PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Demodikose


Hermine
03.04.2010, 12:54
Wer kann Tipps und Ratschläge geben:
Franz. Bulldogge, jetzt 22 Monate alt, aus guter Zucht, aber schlechter Haltung, wurde vor einem halbenJahr übernommen. Das Fell war löchrig und sehr schlecht.
Der TA behandelte auf Pilzbefall, Demodex wurde ausgeschlossen, da das Hautbild nicht typisch war, Schabsel keine Milben anzeigten. Gutes Futter, gute Haltung, Pilzbehandlung brachten ein besseres Fell, aber keine grundlegende Änderung. Nach Entnahme von Hautstanzen wurden nun doch Demodexmilben festgestellt. Der Hund juckt sich nicht, die kahlen Stellen weisen eine ganz weiche, im Grunde normale Haut auf, aber eben mit nur wenig Haaren darauf.
Empfehlung Ivomec. Der Besitzer möchte schwere chemische Behandlungen vermeiden, da er die Befürchtung hat, dass das Immunsystem dadurch noch mehr geschädigt wird, da ja wohl bei diesen Erkrankungen, gestörtes Immunsystem, Stress und schlechte Haltung die Auslöser sein können oder sogar sind.
Wer hat Erfahrung, wer kann vielleicht Höomopathie empfehlen, Stärkung des Immunsystems etc. pp. Der Hund bekommt z. Z. Sulfur D 6 und Echinacea D1.

LukeAmy
03.04.2010, 13:07
schau mal hier

http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/10321-geheimtipp-nach-demodexmilben.html

Scotti
03.04.2010, 13:56
EIne Propolis Kur kann das Immunsystem aufbauen.
Ansonsten schreibt mein "Homöopathie für Hunde" Buch, dass du mit Homopathie keineParasitendirekt bekämpfen kannst.
Du kannst durch das Konstitutionsmittel die Abwehr stärken und bei Jucken die MIttel gegen Jucken nehmen, aber eben nicht direkt was gegen Parasiten.
Ich kann für dich gerne mal im Gesundehunde Forum schauen was die schreiben. Die sind ja eher naturnah veranlagt.

Scotti
03.04.2010, 14:18
So, habe nochmal gelesen.
Empfohlen wird die Umstellung auf Barf und eine tägliche Kur mit selbst hergestelltem Kefir. Den Kefirpilz bekommt man im Reformhaus.

Die Frage ist, welche Demodikose ist es? Die Juvenile?
Wurde die Schilddrüse des Hundes mal gründlich untersucht?

LukeAmy
03.04.2010, 14:20
was ebenfalls zur immunsystemaufbau gut ist ist ENGYSTOL , bekommt man in der Apotheke

SherryCat
03.04.2010, 16:58
Was mir noch einfällt , ist aber auch Chemie ist Advocate von Bayer , hier mal ein Link http://www.tierarzt-uhl.de/advocate.htm Das ist ein Spot-on für in den Nacken.

Ronja
03.04.2010, 19:10
Hallo Hermine,

vielleicht wäre die Bioresonanz was...hier mal der Link zum informieren

http://www.tierarztpraxis-roehl.de/ErsteSeite/Vorlage_3_Komplement%E4rmedizin_Bioresonanz.htm

:lach4:

Marion
03.04.2010, 21:53
was ebenfalls zur immunsystemaufbau gut ist ist ENGYSTOL , bekommt man in der Apotheke

Wie kommst du darauf hier in diesem Fall ENGYSTOL als Mittel zum Immunsystemaufbau zu empfehlen ?

Nur weil ich es dir damals für deine Katze, die an einer Viruserkrankung litt, empfohlen habe ist es noch lange nicht in allen Fällen angezeigt.

Es ist ein Mittel welches bei Virusinfektionen , insbesondere den Rachenraum betreffend, eingesetzt wird.

In diesem Falle ist es nicht das richtige Mittel und ich möchte dich bitten, wenn du Mittel empfiehlst , dich vorher genau über die Wirkungs- und Anwendungsweise zu informieren, denn es besteht immerhin die Gefahr daß ein Tierhalter sich an deinen Rat hält und womöglich dann das Mittel verabreicht, welches überhaupt nicht angezeigt ist in diesem Fall.

Auch die Homöopathie ist Medizin mit der man achtsam umgehen sollte.

Also:IN DIESEM FALL IST ENGYSTOL NICHT DAS RICHTIGE MITTEL

Marion

BellaNina
03.04.2010, 23:28
Meine Cora bei der generalisierten Form erst einmal die volle Chemie-Dröhnung bekommen, ging nicht anders.
Nun bekommt sie immer wenn ein Schub im Anmarsch ist -meist in Verbindung mit Läufigkeit- eine 6 Wochen Kur Sulfur C30
Für sie ist das so in Ordnung, haben seit dem keine kahlen Stellen mehr gehabt.
Da sie helles Fell hat kann man aber auch immer ganz gut sehen wann es los geht, da sie dann einen komischen "graustich" bekommt.

LukeAmy
04.04.2010, 14:52
Wie kommst du darauf hier in diesem Fall ENGYSTOL als Mittel zum Immunsystemaufbau zu empfehlen ?

Nur weil ich es dir damals für deine Katze, die an einer Viruserkrankung litt, empfohlen habe ist es noch lange nicht in allen Fällen angezeigt.

Es ist ein Mittel welches bei Virusinfektionen , insbesondere den Rachenraum betreffend, eingesetzt wird.

In diesem Falle ist es nicht das richtige Mittel und ich möchte dich bitten, wenn du Mittel empfiehlst , dich vorher genau über die Wirkungs- und Anwendungsweise zu informieren,

Genau das hab ich getan...IMMUNSYSTEM STÄRKEND

denn es besteht immerhin die Gefahr daß ein Tierhalter sich an deinen Rat hält und womöglich dann das Mittel verabreicht, welches überhaupt nicht angezeigt ist in diesem Fall.


Auch die Homöopathie ist Medizin mit der man achtsam umgehen sollte.

Also:IN DIESEM FALL IST ENGYSTOL NICHT DAS RICHTIGE MITTEL

eigentlich schon, wenn man sich alles genau durch liest

Marion



weils hier steht un dich mich damals schon informiert habe, ebenso mit dem TA geredet habe es ist ein Mittel zur Stärkung des Immunsystems..sag sogar der Beipackzettel, also so falsch ist es nicht .....



Engystol besteht unter anderem aus (Schwalbenwurz) und Sulfur (Schwelfel). Das erste wirkt bei Virusinfektionen, Schwefel ist angezeigt bei Hauterkrankungen, Ekzemen, akute und chronische Entzündungen der Atemwege, des Magen-Darm-Kanals, der Harn- und Geschlechtsorgane usw. usw. - es ist eigentlich ein echten “Allround-Mittel”, das obendrein noch eine sehr positive Wirkung auf das Immunsystem hat.




Engystol dient eigentlich dem Menschen um seine Abwehrkräfte zu stärken, wird aber mit viel Erfolg auch bei andern Tierarten eingesetzt. Also eigentlich genau das Richtige für den Herren, der sein eigenes Imunsystem stärken muss.

hier steht noch mehr darüber über wirkung und zusammensetzung

http://katzentagebuch.katzenkratzbrett.de/?p=60

Marion
04.04.2010, 15:44
Na, ich werde mich mit dir nicht streiten, denn du weisst ja meistens alles besser, nicht wahr ?
Du gibst ja auch gerne Cortison. Wenn es in einem Fall geholfen hat dann muß es ja deiner Ansicht nach auch in jedem anderen Fall helfen.

Nur mal noch so: es gibt zig homöopathische Mittel die bei Durchfällen eingesetzt werden können, jedoch ist nicht jedes Mittel für jeden Fall das richtige Mittel.

Da muß man sehr genau differenzieren um das richtige Mittel für den richtigen Fall zu verabreichen.

Und Engystol ist speziell für Virusinfektionen und aktiviert nur einen Teil des Immunsystems.

Was du deinen eigenen Tieren verabreichst musst du selber wissen.....aber gib keine Ratschläge über Medikamente über die du nicht richtig Bescheid weisst.

Die Homöopathie ist ein weites Feld und viel differenzierter einzusetzen als die Schulmedizin.

Und mehr will ich dazu nicht schreiben, weil ich keine Zeit und Lust dazu habe.

Marion

meschi
04.04.2010, 20:20
Meine Hündin hatte als sie noch klein war, auch Demodex, allerdings nur ganz leicht an 1-2 Stellen.
Habe Chemie verwendet - STRONGHOLD hieß das Mittelchen, hat aber gut geholfen!

Lg

LukeAmy
05.04.2010, 09:30
Na, ich werde mich mit dir nicht streiten, denn du weisst ja meistens alles besser, nicht wahr

ja klar


Du gibst ja auch gerne Cortison.


WAs ist das jetzt für ein Quatsch?

Wenn es in einem Fall geholfen hat dann muß es ja deiner Ansicht nach auch in jedem anderen Fall helfen.

Nur mal noch so: es gibt zig homöopathische Mittel die bei Durchfällen eingesetzt werden können, jedoch ist nicht jedes Mittel für jeden Fall das richtige Mittel.

Da muß man sehr genau differenzieren um das richtige Mittel für den richtigen Fall zu verabreichen.

Und Engystol ist speziell für Virusinfektionen und aktiviert nur einen Teil des Immunsystems.
ich hab mich nach deiner emfehlung mit einem THP in Verbindung gesetzt, diese sagte das es super ist fürs Immunsystem, also kan ich dies rugig weiter empfehlen obs dir passt oder nicht

Was du deinen eigenen Tieren verabreichst musst du selber wissen.....aber gib keine Ratschläge über Medikamente über die du nicht richtig Bescheid weisst.

man muss es ja nicht befolgen , allerdings kann man wirkung usw.ja bei Tante Google nachlesen

Die Homöopathie ist ein weites Feld und viel differenzierter einzusetzen als die Schulmedizin.

aber jeder empfiehlt hier CHEMIE

Und mehr will ich dazu nicht schreiben, weil ich keine Zeit und Lust dazu habe.

Marion

..

Impressum - Datenschutzerklärung