PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bullmastiff ist immer nachts aktiv


BX-Isabell
09.03.2010, 06:19
Ich habe da einmal eine Frage,sind Eure Bullmastiffs auch immer Nachts so aktiv?
Unsere Hunde schlafen Nachts im Ankleidezimmer nebenan.Früher hatten unsere Hunde immer im Schlafzimmer geschlafen,aber seit Kevin nicht mehr bei uns ist haben wir die 2 wegen des Schnarchens ausgelagert.
Nun steht die Joyce seit ca.2-3 Monaten immer Nachts auf und tabbelt rum.Das Problem ist das wir Parkett in der mittleren Etage haben wo wir schlafen.Es gibt keine Nacht wo wir durchschlafen können.
Die Joyce ist hellwach und tabbelt immer rum,obwohl sie Tagsüber ausgelastet wird.
Hat jemand das gleiche Problem mit seinem BM.

linda
09.03.2010, 06:27
wie alt ist joyce jetzt?

BM Erna
09.03.2010, 06:30
tappelt sie bis zur schlafzimmertür und zurück - oder eher wahllos durch die gegend.
ansonsten würd ich sagen, dass sie nacht gern wieder bei euch wäre:lach4:

BX-Isabell
09.03.2010, 06:42
Unsere Joyce ist jetzt gut 1 1/2 Jahre alt.Sie hatte nie bei uns geschlafen.Nur Isabell kannte dies.
Sie kommt manchmal rüber und fängt auch noch an zu fiepen.Dann steht meine Frau meist auf geht mit ihr runter,und läßt sie in den Garten.Da spielt sie dann immer eine Weile.Aber wir können sie nicht alleine im Garten lassen,da wir auch viele Katzen hier haben...

linda
09.03.2010, 06:47
vieleicht ist sie doch nicht so sehr ausgelastet.
ich war auch immer der meinung das meine hunde gut ausgelastet sind, bis ich raus gefunden habe, das delayla viel kopfarbeit braucht.
delayla ist auch immer öfters nachts rum gelaufen und wollte loona zum spielen annimieren.
körperlich waren meine immer gut ausgelastet, aber bei delayla muss ich seit wochen richtig viel kopfarbeit machen. seit dem ist sie ruhiger geworden und schläft auch nachts wieder besser

BX-Isabell
09.03.2010, 06:56
Naja Kopfarbeit ist nicht so Joyce ihre Sache:kicher:
Sie ist nicht die hellste,ich denke das es nicht daran liegt.
Körperlich wird sie eigentlich jeden Tag durch Spaziergänge und Stundenlanges Toben mit Isabell ausgelastet.Es sei denn es regnet den ganzen Tag.Aber die letzten Tage war sie ja gut ausgelastet...

linda
09.03.2010, 07:00
versuch doch mal ein suchspiel vor dem schlafen gehen.
oder 15 min uo vor dem schlafen gehen. das wirk oft wunder.
ich hab auch immer gedacht das delayla sockendoof ist, aber ich hab mich echt gewundert was die so drauf hat.

BX-Isabell
09.03.2010, 07:02
Das ist eine gute Idee,das schafft sie,das macht meine Frau des öfteren.Sie versteckt dann leckerlies im ganzen Haus und im Garten,und beide müssen dann suchen.

linda
09.03.2010, 07:06
ja genau solche sachen meinte ich mit kopfarbeit.
du solltest ihr ja keinen mathetest vor die nase setzten.
ich drück mal die daumen das es klappt. was ich aber schon denke.

Sag@
09.03.2010, 07:14
Hab vor kurzem meine Faule Socke mit dem Preydummy bekannt gemacht vieleicht ist das ja auch was für euch????

http://www.hundeversand.de/action/futterbeutel/index.php


Meine hat sich nie für Kopfarbeit begeistern lassen aber mit dem Preydummy klappt das wunderbar :lach4:

BX-Isabell
09.03.2010, 07:30
Den haben wir auch schon ausprobiert....
Wir hatten jetzt bei einem Stand auf der Ausstellung etwas mitgenommen zur Kopfarbeit,aber naja....

Gast20102010
09.03.2010, 07:53
Naja Kopfarbeit ist nicht so Joyce ihre Sache:kicher:
Sie ist nicht die hellste,ich denke das es nicht daran liegt.
Körperlich wird sie eigentlich jeden Tag durch Spaziergänge und Stundenlanges Toben mit Isabell ausgelastet.Es sei denn es regnet den ganzen Tag.Aber die letzten Tage war sie ja gut ausgelastet...

Meine Hunde sind auch ausgelastet, trotzdem kommt Lena (kein Bullmastiff) nachts ins Schlafzimmer..
Da ist auch das Problem mit dem Parkett und Lena hört man sofort, weil sie die Beine nicht hebt.. Lena ist etwas über 3 Jahre alt und hat sich das mit ca. 2 Jahren angewöhnt, Nachts zwischen 2 und 3 Uhr ins Schlafzimmer zu kommen um nach uns zu sehen..
Dann wird jeder mal mit der Nase angeschupst und anschließend marschiert sie wieder ab.. Anfangs dachte ich sie muss mal raus und bin mitten in der Nacht mit ihr in den Garten gelaufen, aber da stand sie nur blöd rum und wollte wieder ins Haus.. :hmm:

Weil ich auch keine Nacht mehr geschlafen habe, ohne das Lena am Bett stand und mich mit ihrer Nase angeschupst hat, ist jetzt die Schlafzimmertür zu.. Ist halt blöd weil Hermann wirklich nur ins Schlafzimmer kam, wenn er mal dringend raus musste.. Aber ich höre ihn trotzdem, weil er dann vor der Tür steht und schnauft..

Aber seit dem die Tür zum Schlafzimmer zu ist, habe ich Ruhe.. Vergesse ich mal die Tür zu schließen, dann steht Lena auch gleich wieder mitten in der Nacht am Bett..;)

linda
09.03.2010, 07:55
da kann man mal sehen was für dumme angewohnheiten unsere hunde haben.

Angua
09.03.2010, 14:15
... das können auch Mastini, die kurz vor dem Schlafengehen eine Riesenrunde im dunklen Wald absolviert haben!:(

Der kleine Pate war nach Aussage von WW schon als Baby einer, der mitten in der Nacht Langeweile bekam und dann brüllend mitten im Zimmer saß. (Wurde ja nicht umsonst "Che Guevara" oder "Terrorist" genannt - ich hätte es wissen müssen!)

Das Brüllen hat er aufgegeben - mit 9 Monaten löst er Dinge anders:

Gegen eins kratzt er an der Schlafzimmertür.
Raus muss er nicht - er wünscht nur Gesellschaft.
Funktioniert das nicht, weckt er Kimba auf - die schnuffelt dann so lange am Türschlitz, bis man wach ist. Oder er ärgert einige Kater, die dann wie eine Herde Elefanten über den Flur galoppieren.

Gegen drei reißt er gern Dinge vom Tisch - möglichst solche, die beim Runterfallen klappern, kaputtgehen oder knallen. Heute morgen war es der oberste eines Tellerstapels, die (ordentlich in Papier eingewickelt) im Keller eingelagert werden sollten und eigentlich hundesicher im obersten Regalfach standen... Scheppern findet er toll, und mit den Scherben kann man auch noch spielen!

Gegen fünf muss er dann gelegentlich DOCH mal raus, und kommt manchmal mit Ästen in 5-m-Länge zurück ins Haus. Wenn man ihm die abgenommen hat, ist man wach.

Und kurz vor sechs (also kurz vor dem Aufstehen) fängt er an, die Großen zu piesacken, bis entweder der Drachen oder der Bussi so giftig bellen, dass auch das Kopfkissen auf den Ohren nicht mehr hilft.

Die Ringe unter meinen Augen sind seit August 09 deutlich tiefer und dunkler geworden...

BX-Isabell
09.03.2010, 14:31
... das können auch Mastini, die kurz vor dem Schlafengehen eine Riesenrunde im dunklen Wald absolviert haben!:(

Der kleine Pate war nach Aussage von WW schon als Baby einer, der mitten in der Nacht Langeweile bekam und dann brüllend mitten im Zimmer saß. (Wurde ja nicht umsonst "Che Guevara" oder "Terrorist" genannt - ich hätte es wissen müssen!)

Das Brüllen hat er aufgegeben - mit 9 Monaten löst er Dinge anders:

Gegen eins kratzt er an der Schlafzimmertür.
Raus muss er nicht - er wünscht nur Gesellschaft.
Funktioniert das nicht, weckt er Kimba auf - die schnuffelt dann so lange am Türschlitz, bis man wach ist. Oder er ärgert einige Kater, die dann wie eine Herde Elefanten über den Flur galoppieren.

Gegen drei reißt er gern Dinge vom Tisch - möglichst solche, die beim Runterfallen klappern, kaputtgehen oder knallen. Heute morgen war es der oberste eines Tellerstapels, die (ordentlich in Papier eingewickelt) im Keller eingelagert werden sollten und eigentlich hundesicher im obersten Regalfach standen... Scheppern findet er toll, und mit den Scherben kann man auch noch spielen!

Gegen fünf muss er dann gelegentlich DOCH mal raus, und kommt manchmal mit Ästen in 5-m-Länge zurück ins Haus. Wenn man ihm die abgenommen hat, ist man wach.

Und kurz vor sechs (also kurz vor dem Aufstehen) fängt er an, die Großen zu piesacken, bis entweder der Drachen oder der Bussi so giftig bellen, dass auch das Kopfkissen auf den Ohren nicht mehr hilft.

Die Ringe unter meinen Augen sind seit August 09 deutlich tiefer und dunkler geworden...

OK ich sehe ich habe gar kein Problem:kicher:

Angua
09.03.2010, 14:38
OK ich sehe ich habe gar kein Problem:kicher:


Geteiltes Leid ist halbes Leid, gell?

Aber ich war froh zu hören, dass ich nicht allein mit der Schlaflosigkeit bin.

Wie Waldi
09.03.2010, 15:41
Ich schrei und lach mich weg, Astrid.
*flööööt* ...nicht, dass da jemand einen aktiven Hund haben wollte...

:D :D :D

linda
09.03.2010, 16:09
oh man musste ich jetzt lachen.

sina
09.03.2010, 20:40
Die Bullys schlafen im Erdgeschoss, haben aber alle Räume für sich offen.

Eine Zeit lang jaulte Calle so um 3: 30 uhr und ich dachte er muß mal pieseln.

Ich habe da den Fehler gemacht und mich auf's große Sofa gelegt und mit ihnen noch weiter geschlafen.

Das hat den kleinen Kerlen so gut gefallen das jede Nacht um Punkt 3:30 das gejammere los ging.

Aber was machten die Buben wenn ich runter kam????

Sie liefen zum Sofa und strahlten mich an!:D:D

Nachdem ich dieses Spielchen einige Nächte mitgemacht habe wollte ich doch wieder in meinem Bettchen schlöpern.

Beim nächsten nächtlichen gejaule habe ich nur gebrüllt: RUHE :kicher:

und ab da war es ruhig!

Sanny
09.03.2010, 20:43
Das freut mich, dass auch andere solche Probleme haben :D
Sanny kommt auch immer mal wieder einfach nur zum Bett gucken, wenn man dann wach ist geht er entweder zu seinem Körbchen zurück und schläft weiter oder versucht einen einfach mal in den Garten zu locken. Aber nicht, dass er mal muss. Nein, dann wird der Garten erkundet, als wenn man das erste Mal darin wäre. Kommt dann nach 10-20 min wieder und schläft seelenruhig weiter :hmm:

sina
09.03.2010, 20:57
Heinrich mußte vor einigen Tage unbedingt um 1 Uhr in den Garten, naja, kann mal vorkommen.:35:

Dann hat er aber einen Tennisball im Schnee gefunden und hatte keine Lust wieder ins Haus zu kommen! :lach3:

Da ich Nachbarn habe konnte ich ihn natürlich nicht mitten in der Nacht rufen. :schreck:

Also bin ich im Schlafanzug und mit Puschen....aber bei Vollmond (!) hinter einem ausgetickten Bully her gelaufen!:hysteric:

Hab dann, als er nicht kam, das Licht ausgemacht und bin ins Haus gegangen.

Irgendwann saß er dann vor der Tür und wollte ins warme Zimmer.:specs:

BM Erna
09.03.2010, 21:00
haahaa - wie geil :-) siehste - du hast garkein problem :-)))


also erna hatte eine zeitlang die angewohnheit vor der flurtür zu stehen (dieses tut sie wenn sie raus muss) dann öffnete ich die tür um mit ihr runterzugehen, damit sie pieseln kann.........aber pustekuchen - erna stand oben an der treppe und schaute mich an und ging zurück damit sie weiterschlafen kann...........keine ahnung warum sie das machte.
im moment ist ruhe damit :)

sina
09.03.2010, 21:19
haahaa - wie geil :-) siehste - du hast garkein problem :-)))


also erna hatte eine zeitlang die angewohnheit vor der flurtür zu stehen (dieses tut sie wenn sie raus muss) dann öffnete ich die tür um mit ihr runterzugehen, damit sie pieseln kann.........aber pustekuchen - erna stand oben an der treppe und schaute mich an und ging zurück damit sie weiterschlafen kann...........keine ahnung warum sie das machte.
im moment ist ruhe damit :)

:harhar::harhar:

Das kenn ich auch!

linda
11.03.2010, 07:59
und wie war die letzte nacht?

crazy
05.04.2010, 16:20
Bei uns kommt Crazy auch einmal die nacht ins Schlafzimmer und guck ob wir noch da sind.Wenn sie uns "gesehen" hat geht sie in ihr Körbchen und schläft einfach weiter.Irgentwann fängt sie an sich zu putzen,als wenn sie gleich Männerbesuch bekommt.Wenn es zuviel wird, sagen wir einfach jetzt ist Ruhe hier und sie hört dann auf.
Aber die Probleme die hier andere schreiben sind echt schon komisch.

LukeAmy
06.04.2010, 01:18
unsere schlafen wo sie wollen, wenn wir ins bett gehen kommen sie manchmal etwas später stupsen dann und wollen unter die Decke uns stört das nicht, im gegenteil gibt ein zusammengehörigkeitsgefühl...und wenn man die Pfoten auf dem Boden hört ..na und ...

Nina
06.04.2010, 10:27
NAchts bei Bloems:
23 uhr wir gehen ins Bett Hunde werden links und rechts am Bett plaziert.
24 uhr alles schläft
2 uhr Chicco kontrolliert ob Floor noch da ist(leider quer übers bett
3 uhr Floor macht kontrollrunde Jeder wird kurz angeschnüffelt
4 uhr chicco kontrolliert Floor
5 uhr Floor krabbelt ins BEtt
5.10 chicco springt aufs Bett
5.15 allle Menschen sind wach und die Hunde schlafen friedlich und sind nicht bereit auf zu stehen.......

Anja
06.04.2010, 11:13
@ Nina
nach so seiner anstrengenden Nacht, haben sie sich doch ihren Schlaf verdient:kicher: und ihr braucht morgens keinen Wecker!

Nina
06.04.2010, 12:39
Liebe Anja,
normal gönne ich denen den schlaf aber ich würde auch gerne mal ne Nacht überstehen wo nicht 33 kg über mich laufen um zu schauen ob die Chefin noch schläft.....

LukeAmy
06.04.2010, 13:08
siehst du wir haben neben dem Bett eine Matratze wo beide drauf schlafen, gemeinsam . aneinander gekuschelt,so muss keiner kontrollieren....kannst nicht beide Betten( Körbe ) auf nur eine Seite stellen?

Nina
06.04.2010, 13:11
Nee das haben wir versucht aber das will die Königin nicht. Die will alleine schlafen.

LukeAmy
06.04.2010, 13:31
auch nicht mit einem m abstand? also nichtauf einer Decke, sondern in sichtbarer Entfernung..

Nina
06.04.2010, 13:36
Nee das ist nichts für sie der Knallkopp kommt dann doch noch rübergerutscht..... Nee Ich habe ja kein problem wenn sie nachts kontrollieren aber warum denn über uns rüber warum nicht aussen rum???????

Anja
06.04.2010, 14:08
Na weil der Weg quer rüber einfach der kürzere ist.
Das ständige wach werden ist natürlich nervig.

Ich würde die Schlafplätze auf eine Seite verlagern, jeweils in eine Ecke.
Wenn se dann wandern, zumindest nicht über Euch rüber.

LukeAmy
06.04.2010, 14:22
ich empfehle dir so ein Bett

http://www.luick-objekt.de/fileadmin/bilder/bilder_produktprogramm/bett_melanie_gr.jpg

Anja
06.04.2010, 14:30
ich empfehle dir so ein Bett

http://www.luick-objekt.de/fileadmin/bilder/bilder_produktprogramm/bett_melanie_gr.jpg

für die Hunde oder für Nina???

LukeAmy
06.04.2010, 14:32
das können die sich aussuchen

Isis78
07.04.2010, 22:08
Hach ist das herrlich:D

Also nun zu meiner Nacht:
Meine Rottihündin legt sich hin und pennt durch. Die Murmel braucht erstmal ne Weile bis sie sich organisiert hat. Manchmal erinnert sie ein bißchen an Sid das Faultier aus Ice Age.
Tank (der erst seit ein paar Tagen bei uns lebt) kuschelt erstmal ausgiebig mit mir und verzieht sich dann auf das Hundebett.
(Wir haben am Wochenende extra ein weiteres Bett gekauft, dass wir direkt an unseres gestellt haben)
Gegen 02:30 ist der Bub dann hellwach und tappert erstmal ins Wohnzimmer und beschäftigt sich mit sich selbst. Ich höre dann wie er auf den kongs rumkaut und die übers Laminat schibbelt.
Wenn ich dann wieder eingeschlafen bin, dauert es nicht lange und er bringt mir Geschenke:
Spielzeug, Decken, Kissen und Hausschuhe etc. Er stumpt mich an um mir zu zeigen was er für mich hat und lässt sich dan wieder bekuscheln.

Als ich heute morgen aufgestanden bin, lag im Bett sämtliches Spielzeug, alle Hundedecken und alle Kissen die zur Couch gehören.:hmm:

Heute war ich dann insgesamt vier Stunden spazieren und habe im Anschluß
auch einen Dummy besorgt. Mal sehen ob man sein liebstes Hobby nicht zur profession machen kann.

Impressum - Datenschutzerklärung