PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierisches mal ohne Hund


Bullmastiff George
08.02.2010, 10:51
Auf dieses Foto bin ich auch besonders Stolz, während meiner 4 jährigen Dienstzeit bei der Bundeswehr, kam es immer wieder vor, das ein Fuchs Nachts des öfteren am Wachlokal vorbeilief und ich versuchte immer wenn ich Wache hatte ihm ein Stück näher zukommen, irgendwann hatte ich ihn dann soweit das er aus der Hand gefressen hat.
Normalerweise sind ja Füchse sehr menschenscheu und man sagt nur wenn sie Tollwut haben kommen sie dem Menschen näher.

http://www.molosserforum.de/members/2439-bullmastiff-george-albums-verschiedenes-picture1496-peter-and-fuchs.jpg

Grazi
08.02.2010, 11:23
Wahnsinn! :ok:

Grüßlies, Grazi

Ute
08.02.2010, 11:25
Das ist ja total faszinierend :ok:

blue
08.02.2010, 11:45
Schönes Erlebniss !

Nur...auch wenn ich wieder alles mies mache...wenn Füchse zu zahm werden,schiest der Jäger sie ab,Krankheitsverdacht.

Meine Mutter macht immer wieder den Fehler,füttert im Winter den am Waldrand lebenden Fuchs.
Ich kann's ihr erklären ,wie ich will,sie machts immer wieder...
Ich habe auch schon mit dem zugehörigem Jäger gesprochen,der lenkt auch nicht ein.
Füchse ansich wären Schmarozer ohne Feinde (ach ja,und die platten Füchse an der Strasse?) und die Ansteckungsgefahr gerade in Wohngegenden mit dem Fuchsbandwurm wäre zu hoch.Dachte immer,der grösste Verbreiter des Fuchsbandwurms wäre die Maus,aber da macht keiner was.
Macht wohl nicht so'nen Spass...

Bullmastiff George
08.02.2010, 12:21
Foxy ( so nannten wir ihn) brauchte sich aber Gott sei Dank keine Sorgen vor Jägern zu machen denn er lebte bis uns in der Kaserne, und da haben Jäger keinen Zutritt. Wir hätten auch zu Verteidigung des Fuchses mit Sicherheit die bessere Feuerkraft gehabt ( Scherz) :D

Luna&Rocco
08.02.2010, 13:00
Da kannst du aber stolz sein :ok:

blue
08.02.2010, 13:15
Wir hätten auch zu Verteidigung des Fuchses mit Sicherheit die bessere Feuerkraft gehabt ( Scherz)

Auch wieder wahr ! :kicher:

Angua
08.02.2010, 14:38
Foxy ( so nannten wir ihn) brauchte sich aber Gott sei Dank keine Sorgen vor Jägern zu machen denn er lebte bis uns in der Kaserne, und da haben Jäger keinen Zutritt. Wir hätten auch zu Verteidigung des Fuchses mit Sicherheit die bessere Feuerkraft gehabt ( Scherz) :D

Soooo is' recht, lieber Peter!! Die Einstellung gefällt mir :kicher:

Wirklich ein tolles Foto.

Aber Füchse werden wirklich lächerlich zahm... Eine Freundin aus Bayern hat einen Film gemacht, in dem man sieht, wie ihre Katzen mit vier Jungfüchsen spielen, mitten im Garten. Und die Fähe sitzt etwas weiter am Rand und bewacht das Ganze.

Auch wenn die Jäger das gern so darstellen - ein zahmer Fuchs ist nicht immer einer, der an Tollwut erkrankt ist.

Marion
08.02.2010, 15:19
Foxy ( so nannten wir ihn) brauchte sich aber Gott sei Dank keine Sorgen vor Jägern zu machen denn er lebte bis uns in der Kaserne, und da haben Jäger keinen Zutritt. Wir hätten auch zu Verteidigung des Fuchses mit Sicherheit die bessere Feuerkraft gehabt ( Scherz) :D

So ists richtig, Peter....bessere Feuerkraft....eine Kanone :D;)

Aber ich finde es schön, daß du solche intensive Bekanntschaft zu dem Füchslein gemacht hast und der sich auch darauf eingelassen hat. Schön:)

Grüßel Marion

Pöllchen
08.02.2010, 23:05
Cooles Bild!

Hier ist mir letztes Jahr auch ein Fuchs über den Weg gelaufen. Keine 500m Luftlinie von meinem Haus mitten in Hamburg. Ein Eisvogelpärchen haben wir hier auch, ebenso -ganz neu- einen Kormoran, eine Graureiher sowieso und Raubvögel. Bin jedes Mal wieder erstaunt über diese hier so seltenen Tiere, die doch direkt vor meiner Tür sind. Und das inmitten einer Großstadt!

Babe
09.02.2010, 07:30
Klasse Bild mit dem Füchslein!

Impressum - Datenschutzerklärung