PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3 kleine Mäuse


linda
17.04.2010, 20:43
wir waren heute mittag bei uns am clubhaus und haben auf geräumt.
ich hatte dann eine alte kiste mit altpapier aus dem regal gezogen, auf einmal hüpfte eine maus raus. ein kolleg von mir ist voll drauf getreten. also ohne absicht. die arme maus war zum glück sofort tot.
als ich den karton mit altpapier ausräumte, hab ich drei kleine mäusebaby´s gefunden. die drei taten mir so unendlich leid. ich hab sie natürlich sofort ins auto gepackt und mit nach hause genommen.
ich schätze die kleinen so auf 2-3wochen.die kleinen haben auch noch die augen zu.
ich päppel die kleinen jetzt mit katzen welpen milch groß. also ich versuche es zumindest mal. jetzt heist es alle 2 stunden füttern und das bäuchlein kraulen.
http://i41.tinypic.com/i2k9xs.jpg

Nina
17.04.2010, 20:47
Nee was niedlich!1 Aber ihnen die Milch ihrer Feinde zu geben??? Hoffe die kleinen kommen durch.

linda
17.04.2010, 20:48
ja ich hoffe es auch. mein mann hat voll gesponnen deswegen.
ich hab dann nur zu ihn gesagt" wenn dein blöder kumpel die arme maus tötet, kann ich und die kleinen doch nix dafür.

Tyson
17.04.2010, 21:04
:lach3: Och ne, wie süß, ich hoffe, sie kommen durch, drück Dir die Daumen, LG Manuela :ok:

BÖR
17.04.2010, 21:05
Hallo,

viel Erfolg beim Aufpäppeln!
Ich drücke ganz fest die Daumen.

Andrea :lach4:

linda
17.04.2010, 21:09
danke schön. die drei kleinen können jeden gedrückten daumen gebrauchen. sie trinken nämlich nicht grad wirklich viel.
sie heißen jetzt tick trick und track. meine tochter hat sie so genannt

omarock
17.04.2010, 21:40
Wünsche den Dreien auch das sie durchkommen! Daumen sind gedrückt! :lach3:

sina
17.04.2010, 22:02
Ach wie süß!:lach3:

Auch von uns werden die Daumen gedrückt!!:ok:

Tamy
17.04.2010, 23:39
Ich würde eher sagen das die kleinen ne gute Woche alt sind, ab dem zehnten Tag öffnen sich die Augen, mit 14-16 Tagen fangen die kleinen auch schon an feste Nahrung zu sich zu nehmen.
Dann musst Du auch aufpassen weil ab dem 16ten. Tag beginnt das sogenannte "Floh" alter - spreche aus eigener Erfahrung - wo die kleinen ganz schöne Sprunge machen :kicher:

Viel Glück und auch ich drück die Daumen das Trick, Tick und Tack durchkommen :ok:

linda
18.04.2010, 06:24
ok danke tamy. also die babys haben die nacht überlebt. ist denke ichmal ein gutes zeichen.

aurelie
18.04.2010, 08:30
Von hier sind auch alle Daumen und Pfoten gedrückt für die süßen.

annie61
18.04.2010, 08:36
Auch wir drücken den kleinen Mäusen alle Daumen. Super das Du Dich so toll um die Kleinen kümmerst.:ok:
LG Annie

Tyson
18.04.2010, 12:52
:lach4: Huhu Linda, jibbet was Neues? LG Manuela :lach3:

linda
18.04.2010, 13:06
ja also es leben noch alle drei.
sie bekommen alle 2,5 stunden ihre milch mit einer spritze.
es ist echt schwierig die zu füttern. die zappeln immer so, und feste halten kann man die auch nicht, weil die knochen doch so schnell brechen können.
und ich muss immer aufpassen das die die milch nicht in die nase bekommen.
die eine kleine piepst schon. loona und delayla haben erst garnicht gemerkt das hier mäuse sind. erst als die erste maus gepiepst hat. da haben aber beide hunde erstmal blöd geschaut.
loona würde sie am liebsten bemuttern. die wedelt immer wie eine blöde mit dem schwanz wenn ich eine in der hand habe.

meschi
18.04.2010, 16:24
Ach was sind denn das für süße Mäusekinder??
Zuckersüß..... :herz2:

linda
18.04.2010, 16:26
keine ahnung. wühlmäuse,feldmäuse oder irgendwas in die richtung

meschi
18.04.2010, 16:45
Wilderst du die dann wieder aus?
Haben die armen da Überlebenschancen?

linda
18.04.2010, 17:11
ja wenn sie soweit sind setzt ich die dann wieder aus.
ich bring den käfig mit den mäusen dann auf eine wiese und lass sie mit dem käfig dort. ich lass den käfig dann auf. ich verstreue im umkreis von mehreren metern dann das futter, so das sie es selber suchen müssen.
ich werde den käfig auch 2 wochen dort stehen lassen,so das sie raus und rein können wie sie lust haben.
ich denke schon das sie eine überlebens chance haben. sie sind ja nur paar tage bei mir.ich denke mit drei wochen kann ich sie aussetzten. jetzt sind sie ca 10 tage alt. die eine hat nämlich die äuglein heute geöffnet

meschi
18.04.2010, 17:17
Aha, alles klar!
Ich halte den Mäuslein auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass sie es schaffen :ok:

linda
18.04.2010, 17:29
ich denke schon das sie es schaffen.
jetzt wo die eine die äuglein geöffnet hat, bin ich guter hoffnung
http://i42.tinypic.com/35mo3dx.jpg
http://i42.tinypic.com/54ufzp.jpg

Angua
18.04.2010, 19:06
Wie schön, liebe Linda!
Finde ich toll, dass Du Dich um die Kleinen kümmerst.
Guck mal in den Link unten, den ich im Netz gefunden habe. Den fand ich ganz brauchbar:

http://www.kleine-tiere-online.de/4.htm (http://www.kleine-tiere-online.de/4.htm)

Viel Glück mit den Mausis, und aufpassen bei der Unterbringung.... mir sind schon erwachsene Feld- und Hausmäuse sowohl durch enge Stangen bei Vogelkäfigen als auch durch Kartons (angefressen!) entwischt.

Hut ab - das ist 'ne fixe Aufgabe, die Du da hast. Wir drücken alle Daumen.

linda
18.04.2010, 20:17
oh astrid danke für den link.
der hat mir wirklich weiter geholfen

Tyson
19.04.2010, 07:54
:lach4: Supi, weiterhin :ok::ok::ok:, LG Manuela

linda
19.04.2010, 08:25
also die mäuse entwickeln sich echt super.
mittlerweile liegen sie auch nicht mehr "nur rum". die rennen schon ganz schön schnell.
sie kämpfen und spielen auch schon mit einander.
die maus die die augen als erstes geöffnet hatte, knabbert auch schon an haferflocken und körnern rum.
sobald meine hand in die kiste geht, hüpfen sie mir auf die hand.
es wird echt schwer die wieder aus zu setzten.
ich lieba ja mäuse und ratten. eigentlich hatte ich immer welche seit ich 12 war.
aber das wäre nicht fair den dreien wenn ich sie behalten würde. sie gehören nach draussen

Sari
19.04.2010, 08:34
Hallo Mäusemama :),
dann weiterhin beim Aufpäppeln eine gute Hand und ich würde sie auch wieder in die Freiheit entlassen.
Aber süß sehen sie aus. :kicher:

Grazi
19.04.2010, 10:30
Weiterhin viel Glück beim Aufpäppeln! :lach4:

Grüßlies, Grazi

LukeAmy
19.04.2010, 10:40
viel glück

linda
19.04.2010, 10:42
was machst du wenn sie erwachsen sind?

ja ja steffi hat mal wieder nicht alles gelesen.
ich setzte sie wieder aus. in der hoffnung das sie nie gefressen werden.:schreck:

annie61
19.04.2010, 11:06
Super das es den Kleinen so gut geht.:ok: Ich hoffe es klappt mit dem Aussetzen. Hatte im vorletzten Winter eine Mäusefamilie auf der Terrasse, hab ihnen dann einen zweiten Katzenkorb(einer steht immer für die Streunerkatzen draußen) fertiggemacht,schön kuschelig, wie es sich gehört:kicher:. Sie sind immer noch hier und ich verteidige sie immer noch gegen alle Katzen der Nachbarschaft, inkl. unserer eigenen.;)
LG Annie

linda
19.04.2010, 11:22
unserm freaky kater ist es noch nicht mal aufegfallen das hier mäuse leben.

Tamy
19.04.2010, 18:06
unserm freaky kater ist es noch nicht mal aufegfallen das hier mäuse leben.

Ein Glück für die Mäuse :kicher: ;)

Schön das die kleinen wohl auf sind... hast du nicht mal wieder ein Bildchen ? :sorry::D

linda
19.04.2010, 18:11
ich mach morgen noch paar bilder. es ist wirklich der hammer wie schnell die sich entdwickeln.
heute essen sie schon das dreifache von dem was sie am samstag gegessen haben.

Tamy
19.04.2010, 18:14
das ist lieb von Dir :)

Ja ich fand es auch immer wieder aufregend wie schnell aus einem kleinen Nackedei eine selbstständige Maus wurde :D

Oskar
20.04.2010, 11:57
die mäuse sehen auf dem foto wie kleine ratten aus

die is sicher klar das sie wahrscheinlich nie richtig handzahm werden

(habe meine ratte mal verloren und sie nach ner woche wieder gefunden ... trächtig

die jungen wurden nie richtig zahm und haben gebissen

obwohl nur der vater ne wildratte war

viel glück und viel spaß


ich hab meine babys auch im garten ausgesetzt und sie blieben

linda
20.04.2010, 15:30
ich möchte auch nicht das sie handzahm werden. am liebsten würde ich sie ganz von mir fern halten, so das sie sich nie an den menschen gewöhnen.
aber leider muss ich sie in die hand nehmen zum füttern.

aber leider sind sie schon ziehmlich zahm. sie springen mir sofort in die hand wenn ich sie rein stecke

mali
20.04.2010, 16:08
kannst du sie dann nicht als haustiere behalten? sie werden doch eh nicht so alt...
toll, dass du dir die mühe gemacht hast, für die kleinen zu sorgen! :-)

linda
20.04.2010, 17:00
ich will eigentlich nur das beste für die drei. mehr nicht.
wenn es das beste für sie ist wenn ich sie behalte, dann bleiben sie auch bei mir.
aber wenn es besser ist sie aus zusetzten, dann mach ich das auch.
es sind übrigens 2 männchen und 1 weibchen

fons
21.04.2010, 07:35
Hallo,

Ich finds auch wirklich super das du dir die kleinen angenommen hast.
Das du deren Mutterersatz geworden bist sieht man ja, da sie sehr zutraulich geworden sind.
Aber, du weißt es ja eigentlich auch, dieses sind Wildtiere und Nagetiere.
Man kann sich diese Tiere ja zu Haustieren machen, aber für ein Haustier gehört auch immer ein wenig "Freiheit" mit dazu.
Wir selber haben ein Streifenhörnchen, welche ja noch nicht allzu lange auf der Haustierliste stehen.
Das Leben der Nager läuft die meiste Zeit ja im Käfig/Voliere ab. Wir geben unserem Hörnchen viel und oft die Möglichkeit zum Freilauf in der Wohnung, aber nur unter Kontrolle, da es NAGEtiere sind, und dadurch auch naturell gesehen viel Unfug treiben.
Gleich drei Nager würde für uns zu unübersichtlich werden.

Tiere brauchen Freiheit.

Und ich möchte einfach bezweifeln das ihr den kleinen Süßen dieses bieten könnt. Von daher ist meine Meinung, das ihr sie lieber später auswildern solltet.

Was ihr macht, ist euch sowieso selbstüberlassen, ich wollt nur vielleicht eine Hilfestellung sein...

Alles gute für die drei...

Gruß Stefan und Kerstin

linda
21.04.2010, 07:51
also was ich den mäusen an freiheit und auslauf bieten kann, die sorge kannst du ruhig mir überlassen. das sind nicht meine ersten nager. wenn ich alle zusammen zählen würde, komme ich bestimmt auf 50 nager.
ich hatte zwischen 12 und 20 jahren immer ratten und mäuse.
und vor 2 jahren hatte ich auch noch 4 ratten.
meinen viechern(egal was für eine art) werde ich immer gerecht, sonst würde ich sie mir nicht anschaffen.
meine frettchen,als die noch da waren, sind sogar mit zum gassi gegangen. sie sind mir ohne leine überall hinter her gelaufen.
meine ratten waren in einem 12qm großem garten häuschen untergebracht. das ich für sie ausbruchsicher gemacht habe.

linda
21.04.2010, 09:00
http://img519.imageshack.us/img519/3615/011sh.jpg (http://img519.imageshack.us/i/011sh.jpg/)

http://img192.imageshack.us/img192/2756/014ok.jpg (http://img192.imageshack.us/i/014ok.jpg/)

http://img195.imageshack.us/img195/5494/009gbw.jpg (http://img195.imageshack.us/i/009gbw.jpg/)

Nina
21.04.2010, 09:02
Ach gott sind die süß!!!!!!!!!!! Ich drück dir die Daumen das alles weiterhin so gut klappt.

fons
21.04.2010, 10:36
Die sind ja echt niedlich.

Ich wollt auch nicht angreifend wirken, wusste ja nicht das du schon so viele Nager in der Vergangenheit hattest:ok:

Grazi
21.04.2010, 12:18
Ich freue mich so, dass die Kleinen wachsen und gedeihen.... Das machst du super! :ok:

Gestern Mittag haben wir auf unserer Terrasse ein Spitzmaus-Baby gefunden, kaum Fell, Augen noch geschlossen, suchpendelnd, laut brüllend. Vor Katzenübergiffen gesichert und erst mal abgewartet, ob es vielleicht doch noch von der Mutter eingesammelt wird.... doch es tat sich nichts.

Wir haben es dann reingeholt und versucht, es zu päppeln. Doch das Mäuschen hat es nicht geschafft... es ist heute Nacht kurz vor 1.00 Uhr gestorben. :(

Schniefend, Grazi

Nina
21.04.2010, 12:32
Ach MEnsch Grazi das tut mir leid... Gute Reise kleine Maus!

Tamy
21.04.2010, 13:46
Linda ich komm die kleinen klauen, ich hab irgendwie Lust sowas süsses wieder zu halten und Du bist schluld :D ;)

Irgendwo müsste ich doch auch noch Bilder haben von meinen Mäusen und Ratten *überleg

linda
21.04.2010, 14:13
grazi das tut mir leid.
die überlebens chancen sind in dem alter wirklich sehr gering.
ich glaub im alter von einer woche hat man gute chancen.
ich hätte aber auch nicht gedacht das meine drei üeberleben werden

die drei bekommen jetzt auch keine milch mehr. sie bekommen jetzt einen brei aus apfelmus mit säuglingsnahrung pulver und saab tropfen.
die stehen da brutal drauf. sie sehen danach halt immer aus wie sau, aber egal. hauptsache es schmeckt.

ja tamy so schnell kann es gehen. aber ich denke nicht das ich sie behalten werde.

sina
21.04.2010, 14:43
Sind die süüüüß! :ok:

Ich hätte sie auch aufgenommen nur bei meinem Rudi :23: hätten sie kein langes Leben.:schreck:

Grazi
22.04.2010, 13:10
Ja, das Spitzmäuschen war noch verdammt klein/jung und die Chancen standen sehr schlecht. Zumal ich zur Arbeit musste und sie daher unversorgt (aber zumindest auf einer Wärmflasche) bleiben musste, bis mein Mann von der Arbeit kam. Ehrlich gesagt, ich war erstaunt, dass sie am frühen Abend noch lebte.

Nun haben wir sie unter der Magnolie beerdigt.. :(

Ich hätte sie auch aufgenommen nur bei meinem Rudi :23: hätten sie kein langes Leben.:schreck: Das hätte ich auch gedacht. Aber meine doch alle sehr jagdtriebigen Hunde fanden den Winzling nicht soooo interessant. Bei der Versorgung haben sie mal zugeguckt, aber das war's dann auch. Die haben nicht mal versucht, ihre dicken Nasen in den improvisierten Käfig zu stecken, der in gut erreichbarer Höhe auf dem Wohnzimmertisch stand...

Grüßlies, Grazi

linda
22.04.2010, 13:13
also loona und delayla haben ein großes interesse an den dreien.
sobald sie sehen das sie gefüttert werden, stehen sie neben mir und schauen mir zu.
delayla steht immer neben dem käfig und schaut denen beim toben zu.
hat sie auch damals immer bei den frettchen und den ratten gemacht. ist wie fernseh schauen für sie.
loona würde die drei am liebsten mit in ihr bett nehmen, damit sie was zu bemuttern hat.

linda
23.04.2010, 09:54
so mein göga hat beschlossen die drei zu behalten. was mich eigentlich wundert. weil er zeigt eigentlich kein intresse an den dreien.
ich glaub der will nur nicht mein geheule ertragen wenn ich sie aussetzten will.
so jetzt hab ich aber ein problem. es sind ja 2 männer und ein weib.
also werden sie in getrennten käfigen gehalten. aber da ich nicht möchte das das weib alleine ist, muss ich noch ne maus kaufen gehen.
jetzt ist die frage ob ich eine wüstenrennmaus dazu nehmen kann.
ich muss mal meinen ex-cheff anrufen. der hat nämlich ein zoo geschäft

BÖR
23.04.2010, 10:26
Hallo Linda,

dann muß es aber vier kleine Mäuse heißen.:D:D:D

Weiterhin viel Spaß und vor allen Dingen weiter guten Erfolg bei der Aufzucht.


LG
Andrea

linda
24.04.2010, 21:23
nein es wird nicht 4 kleine mäuse heißen, es wird nur 2 kleine mäuse heißen.
das weibchen, mein liebling, ist grad eben auf meiner hand gestorben.

Tamy
24.04.2010, 21:27
das tut mir leid Linda :(

linda
24.04.2010, 21:32
ich hätte nicht gedacht das es mir so weh tuen würde. ich hätte mich nicht überreden lassen sollen sie zu behalten. als ich noch sicher war sie wieder frei zu lassen, hab ich versucht keine bindung auf zu bauen. ich hab sie nur zum füttern in die hand genommen. ich wusste sie gehen wieder also steckte ich kein herzblut rein. sie sollten einfach nur alleine überlebens fähig werden.
aber als ich beschlossen habe sie zu behalten, hab ich sie viel und oft auf dem arm gehabt. ich hab mich jetzt viel mit ihnen beschäftigt. und ich hab sie echt gerne

Tyson
25.04.2010, 07:49
:traurig: Oh, das tut mir leid, ich hoffe, die Anderen schaffen es, ich drück Dir die Daumen, LG Manuela

BÖR
25.04.2010, 08:07
Das tut mir echt leid! Ich dachte sie wären aus dem Gröbsten `raus.

Ich habe mal zwei Amselkinder ( Herkules und Wotan) aufgepäppelt. Wir haben einen Vermögen für Heimchen und Würmer ausgegeben.:D Wotan hat es leider nicht geschafft. Er, eigentlich war es eine sie, ist in den Händen des TA gestorben. Ich war so traurig, mir kullerten die Tränen nur so....

Herkules hat es geschafft:ok:, ich habe ihn dann ausgewildert und ich bilde mir ein, daß er bei uns im Garten wohnt. Wenn er das ist, hat er jedenfalls eine bildschöne Amselfrau mit rötlicher Brust.

Sei getröstet

Andrea

Grazi
25.04.2010, 15:06
Ach, Linda... das tut mir so leid! :(

Fühl dich mal gedrückt,
Grazi

omarock
25.04.2010, 20:51
Linda, das tut mir leid, das die kleine Maus es nicht geschafft hat! :(

Wünsche den anderen Beiden alles Gute! :lach3: Und versorg uns weiterhin mit Bildern...;)

PimpinellaTausendschön
25.04.2010, 23:24
*schnief*

Ich drück die Daumen, dass die anderen zwei es schaffen - du machst das toll - ich bin ganz begeistert!
(Und ich freu mich auch auf weitere Bilder - die Zwerge sind so süß)

Hola
26.04.2010, 05:34
das tut mir echt leid aber du hast dein bestes gegeben und wirst es weiterhin tun.
Ich hab mal nach einem Sturm ein Spatzenbaby gefunden, es hatte noch nicht mal Federn. Ich hab es groß gezogen, alle 2 Stunden füttern, kuscheln und dann mußt ich ihm fliegen beibringen. War schon süß aber zum schluß ist er einfach weg geflogen und ich wußte nicht ob er es alleine schafft, damals hab ich oft draußen gesessen und gewartet das mir mein Vogel wieder auf die Schulter fliegt. Als sich das im Dorf rum gesprochen hatte, hab ich viele Vögel zum aufziehen und pflegen gekriegt aber die meisten wurden von Katzenbesitzer abgegeben und die haben nie überlebt! Aber mein Spatzi fliegt da draußen rum, das weiß ich ganz sicher!

linda
26.04.2010, 07:33
also meinen 2 jungs geht es prima. sie heißen jetzt jack und tequilla.
ich weiß nicht wie meine 5 jährige tochter auf solche namen kommt.
sie meinte jetzt können sie nicht mehr tick trick und track heißen.
also jack und tequilla wollen die spritze so gut wie garnicht mehr. normalerweise haben sie eine ganze spritze voll mit fruchtbrei verdrückt. jetzt fressen sie vieleicht grad mal eine viertel spritze voll.
das müsli schmeckt denen viel besser. was ich persöhnlich auch besser finde. jetzt muss ich nachts nämlich nicht mehr alle 3 stunden auf stehen.
fotos mach ich nachher mal und stell sie später rein

Sari
26.04.2010, 07:36
Hallo "Mäuse-Mama":lach4:,

jaja die Kinder von heute :kicher:, wünsche den Beiden weiterhin bei dir eine schöne Zeit und Bilder- immer her damit.

Nina
26.04.2010, 08:04
HEy Mäuse Mama ! Fühl dich mal gedrückt wegen der kleinen Mäusefrau...
Und bitte ganz schnell Bilder !!!!

linda
26.04.2010, 09:00
so hier mal paar bilder von jack und tequilla
http://i41.tinypic.com/9qxt6v.jpg

http://i42.tinypic.com/ali0py.jpg

http://i42.tinypic.com/2iw6mw6.jpg

Nina
26.04.2010, 09:13
so hier mal paar bilder von jack und tequilla
http://i41.tinypic.com/9qxt6v.jpg



OH nein was niedlich!!!!!!!!!

Grazi
26.04.2010, 12:30
Das Foto ist echt der Oberhammer! :ok:

Grüßlies, Grazi

bmk
26.04.2010, 13:24
finde es so super von dir, das du die babies großziehst. ich kenne wenig leute die der meinung sind, dies bei "ekligen mäusen" und anderem "ungeziefer" tun zu müssen/wollen.
es ist immer wieder schön zu sehen das es solche menschen gibt!
wünsche dir weiterhn viel glück und spaß mit den süßen kleinen!

Tamy
26.04.2010, 15:36
Die beiden sind einfach Zucker... und das Babymaus Hundenasen Bild :ok: toll!!!
Drück dir weiterhin die Daumen mit der Aufzucht von den beiden :)

PimpinellaTausendschön
26.04.2010, 17:20
Tolle, zuckersüße Bilder!

linda
26.04.2010, 17:25
also jack und tequilla wollen keine flasche mehr.
sie fressen nur noch körnerfraß und rosinen.
ich glaub ich kauf mal mehlwürmer, mal schauen ob sie drauf stehen und es fressen

omarock
26.04.2010, 19:35
Das 1. Bild ist wirklich spitze! :ok:

Dann scheinen die beiden Jungs ja aus den Gröbsten raus zu sein! Wünsche dir viel Spaß mit deinen Mäusen! :lach3:

linda
08.05.2010, 07:06
also es was zu berichten.
beiden jungs geht es wirklich super gut. sie fressen alleine und sie trinken alleine.
aber wohl oder übel steckt der instinkt vor menschen zu flüchten einfach zu feste in ihnen drinne. sobald meine hand in den käfig wandert, verbuddeln sie sich im streu und hoffen das ich sie nicht finde. wenn ich sie auf die hand nehme, quitschen sie und man merkt ihnen die angst an.
also werde ich sie jetzt doch wieder aussetzen.
ich werde das mit einem lachenden und einem weinenden auge machen.
ich bin froh das ich 2 von 3 durch gebracht habe, obwohl mir 3 von 3 lieber gewesen wäre.
aber ich denke nicht, das sie sich wohl fühlen hier in gefangenschafft. und sie fühlen sich noch unwohler wenn ich sie auf die hand nehme.
aber ich werde noch warten bis die temperaturen wärmer werden. ich will ja nicht das sie noch erfriehren.

BÖR
08.05.2010, 07:39
Komisch, heute morgen habe ich so gedacht, frag`doch mal nach was die Mäusejungs so machen. :lach3:
Ich hoffe, daß sie in Zukunft viele schöne Mäuseerlebnisse haben und irgend wann auch nette Mädels kennenlernen.:D

LG
Andrea

linda
08.05.2010, 07:41
ja das hoffe ich auch. aber ihrer babys sollen sie gefälligst selber groß ziehen. die brauchen nicht auf die dumme idee kommen ihrer babys zur oma bringen. hi hi.

Tyson
08.05.2010, 12:25
also es was zu berichten.
beiden jungs geht es wirklich super gut. sie fressen alleine und sie trinken alleine.
aber wohl oder übel steckt der instinkt vor menschen zu flüchten einfach zu feste in ihnen drinne. sobald meine hand in den käfig wandert, verbuddeln sie sich im streu und hoffen das ich sie nicht finde. wenn ich sie auf die hand nehme, quitschen sie und man merkt ihnen die angst an.
also werde ich sie jetzt doch wieder aussetzen.
ich werde das mit einem lachenden und einem weinenden auge machen.
ich bin froh das ich 2 von 3 durch gebracht habe, obwohl mir 3 von 3 lieber gewesen wäre.
aber ich denke nicht, das sie sich wohl fühlen hier in gefangenschafft. und sie fühlen sich noch unwohler wenn ich sie auf die hand nehme.
aber ich werde noch warten bis die temperaturen wärmer werden. ich will ja nicht das sie noch erfriehren.

:ok::ok::ok:

Nina
15.05.2010, 19:44
ja das hoffe ich auch. aber ihrer babys sollen sie gefälligst selber groß ziehen. die brauchen nicht auf die dumme idee kommen ihrer babys zur oma bringen. hi hi.

:D Na dann warte mal ab.... Meine Mutter hat mal die Rolle der entenmutter übernommen. Unser killerkater hatte die Eltern gekillt. Also nest einsammeln, ausbrüten und die komplette auswilderung. haben sie nie auf die hand genommen, nur mit nem handschuh/Decke. Als sie alt genug waren(leider haben von 6 nur 2 überlebt) ausgesetzt. Und was soll ich sagen im nächsten jahr standen 2 Entenpaare mit kleinen bei uns im Garten. Und das jedes jahr wieder beinah 10 jahre lang. Und es waren immer eltern aus dem letzten Nest. soll heißen auch die URurururenkel wurden gezeigt und bei uns im Garten groß gezogen.

linda
15.05.2010, 19:45
zum glück ziehen wir jetzt um

Nina
15.05.2010, 19:58
Stimmt hatte ich vergessen.....aber ihr könnt ja mit Mäusen umziehen.......NEe spaß !!

linda
18.05.2010, 07:01
so jetzt kommt der oberhammer. als ob ich nicht genug arbeit hätte. delayla ist einfach eine blöde kuh.
gestern abend war ich mit delayla gassi, wir sind auf einem feldweg gelaufen. delayla lief so 3 oder 4 meter vor mir. mitten auf dem weg liegt ein kleiner dicker stein. auf einmal läuft delayla voller spannung und schwanz wedelnd auf den stein zu. ich hab gedacht mein hund dreht jetzt durch. fängt sie jetzt etwa an steine zu begrüßen? sie hat wahrscheinlich zu wenig freunde und muss sich jetzt mit steinen abgeben. delayla fängt an an dem stein zu schnuppern, der auf einmal anfängt wie ein blöder zu schreien. delayla hat sich wegen dem schrei so erschreckt, das sie dem stein eine mit der pfote gegeben hat. der stein ist ca 3 meter weit geflogen. ich hab die leine fallen lassen und bin zu dem stein gerannt. der stein hatte federn und einen kleinen schnabel und riesige braune augen. ich hab delayla ins platz gelegt und hab versucht den kleinen süßen vogel zum weg fliegen zu bringen. aber der saß wie versteinert da. ich hab den vogel auf die hand genommen und seine flügel und beine untersucht. er scheint aber nix gebrochen zu haben. ich hab ihn in die wiese gesetzt und bin weiter gegenagen. ich war der meinung das er verschwindet wenn wir wieder weg sind. als ich aber ne halbe stunde später wieder an der stelle vorbei kam, saß er immer noch da. natürlich konnte ich den vogel da nicht alleine sitzen lassen. also hab ich ihn mit heim genommen. mein mann war natürlich voll am durch drehen. aber das war mir voll egal. naja jetzt hab ich noch nen vogel. später hab ich nen ta termin mit ihm, um zu schauen ob er was von delaylas ohrfeige ab bekommen hat. ich denke aber das er schon davor was hatte, weil er vor delayla ja nicht geflüchtet ist.

BÖR
18.05.2010, 07:09
Ich kann Dir nur raten, bestell ihm Heimchen übers Inet. Damit kriegst Du fast jeden Vogel aufgepäppelt.:D:D:D
Ich habe meine Amselkinder ( Herkules und Wotan) damit großgezogen.
Lebende Heimchen einfrieren und dann portionsweise auftauen. Geht super.
Und einfrieren soll ein gnädiger Tod sein, weil lebend verfüttert kann Probleme geben, falls Dir so ein Vieh abhaut. OBWOHL...kann Dir ja bald egal sein:D

LG
Andrea

linda
18.05.2010, 07:15
ich geh später heimchen und mehlwürmer im laden kaufen. wenn dann fütter ich die heimchen draussen,weil wenn mir hier drinne eine ab haut, kann ich mich drauf verlassen das mein mann die koffer packt. ich hoffe blos das es kein weibchen ist, die ein nest irgendwo rum stehen hat, das voller eier ist.

Sanny
18.05.2010, 12:32
Mensch, du zeihst solche Vorfälle ja magisch an :D Finde ich super, dass du dich darum kümmerst :ok:

Nina
18.05.2010, 16:41
Linda!!!!!!!!! Ach mensch du ziehst das aber auch scheinbar an.... Nee ich find es echt super das du dich diesen aufgaben stellst.

linda
18.05.2010, 20:14
also das vögelchen ist eine wacholder drossel namens tweety. ihr geht es eigentlich ganz gut, ausser das sie sich den schnabel an den gitterstäben blutig schlägt. aber das wird auch wieder besser. und die regenwürmer muss ich ihr mit gewalt rein drücken.
sie ist auch noch zu jung um zu fliegen. also bleibt sie erstmal hier.
ich musste heute auf dem acker nach würmern suchen gehen, man war das peinlich als lauter leute vorbei kamen. einige fragten mich sogar ob es mir gut geht.
die denken bestimmt ich gehöre in die klapse.

sina
18.05.2010, 21:53
:lach3: Versuche es doch mal mit Katzenfutter.

Ich habe vor einigen Jahren ein kleines nacktes Amselbaby gefunden.

Mit Katzenfutter ( Feuchtfutter, keine Brekkis!) hab ich sie aufgezogen!

Sie ist im Schlafzimmer frei geflogen, mir auf dem Kopf und sogar den Retriever hat sie geliebt.

Später habe ich auf Wildfutter umgestellt und sie in der Feldmark fliegen lassen!

Vor einigen Tagen habe ich wieder so einen kleinen Flattermann gefunden und um ihn vor den Katzen zu retten mit genommen.

Eine dicke Wollsocke wurde das Nest und das war dann auch der Name

" Socke "

Leider hat die kleine Socke es nicht überlebt. :traurig:

linda
19.05.2010, 07:19
ja so klein ist sie auch nicht mehr. sie ist schon voll befedert, nur die schwanzfedern sind noch nicht lang genug. aber ich probier es mal mit katzenfutter

Grazi
19.05.2010, 10:43
Viel Erfolg beim Päppeln! :lach4:

Grüßlies, Grazi

linda
20.05.2010, 07:58
tweety ist letzte nacht leider gestorben. ich war mir so sicher das er es schaffen würde. gestern war wirklich ein toller tag mit ihm. seit gestern hatte er auch aufgehört gegen die gitter stäbe zu knallen. er hatte auch die angst vor uns verloren. sobald meine hand in den käfig kam, hüpfte er in meine richtung und riss den schnabel ganz weit auf damit ich ihn füttern kann. er durfte gestern den ganzen abend im wohnzimmer rum hüpfen. mein mann und er haben zusammen um die wette gepfiffen. er hat auch seine ersten flugstunden gehabt. er ist immer auf das sofa gehüpft, hat anlauf genommen und wollte los fliegen. ich hab extra decken auf dem boden verteilt das er sich nicht verletzt. aber das fliegen wollte noch nicht so klappen wie er es sich vorgestellt hat. er hat das ganze wonzimmer gründlich untersucht. sobald er aber zu weit weg von mir war, hüpfte er wieder in meine richtung. auch wenn ich irgendwo hin gelaufen bin kam er mir hinter her gehüpft. er hat immer meine nähe gesucht. zum schluss saß er auf meiner hand und wir haben zusammen fern geschaut. mein mann hat sich echt über den vogel gewundert, das er so schnell so zutraulich geworden ist. dann ist tweety in meiner hand eingeschlafen. er hat sich hin gesetzt und hat den kopf auf die seite gelegt.
mein mann fand tweety total cool. er meinte noch das es ihm sogar schwer fallen wird ihn wieder aus zu wildern. und heute morgen hat mich mein mann dann geweckt und mir gesagt das tweety tod im nest liegt. ich hab erst gedacht er verarscht mich. seit heute morgen um 5 bis jetzt lag ich mit den kindern im bett, weil ich mich nicht getraut habe ins wohnzimmer zu gehen. ich hatte ja die hoffnung das mein mann mich wirklich verarscht hat. aber als ich ins wohnzimmer kam, war der vogel und der käfig weg.
http://i45.tinypic.com/1zount1.jpg

BÖR
20.05.2010, 10:08
Ach wie traurig, :traurig:
aber schön, daß Ihr gestern einen tollen Abend hattet.

Andrea

Grazi
20.05.2010, 12:35
Uff... das ist echt traurig. :(

Seufzend, Grazi

Anja
20.05.2010, 12:44
Das tut mir leid...:(

linda
20.05.2010, 13:56
naja julia meine 5 jährige tochter weiß mich zu trösten.
als sie merkte das ich so traurig bin und ich ihr erzählte das tweety gestorben ist, meinte sie nur " mama,tweety ist jetzt über die rbb gehüpft und dort drüben kann er jetzt schon fliegen. da hat er ganz viele freunde und die machen alle zusammen nur blödsinn. sie ärgern alle katzen die auch über die rbb gegenagen sind."
sie hat das so cool rüber gebracht das ich wieder lachen musste

sina
20.05.2010, 21:51
Ach Mensch wie traurig!

Als ich gelesen habe was Deine kleine Tochter gesagt hat bekam ich einen dicken Klos im Hals. :traurig:

Ich stell es mir dann immer so bildlich vor...

Hola
30.05.2010, 21:14
jetzt hats mich auch getroffen....geh ich heut in den hobbyraum in den keller und höre lautes vogelpiepsen. saß da doch tatsächlich ein vogelbaby, die fensterwaren gekippt aber es ist eigentlich ein fliegengitter dran, eine kleine stelle war undicht und da muß er durch sein. hab mal im internet nach der Sorte geschaut und es mußte eine blaumeise sein. sie ist auch schon voll befedert kann aber nicht fliegen und hat hunger. hab dann mit meinem TA rücksprache gehalten, die meinte wir sollen ihn zurück in den garten setzen´, auf einen baum und abwarten ob die eltern noch kommen. jetzt saß cih 3 stunden im garten und hab das beobachtet und es kam niemand. haben dann regenwürmer gefüttert, hab im internet noch gésehen das man eigelb füttern soll. ich finds voll schrecklich den riesen regnwurm zu zerteilen.
Jetzt hab ich noch ein paar fragen...
Was kann ich ihm den füttern was man so im allgemienen zuhause hat? ( da ich bis morgen ja nix kaufen kann )
Wenn ich würmer gebe, müssen die dann tod sein?
und wie lange dauert es noch bis er fliegen kann und ich ihn auswildern kann? ( wir fahren nämlich am Freitag in urlaub )
Ach das ist doch so blöd, warum können den nicht die eltern sich um das kleine kümmern....

BÖR
30.05.2010, 21:40
Hast Du Nassfutter für Hund oder Katze im Haus? das kannst Du füttern. Von hartgekochten Eiern das Eigelb fein hacken und mit einer Einmalspritze etwas Wasser geben. Würmer gehen natürlich auch. Unsere Amselkinder haben sie lebend und im Ganzen geschluckt. Aber sie sind ja auch größer.

Ich habe von einer Frau, die hier in der Nähe viele Vogelkinder aufpäppelt gehört, daß Tartar oder Hackfleisch auch gut geht. Aber das hat man am Sonntagabend auch nicht unbedingt im Haus.

Eine kuriose Geschichte zu der "Vogelfrau", die Vögelchen aufzieht.
Sie hatte ein komplettes Nest mit Rotschwänzchen bekommen. Die Vogelmutter hatte dummerweise in Leipzig ihr Nest in einem LKW gebaut. Als der LKW in Bielefeld ausgeladen wurde saßen jede Menge hungrige Vögelchen in ihrem Nest und Mama war wahrscheinlich auch überrascht, daß ihre Kinder auf Reisen gegangen sind.

Viel Glück beim Päppeln und Meisen können sehr anhänglich werden:D

Andrea

Impressum - Datenschutzerklärung