PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zum Thema Mastino Napoletano, Hündin, *18.6.2009


Leines
03.03.2010, 09:20
Bin ja nicht oft online aber was ich jetzt lese haut mir den Kitt aus der Brille.

Erst wird sich gekloppt das ja nen 3 ter Hund kommt, dann wird er abgegeben.....

Hoffe mal Mone, das Ihr den Hund schnell unterbekommt

und das die Maus in Hände kommt, wo sie auch bleiben kann.

mafiosa
03.03.2010, 11:22
Du solltest Dich mal lieber genauer Informieren, bevor Du hier jemanden angreifst.
Von den Leuten von denen Du sprichst, sind wir es, die ueberlegen Grappa in gute Haende zu vermitteln, da wir diesem Hund nicht gerecht werden, was seine Agilitaet u. Beduerfnisse stillen.
Ich werde mich hier fuer nichts rechtfertigen, ich handel zum Wohle des Tieres u. Du u. Deine Anhaenger handelt doch sowieso immer nur zum Wohle des Tieres, oder?
Zu Deiner Kenntnisnahme: Wir werden Grappa nochmal einen Hundetrainer im Einzeltraining vorstellen.

Ausserdem was geht Dich das an. Halte Dich mal an Deine Hunde u. gebe Deine Weissheiten an die Leute weiter, die Du um Dich gescharrt hast.

Falls weitere Beleidigungen Deiner /Eurer Seits auftreten erstatte ich Strafanzeige.

Jeder der mehr Hintergrundwissen hierzu benoetigt, darf mich gerne hoeflich fragen u. ich werde sie beantworten. Auf Angriffe werde ich mit rechtlichen Schritten reagieren.

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 12:11
Was für ein rauer Ton sollten wir nicht in solch einer lage zum besten des Hundes zusammenhalten?

Ich frag mal höflich, warum wird der Hund abgegeben?
Und bitte nicht schlagen ;)

Goofymone
03.03.2010, 12:15
Ich frag mal höflich, warum wird der Hund abgegeben?
Und bitte nicht schlagen ;)

Zitat aus dem Beitrag von Mafiosa
..., sind wir es, die ueberlegen Grappa in gute Haende zu vermitteln, da wir diesem Hund nicht gerecht werden, was seine Agilitaet u. Beduerfnisse stillen.

bobbie
03.03.2010, 12:18
Hallo Mafiosa,:lach3:

ich denke mal, dass Du Dich hier schon eínigen Fragen von diversen Usern aussetzen werden musst. So isses in Foren nun mal (manchmal leider).

Klar, dass einige verständlicherweise sagen, was muss man sich einen 3. Hund anschaffen und dann, wenn er ins Pöbelalter kommt, wieder abgeben?

Darf ich mal fragen, weshalb jetzt noch ein Hundetrainer eingeschaltet wird?

LG und eine auch oft von einer pöbelhaften Junghündin gestresste
Angie

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 12:25
Zitat aus dem Beitrag von Mafiosa
..., sind wir es, die ueberlegen Grappa in gute Haende zu vermitteln, da wir diesem Hund nicht gerecht werden, was seine Agilitaet u. Beduerfnisse stillen.


"""Jeder der mehr Hintergrundwissen hierzu benoetigt, darf mich gerne hoeflich fragen u. ich werde sie beantworten. """"



Sorry, aber ich hatte gefragt weil es mir angeboten wurde und die Antwort hilft mir doch da wohl leider nicht weiter.
Vorallem wenn man doch überlegt hat dem Hund ein neues und gutes Zuhause zugeben!!!

Isis78
03.03.2010, 12:27
Naja, es sind zwei Etagen zu laufen, also ca. 30 Stufen.
Aber kurz über lang werden Herrchen und ich uns eh nach einem anderen Haus (ebenerdig)
umschauen, mit großem Grundstück etc.

Goofymone
03.03.2010, 12:28
:sorry: Das mit dem Hintergrundwissen... habe ich nicht gelesen! Sonst hätte ich es nicht zitiert! Tut mir leid :sorry:

Shadow131077
03.03.2010, 12:40
ich finds einfach nur schade , das man nur so spärliche infos über die maus bekommt. warum wird nicht genau gesagt bzw geschrieben warum sie ein neues zuhause braucht und warum man meint mit einem Trainer wieder was hinzubekommen?

einem hund nicht gerecht werden kann soviel heißen ,vorallem woran meint man das zu merken ,wird die kleine aggressiv? macht sie sachen kaputt?.... soviele fragen über fragen:lach3:

zantoboy
03.03.2010, 12:50
Naja, es sind zwei Etagen zu laufen, also ca. 30 Stufen.
Aber kurz über lang werden Herrchen und ich uns eh nach einem anderen Haus (ebenerdig)
umschauen, mit großem Grundstück etc.

2 Etagen find ich heftig. Schon mal überlegt, wie du sie nach oben kriegst, falls sie mal eine Narkose hat oder eine Beinverletzung?

Isis78
03.03.2010, 12:53
Ich hatte in meinem ersten Beitrag zu dem Thema bereits geschrieben, dass das vermutlich nicht so prickelnd ist.
Und dass ich mir darüber Gedanken mache ist völlig klar, ich bin mit Deutschen Doggen aufgewachsen, daher ist mir diese Thematik nicht unbekannt.

Tamy
03.03.2010, 13:23
Darf ich mal fragen, weshalb jetzt noch ein Hundetrainer eingeschaltet wird?

LG und eine auch oft von einer pöbelhaften Junghündin gestresste
Angie

Hallo Mafiosa,

Als erstes mir steht alles andere im sinn als Dir böse zu kommen, ich stelle es mir schrecklich vor die kleine in andere Hände zugeben bzw. mich von der kleinen trennen zu müssen :(
Aber auch mich würde brennend Interessieren weshalb Du schreibst das Grappa einem Trainer vorgestellt werden soll, das bringt die wildesten Gerüchte in Umlauf.
Wozu brauch man einen Trainer, wenn man der kleinen nur nicht mehr gerecht werden kann und deshalb ein neues Zuhause für sie sucht?

Ich denke mal die Geschwister sind im grossen und ganzen gleich, auch Luana ist ein extrem anstrengender Junghund der mir so noch nicht untergekommen ist, auch fordert sie sehr viel Bewegung und Beschäftigung ein, was einen manchmal den letzten Nerv raubt, aber auch diese schwere Junghund Zeit geht irgendwann vorbei.

Ich wünsch Euch jedenfalls alles Liebe :lach3:

Wie Waldi
03.03.2010, 13:42
Ich denke die Frage warum der Hund abgegeben wird bzw. warum noch ein Trainer eingeschaltet werden soll ist ohne Belang. Ich bin sicher hier wird zum Wohl des Tieres entschieden.
Es kann immer passieren, das Lebensumstände sich innerhalb von Tagen, Wochen oder Monaten derart ändern, dass die Grundbedingungen bei der Überlegung zur Anschaffung (der Anschaffung) des Tieres nicht mehr gegeben sind. Wer weiß heute schon, ob ich meinem neuen Welpen in 7-8 Monaten noch gerecht werden kann?! Man wünscht es sich und versucht bestimmt auch alles um es trotzdem zu realisieren, aber nicht alles ist menschenmöglich.

Die Frage was den Hund zu einem Abgabehund macht ist hingegen legitim. Schließlich will der Interessent über Problematiken aufgeklärt sein bevor er sich einer Vorkontrolle unterzieht. Denn vielleicht passt es ja gar nicht aufgrund der Voraussetzungen. (Bsp. Der Hund kann nicht mit anderen Hündinnen oder Kindern)

benito
03.03.2010, 13:45
Ich habe Hera als Nothund dazubekommen, da war Angelo grade mal 9 Monate und nachdem Hera seine Schwester ist, war sie im selben Alter.

Machte nen schlanken Fuss, die beiden Runzelbirnen im Flegelalter zu bändigen. Noch dazu hatte ich damals ein hündinnen-unverträgliches Rottimädchen, das ich aus einer ungarischen Tötung geholt habe, auf Pflege.

Zur Komplettierung des Wahnsinns kam dann ein 3 Monate altes Not-Mastino-Welpi dazu.

Ich hatte das Glück, das keiner der Schnuffs was kaputt machte und bis auf den Umstand, dass sie fast nicht müde zu kriegen waren, waren sie unkompliziert.

Ich verstehe durchaus, dass man bei gewissen Konstellationen ans Limit katapultiert wird, mit Napoli, meinen MAN-Pflegi aus Ungarn, nähere ich mich unaufhaltsam der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn, da er mit Angelo absolut nicht verträglich ist und auch große Verlustängste hat.

Dennoch wäre es für Grappas Vermittlung sicher zweckdienlich, möglichst viel über die Hintergründe zu erfahren, damit das passende Zuhause gesucht werden kann. Dazu gehört auch der Umstand, wieso ein Trainer hinzugezogen wird, an welchen Problemen gearbeitet werden muss.
Sonst fällt es schwer, eventuelle Interessenten schon im Vorfeld auszuschliessen und geeignete Leute zu präferieren.

Wie Waldi
03.03.2010, 13:55
Dennoch wäre es für Grappas Vermittlung sicher zweckdienlich, möglichst viel über die Hintergründe zu erfahren, damit das passende Zuhause gesucht werden kann. Dazu gehört auch der Umstand, wieso ein Trainer hinzugezogen wird


Seh ich nicht so.


an welchen Problemen gearbeitet werden muss.


Seh ich genauso :)

benito
03.03.2010, 14:04
*lach*

Der erste Halbsatz ist meiner Meinung nach auch wichtig. Ich meine nicht die persönlichen Hintergründe, das gehört in den Bereich Klatsch und Tratsch, sondern die Hintergründe, welchem Verhalten von Grappa mittels Trainer entgegengewirkt werden sollte.

Ich denke, das werden ohnehin Grappas Noch-Besitzer entscheiden, egal wie wir das sehen.... :p

Wie Waldi
03.03.2010, 14:13
sondern die Hintergründe, welchem Verhalten von Grappa mittels Trainer entgegengewirkt werden sollte.


*kicher*
Und dafür reicht dann ja der zweite Halbsatz :)

benito
03.03.2010, 14:15
Mei, sind Sie heute ungnädig Herr WieWaldi (oder zu bequem zum Lesen.....*hehehe*), ich bin halt kein Fan von schlichtem Satzbau..... :D

Wie Waldi
03.03.2010, 14:22
So ein Rückgabehund kann einen in den Grundzügen schonmal ungnädig stimmen.
Denn glücklich mit der Situation ist wohl niemand.

zantoboy
03.03.2010, 14:39
Ich hatte in meinem ersten Beitrag zu dem Thema bereits geschrieben, dass das vermutlich nicht so prickelnd ist.
Und dass ich mir darüber Gedanken mache ist völlig klar, ich bin mit Deutschen Doggen aufgewachsen, daher ist mir diese Thematik nicht unbekannt.

Im Vorstellungsthread suchst du doch einen Rüden. :35:

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 15:11
Ich hab da mal noch ein, zwei Fragen

Wir selbst haben zwei BX Doggen (Rüden) ordnet sich sich dort ordnungsgemäß unter
oder ist sie Dominat?
Kann sein das ich es vielleicht überlesen habe aber ist sie selbst mit Hunden im gleichen Haushalt gross geworden und wie war das da mit der Rangordnung?
Wie ist sie im ganzen vom Verhalten?

Mich würde allerdings auch intressieren warum sie einem Trainer vorgstellt werden muss
da ich ja wie schon erwähnt zwei noch nicht ganz so alte BXen habe

benito
03.03.2010, 15:25
Da ich auch im Bereich Tierschutz und Vermittlung tätig bin, wäre meine erste Frage:

Sind die beiden Rüden kastriert?
Ich nehme an, nein.

Damit ergibt sich bezüglich der Läufigkeit eine gewisse Problematik.

Peppi
03.03.2010, 15:27
Ich hab da mal noch ein, zwei Fragen

Wir selbst haben zwei BX Doggen (Rüden) ordnet sich sich dort ordnungsgemäß unter
oder ist sie Dominat?
Kann sein das ich es vielleicht überlesen habe aber ist sie selbst mit Hunden im gleichen Haushalt gross geworden und wie war das da mit der Rangordnung?
Wie ist sie im ganzen vom Verhalten?

Mich würde allerdings auch intressieren warum sie einem Trainer vorgstellt werden muss
da ich ja wie schon erwähnt zwei noch nicht ganz so alte BXen habe


Es gibt auch Fälle wo sich die beiden Jungs wegen einer neu eingezogenen Dame in die Wolle bekommen haben. Unabänderbar.

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 16:23
@Benito und Peppi: Daran habe ich auch schon gedacht, daher würde es mich interessieren wie die derzeitigen Besitzer es bei der Läufigkeit der älteren Hündin (ich gehe davon aus das die zweite Hündin älter ist als Grappa) gemacht haben? Danke für die Anregung hab ich vergessen zu fragen.

Goofymone
03.03.2010, 16:27
Beide dort mitlebenden Hunde sind kastriert! Daher wird sie Dir auch keine Antwort drauf geben können!
Wie ich aber Deiner Antwort entnehme sind Deine Rüden nicht kastriert, richtig ?

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 16:39
nein, meine Rüden sind nicht kastriert was ich auch nie machen würde es sei denn es liegt ein Gesundheitlicher Grund dafür vor. Chip wäre zum nachdenken.
ich denke aber zur not könnte man in der standzeit auch trennen, wir haben ein eigenes Haus

Wie Waldi
03.03.2010, 16:44
Veto! :)

bobbie
03.03.2010, 16:45
...ich denke aber zur not könnte man in der standzeit auch trennen, wir haben ein eigenes Haus

Prost Mahlzeit, da tun mir Deine zwei Bubens jetzt schon leid.

Und Du auch.:D

Goofymone
03.03.2010, 16:47
Veto! :)

Berechtigt! Sehe ich nicht anders!

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 16:57
Ich hab mir den Vermittlungstext eben nochmal angeschaut.
Die Hündin soll ja laut Schutzvertrag kastriert werden.Da erledigt sich ja das Problem bereits im Ansatz

linda
03.03.2010, 17:02
Ich hab mir den Vermittlungstext eben nochmal angeschaut.
Die Hündin soll ja laut Schutzvertrag kastriert werden.Da erledigt sich ja das Problem bereits im Ansatz

ich glaube dir wird es mit grappa nicht leicht gemacht.
das ist nämlich eines von unseren forum babys.

Goofymone
03.03.2010, 17:03
Was meinst Du damit ?

benito
03.03.2010, 17:03
Klar soll Grappa kastriert werden, aber nicht jetzt, d. h. bereits vor der Vermittlung, da sie dazu eindeutig noch zu jung ist, sondern dann bei den neuen Besitzern, wenn sie alt genug dazu ist.

Ich muss dazu sagen, dass ich bei Molossern und auch allgemein gegen eine Frühkastration bin und wenn möglich erst zwischen 18 - 24 Monate den Eingriff vornehmen lassen würde.
Und bis dahin hat man einige Hitzen zu überstehen.......

linda
03.03.2010, 17:04
mone meinst du mich?

Goofymone
03.03.2010, 17:05
ich glaube dir wird es mit grappa nicht leicht gemacht.
das ist nämlich eines von unseren forum babys.

Sicher ist sie eines der Mafiazwerge, was damit aber nichts zu tun hat! Jeder hat eine Chance aber nur dann wenn die Richtlinien und die VK positiv ausgefallen sind!

Goofymone
03.03.2010, 17:06
mone meinst du mich?

Nein Schnuckelchen1973

linda
03.03.2010, 17:07
mone das war doch garnicht böse gemeint. also bitte nicht falsch verstehen.
aber ICH DENKE das die mafia zwerge euch ganz besonders am herzen liegen weil ihr sie ja alle von geburt an kennt.

linda
03.03.2010, 17:08
Nein Schnuckelchen1973
achso ich dachte du meint doch mich.
hab schon mit nem anschiss gerechnet:sorry:

bobbie
03.03.2010, 17:09
achso ich dachte du meint doch mich.
hab schon mit nem anschiss gerechnet:sorry:

Als ob Mone eine von uns "anscheißen" würde... ;):D

linda
03.03.2010, 17:11
ja sie hat schonmal geschrieben das sie einem am liebsten mit dem nackten hintern ins gesicht gesprungen wäre.
man weiß ja nie.
aber eigentlich ist die mone ja immer lieb

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 17:11
ich denke bis zu dem punkt der kastration vergeht noch einige zeit und bevor ich mir jetzt weiter einen Kopf darüber mache denke ich sollten wir doch zu dem eigentlichen thema zurück kommen.



Meine Fragen wurden leider immernoch nicht beantwortet.
Welche Probleme hat dieses Tier?
Wieso wird ein Hundetrainer zurate gezogen.
Gibt es Probleme mit Artgenossen oder mit Menschen?
Ist sie gesund oder gibt es da auch noch etwas,was zukünftige Interessenten (mich) eventuell interessieren könnte?

Goofymone
03.03.2010, 17:12
@Linda
Hab es auch nicht bös verstanden! Wollte es nur klarstellen!

Ich werde einen Teufel tun und jemanden öffentlich einen Ansch... verpassen, sowas kläre ich per PN oder persönlich!

Shadow131077
03.03.2010, 17:13
also irgendwie sind so viele fragen gefragt worden aber ne klare aussage hab ich eigentlich nur gelesen und zwar im vermittlungsthread ... sie kennt keine kinder.


z.b. ich habe wie ihr wißt eine fast 10 jährige Dackel lady ,und unser Ü-Ei mit 8 monaten , wie sieht Grappas sozial verhalten aus ? würde sie Kessy versuchen zu fressen Oder sie respektieren , war die kleine in einer Welpenschule ? ist sie dominant? wie sieht es aus bevorzugt sie eine Ruhige Umgebung oder lieber Aktion :D so wie es bei uns ist .

ist irgendwas gesundheitlich ?;oder ist sie mumpelfit?

Goofymone
03.03.2010, 17:14
ich denke bis zu dem punkt der kastration vergeht noch einige zeit und bevor ich mir jetzt weiter einen Kopf darüber mache denke ich sollten wir doch zu dem eigentlichen thema zurück kommen.



Meine Fragen wurden leider immernoch nicht beantwortet.
Welche Probleme hat dieses Tier?
Wieso wird ein Hundetrainer zurate gezogen.
Gibt es Probleme mit Artgenossen oder mit Menschen?
Ist sie gesund oder gibt es da auch noch etwas,was zukünftige Interessenten (mich) eventuell interessieren könnte?

Mafiosa war noch nicht wieder online, sonst hätte sie Dir die Fragen sicher schon beantwortet!

Goofymone
03.03.2010, 17:18
@Tanja
Bisher sind keine gesundheitlichen Mängel da oder zu erkennen!

Shadow131077
03.03.2010, 17:22
@Tanja
Bisher sind keine gesundheitlichen Mängel da oder zu erkennen!

:lach3:Danke

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 17:24
@Mone, Du hast doch den Hund ins Forum gesetzt und vermittelst ihn dann könntest Du mir doch auch Auskunft geben?

Goofymone
03.03.2010, 17:31
@Mone, Du hast doch den Hund ins Forum gesetzt und vermittelst ihn dann könntest Du mir doch auch Auskunft geben?

Sicher habe ich den Hund hier eingestellt wie auch zahlreiche Andere! Fakt ist Grappa ist erstmal noch bei ihren Besitzern und wird von dort aus vermittelt! Diese sind die Besitzer und Eigentümer bin ich!

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 17:35
Das hört sich nach durcheinander an ;)

Goofymone
03.03.2010, 17:40
Das hört sich nach durcheinander an ;)

Ne wieso ?

Der Besitzer kann zum Verhalten und der Gleichen Auskünfte erteilen!
Vermittlung, Vertrag und Entscheidung läuft nur über mich wobei bei der letzten Entscheidung WW Mitspracherecht hat als WelpenWächter!

benito
03.03.2010, 17:46
Was genau ist ein Durcheinander? Versteh ich jetzt nicht.

Im Tierschutz ist es üblich, dass Hunde mittels Schutzvertrag vergeben werden. In diesem steht dezidiert, dass der Hund im Eigentum der Orga, des Vereines, der Person bleibt. Besitz und Halterschaft gehen zwar über, jedoch nicht das Eigentum.

Juristisch gesehen sind Eigentum und Besitz unterschiedlich.

linda
03.03.2010, 17:51
ist jetzt auch vorgeschrieben was man mit dem hund machen darf oder nicht?
also ich meine jetzt ob manche sportarten verboten sind.
oder wenn man einen notwelpen bekommt, das man ihn kastrieren muss?
oder wenn eine krankheit auftritt, muss man die orga informieren und mit der orga über die behnadlung sprechen?
darf dann die orga bestimmen welche behandlung gemacht wird, wenn es mehrere arten von behandlungen gibt?

bobbie
03.03.2010, 17:57
ist jetzt auch vorgeschrieben was man mit dem hund machen darf oder nicht?
also ich meine jetzt ob manche sportarten verboten sind.
oder wenn man einen notwelpen bekommt, das man ihn kastrieren muss?
oder wenn eine krankheit auftritt, muss man die orga informieren und mit der orga über die behnadlung sprechen?
darf dann die orga bestimmen welche behandlung gemacht wird, wenn es mehrere arten von behandlungen gibt?

Ja klar werden Dir beim Schutzvertrag manche Vorgaben gemacht.

Z. B. darfst Du mit Deinem Hund keine "Ausbildung" machen, die Deinen Hund aggressiv/scharf macht.

Auch eine Kastration ist z. B. in jedem Tierheimvertrag vorgeschrieben (wenn nicht schon vom TH bereits erledigt).

Genauso wenn Du den Hund wieder weg gibst, muss die Orga dem zustimmen bzw. der Hund fällt an die Orga zurück.

Das ist doch auch gut so. Finde ich jedenfalls.

Goofymone
03.03.2010, 17:58
@Linda
Selbstverständlich sind da auch Vorschriften bzw Auflagen drin enthalten! Wie zum Beispiel die Kastrationsauflage. Sicher muss der Eigentümer auch benachrichtig werden wenn irgendwas mit dem Hund ist!
Wie Du feststellst ein ganz normaler Schutzvertrag eben wie im Tierschutz üblich!

Danke Angie

linda
03.03.2010, 17:58
ja klar ist das gut so.
hätte ich auch nicht anders gedacht. aber da ich mich damit noch nie beschäftigt hatte, wollte ich mich jetzt informieren.

bobbie
03.03.2010, 18:07
...
Danke Angie

Nicht dafür...:D:D

Jetzt kann ich endlich auch mal Deinen Standartspruch verwenden.

mafiosa
03.03.2010, 18:15
Hallo ,
die Probleme mit Grappa sind folgende, 1. sie reagiert auf alle Passanten mit Gebell u. Buerste u. will auf sie zu. Laut quali. Tierberatung geschieht dies aus Unsicherheit, diese Unsicherheit gilt es dem Tier zu nehmen, dazu brauchen wir erneut einen Tiertrainer, da diese handlungsweise leider wieder aufgetreten ist und Gassi gehen somit ein Spiessrutenlauf ist. Das heisst nicht, dass der Hund beissen wuerde, wenn die >Leute stehen bleiben u. sie riechen kann ist es in ordnung.
2. sie springt unkontrolliert meine wie auch andere Personen an, ohne Vorwarnung oder anderen Anzeichen. Dies gilt es auch mit dem Trainer in den Griff zu bekommen, da es bei einem Hund von spaeteren 60-70 kg unangenehm sein wird.

Sie ist sonst sehr liebevoll u. sehr vertraeglich mit allen anderen Hunden u. Katzen. Mit Kindern koennen wir nicht beurteilen, da wir keine haben.
Ich bedanke mich hier bei einigen fuer das nette u. aufrichtige Interesse. Falls ihr noch mehr fragen habt, dann beantworte ich sie.

Emmamama
03.03.2010, 18:18
Sorry, dass ich mich jetzt auch einmische...:sorry:

Natürlich gibt es die unterschiedlichsten Gründe, die es notwendig oder sinnvoll machen, einen Hund abzugeben, von denen ja auch schon einige genannt wurden.
Ich bin auch der Meinung, dass es niemandem zusteht, die Entscheidung des Halters infrage zustellen, wenn er im Interesse des Tiers, wie ich hier den Eindruck habe, handelt.
Allerdings finde ich es auch eine Voraussetzung, dass der Halter ehrlich die wahren Gründe für seine Entscheidung nennt, da es ja auch in seinem Interesse sein sollte, dass der Hund kein Überraschungs-Ei und der neue Besitzer weiss, was auf ihn zukommt.
Insofern finde ich die Formulierungen auch ausgesprochen schwammig - vielleicht bin ich aber auch überkritisch, da ich die Geschichte ja auch von an Anfang an verfolgt habe und mir -leider- klar war, dass meine persönliche/berufliche Situation einem Junghund nicht gerecht wird. :(

Shadow131077
03.03.2010, 18:18
hallo ,war Grappa in einer welpen schule oder ähnlichem

Emmamama
03.03.2010, 18:19
Hat sich überschnitten...

Leines
03.03.2010, 18:23
Naja dann hoffen wir mal das der Hund jetzt in Fachgerechte Hände kommt und dort bleiben darf.

Und wenn ich irgend jemanden angegriffen haben soll, dann möchte ich doch wissen wo??

Aber zwischen den Zeilen dummes Zeug lesen und erfinden, das können viele....

Es geht um den Hund und nicht um die Zweibeiner und ich hoffe das bereifen irgendwann der Eine oder auch die Andere.

crotalus
03.03.2010, 18:50
Das Tierschutzgesetz läßt keine andere Interpretation zu, als das die Kastration eines gesunden Tieres unter Strafe gestellt wird. Hinzufügen möchte ich noch, dass sogenannte Kastrationsauflagen in Schutzverträgen bei der Abgabe von Nothunden, sei es privat oder durch ein Tierheim, einer Aufforderung zur Begeheung einer Straftat gleichkommt, also auch geahndet wird, und trotz schriftlichen Vertages nicht eingehalten werden brauch. Wird ein sogenanntes Kastrationspfand einbehalten oder verlangt, kann dieser Betrag ohne das eine Kastration durchgeführt wird in voller Höhe zurückverlangt oder eingeklagt werden.

Shadow131077
03.03.2010, 18:51
ich hätte da noch ne frage .... wegen dem kastrieren , mein Rüde ist kastriert , müßte ich dann die maus auch noch kastrieren lassen?

Goofymone
03.03.2010, 18:56
ich hätte da noch ne frage .... wegen dem kastrieren , mein Rüde ist kastriert , müßte ich dann die maus auch noch kastrieren lassen?

Auflage ist Auflage !

Goofymone
03.03.2010, 18:59
Das Tierschutzgesetz läßt keine andere Interpretation zu, als das die Kastration eines gesunden Tieres unter Strafe gestellt wird. Hinzufügen möchte ich noch, dass sogenannte Kastrationsauflagen in Schutzverträgen bei der Abgabe von Nothunden, sei es privat oder durch ein Tierheim, einer Aufforderung zur Begeheung einer Straftat gleichkommt, also auch geahndet wird, und trotz schriftlichen Vertages nicht eingehalten werden brauch. Wird ein sogenanntes Kastrationspfand einbehalten oder verlangt, kann dieser Betrag ohne das eine Kastration durchgeführt wird in voller Höhe zurückverlangt oder eingeklagt werden.

Das ist wohl richtig! Aber bei Anlagenhunden hat da bisher noch nie einer gewonnen und in einigen Bundesländern besteht für Anlagehunde sogar eine Kastrationspflicht laut Gesetz oder HVO!

Leines
03.03.2010, 19:16
Das ist wohl richtig! Aber bei Anlagenhunden hat da bisher noch nie einer gewonnen und in einigen Bundesländern besteht für Anlagehunde sogar eine Kastrationspflicht laut Gesetz oder HVO!


Gilt das nicht nur für Anlage 1 Hunde und nicht für Anlage 2 ?? Weiss es jetzt nicht genau deshalb frage ich jetzt mal nach!

Schnuckelchen1973
03.03.2010, 19:18
auf welcher Liste stehen Mastino´s auf 1 oder 2 ?
ich hab mich da noch nie drum gescheert da ich aus niedersachsen komme (sorry für meine unwissenheit)

bobbie
03.03.2010, 19:31
Mastini oder auch BX stehen auf der Liste 2.

@ Leines
Anlagehund gilt hier in BY sowohl bie den 1ern und 2ern.

Da schießt Dir jeder Richter ins Knie bei der Frage bzgl. der Rechtmäßigkeit der KAstration. ;)

crotalus
03.03.2010, 19:47
Das ist wohl richtig! Aber bei Anlagenhunden hat da bisher noch nie einer gewonnen und in einigen Bundesländern besteht für Anlagehunde sogar eine Kastrationspflicht laut Gesetz oder HVO!
in keinem bundesland ist mastino auf anlage 1 also könnt ihr das mal schrotten.

crotalus
03.03.2010, 19:48
Mastini oder auch BX stehen auf der Liste 2.

@ Leines
Anlagehund gilt hier in BY sowohl bie den 1ern und 2ern.

Da schießt Dir jeder Richter ins Knie bei der Frage bzgl. der Rechtmäßigkeit der KAstration. ;)
in nrw ist ein bx ein normaler 20/40 hund

crotalus
03.03.2010, 20:06
Auflage ist Auflage !
stechschritt ist stechschritt

Leines
03.03.2010, 20:31
aber mal was anderes....Grappa ist doch einer der aus dem Wurf, wo doch einer oder mehrere Hunde krank waren und operiert werden mussten, irgendwas mit harnleiter oder so??

Hatte sowas von jemandem hier aus Moers gehört, wo auch ein Hund hingekommen ist.

Was hat es denn damit auf sich??

Sind ja alles so ein paar Fragen die evtl. der neue Besitzer wissen sollte.

Marsha
04.03.2010, 00:44
aber mal was anderes....Grappa ist doch einer der aus dem Wurf, wo doch einer oder mehrere Hunde krank waren und operiert werden mussten, irgendwas mit harnleiter oder so??

Hatte sowas von jemandem hier aus Moers gehört, wo auch ein Hund hingekommen ist.

Was hat es denn damit auf sich??

Sind ja alles so ein paar Fragen die evtl. der neue Besitzer wissen sollte.

Hallo Ihr Lieben... das ist so nicht richtig... Es bestand lediglich der Verdacht auf eine Harnleitererkrankung... Dieses wurde allen Welpenbesitzern mitgeteilt. Es hat sich aber bei keinem der Welpen bestätigt. Alles war ok.
Unsere Nele wurde ebenfalls untersucht.

Also keiner der Welpen war davon betroffen.

LG Andrea

Faltendackelfrauchen
04.03.2010, 07:04
Das Tierschutzgesetz läßt keine andere Interpretation zu, als das die Kastration eines gesunden Tieres unter Strafe gestellt wird. Hinzufügen möchte ich noch, dass sogenannte Kastrationsauflagen in Schutzverträgen bei der Abgabe von Nothunden, sei es privat oder durch ein Tierheim, einer Aufforderung zur Begeheung einer Straftat gleichkommt, also auch geahndet wird, und trotz schriftlichen Vertages nicht eingehalten werden brauch. Wird ein sogenanntes Kastrationspfand einbehalten oder verlangt, kann dieser Betrag ohne das eine Kastration durchgeführt wird in voller Höhe zurückverlangt oder eingeklagt werden.

Kastration ist definitiv erlaubt, siehe Tierschutzgesetz:

"§ 6

(1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres. Das Verbot gilt nicht, wenn.....
5. zur Verhinderung der unkontrollierten Fortpflanzung oder – soweit tierärztliche Bedenken nicht entgegenstehen – zur weiteren Nutzung oder Haltung des Tieres eine Unfruchtbarmachung vorgenommen wird."

Leines
04.03.2010, 08:55
Hallo Ihr Lieben... das ist so nicht richtig... Es bestand lediglich der Verdacht auf eine Harnleitererkrankung... Dieses wurde allen Welpenbesitzern mitgeteilt. Es hat sich aber bei keinem der Welpen bestätigt. Alles war ok.
Unsere Nele wurde ebenfalls untersucht.

Also keiner der Welpen war davon betroffen.

LG Andrea

Danke für die Aufklärung. Hatte das von anderer Seite anders gehört, das sogar ein Hund unters Messer gewesen sein soll.
Aber da sieht man mal wieder, man sollte nachfragen und nicht immer nur vermuten.

Peppi
04.03.2010, 12:01
Kastration ist definitiv erlaubt, siehe Tierschutzgesetz:

"§ 6

(1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres. Das Verbot gilt nicht, wenn.....
5. zur Verhinderung der unkontrollierten Fortpflanzung oder – soweit tierärztliche Bedenken nicht entgegenstehen – zur weiteren Nutzung oder Haltung des Tieres eine Unfruchtbarmachung vorgenommen wird."



Das hatten wir schonmal und das zielt m.E. alles andere als auf private Hundehaltung. In Einklang mit dem Gesetz (zumindest in NRW) müsstest Du schon mindestens zwei verschieden geschlechtliche Hunde zusammen halten.

mafiosa
04.03.2010, 21:40
Ich als betroffene Person melde mich noch einmal zu Wort, da ich nicht will und dies ist aus Erfahrung: Diese Probleme wie sie sich hier mit Grappa in meinem Fall darstellen habe ich von meinen anderen Hunden nicht kennen gelernt, also handle ich zu m Wohle des Hundes, wenn ich sage es geht nicht mehr. Die Tatsache, dass die Hunde wie angenommen wurde diese spez. Erkrankung der Harnleiter haetten, hat sich nicht bestaetigt, auch bei Grappa wurde dieses getestet u. war negativ, das einzige ist der Nabelbruch, welcher nicht so schlimm ist, dass er bei einer von einigen diskutierten Kastration auch behoben werden koennte. Dieser Schritt, ich betone es nochmal ,faellt uns sehr schwer, wie auch einige liebe lesenswerte Menschen, bekunden. Mich stoert ganz einfach die Thematik, dass einige Leute ohne Hintergrundwissen, Ihren Mund aufreissen u. schon einige Foren zerstoert haben. Sie wurden nicht umsonst gesperrt, sind aber so gelangweilt von ihrem Leben, wo sie es doch besser mit ihren Hunden u. Partnern verbringen sollten, als Missgunst u. Hass zu verbreiten. Solche Personen loggen sich unter falschen Namen ein, um Dinge zu kopieren, die sie dann in anderen Foren breit treten u. zerfleischen. Ausserdem kopieren sie Dinge, wie pers. Profile, die Strafbar sind. Dies gilt unter rechtl,. Sprache als Internetstalkin. Ich finde es schade, wenn ich hier Hilfe angefordert habe, weil ich der Sache nicht mehr gewachsen bin und auch einige Leute versuchen zu helfen, dies aber an Personen scheitert, die vorgenannte Hintergruende nicht erfragen. Somit ist die Moral der Geschicht, es Wurde wieder ein weiteres Forum angefeindet u. es ist nur eine Frage der Zeit.....

Fuer All die lieben und gut gemeinten Nachfragen bedanke ich mich Bei Einigen und werde diesbezueglich nicht mehr hier erscheinen. Man wird Euch vom Verlauf weiter berichten.

Ich danke hier einigen fuer Eure Hilfe u. hoffe , dass es auch so bleibt.

LG
Mafiosa.

mafiosa
04.03.2010, 21:41
Naja dann hoffen wir mal das der Hund jetzt in Fachgerechte Hände kommt und dort bleiben darf.

Und wenn ich irgend jemanden angegriffen haben soll, dann möchte ich doch wissen wo??

Aber zwischen den Zeilen dummes Zeug lesen und erfinden, das können viele....

Es geht um den Hund und nicht um die Zweibeiner und ich hoffe das bereifen irgendwann der Eine oder auch die Andere.

Das ist dein Standard Spruch zum Wohle des Hundes....... Huestel...

mafiosa
04.03.2010, 21:42
hallo ,war Grappa in einer welpen schule oder ähnlichem
War sie, was hiesst so aehnlichem?????????????

mafiosa
04.03.2010, 21:44
stechschritt ist stechschritt

Ich verstehe Deine Ausdrucksweise nicht??????????????
Ich weiss sehr wohl was stechschritt ist, aber ob die hier richtig ist??????????????

mafiosa
04.03.2010, 21:50
Ich denke die Frage warum der Hund abgegeben wird bzw. warum noch ein Trainer eingeschaltet werden soll ist ohne Belang. Ich bin sicher hier wird zum Wohl des Tieres entschieden.
Es kann immer passieren, das Lebensumstände sich innerhalb von Tagen, Wochen oder Monaten derart ändern, dass die Grundbedingungen bei der Überlegung zur Anschaffung (der Anschaffung) des Tieres nicht mehr gegeben sind. Wer weiß heute schon, ob ich meinem neuen Welpen in 7-8 Monaten noch gerecht werden kann?! Man wünscht es sich und versucht bestimmt auch alles um es trotzdem zu realisieren, aber nicht alles ist menschenmöglich.

Die Frage was den Hund zu einem Abgabehund macht ist hingegen legitim. Schließlich will der Interessent über Problematiken aufgeklärt sein bevor er sich einer Vorkontrolle unterzieht. Denn vielleicht passt es ja gar nicht aufgrund der Voraussetzungen. (Bsp. Der Hund kann nicht mit anderen Hündinnen oder Kindern)

Du bist in Deiner Beurteilung sehr objektiv u. dafuer danke ich Dir, Du hinterfragst die Problematik u. denkst an den Hund. Und allein darum geht es, wie Du u. einige auch erkannt haben. Ich wuerde mir fuer Grappa so ein Herrchen oder Frauchen wuenschen, die Ihr gerecht wird. Was vorher nicht klar ersichtlich war. Danke

mafiosa
04.03.2010, 21:51
Nochmal an alle die Grappa nur das Beste wuenschen, sende ich hier einen dicken Dank.

Faltendackelfrauchen
04.03.2010, 22:09
Das hatten wir schonmal und das zielt m.E. alles andere als auf private Hundehaltung. In Einklang mit dem Gesetz (zumindest in NRW) müsstest Du schon mindestens zwei verschieden geschlechtliche Hunde zusammen halten.

hmm, wo dann wohl all die Unfallwürfe herkommen???? Komisch, draußen laufen auch unkastrierte Hunde rum, auf die deren Besitzer keinen Einfluß haben. Also die wenigsten unkastrierten Hunde werden 3 Wochen dauerhaft eingesperrt.

Leines
05.03.2010, 06:54
Das ist dein Standard Spruch zum Wohle des Hundes....... Huestel...

Was das jetzt wieder soll weiss ich nicht, aber dein Denken,falls man das so nennen kann, kann ich nicht nachvollziehen.

Ich weiss das wir für die Hunde alles tun, wenn wir helfen können helfen und wenn ich das so geschrieben habe meine ich es auch so,ohne bitteren Beigeschmack.

Den bekomme ich nur, wenn ich solche und andere Texte von dir lese.

Warum lasst ihr das persönliche nicht einfach aus den Foren raus und wenn ihr Probleme mit irgend jemandem habt, klärt sie doch persönlich....aber nein das geht an der Tastatur viel einfacher.

Peppi
05.03.2010, 07:48
hmm, wo dann wohl all die Unfallwürfe herkommen???? Komisch, draußen laufen auch unkastrierte Hunde rum, auf die deren Besitzer keinen Einfluß haben. Also die wenigsten unkastrierten Hunde werden 3 Wochen dauerhaft eingesperrt.


Es gibt auch Leute die fahren über rot, obwohl es verboten ist.

Aus den gesetzlichen Auflagen ergibt sich eine Sorgfaltspflicht. Heisst wenn Du einen Hund hast, musst Du dafür Sorge tragen, dass er nicht frei draussen in der Weltgeschichte rumläuft. Und wenn Du dem gerecht wirst, dann kann Dein Hund sich auch nicht unkontolliert vermehren.

Natürlich ist es für viele Menschen komfortabler, dem Hund irgendwas abzuschneiden. Dann kann man auch mal vergessen den Garten abzuschließen.

Das ist Symptombekämpfung und setzt nicht bei den Ursachen an. Und die Ursachen sind verantwortungslose Hundehalter, nicht die Geschlechtsteile der Tiere.

Wie Waldi
05.03.2010, 09:44
Peppi, ich stimme Dir ja rechtlich und vordergründig auch moralisch absolut zu.
Aber nimm mal eine unterernährte (augenscheinliche) Wurfmaschine auf. Sieh wie diese arme Kreatur dazu verurteilt ist in ihrem Zustand (wenn auch unterstützt) 10 Welpen großzuziehen. Glaub mir, dass Du dann umdenken wirst und jeder Hündin aus dem Wurf solch ein Leid ersparen willst. Sind ja irgendwo doch deine Kinder. Und wie immer kannst Du alles abchecken und unendlich lange Gespräche führen, Du siehst meist nur das was dich die Leute sehen lassen wollen.
Die mangelnde Rechtmäßigkeit einiger Punkte in den Verträgen ist mir durchaus bewusst. Aber weiß das der neue Hundehalter? Nein. Und das ist aus meiner Sicht auch gut so.
Schade, dass durch solch eine "Aufklärungsarbeit" wie sie hier betrieben wird, die Kastrationsauflage in Schutzverträgen zunichte gemacht wird.
Vermehrer wissen eh um die mangelnde Rechtsgrundlage. Andere Übernehmer von Nothunden kommen durch solch ein erlangtes Wissen vielleicht aber zu der Überlegung den Hund aus Kostengrunden o.ä. nicht kastrieren zu lassen. Unfallwürfe sind aus meiner Sicht absolutes Verschulden des Halters - und trotzdem gibt es zu viele (auch echte) Unfallwürfe. Dann lass ich die neuen Halter doch lieber im Glauben sie müssen die Hunde kastrieren lassen.
Mal generell angemerkt: Wenn ein Vet., ohne vorher über die Gesetzeslage zu informieren, kastriert, kann man dem Halter nur den Vorwurf der Unwissenheit machen.
Ich weiß: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ;)

Peppi
05.03.2010, 10:45
Was soll ich sagen? Aus dem Blickwinkel hast Du Recht.

Und dann sollte man das wahrscheinlich löschen um nicht auch noch Werbung für diese G-Lücke zu machen.

:sorry:

Wie Waldi
05.03.2010, 11:04
Vorher sollte ein Admin vielleicht die Infos von Mafiosa bzgl. der Probleme in den Vermittlungsthread verschieben.

Schnuckelchen1973
05.03.2010, 11:07
Ich wollte meine Unwissenheit auch nochmal dazu bei tragen!!

Als erstes frage ich mich ob das hier ein Privatkrieg ist?

Ich dachte es geht hier um das wohl der Hunde und um die vermittlung eines solchen?

Schade finde ich das hier ein Hund zur vermittlung steht wo man erst ein paarmal nachfragen muss warum, wieso und weshalb er/sie abgegeben wird und ganz nebenbei von "vielleicht" Krankheiten liest.
Ich denke das das viele wirkliche Intressenten abschreckt!!
Ich für mein Teil hab ja schon das "Veto" bekommen

Für mich selbst heisst ein Hund arbeit und drei Hunde dreimal soviel arbeit und auch Zeit!!
Wir haben immer drei Hunde gehabt und jeder ist und war von Grund auf vom Charakter
und vom Wesen her verschieden also muss ich auch mit jedem Hund anders umgehen und halt auch arbeiten.
Nebenbei geh ich noch ganztags arbeiten und ich bin einer der glücklichen und kann meine auch dorthin mitnehmen.
Was ich jetzt aber damit sagen will ist aus meinen Augen das der hund viel zu kurz gekommen ist sonst würde er wohl diese ich nenne es mal Unart nicht zeigen!!

Doc_S
05.03.2010, 11:12
Schön, daß hier mal wieder sinnvoll und konstruktiv diskutiert wird.
@ Peppi und Wie Waldi: Ihr habt Recht, nur verwundert es mich, daß sehr viele sich z.B. über die "verstümmelte" Dogge (kupierte Ohren) auslassen, aber vielleicht auch nen Rüden ohne Eier haben!?

Wie Waldi
05.03.2010, 11:13
@Schnuckelchen:
Spekulation.
Zwei andere Hündinnen aus dem Wurf sind auch nicht ganz "einfach". Muss also zum Teil auch an mir liegen ;)
*mit spekulier*

Aus Kleinkriegen anderer halte ich mich möglichst raus. Die Leutz sind allesamt alt genug um zu entscheiden ob und wo sie diese austragen.

bobbie
05.03.2010, 11:20
Ich wollte meine Unwissenheit auch nochmal dazu bei tragen!!

Als erstes frage ich mich ob das hier ein Privatkrieg ist?

Ich dachte es geht hier um das wohl der Hunde und um die vermittlung eines solchen?

Schade finde ich das hier ein Hund zur vermittlung steht wo man erst ein paarmal nachfragen muss warum, wieso und weshalb er/sie abgegeben wird und ganz nebenbei von "vielleicht" Krankheiten liest.
Ich denke das das viele wirkliche Intressenten abschreckt!!
Ich für mein Teil hab ja schon das "Veto" bekommen

Für mich selbst heisst ein Hund arbeit und drei Hunde dreimal soviel arbeit und auch Zeit!!
Wir haben immer drei Hunde gehabt und jeder ist und war von Grund auf vom Charakter
und vom Wesen her verschieden also muss ich auch mit jedem Hund anders umgehen und halt auch arbeiten.
Nebenbei geh ich noch ganztags arbeiten und ich bin einer der glücklichen und kann meine auch dorthin mitnehmen.
Was ich jetzt aber damit sagen will ist aus meinen Augen das der hund viel zu kurz gekommen ist sonst würde er wohl diese ich nenne es mal Unart nicht zeigen!!

Meinst Du mit "Unart" etwa die "Unsicherheit" von Grappa? :(

So was ist keine Unart.

Schnuckelchen1973
05.03.2010, 11:29
Meinst Du mit "Unart" etwa die "Unsicherheit" von Grappa? :(

So was ist keine Unart.


Sorry, hab ich mich wohl falsch ausgedrückt??

Die Unsicherheit kommt denk ich kommt davon das Grappa nicht wirklich viel in ihrem kurzen Leben kennengelernt hat, meine Meinung.
Was ich vielleicht auch glaube ist das sie versucht in der Rangordnung ganz weit oben zu stehen.
Gegen beides kann und sollte man im Welpenalter schon was tun ;)

bobbie
05.03.2010, 11:38
Die Unsicherheit kommt denk ich kommt davon das Grappa nicht wirklich viel in ihrem kurzen Leben kennengelernt hat, meine Meinung.
Was ich vielleicht auch glaube ist das sie versucht in der Rangordnung ganz weit oben zu stehen.
Gegen beides kann und sollte man im Welpenalter schon was tun ;)

*Spekulation*

Unsere hatte auch enorme Unsicherheiten. Obwohl sie in ihrem kurzen Leben wirklich VIEL kennengelernt hat. Es ist wie bei Kindern, es gibt Schüchterne und Freche.

Und es braucht viel Geduld und Zeit, diese Unsicherheit/en in den Griff zu bekommen. War bei uns jedenfalls so.

Und das fast jeder Junghund austestet, wer der Boss daheim ist, dürfte m. E. auch normal sein.

Peppi
05.03.2010, 11:58
Schön, daß hier mal wieder sinnvoll und konstruktiv diskutiert wird.
@ Peppi und Wie Waldi: Ihr habt Recht, nur verwundert es mich, daß sehr viele sich z.B. über die "verstümmelte" Dogge (kupierte Ohren) auslassen, aber vielleicht auch nen Rüden ohne Eier haben!?

Nur um das noch einmal heraus zu stellen: Ich bin nicht strikt gegen Kastration. Mich stört manchmal der Pauschalumgang mit dem Thema und die Argumentation, die häufig auf der Ausbeutung der Hunde fusst. Bei den Papier-Hunden aus offizieller Zucht, würde ich mir ein ähnliches Denken der Vereinstreuen allerdings auch manchmal wünschen.

Gründe Hunden Ohren oder Schwänze abzuschneiden, erschließen sich mir allerdings nur recht schwierig.

Unterm Strich hast Du allerdings recht.

Aber ist halt auch ein "schwieriges Thema"...:hmm:

Goofymone
05.03.2010, 12:08
Vorher sollte ein Admin vielleicht die Infos von Mafiosa bzgl. der Probleme in den Vermittlungsthread verschieben.

Sind doch im Vermittlungstext auf der Molosservermittlungshilfe oder was meinst Du genau ?


Schade finde ich das hier ein Hund zur vermittlung steht wo man erst ein paarmal nachfragen muss warum, wieso und weshalb er/sie abgegeben wird und ganz nebenbei von "vielleicht" Krankheiten liest.
Ich denke das das viele wirkliche Intressenten abschreckt!!

Warum nicht sofort auf Deine Fragen bzgl der Abgabe reagiert wurde, habe ich (denke ich zumindest) vor einigen Beiträgen beantwortet!

Und bist Du ernsthaft der Meinung, dass ich (wenn dem so gewesen wäre) eine vorhandene diagnostizierte Krankheit verschwiegen hätte ? Das hätte und würde ich nicht tun, weil das nicht zur Vermittlung beitragen würde und auch ganz sicher nicht zum Wohle des Hundes wäre!

benito
05.03.2010, 13:33
@Mafiosa:

Danke für die Beschreibung des Verhaltens von Grappa, an dem noch gearbeitet werden muss. Für die Vermittlung ist dies sicher von Bedeutung, da für einen unsicheren Hund andere Vermittlungskriterien zum Tragen kommen.

Ich denke, nun sind die vermittlungsrelevanten Auskünfte vollständig und es sind keine weiteren Fragen mehr offen.

Wie Waldi
05.03.2010, 17:15
Schönes Wochenende Euch allen :)

mafiosa
06.03.2010, 20:15
Was das jetzt wieder soll weiss ich nicht, aber dein Denken,falls man das so nennen kann, kann ich nicht nachvollziehen.

Ich weiss das wir für die Hunde alles tun, wenn wir helfen können helfen und wenn ich das so geschrieben habe meine ich es auch so,ohne bitteren Beigeschmack.

Den bekomme ich nur, wenn ich solche und andere Texte von dir lese.

Warum lasst ihr das persönliche nicht einfach aus den Foren raus und wenn ihr Probleme mit irgend jemandem habt, klärt sie doch persönlich....aber nein das geht an der Tastatur viel einfacher.

Das musst Du gerade sagen, Sag Wann u. Wo?????

mafiosa
06.03.2010, 20:19
Sorry, hab ich mich wohl falsch ausgedrückt??

Die Unsicherheit kommt denk ich kommt davon das Grappa nicht wirklich viel in ihrem kurzen Leben kennengelernt hat, meine Meinung.
Was ich vielleicht auch glaube ist das sie versucht in der Rangordnung ganz weit oben zu stehen.
Gegen beides kann und sollte man im Welpenalter schon was tun ;)

Wie ich auch schon schrieb, wir waren in der Welpengruppe u. haben alles auch alles versucht, ichkann es nicht sagen, warum, deshalb holen wir nochmal Hilfe.

Privatkrieg fuehren hier u. woanders nur andere u. ich habe es satt mir alles gefallen zu lassen, von Leuten, die meinen die Besten u. Tollsten in Sachen Hundeerziehung zu sein.

mafiosa
06.03.2010, 20:21
Was das jetzt wieder soll weiss ich nicht, aber dein Denken,falls man das so nennen kann, kann ich nicht nachvollziehen.

Ich weiss das wir für die Hunde alles tun, wenn wir helfen können helfen und wenn ich das so geschrieben habe meine ich es auch so,ohne bitteren Beigeschmack.

Den bekomme ich nur, wenn ich solche und andere Texte von dir lese.

Warum lasst ihr das persönliche nicht einfach aus den Foren raus und wenn ihr Probleme mit irgend jemandem habt, klärt sie doch persönlich....aber nein das geht an der Tastatur viel einfacher.

Wo bitteschoen hast Du versucht zu helfen???????????????????????????????????????????? ??????????????????????????????????????????????? Der bittere Beigeschmack kommt mir schin bei DEINEM NAMEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

mafiosa
06.03.2010, 20:21
@Mafiosa:

Danke für die Beschreibung des Verhaltens von Grappa, an dem noch gearbeitet werden muss. Für die Vermittlung ist dies sicher von Bedeutung, da für einen unsicheren Hund andere Vermittlungskriterien zum Tragen kommen.

Ich denke, nun sind die vermittlungsrelevanten Auskünfte vollständig und es sind keine weiteren Fragen mehr offen.

Danke Benito:...

mafiosa
06.03.2010, 20:24
Was das jetzt wieder soll weiss ich nicht, aber dein Denken,falls man das so nennen kann, kann ich nicht nachvollziehen.

Ich weiss das wir für die Hunde alles tun, wenn wir helfen können helfen und wenn ich das so geschrieben habe meine ich es auch so,ohne bitteren Beigeschmack.

Den bekomme ich nur, wenn ich solche und andere Texte von dir lese.

Warum lasst ihr das persönliche nicht einfach aus den Foren raus und wenn ihr Probleme mit irgend jemandem habt, klärt sie doch persönlich....aber nein das geht an der Tastatur viel einfacher.

Den Privatkrieg fuehrst Du doch ganz allein. Du u. nicht pers., dass ich nicht lache....

Leines
06.03.2010, 22:21
Wo bitteschoen hast Du versucht zu helfen???????????????????????????????????????????? ??????????????????????????????????????????????? Der bittere Beigeschmack kommt mir schin bei DEINEM NAMEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schöner Name , ne
Du bist einfach eine arme verbitterte Frau in meinen Augen ...lass doch die persönlichen Angriffe und gut ist.
An der Tastatur seid ihr die Helden und ansonsten bekommt ihr nix auf die Kette.
Wir haben uns mit mehreren Leuten von Anfang an gegen die Vermittlung ausgesprochen und auch das die eine oder andere Vorkontrolle ein Witz war.
Was sollen wir denn noch machen??????
Ihr habt doch schon Probleme mit euren Bxen aber dann noch einen Welpen dabei holen.
Na aber man muss ja was fürs Image tun. Nee nee.

Und jetzt noch eine Frage: Es ist wirklich nicht ein Hund operiert worden aus dem Wurf?????

Warum macht hier kein Admin was dagegen, das man hier angefeindet wird?

Ich ziehe nicht den Schwanz ein und ich gebe immer wieder Contra, was aber nicht sein muss,
denn es sollte immer noch nur um den Hund gehen, auch wenn das dem einen oder anderen nicht passt.

Ladyhawke
07.03.2010, 09:31
Es gibt auch Leute die fahren über rot, obwohl es verboten ist.

Aus den gesetzlichen Auflagen ergibt sich eine Sorgfaltspflicht. Heisst wenn Du einen Hund hast, musst Du dafür Sorge tragen, dass er nicht frei draussen in der Weltgeschichte rumläuft. Und wenn Du dem gerecht wirst, dann kann Dein Hund sich auch nicht unkontolliert vermehren.

Natürlich ist es für viele Menschen komfortabler, dem Hund irgendwas abzuschneiden. Dann kann man auch mal vergessen den Garten abzuschließen.

Das ist Symptombekämpfung und setzt nicht bei den Ursachen an. Und die Ursachen sind verantwortungslose Hundehalter, nicht die Geschlechtsteile der Tiere.

:ok: Du sprichst mir aus der Seele ;)

Faltendackelfrauchen
07.03.2010, 11:00
Es gibt auch Leute die fahren über rot, obwohl es verboten ist.

ja eben, deshalb! Ein kastrierter Hund kann sich nicht mehr vermehren, auch wenn der Halter sich dumm und leichtsinnig verhält! Genau das ist der Grund, warum ich für die Kastration plädiere.

Nur ein Fall aus 20 Jahren Tierschutz: Eine "Tierschützerin" hat eine unkastrierte Hündin aufgenommen. Sie wurde wegen Unachtsamkeit bei der Läufigkeit gedeckt (Hündin war an der Leine, die freilaufenden Rüden nicht). Die "Tierschützerin" sorgte auch nicht für die Pille danach. Die Welpen waren kaum vermittelbar, weil es hässliche schwarze Schnauzermixe waren, einige landeten als Ketten- und Hofhunde, einige wurden mehrfach weitergegeben, über deren Schicksal wurde nie etwas bekannt. Das produzierte Leid stand in keinem Verhältnis zu einer Kastration der Mutterhündin! Nach dem Unfallwurf wurde die Hündin dann doch kastriert. Warum nicht gleich??

Aus den gesetzlichen Auflagen ergibt sich eine Sorgfaltspflicht. Heisst wenn Du einen Hund hast, musst Du dafür Sorge tragen, dass er nicht frei draussen in der Weltgeschichte rumläuft. Und wenn Du dem gerecht wirst, dann kann Dein Hund sich auch nicht unkontolliert vermehren.

Richtig, ICH bei MEINEM Hund! Aber wenn ich einen Hund aus der Hand gebe, kann ich keinen Einfluss darauf nehmen, ob die Leute das auch so machen. Man kann den Leuten nur vor den Kopf gucken. Die einzige sichere Methode zu verhindern, dass sich ein Hund in den Händen anderer Leute vermehrt, ist und bleibt die Kastration.

Tja, wenn alle Übernehmer perfekt zuverlässig und verantwortungsbewußt wären, bräuchte man auch keine Kastrationsauflagen. Nur die Realität sieht anders aus.

Wo sind übrigens die Gerichtsurteile, indenen Leute wegen Kastration eines Hundes verurteilt wurden??

Manchen Leuten ist das Leid von Dutzenden unerwünschten Hunden anscheinend lieber als das Kastrieren eines Hundes. Merkwürdige Denkweise.

Ladyhawke
07.03.2010, 11:22
Ich weiß, daß das mittlerweile feste am eigentlichen Thema vorbeigeht ABER....

WER kontrolliert die Kastrations"pflicht"???

Sowohl Nele (R.I.P.) war aus dem Tierschutz, als auch jetzt meine Pebbles. Letztere kam mit Schutzvertrag und Kastrationspflicht von AnimalHope.

Nele wurde mit 9 Jahren NOTkastriert-da war sie bereits 7 Jahre bei uns, bei Pebbles hatte ich nie die Absicht diese "Verpflichtung" einzuhalten da ich mich durchaus befähigt fühle auf eine läufige Hündin acht zu geben. Daß sie letztlich doch kastriert wurde hat einen ganz anderen Grund-Bambam soll intakt bleiben, denn 1x negative Erfahrungen mit einem kastrierten Rüden sind 1x zuviel und ich wollte schlicht vermeiden, daß sich 2 Rüden um ne gut riechende Hündin in die Flicken kriegen.

Bei uns hat NIE jemand nachgeschaut ob wir uns an den Schutzvertrag halten oder nicht, also ist das für mich mit der "Pflicht" ausgemachter Humbug.Was nicht heißt, daß ich die Motivation diesbezüglich nicht verstehe.

Goofymone
07.03.2010, 16:12
Wir haben uns mit mehreren Leuten von Anfang an gegen die Vermittlung ausgesprochen und auch das die eine oder andere Vorkontrolle ein Witz war.
Was sollen wir denn noch machen??????

Was auch immer Du damit sagen willst?! Was mir auch ehrlich gesagt egal ist! Wir haben keinen der Babys ohne VK weggeben und ich wage sehr, sehr stark zu bezweifeln, dass es auch nur einem der Hunde schlecht geht!



Und jetzt noch eine Frage: Es ist wirklich nicht ein Hund operiert worden aus dem Wurf?????

Doch zwei an einem Nabelbruch!




Warum macht hier kein Admin was dagegen, das man hier angefeindet wird?

Ich ziehe nicht den Schwanz ein und ich gebe immer wieder Contra, was aber nicht sein muss,
denn es sollte immer noch nur um den Hund gehen, auch wenn das dem einen oder anderen nicht passt.

Persönliche Animositäten haben hier rein gar nichts zu suchen! Die kann man ohne das öffentliche Forum - per Email, per PN oder was weiss ich klären!

Aber mal ehrlich, hast Du Dich nicht in dieses Thema hier eingeklingt um vielleicht auch etwas Stress zu machen ?! Spielt aber auch keine Violine und ich will auch keine Antwort darauf haben! Ich bitte beide Seiten dies auf anderem Wege zu klären !

petra
07.03.2010, 16:32
:sorry::sorry::sorry:Schöner Name , ne
Du bist einfach eine arme verbitterte Frau in meinen Augen ...lass doch die persönlichen Angriffe und gut ist.
An der Tastatur seid ihr die Helden und ansonsten bekommt ihr nix auf die Kette.
Wir haben uns mit mehreren Leuten von Anfang an gegen die Vermittlung ausgesprochen und auch das die eine oder andere Vorkontrolle ein Witz war.
Was sollen wir denn noch machen??????
Ihr habt doch schon Probleme mit euren Bxen aber dann noch einen Welpen dabei holen.
Na aber man muss ja was fürs Image tun. Nee nee.

Und jetzt noch eine Frage: Es ist wirklich nicht ein Hund operiert worden aus dem Wurf?????

Warum macht hier kein Admin was dagegen, das man hier angefeindet wird?

Ich ziehe nicht den Schwanz ein und ich gebe immer wieder Contra, was aber nicht sein muss,
denn es sollte immer noch nur um den Hund gehen, auch wenn das dem einen oder anderen nicht passt.


Nach Lesen dieses ganzen Themas wünsche ich allen Sabberbacken-Haltern eine schöne Woche und WW und Goofymone ein Danke für ihre lesbare Sachlichkeit! Ich werde jetzt etwas besseres machen,als diesen Klamauk weiter zu verfolgen-nämlich meinem Faltendackel eine zusätzliche Schmuseration zukommen lassen.

bobbie
07.03.2010, 18:01
Wir haben uns mit mehreren Leuten von Anfang an gegen die Vermittlung ausgesprochen äh das verstehe ich nicht ganz. Wer bist Du und andere und mit welchem Recht? Hätten die Welpen etwa nicht vermittelt werden sollen?? :( Oder wie darf ich das verstehen.

und auch das die eine oder andere Vorkontrolle ein Witz war. Dem muss ich ganz heftig widersprechen. Bei uns kam eine Dame zur VK, die sich über 1,5 Std. unser Haus/Grundstück/unsere anderen Tiere (den Umgang der Tiere untereinander und uns) angesehen hat; sich sehr intensiv und ausführlich sowohl mit mir als auch mit GöGa über unsere Beweggründe so ein Tier zu halten, unterhalten/befragt hat. Ein "Witz" war die Kontrolle bestimmt nicht.

Und jetzt noch eine Frage: Es ist wirklich nicht ein Hund operiert worden aus dem Wurf????? Unsere Betty ist Mitte Oktober am Nabelbruch operiert worden.



Ich habe Dir in Dein Post in ROT geantwortet.

Leines
07.03.2010, 21:14
Ich habe Dir in Dein Post in ROT geantwortet.

danke für die Antworten

wer ich bin, ganz einfach: Mike und andere und ich haben schon viel in Foren mitbekommen und wenn man direkt gefragt hat zu irgend welchen kniffeligen Themen, wurde man als POPO und andere Sachen abgestempelt. Weil, man ist zu unbequem wenn man genauer nachfragt, und dann wurde man beschimpft oder sogar gesperrt.

Ich finde es gut das die Welpen unter Dach und Fach gebracht worden sind, nur wenn ich jemandem einen Welpen gebe, der mit seinen bisherigen Zuhause lebenden Hunden nicht klar kommt, dann frage ich mich ob das richtig ist.....denke mir da hat jeder seine eigene Meinung zu

wir haben uns im Roten BX Forum darüber unterhalten, das der eine oder andere keinen Hund mehr dabei bekommen dürfte.

Das die Vorkontrollen alle ein Witz waren möchte ich nicht sagen aber bei 1 - 2 mit Sicherheit.

Dann ist da noch im Gespräch das ein Hund in Norderstedt oder so an diesem Gen Defekt operiert worden sein soll.???!!!!!!

Goofymone
08.03.2010, 07:46
Dann ist da noch im Gespräch das ein Hund in Norderstedt oder so an diesem Gen Defekt operiert worden sein soll.???!!!!!!

Mit Sicherheit keiner der Zwerge! In Norderstedt ist keiner von unseren! Und Gendefekte hat auch keiner von ihnen. Muss dann wohl ein anderer Hund sein.

Wie schon mal geschrieben, es bestand der Verdacht einer Erkrankung, jedoch nach dem alle Zwerge untersucht wurden, stellte sich heraus, das keiner was hat!

Leines
08.03.2010, 08:04
Mit Sicherheit keiner der Zwerge! In Norderstedt ist keiner von unseren! Und Gendefekte hat auch keiner von ihnen. Muss dann wohl ein anderer Hund sein.

Wie schon mal geschrieben, es bestand der Verdacht einer Erkrankung, jedoch nach dem alle Zwerge untersucht wurden, stellte sich heraus, das keiner was hat!

Na dann ist doch alles gut was das betrifft. Ich frage halt gerne mal nach und das müsstest du ja wissen.:ok:

Ladyhawke
08.03.2010, 08:06
@Leines

So, und nun würde mich doch brennend interessieren warum Du ständig auf "Gendefekt" rumreitest....hätte ein solcher Hund kein Recht auf Vermittlung???? Oder sprichst Du ihm generell eine Daseinsberechtigung ab????
Über jeden hier in der Vermittlung stehende Hund gibt es ganz klare Aussagen, welche nach Bedarf selbstverständlich auch hinterfragt werden dürfen.

Und, Gendefekte äußern sich nicht zwangsläufig in den ersten 8 Monaten.

Zu Grappa wurde NICHTS verschwiegen! Und zu den Vorkontrollen....auch wir wurden kontrolliert (sehr streng) und als Bestplatz befunden, daß daraus nichts wurde steht auf einem anderen Blatt.

Futtermeister
08.03.2010, 08:12
wer ich bin, ganz einfach: Mike und andere und ich haben schon viel in Foren mitbekommen und wenn man direkt gefragt hat zu irgend welchen kniffeligen Themen, wurde man als POPO und andere Sachen abgestempelt. Weil, man ist zu unbequem wenn man genauer nachfragt, und dann wurde man beschimpft oder sogar gesperrt.

Genauso wie ihr es im Roten Forum (wo Du dich ja auch als Mod tummelst) mit vielen Usern gemacht habt die mal auf Wahrheiten hingewiesen haben, welche dann von Euch beschimpft und komentarlos gesperrt wurden !!



Ich finde es gut das die Welpen unter Dach und Fach gebracht worden sind, nur wenn ich jemandem einen Welpen gebe, der mit seinen bisherigen Zuhause lebenden Hunden nicht klar kommt, dann frage ich mich ob das richtig ist.....denke mir da hat jeder seine eigene Meinung zu.

Ja da hat jeder seine eigene Meinung zu. Doch wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Da gebe ich Dir mal das Stichwort Stachelhalsband !!


wir haben uns im Roten BX Forum darüber unterhalten, das der eine oder andere keinen Hund mehr dabei bekommen dürfte.

Das die Vorkontrollen alle ein Witz waren möchte ich nicht sagen aber bei 1 - 2 mit Sicherheit.

Dann disskutiere das doch auch weiterhin dort in eurem Elitären Roten Forum



Dann ist da noch im Gespräch das ein Hund in Norderstedt oder so an diesem Gen Defekt operiert worden sein soll.???!!!!!!

Wo denn nu ??? ..... in Norderstedt oder in So !!!
Was denn nu ??? ....... operiert oder operiert sein soll !!

Schreib doch nicht was was du nur vermutest !!!

Goofymone
08.03.2010, 08:16
Ich möchte wiederholt drauf hinweisen, dass persönliche Dinge und Dinge die nichts mit dem Thema zu haben hier nicht hingehören und bitte ausserhalb des Forums bzw dieses Threads erklärt werden sollten!!! Weiteres OT wird von mir ohne Hinweis gelöscht!

zantoboy
08.03.2010, 08:25
@Futtermeister: Findest du nicht, dass du dich (wie jeder Neue hier) erst mal vorstellen solltest ? :lach4:

Leines
08.03.2010, 08:28
Genauso wie ihr es im Roten Forum (wo Du dich ja auch als Mod tummelst) mit vielen Usern gemacht habt die mal auf Wahrheiten hingewiesen haben, welche dann von Euch beschimpft und komentarlos gesperrt wurden !!




Ja da hat jeder seine eigene Meinung zu. Doch wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Da gebe ich Dir mal das Stichwort Stachelhalsband !!



Dann disskutiere das doch auch weiterhin dort in eurem Elitären Roten Forum




Wo denn nu ??? ..... in Norderstedt oder in So !!!
Was denn nu ??? ....... operiert oder operiert sein soll !!

Schreib doch nicht was was du nur vermutest !!!



???????????????????????????????

Leines
08.03.2010, 08:46
Schützenhilfe oder was soll das jetzt? Hier geht es immer noch um den Hund....aber es wollen nicht alle verstehen wie es aussieht :stupid:

zantoboy
08.03.2010, 09:09
Und wieder habe ich einen mehr auf meine Igno-Liste. :D

Wie Waldi
08.03.2010, 09:25
Ich möchte nur mal allgemein anmerken, dass es einzig und alleine die Entscheidung der Hundehalters ist in welche Hände er sein Tier vermittelt.
Bei 10 zu vermittelnden Hunden i9st es nicht möglich Vorkontrollen von der Nordsee bis in die Alpen selber durchzuführen. Man muss sich da dann auf vertrauenswürdige Menschen verlassen. Was einem Dritte (teilweise vom Hörensagen) zuflüstern findet vielleicht Beachtung, kann aber nur rudimentär in die Begutachtung einfließen. Persönliche Überzeugung überwiegt Gerüchten.

Aber Mike, wo wir gerade dabei sind: Erörter mir doch mal die Hintergründe wieso Du damals mit der Veröffentlichung des Wurfes gedroht hast.

Was war da der Hintergrund?
Wie kommst Du dazu Dich in mein persönliches Umfeld einzumischen?
Was berechtigt Dich/Euch dazu?
Was geht Euch das generell an?

Ich hoffe meine Fragen werden nicht als Provokation gesehen. Vierlleicht hilft die Beantwortung dazu mir ein besseres Bild zu machen.

Diggimon
08.03.2010, 09:38
Habe mir nun alles hier mal zu Gemüte geführt und muß doch Fragen was sich einige Menschen hier nur denken . Hier wird über Wenn und Aber Diskutiert was das Zeug hält ,habt Ihr eigentlich mal darüber Nachgedacht wie sich die Besitzer (mafiosi) fühlen ,wenn man deren Gefühle mit Füssen tritt ? Meint Ihr es ist so Leicht sich von einem Tier zu trenne wenn es im Raum steht ? Ich spreche da aus Erfahrung ,kommt es aber noch zu guten Abwenden . Ist es nicht Schlimm genug das es so gekommen ist ? Sollte man nicht eher Froh sein ,das Sie sich zum Wohle des Tieres endschieden habe . Wenn man einem solche Wutz nicht Gerecht wird ,dann sollte man so Fair dem Hund gegenüber sein und Ihm ein neues Heim suchen . Dieses wird hier auch getan ,darum weiß ich nicht was das persönliche Anfeinden hier zu Suchen hat . Alle sind hier Bemüht eine Lösung zu finden ,aber es werden immer wieder von irgendwelchen Menschen Knüppel in die Beine geworfen mit haltlosen Vermutungen über irgendwelche angeblichen Krankheiten . Es geht hier doch schon lange nicht mehr nur um Grappa ,sondern darum wie sich einige Schreiberlinge hier mit Krawall Gehör verschaffen wollen . Wenn doch das "Rot BX Forum " so eine tolle Gespächsplattform ist ,warum bleiben dies Leute denn nicht auch dort und belästigen uns hier nicht mit Ihren Hetzteraden . Hoffe nur das diese Menschen nie in eine solche Lage kommen wie Sie hier der Fall ist . Denn dann kommt zur traurigen Abgabe auch noch der Pöbel der Massen dazu :( Ich wünsche Allen die sich für die Vermittlung von Grappa ernsthafte Gedanken machen Ihr ein schönes Zuhause zu verschaffen viel Erfolg und lasst Euch nicht von solchen Menschen endmutigen :ok:

Futtermeister
08.03.2010, 10:48
@Futtermeister: Findest du nicht, dass du dich (wie jeder Neue hier) erst mal vorstellen solltest ? :lach4:

wollt ich vorhin machen aber meine ladies mussten vor die tür:sorry::sorry:

Constanze1971
08.03.2010, 13:35
[QUOTE=Futtermeister;197011]Genauso wie ihr es im Roten Forum (wo Du dich ja auch als Mod tummelst) mit vielen Usern gemacht habt die mal auf Wahrheiten hingewiesen haben, welche dann von Euch beschimpft und komentarlos gesperrt wurden !!

Futtermeister wer wurde denn im Roten gesperrt weil er auf Wahrheiten hingewiesen hat ????

Wie Waldi
08.03.2010, 13:37
Könnt Ihr nicht zu dem roten Forum ein neues Thema eröffnen?
Aus Unkenntniss über dieses Forum kann ich hier leider nicht mehr folgen.

zantoboy
08.03.2010, 13:39
Ich glaub ich bin zu blond um dem ganzen zu folgen :sorry:

Kann der Kleinkrieg der hier angeblich zwischen Forum rot und lila-getupft nicht privat ausfochten werden?

linda
08.03.2010, 13:41
melden die sich alle hier an um bei diesem thema mit zu reden?

Constanze1971
08.03.2010, 13:44
Nachdem ich das Ganze eine Zeitlang mitverfolge mir stehen so die Nackenhaare zu Berge!! Ich habe auch von Anfang an die Geschichte der Mafiazwerge verfolgt, Trächtigkeit der Mutter, Vermittlung der Welpen etc. zu all dem kann ich nix sagen da ich alles nur vom Hören sagen kenne aber was ich sagen kann das man einen kleinen Junghund mit den auch für mich völlig normalen Allüren eines Junghundes (Alfred war schlimmer) vermitteln will und die nötigen Infos nur Wurm für Wurm den Beteiligten aus der Nase gezogen werden muß. Das steht in jeder Autoverkaufsanzeige mehr zum Fahrzeug als hier zu einem Lebewesen.

Diese ganzes Hick Hack über Forum links und Forum rechts und Unwahrheit oben und unten, macht Euch dran und schreibt eine vernünftige Vermittlungsanzeige mit allen notwendigen Details das Rückfragen nicht mehr nötig sind und gebt dem Hund damit eine Chance verantwortungsvolle Neubesitzer zu finden die wissen was auf sie zukommt.

bobbie
08.03.2010, 13:53
Nachdem ich das Ganze eine Zeitlang mitverfolge mir stehen so die Nackenhaare zu Berge!! Ich habe auch von Anfang an die Geschichte der Mafiazwerge verfolgt, Trächtigkeit der Mutter, Vermittlung der Welpen etc. zu all dem kann ich nix sagen da ich alles nur vom Hören sagen kenne aber was ich sagen kann das man einen kleinen Junghund mit den auch für mich völlig normalen Allüren eines Junghundes (Alfred war schlimmer) vermitteln will und die nötigen Infos nur Wurm für Wurm den Beteiligten aus der Nase gezogen werden muß. Das steht in jeder Autoverkaufsanzeige mehr zum Fahrzeug als hier zu einem Lebewesen.

Diese ganzes Hick Hack über Forum links und Forum rechts und Unwahrheit oben und unten, macht Euch dran und schreibt eine vernünftige Vermittlungsanzeige mit allen notwendigen Details das Rückfragen nicht mehr nötig sind und gebt dem Hund damit eine Chance verantwortungsvolle Neubesitzer zu finden die wissen was auf sie zukommt.

Die notwendigen Details wurden von mafiosa auf Seite 6 hier beantwortet. Ich zitiere:

Hallo ,
die Probleme mit Grappa sind folgende, 1. sie reagiert auf alle Passanten mit Gebell u. Buerste u. will auf sie zu. Laut quali. Tierberatung geschieht dies aus Unsicherheit, diese Unsicherheit gilt es dem Tier zu nehmen, dazu brauchen wir erneut einen Tiertrainer, da diese handlungsweise leider wieder aufgetreten ist und Gassi gehen somit ein Spiessrutenlauf ist. Das heisst nicht, dass der Hund beissen wuerde, wenn die >Leute stehen bleiben u. sie riechen kann ist es in ordnung.
2. sie springt unkontrolliert meine wie auch andere Personen an, ohne Vorwarnung oder anderen Anzeichen. Dies gilt es auch mit dem Trainer in den Griff zu bekommen, da es bei einem Hund von spaeteren 60-70 kg unangenehm sein wird.

Sie ist sonst sehr liebevoll u. sehr vertraeglich mit allen anderen Hunden u. Katzen. Mit Kindern koennen wir nicht beurteilen, da wir keine haben.
Ich bedanke mich hier bei einigen fuer das nette u. aufrichtige Interesse. Falls ihr noch mehr fragen habt, dann beantworte ich sie.

Reicht das nicht? :hmm:

Wie Waldi
08.03.2010, 15:11
Ich denke schon, dass das reicht.
Vielleicht ist das in der Eile von Constanze einfach überlesen worden.

Anne
08.03.2010, 17:00
Warum treffen sich die BXler nicht im gestreiften Forum und schlagen sich dort die Köppe ein:box:
Was bringt dieser ganze Quatsch dem Hund?
Tritsche kam aus dem Tierschutz, wie sich herausstellte war sie trächtig. Nicht der erste Auslandshund der trächtig auf eine Pflegestelle kam und nicht der letzte.
Warum muß man da mit der Veröffentlichung des Wurfes DROHEN?
Gehörte Leines zum elitären Kreis der Eingeweihten?
Tritsche kam bereits trächtig nach D, sie wurde NICHT bei WW gedeckt, also warum dieses Theater um den Wurf?
Dieses Geschwafel ist für die Vermittlung wenig hilfreich.
Grappa braucht ein neues, kompetentes Zuhause ( weitwech von BXlern), helft dabei oder schweigt.

Keral
08.03.2010, 17:11
Als einfacher Mitleser bin ich etwas fassungslos. :eek: Es geht hier darum ein neues und gutes Zuhause für einen Hund zu finden.

Animositäten, Zerwürfnisse, egal was war hat doch nichts mit der Zukunft des Hundes zu tun!!!!

Es geht nur um die Zukunft des Hundemädels und gegenseitige Beschimpfungen oder Schuldzuweisungen o.ä. sind da absolut fehlt am Platz. Meine ganz persönliche Meinung. :sorry:

Liebe, leider leicht genervte Grüße
Keral

bobbie
08.03.2010, 17:40
Warum treffen sich die BXler nicht im gestreiften Forum und schlagen sich dort die Köppe ein:box:
Was bringt dieser ganze Quatsch dem Hund?
Tritsche kam aus dem Tierschutz, wie sich herausstellte war sie trächtig. Nicht der erste Auslandshund der trächtig auf eine Pflegestelle kam und nicht der letzte.
Warum muß man da mit der Veröffentlichung des Wurfes DROHEN?
Gehörte Leines zum elitären Kreis der Eingeweihten?
Tritsche kam bereits trächtig nach D, sie wurde NICHT bei WW gedeckt, also warum dieses Theater um den Wurf?
Dieses Geschwafel ist für die Vermittlung wenig hilfreich.
Grappa braucht ein neues, kompetentes Zuhause ( weitwech von BXlern), helft dabei oder schweigt.

Ich verstehe das auch nicht (Drohung durch Veröffentlichung des Wurfs? :( Bin ich blöd oder was, dass ich da aufm Schlauch stehe).

Hast vollkommen Recht mit Deinem Post Anne.

Shadow131077
08.03.2010, 17:46
Warum treffen sich die BXler nicht im gestreiften Forum und schlagen sich dort die Köppe ein:box:
Was bringt dieser ganze Quatsch dem Hund?
Tritsche kam aus dem Tierschutz, wie sich herausstellte war sie trächtig. Nicht der erste Auslandshund der trächtig auf eine Pflegestelle kam und nicht der letzte.
Warum muß man da mit der Veröffentlichung des Wurfes DROHEN?
Gehörte Leines zum elitären Kreis der Eingeweihten?
Tritsche kam bereits trächtig nach D, sie wurde NICHT bei WW gedeckt, also warum dieses Theater um den Wurf?
Dieses Geschwafel ist für die Vermittlung wenig hilfreich.
Grappa braucht ein neues, kompetentes Zuhause ( weitwech von BXlern), helft dabei oder schweigt.

was ein quatsch , ich bin auch ein BXler ,wie du sie nennst . wer sagt das Grappa bei mir nicht gut aufgehoben wäre ??? ,es geht auch hier nicht darum das Tritsche tragend war als sie nach Deutschland kam. Hier gehts um die Tatsache das bei der vermittlung von Grappa als welpe die einwände anderer missachtet wurden das dort zwei BXen leben womit die herrchen schon probleme hatte und nicht noch ein weiterer hund dorthin vermittelt werden sollte ,was das nicht beachten dieser umstände gebracht hat sieht man nun . es wird eine Halbstarke MAN hündin abgegeben. ich maße mir nicht an zu sagen das würde den besitzern leicht fallen oder egal sein das sie sich trennen müssen hätte man sich aber vorher ein paar gedanken gemacht mit klaren,freien kopf wäre vllt anders gehandelt worden . Fakt ist auch wäre hier nun ein 10 wochen alter welpe der vermittelt werden müßte würden die leute schlange stehen , und hier rufen .

Leines
08.03.2010, 18:30
Ich mache jetzt mal ein neues Thema auf, damit der Vermittlungsthread sauber gemacht werden kann. Wer will kann,kann sich da ja dan Luft machen:D

Leines
08.03.2010, 19:33
wurde in die MOD Ecke verschoben...schaun wir mal ob meine Beantworteten Fragen wieder ins FREIE dürfen.:pfeiff:

mafiosa
08.03.2010, 20:26
was ein quatsch , ich bin auch ein BXler ,wie du sie nennst . wer sagt das Grappa bei mir nicht gut aufgehoben wäre ??? ,es geht auch hier nicht darum das Tritsche tragend war als sie nach Deutschland kam. Hier gehts um die Tatsache das bei der vermittlung von Grappa als welpe die einwände anderer missachtet wurden das dort zwei BXen leben womit die herrchen schon probleme hatte und nicht noch ein weiterer hund dorthin vermittelt werden sollte ,was das nicht beachten dieser umstände gebracht hat sieht man nun . es wird eine Halbstarke MAN hündin abgegeben. ich maße mir nicht an zu sagen das würde den besitzern leicht fallen oder egal sein das sie sich trennen müssen hätte man sich aber vorher ein paar gedanken gemacht mit klaren,freien kopf wäre vllt anders gehandelt worden . Fakt ist auch wäre hier nun ein 10 wochen alter welpe der vermittelt werden müßte würden die leute schlange stehen , und hier rufen .


Ich strafe Dich jetzt mal oeffentlich LUEGNERIN. Wir haben in keinsterweise Probleme mit unseren BX-en. Wer das sagt, soll mir pers. gegenueber treten.
Desweiteren moechte ich gerne,dass sich die Admin. des Forums mit mir in Verbindung setzen, denn ich werde Schritte einleiten die Verfasser dieser Texte strafrechtl. zu belangen.

Du solltest am Besten wissen, wie es ist einen Hund gehen lassen zu muessen, ob durch Tod oder Abgabe, aber Du scheinst ja abgebrueht zu sein, was Dein Umfeld betrifft.

mafiosa
08.03.2010, 20:35
Verbittert: Nein bin ich nicht, warum sollte ich, denn ich habe Freunde u. viele neue dazu bekommen, die mir mit Rat u. Tat zur Seite standen/stehen.

Ich werde zu keinen weiteren Vorwuerfen u. Boshaftigkeiten mehr Stellung beziehen, denn ich habe noch eine kleine, haessliche Taegl. Aufgabe, die sich Arbeit nennt.

Wie einsam u. arm muesst ihr sein. Luegen , Hetzkampagnen u. Bosheiten zu verbreiten. Mitleid koennt ihr von mir nicht erwarten, ihr seid einfach Mitleidslos.
Jeder bekommt, das was er verdient, Du Leines, Ich wie auch Milliarden Menschen auf dieser Erde, der eine frueher, der andere spaeter, den einen trifft es haerter, den anderen leichter, das nennt man Schicksal.
Also befasst Euch mit Euren Angelegenheiten, aber besser noch um Eure Hunde.

P.S. Grappa u. Wir haben weiteres vor, aber dies erfahren nur kompetente Menschen, die sich auch nur fuer den Hund interessieren u. nicht fuer diese HETZJAGD.

Nochmal Dank an die Lieben Zusprueche ihr werdet Grappa's Werdegang erfahren.

Und Du LEINES, ganz bestimmt nicht.

Futtermeister
08.03.2010, 20:37
[QUOTE=Futtermeister;197011]Genauso wie ihr es im Roten Forum (wo Du dich ja auch als Mod tummelst) mit vielen Usern gemacht habt die mal auf Wahrheiten hingewiesen haben, welche dann von Euch beschimpft und komentarlos gesperrt wurden !!

Futtermeister wer wurde denn im Roten gesperrt weil er auf Wahrheiten hingewiesen hat ????
das müsstest du als admin dort doch wohl am besten wissen!!!
aber auch für dich

Dirk,
Thomas,
Yvonne
Martina,
Sandra,
Markus,
Nicole,
Brigitte
usw.......

diana.duisburg
08.03.2010, 21:08
Dirk mich hast du noch vergessen ;)

Gruß Diana

Simone
08.03.2010, 21:18
Dieses Thema wird zumindest bis auf weiteres geschlossen!

Goofymone
12.03.2010, 10:59
Wir haben uns dazu entschlossen, dass Thema wieder zu öffnen, sollte es jedoch weiterhin persönliche Beleidigungen oder Anfeindungen geben wird das Thema wieder geschlossen und wird dann auch so bleiben!

Ebenso hat Leines ein neues Thema eröffnet was allerdings erstmal verschoben wurde! Darin hat er auf die Fragen von WW geantwortet, auch dieses Thema ist nun wieder da! Sollte es auch dort persönliche Beleidigungen oder Anfeindungen geben, wird auch dieses Thema geschlossen werden!

http://www.molosserforum.de/nothunde-allgemein/12117-thema-grappa-usw.html

Futtermeister
12.03.2010, 12:04
Ich bewundere Euren Mut das Thema wieder zu öffnen.

Daher bin ich mehr als gespannt ob nun vielleicht mal aussagekräftige Antworten kommen, und nicht nur ??????????????.

Und desweiteren will ich niemanden schützenhilfe leisten.
Ich finde es einfach unmöglich Behauptungen aufzustellen die man vom hörensagen hat und hintergründe nicht kennt.

Wie Waldi
12.03.2010, 13:11
Danke Mods!

Goofymone
12.03.2010, 13:25
Kurze Anmerkung! Grappa steht nicht mehr zur Vermittlung!

Ladyhawke
12.03.2010, 13:30
Ich bewundere Euren Mut das Thema wieder zu öffnen.

Daher bin ich mehr als gespannt ob nun vielleicht mal aussagekräftige Antworten kommen, und nicht nur ??????????????.



Das hat nix mit Mut sondern mit Ehrlichkeit und Offenheit zu tun ;)

Ladyhawke
12.03.2010, 13:30
Kurze Anmerkung! Grappa steht nicht mehr zur Vermittlung!

:ok:

Erzählst Du uns ob sie bleibt oder ein neues daheim hat?

Goofymone
12.03.2010, 13:32
Klar, ist ja kein Geheimnis! Gucke mal hier :

http://www.molosserforum.de/vermittlungserfolge/11975-mastino-napoletano-huendin-18-6-2009-a-2.html#post198245

Impressum - Datenschutzerklärung