PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lymphdrüsenkrebs....


husky
27.03.2010, 03:50
Wie kann ich meinem Hund helfen,
innere Organe sind schon befallen...:traurig:

Ute
27.03.2010, 05:54
Das tut mir sehr leid für Dich :(
Ich denke, Du kannst ihm nur noch die Zeit, die er hat, so schön und unvergesslich wie möglich gestalten und darauf achten, dass er keine Schmerzen haben muss.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommenden Zeit.

Simone
27.03.2010, 08:36
Hallo!

Ich denke nicht, dass Deinem Hund viel geholfen werden kann. Aber sprich mit den Ärzten, denn es gibt verschiedene Arten von Lymphdrüsenkrebs.

Lisa hatte Lymphdrüsenkrebs. Eine Chemo wäre in Frage gekommen, hätte aber ihr Leben nur um ca. 1 Jahr verlängern und nicht heilen können. Sie erhielt keine Chemo, sondern nur Kortison. Damit lebte sie weitere 2 Monate zufrieden, dann mußte sie eingeschläfert werden.

Die ganze Geschichte findest Du hier:
http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/6042-sorgen-um-lisa.html

linda
27.03.2010, 09:24
unsere zoe ist auch an lymphdrüsenkrebs gestorben. sie hatte eine chemo bekommen und lebte somit ein jahr länger.
es tut mir wirklich leid für euch

stefan
27.03.2010, 10:11
oh man mein beileid ,
macht euch noch ne schöne zeit so lange es dem hund noch ^^gut geht ! aus meiner sicht gibt es natürlich auch krebs den man in den griff kriegen kann aber bei manchen sorten sollte man/frau sein ego(nicht falsch verstehn ) nach hinten stellen so weh es auch tut ! :(
bei lymphdrüsenkrebs je nach streuung rechnet man ohne chemo so 4-6 wochen ! mit chemo falls es anschlägt und der hund noch in einer sehr guten verfassung ist bis zu 2 jahre . allerdings sind das tierische belastung für den hund und sein herrchen ...............

:traurig::traurig: stefan

Ronja-Shela
27.03.2010, 11:33
Jede Sekunde geniessen.
:traurig::knuddel:

Simone
27.03.2010, 11:35
allerdings sind das tierische belastung für den hund und sein herrchen ...............

:traurig::traurig: stefan

Das stimmt. Mir wurde gesagt, dass die Hunde oft nur wenige Nebenwirkungne bekämen. Mit Lisa habe ich die Chemo ja begonnen, aber sie reagierte sofort stark mit Nebenwirkungen und es ging ihr noch schlechter als vorher. Das Kortison hat ihr super geholfe, sie war wieder richtig gut zurecht. Leider hielt es aber nur sehr kurz an.

annie61
27.03.2010, 15:20
Ich möchte Dir mein herzliches Mitgefühl senden.:(
Unser Butch ist am 8. Januar mit erst vier Jahren an Lymphdrüsenkrebs gestorben.Deshalb kann ich Dir leider nicht viel Hoffnung machen. Ich kann Dir nur sagen,genieße jeden Tag mit ihm und beobachte ihn genau,denn es kann leider sehr schnell gehen. Trotzdem soll man die Hoffnung nie aufgeben.Alles Gute
LG Annie:traurig::traurig:

sina
27.03.2010, 20:11
Das tut mir sehr leid für Dich.

Genieße die Zeit die ihr noch gemeinsam habt und mach es ihm einfach nur schön.

Alles Gute für Euch!

Maike
27.03.2010, 23:56
Das tut mir sehr Leid ich kann gut nachempfinden wie du dich jetzt fühlst! :(

Spike ist im Oktober im Alter von 6 Jahren an Lymphdrüsenkrebs gestorben, er hatte nach der Diagnose noch 2,5 schöne schmerzfreie Monate.:traurig:

Er wurde mit Prednisolon (Cortison) behandelt.

omarock
28.03.2010, 08:16
Das tut mir sehr Leid! :(
Wünsche euch noch eine schöne gemeinsame Zeit.

Tyson
28.03.2010, 09:30
Das tut mir sehr leid für Dich.

Genieße die Zeit die ihr noch gemeinsam habt und mach es ihm einfach nur schön.

Alles Gute für Euch!

:traurig: Ja, so sehe ich das auch, tut mir ganz doll leid, traurig Manuela

Urmel
28.03.2010, 17:00
Das tut mir sehr leid für Dich.

Genieße die Zeit die ihr noch gemeinsam habt und mach es ihm einfach nur schön.

Alles Gute für Euch!

Kann mich dem nur anschliessen.
Kommt nicht auf die Quantität des Lebens an, sondern auf dessen Qualität.

Viel Kraft

Gruss
Jörg

Grazi
28.03.2010, 19:42
Oh, nein.... das darf doch nicht wahr sein! :traurig:
Fühlt euch beide bitte in Gedanken gedrückt...

Wie ihr vielleicht noch wisst, hatte auch Demona Lymphdrüsenkrebs... sie wurde nur mit Cortison behandelt und wir konnte dadurch noch ein paar gute Monate rausschinden. Wenn die Organe bereits befallen sind, sieht es aber deutlich schlechter aus.... ich denke nicht, dass ihr selbst mit einer Chemo noch viel ausrichten könntet. :(

Hier mal ein alter Post von mir: Chemo (http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/4385-2-fall-von-lymphdruesenkrebs-post62037.html)

Wahrscheinlich könnt ihr nur noch versuchen, die letzte Zeit so schön wie möglich zu gestalten. *seufz*

Und seid gewarnt: wenn es zu Ende geht, geht es meist sehr schnell. Es wäre gut, wenn ihr auch die Privatnummer eures TAs hättet und dieser notfalls zu euch kommt....

Sehr traurig, Grazi

husky
28.03.2010, 22:39
Danke Grazi,
er war heute Abend da...

husky
28.03.2010, 22:40
Vielen Dank für Eure Anteilnahme !!!

Urmel
28.03.2010, 22:55
Herzliches Beileid

Gruss
Jörg

Lola
07.04.2010, 11:47
O je wie traurig... ich wünsche euch viel Kraft...

Angela
07.04.2010, 23:08
Ich wünsch euch noch eine wunderschöne Zeit mit eurem Hund und viel Kraft die Zeit auch genießen zu können.

Goofymone
08.04.2010, 07:53
Ich wünsch euch noch eine wunderschöne Zeit mit eurem Hund und viel Kraft die Zeit auch genießen zu können.

http://www.molosserforum.de/regenbogenbruecke/12350-navar.html

Impressum - Datenschutzerklärung