PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arosa, Mastiffdame, 14.03.2005, Wiblingwerde/NRW


lefty
06.04.2010, 21:15
Arosa ist eine Mastiffhündin, nicht kastriert, geboren im Frühjahr 2005, und lebt seit ca. 1,5 Jahren bei uns. Sie ist die Mutter unserer beiden 3 Jahre alten "Babys", einem Rüden und einer Hündin. Aufgenommen haben wir sie, weil sie an ihrem alten Platz nicht mehr bleiben konnte. Dort hatte sich die familiäre Situation drastisch geändert und sie musste dringendst untergebracht werden, da sie sich mit den dort lebenden anderen Hündinnen nicht mehr vertrug.

Leider ist nun nach 1,5 Jahren die Situation auch bei uns ähnlich - sie versucht seit einigen Wochen zunehmend ihre Tochter zu dominieren und attackiert sie schon in leicht stressigen Situationen (z.B. es klingelt - alle Hunde laufen bellend zur Tür). Ihre Tochter lässt sich das nicht gefallen und so kommt es zu immer heftigeren Beißereien. Da die Hunde wochentags stundenweise alleine bleiben müssen können wir dieses Situation nicht immer abfangen und fürchten, daß eine solche Situation eskalieren könnte. Es ist auch schwierig die Hunde zu trennen, da das Erdgeschoss unseres Hauses "offen" ist. Mit ihrem Sohn hat sie diese Probleme nicht, vermutlich weil er ihr - im Gegensatz zu seiner Schwester - überlegen wäre und sie es deshalb erst gar nicht versucht.

Arosa ist Menschen gegenüber sehr lieb und verschmust, allerdings hat sie die kleine Unart, im Haus auf fremde Erwachsene erst einmal stürmisch zu zulaufen und diese anzubellen. Nach wenigen Augenblicken der Bann aber gebrochen und sie fordert dann von den Fremden ihre Streicheleinheiten.

Sie ist sehr kinderlieb. Wir haben nicht nur selbst Kinder im Schulalter (7 und 13) und immer wieder fremde Kinder zu Besuch, sondern auch ein erwachsenes Kind mit Downsyndrom. Zu diesem Kind hat sie eine ganz besonders innige Beziehung - die beiden sind ein Herz und eine Seele.

Mit anderen Hunden ist es ähnlich wie mit fremden Menschen. Sie läuft bellend hin und wenn sie das einen Augenblick gemacht hat ist die Sache erledigt - es kann gespielt werden. Wenn der andere Hund zurück bellt ist sie beleidigt und ignoriert ihn. Eine ähnliche Situation wie mit ihrer Tochter haben wir da noch nicht erlebt.

An ihrem Gehorsam müsste noch gearbeitet werden. Fuß und Sitz klappt ganz gut, Platz ist nicht so ihr Ding. Sobald sie etwas Distanz zwischen sich und dem Hundeführer bemerkt lässt der Gehorsam nach und die molossertypische Sturheit kommt durch. Den Wesenstest (NRW) hat sie im Übrigen bestanden!

Wir suchen eine liebevolle Bleibe als Einzelhund (ggf. auch zu einem ruhigen Rüden), wo sie ihre Menschenbezogenheit richtig ausleben und zur Ruhe kommen kann. Allerdings soll sie nicht in die Zucht!

Kontakt bitte per PM, ggf. gibt es dann darüber meine Mailadresse.

Hier die Links zu ein paar Bilder, auf Wunsch suche ich noch ein paar mehr raus. Auf den Bildern mit zwei apricot farbenen Hündinnen ist Arosa die größere mit der dunkleren Maske...

http://www.link-pc.de/bilder/arosa/1.JPG
http://www.link-pc.de/bilder/arosa/2.JPG
http://www.link-pc.de/bilder/arosa/3.JPG
http://www.link-pc.de/bilder/arosa/4.JPG
http://www.link-pc.de/bilder/arosa/5.JPG

lefty
07.04.2010, 19:50
Ich bin gerade darauf aufmerksam gemacht worden, dass nicht angemeldete Leser zwar mein Posting lesen, aber natürlich keine PN schicken können...wohl wahr. Daher hier noch Tel. Nr. und Mailadresse.

02352 - 333 44 5
familielink(at)unitybox.de (bitte das (at) durch @ ersetzen)

Ach ja, Arosa ist weder schwanger noch scheinschwanger - die Bilder sind ca. ein Jahr alt! Unsere Kamera hat vor kurzem den Geist aufgegeben und wir haben bisher noch keine neue gekauft

Tyson
15.04.2010, 10:56
:lach4: Wollte nur fragen ob Du Arosa noch hast? LG Manuela

lefty
15.04.2010, 20:44
Hallo Manuela,

ja, Arosa ist noch da.
Wir hatten nochmal eine Beißerei, die Gott sei Dank ohne größere Blessuren endete. Wir trennen die beiden nun konsequent, was natürlich bedeutet, daß im Wechsel immer eine von beiden abgetrennt werden muss. Auf Dauer kein Zustand.

Was mir noch zu ihr eingefallen ist:
- Arosa liebt das Autofahren! Sobald der Kofferraum offen ist sitzt sie drin, auch dann wenn es das Auto vom Nachbarn ist...:kicher:
- Und sie kennt Katzen und ist verträglich mit ihnen.

lefty
25.05.2010, 19:59
Ich schubse Arosa mal nach oben - sie ist noch bei uns. Leider gab es nur eine einzige, ernsthafte Anfrage für sie, und da sieht es so aus als würden sich die Interessenten für einen anderen Hund (einer ganz anderen Rasse) entscheiden.
Die Situation hier ist ziemlich übel - im Haus muss immer eine der beiden Hündinnen weg gesperrt oder an der Leine gehalten werden. Trotzdem kam es inzwischen durch Unachtsamkeit noch zweimal zur Beißerei... Das ganze ist nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Hunde eine besch**** Situation.
Wir hatten inzwischen auch jemanden hier, der einiges mehr an Hundeerfahrung (gerade mit Molosser) hat als wir, und derjenige hat sich die Situation und das Verhalten angesehen. Er kommt auch zu dem gleichen Ergebnis wie wir - beide Hündinnen sind zu jung, als dass sich die Situation in absehbarer Zeit "erledigen" würde, weil eine von beiden zurücksteckt. Das ist auch kein Rumgezicke, sondern ein ausgewachsener Machtkampf.

Grazi
26.05.2010, 15:13
Sollen wir Arosa mit auf die Seite der Molosser-Vermittlungshilfe nehmen?
Evtl. stolpert ja jemand dort ein ernsthafter Interessent das Mädchen.

Können sie dann auch gerne noch mal separat durch die Verteiler schicken.

Grüßlies, Grazi

lefty
26.05.2010, 17:05
@Grazi: Das wäre sehr nett!

Ich verstehe überhaupt nicht dass sich kaum ein ernsthafter Interessent meldet. Bisher hatten wir eine einzige, wirklich ernsthafte Anfrage und zwei, drei eher merkwürdig bis üble. Auf letztere sind wir erst gar nicht eingegangen. Und diese Kontakte kamen alle nicht über ein Molosserforum zustande (Arosa ist nicht nur in diesem Forum eingestellt). Ich dachte ja schon, daß ein Mastiff ein bisschen etwas besonderes ist...
Was mich auch wundert ist, daß Hunde, die aus dem Ausland vermittelt werden, wohl größere Chancen haben als ein Hund, der schon in Deutschland ist.

Grazi
30.05.2010, 13:07
Aktuelle Fotos von der Hübschen!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/arosa_neu2.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/arosa_neu3.jpg

lefty
11.07.2010, 11:30
Ich schubs sie mal nach oben, die Situation ist weiterhin die gleiche....

lefty
18.07.2010, 07:48
So, nun hat Arosa ein neues Zuhause gefunden!

Sie lebt ab sofort in der Nähe von Frankfurt bei einer Familie zusammen mit einem fünfjährigen Mastiffrüden, mit dem sie sich auf Anhieb prima verstanden hat.

Vielen Dank an alle, die uns bei den Vermittlungsversuchen geholfen haben.

Dino
18.07.2010, 14:12
Hallo Lefty,

das freut mich ganz arg, dass Arosa einen tollen Platz gefunden hat!

Hatte ja auch öfters überlegt, ob wir uns melden sollen, da wir ja auch immer wieder am überlegen sind wegen eines Zweithundes (und gerne wieder einen Mastiff, wir hatten früher einen).
Unser eigener Hund ist auch ein Rüde. Allerdings wohnt unten bei uns im Haus in der Einliegerwohnung eine Freundin von mir mit einer Hündin. Und die Hündin ist die beste Freundin unseres Rüden. Das hätte nachher vielleicht nur Knatsch gegeben.

Viele Grüsse Dani

Impressum - Datenschutzerklärung