PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal ne "einfache"Frage!


Mäthes
07.10.2005, 16:07
Hallo zusammen!

Ich hab eigentlich nur ne kurze Frage!
Wieso ist die Bordeauxdogge kein Liste 2 Hund mehr in NRW?

Gruss
Martin :)

Beate
07.10.2005, 16:10
ne schwere frage :) Warum waren BX wie auch die anderen überhaupt in der Kategorie????

Das kann uns kein normaler Mensch erklären... :traurig3:

LG Beate

Mäthes
07.10.2005, 16:16
ne schwere frage :) Warum waren BX wie auch die anderen überhaupt in der Kategorie????

Das kann uns kein normaler Mensch erklären... :traurig3:

LG Beate

Das ist sowieso die Frage aller Fragen!!!!!!!!!!!!! :boese5: :)

Aber mal ehrlich! Wieso BX nix mehr Liste 2??????????? Werden die Rassen jährlich getestet????????????Dobermänner ja auch nicht mehr!!!!!!! Sensationell!!

Beate
07.10.2005, 16:25
es leider nicht... Sorry

Aber wenn das so ist sollen die ruhiger mal öfters testen...

Stimmt die Dobis sind auch schön langer nicht mehr im Norden auf den Listen....

Mäthes
07.10.2005, 16:27
:) Ist doch nicht so ne"einfache"Frage,neee :)
Bin mal gespannt,ob es jemand weiss.

Ingrid
07.10.2005, 17:59
Keine "politische" Frage ist einfach.

Dass die BX von der Liste sind, dazu haben die einen positiv beigetragen, andere wiederum nicht oder sogar negativ; nicht alles wird dabei immer nur reibungslos gelaufen sein, und alle, ob sie nun daran beteiligt waren oder nicht, werden durch eine solche Frage wieder auf den Plan gerufen.

Was hätte besser laufen sollen, wer genau welche Rolle spielte, gerne gespielt hätte oder zu spielen glaubte, und wer sich den Erfolg letztendlich ans Revers heftet, ist - zumindest in meinen Augen - angesichts der erfreulichen Tatsache nachträglich nicht mehr von Belang.

Mir genügt, dass sich jemand reingekniet hat und schliesslich durchgedrungen ist. Es ist der Geist dieses hartnäckigen Engagements, der sich letztendlich zugunsten der Hunde ausgewirkt hat.
Vor diesem Geist verbeuge ich mich. :sorry:

-Lu-
07.10.2005, 23:01
[B]Sollte die "Liste" denn nicht überhaupt rein auf die Besitzer projeziert werden?? Das Problem ist, dass zB Hunde wie Rottis so leicht erziehbar (jawohl!!) sind, und sich deswegen auch leicht abrichten -ließen- !
Ich habe recht viel mit den sogenannten "Listenhunden" zu tun und man kann wirklich erkennnen, dass der Hund sich schlichtweg seinem Herrchen/Frauchen anpasst (eben die bedingungslose Liebe eines Hundes...)...
Habe zB einen lieben süßen kleinen BoarderCollie in der Nachbarschaft der mehr oder weniger zu reißenden Bestie wird wenn er mich u meinen Hund sieht, weil sein Herrchen uns nicht leiden kann (nur zum Bsp...)
Deswegen vertrete ich die Meinung, dass Leute die sich einen "leicht erziehbaren" Hund anschaffen, sei es nun Labrador oder Staff, selbst eine Art Wesenstest ablegen sollen...
Es sollte zum einen getestet werden, ob der Mensch sowohl psychisch als auch physisch in der Lage ist, einen Hund ruhig zu halten (ruhig im Sinne von ausgeglichen) und zum anderen die sozialen Verhältnisse überprüfen...
Klingt ein bisschen hart, ist aber das beste für den Hund und auch (im Extremfall) für seine Umgebung...
Das ist natürlich alles nur meine Meinung, und ich würde auch gerne andere hören... :) :) :)

Elke
07.10.2005, 23:09
Hallo Lu und herzlich Willkommen hier.
Du schreibst Du hast recht viel mit "Listenhunden" zu tun! Inwiefern?

-Lu-
07.10.2005, 23:27
In meinem "Hundefreundeskreis" kommen einfach recht viele Hunde, die einen Wesenstest ablegen mussten zusammen: Rottis, ein Dobi (sind ja endlich runter von der Liste), ein PitBull Geschwisterpärchen und in meinem Dicken ist Höchstwarscheinlich auch ein Staffordshire vertreten...
Ich hab die Hunde größtenteils von Baby an miterlebt u mich auch an der Erziehung beteiligt und mir ist nie irgendein aggressives oder überreiztes Verhalten untergekommen... Weder gegenüber anderen Hunden noch Kindern noch sonst was...
Meiner gehört sogar zu denen, obwohl er Alpha ist und eigentlich auch recht dominant, die sich bei Angriffen von kleineren Hunden nicht wehren, so aus Angst was "kaputt zu machen" oder so :) Hat uns zwar schon einige Tierarztrechnungen eingehandelt aber so isser halt... :)

Mäthes
08.10.2005, 08:36
Keine "politische" Frage ist einfach.

Dass die BX von der Liste sind, dazu haben die einen positiv beigetragen, andere wiederum nicht oder sogar negativ; nicht alles wird dabei immer nur reibungslos gelaufen sein, und alle, ob sie nun daran beteiligt waren oder nicht, werden durch eine solche Frage wieder auf den Plan gerufen.

Was hätte besser laufen sollen, wer genau welche Rolle spielte, gerne gespielt hätte oder zu spielen glaubte, und wer sich den Erfolg letztendlich ans Revers heftet, ist - zumindest in meinen Augen - angesichts der erfreulichen Tatsache nachträglich nicht mehr von Belang.

Mir genügt, dass sich jemand reingekniet hat und schliesslich durchgedrungen ist. Es ist der Geist dieses hartnäckigen Engagements, der sich letztendlich zugunsten der Hunde ausgewirkt hat.
Vor diesem Geist verbeuge ich mich. :sorry:
Hallo Ingrid!
Das das einige Leute geschafft haben,davor hab ich nen riesen Respekt.Nur nochmal meine Frage: Wie schafft man sowas.Was wurde gemacht?????Mit den selben Argumenten müsste man dann doch die"Anderen" Listenhunde auch das raus holen können.
Gruss
Martin

Wie Waldi
10.10.2005, 08:20
Erschlagt mich und werft anschließend noch mit Mühlrädern auf mich, aber ich halte absolut gar nichts davon einzelnen Hunde von den Listen zu holen.
Geht doch mal in Euch und fragt Euch ganz ehrlich, ob der Hype auf die BX nach der "Entlistung" der Rasse wirkliche einen Gefallen getan hat.
Nix für ungut Ihr BX'ler, ich gönne es Euch persönlich ja, dass Ihr dieser Willkür nicht länger unterworfen seid...

July
10.10.2005, 08:40
@WW

Dass die BX von den Listen ist, ist auf jeden Fall prima! Keine unserer Molosser rassen hat dort etwas zu suchen !
Ob es der Zucht der BX gut tut ist die andere Frage....
Die BX tendieren zum "Modehund" unter den Molossern, da nicht gelistet!
Schade wäre es, würde es der BX so schaden wie seinerzeit dem Golden Retriver oder dem Westie!
Meintest du das???

Meike
10.10.2005, 09:03
Keine unserer Molosser rassen hat dort etwas zu suchen !


Keine Rasse hat dort etwas zu suchen!

Wie Waldi
10.10.2005, 09:27
@July: Jepp, genau das!

@ Meike: :08:
Ich möchte nur, dass sie ALLE gleichzeitig von den Listen verschwinden. Warum? Siehe July's Beitrag...

Meike
10.10.2005, 09:36
Das stimmt. Ich bekomme oft Anrufe von Leuten die als erstes fragen ob der Hund auf der Liste ist. Sorry, aber das als wichtigstes Auswahlkriterium? Nö danke!

Julie
10.10.2005, 12:06
Kenne einige BXhalter, die genau dieses praktizieren. Kennen die Schwachpunkte und Stärken (in ihrem Sinne) der einzelnen Abgeordneten. Ja ich glaube mit einigen sind sie schon auf "DU". Steter Tropfen höhlt den Stein sagt man. Es ist aber auch ein Verlust an der raren und kostbaren Freizeit. Unverständnis wird einem vor allem darüber entgegengebracht, weil es sich in deren Augen ja "nur um Hunde" handelt.

Julie
10.10.2005, 12:19
Jede Medaille hat zwei Seiten. Befreigung von der Liste in einigen Ländern hilft doch nich nur den Züchtern des ***.
Man braucht doch nur einen Blick in die einschlägigen Zeitschriften zu werfen. Da wird von allen Seiten produziert was das Zeug hält. Für zwar weniger Geld für die Qualität jedoch noch zuviel. Abgesehen von denen, die aus osteuroäischer Zucht, weil billiger in unser Land kommen. So kauft dann Hinz und Kunz, ob befähigt oder nicht, seine Bordeauxdogge. Es scheint nur an dem einmaligem Wesen dieser Rasse zu liegen, dass es unter diesen Voraussetzungen nicht schon zu unschönen Vorfällen kam.

Grüße
Julie

Wie Waldi
10.10.2005, 13:24
Ich hatte eher mit Steinigung denn mit Zuspruch gerechnet.
Schön, dass ich nicht der Einzige bin, der so denkt!

Duke the Bulldog
22.10.2005, 18:01
Und dass Englische Bulldoggen in manchen Städten auf der Liste stehen, kann ich gar nicht verstehen... die sind noch nicht mal leicht zu erziehen.

Impressum - Datenschutzerklärung