PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : JAson (AB-Rüde, 2 Jahre) braucht dringen Pflegestelle oder Endplatz


LukeAmy
18.05.2010, 16:24
Mit Erlaubnis...


Hallo,
heute wurde ziemlich überraschend ein Hund bei mir abgegeben. Es handelt sich um einen 2 1/2 Jährigen American Bulldogrüden namens Jason. Jason wurde von einer jungen zweifachen Mutter im Alter von 4 Monaten gekauft. Ein Kind war damals gerade geboren das andere zwei Jahre alt.
Die Dame kommt aus Hamburg Harburg und war von Anfang an mit Jason überfordert. Der junge Rüde zeigte sich von Anfang an sehr ängstlich allen gegenüber, er ließ sich nicht anfassen und jede Situation machte ihm Angst. Die Besitzerin war von Anfang an hoffnungslos überfordert und hatte selber Angst das der Hund jemanden beißt. Er stürmt nach ihren Aussagen nach vorn und bellt…das Verhalten zeigt er hier(noch) nicht.
Sie hat den Hund an jemanden aus der Nachbarschaft abgegeben der eine Boxerhündin hatte, dieser brachte ihn nach zwei Monaten zurück weil der Hund so ängstlich ist und er nicht mit Jason zurechtkommt. Nun war das arme Bündel wieder im alten Zuhause und wahrscheinlich völlig überfordert. Laut Aussage der Besitzerin zeigt sich der Hund jetzt noch ängstlicher und hat nun auch die 3 und 5 Jährigen Kinder angfletscht und geknurrt. Sie hatte zum Schluss eine solche Angst vor dem Hund das er jetzt und sofort weg musste, er wurde im Bad eingesperrt und da sie im 6ten Monat schwanger ist, traute sie sich nicht mehr mit ihm raus, aus Angst sie könnte ihn nicht halten. Die Tierheime haben sich geweigert den Hund aufzunehmen, Grund war die schlechte Vermittlungschance eines solchen Hundes.
Bei mir zeigte sie sich sehr betroffen über Jasons Schicksal und weinte auch, was dem Hund nicht weiterhilft, allerdings habe ich ihr die Angst das den Kindern etwas passiert abgenommen. Sie hat auch zugegeben total überfordert zu sein und das sie sich nie einen solchen Hund hätte anschaffen sollen., zu spät….
Jason ist seit heute Mittag bei mir, zeigt sich hier sehr unsicher hat Angst vor Menschen und allem anderen ABER er ist hier bisher nicht einmal aggressiv geworden und weicht der Situation eher aus, ich konnte ihn problemlos in die Hundebox packen und auch wieder raus holen.
Anderen Hunden gegenüber zeigt er sich bisher völlig neutral bis freundlich aber alle Aussagen beziehen sich auf die wenigen Stunden die der Hund hier ist.
Auf unserem Hundeplatz taute er nach ca. 20 Minuten an der 10 Meter Leine auf, hob die Rute auch schon an und suchte von allein den Kontakt zu mir und lies sich vorsichtig den Kopf kraulen. Jason ist sicher kein gefährlicher Hund, er ist einfach ein armer Knopf der vor sich selbst Angst hat. Er braucht jemanden der ihm Sicherheit vermittelt, ihn führen kann aber ihn in seiner Angst nicht noch bestätigt.
Ich kriege langsam eine wahnsinns Wut auf diese Sch… Vermehrer, allein die Geschichte wie der Welpenkauf von Jason ablief ist gruselig aber in diversen Foren wurden von Jasons Vermehrern süße Babybilder gepostet und(fast)alle schreien..nein wie süß…
Zustände wie auf einen Tiermarkt in Polen sind das da….
Nun gut nun zu Sache…
Ich habe Jason momentan in meinem Hundezimmer, wo er sich auch z.Zt brav in den Korb liegt und schläft(hier auch noch einmal danke an meine süßen Hunde, das sie es einfach akzeptieren ohne Murren und knurren das der Knopf hier ist und mit im Auto fährt..toll sind sie die vier) aber dort kann er auf Dauer ja nicht bleiben.
Wir arbeiten z.Zt auf Hochtouren um eine Pension ö.Ä zu finden die ihn erst mal aufnimmt aber das ist schwierig. Alle sind belegt oder wollen ihn nicht, wenn er in ein „normales“ Tierheim kommt, bedeutet das sicher für ihn das er da so schnell nicht mehr raus kommt. Er versteht ja jetzt schon seine Welt nicht mehr…
Eigentlich kann man den Hund, ohne Training so wie er jetzt ist, nicht vermitteln und wenn nur an Leute die def. Wissen was auf sie zukommt und denen es nicht wichtig ist mit dem Hund „schoppen“ zu gehen.
Ich kann den Hund nicht auf Dauer so halten das er im Hundezimmer ist, da dies der direkte Weg auf unseren Hof ist, ich habe Zwingerelemente und einen altes Steinhaus, welches aber überdacht werden müsste und wo einige Löcher(da waren mal Fenster) zugemauert werden müssen. Zwingerelemente für den Auslauf habe ich. Da wir gerade im Haus,- und Hofumbau stecken, habe ich jetzt auch nicht die wahnsinnigen Gelder zur Verfügung um mal eben alles einzukaufen!!!
Der Zwinger sollte ja fertig gemacht werden falls mal ein dringender Notfall auftaucht, das der so schnell kommt wusste ich auch nicht. Aber dem Tierarzt wollte ich die Beseitigung des Hundes nicht überlassen.
Außerdem wird mich mein Freund dann töten, wenn ich das Geld für den Umbau einfach ausgebe, ich muss ihm wirklich schon tausendmal danken das er eingestimmt hat, den armen Kerl aufzunehmen.
Leider habe ich noch keine Spendengelder bekommen und jetzt will ich euch bitten Pro American Bulldog zu unterstützen. Vielleicht hat jemand Kontakte zu Baumärkten, hat Ideen und kann etwas Spenden zum Bau oder hat Bekannte/Verwandte hier oben die helfen können beim Bau etc.
Da ich noch keinen Cent an Spenden habe, bleibt mir nur dieser Weg… Außerdem muss Jason zum Tierarzt, er soll geimpft sein aber sein Impfausweis soll bei dem Boxerbesitzer geblieben sein. Ich kann das finanzielle allein nicht Wuppen und so war die Hilfe von Pro Ab ja auch nie gedacht.
Ich bitte hier nicht weil ich es will, sondern ich bitte für Jason…wenn er jetzt schnell irgendwo hin muss, wo dann die Pensionsbesitzer oder Trainer auch überfordert sind, ist das für den Hund sicher nicht gut.
Hört euch um ob ihr ein Plätzchen für den Jungen habt oder übernehmt bitte eine Patenschaft für Jason…
Wie schon oft geschrieben, ein alles Gute..wird uns nicht weiterhelfen..
Bilder von Jason, gemacht als Frauchen noch da war..
http://www.pic-uploader.de/bild/2614/jason1YB6YK.jpg (http://www.pic-uploader.de)
http://www.pic-uploader.de/bild/2615/dsc0386206BU3.jpg (http://www.pic-uploader.de)
http://www.pic-uploader.de/bild/2616/dsc038605J2EB.jpg (http://www.pic-uploader.de)
http://www.pic-uploader.de/bild/2618/dsc038552YFZT.jpg (http://www.pic-uploader.de)
Und heute Abend…
http://www.pic-uploader.de/bild/2617/dsc03863KSDD7.jpg (http://www.pic-uploader.de)[

...ich hoffe das sich noch ein pflege oder Endplatz auftut...ansonsten muss ich eben schnell den Notzwinger errichten.
Nach einem tag mit ihm fasst er langsam vertrauen, ich kann ihn anfassen und er macht kleine Spielauffoderungen auch von dani lies er sich anfüttern und anfassen aber man muss halt alles gaannzzz langsam machen mit viel geduld und den hund kommen lassen.
Ich denke das er eher ein Frauenhund ist, da er auch bei einer Frau aufgewachsen ist und er schneller vertrauen zu Frauen fasst aber auch ein einfühlsamer Mann kann sicher sein vertrauen gewinnen.Von Dennys hat er leckerlies genommen sich aber nicht anfassen lassen.
Vor Hunden flüchtet er z.Zt noch, deshalb kann ich zur Verträglichkeit keine Angaben machen.
ABER heute Abend kam er mir schon schwanzwedelt entgegen was schon ein großer Erfolg ist finde ich...wenn jemand Interesse hat braucht er einfach nur Hundevertändnis und Geduld und Spucke..
Bitte hört euch um!!

uf der Seite www.pro-american-bulldog.de haben wir ein Video von jason eingestellt, ich hoffe man kann es ansehen. Das wurde gemacht als ich angefangen habe mit ihm zu trainieren...Man sieht dort deutlich sein Fluchtverhalten bei Bewegungen und das ist schon nach einigen Stunden, vorher ist der komplett abgehauen.
Heute hat er sich allerdings toll gezeigt...er hat sich von fremden Personen anfüttern und sogar etwas anfassen lassen. Ich bin stolz auf den dicken Matz.
Es waren heute Interessenten da, aber da muss ich erst prüfen ob es mit der vorhandenen Hündin klappt, ausserdem müssen wir uns öfter treffen damit Jason nicht nochmal ins kalte Wasser geworfen wird aber das erste Treffen war positiv.Wenn sie sich die tage melden fahre ich mit Jason Ende der Woche zu Ihnen.
Trotzdem wird Jason so lange hierbleiben bis er kastriert ist und geimpft, entwurmt und sein schlechtes Gangbild abgeklärt wurde. Er ist auch sehr berührungsempfindlich am Rücken..wir werden sehen.
Zur Info, am freitag wird jason kastriert und evtl. gleich geröngt.

http://www.pro-american-bulldog.de/

LukeAmy
24.05.2010, 23:59
NAchtrag

Jason hat wenig von dem was die Vorbesitzer berichteten, er ist wie ein Welpe und entdeckt hier bei uns die weite Welt..
Anfangs ließ er sich von mir nicht einmal anfassen und jetzt nimmt er mutig von verschiedenen Leuten auf dem Hundeplatz Leckerchen an und lässt sich am Kopf streicheln, er begrüßt Besuch den wir zu Hause empfangen und kuschelt sogar mit dem Besuch.Bei hektischen Bewegungen oder wenn ein unbekanntes Geräusch ertönt, erschrickt er nach wie vor, lässt sich aber mit einem ruhigen" es ist ok" sofort beruhigen..ich habe schon drei Tage kein Schwanzklemmen mehr gesehen.
Am Freitag wurde er kastriert, die Vorbesitzerein sagte das er beim TA immer einen Maulkorb tragen muss und sich nicht behandlen lies, weil er verrückt spielte und beißen wollte.
Nun, Jason hat sich selbst bei der Narkosespritze die sichtlich weh tat nicht aggressiv gezeigt, er jauelte aber er schnappte nicht und auch als er aus der Narkose erwachte zeigte er sich toll und kein Stück aggressiv.Seine Kopftüte erträgt er tapfer und läuft auch mit dieser munter über den Hof. Seine Hüften sind ok und sein schlechtes Gangbild hatte wohl etwas mit den Wund geleckten Hoden zu tun, er hat sich bei den Vorbesitzern wohl aus lauter Frust die Hoden so geleckt das er richtige Ekzeme hatte. Seit der Kastration läuft er jeden Tag besser, kaum zu glauben!!!Seine Ohren waren völlig vermilbt aber auch das behandeln wir.Er lässt sich ohne zu murren die Wunde kontrollieren und die Ohren reinigen.

Jason macht jeden Tag Vorschritte und ist ein süßer Fratz der endlich SEINE Menschen finden will, die eben seine Angst nicht mit "Haudrauf"-Methoden bekämpfen sonderm mit Feingefühl, Verständnis und Kenntnis über die Hundesprache mit ihm arbeiten.
Ich kenne Bulldogs die aus Unscherheit den Angriff wählen, auch auf ZUCHT-Shows habe ich Hunde gesehen die deutlich größere Wesensmängel zeigten als Jason.
Ein Beispiel, er erschreckt sich vor einem Jogger der plötzlich aus einem Busch kommt, er springt dann in die entgegengesetzte Richtung und fängt sich sofort wenn er erkennt das es sich um einen Menschen handelt. Ein Doppelführsystem mit Halsband und Geschirr und zwei Leinen eignen sich sehr gut für Jason da es ihm mehr Körpergefühl und Sicherheit gibt.
Anfangs hat er versucht an der Leine andere Hunde anzubellen(typisch für unsichere Hunde), das hat er aber bereits gelernt das sich dieses Verhalten nicht lohnt.
Er zeigt Jagdtrieb und sollte nicht zu freilaufenden Kleintieren oder hundeunerfahrenen Katzen.Ich denke Katzen die cool sind, stellen kein Problem dar aber das teste ich noch.
Die Vorbesitzer sagten auch das er nicht am rad läuft weil er davor Angst hat. Ich habe es heute probiert und kann nur sagen, er läuft wie geschmiert und hat einen wahnsinns Spaß dabei!!!

Bitte helft mit ein Heim für ihn zu finden, bei mir kann er nicht ewig bleiben und er hat es sich wirklich verdient!!
Hier ein paar fotos..

LukeAmy
25.05.2010, 00:02
http://www.pic-uploader.de/bild/2664/dsc03885DPJ6F.jpg (http://www.pic-uploader.de)

http://www.pic-uploader.de/bild/2665/dsc03886L8ZWK.jpg (http://www.pic-uploader.de)


-mit Tüte..hihi
http://www.pic-uploader.de/bild/2666/dsc038811OQF4.jpg (http://www.pic-uploader.de)

http://www.pic-uploader.de/bild/2667/dsc03876PA7IG.jpg (http://www.pic-uploader.de)

http://www.pic-uploader.de/bild/2668/dsc03880AQV6M.jpg (http://www.pic-uploader.de)[/quote]

Angua
01.06.2010, 17:50
Hier ein Auszug aus einer Mail von Nicole Kock:

"Er kann bis zur vermittlung bleiben, suche also keine Pflegestelle und er macht sich auch super.
Seine Angst vor Fremden hat sich super gelegt und er lässt sich auch anfüttern, da er aber Prägemängel aufweist wird er nie ein selbstsicherer Hund werden. Er läuft gern am Fahrrad ist kastriert,geimpft,gechipt und er mag nette Hündinnen.
Katzen sollten nicht vorhanden sein und an der Leine spielt er sich schon mal wie ein Macho auf wenn er andere Hunde trifft, das lässt sich aber gut trainieren da er sehr aufmerksam ist.
Mit meinen Hündinnen versteht er sich gut und könnte auch zu einer sicheren, netten, undominanten Hündin vermittelt werden. Kinder wären ok, wenn sie etwas älter (ca.10 Jahre) und hundeerfahren sind.
Wäre wirklich schön wenn er bald ein zuhause findet..."

Er ist ca. 60 cm groß und wiegt 34 kg.

LukeAmy
16.06.2010, 10:39
Nachtrag:

Sooo..

Nach den ganzen niederschmetternden Diskussionen und den armen Sellchen die ständig ihr heim verlassen müssen, mal ein paar schöne Nachrichten.
Jason is ein komplett anderer Hund, besuch begrüßt er, anfangs bellend und dann freudig, man kann ihn anfassen und ich kann ihn überall mit hin nehmen, wir waren schon in der Stadt, auf Veranstaltungen von unserem Verein und er zeigt sich toll. Nimmt Leckerchen von jedem und lässt sich anfassen. Nur mit anderen Hunden sollte man vorsichtig sein, wenn er angeleint ist.
Ich glaube selbst kaum welche Wandelung sich vollzogen hat, er ist nicht mehr der Hund vom Video…
Jason hat Interessenten ohne Katzen und andere Tiere, am Samstag waren sie ihr und es lief gut, die Leute sind nett und hatten vorher einen Bullterrier/Staff Mix. Sie waren mit Ihm spazieren und haben sich mit ihm beschäftigt.
Am Sonntag fahre ich bei ihnen vorbei damit Jason sich dort umsehen kann..und ich auch ;-))
Wenn das alles super läuft werden wir uns noch ein paar Mal sehen und dann wird er Anfang Juli ausziehen..hoffe das alles klappt und Jason seinen Endplatz gefunden hat. Es ist nicht einfach dafür die Verantwortung zu übernehmen und sich richtig zu entscheiden und der Abschied wird auch nicht einfach…

Grazi
17.06.2010, 05:38
in dem Fall wohl kaum , und wenn haben die Modis zu kriteln und sonst niemand...t Hier geht es nicht um's Kritteln, sondern um einen rechtlich korrekten Hinweis einer anderen Userin.

Da mir nicht bewusst war, dass es sich tatsächlich um Zitate handelt, hatte ich deine Beiträge nicht editiert. Dies werde ich sofort nachholen.

Da Vermittlungsthreads eigentlich sauber bleiben sollten, lasse ich nur diesen Hinweis stehen. Der Rest wird gelöscht.

Grüßlies, Grazi

Angua
01.07.2010, 11:53
Vorgestern kam eine Email von Nicole Kock:

Jason ist vermittelt.

Könnte ihn bitte jemand in die Rubrik Zuhause gefunden verschieben?
Danke!

Impressum - Datenschutzerklärung