich glaube wird sie auch nie Freudestrahlend machen.
Wir haben es probiert und nachdem Floor uns unmissverständlcih klar machte das sie es nicht macht habe ich in der Zeit mit einem anderen Trainer an anderen Dingen gearbeitet. Bei uns ist deer HUnd noch ein individeum(schreibt man das so?) und wird auch so behandelt. Unsere Trainerin mag Molosser/Bulldoggen nicht. Sie versteht die art gut aber würde niemals privat damit zu recht kommen. Die ist zu nervös dazu. Was meinst du wenn die ne Gruppe die nur aus Molossern und Bulldoggen besteht vor sich hat.
Passiert nicht oft aber manchmal schon. Dann nimmt die nen Stuhl und sagt OK fangt an alle Hunde ins gehorsam und den Parkour ablaufen, wenn ich den Kaffe auf habe seit ihr fertig....oder halt nicht. Hauptsache es wird jede Übung sauber gemacht.
Unsere arbeitsbiene muß dann halt nen gang runter aber das klappt super. Floor liebt sie und Chicco lernt sie gerade lieben..Heute abend auch wieder..

Scotti
25.05.2010, 15:52
Jaja, eine gute Hundeschule ist Gold wert.
Ich habe auch keinen Bock auf diese Wettbewerbs orientierten Leute die eine Krise bekommen wenn es mal nicht klappt.
Da lobe ich mir unsere HuSchu mit einer Molosserfreundin und Hunden die die ganze Zeit bei uns sind und nicht im Auto warten müssen;)

Nina
25.05.2010, 16:09
Wollte mich hier in ner Huschu anmelden wo nur mit dem klicker gearbeitet wird. Man erklärte mir das ich mit Floor wieder in die Anfänger gruppe muß( Da hatten wir schon 2 kurse durch) Außerdem war die Stunde so aufgeteilt 30 min Theorie 15 min praxis und 15 min abschluß gespräch. als ich fragte ob das nur bei der ersten Stunde so sei und das auch noch verneint wurde fragte ich wo denn die Hunde bleiben wärend des Theorie teils....Natürlich im Auto! Nein Danke!

Impressum - Datenschutzerklärung