PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alanis Blutwerte


Alani
08.02.2010, 11:50
So, nach röntgen und allgemeiner Untersuchung habe ich letzte Woche noch bei Alani Blut abnehmen lassen!

Alles in Allem ist es in Ordnung, fast alle Werte sind im Normalbereich!

Hier mal die erhöhten/niedrigen:

Niere:
-Natrium: 158 mmol/l Normalwert: 140-155
-anorg. Phosphat: 2,5 mmol/l Normalwert: 0,7-1,6 wohl aber bei Welpen und Junghunden normal bis 3,5 mmol/l

Pankreas:
-Glucose: 109,8 mg/dl Normalwert: 54-100

Blutbild:
Hämatokrit: 55 % Normalwert: 38-55%
MCV: 80 fl Normalwert: 60-77
Thrombocyten: 29 g/dl Normalwert: 31-34

Differential-Blutbild:
Segmentkernige: 53 % Normalwert: 55-75
Lymphocyten: 36 % Normalwert: 12-30
Monocyten: 5 % Normalwert: 0-4
Eosinophile Gr. (absolut): 628 /ul Normalwert: 0-600
Monocyten (absolut): 533 /ul Normalwert: 0-500

Ihr Calcium liegt bei 2.8 mmol/l Normalwert: 2,0-3,0

Laut TÄ ist aber alles im Grünen, speziell bei Calcium/Phosphor, wesewegen ich das Blut hab testen lassen weißt nix auf eine akute Unter/Überversorgung hin!

Was meint ihr, für mich sind das alles fremde Wörter und Zahlen???

Suko
09.02.2010, 21:00
Hallo Alani,

da die Eosinophilen ein bissl erhöht sind und dein Hund Wachstumsschmerzen hatte würde ich auf Panostitis (Panostitis eosinophilica)
(pan=ganz, alles; ostitis=Knochenentzündung; eosinophilica=mit vermehrtem Auftreten Eosinophiler Granulozyten verbunden) tippen.

Da du ja schon eine Röntgenaufnahme zum Ausschluss dieser Erkrankung gemacht hast, würde ich mir zur Beurteilung der Bilder eine zweite Meinung einholen.
Liebe Grüsse
Susanne

Alani
10.02.2010, 07:05
Danke für die super Erklärung!:lach4:

Alani muß ja nach wie vor geschont werden, von daher behandel ich sie ja schon als hätte sie eine Panostitis!
Ist nämlich trotz der Röntgenbilder (ich habe ja auch noch vom Knie, Sprunggelenk welche und auch da sind keine kleine Wölkchen drauf) auch die Vermutung von mir und meiner Züchterin! Alanis Schwester, die ebenfalls eher groß und schwer ist hat nämlich eine Panostitis!

Alani schont auch im Moment eher (wenn sie überhaupt schont) hinten rechts, letzten Monat war es noch links!:schreck:

Suko
10.02.2010, 10:56
Hallo Alani,

hier habe ich noch was für dich:

Die Therapie besteht in antibiotischen und entzündungshemmenden Mitteln. Interessant ist auch die Erkenntnis, dass Hunde mit Panostitis sehr oft gleichzeitig an einer Mandelentzündung leiden. In seiner Dissertationsarbeit von 1995 konnte Günther Wanivenhaus nachweisen, dass eine Mandelentfernung in solchen Fällen einen besonders positiven Einfluss auf die Heilung der Panostitis hatte.

Hast du das schon mal überprüfen lassen, ob mit den Mandeln alles ok ist?

Liebe Grüsse

Alani
10.02.2010, 12:38
Nur bei der allgemeinen Untersuchung wurde ihr in den Mund geschaut!

Werde das nächste Woche gleich nachholen und auch gleich mal bei ihrer Schwester nachfragen ob bei ihr in dieser Richtung was unternommen wurde!
:lach3:

Suko
24.02.2010, 10:45
Warst du zur Untersuchung? Was ist dabei herausgekommen?

LG
Susanne

Alani
24.02.2010, 13:03
Alles ok in Mund und Rachen!

Ich muß jetzt wohl einfach durchhalten und dann löst sich unser Problem "hoffentlich" alleine wieder in Luft auf!

:lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung