PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TH Mulhouse: Dogo Argentino-Hündin (5 Jahre) sucht dringend ein Zuhause!


mandyao
18.04.2010, 04:56
Arcanne ist eine ganz freundliche Hündin. Anfangs ungestüm und etwas planlos ging es aus dem Tierheim hinaus. Nach ein paar Minuten hatte sie sich beruhigt und den Tierheimstress vergessen. Dann lief sie brav neben mir her und blieb immer wieder stehen um Gras zu fressen. Wasser nutzt sie nur zum Trinken und möchte weiter noch keine Berührung damit haben. Bei der Begegnung mit den beiden Rüden Maxx und Aldo war sie freundlich, aber gleichzeitig noch sehr unsicher. Man könnte meinen, Arcanne hat das Hunde-ABC wohl nie richtig gelernt, sie lässt sich von Aldo aber sogar wedelnd die Leftzen abschlecken. Sicher hat man mit diesem tollen Hund wirklich Freude, wenn man noch etwas Zeit in die Maus investieren will. Von einem bereits vorhandenen souveränen Ersthund könnte Arcanne sich noch viel abgucken.

Alter: 29.05.2005
Geschlecht: weiblich
Rasse: Dogo Argentino
in einer Familie aufgewachsen, freundlich

April 2010
Arcanne ist in einer Familie aufgewachsen und laut Aussage vom Verantwortlichen im Tierheim ein Familienhund.
Wir haben Arcanne als einen absolut freundlichen Hund kennengelernt.
Sie hat sich ohne Probleme ihr neues Halsband anlegen lassen und wollte zwischendurch immer wieder geknuddelt werden. Sie ist bei den wenigen Gassigängern sehr beliebt, wegen ihrer sehr freundlichen Art. Draussen ist sie im Moment vor allem anderen Hunden gegenüber sehr unsicher. Wir hoffen, daß diese Kuschelmaus schnell ein neues Zuhause findet.

Kontakt über mich

Antje1965
20.05.2010, 10:20
Arcanne ist wieder zurück im Tierheim in Mulhouse:

Arcanne ist leider wieder zurück im Tierheim.
Freundlich wie immer kam die Maus ans Gitter und hat sich streicheln lassen. Sie ist aber sehr ruhig und scheint zu sagen "Warum bin ich schon wieder hier"? Angeblich hätte sie wohl laut Aussage der vorübergehenden Besitzer, deren Mutter angeknurrt. Warum haben sie aber nicht gesagt, den es gibt immer einen Grund dafür. Anstatt den Grund zu suchen und mit dem Hund zu arbeiten, bringt man ihn bequem wieder ins Tierheim zurück. Wir hoffen, Arcanne hat beim nächsten Mal mehr Glück bei der Vermittlung und findet die passenden netten Menschen für sich

http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/images/mulhouse/arcanne1a.jpg

http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/arcanne.htm

LG
Antje
Grenzenlose Hundehilfe e.V.

Grazi
02.08.2012, 05:27
Noch im Mai 2010 erneut vermittelt und nicht mehr zurückgekommen! :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung