PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mastino - Ratschläge


Urmel
25.02.2010, 19:56
Hallo zusammen,
nachdem ich euch schon mit meinen Fragen genervt habe, würd ich gerne mal was zum Mastino hören.
Besitze seit fast zwei Jahren eine Hündin namens Leona (Löwin), genannt Urmel, da sie irgendwie ein Urvieh ist. Sie ist hellbeige, mit einem grauen Streifen, vom Kopf bis zum Schwanz und hat hellbraune, bis gelbliche Augen.
Die Befaltung ist vorhanden, aber nicht so extrem wie man sie auf Fotos im Net sieht. Kurz und bündig, sie sieht aus, als hätte man einen Esel, mit einem Känguru gekreuzt.:sorry:
Vom Gewicht her schätze ich sie auf 75-80 Kilo, die ich immer beim Jeepreinheben bemerke. Sie steigt immer nur mit den Vorderbeinen ein und wartet dann, das ich sie hinten reinhebe.
Sollte ich mal wieder meine Kamera finden, werde ich ein paar Bilder hochladen.
Mastino Erfahrung habe ich keine, kenne aber gut Rottis.:ok:
Habe generell keine Angst vor Hunden, aber Respekt. Zweimal im meinen Leben hatte ich Mastini in Natura gesehen und mir so gedacht, einem unfreundlichen, möchte ich lieber nicht begegnen.
Alles, was ich über sie hörte, klang nicht sehr einnehmend, wobei gefährlich, Hundekiller und ich komm dich nie mehr besuchen, noch die harmlosesten waren. Im Internet heisst es auch, nur für Erfahrene Hundebesitzer.

Über die Rottis hört man ja auch viel Blödsinn, das meiste ist eh nicht wahr. Meine waren noch nie agressiv, haben noch nie jemanden gebissen.
Ein angehender Tierarzt sagte mir mal, der Charakter der Hunde hänge zu fast 80 %, vom Besitzer ab. Gut meine Hunde leben im Haus, schlafen teilweise im Bett und sind immer um mich herum. Schlagen tue ich keinen Hund, aber ich setze mich durch. Da ich teilweise bis zu 6 Hunde auf einmal hatte, kann das nicht ausbleiben.
Zurück zu Leona. Sie ist total verschmust, liebevoll, spielt gerne mit anderen Hunden, hat eine riesen Geduld, ist noch nie ausgeflippt, hat eine 10 Kilo schwere kleine 'Stiefmutter', die sie innig liebt und mit der sie gerne spielt, sowie einen 6 Jahre alten Rotti, an dem sie im Spiel, ihre Kraft auslässt.
Im Grunde, ein toller Hund, wie man sich kaum einen besseren wünschen kann.

Ist sie untypisch? Oder ist die Rasse verkannt.
Gibt es irgenwas, was man bei dieser Rasse beachten muss?

Gruss
Jorg

Suko
25.02.2010, 20:52
Sie steigt immer nur mit den Vorderbeinen ein und wartet dann, das ich sie hinten reinhebe.


Willkommen im Club..........das geht auf den Rücken.......unsere Schnullerbacke macht das auch immer so. Ist ja auch superbequem für ihn und der Herr muss sich nicht anstrengen.

Susanne

Wie Waldi
26.02.2010, 11:01
Ist sie untypisch? Oder ist die Rasse verkannt.
Gibt es irgenwas, was man bei dieser Rasse beachten muss?


Nein. Das ist ganz und gar nicht untypisch. Ich habe in den letzten Jahren fast ausnahmslos nur solche Mastini gesehen.
Es mag sein, dass in Südamerika noch der alte "Mastino-Mythos" lebt. Hier in Deutschland hat er lange schon nicht mehr diesen schlechten Ruf wie noch vor 20 Jahren. Es hält dich auch keiner mehr für einen Luden oder Drogenbaron ;)

Auf was Du beim Mastino achten musst, scheinst Du offenbar intuitiv richtig gemacht zu haben. Hast Du sie erstmal anständig ins (fast) Erwachsenenalter gebracht, hast Du einen Hund wie jeden anderen auch. Meine Meinung.

Urmel
26.02.2010, 15:00
Hi,
einen schlechten Ruf haben die Mastini hier nicht, ausser das der Unterhalt sehr teuer zu sein scheint, da sehr gross. Es gibt hier recht viele, die meisten kommen aus Argentinien. Den schlechten Ruf haben hier die Rottis, aus amerikanischen Filmen, verantwortungslosen Besitzern und Masse, am schlimmsten hats die 'Pitbull' erwicht, die sich sehr in der Unterschicht breit gemacht haben, da sie wenig fressen, keine Hundesteuer usw.
Ein Thühringer, der hier lebt, erzählte mir von den 'Mastinogreueltaten'.

Gruss
Jorg

Wie Waldi
26.02.2010, 15:24
Hi,
einen schlechten Ruf haben die Mastini hier nicht

Ach so, ich hatte gedacht, dass das hier:


Alles, was ich über sie hörte, klang nicht sehr einnehmend, wobei gefährlich, Hundekiller und ich komm dich nie mehr besuchen, noch die harmlosesten waren.

von mehreren Personen geäußert wurde. Missverständnis!

Ladyhawke
27.02.2010, 08:01
Hallihallo :lach4:

ich kann mich nur WW´s Aussagen anschließen:ok: unser Bambam ist auch so ein Engel und hat ebenso wie Deine Löwin eine 10 Kg Stiefmama:D

Bisher habe ich nur von einem Mastino gehört der extrem aggressiv war- der wurde von seinem ständig betrunkenen Herrn mit ner Brechstange tracktiert:(

Versuch doch bitte mal Foto reinzustellen...bin so neugierig auf eine helle Mastinolady:)

Impressum - Datenschutzerklärung