PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : seriöser Tierschutz ohne finanzielles Back-up?


Gast20102010
19.05.2010, 15:08
...warum das Thema von Mandyao

Wir bitten um Mithilfe, damit Feli (CC Hündin 8J) bleiben darf!
mandyao


gelöscht wurde, indem Mandyao zum Spenden für eine Hündin aufruft?

Weil ich geantwortet habe, dass diese Untersuchung 22 Euro kostet
und das dieser Betrag sicher der Vereinskasse von Mandyao nicht weh tut?

Mandyao hat selbst geschrieben, dass die Erlöse aus der Vermittlungsgebühr für Nothunde
wieder Hunden in Not zugeführt werden..

Verstehe echt die Löschung nicht..

Verstehe hier eh eben so vieles nicht. Egal ob es dabei um Zuchthunde und Welpen geht, die gegen Gebühr als Nothunde verkauft werden oder die vielen Rassehunde die als schlimmste Notfälle vermarktet werden, aber der Nachweis eines Tierheimes oder der Tötungsstation fehlt bzw niemals genannt wird... :schreck:

linda
19.05.2010, 15:12
die themen wo es um spenden geht, müssen erst von den admins gelesen werden. dann wenn es ok ist, werden die themen wieder eingestellt

Gast20102010
19.05.2010, 15:27
Danke für die Info.

mandyao
19.05.2010, 19:55
...warum das Thema von Mandyao

Wir bitten um Mithilfe, damit Feli (CC Hündin 8J) bleiben darf!
mandyao


gelöscht wurde, indem Mandyao zum Spenden für eine Hündin aufruft?

Weil ich geantwortet habe, dass diese Untersuchung 22 Euro kostet
und das dieser Betrag sicher der Vereinskasse von Mandyao nicht weh tut?

Mandyao hat selbst geschrieben, dass die Erlöse aus der Vermittlungsgebühr für Nothunde
wieder Hunden in Not zugeführt werden..

Verstehe echt die Löschung nicht..

Verstehe hier eh eben so vieles nicht. Egal ob es dabei um Zuchthunde und Welpen geht, die gegen Gebühr als Nothunde verkauft werden oder die vielen Rassehunde die als schlimmste Notfälle vermarktet werden, aber der Nachweis eines Tierheimes oder der Tötungsstation fehlt bzw niemals genannt wird... :schreck:

Vorab..die Vereinskasse ist weder voll..noch angehaucht..gerne kannst du das aber ändern damit dem Hund geholfen werden kann und dieser seine Familie nicht verlassen muss..anstatt unfug zu schreiben!

Zu deiner Annahme der Erlöse (was du irgendwo falsch verstanden haben musst) muss ich dir leider sagen...das es diese nicht gibt!

Diese Zuchthunde die du sicher grade ansprichst habe ich schon eine ganze weile nicht mehr bei mir drauf...und ist für mich klar, das auch wenn eine Hündin aus einer Zucht raus geht und gegen eine Schutzgebühr ein Zuhause sucht nicht als Notfall,Dringender Notfall vermittelt wird...AUßER es hat seinen Grund weshalb ich das geschrieben habe...und daran wird dann schon etwas sein..und nicht aus Spaß an der Freude!

WIR HABEN DARAN KEINERLEI VERDIENST...ODER WAS WILLST DU MIR HIER UNTERSTELLEN???????
Das ist ja jetzt echt die Kröhnung was du hier vom Stapel lässt!
Wenn ich dafür Geld erhalten würde was ich mich einsätze, meine Zeit nutze, Tag für Tag bis oft in die Nacht rein....plane, organisiere, telefoniere, schreibe und was auch immer...dann währe ich reich und müsste nichts mehr machen!

Nun erklähre mir wieso ich hier einstellen sollte in welcher Tötung oder welchem Tierheim der ein oder andere Hund sitzt? Hast du mal irgendwas von ABSPRACHEN gehört?
Stell dir mal vor Caro...diese Hunde die ich vorstelle wurden mir ans Herz gelegt von wo auch immer sie her kommen...und halte ICH meinen Kopf dafür hin...sowie ist es so abgesprochen das es so laufen soll!!!!!!

Wir bekommen Hilferufe, Notlagen, Tötung, Perrera, TH, Lager, Private Not, Vet Abnahmen und was auch immer geschickt..mit Foto usw...es wird Rücksprache gehalten...und WIR sollen uns darum kümmern das die oder der Hund ein Zuhause oder Pflegestelle bekommt...damit diesem Hund geholfen werden kann!

DIESES LÄUFT GEWOLLT VON DER ANDEREN SEITE ÜBER UNS ALS ERSTKONTAKT...UND BEI EINIGEN SIND WIR ERST-UND LETZTKONTAKT...BEI ANDEREN GEBEN WIR DANN DIE KONTAKTADRESSEN WEITER!!!!!!!!!!!!!

HALT ALLES SO WIE ABGESPROCHEN, ERWÜNSCHT, ODER WIE AUCH IMMER!

Wir halten alles durchsichtig...wir verschweigen nichts...und klähren immer auf...aber nicht auf diese Art meine Liebe...und erst recht nicht mit deiner frechen und absolut falschen Unterstellung...die mich zur absoluten Wut bringt!

Wut...wegen der wiederlichen Art zu versuchen etwas in den Dreck zu ziehen, falsch darzustellen... und nicht wissend falsche Äußerungen zu spucken!

Ist deine Missgunst so tief?

Dein Vorwurf ist das letzde...und absolut falsch...das grenzt schon an Rufmord ..was man da herraus liest!

Gast20102010
19.05.2010, 22:13
Vorab..die Vereinskasse ist weder voll..noch angehaucht..

Was soll ich dazu sagen? Keine Ahnung warum eure Vereinskasse leer ist..


gerne kannst du das aber ändern damit dem Hund geholfen werden kann und dieser seine Familie nicht verlassen muss..anstatt unfug zu schreiben!

Ich habe den Hund nicht vermittelt und hätte es auch nicht, wenn die Leute kein Auto und kein Geld für einen Giardientest haben.. Der arme Not-Hund verliert wieder sein Zuhause und muss von seiner Familie weg, wenn sich hier kein Spender für diesen Test findet?? An was für Leute vermittelst du?


Zu deiner Annahme der Erlöse (was du irgendwo falsch verstanden haben musst) muss ich dir leider sagen...das es diese nicht gibt!

Es ist nicht meine Annahme, es waren deine Worte, dass Erlöse wieder anderen Nothunden zu gute kommen..


Diese Zuchthunde die du sicher grade ansprichst habe ich schon eine ganze weile nicht mehr bei mir drauf...und ist für mich klar, das auch wenn eine Hündin aus einer Zucht raus geht und gegen eine Schutzgebühr ein Zuhause sucht nicht als Notfall,Dringender Notfall vermittelt wird...AUßER es hat seinen Grund weshalb ich das geschrieben habe...und daran wird dann schon etwas sein..und nicht aus Spaß an der Freude!


Natürlich wird daran etwas sein, sonst würdest du sie nicht als Nothunde vermitteln. Aber für Nothunde vom Züchter mit einer Vermittlungsgebühr von 400-600 Euro, da kann man nicht mehr von einer Schutzgebühr reden. Sagtest du nicht, dass der Züchter davon einen Löwenanteil bekommt?


WIR HABEN DARAN KEINERLEI VERDIENST...ODER WAS WILLST DU MIR HIER UNTERSTELLEN???????
Das ist ja jetzt echt die Kröhnung was du hier vom Stapel lässt!


Was unterstelle ich dir? Tierschutzarbeit? Die Vermittlungsgebühr?


Wenn ich dafür Geld erhalten würde was ich mich einsätze, meine Zeit nutze, Tag für Tag bis oft in die Nacht rein....plane, organisiere, telefoniere, schreibe und was auch immer...dann währe ich reich und müsste nichts mehr machen!

Von was bezahlst du das alles, wenn du nichts verdienst? Und warum hast du dann einen Verein gegründet, wenn kein Geld fliest?
Du hast mal geschrieben, dass du nicht arbeiten gehst..
Du hast auch mal geschrieben, dass die engen Wohnverhältnisse nur vorübergehend sind, jetzt hast du 4 große Hunde
und wohnst immer noch in der kleinen Wohnung. Wie schafft man das alles, wenn man 4 Hunde und ein Kind in einer kleinen Wohnung hat. Kommen da die eigenen Hunde nicht zu kurz bei dem ganzen Einsatz für die Nothunde?
Geht mich ja nichts an, aber wenn du Tag und Nacht für die Nothunde arbeitest, dann kann nicht viel Zeit für die eigenen 4 Hunde übrig bleiben..


Nun erklähre mir wieso ich hier einstellen sollte in welcher Tötung oder welchem Tierheim der ein oder andere Hund sitzt? Hast du mal irgendwas von ABSPRACHEN gehört?

Ich muss dir gar nichts erklären, weil jeder weiß, dass kein Tierheim gegen eine Vermittlung ihrer Hunde ist. Die Tötungsstationen im Ausland vermitteln auch nur über die ansässigen Tierheime.. Deshalb, warum sollte man diese Tierheime nicht nennen dürfen, wenn die Hunde noch vor Ort sind??????????


Stell dir mal vor Caro...diese Hunde die ich vorstelle wurden mir ans Herz gelegt von wo auch immer sie her kommen...und halte ICH meinen Kopf dafür hin...sowie ist es so abgesprochen das es so laufen soll!!!!!!

Wie du hältst deinen Kopf dafür hin?


Wir bekommen Hilferufe, Notlagen, Tötung, Perrera, TH, Lager, Private Not, Vet Abnahmen und was auch immer geschickt..mit Foto usw...es wird Rücksprache gehalten...und WIR sollen uns darum kümmern das die oder der Hund ein Zuhause oder Pflegestelle bekommt...damit diesem Hund geholfen werden kann!

Aber das ist doch genau der Punkt. Den Hunden soll geholfen werden und da ist es besonders wichtig, dass es das richtige Zuhause ist, damit sie nicht wieder als Notfall in einer Vermittlung landen.. Jeder vernünftige Tierschützer weiß aber, dass Blitzvermittlungen keinem Hund helfen, oft nur weiteres Elend schaffen..


DIESES LÄUFT GEWOLLT VON DER ANDEREN SEITE ÜBER UNS ALS ERSTKONTAKT...UND BEI EINIGEN SIND WIR ERST-UND LETZTKONTAKT...BEI ANDEREN GEBEN WIR DANN DIE KONTAKTADRESSEN WEITER!!!!!!!!!!!!!
Von der anderen Seite über euch?


HALT ALLES SO WIE ABGESPROCHEN, ERWÜNSCHT, ODER WIE AUCH IMMER!

Wir halten alles durchsichtig...wir verschweigen nichts...und klähren immer auf...aber nicht auf diese Art meine Liebe...und erst recht nicht mit deiner frechen und absolut falschen Unterstellung...die mich zur absoluten Wut bringt!

Welche falsche Unterstellung? Was unterstelle ich dir? Und was haltet ihr durchsichtig und worüber klärt ihr auf? Auf deiner Seite ist absolut nichts über Vereinsarbeit zu finden, es wird nur auf Mitleid gemacht, was in meinen Augen nichts mit seriösem Tierschutz zu tun hat..


Wut...wegen der wiederlichen Art zu versuchen etwas in den Dreck zu ziehen, falsch darzustellen... und nicht wissend falsche Äußerungen zu spucken!

Was ist falsch?


Ist deine Missgunst so tief?

Auf was?


Dein Vorwurf ist das letzde...und absolut falsch...das grenzt schon an Rufmord ..was man da herraus liest!

Was liest du aus meinen Zeilen, dass du an Rufmord glaubst?

Ansonsten muss man zu deiner Tierschutzarbeit nichts sagen, wer sich die Mühe macht und deine Seite genau anschaut, wird dort alles finden, nur ganz sicher keine offene und durchsichtige Tierschutzarbeit, dafür aber jede Menge schlimme Bilder von armen gequälten Hunden unter dessen Bildern dann süsse Welpen ein neues Zuhause suchen..

Eigentlich wollte ich zu deiner "Arbeit" auch nichts mehr schreiben. Aber wenn ich lese, dass hier im Forum an die Leute appelliert wird, Geld zu spenden, weil sonst der arme von dir vermittelte Not-Hund wieder sein Zuhause verliert, dann ist es schwer, sich auch an die guten Vorsätze zu halten..

Schönen Abend und weiterhin viel Erfolg mit deiner Not-Vermittlung.

mandyao
19.05.2010, 22:39
es ist echt erstaunlich wie du dir deine selbst gedrehte geschichte draus drehst!

du solltest echt ein märchenbuch schreiben!
auch interessant zu lesen das du mich, mein leben und das drum herrum besser zu kennen scheinst als ich selbst...bravo..

mit den zuchthunden..die du ansprichst..findet man schon eine ganze weile nichts mehr auf meiner hp...aber eines möchte ich doch nochmal erwähnen...wo im himmels willen hattest du einen hund gesehen der für 600 euro "schutzgebühr" gezeigt wurde ...KEINEN!!!!

400 Euro war DAMALS das höchste was wieder zu finden war...und das ist eine ganze weile wieder her!
es hat sich einiges geändert...!

wieso tierschutz? sicher nicht um mein geld damit zu verdienen...! dann währe es kein tierschutz!


was ich beruflich mache geht keinem menschen etwas an..das ist fakt!menschen dir mir näher stehen wissen es und dem rest kann das egal sein! willst du mich provozieren...wenn ja du bist auf den besten weg...denn wieso sollte es DICH interessieren wie ich lebe, was ich tuhe, wie ich meinen tag gestallte usw...nein es interessiert dich nicht, sondern willst mich hier in eine schublade stecken die leider auch mal wieder daneben liegt!
solchen schwachsinn kannst du dir klemmen..besonders wenn man einen menschen nicht mal annährend kennt bzw kennen gelernt hat!
also ball flach halten was deine äußerungen angeht auf meine person, meines kindes und meiner hunde!
und komme mir nicht damit das die frage ernst gemeint war ..rein aus interesse...:hmm:

zu der spende für feli: wie kannst du so einen dreck schreiben..die leute haben alles gegeben was in ihrer macht steht..wenn es für sie nicht weiter geht sollen wir wegschauen? nein sicher nicht!
nur habe ich für diesen monat dermaßen viele ausgaben gehabt für hunde die es brauchen, das ich es nicht allein beweltigen kann!
aber nicht weil der hund von uns vermittelt wurde, sondern dieses hätte ich für jeden hund gemacht´!

und auch dein rat wie man eine vermittlung durchführt..öhm..danke die brauche ich sicher nicht von dir..besonders nicht von menschen die solche wesenszüge an den tag legen..denn solche findet man überall!
spucken mit dreck..und müssten genug bei sich fegen!
UNBERECHTIGT und FALSCH dazu!

zu den bildern: ja klar schlimme bilder von gequälten tieren...sonst machen die menschen nicht die augen auf was für wiederliches menschenfolk sich unter uns befindet! bilder sagen mehr als tausend worte..... in diesem sinne :boese2: :mies:

Gast20102010
20.05.2010, 18:47
es ist echt erstaunlich wie du dir deine selbst gedrehte geschichte draus drehst!

du solltest echt ein märchenbuch schreiben!
auch interessant zu lesen das du mich, mein leben und das drum herrum besser zu kennen scheinst als ich selbst...bravo..

mit den zuchthunden..die du ansprichst..findet man schon eine ganze weile nichts mehr auf meiner hp...aber eines möchte ich doch nochmal erwähnen...wo im himmels willen hattest du einen hund gesehen der für 600 euro "schutzgebühr" gezeigt wurde ...KEINEN!!!!

400 Euro war DAMALS das höchste was wieder zu finden war...und das ist eine ganze weile wieder her!
es hat sich einiges geändert...!

wieso tierschutz? sicher nicht um mein geld damit zu verdienen...! dann währe es kein tierschutz!


was ich beruflich mache geht keinem menschen etwas an..das ist fakt!menschen dir mir näher stehen wissen es und dem rest kann das egal sein! willst du mich provozieren...wenn ja du bist auf den besten weg...denn wieso sollte es DICH interessieren wie ich lebe, was ich tuhe, wie ich meinen tag gestallte usw...nein es interessiert dich nicht, sondern willst mich hier in eine schublade stecken die leider auch mal wieder daneben liegt!
solchen schwachsinn kannst du dir klemmen..besonders wenn man einen menschen nicht mal annährend kennt bzw kennen gelernt hat!
also ball flach halten was deine äußerungen angeht auf meine person, meines kindes und meiner hunde!
und komme mir nicht damit das die frage ernst gemeint war ..rein aus interesse...:hmm:

zu der spende für feli: wie kannst du so einen dreck schreiben..die leute haben alles gegeben was in ihrer macht steht..wenn es für sie nicht weiter geht sollen wir wegschauen? nein sicher nicht!
nur habe ich für diesen monat dermaßen viele ausgaben gehabt für hunde die es brauchen, das ich es nicht allein beweltigen kann!
aber nicht weil der hund von uns vermittelt wurde, sondern dieses hätte ich für jeden hund gemacht´!

und auch dein rat wie man eine vermittlung durchführt..öhm..danke die brauche ich sicher nicht von dir..besonders nicht von menschen die solche wesenszüge an den tag legen..denn solche findet man überall!
spucken mit dreck..und müssten genug bei sich fegen!
UNBERECHTIGT und FALSCH dazu!

zu den bildern: ja klar schlimme bilder von gequälten tieren...sonst machen die menschen nicht die augen auf was für wiederliches menschenfolk sich unter uns befindet! bilder sagen mehr als tausend worte..... in diesem sinne :boese2: :mies:

Ich muss dich nicht persönlich kennen, wenn ich deine Aussagen zitiere.. Es geht hier auch nicht um dich, wie du lebst oder ob du arbeitest oder nicht, sondern darum, dass du als „Tierschützerin“ geschrieben hast, dass diese (von dir vermittelte) CC Hündin ihre Familie „wieder“ verlassen muss, wenn wir nicht spenden. (Der Spendenaufruf wurde von den Mods bereits gelöscht)

So eine Giardienuntersuchung kostet um die 20 Euro und deshalb die Frage, ob das eure Vereins-Kasse nicht hergibt, weil die Vermittlungsgebühren laut deiner Aussage, anderen Nothunden wieder zu Gute kommt.. Aber wie du geschrieben hast, ist die Vereinskasse leer, obwohl du Tag und Nacht für den Tierschutz arbeitest und ihr so viele Hunde vermittelt.

Und wenn du Tag und Nacht für den Tierschutz arbeitest und ständig unterwegs bist, dann ist auch die Frage berechtigt, ob dabei deine eigenen 4 Hunde, übrigens von einem bekannten Berliner Vermehrer, nicht auf der Strecke bleiben, weil du 4 große Hunde in einer kleinen Wohnung ohne Hof und Garten hältst und deine Hunde auch nicht zusammen führen kannst..

Tierschutz hört doch vor der eigenen Haustür nicht auf.. um mal beim Thema zu bleiben..

Und es geht auch nicht um die Bilder der armen gequälten Hunde, sondern um die Bilder darunter, von den „süssen“ Not-Welpen, die ständig bei dir auf den Not-Seiten stehen. Sind die Doggenwelpen und die anderen Not-Welpen auf deiner Seite alle von Hobbyzüchtern?

Damit wir uns nicht falsch verstehen.. Ich freue mich für jeden Hund, der aus einer Tötungsstation, einem Tierheim oder schlechten Verhältnissen kommt, in ein „gutes“ zu Hause vermittelt werden kann. Aber leider gibt es auch immer mehr schlechte und unseriöse Tierschützer, die angeblich alle das gleiche Ziel verfolgen, vielen armen Hunden aus dem In- und Ausland zu helfen und in gute Hände zu vermitteln, dabei aber die Schutzgebühr nicht wieder dem Tierschutz, sondern der eigenen Tasche zu führen..

Selbst wenn die Hunde aus dem Ausland kommen, wird kräftig verdient, weil die Transportkosten in der Regel bei 50-70 Euro liegen und die Hunde in der Regel für eine Schutzgebühr von 200 – 400 Euro abgegeben werden. Es ist eine einfache Rechenaufgabe, dass so ein skrupelloser Vermittler hohe Gewinne machen kann.

Deshalb warnen seriöse Tierheime und Tierschutzorganisationen vor solchen Tierschützern, die ihre Arbeitsweise nicht offen legen und wo es auffällig ist, dass unter anderem Tierheime aus denen die Tiere stammen nicht genannt werden..

Und weil es bei dem Thema „Tierschutz“ um Tiere in Not geht, sollte auch jeder den Mut aufbringen Dinge und Arbeiten zu hinterfragen, um weiteres Elend zu vermeiden, anstatt es zu unterstützen. Seriöse Tierschützer haben nichts zu verbergen.. ;)

Anne
20.05.2010, 20:43
Wer einen alten hund "rettet" und bei sich aufnimmt, muß mit erhöhten Tierarztkosten rechnen. Kann man sich das nicht leisten, dann darf man sich so einen Hund nicht anschaffen.
Vermittler von Nothunden sind ( aus meiner Sicht) ethisch und moralisch dazu verpflichtet, auch den finanziellen Hintergrund der Interessenten zu erforschen. Klappt nicht immer,man sollte sich darum aber bemühen.
Wenn man sich max. 50€ für eine Untersuchung nicht leisten kann, sollte man ein Stofftier halten und kein Lebewesen.

400 Euro war DAMALS das höchste was wieder zu finden war...und das ist eine ganze weile wieder her!

Tschuldigung Mandy, das stimmt nicht.
Als du noch die Überschußhunde des Züchters XYZ als Nothunde hier eingestellt hast, waren da auch Preise von 600€ und ein Hund sollte sogar 800€ "Schutzgebühr" kosten.
Vielleicht erinnerst du dich noch an das Thema in diesem Forum.

Davon abgesehen finde ich persönlich einige Dinge recht dubios.
Du stellst hier Hunde ein, 2 - 7 tage später sind sie "vermittelt".
Woher die Hunde kommen , wo sie sich befinden wird nicht erwähnt, ansehen darf man sie auch nicht. Trotzdem finden diese Tiere ratzfatz Pflege oder Endplätze.
Hunde wie Avaro und Kenzo dagegen werden getötet, weil sich kein Pflegeplatz findet.

In letzter Zeit frage ich mich ernsthaft, an wen diese vielen Auslandshunde unbekannter Herkunft so schnell vermittelt werden.
Irgendwie bekomme ich dabei langsam Bauchweh.
Ich habe lange genug aktiv im Tierschutz gearbeitet, um zu wissen, dass man für solche Hunde, insbesondere dieser Rassen, so schnell niemals kompetente, vernüftige Halter findet.

Achte darauf, dass das Streben nach Vermittlungsquote nicht die Qualität der Endplätze beeinflußt.

mandyao
21.05.2010, 01:02
um es mal kurz zu fassen....

@caro: meine aussage zum aufruf "feli die cc hündin die von uns vermittelt wurde" schrieb ich damit gewusst wird um welchen hund es sich handelt! und nicht weil ich das auf mich beziehen wollte um mir auf die schulter zu klopfen!
...und nein das hast du in den falschen hals bekommen, das feli ihre familie verlassen muss wenn hier keiner spendet...aber wollte ich damit vermitteln das ich derzeit ausgeschöpft bin um sie zu unterstützen...und ihre familie auch denn sie haben alle finanziellen möglichkeiten für feli genutzt welche nicht wenig waren! DOCH passierte dies durch den ta nummer 1 der in diesen hund alles gepumpt hat hauptsache die kohle stimmt...und dadurch noch mehr unruhe gebracht hat. um dem hund helfen zu können und die ursache zu beseitigen brauchen sie hilfe...können sie das nicht ... muss feli dahin gehen wo es eben möglich ist.
das wollen wir dem hund versuchen zu ersparen..und der familie..bzw versuchen wir es!

zur vereinskasse...da der vereins absolut am anfang ist gibt es dort nichts was wir für feli nutzen können...wieso? weil wir an keinen der hunde die vermittelt wurden etwas von hatten was dort reinfließen könnte!
wenn ein hund mit 100 euro aus zb frankreich geht (was nach frankreich geht und nicht zu uns) plus 30 euro transport bis zur grenze..sind wir bei 130 euro für die familie..plus die fahrkosten von frankreich ins neue zuhause..wenn eine familie uns 20 euro zb mehr gibt für die mühen...kommt dieses wieder für einen weiteren hund in not zu gute..oder für einen ta.. oder einem transport oder was auch immer....

somit bleibt 0 übrig!
wir wollen doch keinen gewinn..oder verdienst daran...darum sind auch wir wie die meisten auf spenden angewiesen! logisch!

tierschutzarbeit: ich bin nicht unterwechs..ich klähre alles ab was es zu wissen geben muss, plane, bespreche, informiere, regel, usw...aber die großen touren wo man nur unterwechs ist wie...vk, nk, fahrten... usw machen die restlichen der vereinsvorstände...und es ist wundervoll sagen zu können das diese sich sehr bemühen und sehr aktiv unterwechs sind! geben sie ein ok..das alles bestens ist...lasse ich den transport starten!

woher meine hunde sind..spielt doch keine rolle...sie können dafür nichts...und wer sagt das die hunde nicht zusammen geführt werden können? mache ich jeden tag..aber stelle dir mal vor.. ich nehme mir täglich die zeit auch mal jeden hund einzelnt raus zu nehmen..um nur für diesen einen hund da zu sein, und ihm die freude bereite frauchen ganz für sich allein zu haben..hättest du sicher nicht gedacht was :hmm:
aso, und gerne kann ich dir den hinterhof meiner wohnung mal zeigen damit du bei deinen backen wieder die luft raus lassen kannst!

die doggen welpen sind von einem hundeshop besitzer der einen einmal wurf dort liegen hat...und weist du was...die gebühren der welpen nutzen nicht zu seinem verdienst..sondern gehen zum größtteil an den tierschutz über..für einen guten zweck!

oh ja es gibt viele solche ts und orgas die sich das geld in die eigene tasche stecken..nur wir machen das nicht, und würden über sowas nicht mal nachdenken...darum ärger ich mich auch so über dein geschriebenes.
ich habe kein problem damit alles offen zu halten für jeden..wieso auch..denn wir haben nichts zu verbergen..und wollen es auch nicht!



@anne ich muss ehrlich gestehen das ich von 800 euro und 600 euro nichts mehr weis oder mich daran erinner..

zur vermittlung: wir haben so viele anfragen, menschen..menschen die wir kennen..helfer..usw das es ab und an flott geht und eben mal nicht. auch haben wir viele vorkontrollierte endplätze die darauf warten einem hund zu helfen..und dem hund das passende zuhause geben können und wollen..nur noch der passende hund felht. kommt diese, und wird das nach prüfung bestätigt hat dieser hund sein leiden hinter sich!

auch aber haben wir durch unseren super vorstand riesige möglichkeiten einigen hunden pflegeplätze zu bieten..oder auch mal ein not dach!

sind sie in deutschland..kann kommen wer will und sich die nasen ansehen...aber sind sie in frankreich wird es schwierig denn sind dort nicht wirklich gerne leute gesehen..außer im tierheimen was ich auch dann gerne weiter leite!

weist du ich suche nicht nach not hunden...da vereine/th´s/orgas usw sich an uns wenden und um hilfe fragen...ich habe keine zeit noch nach hunden zu suchen!

die auslandshunde sind nicht unbekannter herkunft..es steht dort frankreichs lager..tötung..oder spanien...deutschland oder was auch immer...wer sich dafür interessiert erfährt das was ich an infos habe..was ich nicht weis kann ich nicht erzählen!
und auch kannst du mir glauben wird weit aus nicht allen hunden in not geholfen die möglich währen...denn leider können wir nicht die welt retten!
doch könnte ich weit aus das dreifache an hunde hier einstellen die dringend ein zuhause suchen und in not sind als ich tuhe oder schaffe!

ich kann dir wiedersprechen...denn können wir behaupten wundervolle und kompetente, vernümpftige familien gefunden zu haben..und auch immer wieder gefunden werden!

die quote ist unwichtig der vermittlung das ist klar!

Babe
21.05.2010, 05:56
Also ich bin noch nicht so sehr lange hier im Board,und kenne auch nicht alle Hintergründe! Bin zwar gern bereit soweit es mir möglich ist zu helfen ohne in irgendeinem Tierschutz oder sonstigen Orgas zu sein,bin sehr eigen und kann Vereinsmeierei nicht brauchen!

Aber was das jetzt hier soll versteh ich gar nicht!!
Mandy hat eine Frage gestellt die gelöscht wurde,und nun?Wird sie eingestampft für was?Dafür das sie für jemand um Hilfe bittet,wenn ihr nicht helfen wollt oder könnt ist das doch in Ordnung,aber muss man dafür das "Privatleben" von Mandy auseinandernehmen und alles in Zweifel stellen?

Und die Aussagen,das man den finanziellen backround von den Leuten die Nothunde aufnehmen überprüfen und kontollieren sollte ist ja wohl für den Popo!Denn wer mit beiden Beinen im Leben steht weiß wie schnell es gehen kann das etwas passiert (Autounfall,Krankheit und was es nicht noch alles gibt) und mann eben mal den sonst so gut behüteten Sparstrumpf leeren muß,und das finanzielle Polster ist weg!Was dann,wenn noch was dazu kommt,den wie jeder weiß ein Unglück hetzt das andere!

Da ich diesen Monat selbst ein krankes Tier hier hatte,das mir ein ziemliches Loch in Geldbeutel gerissen hat,muß ich jetzt zugeben wenn noch einer meiner Lieblinge diesen Monat was hätte müßte ich Oma anpumpen,und das ohne das ich einen TA habe der mehr nach dem Geld schaut wie nach meinem Tier!!
Nun sagt mir soll ich all meine Lieblinge zur Vermittlung ausschreiben,weil unser finanzielles "Polster" bei dem Motorradunfall meines Mannes vor ein paar Jahren draufging!

LG Janet

Wobei ich noch anmerken will,das in einem Spendenaufruf hier für ein anderes Board ich auch zu den Spendern gehörte,und was tat sich nichts! nein jetzt möchten manche ihre Spenden zurück,ist das nicht Prima?

Tyson
21.05.2010, 07:26
Ich glaube Caro und Anne haben die Sache auf den Punkt gebracht. Wer hier schon länger ist, wird es ja auch wissen, LG Manuela

Anne
21.05.2010, 08:14
und nein das hast du in den falschen hals bekommen, das feli ihre familie verlassen muss wenn hier keiner spendet..

um dem hund helfen zu können und die ursache zu beseitigen brauchen sie hilfe...können sie das nicht ... muss feli dahin gehen wo es eben möglich ist.

Das widerspricht sich schon irgendwie,oder?

Babe,
in eine finanzielle Notlage kann jeder von uns kurzfristig kommen, darum geht es nicht. Hat man dann Tiere, muß man halt improvosieren.
Würdest Du dir , wenn Du in einer finanziellen Notlage bist, einen alten Auslandsnothund anschaffen? Darum geht es.
Ich habe in den letzten 6 Wochen knapp 700€ Tierarztkosten gehabt, durch zwei meiner alten Katzen, Ende noch nicht in Sicht. Soll ich nun einen Spendenaufruf starten, weil die Katzen so teuer werden, oder sie abgeben?

Feli ist seit Februar 2010 bei ihren neuen Besitzern. Sie wurde nicht als Junghund angeschafft und verursacht nun im Alter Kosten, sie wurde als alter Hund vor 3 Monaten angeschafft. Da muß man, bei unbekannter Vorgeschichte, mit hohen Kosten rechnen, sorry, dabei bleibe ich. Wer sich das nicht leisten kann, der sollte so einen Hund nicht übernehmen.

Und die Aussagen,das man den finanziellen backround von den Leuten die Nothunde aufnehmen überprüfen und kontollieren sollte ist ja wohl für den Popo

Nicht kontrollieren, aber man kann sich vom finanziellen Status schon ein Bild machen, warum ist das für den Popo? Es kann die Nothunde davor bewahren, zu Wanderpokalen zu werden.

Meine Chaotin hat in den ersten 4 Monaten ca. 1200€ TA-Kosten verschlungen, Auslandsnothund. Das sind halt Überraschungseier.

Leider gibt es in diesem Land nicht wenig Leute, die aus deutschen Tierheimen keine Hunde bekommen, aus den unterschiedlichsten Gründen.
Leider bedienen sich einige dieser Leute des Auslandstierschutzes um billig an Hunde bestimmter Rassen zu kommen.
Was nützt einem 8-jährigen Hund die "Rettung" aus der Tötung, wenn er hier mehrfach die Besitzer wechselt? Man könnte sagen, ja er wurde gerettet und lebt noch, nur nach 3 Monaten zum nächsten Besitzer ist auch nicht so prickelnd, wahrscheinlich ist der Hund tot, bevor er einen Besitzer findet, der ihn sich leisten kann.

Wer sich im Tierschutz engagiert und Tiere vermittelt übernimmt eine große Verantwortung, dieser Verantwortung muß man sich jede Sekunde seiner Arbeit bewußt sein. Es geht dabei nicht darum Hunde zu "retten", sondern darum, für sie adäquate ENDPLÄTZE zu finden.

http://www.molosserforum.de/molosser-suchen-ein-zuhause/12771-bx-ruede-bandit-4-jahre-alt-wartet-in-frankreich.html

Die Fragen, die Birgit hier gestellt hat, wurden nicht beantwortet.

Gast20102010
21.05.2010, 08:41
um es mal kurz zu fassen....

Du hast es nicht kurz gefasst, sondern mal wieder verdreht und totgeredet.

Es geht hier nicht um dich, sondern um DEINE ständigen Widersprüche im Tierschutz.. Es wurde weder was erfunden noch spekuliert, DU wurdest zitiert.

Ein aktuelles Beispiel deiner Widersprüche, dass du mit dem „Züchter“ und dessen Hunde nichts mehr zu tun hast, kann man auf deiner Seite finden:

2009 bei einem Besuch "des Züchters und Freund" wo ich "normalerweise" wegen einem Notfall Hund hinfuhr ("ich helfe im Tierschutz").....hat sie mein Herz im Sturm erobert..
und da saß sie...unsere Hummel. (Hummel ist natürlich kein Tierschutzhund, mal so nebenbei bemerkt)

Quelle: http://www.dogocanario-cadebou.de.tl/Meine-Hunde-und-ich.htm

Wer den „Züchter“ kennt, weiß was da abgeht.

Ansonsten habe ich keine Lust mich zu wiederholen. Es wurde bereits alles gesagt und wer lesen UND DENKEN kann, weiß, um was es geht..

linda
21.05.2010, 08:48
wer hat denn gesagt das mandy mit dem züchter nix mehr zu tun hat? sie hat doch nur geschrieben das sie von dem züchter keine hunde mehr auf ihre seite nimmt.
und ob mandy mit dem züchter befreundet ist oder nicht kann uns allen egal sein. niemand kann ihr vorschreiben mit wem sie befreundet sein darf und mit wem nicht.
ich finde es geht hier langsam echt zuweit

Gast20102010
21.05.2010, 09:24
sie hat doch nur geschrieben das sie von dem züchter keine hunde mehr auf ihre seite nimmt.
und ob mandy mit dem züchter befreundet ist oder nicht kann uns allen egal sein.

Ja, im Normalfall, aber hier geht es nicht um Freundschaften, sondern um Tierschutz.. ;)

mit den zuchthunden..die du ansprichst..findet man schon eine ganze weile nichts mehr auf meiner hp...

Mandy:
2009 bei einem Besuch "des Züchters und Freund" wo ich "normalerweise" wegen einem Notfall Hund hinfuhr ("ich helfe im Tierschutz").....
Quelle: http://www.dogocanario-cadebou.de.tl...de-und-ich.htm

*Ironie an“ Natürlich hat das mit Tierschutz nichts zu tun, wenn der regelmässige "Überschuss" von einem „Massenvermehrer“ als Nothunde vermarktet werden. *Ironie aus*

aurelie
21.05.2010, 09:27
Also ich bin noch nicht so sehr lange hier im Board,und kenne auch nicht alle Hintergründe! Bin zwar gern bereit soweit es mir möglich ist zu helfen ohne in irgendeinem Tierschutz oder sonstigen Orgas zu sein,bin sehr eigen und kann Vereinsmeierei nicht brauchen!

Aber was das jetzt hier soll versteh ich gar nicht!!
Mandy hat eine Frage gestellt die gelöscht wurde,und nun?Wird sie eingestampft für was?Dafür das sie für jemand um Hilfe bittet,wenn ihr nicht helfen wollt oder könnt ist das doch in Ordnung,aber muss man dafür das "Privatleben" von Mandy auseinandernehmen und alles in Zweifel stellen?

Und die Aussagen,das man den finanziellen backround von den Leuten die Nothunde aufnehmen überprüfen und kontollieren sollte ist ja wohl für den Popo!Denn wer mit beiden Beinen im Leben steht weiß wie schnell es gehen kann das etwas passiert (Autounfall,Krankheit und was es nicht noch alles gibt) und mann eben mal den sonst so gut behüteten Sparstrumpf leeren muß,und das finanzielle Polster ist weg!Was dann,wenn noch was dazu kommt,den wie jeder weiß ein Unglück hetzt das andere!

Da ich diesen Monat selbst ein krankes Tier hier hatte,das mir ein ziemliches Loch in Geldbeutel gerissen hat,muß ich jetzt zugeben wenn noch einer meiner Lieblinge diesen Monat was hätte müßte ich Oma anpumpen,und das ohne das ich einen TA habe der mehr nach dem Geld schaut wie nach meinem Tier!!
Nun sagt mir soll ich all meine Lieblinge zur Vermittlung ausschreiben,weil unser finanzielles "Polster" bei dem Motorradunfall meines Mannes vor ein paar Jahren draufging!

LG Janet

Wobei ich noch anmerken will,das in einem Spendenaufruf hier für ein anderes Board ich auch zu den Spendern gehörte,und was tat sich nichts! nein jetzt möchten manche ihre Spenden zurück,ist das nicht Prima?

Damit hast du es auf den Punkt gebracht.
Wir haben uns mit Freunden zusammengeschlossen die Über Berlin NRW Dessau und Ludwigsburg verteilt Leben.
Was vorher war ist für mich persönlich unwichtig.
Was für mich wichtig ist, ist die Tatsache das wir mit all den Leuten in den letzten Monaten VK und NK angefahren haben.Und zwar in ganz Deutschland.
Über Persönliche Gespräche einige Nette und zuverlässige Menschen gefunden haben die uns helfen und Plätze bereitstellen.
Einige sind auch als Pflege oder Endplatz durchgefallen.

Zwei sind für Escada bis Östereich gefahren, um zu helfen.
Wo waren all die Schreiberlinge als wir Hilfe brauchten.
Wo waren sie wenn wir jedes WE unterwegs waren um Plätze zu finden?
Arbeiten,Kaffee trinken?
Spart euch Belehrungen und Vorwürfe.
Wir erwarten kein Schulterklopfen oder änliches.
Nur Lass ich mir nicht in den Rücken treten.

Und für die Zweifler die Vereinskasse wird in NRW verwaltet.
Ich werde als Kassenwart keine Gerüchte über Spenden zulassen.
Die Meisten Ausgaben der Letzten Wochen wurden von unseren Mitgliedern
Privat aufgebracht.
Da die Hunde aus der Vermittlung Für die Vermittlungsgebür an Frankreich und Den anderen Länder weitergegeben wurden.


Wir sind erst am Anfang mit unserer Arbeit.
Aber die Meisten von uns schon Jahre im TS tätig.
Und genau das war der Grund das wir es selbst in die Hand genommen haben,
Es wird viel geredet und geschrieben doch wen es heißt fahr mal 500 Km um einer Notnase zu helfen sind viele verschwunden.
Es sind sicher einige Gute und aktive Tierschützer in anderen Orgas tätig.
Ich verurteile auch keinen Menschen der dafür keine Zeit hat.
Jeder muss wissen was für ihn wichtig ist.
Aber über andere Privat herzufallen aus Persönlichen Gründen gehört ganz sicher nicht in ein Forum.
Ich lasse mir unseren Jungen Verein nicht schlecht reden.
Wer wissen will was mit den Hunden ist die wir Vermittelt haben.
Darf sich gerne an mich wenden.

Uwe@besondere-hunde-ev.de

Wen ich was auf die Vergangenheit geben würde hätte ich schon lange aufgegeben.
Und Unser Privatleben ist wie der Name schon sagt Privat.
Und das wird es auch bleiben.

Gast20102010
21.05.2010, 09:42
Aber über andere Privat herzufallen aus Persönlichen Gründen gehört ganz sicher nicht in ein Forum.


Aus persönliche Gründen???????? Die sollten sein?

Also, ich kenne Mandy nicht. Und hier geht es auch nicht um irgendwelche persönlichen Dinge, sondern um das, was Mandy im bezug auf den Tierschutz von sich gibt und die Widersprüche daraus..

aurelie
21.05.2010, 09:50
Deine Worte

Du hast mal geschrieben, dass du nicht arbeiten gehst..
Du hast auch mal geschrieben, dass die engen Wohnverhältnisse nur vorübergehend sind, jetzt hast du 4 große Hunde
und wohnst immer noch in der kleinen Wohnung. Wie schafft man das alles, wenn man 4 Hunde und ein Kind in einer kleinen Wohnung hat. Kommen da die eigenen Hunde nicht zu kurz bei dem ganzen Einsatz für die Nothunde?
Geht mich ja nichts an, aber wenn du Tag und Nacht für die Nothunde arbeitest, dann kann nicht viel Zeit für die eigenen 4 Hunde übrig bleiben..



Äh ich mag mich irren aber wer wo oder wie Wohnt ist glaube ich doch wohl Privat.

Gast20102010
21.05.2010, 11:11
Äh ich mag mich irren aber wer wo oder wie Wohnt ist glaube ich doch wohl Privat.

Gehört für mich dann zum Thema Tierschutz, wenn Molosser vernünftig vermittelt werden sollen und die Vermittlerin selbst 4 große Hunde nicht artgerecht in einer kleinen Wohnung hält.

Gehört auch dann für mich zum Thema Tierschutz, wenn einem die Probleme mit ihren 2 großen Hunden bekannt sind (Mandy hat darüber ständig hier im Forum berichtet, wie auch über die Anzeige der Nachbarn deshalb) und dann anstatt der großen Wohnung mit Garten, 2 weitere große Hunde in die gleiche Wohnung einziehen – womit das Problem jetzt sicher gelöst ist, wenn 4 große Hunde auf engstem Raum leben..

Wenn Mandy dann schreibt, dass sie Tag und Nacht für den Tierschutz unterwegs ist, dann ist die Frage nach ihren eigenen Hunden berechtigt, oder hört Tierschutz vor der eigenen Haustür auf?

Wahrscheinlich haben wir auch nur unterschiedliche Sichtweisen was das Thema Tierschutz betrifft, weil ich der Meinung bin, dass bei der Vermittlung, gerade bei Molossern, auch Wohnverhältnisse und das bezahlen von Tierarztrechnungen stimmen muss, weil gerade alte Molosser enorme Tierarztkosten verursachen können.. Alles andere ist Augenwischerei und hat mit Tierschutz nichts zu tun, wenn Hunde von einem ins nächste Elend kommen..

Und meiner Meinung nach, sollten Tierschützer auch keine Züchter unterstützen, deren nicht verkaufte Hunde dann Not vermittelt werden, weil am laufenden Band weiter produziert wird und so die nächsten „Kandidaten“ bereits auf der Matte stehen..

Aber wie bereits gesagt, dass ist nur meine Meinung zum Tierschutz und da haben wir halt unterschiedliche Sichtweisen..

aurelie
21.05.2010, 11:33
Gehört für mich dann zum Thema Tierschutz, wenn Molosser vernünftig vermittelt werden sollen und die Vermittlerin selbst 4 große Hunde nicht artgerecht in einer kleinen Wohnung hält.

Gehört auch dann für mich zum Thema Tierschutz, wenn einem die Probleme mit ihren 2 großen Hunden bekannt sind (Mandy hat darüber ständig hier im Forum berichtet, wie auch über die Anzeige der Nachbarn deshalb) und dann anstatt der großen Wohnung mit Garten, 2 weitere große Hunde in die gleiche Wohnung einziehen – womit das Problem jetzt sicher gelöst ist, wenn 4 große Hunde auf engstem Raum leben..

Wenn Mandy dann schreibt, dass sie Tag und Nacht für den Tierschutz unterwegs ist, dann ist die Frage nach ihren eigenen Hunden berechtigt, oder hört Tierschutz vor der eigenen Haustür auf?

Wahrscheinlich haben wir auch nur unterschiedliche Sichtweisen was das Thema Tierschutz betrifft, weil ich der Meinung bin, dass bei der Vermittlung, gerade bei Molossern, auch Wohnverhältnisse und das bezahlen von Tierarztrechnungen stimmen muss, weil gerade alte Molosser enorme Tierarztkosten verursachen können.. Alles andere ist Augenwischerei und hat mit Tierschutz nichts zu tun, wenn Hunde von einem ins nächste Elend kommen..

Und meiner Meinung nach, sollten Tierschützer auch keine Züchter unterstützen, deren nicht verkaufte Hunde dann Not vermittelt werden, weil am laufenden Band weiter produziert wird und so die nächsten „Kandidaten“ bereits auf der Matte stehen..

Aber wie bereits gesagt, dass ist nur meine Meinung zum Tierschutz und da haben wir halt unterschiedliche Sichtweisen..

So unterschiedlich sind die Ansichten garnicht.

Sollte dich mal irgenwann der Finanzielle Schiffbruch ereilen, was ich dir nicht wünsche,bittest du dann um Hilfe oder Verschenkst du deine Hunde?

Und was Die Züchter angeht Auch ich habe Einen Züchter als Freund.
Nur sind dem Seine Hunde nicht auf unsere Seite.
Sollte er mich aber bitten für seine Welpen ein Zuhause zu suchen werde ich das sicher machen,solange es kein Dauerzustand ist.
Menschen ändern sich und lernen aus Fehlern.
Auch wen es so scheint, Als ob dir so etwas nicht passiert.
Im übrigen wir kennen Mandy`s Hunde sei sicher ihnen geht es sehr gut.
Was ist mit deinen ich kann keine Fotos finden?
Unsere stehen Alle im Forum.

Sorry. Das wäre ja Privat.:hmm:

bold-dog
21.05.2010, 11:39
Mandy warum fühlst Du Dich denn so angergriffen ?
Wenn man Tierschutz macht, dann muss man damit leben können, das man bestimmte Dinge von sich preis gibt, wie Privat Leben, Wohn- bzw.Familiensituation, eigene Hunde usw.
Man steht sozusagen in der Öffentlichkeit und muss einfach ein paar Dinge von sich preisgeben.
Ich find das ganz normal, denn die Leute wollen doch wissen mit wem sie es zu tun haben.
Ich find dazu hat jeder das recht, der von mir einen Hund bekommt.
Umgekehrt will ich ja auch fast alles wissen.
Und natürlich ist die finanzielle Absicherung in den neuen Familien wichtig, gerade bei Molossern,
ich interessiere mich auch für die Beziehung, den Beruf, die Kinder, die Wohnung etc.
Wenn man mir also umgekehrt ein paar private Fragen stellt, beantworte ich die auch gerne, bzw. die Leute kommen ja normalerweise zu mir nach hause, die Hunde abholen.
Das ist doch auch gewollt.
Es muss sich doch ein gewisses Vertrauen aufbauen.


Und mit den 20 Euro für diesen Test : das find ich auch komisch.
Wer einen alten Hund übernimmt, von dem erwarte ich das soviel Geld noch im Haus ist.
Natürlich gibt es immer mal Notsituationen, aber dann sollte doch der Verein einspringen können,
Hat denn niemand von Euch mal eben soviel Kleingeld das er mal aushelfen kann ?
Wenn Euer Verein, bzw. "Ihr" so am finanziellen Limit arbeitet dann solltet Ihr Euch überlegen vielleicht etwas kürzer zu treten.
Allen kann man eh nie helfen.
Vielleicht wäre es dann besser nicht so viele Hunde zu übermehmen.
Man muss ja auch immer mal mit grösseren Beträgen rechnen.
Was macht ihr dann ?

Ich kann deshalb auch immer nur einen Hund aufnehmen, bzw. auf eine Pflegstelle setzen wenn genug Geld in der Kasse ist, oder ich mir leisten kann privat dafür aufzukommen.
Mehr als mal 4 oder 5 kleine Hunde kann sich "Tiere keine Grenzen" nicht leisten.
Wir sind nicht mal ein Verein, sondern nur ein Helferkreis.
Jeder hilft so gut er kann oder will.
Die Finanzen müssen immer ganz offen gelegt werden, damit nichts falsch rüberkommt.
Auch da muss man sich als Tierschützer Fragen gefallen lassen.
Das ist doch völlig normal und man darf da nicht gleich beleidigt sein.

Gast20102010
21.05.2010, 12:02
So unterschiedlich sind die Ansichten garnicht.

Sollte dich mal irgenwann der Finanzielle Schiffbruch ereilen, was ich dir nicht wünsche,bittest du dann um Hilfe oder Verschenkst du deine Hunde?

Und was Die Züchter angeht Auch ich habe Einen Züchter als Freund.
Nur sind dem Seine Hunde nicht auf unsere Seite.
Sollte er mich aber bitten für seine Welpen ein Zuhause zu suchen werde ich das sicher machen,solange es kein Dauerzustand ist.
Menschen ändern sich und lernen aus Fehlern.
Auch wen es so scheint, Als ob dir so etwas nicht passiert.
Im übrigen wir kennen Mandy`s Hunde sei sicher ihnen geht es sehr gut.
Was ist mit deinen ich kann keine Fotos finden?
Unsere stehen Alle im Forum.

Sorry. Das wäre ja Privat.:hmm:

Doch, unsere Ansichten von Tierschutz gehen da enorm auseinander...

Und es geht hier auch nicht um mich, oder um meine Hunde, sondern um Tierschutz und eure „Tierschutzarbeit“ ;)

Anne
21.05.2010, 12:59
Hat denn niemand von Euch mal eben soviel Kleingeld das er mal aushelfen kann ?

Doch, nur ich werde ganz sicher weder diesem Verein noch den Besitzern Geld überweisen.
Ich möchte Informationen, was wurde bisher diagnostiziert, wie wurde bisher behandelt. Was meint der neue TA, was sollte diagnostisch unternommen werden, wie würde er behandeln.
Geld bekommt von mir nur der TA persönlich, folglich möchte ich auch nicht nur den Rechnungsbetrag erfahren um zu zahlen, sondern erwarte, dass der TA mir Auskunft gibt.
Hund wird nach Absprache mit mir behandelt, Rechnung geht direkt an mich.

aurelie,

auch in diesem Forum gibt es Menschen, die sich erstklassig im Tierschutz engagieren. Allerdings verbringen diese Leute die wenigste Zeit in Foren um von ihren Heldentaten zu berichten, sondern arbeiten still, leise,effektiv für die Tiere und schweigen.
Davon abgesehen wurden von Usern dieses Forums schon Nothunde über viele Kilometer durch Deutschland transportiert,oder sie nahmen kurzzeitig Nothunde auf, ohne Kostenerstattung, als ihr noch nicht wußtet, dass es Molosser gibt. Die reden nur nicht drüber.

aurelie
21.05.2010, 13:22
Doch, unsere Ansichten von Tierschutz gehen da enorm auseinander...

Und es geht hier auch nicht um mich, oder um meine Hunde, sondern um Tierschutz und eure „Tierschutzarbeit“ ;)

Gut Gut sie gehen auseinander.
Ich gebe zu wer Arbeitet macht Fehler.
Also machst du keine?

Und wen du bei anderen vor der Privaten Tür kehrst solltest du auch auf deine Hunde Fragen zulassen oder ist da etwas was mann nicht wissen darf?
:hmm:

@ bold-dog

Ich habe Respect davor wenn ihr Notnasen helft.Egal ob groß oder klein.
Ob einem oder vielen.
Was ich nicht mag, ist es wen Jemanden Sachen aus der Vergangenheit vorgeworfen werden anstatt zu sehen wen sich was geändert hat und jemand gute Arbeit leistet.

Ich habe selbst drei Hunde aus Frankreich die jeder Sehen darf und kann.
Andere stellen zwar Fragen nach unserer Arbeit und Hunde, aber wen ich frage wird abgewiegelt.:35:

Ich kenne es aus Reptilienforen das wen jemand Hilfe braucht man eine Lösung findet.
Das scheint bei Einigen wohl anders zu sein.
Und was die Frage angeht woher die Hunde kommen oder wohin sie gehen?
Stehen die Infos so weit wie sie vorhanden sind im Netz.
Wer erliches Interesse hat, bekommt sicher auch die Restlichen Infos per Mail
Die Hunde die wir im Anfang von Mandy bekommen haben Da wußten wir nach den ersten Telefonaten genau woher sie stammen.
Oder konnten mit den Besitzern selbst reden.
Wir werden aber sicher nicht die Adressen oder Tel.Nr
von den Plätzen oder Besitzern der Hunde ins Netz stellen.
Fotos so weit sie uns von dem Neuen Zuhause bereitgestellt werden stehen auf unserer Seite. Aber neue Besitzer haben auch das Recht selbiges zu verweigern.
Was nicht bedeutet das wir da keine NK machen.

Sonst noch Fragen?

aurelie
21.05.2010, 13:59
[B][COLOR="Red"]
aurelie,

auch in diesem Forum gibt es Menschen, die sich erstklassig im Tierschutz engagieren. Allerdings verbringen diese Leute die wenigste Zeit in Foren um von ihren Heldentaten zu berichten, sondern arbeiten still, leise,effektiv für die Tiere und schweigen.
Davon abgesehen wurden von Usern dieses Forums schon Nothunde über viele Kilometer durch Deutschland transportiert,oder sie nahmen kurzzeitig Nothunde auf, ohne Kostenerstattung, als ihr noch nicht wußtet, dass es Molosser gibt. Die reden nur nicht drüber.

Nichts anderes habe ich wenige beiträge vorher gesagt Anne.
Du solltest alles lesen.
Was meine Erfahrung mit Molosser oder anderen Rassen angeht steht dir wohl kein Urteil zu.
Was das reden (schreiben) angeht so wird nach Info gefragt und wen wir sie einstellen kommen solch dumme Sprüche.
.:wand:
Was das arbeiten ohne Kostenrestattung angeht,
das machen meine Frau und ich seit über 20 Jahren für den TS.
Was ich nicht erwähnt hätte wäre nicht eine solche Unterstellung gekommen.

Gast20102010
21.05.2010, 14:06
Gut Gut sie gehen auseinander.
Ich gebe zu wer Arbeitet macht Fehler.
Also machst du keine?

Und wen du bei anderen vor der Privaten Tür kehrst solltest du auch auf deine Hunde Fragen zulassen oder ist da etwas was mann nicht wissen darf?
:hmm:


Es geht nicht um Fehler, sondern um einen Spendenaufruf..

Wir bitten um Mithilfe, damit Feli (CC Hündin 8J) bleiben darf!
mandyao(Der ganze Text bzw. der Spendenaufruf wurde von den Mods gelöscht.)

Ich habe das nicht geschrieben und ich habe keinen Hund zu Leuten vermittelt, die eine Kotuntersuchung auf Giardien nicht bezahlen können, weshalb die Hündin ihr Zuhause und ihre Familie lt. Mandy wieder verliert, wenn wir nicht spenden..

Das waren die Worte von Mandy bzw eurem Tierschutz und die daraus entstanden Fragen, weil so eine Kot-Untersuchung auf Giardien wirklich kein Betrag ist, kann und will von euch offensichtlich niemand beantworten.

Was das mit mir und meinen Hunden zu tun hat, kann ich dabei beim besten Willen nicht erkennen, weil ich weder eurer „Tierschutzvereinigung“ angehöre noch diesen Hund vermittelt habe. Und wenn du nach Bildern von meinen Hunden recherchierst, dann solltest du nichts auf mein Registrierungsdatum geben, weil ich schon im ersten BM Forum 2004 (oder war es 2003) angemeldet war und es hier nur so wimmelt von Bildern mit meiner Bande.. Aber wie gesagt, die tun hier eigentlich auch nichts zur Sache..

Unter seriösen Tierschutz, stelle ich mir halt was anderes vor.. Aber das hatten wir ja auch schon, dass wir dazu unterschiedliche Ansichten haben..

mandyao
21.05.2010, 14:44
Also wenn du meinst das meine aussagen sich wiedersprechen ..dann nehme es so auf wie du es willst..es wird einem eh alles versucht umzudrehen oder wird so verstanden wie es in dem kram passt!

ich habe weder zeit, noch nötig mir so einen mist anhängen zu lassen!

aber was garnicht geht ist das hier über mich und meine hunde gesprochen wird!
was ist dein problem caro..willst du mir unterstellen das meine hunde nicht artgerecht gehalten werden..?! sehe ich das richtig?!

fals ja... dann pass mal auf...erstens schrieb ich nicht IMMER WIEDER über probleme mit meinen hunden...denn sind das keine probleme mit meinen hunden sondern mit menschen die zu dumm zu scheißen sind!
dazu kommt, das wenn ich probleme hätte..hätte das vet amt mir sicher nicht den rücken gestärkt und grünes licht..denn meinen hunden fehlt an NICHTS!

lass es also sein über mein leben zu urteilen ohne es zu kennen...sonst kannst du mich mal von der anderen seite kennenlernen!

wenn du etwas meinst anzuzweifeln.. 030/55950712 oder 0177/8076982 ..gerne kannst du mich anrufen und es mit MIR besprechen!

zu dem rest schreibe ich etwas wenn ich heute abend zeit finde

Gast20102010
21.05.2010, 15:39
was ist dein problem caro..willst du mir unterstellen das meine hunde nicht artgerecht gehalten werden..?! sehe ich das richtig?!

fals ja... dann pass mal auf...erstens schrieb ich nicht IMMER WIEDER über probleme mit meinen hunden...denn sind das keine probleme mit meinen hunden sondern mit menschen die zu dumm zu scheißen sind!
dazu kommt, das wenn ich probleme hätte..hätte das vet amt mir sicher nicht den rücken gestärkt und grünes licht..denn meinen hunden fehlt an NICHTS!

lass es also sein über mein leben zu urteilen ohne es zu kennen...sonst kannst du mich mal von der anderen seite kennenlernen!

wenn du etwas meinst anzuzweifeln.. 030/55950712 oder 0177/8076982 ..gerne kannst du mich anrufen und es mit MIR besprechen!

zu dem rest schreibe ich etwas wenn ich heute abend zeit finde

Ich habe kein Problem.. Ich wollte wissen, warum ein vermittelter Molosser seine Familie „wieder“ verliert, wenn wir nicht spenden.. Nicht mehr und nicht weniger..

Ich unterstelle dir auch nichts und urteile nicht über dein Leben, sondern schreibe das, was du hier von dir und deinen Hunden selbst mal im Forum geschrieben hast..

Vielleicht gelingt es dir, solltest du wieder antworten, nicht mehr in dieser Fäkaliensprache zu antworten, die kannst du im stillen Kämmerlein verrichten, aber nicht in einem öffentlichem Forum.. Es wirft auch sicher kein gutes Bild auf einen seriösen Tierschützer.. ;)

Grazi
21.05.2010, 18:52
Ich möchte euch bitten, euren Ton zu mäßigen und nicht auf persönlicher Ebene aufeinander einzuhacken!

Gruß, Grazi

Sabine
21.05.2010, 20:33
Ich finde,das alles hier hat nichts mehr mit Tierschutz zu tun und eine Vermittlerin,die in derartiger Ausdrucksweise die Leute beschimpft und auchnoch bedroht ist eigentlich für den eigentlichen Sinn der Sache untragbar!
Die armen Hunde.....

linda
21.05.2010, 20:39
was hat die beleidigung jetzt mit den "armen hunden" zu tun?
ich kann mandy voll verstehen das ihr irgendwann die hutschnurr brennt.

Sabine
21.05.2010, 20:42
Kann man sich dann nicht normal artikulieren?????
Sowas find ich in einem öffentlichen Forum mehr als unpassend sich in einer solchen Art und Weise zu äußern.
Aber wenn Du das passend findest....naja

linda
21.05.2010, 20:47
mandy reist sich den ***** auf für die hunde, sie ist allein erzihende mutter eines kleinen mädchen, sie hat 4 hunde und ein privat leben wird sie auch noch haben. das alles soll erstmal einer von euch schaffen. und ich kenne mändy und ich weiß das sie trotz der arbeit noch zeit für ihre hunde und die tochter hat. und es geht mir echt sowas von auf den kecks das immer irgendjemand von usern hier schlecht gemacht wird. sie hat vieleicht mal paar fehler gemacht. na und wer hat das nicht?

Grazi
21.05.2010, 20:47
Sabine... das sind (auch Linda gegenüber) Unterstellungen. :hmm:
Kritische Diskussionen sind schön und gut, aber lasst doch diese Rumgehacke.

Gruß, Grazi

Anne
21.05.2010, 20:51
aurelie,
meine von dir zitierte Aussage bezog sich auf diesen Beitrag von dir

Zwei sind für Escada bis Östereich gefahren, um zu helfen.
Wo waren all die Schreiberlinge als wir Hilfe brauchten.
Wo waren sie wenn wir jedes WE unterwegs waren um Plätze zu finden?
Arbeiten,Kaffee trinken?

Und was habe ich dir unterstellt?

Was ist mit meinem Angebot?
Ich bin vorerst bereit,Kosten für Diagnose und evtl. Behandlung bis 100€ zu übernehmen. Allerdings nur unter o.g. Voraussetzung, Bargeld gibt es nicht.
Weiterhin müßte grundsätzlich abgeklärt werden, falls der Test negativ ausfällt, ob Verein oder Besitzer in der Lage sind, weitere Tierarztkosten zu übernehmen.
Es macht nur dann Sinn, wenn der Hund seinen Platz dauerhaft behalten kann.

Sabine
21.05.2010, 20:52
Grazi,Linda.....
Was für Unterstellungen?????Ich habe lediglich den Ton der hier angeschlagen wird etwas angezweifelt und mich gewundert,das bei normalen Fragen solche Ausraster kommen.....Da kann doch was nicht stimmen..
Es waren normale Fragen und wenn man in einer solchen Situation die Contenance in derartiger Art und Weise verliert,wirft das kein gutes Licht.Weder auf die bisherige geleistete Tierschutzarbeit noch auf die betreffende Organisation.
Aber bitte....

Anne
21.05.2010, 21:09
Grazi,
so wirklich verstehe ich deine Ermahnung an Sabine nicht.
Sie hat die Fäkalsprache in Mandys Beiträgen bemängelt, den allgemein aggressiven Ton und die unsachlichen Inhalte. Derartige "Ausraster" werfen kein gutes Licht auf den Tierschutz allegemein und ganz sicher nicht auf diesen Verein, wenn die 1. Vorsitzende der Absender ist.

Das ist jetzt OT.
Bereits in einem anderen Thema vor längerer Zeit, hat ein Neuuser dieses Forum offensichtlich mit einer öffentlichen Bedürfnisanstalt verwechselt.
In mehreren Beiträgen nur Fäkalsprache und üble Beleidigungen gegenüber anderen Usern, ermahnt wurde dieser User, sondern die User, die sich gegen diesen Umgangston aussprachen.

Grazi
21.05.2010, 21:23
Anne,
mir missfällt der Ton auch. Auf beiden Seiten. Daher meine Bitte als Mod.

Wenn nach dieser Bitte Unterstellungen kommen ("arme Hunde" und dass Linda anscheinend die Fäkalsprache gutheisst), dann finde ich das nicht ok und sage dies von User zu User. Das war keine Ermahnung von Mod-Seite.

An das von dir angesprochene Thema, in dem lediglich User ermahnt worden sein sollen, die sich um eine Mäßigung des Tons bemühten, kann ich mich nicht erinnern. Sei bitte so lieb und suche mir das Thema raus, damit wir es noch einmal genauer betrachten und evtl. administrativ einschreiten können.

Admins und Mods sind nicht 24/7 online und lesen auch nicht jeden Beitrag im Detail durch. Uns kann so etwas also durchaus auch mal durch die Lappen gehen. Wir würden uns daher sehr darüber freuen, wenn uns von User-Seite solche Missstände genannt würden, per PN oder über die "Beitrag melden"-Funktion.

Grüßlies, Grazi

genesisis
21.05.2010, 21:58
Mandy,
nimms einfach nicht so schwer. wenn man sich in der Öffentlichkeit mit etwas präsentiert, gibt es immer wieder Leute, die ALLES kritisieren und schlechtreden. Die gleichen Leute beanspruchen dann für sich selbst, dass sie sich

...
...erstklassig im Tierschutz engagieren..... arbeiten still, leise,effektiv für die Tiere und schweigen.


Und da sie "effektiv" und leise arbeiten, ist wo keine Öffentlichkeit und Transparenz, dort auch keine Kritiker und Neider. Und niemand, der eventuelle Fehler bemängeln kann.

Ich würde auf solche Vorwürfe, vor allem auch zu deinem Privatleben, gar nicht mehr antworten, denn selbst wer im Tierschutz arbeitet, hat auch ein Recht auf Privates, und Freunde, die keinen was angehen. Man kann auch alles schlecht reden.

mandyao
22.05.2010, 00:10
Ich habe kein Problem.. Ich wollte wissen, warum ein vermittelter Molosser seine Familie „wieder“ verliert, wenn wir nicht spenden.. Nicht mehr und nicht weniger..

Ich unterstelle dir auch nichts und urteile nicht über dein Leben, sondern schreibe das, was du hier von dir und deinen Hunden selbst mal im Forum geschrieben hast..

Vielleicht gelingt es dir, solltest du wieder antworten, nicht mehr in dieser Fäkaliensprache zu antworten, die kannst du im stillen Kämmerlein verrichten, aber nicht in einem öffentlichem Forum.. Es wirft auch sicher kein gutes Bild auf einen seriösen Tierschützer.. ;)

dafür das du nur dieses wissen wolltest hast du aber eine ganze stange mehr versucht um mich in den dreck zu ziehen!

du schreibst aus kleinen bruchteilen meines lebens die ich mal in einem forum erwähnte...doch ohne die ganzen hintergründe zu kennen, geschweige denn das du mich nur einen hauch kennst bzw meinst wie ich zu sein scheine. wenn ich mir aus foren beiträgen der user die bruchteile zusammen schneide die ich nur hören will, mir daraus meine story bastel und dieses so für mich als abgehackt abzeichne...dann kannst du wissen würde die mehrzahl der menschen zu haifutter verarbeitet werden können!

wie oft klingen geschriebene beiträge anders, bis man sie mal aus dem mund der personen gehört hat...da kann sich das bild schnell wenden. der unterschied zwischen uns beide (dazu) ist ein riesen großer...ICH kontaktiere die menschen wo ich meine etwas erfragen zu müssen oder etwas zu erfahren um es besser einschätzen zu können...DU nicht, du nimmt von hier ein schluck..dann von etwas anderem und drehst es so wie dir es in den kram passt,...und tada...eine caro suppe ohne fakten und wissen! BRAVO!

zu meiner fäkalsprache ihr edlen damen :hmm:
lächerlich...und sicher werde ich diese nicht im stillen kämmerlein verrichten...denn ich bin wie ich bin ob es einem passt oder eben nicht :wayne: mich jedenfalls nicht!
ich verstelle mich nicht...und sage lieber einem menschen grade aus was ich von ihm halte..als wie sooo viele andere..das dann hintenrum mache!
die einen kennen mich, die meisten können mich!
die menschen die mich etwas kennen..oder sogar sehr gut wissen wie ich etwas meine...und wenn ich öffentlich meine meinung sage sowie die "fäkalsprache" anwende sollte es doch besonders dir egal sein können ob ich dadurch seriös wirke oder nicht! ..seltsamerweise kommen 99% der menschen wunderbar mit mir aus!

nicht umsonst stellte ich meine nummer ein...bin bereit mich mit dir telefonisch darüber zu unterhalten...und eventuelle unklarheiten wieder klar zu stellen!
----

@sabine: ich musste wirklich lachen als ich dieses gelesen habe
Ich finde,das alles hier hat nichts mehr mit Tierschutz zu tun und eine Vermittlerin,die in derartiger Ausdrucksweise die Leute beschimpft und auchnoch bedroht ist eigentlich für den eigentlichen Sinn der Sache untragbar!
Die armen Hunde.....

beschimpft habe ich hier noch niemanden...und gedroht auch nicht...das was du drohen nennst kann ich dir versichern ist ein versprechen...aber sicher keine drohung, denn ich drohe nie!
und weist du was untragbar ist?! menschen die reden ohne fakten, hintergrundwissen, und andere in den dreck versuchen zu ziehen ohne den menschen zu kennen einfach drauf los reden mit zusammengebastelten internet beiträgen die nicht mit der kompletten realität zu tuhen haben.

UND BITTE WIESO DIE ARMEN HUNDE?! ach ich will es eigentlich garnicht wissen...da kann nur schwachsinn bei rum kommen!

und da fragt sich der ein oder andere doch wirklich wieso man sich ärgert...sicher nicht weil ich mir den schuh anziehe die der ein oder andere versucht mir unter zu schieben...nein absolut nicht...sondern über so viel geistigen müll der gedreht und gewendet wird um anderen menschen einen strick draus zu drehen!

bravo, nur habt ihr hier die falsche für eure spielchen...ich lasse mich weder von falschen tatsachen die verbreitet werden klein kriegen, noch lasse ich diese unbeachtet und unberührt im raum stehen, besonders nicht wenn es unberechtigt, falsch, wissenslos oder zusammengebastelt ist...denn wer anderen eine grube gräbt fällt meistens selbst hinein! früher oder später!


WER WIND SÄHT WIRD STURM ERNTEN

ich bin ein ehrlicher, direckter und offener mensch, ohne scheu und mit viel rückrad, ich rede nicht..ich handel, ich drohe nicht sondern sollte man das als ein versprechen sehen...und ich halte mein wort!
ich lasse mir nicht auf der nase rum tanzen, nicht von menschen die mich und mein leben in keinster weise kennen...
und mein mitleid für die menschen die direckte ansagen, meinungen usw nicht vertragen!
zeigt für schwäche!

das falsche endsetzen über wie zb in diesem fall die "fäkalsprache" lässt mich nur in gelächter ausbrechen...denn muss hier niemand sich auf scheinheilig stellen!

soviel dazu

----------------
@linda: danke dir..doch ich verbesser dich einmal!
mandy ist eine allein erziehende mutter von fast 28 jahren, ihre tochter ist 7 jahre alt.
sie lebt in einer wohnung mitten in berlin, zusammen mit kind, 4 hunde und ihrem freund der dazu auch noch ein rocker ist :schreck: :hmm:!
täglich kümmert sie sich um ihre süße tochter, den 4 familienhunden, ihrem "bösen" rocker freund, ihre pflegebedürftigen eltern und auch kümmert sie sich um den tierschutz!
durch ihren langen tages plan ist sie meist bis spät in die nacht beschäftigt damit alle das bekommen was sie brauchen und verlangen...und niemand zu kurz kommt!
doch wurde nicht einmal ihr job miterwähnt, den sie sich zum glück einteilen, annehmen oder ablehnen kann wie sie es möchte!
kind und ihre hunde erhalten alles..alles denkbar gute..niemand kommt zu kurz und jeder erhält das was er brauch um sich wohl zu fühlen und um ausgeglichen glücklich zu sein(und dazu brauch man kein haus mit riesigen grundstück).
Jeden Tag bemüht sie sich alles und jeden zufrieden zu stellen, meistert täglich mehr als manche menschen reden können...oder schaffen würden!

was sie wieder bekommt ist missgunst, neid, lügen, falsche darstellungen, verdrehungen der tatsachen, große redner mit wenig handlungen, intriegen, rufmord, lächerlichkeiten und viele viele falsche menschen die meinen etwas zu sein und dabei ein niemand darstellen, unbegründete schlechtstellungen usw!

doch zum glück gibt es zwei seiten einer medalie... die schenkt ihr menschen die sie verstehen und verstehen wollen, sie zu schätzen wissen, zusammen gehörigkeit zeigen und dazu stehen, ehrlich sind, grade, direckt und helfen wo es geht, und sich für den menschen und hintergründen interessieren, mit ihr lachen und weinen, sich als wertvolle menschen zeigen und sogar als freunde, sie tiefsinnige menschen sind und nicht nur oberflächlich etwas daher schwätzen...menschen wo es ein geben und nehmen ist und man von einander kennt und sich verlassen kann, einzuschätzen weis sowie umzugehen weis...und vieles mehr was es positives zu sagen gäbe!

durch das überwiegend positive der medalie schöpft mandy kraft, und belächelt mit etwas überdosiertem temperament die falsch dargestellte negative seite der medalie!

-----------------

@anne du schriebst: so wirklich verstehe ich deine Ermahnung an Sabine nicht.
Sie hat die Fäkalsprache in Mandys Beiträgen bemängelt, den allgemein aggressiven Ton und die unsachlichen Inhalte. Derartige "Ausraster" werfen kein gutes Licht auf den Tierschutz allegemein und ganz sicher nicht auf diesen Verein, wenn die 1. Vorsitzende der Absender ist.
:hmm:
bitte wo habe ich einen aggressiven ton?! na wenn das schon als aggressiv dargestellt wird wollt ihr nicht erleben wenn es mal soweit ist :hmm::schreck:
auch dir sage ich es auch gerne (auf unaggressive art)...ausraster habe ich nicht, wenn sind diese gezielt und bewusst...diese würde ich auch niemals endschuldigen, denn stehe ich dazu (was ihr ausraster, fäkalsprache, aggressiver ton oder bedrohung nennt)...es kann einem nur in den fingern gucken bei so viel verdrehten tatsachen usw..!

UND NUN DAS WICHTIGSTE FÜR DIESEN LETZDEN SATZ IN DIESEM FENSTER:
der tierschutz und deren tierschützer allgemein hat sich dermaßen beschmutzt und ins schlechte licht gestellt...das sich seltsamer weise die vielen menschen die sich bei uns melden sehr wohl fühlen (auch bei mir) und die meisten (die auch schon einen hund aus den bekannten tierschutz hatten oder haben) sehr enttäuscht sind über gewisse orgas und vereine, und bei uns das gefunden haben was ihnen zusätzlich überall gefehlt hat...!
also wir bzw ich brauche mich den schuh mal wieder nicht anziehen etwas allgemein ins schlechte licht gerückt zu haben..denn das haben die meisten vor uns getan!;)

---------------------
@an die die uns (mir) den rücken stärken..danke euch allen wirklich! ab und an ist es nicht einfach gegen windmühlen anzukommen...aber haben auch diese eine rückseite!
danke euch von ganzen herzen...schön wenn es menschen gibt die an einen glauben!
---

@all ...meine nummer ist überall wieder zu finden...gerne kann mich jeder anrufen der der meinung ist sich informieren zu wollen oder halt einfach mal mit mir sprechen möchte...oder was auch immer...ich bin jederzeit bereit!:lach4:

in diesem sinne..gute nacht..und auf ein baldiges ende dieser falschen darstellungen die somit volle zeitverschwändung darstellt!

Anne
22.05.2010, 09:28
Und da sie "effektiv" und leise arbeiten, ist wo keine Öffentlichkeit und Transparenz, dort auch keine Kritiker und Neider. Und niemand, der eventuelle Fehler bemängeln kann.


Das ist eine Unterstellung. Gerade diese Leute legen großen Wert auf Transparenz und Öffentlichkeit ihrer Arbeit.



denn sind das keine probleme mit meinen hunden sondern mit menschen die zu dumm zu scheißen sind!
lass es also sein über mein leben zu urteilen ohne es zu kennen...sonst kannst du mich mal von der anderen seite kennenlernen!

Mal ehrlich Mandy, hälst du das für eine angemessene Ausdrucksweise?


beschimpft habe ich hier noch niemanden...und gedroht auch nicht...das was du drohen nennst kann ich dir versichern ist ein versprechen...aber sicher keine drohung, denn ich drohe nie!

Ob man das nun als Drohung oder als Versprechen deutet, in jedem Fall ist es unangemessen und zeugt von schlechten Umgangsformen. Sicherlich kann man sich mal im Ton vergreifen, wenn du aber schreibst, du beleidigst hier in dieser .... Sprache die Leute bewußt und das ist deine normale Form dich zu artikulieren, dann kommen mir doch arge Zweifel.


ch bin ein ehrlicher, direckter und offener mensch, ohne scheu und mit viel rückrad, ich rede nicht..ich handel, ich drohe nicht sondern sollte man das als ein versprechen sehen...und ich halte mein wort!
ich lasse mir nicht auf der nase rum tanzen, nicht von menschen die mich und mein leben in keinster weise kennen...
und mein mitleid für die menschen die direckte ansagen, meinungen usw nicht vertragen!
zeigt für schwäche!

das falsche endsetzen über wie zb in diesem fall die "fäkalsprache" lässt mich nur in gelächter ausbrechen...denn muss hier niemand sich auf scheinheilig stellen!

1. Deine Umgangsformen haben nichts mit Direktheit zu tun, sie sind einfach nur peinlich.

2. In der Tierwelt, insbesondere bei den Caniden, werden Hysterie, schreien, pöbeln als Unsicherheit, Schwäche und Überforderung gewertet.
Das trifft auch auf Menschen zu. Wer permanent schreit,pöbelt, beleidigt, sich im Ton verkreift, unnötig droht, nicht kritikfähig ist, gilt als schwach,überfordert und unsicher.

3. Rückgrat würdest du u.a. dann zeigen, wenn du mal auf das eigentliche Thema eingehen würdest und nicht nur lange,sinnlose Beiträge zu deiner Person schreiben würdest.

Zurück zum Thema,denn es geht hier ja um einen alten, kranken Hund und nicht um dich.

Wird Feli aktuell tierärztlich versorgt, oder passiert im Moment diesbezüglich nichts weil die finanziellen Mittel fehlen?

Welche Alternativen gibt es?
Entweder Tierheim, damit der Hund endlich die dringend erforderliche tierärztlich Behandlung bekommt, oder eine neuer Endplatz bzw. Pflegeplatz, der die Bahndlung bezahlen kann.
Ansonsten Mandy, steht mein Angebot, ich erhöhe , im Interesse des Hundes, auf vorerst 200€, gegen Vorlage der Rechnung und nach einem Gesüräch mit dem behandelnden Tierarzt.
Damit du dich nicht kontrolliert fühlst,andere Tierschutzvereine und Orgas haben mit diesem Prozedere kein Problem.

Lisa
22.05.2010, 09:39
Ansonsten Mandy, steht mein Angebot, ich erhöhe , im Interesse des Hundes, auf vorerst 200€, gegen Vorlage der Rechnung und nach einem Gesüräch mit dem behandelnden Tierarzt.
Damit du dich nicht kontrolliert fühlst,andere Tierschutzvereine und Orgas haben mit diesem Prozedere kein Problem.

Das Angebot find ich spitze, da du dies nun erneut kundtust. Warum wird mal nicht auf dies eingegangen?

Moeppelchen
22.05.2010, 10:13
Das Angebot find ich spitze, da du dies nun erneut kundtust. Warum wird mal nicht auf dies eingegangen?


das frage ich mich auch

Nadine & Duke
22.05.2010, 10:29
Wird Feli aktuell tierärztlich versorgt, oder passiert im Moment diesbezüglich nichts weil die finanziellen Mittel fehlen?

Welche Alternativen gibt es?
Entweder Tierheim, damit der Hund endlich die dringend erforderliche tierärztlich Behandlung bekommt, oder eine neuer Endplatz bzw. Pflegeplatz, der die Bahndlung bezahlen kann.
Ansonsten Mandy, steht mein Angebot, ich erhöhe , im Interesse des Hundes, auf vorerst 200€, gegen Vorlage der Rechnung und nach einem Gesüräch mit dem behandelnden Tierarzt.
Damit du dich nicht kontrolliert fühlst,andere Tierschutzvereine und Orgas haben mit diesem Prozedere kein Problem.

DAS lese ich hier nun schon zum 3. oder 4. Mal.
Warum wird darauf nicht mal eingegangen?

Das ist ein traumhaftes Angebot, was man NICHT ausschlagen sollte!

Stattdessen wird hier verbittert rumgezetert...

Mandy, wenn Du Dir nichts vorzuwerfen hast, dann ignorier doch einfach derartige Anspielungen.
Du hast Deinen Standpunkt einmal kundgetan, das sollte reichen.
Ansonsten dreht ihr Euch doch nur im Kreis!
Du hast auf sämtliche Beiträge geantwortet, aber die wirklich WICHTIGEN, werden von Dir ignoriert!
Warum????
Es geht doch um einen in Not geratenen Hund und deren Besitzer und es gibt hier ein grandioses Angebot!
Ich versteh nicht, warum das nicht endlich wahr genommen wird und sich stattdessen die Köpfe eingeschlagen werden. :schreck:

Zu Deiner Tierschutzarbeit kann und will ich nichts sagen, dafür weiß ich zu wenig - garnichts, aber ich ziehe den Hut vor Leuten, die sich für Nothunde etc einsetzen und ihnen helfen. :ok:
Und wie schon gesagt, wenn Du Dir da nichts vorzuwerfen hast, dann ignorier den Rest, auch wenns schwer fällt und widme Dich den wichtigen Dingen, nämlich das Angebot von ANNE um dem Hund zu helfen, dass er die Behandlungen bekommen kann, die er nötig hat.

Lisa
22.05.2010, 10:31
Ganz deiner Meinung Nadine

petra
22.05.2010, 15:59
gehört für mich dann zum thema tierschutz, wenn molosser vernünftig vermittelt werden sollen und die vermittlerin selbst 4 große hunde nicht artgerecht in einer kleinen wohnung hält.

Gehört auch dann für mich zum thema tierschutz, wenn einem die probleme mit ihren 2 großen hunden bekannt sind (mandy hat darüber ständig hier im forum berichtet, wie auch über die anzeige der nachbarn deshalb) und dann anstatt der großen wohnung mit garten, 2 weitere große hunde in die gleiche wohnung einziehen – womit das problem jetzt sicher gelöst ist, wenn 4 große hunde auf engstem raum leben..

Wenn mandy dann schreibt, dass sie tag und nacht für den tierschutz unterwegs ist, dann ist die frage nach ihren eigenen hunden berechtigt, oder hört tierschutz vor der eigenen haustür auf?

Wahrscheinlich haben wir auch nur unterschiedliche sichtweisen was das thema tierschutz betrifft, weil ich der meinung bin, dass bei der vermittlung, gerade bei molossern, auch wohnverhältnisse und das bezahlen von tierarztrechnungen stimmen muss, weil gerade alte molosser enorme tierarztkosten verursachen können.. Alles andere ist augenwischerei und hat mit tierschutz nichts zu tun, wenn hunde von einem ins nächste elend kommen..

Und meiner meinung nach, sollten tierschützer auch keine züchter unterstützen, deren nicht verkaufte hunde dann not vermittelt werden, weil am laufenden band weiter produziert wird und so die nächsten „kandidaten“ bereits auf der matte stehen..

Aber wie bereits gesagt, dass ist nur meine meinung zum tierschutz und da haben wir halt unterschiedliche sichtweisen..



mal ne ganz blöde frage,wie hält man einen hund aaaaaarrrrttgerecht????????

Hermine
22.05.2010, 16:16
Artgerechte Haltung eines Hundes würde ich folgendermaßen beschreiben:
sachkundige Halter, genügend Platz, genügend Geld, genügend Zeit, genügend Tierliebe. Was nicht geht, ist das kein müder Cent für eine lächerliche Untersuchung auf Giardien da ist. Diese Untersuchung ist ein Klacks im wahrsten Sinne des Wortes, dauert ein paar Minuten und kostet in meiner Tierklinik ungefähr 7 Euro und meine Tierklinik gehört nicht zu den billigsten.

thofroe
22.05.2010, 19:54
das frage ich mich auch

Weil es anscheinend um persönliche Animositäten und Profilierungsgelüste geht.
Ich finde diese Art der Konversation peinlich und meiner Meinung nach erweist man dem TS damit einen Bärendienst.
Das Hilfsangebot von Anne finde ich äußerst fair und kann nur appelieren es anzunehmen....für Feli und im Sinne von TS.
LG Thomas

Anne
22.05.2010, 20:39
Da kein Interesse an meinem Angebot besteht, habe ich beschlossen, dass es für einen anderen Nothund verwendet wird. Somit kommen die 200€ nächste Woche der Erna von der Staff-Hilfe zugute.

katinka
22.05.2010, 21:35
:confused:kann ich nicht nachvollziehen, dass so eine tolle hilfe nicht angenommen wird.

Tyson
22.05.2010, 22:00
:confused:kann ich nicht nachvollziehen, dass so eine tolle hilfe nicht angenommen wird.

:hmm: Ich ehrlich gesagt auch nicht! Wofür war dann das ganze Gerede? LG Manuela

Nadine & Duke
22.05.2010, 22:01
Da kein Interesse an meinem Angebot besteht, habe ich beschlossen, dass es für einen anderen Nothund verwendet wird. Somit kommen die 200€ nächste Woche der Erna von der Staff-Hilfe zugute.

Prima, genau DAS hab ich befürchtet....

Aber wenn es wirklich angeblich so dringend und wichtig für den Hund gewesen ist, dann kann ich nicht nachvollziehen, dass auf dieses Angebot nicht eingegangen wurde!!!

Das hinterläßt in der Tat einen faden Beigeschmack und man könnte meinen, dass das Geld nicht genommen wurde, weil man es anderweitig einsetzen wollte und das aber durch die gestellten ( meiner Meinung nach auch fairen ) Bedingungen nicht ging!

Gast20102010
22.05.2010, 23:28
beschimpft habe ich hier noch niemanden...und gedroht auch nicht...das was du drohen nennst kann ich dir versichern ist ein versprechen...aber sicher keine drohung, denn ich drohe nie!


Du drohst nicht, es ist ein versprechen? Was versprichst du?
Nein, lasse es gut sein, ich möchte es nicht wissen..

Und was das Thema Tierschutz betrifft, dazu gehen unsere Ansichten komplett auseinander bzw liegen Welten dazwischen..

Da kein Interesse an meinem Angebot besteht, habe ich beschlossen, dass es für einen anderen Nothund verwendet wird. Somit kommen die 200€ nächste Woche der Erna von der Staff-Hilfe zugute.

Schade, aber so kommt es Erna zugute.. :ok:

Monty
23.05.2010, 04:51
Danke Anne, mich freut es für Erna und die Staffhilfe, da ist das Geld sehr gut aufgehoben.

Babe
23.05.2010, 07:47
Warum wurde das Angebot von Anne nicht angenommen?

Ich kenne weder Mandy noch sonst jemand persönlich,also gehe ich nur von mir aus!!
Wenn ich hier einen Aufruf starten und um Hilfe bitten würde,dieser dann gelöscht wird aber trotzdem solch eine Disqussion hervorruft bei der ich so angepinkelt werde und das was ich tue mehr oder minder schlecht gemacht wird!
Dann würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzten,oder die Kohle an der Strasse verdienen :sorry:aber mit Sicherheit würde ich keinen Cent von einem der mies Schreiber von HIER annehmen!!Und das hat nichts mit den damit verbundenen Auflagen der Spende zu tun sondern schlich und einfach mit STOLZ!!:kicher:


P:S. nicht weitersagen Feli wird geholfen und sie bleibt wo sie ist!!!

linda
23.05.2010, 08:53
ja janet das denke ich eben auch. wenn ich um hilfe bitten würde und so nieder gemacht werden würde, würde es mein stolz nicht zu lassen das geld zu nehmen.
dann würde ich vorher auf der straße betteln gehen.

aurelie
23.05.2010, 09:18
Für die welche es wissen wollen.
Wir haben nicht geschrieben weil wir unterwegs waren und uns um Spender und Paten zu kümmern.
Die Kosten für die Untersuchung und weiteren Behandlung sind über den Verein Gesichert.
Weiterhin wird der Verein monatlich von neuen Spendern unterstützt.

Die Höhe der Unterstützung kann in den Kassenberichten gesichtet werden.
Spender die es erlauben werden in Zukunft auf unserer Homepage bekannt gegeben.
Wir haben uns zwar nicht an die Straße gestellt, haben aber dennoch was erreicht.:hmm:

Eine rein persönliche Anmerkung von mir:
Ich bin seit über 20 Jahren in TS aktiv, habe in vielen Foren erlebt welcher Zusammenhalt unter den Membern ist, und was bewegt werden kann.
Was ich hier erleben muss ist mit Worten nicht zu beschreiben.
Ein simpler Spendenaufruf wird benutzt um Einzelne Personen und einen Verein der in der Gründung steckt in der Luft zu zerreißen.
Mit Vorhaltungen und Unterstellungen.
Lediglich eine Person (Anne) ist bereit zu helfen, egal zu welchen Bedingungen.
Auch wen ich persönlich die Art nicht mag respektiere ich solche Menschen.

Was einige selbst ernannten Molosserpropheten angeht, habe ich ehrlich nur ein Kopfschütteln über.:schreck:
Für die Zukunft kann ich persönlich sagen werde ich sicher Gut überlegen wen ich um Hilfe bitte.
Ehr stelle ich mich an die Straße als mir solche Arroganz noch mal anzutun.
Ich Bedanke mich bei den Leuten die uns erlich geholfen haben und verstehen das ein Tierschützer auch so etwas wie Stolz haben kann.

Für mich ist dieses Thema hier abgeschlossen.
Gruß Uwe

Grazi
23.05.2010, 18:52
Nicht dass es nachher heisst, ich ermahne nur nach Lust und Laune. ;)

@Mandy: Dein Ton ist wirklich scharf bis aggressiv. Ich weiss, dass du ein impulsiver und sehr emotionaler Mensch bist und dass du im Grunde "nur" auf Vorwürfe reagiert hast. Trotzdem ist das nicht in Ordnung. Vor allem nicht, wenn ein Mod bereits um die Mäßigung des Tonfall gebeten hatte.

Lediglich eine Person (Anne) ist bereit zu helfen, egal zu welchen Bedingungen. Das stimmt so nicht. ;)

Ich gehe davon aus, dass ihr anderen mittlerweile auch meine Einstellung zu der Angelegenheit kennt und ich möchte betonen, dass mein Angebot auch in Zukunft gilt. Auch wenn es für alle beteiligten Parteien zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr so "einfach" sein wird.

Grüßlies, Grazi

mandyao
23.05.2010, 20:29
leider bin ich seit zwei tagen außer gefecht gesetzt da ich in der zahnklinik war..denke mehr muss man dazu nicht sagen!

babe, linda, aurelie... haben es auf den punkt gebracht...mehr muss man dazu nicht sagen!:sorry::ok:

freue mich für die staff hilfe das sie diese unterstützung erhalten, denn sie haben es auch mehr als nötig!

@grazi, ich denke das du eine von wenigen menschen hier bist die mich etwas "kennen" und oder einzuschätzen wissen...doch von der mehrheit der schießwütigen muss ich mir rein nichts erzählen lassen wie oder wer ich bin bzw wie ich etwas tuhe!

Gast20102010
24.05.2010, 20:21
Für die welche es wissen wollen.
Wir haben nicht geschrieben weil wir unterwegs waren und uns um Spender und Paten zu kümmern.

Anne hat ihr Angebot am 21.5. eingestellt danach hast du und Mandy hier noch geschrieben. Also kann es schlecht sein, dass ihr unterwegs oder beim Zahnarzt wart, weil ihr nachweislich nach dem Gebot von Anne hier geschrieben habt, ohne auf das Angebot von Anne einzugehen.. Nicht einmal als Anne auf 200 Euro erhöht hat???

Was ich hier erleben muss ist mit Worten nicht zu beschreiben.
Ein simpler Spendenaufruf wird benutzt um Einzelne Personen und einen Verein der in der Gründung steckt in der Luft zu zerreißen.
Mit Vorhaltungen und Unterstellungen.

Welche Vorhaltungen und Unterstellungen? Wurde alles bestätigt, nichts war aus der Luft gegriffen..

Lediglich eine Person (Anne) ist bereit zu helfen, egal zu welchen Bedingungen.
Auch wen ich persönlich die Art nicht mag respektiere ich solche Menschen.

Anne wollte 200 Euro spenden, hätte aber die Bezahlung nur über den Tierarzt vorgenommen, was von euch nicht angenommen wurde?
Was einige selbst ernannten Molosserpropheten angeht, habe ich ehrlich nur ein Kopfschütteln über.
Für die Zukunft kann ich persönlich sagen werde ich sicher Gut überlegen wen ich um Hilfe bitte.
Ehr stelle ich mich an die Straße als mir solche Arroganz noch mal anzutun.
Ich Bedanke mich bei den Leuten die uns erlich geholfen haben und verstehen das ein Tierschützer auch so etwas wie Stolz haben kann. Gruß Uwe

Ich habe nur Kopfschütteln darüber, dass das Geld (200 Euro) von Anne zur Rettung eines Hundes, der sonst seine Familie verliert „aus Stolz“ nicht angenommen wurde.. Anne wollte die Tierarztkosten direkt beim Tierarzt bezahlen und nicht über euch.. Also wärt ihr mit dem Geld gar nicht in Berührung gekommen.. Was hat das mit Stolz zu tun?

:lach4:

bold-dog
25.05.2010, 09:24
Gut Gut sie gehen auseinander.
Ich gebe zu wer Arbeitet macht Fehler.
Also machst du keine?

Und wen du bei anderen vor der Privaten Tür kehrst solltest du auch auf deine Hunde Fragen zulassen oder ist da etwas was mann nicht wissen darf?
:hmm:

@ bold-dog

Ich habe Respect davor wenn ihr Notnasen helft.Egal ob groß oder klein.
Ob einem oder vielen.
Was ich nicht mag, ist es wen Jemanden Sachen aus der Vergangenheit vorgeworfen werden anstatt zu sehen wen sich was geändert hat und jemand gute Arbeit leistet.

Ich habe selbst drei Hunde aus Frankreich die jeder Sehen darf und kann.
Andere stellen zwar Fragen nach unserer Arbeit und Hunde, aber wen ich frage wird abgewiegelt.:35:

Ich kenne es aus Reptilienforen das wen jemand Hilfe braucht man eine Lösung findet.
Das scheint bei Einigen wohl anders zu sein.
Und was die Frage angeht woher die Hunde kommen oder wohin sie gehen?
Stehen die Infos so weit wie sie vorhanden sind im Netz.
Wer erliches Interesse hat, bekommt sicher auch die Restlichen Infos per Mail
Die Hunde die wir im Anfang von Mandy bekommen haben Da wußten wir nach den ersten Telefonaten genau woher sie stammen.
Oder konnten mit den Besitzern selbst reden.
Wir werden aber sicher nicht die Adressen oder Tel.Nr
von den Plätzen oder Besitzern der Hunde ins Netz stellen.
Fotos so weit sie uns von dem Neuen Zuhause bereitgestellt werden stehen auf unserer Seite. Aber neue Besitzer haben auch das Recht selbiges zu verweigern.
Was nicht bedeutet das wir da keine NK machen.

Sonst noch Fragen?

wem hab ich denn was aus der Vergangenheit vorgeworfen ?
Hab ich mich so unklar ausgedrückt ?
Ich hab doch gar nix übers Mandys Privatleben geschrieben, ich kenn sie ja gar nicht.
Ich wohne selbst in Frankreich und weiss deshalb wie es hier zugeht.
Ich habe Mandy gefragt und sie hat mir per PN geantwortet wie sie die Hunde aus den Tötungen herausbekommen.
Ganz einfach, genauso kenne ich es auch.
Ich könnte nur nicht so wie Mandy gezielt die Tierheime und Stationen nach Molossern absuchen.

@Mandy : wenn man als Tierschützer Kontakt zu Masenzüchtern und Vermehrern hat, bzw. deren Hunde vermittelt, dann wirkt das schon befremdlich.
Das musst Du doch verstehen.
Das dann Fragen auftauchen ist doch klar.
Reg Dich doch nicht so auf und beantworte einfach die Fragen, die einige Dir wie ich finde, zu recht stellen.
Sicher hast Du doch Gründe.
Aber das kann doch ein Aussenstehender nicht wissen.

@Anne : Du hast eine PN.
auch ich hätte nämlich nicht einfach so Geld überwiesen.
Ich habe die Frage stellen wollen ob denn Mandy und ihre Leute, bzw. der Verein nicht mal 20 Euro übrig haben um die Untersuchung zu zahlen.


Ich habe leider nicht regelmässig Zeit um mich an Diskusssionen zu beteiligen.
Oft bin ich ein paar Tage mal gar nicht hier, und wenn dann nur mal eben kurz um die Notseiten zu gucken......
Also kann ich manchmal nicht immer sofort antworten.

bold-dog
25.05.2010, 09:54
habe gerade eben mal in Ruhe die letzten Beiträge durchgelesen.
Auf diesem Niveau führe ich keine Diskussionen.
Ich klinke mich hiermit aus.
Das wird der letzte Beitrag zu dem Thema sein.

Tut mit leid für den Hund !
Erst wird sie an eine Stelle vermittelt wo sie wieder raus muss wenn keine 20 Euro rüberkommen, dann wird ein gosszügiges Hilfsangebot aus Stolz abgelehnt, jetzt darf sie doch bleiben.
was ist denn wenn die nächste Impfung fällig ist ?
Muss dann wieder gesammelt werden ?
Und warum sich Mandy hier so angeriffen fühlt verstehe ich immer noch nicht.
Alle Fragen hätte man in einem sachlichen Ton beantworten können.

Peppi
25.05.2010, 10:08
...Stolz...:hmm:

Felicitas02
25.05.2010, 15:34
Hallo an alle :lach3::lach3:

jetz möcht Ich auch was dazu sagen , Feli 8.Jahre CC

wir haben bis jetzt für unsre Feli alles ermöglicht und getan bei jedem
kleinsten Anschein auf irgend was z.b. Ahtrose beidseitig,öfters Durchfall etc.
und dies haben wir alles aus unserer eigenen Tasche übernommen und was wir können versuchen wir auch weiterhin Ich habe auch noch drei kleine Kinder die
-Essen-Trinken-und ordentlich angezogen sein möchten und sie mussten sehr zurück treten durch Feli wir können schlecht zu den kleinen sagen geht nicht
unsere Feli kostet zu viel Geld würden sie nocht nicht verstehen und würden wir auch nicht machen haben bis jetzt versucht alles beides hin zu bekommen.
Und wir haben zu keiner Untersuchung -Nein-gesagt und da ging es uns nicht
nicht im Anschein ums Geld wenn es 50,00€ gewesen wären wir froh gewesen.
Wir haben von vornherein gewusst das ein Hund nun mal Geld kosttet - und Feli nu mal scho älter ist und wir haben sie auch nicht so nur zu uns geholt der Grund ist mein Sohn 3.J er hat ADS und da wurde es angeraten vom Arzt und es gibt genug erfolgs Ergebniße bei Ihm . Und wir haben genug mit Mandy hin und her überlegt was wir machen können das sie eben nicht weg muss und haben immer gesagt wir schaffen das ohne das Feli leiden muss oder ins andere Zuhause muss.
Und jetz zu den beiden TÄ sie machen das alle beide nicht das es vom Ferein überwießen wird Wir müssen immer in Vorkasse gehen
Und bei uns hier in der Umgebung gibts nur sehr arg teure TÄ vom Preis nehmen sie sich alle beide ni viel außer bei der Behandlung.

Ich versteh es echt nicht warum manche so einen Aufrohr machen müssen bloß weil Mandy eine Lösung für Felicitas finden möchte und wenn sie Wegschauen würde gäbs auch wieder Böses gerede
Versteh sowas einfach nicht :schreck::schreck::schreck:

Cash
25.05.2010, 15:44
Sorry,aber das wird ja immer besser hier:hmm:

aurelie
25.05.2010, 15:50
Hallo an alle :lach3::lach3:

jetz möcht Ich auch was dazu sagen , Feli 8.Jahre CC

wir haben bis jetzt für unsre Feli alles ermöglicht und getan bei jedem
kleinsten Anschein auf irgend was z.b. Ahtrose beidseitig,öfters Durchfall etc.
und dies haben wir alles aus unserer eigenen Tasche übernommen und was wir können versuchen wir auch weiterhin Ich habe auch noch drei kleine Kinder die
-Essen-Trinken-und ordentlich angezogen sein möchten und sie mussten sehr zurück treten durch Feli wir können schlecht zu den kleinen sagen geht nicht
unsere Feli kostet zu viel Geld würden sie nocht nicht verstehen und würden wir auch nicht machen haben bis jetzt versucht alles beides hin zu bekommen.
Und wir haben zu keiner Untersuchung -Nein-gesagt und da ging es uns nicht
nicht im Anschein ums Geld wenn es 50,00€ gewesen wären wir froh gewesen.
Wir haben von vornherein gewusst das ein Hund nun mal Geld kosttet - und Feli nu mal scho älter ist und wir haben sie auch nicht so nur zu uns geholt der Grund ist mein Sohn 3.J er hat ADS und da wurde es angeraten vom Arzt und es gibt genug erfolgs Ergebniße bei Ihm . Und wir haben genug mit Mandy hin und her überlegt was wir machen können das sie eben nicht weg muss und haben immer gesagt wir schaffen das ohne das Feli leiden muss oder ins andere Zuhause muss.
Und jetz zu den beiden TÄ sie machen das alle beide nicht das es vom Ferein überwießen wird Wir müssen immer in Vorkasse gehen
Und bei uns hier in der Umgebung gibts nur sehr arg teure TÄ vom Preis nehmen sie sich alle beide ni viel außer bei der Behandlung.

Ich versteh es echt nicht warum manche so einen Aufrohr machen müssen bloß weil Mandy eine Lösung für Felicitas finden möchte und wenn sie Wegschauen würde gäbs auch wieder Böses gerede
Versteh sowas einfach nicht :schreck::schreck::schreck:

Lass einfach gut sein die Kosten sind sichergestellt.
Um Fellis Zukunft braucht sich keiner mehr Sorgen machen.
:ok:
Auch nicht wen noch ne Impfung ansteht.:hmm:

Monty
25.05.2010, 15:59
Wegen Stolz eine Spende ablehnen???

Wenn es sein muss bin ich mir nicht zu stolz um Klingen zu putzen und zu betteln, damit Geld in unseren TsV kommt...

Das hat hier schon einen faden Beigeschmack...


btw...es wäre lieb wenn der ein oder andere ein Rechtschreibprogramm nützen würde...mir quietschen schon die Augen...

Peppi
25.05.2010, 16:21
Geh doch mit den geputzten Klingen drüber ;)

Felicitas02
25.05.2010, 16:30
Nur noch mal zum Thema was ist mit der nächsten Impfung

Felcitas wurde komplett neu durch Geimpft da sie ja seit 2002 nicht mehr
Geimpft wurde und natürlich auch Entwurmt sie muss erst 2011 wieder
nach Geimpft werden

So nun werde ich auch nix mehr zum Thema sagen
Die Felizitas kann auch nix dafür das sie immer krank ist seit dem sie bei uns
ist
1. Endlich richtiges Futter ni wie der Vorbesitzer meinte 10,00€ Futter jetzt kamm die Ahtroße am 27.04.
2. Durchfall sie machte sich immer Streß durch die Trennung von Sohn, vorheriger Besitzer - Verdacht des TA Phsysisch bedingter Durchfall .

Finde es einfach nicht gut wie Mandy hingestellt wurde :schreck::schreck:
Sie hat so was tolles auf die Beine gestellt.

Scotti
25.05.2010, 16:33
Sorry, was ist Ahtroße?
Ist das ein Futter?

Nadine & Duke
25.05.2010, 17:24
Sorry, was ist Ahtroße?
Ist das ein Futter?

Sie meint Arthrose ;)

Scotti
25.05.2010, 17:30
Oh, sorry *rotwerd*.
Da sie vorher über Futter redete, dachte ich dass sei eine Sorte. :hmm:

mandyao
25.05.2010, 18:56
für mich jedenfalls ist das theme beendet!
ich habe besseres zu tuen als mich mit fehlerhaften anschuldigungen rumzuplagen, und menschen die meinen dinge verdrehen zu müssen wie es ihnen in den kram passt!

ich sagte es schon einmal und ich wiederhole mich...wer etwas wissen möchte oder fragen möchte kann mich gerne anrufen, vieleicht klappt es dann besser mit der verständigung! (Nur macht das irgendwie eh keiner)

ich habe nichts zu verbergenen, geschweige denn zu verheimlichen...aber keine zeit hier dauer romane zu verfassen welche sich im kreis drehen oder immer wieder das selbe beinhalten...zerrissen werden wie es jedem einzelnen in dem kram passt..oder nur das gehört wird was gehört werden will!

in diesem sinne viel spaß beim weiteren zerreißen und lügenmärsche, ich wende mich ab jetzt wieder den wichtigen dingen im leben!
......
hunden in not helfen, und tierschutz...und das aber nicht gegeneinander sondern miteinander...mit anderen menschen zusammen etwas bewegen wollen und tuen...denn nur zusammen kann man etwas bewegen!

:lach4:

Babe
25.05.2010, 19:01
Es gibt viele Menschen,die sich einbilden was sie erfahren/gelesen/gehört verstünden sie auch!!

genesisis
25.05.2010, 20:22
Geh doch mit den geputzten Klingen drüber ;)
über das Rechtschreibprogramm? :kicher:

Monty
25.05.2010, 21:42
erwischt...:schaem:...da habe ich gemurkst...

Gonzalez
26.05.2010, 09:05
Wegen Stolz eine Spende ablehnen???

Wenn es sein muss bin ich mir nicht zu stolz um Klingen zu putzen und zu betteln, damit Geld in unseren TsV kommt...

Das hat hier schon einen faden Beigeschmack......

Wenn man die Mittel auch von andere Quelle bekommen kann wieso sollte man dann auf Leute zurückgreifen die anscheinend, sagen wir mal, persönliche Probleme mit meiner Persone haben ( im Übertragenen Sinn ).

Da würde ich auch sagen, vielen Dank aber ich habe bereits andere Quellen, also steck Dir Dein Geld dahin wo es dunkel ist.


btw...es wäre lieb wenn der ein oder andere ein Rechtschreibprogramm nützen würde...mir quietschen schon die Augen...

btw. eventuell solltest du dem Inhalt mehr Interesse zukommen lassen als der Form.

Und die Art wie man hier über die Familie gesprochen hat war in Zügen für mich Elitär bzw. sehr grenzwertig bez. pers. Familien & Finanzverhältnisse. Da können bei entsprechender Emotionalität schon mal verbesserungswürdige Satzbauten zustande kommen finde ich.

Grüße vom Gefühlskommasetzer ;-)

Gonzalez
26.05.2010, 09:12
Nur noch mal zum Thema was ist mit der nächsten Impfung

Felcitas wurde komplett neu durch Geimpft da sie ja seit 2002 nicht mehr
Geimpft wurde und natürlich auch Entwurmt sie muss erst 2011 wieder
nach Geimpft werden

So nun werde ich auch nix mehr zum Thema sagen
Die Felizitas kann auch nix dafür das sie immer krank ist seit dem sie bei uns
ist
1. Endlich richtiges Futter ni wie der Vorbesitzer meinte 10,00€ Futter jetzt kamm die Ahtroße am 27.04.
2. Durchfall sie machte sich immer Streß durch die Trennung von Sohn, vorheriger Besitzer - Verdacht des TA Phsysisch bedingter Durchfall .

Finde es einfach nicht gut wie Mandy hingestellt wurde :schreck::schreck:
Sie hat so was tolles auf die Beine gestellt.

Wichtig ist doch das die Geldthematik gelöst wurde, jetzt sorg dafür das die "alte Dame" einen glücklichen Lebensabend bei Dir, Deinem Mann und den kleinen haben kann und alles ist ok.

Viel Glück dabei und Gesundheit für alle vom Rudel.

aurelie
26.05.2010, 11:12
Viel Glück dabei und Gesundheit für alle vom Rudel.

Danke Gonzalez:lach3:

Felicitas02
26.05.2010, 11:25
Natürlich werden wir Felicitas ihr restliches Leben noch verschönern
und ihre Gesundheit aufrecht erhalten .

Es ist ist schön das es auch noch Menschen gibt die wissen das
nicht jeder im Geld schwimmmen kann.

LG an alle die uns verstehen :lach3::lach3::lach3:

Suko
26.05.2010, 11:54
Natürlich werden wir Felicitas ihr restliches Leben noch verschönern
und ihre Gesundheit aufrecht erhalten .

Es ist ist schön das es auch noch Menschen gibt die wissen das
nicht jeder im Geld schwimmmen kann.




:ok:

Ich wünsche euch alles Gute
LG
Susanne

Gonzalez
26.05.2010, 12:06
Natürlich werden wir Felicitas ihr restliches Leben noch verschönern
und ihre Gesundheit aufrecht erhalten .

Es ist ist schön das es auch noch Menschen gibt die wissen das
nicht jeder im Geld schwimmmen kann.

LG an alle die uns verstehen :lach3::lach3::lach3:

Ist wie mit der Kindererziehung, Rückschlüsse auf die Erziehung / Behandlung von Kindern können auch nicht auf Basis der alleinigen Betrachtung von finanziellen Verhältnissen getroffen werden.

Allgemein gesprochen

Mir sind Leute lieber die Hunde in einer Mietwohnunh halten, dafür für ausreichend Auslauf / Beschäftigung / Liebe sorgen als jemand mit einem 1000 qm Grundstück, der täglich den Hund auf Grundstück "kickt" und damit hat sich's dann mit der Beschäftigung.

Alles relativ und man sollte sich davor hüten davon auszugehen das man selbst niemals in eine finanz. Schieflage kommen kann.

Wenn heute meine Heizung im Haus den Geist aufgibt, mein Auto einen Motorschaden hat, ich vergesse das Badewasser zuzudrehen und ich deshalb mein Bad renovieren muß hätte ich auch Problem noch ne OP für Elli zu stemmen im gleichem Monat und ich wäre dankbar wenn mir Leute helfen würden.

Also nimm das Positive mit und vergiß das andere.

Stell mal ein paar Bilder von der Grauschnute ein, ich finde die "Gandalfartige Weißheit" die von Grauschnuten ausgeht einfach spitze, dass hat was ganz besonderes.

Welche Familie schmeißt schon eine Oma raus nur weil man aktuell eine Behandlung nicht zahlen kann, da empfinde ich eher die Frage nach Unterstützung als Zeichen dafür das man die "Oma" an erste Stelle stellt, es gibt genug Menschen die Hunde wieder wegwerfen wie Müll wenn's grade mal nicht passt.

Insofern, Respekt für den Mut nach Unterstützung zu fragen, auch wenn man Gegenwind bekommen kann und sich eventuell mit Vorwürfen konfrontiert sieht die eine Sachlichkeit vermissen lassen.

Felicitas02
26.05.2010, 14:06
Ja werde versuchen die Bilder einzustellen die wir haben mit der Maus
da es scho damals ni geklappt hat.

LG:lach3::lach3::lach3:

Gast20102010
26.05.2010, 14:36
Ich habe auch noch drei kleine Kinder die
-Essen-Trinken-und ordentlich angezogen sein möchten und sie mussten sehr zurück treten durch Feli wir können schlecht zu den kleinen sagen geht nicht
unsere Feli kostet zu viel Geld

Wenn du drei kleine Kinder hast, dann frag ich dich, wie man da noch Zeit für einen alten kranken Molosser finden kann, von dem finanziellen mal abgesehen..


und Feli nu mal scho älter ist und wir haben sie auch nicht so nur zu uns geholt der Grund ist mein Sohn 3.J er hat ADS und da wurde es angeraten vom Arzt und es gibt genug erfolgs Ergebniße bei Ihm .

Feli wurde für ein krankes Kind angeschafft und spätestens da, ist meine Ansicht von Tierschutz, hätten seriöse Tierschützer keinen „alten“ kranken Molosser hin vermitteln dürfen.

Felcitas wurde komplett neu durch Geimpft da sie ja seit 2002 nicht mehr
Geimpft wurde und natürlich auch Entwurmt sie muss erst 2011 wieder
nach Geimpft werden .

Das ist nichts außergewöhnliches und gehört dazu.. Wenn man einen alten Molosser aufnimmt, sind das noch die geringsten Kosten..

Es ist ist schön das es auch noch Menschen gibt die wissen das
nicht jeder im Geld schwimmmen kann.


Muss auch niemand, aber die Tierarztkosten für einen alten Molosser sollten gesichert sein, damit der Hund nicht wieder sein Zuhause verliert.. Aber da gebe ich nicht euch die Schuld, sondern der Tierschutzverein bzw. die Tierschützer sollten darauf achten, dass ein bereits alter Molosser zu Leuten kommt, die wissen, was da an Tierarztkosten kommen kann..

Welche Familie schmeißt schon eine Oma raus nur weil man aktuell eine Behandlung nicht zahlen kann, da empfinde ich eher die Frage nach Unterstützung als Zeichen dafür das man die "Oma" an erste Stelle stellt, es gibt genug Menschen die Hunde wieder wegwerfen wie Müll wenn's grade mal nicht passt.

Aktuell keinen Kottest bezahlen kann und lt. Mandy:

Vorab..die Vereinskasse ist weder voll..noch angehaucht..gerne kannst du das aber ändern damit dem Hund geholfen werden kann und dieser seine Familie nicht verlassen muss..

… hätte die Hündin ihr Zuhause verlassen müssen, wenn wir nicht spenden..


Alles relativ und man sollte sich davor hüten davon auszugehen das man selbst niemals in eine finanz. Schieflage kommen kann.


Die finanzielle Notlage ist ein Giardientest (Kottest). Hier geht es auch nicht um die finanzielle Notlage der Leute, oder eine kaputte Heizung, sondern um einen in Not geratenen Molosser, der „wieder“ sein Zuhause verliert, wenn wir nicht spenden.. Tierschutz, wie das Wort schon sagt, setzt auch eine verantwortungsbewusste Vermittlung voraus und „Tierschützer“ sollten deshalb wissen und auch die neuen Besitzer darüber aufklären, dass alte Molosser sehr oft krank sind und sehr viel Geld kosten können, damit aus dem armen alten Molosser nicht wieder ein Notfall wird bzw er von einem Elend ins nächste kommt..

@Felicitas: wenn ihr in so einer Notlage seit, warum erkundigt ihr euch dann nach einem zweiten Molosser?

Gonzalez
26.05.2010, 15:45
Wenn du drei kleine Kinder hast, dann frag ich dich, wie man da noch Zeit für einen alten kranken Molosser finden kann, von dem finanziellen mal abgesehen..?

Ist wie's ist fragen kann man, eine Antwort sollte man nicht erwarten bei deinen subtilen Vorwürfen die hier so schön "mitschwingen".

Aber mal anderst rum, hast Du Kinder, wie viele, welches Alter und wie gehts denen, haben die Krankheiten, wenn ja welche und wie werden diese Behandelt + wie verträgt sich die mögl. Behandlung mit dem Halten deiner Hunde o. kümmerst Du dich nicht richtig um Deine Kinder, eventuell vernachlässigst du ja die Hunde.

Bitte Belege notariell Beglaubigt die Gassizeiten, Tierarztbesuche, Beschäftigungszeiten der Hunde, hach einfach mal alles was so privat ist.

Wer sich so intensiv mit dem Privatleben anderer Beschäftigt hat ja kein Problem damit sein eigenens mal auszubreiten

Feli wurde für ein krankes Kind angeschafft und spätestens da, ist meine Ansicht von Tierschutz, hätten seriöse Tierschützer keinen „alten“ kranken Molosser hin vermitteln dürfen. ..?

Na ein Glück das nicht jeder "Deine Ansicht" teilen muß, oder?
Mal allg. von Therapieen mit Tieren hast du schon mal gehört, auch vom lernen von Verantwortung wenn sich Kinder um ein Tierisches Familienmitglied kümmern sollen ( im Rahmen natürlich ) auch?

Das ist nichts außergewöhnliches und gehört dazu.. Wenn man einen alten Molosser aufnimmt, sind das noch die geringsten Kosten....?

Wurde angeführt das es etwas "besonderes" ist? Nein, also wurde belegt das die "normale" Versorgung vorhanden ist. Soll der Hund vielleicht auf einer Goldpritsche die Impfung bekommen


Muss auch niemand, aber die Tierarztkosten für einen alten Molosser sollten gesichert sein, damit der Hund nicht wieder sein Zuhause verliert.. Aber da gebe ich nicht euch die Schuld, sondern der Tierschutzverein bzw. die Tierschützer sollten darauf achten, dass ein bereits alter Molosser zu Leuten kommt, die wissen, was da an Tierarztkosten kommen kann.. ....?

Für Dich steht also alleinig die monetäre Absicherung im Vordergrund?
Wie gut sollte man den finanz. Situiert sein um für Dich akzeptabel zu sein?

Bedeutet im Umkehrschluß das es für dich akzeptabel ist einen alten Hund in ein Heim zu geben das zwar die finanz. Ausstattung hat aber vielleicht nicht die Fürsorge und Liebe aufbringt einem alten Hund noch ein paar schöne Jahre zu bescheren.

Du würdest wohl auch dafür plädieren einer Familie die in Harz4 gerutscht ist den Hund wegzunehmen weil die Kosten ja von der Allg. getragen werden müssten. Was das über Dich aussagt soll jeder für sich entscheiden.

Aktuell keinen Kottest bezahlen kann und lt. Mandy: ....?

Das Thema ist doch durch, dass Geld ist da und der Hund hat keinen Nachteil also was willst Du noch, ausser immer wieder in die gleiche Kerbe zu schlagen.

Sei glücklich das bei Dir alles top ist.


Die finanzielle Notlage ist ein Giardientest (Kottest). Hier geht es auch nicht um die finanzielle Notlage der Leute, oder eine kaputte Heizung, sondern um einen in Not geratenen Molosser, der „wieder“ sein Zuhause verliert, wenn wir nicht spenden.. Tierschutz, wie das Wort schon sagt, setzt auch eine verantwortungsbewusste Vermittlung voraus und „Tierschützer“ sollten deshalb wissen und auch die neuen Besitzer darüber aufklären, dass alte Molosser sehr oft krank sind und sehr viel Geld kosten können, damit aus dem armen alten Molosser nicht wieder ein Notfall wird bzw er von einem Elend ins nächste kommt..

@Felicitas: wenn ihr in so einer Notlage seit, warum erkundigt ihr euch dann nach einem zweiten Molosser?

Mein Beispiel bezog sich auf die Annahme das jeder aufgrund von einer Verkettung von Vorfällen in eine finaz. Schieflage kommen kann.

Du kannst nicht beurteilen warum hier Geld gefehlt hat bzw. was sonst noch alles angefallen ist ausser die Kosten für die TA Besuche der Grauschnute und ohne eine absolute Kenntnis der Faktenlage sollte man sich einfach mal zurückhalten.

Aus meiner subjktiven Sicht könnte ich zum Schluß kommen das Du den Hund vorschiebst ( wie gesagt, das Geldthema ist ja vom Tisch ) um Dich an bestimmten Usern "abzuarbeiten".

Das mit dem zweiten Molosser ist mir jetzt neu, kannst Du das Belegen?

Niederrhein-Fee
26.05.2010, 16:07
@gonzalez
Ich wollte mich hier eigentlich nicht einmischen.
Aber eins muß ich Dir sagen: "Gut gebrüllt, Löwe!"

Liebe Grüße Karin

Grazi
26.05.2010, 17:48
Da diese Diskussion zu nichts mehr führt und hier weiterhin persönliche Unterstellungen verbreitet werden, wird das Thema vorerst geschlossen .... und darf nicht an anderer Stelle neu begonnen werden!

Gruß, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung