PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stubenreinheit Rüden?


meschi
13.03.2010, 11:32
Hallo Ihr Lieben!
Ich habe gehört dass Rüden länger brauchen beim sauber werden als Hündinnen....
Was sagt ihr dazu?
Da ich ja jetzt nun den direkten Vergleich habe muss ich sagen, dass Er doch öfter muss und weniger Hemmungen hat überall hin zu machen wo er grad Lust hat, als es damals Sie hatte....
Kennt das noch wer??
Liebe Grüße,
Steffi

Herbster
13.03.2010, 11:34
i kann dir sagen.. linus hat ewig gebraucht... der hat mit 8-9 monaten noch ab und zu mal rein gemacht... obwohl wir sehr oft unten waren...

aber dann garnimma...

lg georg

ps: fotos bekommst morgen oder so ;o))

lg auch an deinen mann ;o)

meschi
13.03.2010, 11:39
Naja Fini hat auch laaaaaaange gebraucht bis sie sauber wurde....
Aber er könnte jede Stunde pinkeln!!!
So extrem war sie dann doch nicht...

Herbster
13.03.2010, 11:41
männer halt *gg*

wir sind mit linus alle 2 stunden gegangen... trotzdem hat er oft rein gemacht...

little-devil
13.03.2010, 11:45
kann ich so nicht bestäigen ...

mein Rüde sowie meine Hündin sind schnell stubenrein geworden http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/d025.gif ... da gab´s keine Unterschiede

Manuela
13.03.2010, 11:50
bei Hündinnen weiß ich es nicht, aber Deikoon hatte definitv die kleinste Blase die ein Hund haben kann - er mußte wirklich alle 1 - 1 1/2 Stunden raus :hmm: dafür gab es aber drinnen kaum bis gar nicht Unglücke - das letzte Mal reingemacht hat er mit 5 Monaten, allerdings aus Prodest, weil ich ihn ins Schlazimmer gesperrt habe und im Wohnzimmer aufwaschen wollte - dumm war nur, dass ich noch mal reinkam und es laufen sah :boese1: - Hund geschnappt, an die Leine und runter mit ihm auf die Wiese - die ganze Zeit natürlich nur gemeckert und geschimpft, damit hat sich für ihn dann das in die WHG zu machen erledigt - nie wieder :kicher: :D

Nadine & Duke
13.03.2010, 11:56
Duke war auch relativ schnell sauber.

Wenn er so extrem oft muss, hat er vielleicht was an der Blase?
Hast Du das mal abklären lassen?

Manuela
13.03.2010, 12:00
Duke war auch relativ schnell sauber.

Wenn er so extrem oft muss, hat er vielleicht was an der Blase?
Hast Du das mal abklären lassen?

er hatte rein gar nix mit der Blase, wir haben das damals 3 x abklären lassen, der war pumperlgesund :hmm::D

LukeAmy
13.03.2010, 12:06
kan auch keinen unterschied feststellen beide waren mit 3 monaten sauber

Nadine & Duke
13.03.2010, 12:12
er hatte rein gar nix mit der Blase, wir haben das damals 3 x abklären lassen, der war pumperlgesund :hmm::D

Huch, Dich meinte ich nicht.

Ich meinte meschi ;)

BX-Isabell
13.03.2010, 12:32
Bei meinen Rottis war Angel ein zwei Tage schneller,aber nach 1,5 Wochen war auch Kevin stubenrein.
Bei meinen Sabberbacken hat dies etwas länger gedauert,wobei Joyce etwas schneller stubenrein war als Isabell.
Das ist aber eher Individuum abhängig.

Babe
13.03.2010, 12:35
Also meiner brauchte auch extrem lange bis er sauber war,rief damals sogar beim Züchter an und fragte ob das normal ist,da ich es von Hündinnen so nicht kenne!
Seine Auskunft dazu "Früher oder später werden sie alle sauber" Danke fürs Gespräch Lach!

meschi
13.03.2010, 13:02
Huch, Dich meinte ich nicht.

Ich meinte meschi ;)

Ich denke nicht dass er etwas mit der Blase hat, er KANN ja 2-3 Stunden aushalten, aber ich hab das Gefühl, er WILL nicht ;)

Vielleicht habe ich mit ihm ja einfach nur einen Glücksgriff getätigt *g*

Ich weiß dass Bullys generell länger brauchen - bei allem - so auch beim sauber werden :hmm:

Dachte vielleicht ist das Geschlecht auch eine Komponete...

Ambalou
13.03.2010, 13:20
Mein Rüde hat exakt 1x in´s Haus gemacht, und zwar am Tag seines Einzugs und dann war das Thema erledigt.
Die Hündin (selber Züchter) hat 2-3 Wochen gebraucht, war aber bei Einzug fast 2 Wochen jünger ( 8 statt 10 Wochen).
Kann mir nicht vorstellen, dass es geschlechtsabhängig ist.

Berit

meschi
13.03.2010, 13:25
Boah.... Habt ihr ein Glück.........
Fini ist er mit 9 Monaten stubenrein gewesen......:hmm:

Urmel
13.03.2010, 14:08
Kauft euch nie einen Berhardiner,
Der hat mir 2 Jahre ins Haus gepinkelt, trotz offener Tür. Als er älter wurde, hat er dann Möbel markiert.

Gruss
Jörg

Nessie
13.03.2010, 14:12
Odin war innerhalb von 9 Tagen stubenrein. Lord Vader brauchte dafür 3 Monate, genauso wie Faye!

Gabi
13.03.2010, 14:16
Bei mir war Alfons früher stubenrein wie Aura, sie hat immer ungeniert gepieselt, wenn sie gespielt hat. Alfons hat glaube ich 3 mal reingepieselt und am 2.tag gabs nen haufen und das wars. Bei Aura habe ich nicht mitgezählt

Sanny
13.03.2010, 14:38
hmm...da hab ich vllt ein kleines Phänomen zu Hause. Sanny ist ab den ersten Tag, wo wir ihn hatten zu Tür gelaufen und hat gewinselt. Es ist nicht ein einziges mal was daneben gegangen :)

Rocky
13.03.2010, 17:13
.... könnte ich nicht bestätigen, der Rocky hat mir nie reingepieselt. OK, er hat mal bei Freunden die Holzpfosten im Wohnzimmer markiert, aber wer hat schon ein 250m2 grossen Wohnzimmer!

OldeBulls
13.03.2010, 17:18
Hallo!

Ich weiß dass Bullys generell länger brauchen - bei allem - so auch beim sauber werden :hmm:

Das kann ich so nicht bestätigen. Meine waren beide nach zwei Wochen mit dem Thema durch. Sowohl Er als auch Sie. Trotz Bulldog :D

Wir haben auch keinen Unterschied festgestellt zwischen ihr und ihm, ging bei beiden gleich schnell.

LG,

Mathias.

little-devil
13.03.2010, 17:30
Hallo!



Das kann ich so nicht bestätigen. Meine waren beide nach zwei Wochen mit dem Thema durch. Sowohl Er als auch Sie. Trotz Bulldog :D


LG,

Mathias.

Bei uns genauso ... aber vllt. haben wir auch die "falschen" Bulldogs :D

OldeBulls
13.03.2010, 17:39
Hey!

vllt. haben wir auch die "falschen" Bulldogs :D

Niemals!
Ich finde das sind genau die richtigen Bulldogs :ok:

LG,

Mathias.

Tyson
13.03.2010, 18:47
hmm...da hab ich vllt ein kleines Phänomen zu Hause. Sanny ist ab den ersten Tag, wo wir ihn hatten zu Tür gelaufen und hat gewinselt. Es ist nicht ein einziges mal was daneben gegangen :)

:ok: So wars mit meinem Merlin auch, meine Hündin war allerdings fast 1 Jahr, bis das alles geklappt hat, LG Manuela:lach4:

meschi
13.03.2010, 19:04
Ich glaub irgendwas mache ich falsch..........:35:

Dass Bullys länger brauchen denke ich jedoch schon... english Bulldogs...
Zumindest was ich so in anderen EB Foren gelesen habe, dürften manche Bulldogs länger brauchen ;)

sina
13.03.2010, 19:08
Meine Bullys waren ganz schnell sauber!:lach3:

Sie kamen aber im Sommer zu mir und konnten den ganzen Tag in den Garten gehen!:31::31:

meschi
13.03.2010, 19:29
Kommt wohl sehr stark auf den Charakter des Hundes an...
Hoffe ich habe diesmal Glück! :D

OldeBulls
13.03.2010, 19:43
Kommt wohl sehr stark auf den Charakter des Hundes an...

Ich denk eher, das es auf den Charakter des Zweibeiners ankommt :kicher:
Wenn man die Bullies nur ordentlich quält, dann raffen die ganz schnell worum es geht. Erleichternd ist natürlich, wenn man so oft wie möglich draußen sein kann und wenn es dann draußen auch noch angenehm ist. Von daher ist Frühjahr/Sommer sicher wesentlich besser als Herbst/Winter.
Gerade Bulldogs sind eigentlich sehr bequeme Hunde. Wenn sie also merken, das es für sie bequemer ist, wenn sie zum pieseln rausgehen dann hast Du gewonnen.
Da hilft eigentlich nur, 24 Stunden am Tag mit den Augen am Hund zu kleben. Und beim geringsten Anzeichen hochheben und ab nach draußen. Nichts sagen, nur hochheben und raus. Und wenn dann draußen Pipi gemacht wurde, dann muss Freude herrschen. So richtig Freude. Wie nach dem Finalsieg in der Ostkurve im Stadion. Dann klappt das schon :D

Hoffe ich habe diesmal Glück! :D

Ich drück die Daumen. Wird schon passen :kicher:

LG,

Mathias.

Sanny
13.03.2010, 20:35
:ok: So wars mit meinem Merlin auch, meine Hündin war allerdings fast 1 Jahr, bis das alles geklappt hat, LG Manuela:lach4:

Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich Hunde sein können :ok:

Ich glaube nicht, dass man das am Geschlecht mesen kann, wer das schneller lernt. Mehr auf den Charakter des Hundes und wie konsequent die Halter sind.

little-devil
13.03.2010, 20:57
Ich denk eher, das es auf den Charakter des Zweibeiners ankommt :kicher:
Wenn man die Bullies nur ordentlich quält, dann raffen die ganz schnell worum es geht. Erleichternd ist natürlich, wenn man so oft wie möglich draußen sein kann und wenn es dann draußen auch noch angenehm ist. Von daher ist Frühjahr/Sommer sicher wesentlich besser als Herbst/Winter.
Gerade Bulldogs sind eigentlich sehr bequeme Hunde. Wenn sie also merken, das es für sie bequemer ist, wenn sie zum pieseln rausgehen dann hast Du gewonnen.
Da hilft eigentlich nur, 24 Stunden am Tag mit den Augen am Hund zu kleben. Und beim geringsten Anzeichen hochheben und ab nach draußen. Nichts sagen, nur hochheben und raus. Und wenn dann draußen Pipi gemacht wurde, dann muss Freude herrschen. So richtig Freude. Wie nach dem Finalsieg in der Ostkurve im Stadion. Dann klappt das schon :D



Ich drück die Daumen. Wird schon passen :kicher:

LG,

Mathias.

so haben´s wir auch gemacht ... und zwar gleich zweimal zur "Eiszeit" (Winter) :kicher:
Ich denke auch, dass es hier nur auf Konsequenz und Durchhaltevermögen des Herrchens/Frauchens ankommt :D

Auch wenn es viele Bulldoghalter nicht gerne hören ... Bulldoggen sind auch nur Hunde :D ;)

meschi
13.03.2010, 21:37
Es frustriert einfach..... sind wir da klappt es - verlassen wir den Raum nur für eine halbe Stunde - schon haben wir eine Lacke......

OldeBulls
13.03.2010, 21:49
Hey,

ich glaub das ist normal.

Es frustriert einfach..... sind wir da klappt es - verlassen wir den Raum nur für eine halbe Stunde - schon haben wir eine Lacke......

Also ich tät den Kandidaten einfach noch nicht allein lassen. Wie alt ist er denn und wie lang habt ihr ihn jetzt? Allein sein muss auch trainiert werden. Auch da heißt es klein anfangen. Eine halbe Stunde ist grad am Anfang schon arg viel.

Da würd ich mal sagen, die Ursache für die Pipi-Unfälle liegt nicht beim Hund. Wenn Du nicht da bist kannst Du ihn logischerweise nicht beobachten. Also kannst Du auch nicht reagieren. Und daher wird er nie merken, das es nicht in Ordnung ist. Sorry, aber ich glaub ich würd da was ändern.

LG,

Mathias.

meschi
14.03.2010, 07:57
Hey Mathias,
Bitte nicht falsch verstehen, der Kleine hat schon super Fortschritte gemacht und ich weiß dass es viel Geduld und Spucke braucht - ist ja nicht mein erster Hund - der schafft das schon :)

Zum allein lassen.. Wenn ich in einem anderen Zimer den Boden sauge oder wische nehem ich die Hunde nunmal nicht mit das wäre kontraproduktiv ;)
Und ganz allein ist er ja nie, er hat ja die Große und überhaupt keine Probleme damit!

Zum Duschen oder aufs Klo nehm ich die Beiden ja auch nicht mit....... ;)

Lg

Ladyhawke
14.03.2010, 08:50
Hallo:lach4:

Ich denke, daß Stubenreinheit von mehreren Faktoren abhängt. Theo hatte z.B. einen "Rückfall" im Alter von 8 Monaten. Er hat bereits mit 3 Monaten länger allein sein müssen.

Bambam ist, seit er 11 Wochen alt ist komplett stubenrein und hat auch bis dahin lediglich 4x reingemacht. Er hatte das Glück NIE allein sein zu müssen und jeder von uns hatte ständig die Augen am Hund.

Pebbles ist da ganz anders. Sie kam aus Nitra und war mit 1 1/2 Jahren noch nicht stubenrein. Auch heute noch (wir haben sie nun ein Jahr) macht sie gelegentlich ein verstecktes Pfützchen. U.a. liegt das aber auch daran, daß Madam einfach nicht rauswill wenn es kalt draußen ist oder regnet. Dann hilft nur unter den Arm klemmen und raus mit ihr-mit einem 10 Kilo Hund leicht möglich...

Allerdings kenne ich aber auch einen Fall wo der Hund mehrmals am Tag Gassi geht, auf dem Spaziergang nichts macht und sofort nach dem Heimkommen ins Haus pinkelt:hmm: Ich vermute da Unsicherheit...aber wie kuriert man sowas???

Nur nicht den Mut verlieren! Das wird schon! Kostet einfach ne Unmenge an Nerven;)

Kleine Anekdote:D

Bambam war ca. 10 Wochen alt- anfangs schlief er neben meinem Bett, damit wir merken wenn er munter wird und wir ihn rausbringen können.
Ich hör was plätschern und mein Mann und ich sind wie die Raketen im Bett hochgeschossen. Bambam hat sich dermaßen geschreckt, daß er den Hahn sofort abgedreht hat, mein Mann brachte ihn kommentarlos in den Garten wo er sein Pippi erleichtert zu Ende machte. DANACH hat er nie wieder reingemacht:D

linda
14.03.2010, 09:55
delayla war auch ganz schnell suaber. da sie bei mir im bett geschlafen hat, hat sie mir immer die nase abgelckt wenn sie raus musste.
sie hat mir die ersten 2 monate nie rein gemacht.
nach dem sie aber 2 mon bei mir war hatte sie dann eine blasen und scheiden entzündung bekommen. und dann hat sie mir ständig rein gemacht. aber als die blase wieder ok war, hat sie mir dann auch nicht mehr rein gemacht.
bei loona war es schwieriger. sie kam mit 9 mon zu mir. ich hab sie aus schlechter haltung übernommen. sie war es gewöhnt die die ganzen 7 mon in ihrem schlechten zuhause immer rein zu machen. ich musste bei ihr ganz von vorne anfangen.
also wirklich jede stunde raus gehen mt ihr.
aber nach 2 mon war sie dann auch sauber

zantoboy
15.03.2010, 06:38
Alle meine Rüden (3 an der Zahl) waren innerhalb einer Woche stubenrein.

Die Hündin meiner Eltern hat 2 Monate gebraucht.

Meiner Meinung nach ist es aber trotzdem absolut nicht geschlechtsspezifisch wer schneller sauber wird.

Luna&Rocco
15.03.2010, 07:03
Hey Mathias,
Bitte nicht falsch verstehen, der Kleine hat schon super Fortschritte gemacht und ich weiß dass es viel Geduld und Spucke braucht - ist ja nicht mein erster Hund - der schafft das schon :)

Zum allein lassen.. Wenn ich in einem anderen Zimer den Boden sauge oder wische nehem ich die Hunde nunmal nicht mit das wäre kontraproduktiv ;)
Und ganz allein ist er ja nie, er hat ja die Große und überhaupt keine Probleme damit!

Zum Duschen oder aufs Klo nehm ich die Beiden ja auch nicht mit....... ;)

Lg

Mit dem allein bleiben üben kann man garnicht früh genug anfangen ;) .

Luna&Rocco
15.03.2010, 07:09
Hey Mathias,
Bitte nicht falsch verstehen, der Kleine hat schon super Fortschritte gemacht und ich weiß dass es viel Geduld und Spucke braucht - ist ja nicht mein erster Hund - der schafft das schon :)

Zum allein lassen.. Wenn ich in einem anderen Zimer den Boden sauge oder wische nehem ich die Hunde nunmal nicht mit das wäre kontraproduktiv ;)
Und ganz allein ist er ja nie, er hat ja die Große und überhaupt keine Probleme damit!

Zum Duschen oder aufs Klo nehm ich die Beiden ja auch nicht mit....... ;)

Lg

Mit dem allein bleiben üben kann man garnicht früh genug anfangen ;) .




Meine Franz-Bully-Hexe ist nun auch 4,5 Monate alt und noch nicht 100% Stubenrein.

Liegt aber wohl daran das ich sie wirklich fast nie erwische...

Bei den Vorbesitzern wurde sie 4 Wochen lang tägl. 10 std. allein gelassen und war es gewohnt in die Wohnung zu pinkeln.

Hier ist es schon viel besser geworden weil wir oft mit ihr gassi gehen, aber sie hat noch nicht verstanden das man das drinnen einfach nicht darf. (gibt ja auch nie "ärger" dafür, wenn wir sie nie erwischen ;) ) .

Nachts ist sie komplett stubenrein, aber tagsüber passiert eben hin und wieder nochmal ein unfall.

meschi
15.03.2010, 09:03
Heute war die erste Nacht wo kein Unglück passiert ist - bin stolz auf meinen kleinen Stinker :king:

Ladyhawke
15.03.2010, 10:38
Heute war die erste Nacht wo kein Unglück passiert ist - bin stolz auf meinen kleinen Stinker :king:

Na bitte! Wieder ein Meilenstein auf dem Erfolgspfad:ok: Ihr macht das schon!

sina
15.03.2010, 20:39
Heute war die erste Nacht wo kein Unglück passiert ist - bin stolz auf meinen kleinen Stinker :king:

Na das ist ja suuuper! :herz:

Als der kleine Gregor zu mir kam hatte er schon mit seinen 12 Wochen viel böses erlebt.
Die Leute bei denen er war haben ihn geschlagen und getreten wenn er sein Bächlein ins Haus gemacht hat.

Bei mir hat es fast 4 Monate gedauert bis er sauber war. Er hatte immer Angst, egal ob er drinnen oder im Garten sein Geschäft gemacht hatte, er wusste einfach nicht wo er hin soll.

Es waren 4 harte Monate bis der kleine Mann erkannt hat das es nicht schlimm ist zu pieseln. Gregor durfte überall hin machen, auch ins Haus!

Mir war es wichtig das er überhaupt erst einmal lernte das es dafür keine Strafe gab.

Trotz aller Streicheleinheiten und unendlicher Liebe hatte er immer Angst wenn jemand den Fuß erhob oder schlurfte.

dickeLuzie
21.03.2010, 15:58
Also meine Hunde waren alle sofort Stubenrein.
Ich passe da extrem auf, und am Anfang schlafen sie nachts im Schlafzimmer neben dem Bett,
damit kein Unglück passiert.
Ich konnte keine Unterschiede zwischen Rüden und Hündinnen feststellen,
allerdings viele Unterschiede bei den Haltern.
Viele passen einfach nicht auf ob Welpi mal "muss",
und dann gehts halt daneben...
Oder sie erkennen die Anzeichen nicht!

LG
Dina

Cleo-Leo
23.03.2010, 06:55
Unser Röcky 6 Jahre alt und nicht stubenrein,hat 3-4 Tage gebraucht.Im Zwinger war es ja nicht notwendig....
Er ist aber auch so, ein schlaues Hundi,er lernt extrem schnell...er ist nur immer noch so verfroren....ich glaube, die Kälte der Jahre steckt ganz tief in seinen Knochen...

PimpinellaTausendschön
23.03.2010, 07:04
Oha....da gehen die Meinungen ja auseinander was? Sookie war superschnell stubenrein und nächste Woche (mit Glück vielleicht sogar schon diese...*hoffhoffhoff*) zieht dann ja das neue Männeken ein....
....ich bin gespannt....;)....hoffentlich ist er nicht typisch Mann und lernt schnell *g*

Impressum - Datenschutzerklärung