PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Resetknopf gedrückt?


BÖR
11.04.2010, 11:57
Hallo,

inzwischen kann ich damit umgehen, daß Molosser einen Dickschädel haben, aber daß dort auch ein Resetknopf dran ist wusste ich nicht....
Katastrophenspaziergang heute:
Dinge, die eigentlich klar sind, klappten überhaupt nicht
- an der Staße sitzen
- ohne ziehen und zerren an der Leine gehen
- nur mit Erlaubnis auf andere Hunde zugehen
- usw.
Bör ist gute 5 Mon. alt und ich habe das Gefühl, sein Kopf ist völlig leer.
Was mache ich falsch? Der Bindungsaufbau war wohl auch zu intensiv, oder falsch aufgebaut, denn er beginnt mich zu kontrollieren. Er kann gut allein bleiben, wenn ich das Haus verlasse, aber bin ich IM HAUS außer Sichtweite,heult und jammert er. Heute hat er sich sogar mit seinen 30kg gegen die Wohnzimmertür geworfen.

Paßt das zusammen, oder sind das zwei Baustellen?:hysteric:

LG
Andrea

linda
11.04.2010, 12:03
ich denke das er dich und deine nerven erstmal austestet. er ist erst 5 mon alt und testet seine grenzen aus. das wird euch noch ein paar mal passieren.
du darfst blos nie nach geben. immer stark bleiben.
das macht meine delayla auch noch und sie wird jetzt 3jahre.
also immer drann bleiben.
ich mach in so einer zeit immer viel uo, damit meine weiber immer wissen wer der boss ist

Babe
11.04.2010, 12:03
Hallo,
mach dir keinen Kopf den Resetknopf hat meiner auch an manchen Tagen,da denkt man dann ja hab ich dem garnichts beigebracht!:lach4:
Keine Sorge das ist nicht jeden Tag!darfst aber trotzdem nichts durchgehen lassen,das merken sie sich nämlich gleich

Vieleicht will er nur nicht in einem Zimmer eigesperrt sein lass dir Tür offen und wenn er dir ständig nachläuft schick ihn auf seinen Platz und das solange bis er aufhört dir nachzulaufen und zu kontrollieren!

Nina
11.04.2010, 12:04
Kommt mir bekannt vor.....
Die haben keinen reset knopf sondern zeitweise ne Löschtaste!!!!!!!!
Gibt nur eins trainieren und noch mal trainieren.
Was meinst du mit dich zu kontrollieren?
Das mit dem im Haus kenne ich auch. Haben das allein sein auch nur mit ich gehe weg trainiert am anfang. Großer Fehler!!! Floor fand es super wenn ich weg war aber nur wenn ich ausserhalb des Hauses war im Haus war es eine Katastrophe!
Haben dann auch das geübt. Also Hund ablegen raus gehen aus dem Zimmer Tür zu.
Tür wieder auf und den Hund dabei nicht beachten also nicht drauf eingehen das er sich nen zweites Loch in denA*** freut sondern ganz normal weiter.
Das ganze dann aufbauen.
Hat bei uns super geklappt.
Floor ist es langsam egal was ich im Haus mache. einzige Ausnahme ist der HWR den kann ich nur mit ihr betreten! Aber da steht auch das Futter und die muß halt kontrollieren ob ich denn auch was mitbringe.... Aber auch daran wird gearbeitet!!

BÖR
11.04.2010, 12:16
@Nina

da er völlig relaxed auf dem Sofa liegt, wenn ich das Haus verlasse, meinte die Hundetrainerin in der HS, daß das jammern im Haus Kontrollverhalten ist. Als weiters Indiz spricht dafür, daß ich auf der Hundewiese völlig abgeschrieben bin.

Wir trainieren natürlich fleißig, daß er alleine im Wohnzimmer und Küche bleibt.
Eigentlich hat er da auch genug Platz und er jammert ja auch, wenn mein Freund im Raum ist.:stupid:

Jedenfalls bin ich froh, daß andere Hund auch sooooo vergeßlich sind. :D:D:D

LG
Andrea

Nina
11.04.2010, 12:25
ALso das mit dem kontrollverhalten kann ich nicht so erkennen. Ich bin auch manchmal abgeschrieben auf dem Hundeplatz, sicher in dem alter deines Hundes war ich dann komplett abgeschrieben. Das mit dem jaulen???? ALso das kann kontrolle sein aber es kann auch einfach nur anhänglichkeit sein.
Was macht denn der HUnd wenn du wieder zurück ins zimmer kommst oder wenn er hinter dir her läuft?

Ich würde mir da auf jeden fall ne 2. meinung einholen van einem Trainer der vielleicht auch zu dir nach Hause komt oder es sich auf Video ansieht( macht unser Trainer so, damit kein neuer Faktor mit im Raum ist.)

BÖR
11.04.2010, 12:38
Gute Idee, werde ich machen.

wahrscheinlich bin ich zu streng.:sorry: Ich meine aber so ein Brocken, der später dann an die 70kg wiegt muß möglichst perfekt erzogen sein. Ich glaube, ich verlange zuviel auf einmal. Ich bin auch ganz froh, wenn ich Denkanstöße zur Selbstreflexion bekomme.

DANKE

LG
Andrea

Nina
11.04.2010, 12:50
Also meiner Meinung nach gehört jeder Hund perfekt(naja annähernd perfekt) erzogen!
Ja ich war auch viel zu steng. Ist aber auch gemein wenn du in ner HUndegruppe sitzt die aus DSH und BSH besteht.... Die lernen wie die irren und wollen gefallen und meine Dame stand da und schaute mich beim apportieren an: Wieso holen DU hast das weggeschmissen!!!!
erkenntnis nach gespräch mit dem Trainer: Wir lassen es! Floor hat da keine Lust zu und es ist nicht so wichtig das mir die Lust egal sein kann... Sitz ist auch nicht nach ihrem willen aber da gibt es keine Diskussion.
Ach ja fängst du erst mal mit derm diskutieren an hast du nen echtes problem..
Kann es sein das du wenn der Hund anfängt zu jaulen rufst? also ruhe oder so?? Das nimmt unser Dobi auch als aufforderung immer weiter zu bellen...völlig falsch verknüpftes Komando! Der denkt super die Rufen mit also weiter machen. Seit ich ihn dann nur ruhig abrufe und dann neben mich lege ist schon mehr ruhe im Haus und auf der Strasse!

Emmamama
11.04.2010, 13:01
Ähm... Wahrschienlich steh ich mal wieder auf´m Schlauch...
Wieso ist das wichtig, dass der allein sein muss, wenn du da bist?
Bei mir ist immer alles offen und die können -zuHause- immer zu mir, incl. Bad. Wenn ich ihnen zu hektisch bin, dann legen sie sich irgendwohin und gut ist.
Der Lieblingsplatz meines Rotti-Weibs war im Flur. Da hat sie sich ihr Kissen hingezerrt, draufgepackt und konnte mitkriegen, was in jedem Raum passiert. Ich hab meine Hunde gern um mich, daher dürfen sie auch immer zu mir und mein Besuch, incl. Handwerker, Vertreter etc. muss damit klarkommen. It is my castle:D
Und draussen gelten eh andere Gesetze...

Nina
11.04.2010, 13:37
Also zumindest bei mir ist es so das ich keine Lust habe das die lieben kleinen immer mit in der Küche sind wenn ich koche ach ja und unter der Dsusche bin ich auch ganz gerne alleine...Die kleine würde sonst jedesmal mitduschen....

linda
11.04.2010, 14:08
also ich kann es auch nicht gebrauchen wenn meine beiden mir überall hinter her latschen.
wenn ich am duschen bin, randalieren die nämlich solange an der duschentür bis sie aufgeht, und dann schlecken die mir die beine ab.
wenn ich am kochen bin, schlecken die mir den boden vor dem herd, weil da das öl vom braten hin sprizt.
und wenn ich aufm klo hock kann ich es erstrecht nicht gebrauchen, wenn mir da 2 bollerköpfe gegenüber sitzen und mich beobachten.
und aus solchen gründen dürfen die nicht überall hinter her

sina
11.04.2010, 14:44
Ähm... Wahrschienlich steh ich mal wieder auf´m Schlauch...
Wieso ist das wichtig, dass der allein sein muss, wenn du da bist?
Bei mir ist immer alles offen und die können -zuHause- immer zu mir, incl. Bad. Wenn ich ihnen zu hektisch bin, dann legen sie sich irgendwohin und gut ist.
Der Lieblingsplatz meines Rotti-Weibs war im Flur. Da hat sie sich ihr Kissen hingezerrt, draufgepackt und konnte mitkriegen, was in jedem Raum passiert. Ich hab meine Hunde gern um mich, daher dürfen sie auch immer zu mir und mein Besuch, incl. Handwerker, Vertreter etc. muss damit klarkommen. It is my castle:D
Und draussen gelten eh andere Gesetze...

Das sehe ich genau so wie Emmamama, bei mir können sich die Bullys auch frei bewegen!:lach3:

Für mich ist es auch keine Kontrolle wenn sie mal sehen wollen wo ich bin, ich kann sie ja jederzeit aus der Küche oder dem Bad schicken.

BÖR
11.04.2010, 14:50
er soll nicht andauernd hinterher kommen, weil er dann auch zu oft Treppen läuft.
Das will und darf ich seinen Gelenken antun.:boese3:
Wir haben zwar Kindergitter an den Treppen, aber mit einem Wäschekorb in der Hand, ist es halt umständlich, die auf und zu zu machen.
Im Garten ist es ihm doch auch piepegal, ob ich dabei bin.(s. Gartenthreat)
Warum dann nicht im Haus?
Er hat mich doch sowieso fast den ganzen Tag für sich.

LG
Andrea

sina
11.04.2010, 15:13
er soll nicht andauernd hinterher kommen, weil er dann auch zu oft Treppen läuft.
Das will und darf ich seinen Gelenken antun.:boese3:
Wir haben zwar Kindergitter an den Treppen, aber mit einem Wäschekorb in der Hand, ist es halt umständlich, die auf und zu zu machen.



An der Treppe habe ich auch ein Kindergitter, bei mir ist es schwierig da das Treppenhaus offen ist.

Habe mir eben gerade die Halterung aus dem Treppengeländer gerissen.:boese1:

Natürlich ist es auch für mich umständlich wenn ich rauf will und z.B. den Staubsauger rauf trage.

Aber...ich stell ihn ab und zieh das Gitter hinter mir zu, geht alles!:lach3:

Nina
12.04.2010, 07:41
Also das mit dem Treppengitter ist echt allein ne gewöhnungssache für dich.
Ach ja zu 99% ist bei mir auch alle türen offen und sie können schauen wo ich bin. Wenn bei mir Tür zu ist dann sind Fremdkinder da(die hälfte darf hier nur spielen da die eltern nicht wissen was für Riesen ich habe und wenn sie es wissen die Kinder schon überzeugt sind...)
oder es sind halt situationen wo ich sie nicht dabei haben will.

linda
12.04.2010, 07:57
also meine türen sind auch immer offen. sie dürfen auch in jedes zimmer(ausser kinderzimmer). aber wenn sie mir überall hinter her laufen, das kann ich nicht gebrauchen.

BÖR
12.04.2010, 08:55
Hallo,

ich bin Heilpraktikerin und habe meine Praxis im Haus. Es gibt halt auch Patienten, die Angst vor Hunden haben oder Hunde nicht mögen.
Deswegen muß er lernen, daß ich im Haus bin, aber er auf seinem Platz bzw. im Wohnzimmer und in der Küche bleiben soll.
Ihr tut so, als ich mein armes Kälbchen den ganzen Tag auf seinen Platz verbanne und ihn alleine lasse. Ich habe ihn gerne bei mir und eben hat mir auch beim Wäsche zusammenlegen geholfen:D. Socken sortieren und so...:ok:

Es ging ja auch mehr um das Stichwort Kontrolle.
Kontrolliert er mich oder will er nur bei mir sein?
Sein Verhalten spricht mehr für gerne bei mir sein.:love:

LG

Andrea

Emmamama
12.04.2010, 09:38
Na, das ist dann natürlich was anderes und sogar von mir völlig nachvollziehbar :D

Ich geh auch immer davon aus, dass meine Mäuse einfach gern mit mir zusammen sind. Und ich hab sie ja auch nicht pausenlos auf dem Arm :schreck:
Wenn ich koche liegen sie unterm Küchentisch, beim Duschen/Baden auf dem Vorleger (jedenfalls manchmal), aber sie sind halt gerne da wo ich bin und ich find das gut :kicher:

linda
12.04.2010, 09:39
heike das würde ich gerne sehen, das du den hund aufm arm hast

Emmamama
12.04.2010, 09:52
heike das würde ich gerne sehen, das du den hund aufm arm hast

Da ich dafür beide Hände brauche, habe ich leider keine mehr für die DigiCam über :sorry::D:kicher:

linda
12.04.2010, 09:53
Da ich dafür beide Hände brauche, habe ich leider keine mehr für die DigiCam über :sorry::D:kicher:

lach

Ladyhawke
12.04.2010, 10:34
:lach4: Knubbel

Ich hab hier auch einen knapp 9 Monate jungen 57 Kilo Jammerlappen der in ganze Arien verfällt wenn ich morgens um halb sieben an seinem Körbchen auf´s Klo vorbeistürze ohne ihn zu beachten und den Löschknopp hat nicht nur Deiner erfunden:D
Das is Molosserart :D alles was da hilft ist Konsequenz und Ansagen immer in Schwarz/Weiß- Graustufen verwirren ihn.

Ich wünsche Dir unendlich viiieeel Geduld!:ok:

Maiva
12.04.2010, 13:53
wenn ich am kochen bin, schlecken die mir den boden vor dem herd, weil da das öl vom braten hin sprizt.

Herrlich, sie treffen Vorsorge, dass die Küche sauber bleibt.

linda
12.04.2010, 13:58
Herrlich, sie treffen Vorsorge, dass die Küche sauber bleibt.

ja wenn sie das machen würden wenn ich fertig mit kochen bin, wäre mir das echt egal.
aber die weiber machen das während dem kochen.

Kirsten BM
12.04.2010, 23:15
hunde gehören doch traditionell beim kochen dazu - egal wie klein die küche ist. zumindest sind unsere dieser meinung und immer alle gleichzeitig ;-)))
einer vor dem topfschrank, an den man dringend ran muss, einer vor der spüle und den darin befindlichen mülleimern, einer vor dem herd, einer vor dem tisch...
da unsere küche recht klein ist, jongliert man mit töpfen, tellern, essen usw. um und über die hunde herum, kriegt meterlange arme um an alles heranzukommen...
und wenn´s mir dann reicht, weil ich einfach sorge habe mein kochenheißes spaghettiwasser über den wauzis zu verteilen, und dann alle aus der küche verbanne sind sie noch beleidigt...

wir haben auch so einen kleinen 6 monate alten "master of desaster" hier daheim...
der bringt es fertig mitten in der nacht auf herrchens seite (auf meiner nicht, weil er weiß das klappt eh nicht) des bettes hochzuklettern (natürlich nur mit den vorderpfoten) und so herzzerreißend zu jammern, weil er auf´s bett möchte, dass er alle anderen hunde weckt und sich im schlafzimmer ein riesengetümmel auftut.
also ade erholsamer nachtschlaf - übers bett krabbeln - hund vom bett scheuchen - und das so lange, bis er kapiert hat, dass er nicht drauf darf.
leere putzeimer herumschleppen ist auch eine wonne! macht schön krach, ich muss die dinger wieder einsammeln und das imo ca. 30x am tag, seufz....

nur nicht die geduld verlieren und konsequent bleiben! ihr schafft das!

BÖR
13.04.2010, 06:01
Ja, das mit der Küche und im Weg sitzen kenn ich auch. Er kann im Wohnzimmer im Koma auf seinem Platz liegen, aber wenn ich in die Küche gehe, sitze er sofort
vor unserem "Omaschrank".
Dann läuft der Sabber in langen Fäden.:11: Es könnte ja sein, daß es eine Möhre gibt oder noch besser einen saure Sahnebecher zum ausschlecken.

Und um wieder zum Thema zurück zu kommen:
Dann funktioniert das Hirn!:unschuldig:

LG
Andrea

Kirsten BM
13.04.2010, 21:43
Ich habe auch so den Verdacht, dass das Hirn oft nur dann eingeschaltet wird, wenn´s zu deren eigenem Vorteil ist :kicher:

Wie nennt man denn den Knopf, der einen 8 jährigen Rüden wieder zum Welpen werden lässt???
...ich sitze in der Küche, höre, dass im Schlafzimmer die Kommodenecken rund gekaut werden, stürze hin mit dem festen Vorsatz den Welpen anzumeckern..und wer liegt da und amüsiert sich? - der alte Mann!

Also kann man die Hoffnung, dass sich die Kleinen von den Großen was abgucken und lernen wohl vergessen...:traurig:

Rocky
14.04.2010, 13:35
.... und ich habe immer gedacht nur mein Hund ist so stur, könnte wenn er wollte, tut es aber absichtlich nicht.

Wenn es dich tröstet, er wird es können, gibt dir Zeit, du hast richtig gelesen, gib dir Zeit. Es dauert vielleicht noch ein Jahr oder länger, aber wird es lernen und dann hast du einen feinen und folgsamen Hund.

Viel Spass beim Nerven flattern.
Beat

airmax_baby
21.04.2010, 19:36
hey ihr lieben,
hab mir eure kommis mal so durchgelesen, also bei meinem hab ich so das gefühl das er auf mich manchmal überhaupt nicht hört oder hören will dafür bei meinem mann hört wie ne eins, aber auch so als ob er bei mir wie alles vergessen hat was man ihm so tag täglich erzählt.(an der leine gehen, beifuß, rufen und er soll kommen)
ich weiß echt ni wie ihn dazu bekomme das er auf mich genau so hört...
wisst ihr woran das liegen könnte????
grüße

Nina
22.04.2010, 07:55
Nee nicht sicher aber wer hat ihm die Komandos beigebracht? Und wer unternimmt den meisten spaß mit den Hunden?
Ich hatte ne Zeit da hat Tussi nicht für nen cent gehört und damals hat mein Trainer mir erklärt das ich zuviel ergeiz an den Tag gelegt habe und mir empfohlen an der Bindung zu arbeiten und richtige Spiel und spaß sessions einzulegen. Hat geklappt, sie hört jetzt viel besser aber wehe ich übe wieder zuviel druck aus dann ist schluß. Da versteht die dann nicht mal mehr die einfachsten begriffe....

Impressum - Datenschutzerklärung