PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...


Maike
26.03.2010, 18:37
Hallo ihr lieben,

nach langer Zeit bekomme ich es endlich mal wieder hin was hier ins Forum zu schreiben.

Als 1. zu Luke er ist mittlerweile 5 Monate alt und entwickelt sich prächtig.
Im Moment hat er vor fast allem Respekt vlt. auch ein bischen Angst es ist nicht so wie damals bei Spike, dass er wenn er sich erschreckt auch weg will sondern er beobachtet die Situation und hält sich zurück.
Habt ihr damit auch Erfahrungen?
Wir gehen 2x die Woche zum Welpentoben und 2x zum Hundeplatz, mittlerweile ist er in der Hundeschule voll der Raufbold und spielt am liebsten mit den Saarloos (Wolfshunden).
Wir sind auch schon zum Trödel mit ihm gefahren ich glaube das ist der beste Platz um ihn mit unbekannten Situationen vertraut zu machen.

Den TA haben wir leider auch schon 2 mal besuchen müssen einmal wegen einer leichten Augenentzündung und jetzt hat er eine pickelige Schnute damit waren wir noch heute um uns eine zweite Meinung einzuholen in der Tierklinik, er soll jetzt 14 Tage lang Antibiotika bekommen.

Wir haben vor ca. 4 Wochen (bevor er die Pickel hatte) das Futter umgestellt wegen der Rohproteine von Royal Canin puppy Giant 37% Rohprotein auf Belcando junior 26% was einen hohen Eiweißanteil hat.

Der TA hat uns geraten wieder umzustellen und nun wollen wir das Platinum adult ausprobieren wir haben auch von diesem Futter nur Gutes gehört.

Was meint ihr habt ihr Erfahrungen damit? Es kann doch eigentlich nur eine Pupertätsakne oder eine Allergie sein oder?
Ich setzt mal Fotos rein.

Basta geht es sehr gut sie behandelt Luke wie ein kleines Brüderchen und küsschen gibts massig.

Nun kurz zu mir hab seit November einen Todesfall in der Familie hinter mir eine Nabelbruch OP und massive Rückenprobleme (Wirbelgleiten) deshalb fällt es mir schwer lange zu sitzen und ich bin kaum noch am PC.

In den letzten Wochen geht es aufwärts und ich hoffe ich kann bald wieder länger sitzen.

Goofymone
26.03.2010, 19:17
Erst einmal mein Beileid zu dem familiären Todesfall (fühl Dich mal gedrückt)

Dann wünsche ich Dir ganz schnell gute Besserung, auf das es Dir schnell wieder gut geht!

Nun zu den Pickeln, eine Bekannte von mir hatte das bei ihrem Hund sie hat da immer ganz leicht Purivet raufgemacht. Sprich mal mit Deinem TA darüber.

sina
26.03.2010, 20:50
Mein Beileid für Dich und weiterhin gute Besserung!

Zu den Pickeln kann ich nichts sagen, das Platinum TF ist wirklich gut!

Maxe
26.03.2010, 20:52
lucy hatte um und an den leftzen auch immer so ne pickelchen.

ne bekannte hat uns geraten sie nicht mehr aus dem metalnapf fressen zu lassen. wir haben jetzt glasnäpfe in die metalnäpfe gestellt und siehe da nach ca. 3-4 wochen kein pickel mehr.

Simone
26.03.2010, 21:12
Gustav - 9 Monate - hat auch manchmal solche Pickelchen. Ich halte das für Pubertätspickel, tue nichts drauf und sie verschwinden von ganz alleine. Sie stören ihn selber gar nicht, jucken also nicht o.ä. Antibiotika würde ich nicht geben. Was ist denn die Begründung dafür?

Den Hinweis mit dem Metall-Napf finde ich aber interessant und das werde ich mal testen. Aber wir hatten zwischenzeitlich einen Napf aus Keramik (der mir dann leider hingefallen ist) und ich glaube nicht, dass er zu dieser Zeit keine Pickel gehabt hätte. Ich werde es aber auf jeden Fall mal versuchen, denn ich achte nicht wirklich auf diese Pickelchen.

Crumbz
26.03.2010, 22:03
Das mit dem Metalnapf hab ich auch schonmal gehört von nem Bekannten der das selbe Problem hatte , es könnte wirklich daran liegen obwohl man ja nich drinne steckt und es auch was anderes sein könnte... dran bleiben, versuchen und schauen obs was hilft mit evtl. dem schon genannten Keramik Napf oder ne andere Alternative... Die Begründung für die Antibiotika würde ich auch sehr gerne hören , man lernt ja nie aus und es soll ja für alles einen Grund geben...

Dir Persönlich wünsche ich natürlich alles gute und hoffe du kommst schnell wieder auf die beine und findest in deinen alten Trott zurück...

greetz Deniz^^

Rocky
26.03.2010, 22:59
Den Pickeln würde ich auch keine grosse Beachtung schenken, die gibt es einfach mal.

Wird aber aus den Pickeln gerade im Bereich des Kinns ein grossflächiges Ekzem, dann ist Cortison und/oder Antibiotika durchaus angebracht. Auf dem zweiten Bild sieht es nicht nur nach Pickeln aus oder täusche ich mich?

Gute Besserung

Ronja
27.03.2010, 08:19
Hallo Maike,

auch von mir Beileid für Deinen Verlust und gute Besserung.

Ja das sieht man wie prächtig sich Luke entwickelt, ein hübscher Bub ist er!
Und es freut mich das Basta sich so liebevoll um ihn kümmert.

Finde ich sehr gut das Ihr mit Luke 2xdie Woche zum Welpentoben geht und Hundeschule.
Meine Ronja war in seinem Alter auch so, wenn ihr etwas merkwürdig vor kam lief sie zwar nicht weg aber stand da und beobachtete, erst wenn sie meinte die Situation ist ok. oder wir ihr zeigten alles ist ok., machte sie normal weiter.
Ich denke das ist normal das die Hundis verschieden reagieren und das Luke anders ist als Spike, mir war es persönlich so lieber das meine Ronja beobachtete als das sie weg lief oder weg wollte.
Ich war aber für sie da und habe ihr gezeigt das sie keine Angst haben braucht, habe also manche Situationen nie ignoriert sondern ihr geholfen.
Manche sagen ja man soll es ignorieren wenn Hund Angst oder Respekt hat, dass habe ich auch mal, je nach Situation.
Wenn sie bewusst stehen blieb und wollte an irgend was nicht vorbei, dann habe ich es ihr gezeigt.
Wenn sie aber nicht stehen blieb sondern nur aufmerksam beobachtete, dann habe ich weiter gemacht als wäre nichts.
Auf dem Trödel gibt es viel unbekanntes und bestimmt gut verschiedene Situationen dort zu üben.

Zu den Pickel habe ich keine Erfahrung, nur finde ich es nicht gut das die TA's einfach erstmal immer Antibiotikum verschreiben, ja Antibiotikum hilft bei allem und tötet alles ab.
Ich finde Antibiotikum und dann noch für 14 Tage sehr heftig.
Sorry aber ich ärgere mich das den TA's oft nie was anderes einfällt als dieses Zeugs zu geben. Eigentlich konnten doch die TA's gar nicht feststellen weshalb Luke diese Pickel hat, aber Antibiotikum geben das können sie, sowas ärgert mich.
Es gibt eine Ursache für diese Pickel und dieser muss man auf den grund gehen, nicht nur so ein heftiges zeugs geben wo seine Pickel sicher damit weg gehen aber die ursache nicht behoben ist.

Auch wenn es einige hier vielleicht schon nervt muss ich es wieder sagen, ich halte nichts mehr von Trockenfutter.
Ich bin davon überzeugt das Trofu unsere Hunde krank macht und dies ist auch erwiesen das die Ernährung bei unseren Hunden sehr wichtig ist.
Ob es Allergien sind oder sogar Krebs, Trofu ist dafür mit ein Auslöser.
Rundum im Bekanntenkreis habe ich erlebt wieviele Hunde an Allergien litten, Pickel und Ekzeme vom schlimmsten, große andere Probleme hatten und immer wieder Antibiotikum gegeben wurde oder das Futter gewechselt wurde.
Aber auf Dauer nie was geholfen hatte.
Im gegenteil bei manchen Hunden wurde es immer schlimmer, statt besser.
Selbst meine Ronja wurde krank durch dieses Zeugs.
Viele haben daher aufs barfen umgestellt und deren Hunde sind heute gesund, einschließlich meiner Ronja.

Ich finde unserer großen Hunde, unsere Molosser brauchen was gescheites zu fressen. Und je eher man damit anfängt umso besser.
Ich habe mich lange Zeit damit befasst was in Trofu/Dofu so alles drin ist, habe viel darüber gelesen und mich wundert es heute nicht mehr wenn Hunde auf einmal alles mögliche bekommen.
Trofu gibts bei mir nicht mehr.
Vielleicht machst Du Dir darüber auch mal Gedanken, wie wichtig die Ernährung für unsere Lieben ist.

Alles Gute weiterhin und werde schnell wieder fit, damit wir bald noch mehr Bilder von Luke zu sehen bekommen.

Maike
27.03.2010, 14:12
Erstmal ganz lieben Dank für die Antworten!

Ich antworte mal ganz allgemein...also zu den Pickeln ich kann nicht mal genau sagen wann es angefangen ist aber wir haben deutlich auf Bildern von vor einigen Wochen gesehen, dass diese blöden Dinger noch nicht da waren. Es fing langsam an die Haut veränderte sich dann kam ein Pickel und zwei und dann wurden es immer mehr.

Das Problem ist, dass es so schlimm geworden ist, dass am Kinn schon dicke entzündete Beulen sind und deshalb das Antibiotikum. Ich finde es auch doof direkt Pillen zu geben aber bevor es noch schlimmer wird und es ihm nachher noch weh tut?!?

So die Ursache herauszufinden ist natürlich schwierig...aber mal schaun wenn es dann hoffentlich bald weg ist werden wir extremst darauf achten ob sich nochmal was bildet.

Wir haben auch ne Zeit lang überlegt zu Barfen da Basta total Probleme mit ihrem Kot hatte immer nur Durchfall aber seit dem sie Belcando croc bekommt ist alles ok. Barfen kommt für uns momentan nicht in Frage da wir den Platz nicht haben.

Die Näpfe werden auch noch getauscht ich denke, dass da Tupperschüsseln erstmal ausreichen werden.

Kennt einer von euch die Keramiknäpfe mit Holzständer? Finde die total Klasse aber leider gibts die nur bis 2,1 Liter, kennt ihr da noch andere?

Crumbz
27.03.2010, 16:09
Ich denke wenn du da mal google anschmeisst wirst du bestimmt fündig oder e-bay weiss ja nich genau wo du geschaut hast ^^ Ich selber hab eben auch nur welche bis 2,1L gefunden die lagen so bei ca 80 Euro... aber ich wette die kann man irgendwo bestellen ganz sicher sogar...

zu der sache nochmal , ich finds auch besser vorzubeugen , und dem Hund (und natürlich auch unseren andern Liebsten) evtl. ne schlimmere Prozedur zu ersparen... nur stellt sich ja immer die Frage was hilft und was macht es schlimmer... aber dafür sind wa ja hier und könne auf die Erfahrungswerte anderer Leute oder Gleichgesinnte zurückgreifen...

Auf die Sache mit dem Trockenfutter werde ich mich auch nochmal stürtzen und mich belesen... gut dass das auch angesprochen wurde... wie ich gestern schon gesagt habe , das mit den Napf kann sein , muss aber nicht ^^ xD

Maike
27.03.2010, 23:42
Mein Freund hat heute ordentlich gegoogelt und hat mir alles brav vorgelesen... es scheint am Futter zu liegen wir haben öfter von Hunden gelesen die auf Belcando Futter so reagiert haben.

Oh Mann...und dann haben wir etliche negative Berichte zu Platinum gefunden...Schnipsel im Futter, Knochensplitter, Verpackungsreste ach du sch...
http://www.nexusboard.net/sitemap/6024/platinum-natural-t309370/

Der Beitrag ist allerdings von 2008 hab von 2010 aber auch was gefunden.

Jetzt geht die Futtersuche wieder los und es muss schnell gehen :09:

omarock
28.03.2010, 09:23
Mein herzliches Beileid zu dem familiären Todesfall und dir gute Besserung.
Auch der jungen Fellnase wünsche ich, das seine Pickel schnell verschwinden und ihr die Ursache finden könnt! :lach3:

sina
28.03.2010, 21:29
Ich hoffe das Du die Pickeln bald in den Griff bekommst! :lach2:

Zum Thema Platinum:

Ich füttere es seit gut einem Jahr und hatte noch nie etwas zu beanstanden!

Muß gestehen ich habe auch nie nach Knochensplitter oder Plastik gesucht,
wenn etwas da gewesen wäre hätte ich es gesehen!

Mehr trinken meine Bullys auch nicht.

Trotzdem bin ich wieder verunsichert!

Bei keinem TF oder DF weiß man was wirklich drinnen ist!

Grazi
29.03.2010, 06:32
Auch von mir erst einmal mein herzliches Beileid und dir eine gute Besserung!

Was die Pickel angeht, so schaut das nach einer ganz normalen juvenilen Pyodermie aus, die sich aber zu einer tiefen (bakteriellen) Hautinfektion auswachsen kann und daher in der Regel antibiotisch behandelt wird.

Solange es noch nicht allzu schlimm ist, kann man noch versuchen, mit Lösungen oder Shampoos zu behandeln und die betroffenen Stellen gründlich damit zu waschen. Reicht das nicht, sollte man ein Hautgeschabsel vornehmen, ein Antiobiogramm erstellen und ganz gezielt die richtigen Antibiotika über einen ausreichend langen Zeitraum verabreichen.

Grüßlies, Grazi

Maike
29.03.2010, 13:37
Ohoh Sina ich habe ganz schlechte Nachrichten für dich!
Wir haben einen Probesack Platinum letzte Woche bei einer bekannten mitgenommen und da ich ja die letzten Tage sowieso verunsichert war wegen den Bildern im Internet habe ich mir den Sack genommen und nachgeschaut.

Ich nehme also eine Hand voll aus dem Sack und was ist drin...Metallsplitter, Plastikfäden und auch Knochensplitter zwar sehr klein aber sie sind da!

Das hat mir schon gereicht meine Suche war beendet. :schreck:

Leider habe ich kein Foto gemacht aber wenn du möchtest kann ich ja noch eine Hand kontrollieren da findet sich so einiges :mad: das hätt ich echt nicht gedacht.

@Grazi
Dank dir! Wir haben als wir die ersten Pickel endeckt haben sofort angefangen mit Braunol zu behandeln aber es half nichts es ist immer schlimmer geworden. Luke bekommt seit Freitag Antibiotika und es wird langsam besser die Entzündungen gehen leicht zurück. Hab grad mal juvenile Pyodermie gegoogelt das als Beispiel:

Bei Jp handelt es sich um eine völliges Ausflippen des Immunsystems.
Es bricht nicht etwa zusammen ,sondern fährt plötzlich und ohne Grund auf Hochtouren.
Diese Hyperreaktion löst allerlei Infektionen aus und einem JP Hund geht es furchtbar schlecht.
Als Behandlungsmethode wird Kortison und ein schweres Breitbandantibiotikum gegeben.

Luke geht es dabei aber nicht schlecht er fühlt sich Pudelwohl, er beisst bzw. zwickt sich oft ins Fell (was ein bischen schuppig ist) oder in die Pfoten, das hatte er beim Royal Canin überhaupt nicht genau wie die Pickel die waren da ja auch noch nicht da.

Grazi
29.03.2010, 22:42
Bei Jp handelt es sich um eine völliges Ausflippen des Immunsystems.
Es bricht nicht etwa zusammen ,sondern fährt plötzlich und ohne Grund auf Hochtouren.
Diese Hyperreaktion löst allerlei Infektionen aus und einem JP Hund geht es furchtbar schlecht.
Als Behandlungsmethode wird Kortison und ein schweres Breitbandantibiotikum gegeben. Oh, weia...wo hast du denn das gefunden? ;)

Lies' dir lieber mal so was durch:
Kleintierpraxis Schuh (http://www.kleintierpraxis-schuh.de/option/10/option2.aspx?PageId=22&tid=1&typ=1&htid=39&htkid=4)
Vetderm (http://www.vetderm.evetsite.com/files/3845345.pdf)

Kann aber auch gerne noch mal in meinen veterinärmedizinischen Büchern nachschlagen...

Btw: AFAIR ist Cortison bei Pyodermien kontraindiziert.

Demona ging es damals übrigens (von leichtem Juckreiz einmal abgesehen) auch nicht schlecht. Blöd war halt nur, dass sie - wenn sie nicht abgelenkt war - mit dem Kinn über den Boden schubberte und dadurch Dreck in die wunden Stellen einbrachte... was natürlich auch nicht gerade der Bringer war.

Grüßlies, Grazi

Maike
30.03.2010, 16:28
Jetzt verstehe ich...danke dir!

Beim nächsten Besuch in der TK werd ich den TA darauf ansprechen oft bekommt man die medizinischen Begriffe genannt doch ich vergesse sie immer so schnell. :gruebel:
In den letzten Tagen ist es wirklich besser geworden jetzt noch ein gutes Futter und ich hoffe es ist alles wieder gut und wir kommen um eine langwierige Antibiotikagabe herum.

Demona ging es damals übrigens (von leichtem Juckreiz einmal abgesehen) auch nicht schlecht. Blöd war halt nur, dass sie - wenn sie nicht abgelenkt war - mit dem Kinn über den Boden schubberte und dadurch Dreck in die wunden Stellen einbrachte... was natürlich auch nicht gerade der Bringer war.

Luke juckt es zum Glück überhaupt nicht.

BM Erna
31.03.2010, 21:08
maike - wisch mal deinem bub nach dem fressen und trinken die schnute sauber.
unsere hatte das auch extrem!!!!
ich habe dann kodanspray auf nen wattepad getan und immer die schnute morgens und abends damit gründlich saubergemacht (also da wo die pickel wuchern), dann habe ich mir angewöhnt die schnute nach dem fressen richtig trocken zu wischen - und zack - sie sind wech :)

dickeLuzie
02.04.2010, 18:14
Schnute saubermachen hätte ich jetzt auch empfohlen, dann sind die Pickel bald weg.
AB finde ich nicht gut, 2 Wochen ist schon heftig.
Wenn Du Pech hast, zieht das einen Rattenschwanz an anderen Krankheiten nach sich.

An Futter kann ich Orijen oder Acana sehr empfehlen,
wenn frisch bei uns gerade mal nicht geht, dann gibts das!
Das sind absolute Spitzenfutter, der Preis relativiert sich,
wenn man bedenkt das z. B. bei meinen(knapp 70kg) jeweils ca. 600g am Tag gereicht haben!


LG
Dina

Maike
02.04.2010, 21:27
Wir haben Luke vorgestern Abend Käse gegeben und am nächsten morgen wüteten die Pickel weiter trotz AB und da im Belcando Käse drin ist scheint das unsere Vermutungen immer mehr zu bestätigen.

Die Schnute hat er immer abgewischt bekommen und auch desinfiziert haben wir aber trotzdem ist es immer schlimmer geworden.

Wir sind am umstellen nach langem überlegen von Belcando auf Bozita robur.

Impressum - Datenschutzerklärung