PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : molosser mix


bruce
01.10.2005, 10:35
Hallo,
ich habe vor kurzen einen Mix aus Rottweiler und Bordeaux - Dogge im Internet gesehen gefiel mir auf dem Foto ganz gut. Einige Hunderassen entstanden ja auch durch Mixversuche, wie ich als Leihe annehme. Da ich als Hundesuchender mich nicht seit für eine Rasse entscheiden kann, wäre ein Mix natürlich auch eine Überlegung wert. Dabei sollte es sich um zwei Reinrassige Hunde handeln. Jetzt meine Frage gibt es solche Züchter, die es auch mit Versand und seriös angehen? Habt Ihr Adressen? Wie steht dir dieser Idee gegenüber ( subjektiv und objektiv ) Was für vor und nachteile gibt es?
Vielen Dank für eure Eindrücke. Es ist nicht mein Anliegen hier Leute gegeneinander oder mich aufzubringen. Ich kann schon Leute verstehen bei den es eine Todsünde darstellt Reinrassige Hunde zu mischen, ich bin auch der Meinung wenn dann nur mit Verstand und Wissen.Dieser Beitrag ist auch nicht geschrieben worden nur um etwas zu schreiben es interessiert mich wirklich.
Alles Gute
Bruce

Pit
01.10.2005, 13:04
Hi, Bruce.
Ich habe gestern solch eine"Kreuzung" beim Spazierengehen kennengelernt.
Der Rüde,6 Monate,etwa 50cm,ca 30kg, wurde als Bordeauxdogge,halt mal ohne Papiere, verkauft.
Nachdem wir uns eine Weile ausgetauscht hatten, hatte ich ihn davon überzeugt, daß es mit seiner reinrassigen Dogge nicht weit her sein kann.
Egal - schöner Hund,aber:sehr agressiv(mit 6 Monaten)gegen meinen BM, 70kg, 18 Monate und die Ruhe in Person - gesunder Molosser halt!!!
Warum schaust Du Dich nicht in Tierheimen um.
Bin sicher, Du wirst fündig werden - sinnvoll ohnehin, da Dir keine bestimmte Rasse vorschwebt!
Verwerflich finde ich Kreuzungen zwischen Molossern /Rottis etc.
Gefährlicher Schwachsinn!!
Meine Meinung.
LG, Pit.

Anne
01.10.2005, 20:26
ich bin der meinung, wenn man zwei rassen kreuzt,sollte darauf geachtet werden,dass es verwandte rassen sind. vor allem sollten die rassetypischen charaktereigenschaften zueinander passen. warum sollte es ein mix aus zwei rassehunden sein?

chakadia2
01.10.2005, 22:06
das finde ich auch! der hund meiner eltern ist ein mix aus großer münsterländer un golden retriever. man sagt immer, das vermixte retriever "nix taugen". lilly ist ein lieber hund, aber auch sehr falsch - irgendwie hat sie einen unehrlichen charakter. sie beißt welpen, geht auf kleine kinder an, knurrt bestimmte personengruppen an usw...

bmk
02.10.2005, 10:01
chaka, ich glaub aber nicht das man das auf das dasein als mix zurückführen kann... es gibt auch mischlinge die lieb sind wie lämmchen.

Anne
02.10.2005, 10:04
chaka, falschheit, unehrlicher charakter sind menschliche eigenschaften, hunde kennen das nicht. da liegt wohl eher ein erzieherisches problem vor, als ein "mischlingsproblem".

Bandog
02.10.2005, 12:01
:) Moin moin,
ich heiße Christian oder Chris.
Kreutzungen zwischen Molossern finde ich ausgesprochen interressant.
Das hat viele Gründe, z.B. die Gesundheit.
Den Molosser könnten wir uns ohne Kreutzungen gar nicht vorstellen.
Der Unterschied zwischen seiner landen Entstehung und der heutigen Zeit, besteht zum einen darin, das er im Ursprung auf Gebrauch gezüchtet wurde.
Heute ist es der Standart.
Viele Molosser eignen sich kaum noch für mehr Aufgaben als schmusen und Pokale jagen.
Der Mastino Neapoletano ist ein toller Hund den ich mag, doch vor den 80er gefiel er mir besser. Einige seiner Vertreter ertrinken doch fast in Ihrer eigenen Haut. Und wozu? Aber so ist es halt, hat der Hund keine Aufgaben mehr, wird er zur Aufgabe gemacht.
Die Bordeauxdogge, mag ich auch sehr gern, aber einen Hund dessen Alter zwischen 5-10 Jahren liegt schaffe ich mir nicht an. Und wenn man die Züchter fragt woran das liegt, heißt es:" Ist halt ne Edelrasse."
So ein Schwachsinn. - Diese Züchter besitzen unzählige Pokale und sind ja so schlau und bewandert, reden sogar von züchterischer Verantwortung.
Sicher lebt ein großer Hund nicht so lange wie ein kleiner.Áber.....
Der Standart soll eigentlich eine verläßliche Einheit gewären, aber man sollte nicht darüber hinausgehen.
Das kreutzen von Rassen gefällt vielen nicht, aber es hat auch keine Nachteile, denn was man beim Kreutzen falsch machen kann, das geht auch bei einer Rassezucht.
Was mir aber immerwieder aufstößt und eigentlich dafür sorgt, weshalb die meisen gegen Kreutzungen sind, sind die Wald und Wiesen Würfe in der Nachbarschaft. So etwas könnte besser unterlassen werden, da man dadurch keine besseren Tiere hervorheben kann.
Ich habe mich mit einigen Molosserfreunden zusammengeschlossen, denn wir beabsichtigen eine recht vielversprechende Kreutzung.
Wir gehen es aber anständig an. Dabei möchten wir niemanden aus dem Rennen werfen, oder etwas versauen. Es ist uns auch im klaren das es viel Geduld und Arbeit beihaltet. Aber der Weg ist das Ziel, und auf diesem Weg soll nichts auf der Strecke bleiben.
Es werden auf diesem Weg Welpen abgegeben, doch nicht an jeden.
So ein Wurf wird im Vorfeld geplant mit all seinen Konsequenzen.
Die Auswahl der Hunde ist ebeso wichtig, Welche Rassen mit welchen Rassen, wie sind die Genetischen Anlagen, Trieb, Gesundheit....
Wir halten uns an anerkannte Zuchtmethoden z.B. auch aus der Mast und Viehzucht, die auf Hunde ebeso verwendbar ist.Z.B.:
Dr. Hermann D. Schaller und Rita A. Lacis
Das Ziel ist eine auf Leistung augelegte Rasse die nicht zúm Übertieb neigt.
Ein Hund mit einer hohen Reizschwelle, der sich sehr gut als Fam.Hund eignet, aber dennoch über Schutzeigenschaften verügt. Wichtig dabei ist, für beide Aufgaben: Er muß nervlich belastbar sei und über innere Ruhe und selbstbewußtsein verfügen. Auf keinen Fall schreckhaft oder zur Angst neigen.
-Ein Hund der durch sein Aussehen faszinatoin und entschlossenheit austrahlt und auch in der Lage ist, es umzusetzen. Die Farbe ist egal. Das Ziel sollte immer der Gebrauch sein.
Ich bin selber Vater habe ein festes Zuhause und liebe meine Hunde. Dies ist Ausgangspunkt der Ziele, da ich weder meine oder andere Fam. gefährden möchte. Genauso ist es auch bei den Hunden, denn diese sollten mit keinem Schritt aufs Spiel gesetzt werden. Deshalb Verantwortung!!!

Ich halte auch einen Rottweiler, dieser ist sehr ausgewogen in seiner Art. Bei einem Spaziergang begegneten wir einem Schlittenhund. Mein Thor war aufgeschlossen und beide traten aufeinander zu um sich zu beschnuppern.
Plötzlich ging der Schlittenhund zum Angriff über und erwischte meinen Thor in der Wange (Backe-?egal) dieser wollte dann zur Verteidigung übergehen, er war sehr empört. Ich befahl "NEIN"---"SITZ". Der andere Halter packte seinen Hund stark im Nacken und schaffte es Ihn zu lösen. Beide nahmen wir unser Hunde "Bei Fuß" und gingen weiter in unterschiedliche Richtungen.
Mein Hund ist gehorsam und blieb auf Kommando ruhig. Er fängt auch sonst kein Streit an, läßt sich auch immer kontrollieren.
Rottweiler müssen keine Risikohunde sein, solange der Halter stimmt. Aber es ist wichtig konsequent zu sein.

Wir suchen noch Halter einiger Rassen:
Dogo Argentino, Boerboel, Alano(Dogo Canario, Presa...), Am. Bulldog, Bullmastiff, Rottweiler.
Und wenn es nur zum Gassigehen ist.
http://www.molosser-arena.de
In resp.Chris :lach1:
P.S.: Rechtschreibfehler dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit :D

Monika
02.10.2005, 20:39
Zitat von eurer seite: "Bei der neuen Rasse wird beabsichtigt, 6 Rassen zu kreuzen. Das wäre:


American Bulldog, Rottweiler, Bullmastiff, Boerbeol, Dogo Argentino und Alano ( Dogo Canario/ Presa Canario)


Das Ziel dieser Kreutzung soll keine Beißmaschine sei oder ein nerviger Kläffer, sondern ein ausgewogener Familienhund der eine hohe Reizschwelle besitzt.


Dennoch soll er in der Lage sein als Schutzhund a´la 1a zu fungieren, ohne angst oder Nervosität zu zeigen. Genauso auch sein Aussehen, das die Faszination von Stärke und Entschlossenheit verkörpern soll.


Damit der Hund in die Zeit passt, ist es wichtig, das die neue Rasse als auch die Vorläufer ein angemessenes und geeignetes zu Hause bekommen. So soll vermieden werden, das die Falschen Typen Besitzer der Hunde werden. Damit der Rasse nicht geschadet wird.


Die Hunde sollen auf Leistung gezüchtet werden, damit sie ihren Aufgaben gerecht werden können."


1, ihr sprecht schon von einer neuen rasse, obwohl es sich um mischlinge handelt.

2, 6 rassen zu kreuzen dauert sehr, sehr lange, was wenn, mehr als erwartet tiere mit schwachen nerven raus kommen?? gebt ihr dann auf??

3, einerseits werden die hunde auf leistung! gezüchtet, natürlich schutzhund 1a, anderer seits der absolute familienschmuße hund. ja was den nun?

4, beschützen sollte sich jeder, der solche experimente machen möchte, selber können und auch sollte die optik egal sein, wer das nicht beherzigt/ kann der hat mit seinem ego ein ernsthaftes problem.

5, von der gesundheit lese ich garnix, die bleibt auf der strecke oder meint ihr das die automatisch gesund sind?

6, entweder seid ihr noch in den kinderschuhen oder ihr schwebt auf wolke 7.

ihr wollt eine eierlegende wollmilsau die das ego aufpoliert. sorry für mich liest es sich so. den unbestechlichen harten hund, den tod auf 4 beinen bei desen anblick alles erzittert, ja wo lebt ihr den?

nix gegen was sinnvolles, aber was ihr vorhabt hat nach den bisherigen hp eindrücken keinen sinn.

Bandog
03.10.2005, 10:20
Moin Monika,
Deutschland ist einer der wenigen Länder in denen gleich Panik entsteht.

Ich rede von einem Projekt, und tatsächlich wird es irgendwann neue Hunderassen geben.

Jede Hunderasse hat als Mischling angefangen. Oder was ist ein Bullmastiff oder Dogo Argentino....

Es hat auch nichts mit Ego aufpolieren zu tun. Nein, ich liebe Tiere und besonders Hunde.

In meiner Nachbarschaft verstehe ich mich sehr gut mit meinen Nachbarn. Und das liegt daran das sie mir vertauen, denn das habe ich mir erarbeitet.

Wir stehen vor dem Abrund wenn wir gegeeinander arbeiten, und uns verurteilen.

Natürlich schmuse ich mit meinen Hunden und freue mich auch auf ausgedehnte Spaziergänge durch die Natur, aber ich bin in meinem Leben sehr viel gereist. Und ich habe schon Erfahrungen gemacht, wo mein Hund mich vor Raub gewarnt oder beschüzt hat.
Ich war im Iran Türkei/Asien ganz Europa, Russland und andere Ostländer und Scandinvien. Und das alles mit Wohnmobil oder Auto.
Campingplätze werden nur selten angesteuert, wenn es welche gibt.

Ich bin auch drei Tage in der Woche nicht zu Hause, dann ist meine Frau froh, das sie zwei große Hunde hat.

Bitte seit etwas vrsichtiger mit euren Vorurteilen.
Der Hund ist ein Freund, aber auch ein Beschützer. Das ist doch nicht schlimm.
Und Fam.Hund und Schutzhund, das geht sehr gut. Der Mastiff ist bekannt für diese Eigenschaften.
Es sind andere Hundehalter die uns den üblen Ruf verpasst haben, und zwar die die keine Ahnung von den Tieren haben und keine Liebe kennen.
Gruß Chris

Anne
03.10.2005, 10:43
an wen wollt ihr die hunde der F1- F5 generation abgeben?

welche beiden rassen sollen der ausgangspunkt sein?

welche generation wollt ihr mit welchem rassehund wieder verpaaren?

die von dir aufgezählten rassen sind in ihren rassetypischen eigenschaften sehr unterschiedlich. für mich sollte ein zuverlässiger familienhund z.b. keinen ausgeprägten jagdtrieb haben.dogo,alano und zum teil auch der presa haben aber jagdtrieb.
was mich etwas stört, du schreibst von molossern, außer dem BM sehe ich da keinen molosser.

Pit
03.10.2005, 11:02
Hi, Bandog!(Bandog?)
Mein Bullmastiff erfüllt alle ! die von Dir gewünschten "Fähigkeiten" mit Auszeichnung, die Lebenserwartung liegt wohl um die 10 Jahre - haste aber bei fast allen größeren Rassen. Selbst Dalmatiener werden keine 15 mehr.
Ist eben so.
Ich halte Euer Abenteur für gefährlich!
Pit. :boese3:

Ingrid
03.10.2005, 11:33
Duden: Arena, die; -, ...nen (lat.) ([sandbestreuter] Kampfplatz; Sportplatz; Manege im Zirkus; österr. veraltend auch Sommerbühne)

Deine HP heisst Molosser-Arena.
Diese Namensgebung, Bandog, ist nicht der einzige Fall, in dem die von Dir gewählte Darstellung genau jene Klischees bedient, die Du andererseits (angeblich?) ablehnst.
Der ganze Auftritt Deiner Seite ist voll von optischer Verherrlichung des "gefährlichen" Molosserimages. Welchen Zweck z.B. erfüllt ein Halsband, das lange, spitze, nach aussen gewandte Metalldornen trägt, im Leben eines Familienhundes? Gehört es andererseits zur "Berufskleidung" eines Schutzhundes? (Du bietest es im Shop Deiner HP an.)

Oder handelt es sich womöglich um eine Ganzjahres-Halloweenkostümierung, die nur rein zufällig auf all die Scheusslichkeiten anspielt, die dem Image unserer Molosser zuliebe besser genau dort geblieben wären, wo sie hingehören: In der Mottenkiste-?

Bitte erklär' uns, wie Deine unterschiedlichen Aussagen in HP-Gestaltung und Text zusammenpassen, oder, falls sie so gegensätzlich bleiben, wie sie bis jetzt aussehen, welche der beiden Seiten diejenige ist, die Du ernst meinst.

Monika
03.10.2005, 11:39
jeder hund ist ein "schutzhund", nur mal vorweg. wenn es ums warnen geht sind meist die kleineren besser dabei. wenn es ums warnen geht sind auch unsichere hunde besser dabei. es gibt genug rassen die für genau diesen zweck sind, warum neu kreieren wenn es doch genug gibt?

meine hunde bellen auch wenn was ist, das reicht doch, oder? meiner meinung ist das beschützen genug. es reich doch im grunde die reine anwesenheit von einem größeren hund, also warum das ganze?

klar hat alles mit mischlingen angfangen, mich stört nur eure begründung des warums. dazu brauche ich keine neue rasse kreieren, da stelle ich mir irgend etwas in den garten/haus und gut is.

schade das du mir die restlichen fragen nicht beantwortet hast. was ist wenn mehr hunde als gedacht bei eurem projekt ein "schlechtes nervenkostüm" haben? wie sieht die gesundheitsvorsorge aus? wie trennt ihr allgemein die spreu vom weizen? "nicht immer ist das drin was drauf steht". wie und nach was wollt ihr hunde beurteilen für die weiterzucht? wie oft der hund dem spielzeug in der kiesgrube nachrennt?

nun, man wird sehen wie es in 10 jahren drum steht, den solange braucht man schon mal die ersten endprodukte beurteilen zu können....

Monika
03.10.2005, 11:42
danke ingrid, das war genau das was ich im grunde gemeint habe.

es gab mal ein projekt,vermutlich mit den ähnlichen beweggründen die du auf deiner seite wieder gibst, zum großen glück ist es gestorben mit sammt dem erfinder!

kluger spruch am schluß: " auch eine schlechte werbung ist eine werbung". ;)

Goofymone
03.10.2005, 14:45
Sehe das nicht anders wie auch Ingrid!!!
Aber meine eine ganz ehrlich Frage, wenn Du Deinen Hunden einmal in der Woche ein Huhn gibst (worüber sich in meinen Augen auch streiten lässt!) Warum hängt das Huhn an einem Baum????????

Sorry, aber finde Deine HP etwas merkwürdig im Bezug zu dem was Du vorhast und hier schreibst! :35: :35:

chakadia2
03.10.2005, 18:11
ne so meine ich das nicht, das mixe grundsätzlich "falsch" sind. aber in bezug auf den Hund meiner eltern ist das leider so. zum beispiel sind foxterrier ja auch kleine hackenbeißer...

chakadia2
03.10.2005, 18:19
Ist es nicht auch so, mal in Bezug auf die ganze Kampfhundgeschichte, das die meißten Molosser eine hohe Reizschwelle haben und eher zum Training missbraucht wurden???

Simone
03.10.2005, 18:56
Hallo Christian,


als ich Deine HP angeschaut habe, habe ich mir ähnliche Fragen wie Ingrid gestellt. Zudem frage ich mich, wieso Du bei dem Wort Molosser, die beiden "S" groß schreibst. Auch hier folgen Assoziationen, die hoffentlich von Dir ungewollt sind. Die Bilder mit dem Huhn empfinde ich als negativ für das Image unserer Hunde...

Eine geziehlten Züchtung aus 6 Hunderassen finde ich nicht sinnvoll, da ich mir nicht vorstellen kann, wie Du hier ganz geziehlt bestimmte Eigenschaften hervorzüchten möchtest/kannst. Bei einer Kreuzung aus zwei Rassen kann ich mir dies viel besser vorstellen. Zudem frage ich mich, ob Du die von Dir 6 ausgesuchten Hunderassen wirklich gut kennst und beurteilen kannst. Wieso ausgerechnet diese 6 Rassen und nicht andere? Schliesslich sind es alles recht seltene Rassen, mit denen man im allgemeinen nicht viel Kontakt hat und ichglaube nicht, dass eine reine Buchrecherche ausreicht, um einen Hund bzw. die Eigenschaften der Rasse beurteilen zu können.

Claudia Aust-W.
03.10.2005, 19:06
Ich beziehe mich auf die angegebene Seite "Molosser-Arena":

Die Auswahl an Fotos, Links, Beschreibung sowie die Aufmachung sprechen eine deutliche Sprache.

Hier wird nicht der zukünftige "Familienhund" mit Schutzeigenschaften gesucht, sondern der Ersatz aller menschlicher Defizite!!!
Angefangen von fehlendem normalem Menschenverstand über mangelndes Selbstbewußtsein, Selbstbehauptung, fehlende Anerkennung bis hin
zur (Fehl)identifikation mit einer potentiellen scharfen, angsteinflößenden "Waffe"...

"Nur mit dem -Tod auf zwei Beinen an der Leine - bin ich wer und werde respektiert"!!!

Ich denke nicht, daß ich die Aussagen der HP fehlinterpretiere, nur für den Fall, daß man es mir vorwerfen sollte.

:boese5:

bonny7297
03.10.2005, 19:36
Ich beziehe mich auf die angegebene Seite "Molosser-Arena":

Die Auswahl an Fotos, Links, Beschreibung sowie die Aufmachung sprechen eine deutliche Sprache.

Hier wird nicht der zukünftige "Familienhund" mit Schutzeigenschaften gesucht, sondern der Ersatz aller menschlicher Defizite!!!


Hallo,
da bin ich ganz deiner/eurer Meinung,
habe mich zwar nicht durch alle Links gelesen,aber was ich gesehen habe hat mir völlig gereicht.

Es sollte bei den bestehenden Rassen mehr auf Gesundheit und Wesen Wert legen,als auf Masse/Größe zu züchten,
Und so lange die Tierheime voll sind mit Hunden,die dort nie wieder rauskommen,weil sie bestimmten Rassen und deren Mischungen angehören,
finde ich es unmöglich,geziehlt Mischlinge zu produzieren,

morpheus
03.10.2005, 19:46
Auch ich empfinde sowohl dein Ansinnen als auch die Aufmachung deiner HP als, gelinde ausgedrückt, mehr als fragwürdig. Allein die martialische Aufmachung der Vorstellung der Halsbänder und das Foto des ersten Links läßt Rückschlüsse auf die Struktur der Persönlichkeit zu.

Anne
03.10.2005, 20:03
könnte man evtl. aus dem beitrag den link zu dieser entsetztlichen seite entfernen. positive werbung für die genannten rassen ist das nun wahrlich nicht. :boese5:

bmk
03.10.2005, 20:09
meine meinung. finde diese seite sehr fragwürdig- obwohl: sie spricht ja eine recht deutliche sprache.

sowas wird sich nur nachteilig auf das ansehen der molosser auswirken.
weg damit.

Meike
04.10.2005, 09:58
Ich denke das mesite wurde schon von meinen Vorrednern gesagt.

Ich frage mich aber auch wie man Experte von all diesen Rassen sein kann. Um zu wissen ob der Hund zuchttauglich ist, muss ich wissen ob er der Rasse entspricht. Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie man das bei all diesen Molossern sein kann. Jeder hat vielleicht 1-2 Steckenpferdchen, aber das war´s dann auch.
Wie will man einen Alano mit einem BB vergleichen, einen BM mit einem Presa? Woher kommt die Info über die Rasse? Wer entscheidet was zuchttauglich ist und welche Vorraussetzungen geschaffen werden? Wer überprüft das? Wer ist kompetent genug um die Gesundheitsergebnisse auszuwerten?

Welches Klientel soll diese Mixe kaufen? Schaut man sich die HP an, dann schwant mir Böses. Mich erinnert das irgendwie an den "voll krassen Pit Bull Man"...

Evi
04.10.2005, 10:59
Hallo!

Ich bin wieder einmal entsetzt über das was sog. angehende Hundehalter (wie bereits schon erwähnt - Wiedergutmacher gewisser Defizite) hier reinstellen.
Sind diese Leute wirklich so blöd? Als naiv kann man es nicht mehr bezeichnen es muss wohl reine Blödheit sein!
Was bilden sich diese Menschen überhaupt ein???? Wieder mal so zwischendurch eine neue Hunderasse zu erfinden, zu erproben, zu experimentieren??
Genau durch diese verantwortungslosen, Geldgei... minderwertigen Vertreter der Menschenrasse sind wir an einem Punkt angelangt, wo keine seriösen Worte mehr den Kern treffen können. Diese Ebene ist für mich zu tief unten, es ekelt mich so schon genug. :boese5: :boese5:

Unser Heim teilen wir mit einem Glied solcher verantwortungsloser Menschen. Es sollte eine neue "Kampfunderasse" erfunden werden. Buahhhh, hört mir nur auf mit dieser Schei.......

Was wollen diese Leute in diesem Forum überhaupt?? Es aufmischen?????
Kein normalddenkender Mensch kann hier auf eine positive oder zustimmende Rückmeldung hoffen!!!

Evi

Meike
04.10.2005, 11:19
Zumal es genug Hunderassen gibt. Jeder Topf findet da seinen Deckel. Und wenn man meint das alles so schlecht ist dann sollte man versuchen eine, oder mehrere Rassen, zu verbessern. Dies kann aber nicht mit einer munteren Vemischung von Hunden geschehen von denen man keine Ahung hat.

Was man zugute halten muss ist das diese Hunde auch als Mischlinge bezeichnet werden und nicht als neue "Antikdoggen" (oder hat man das vor?) oder als reinrassig... Ist aber auch das einzig Positive was ich sehen kann...

bruce
05.10.2005, 17:53
Hallo,
das geht ja gut ab hier und man sieht was das für ein sensibles Thema ist. Meine Frage war auf das Kreuzen zweier Rassen gemünst. Wie zum Beispiel Rottweiler und Bordaux Dogge oder Bullmastiff. Hätte ja sein können das es seriöse Mix Züchter gibt. Seitdem ich mich für OEBs interessiere bin ich sehr vorsichtig geworden. Aber es ist wohl etwas wahres dran mit euren Vermutungen, wenn Chris sich nicht mehr meldet. Zählen Rottweiler auch zu den Molossern?
Gruß Bruce

Mäthes
05.10.2005, 20:51
:) Moin moin,
ich heiße Christian oder Chris.
Kreutzungen zwischen Molossern finde ich ausgesprochen interressant.
Das hat viele Gründe, z.B. die Gesundheit.
Den Molosser könnten wir uns ohne Kreutzungen gar nicht vorstellen.
Der Unterschied zwischen seiner landen Entstehung und der heutigen Zeit, besteht zum einen darin, das er im Ursprung auf Gebrauch gezüchtet wurde.
Heute ist es der Standart.
Viele Molosser eignen sich kaum noch für mehr Aufgaben als schmusen und Pokale jagen.
Der Mastino Neapoletano ist ein toller Hund den ich mag, doch vor den 80er gefiel er mir besser. Einige seiner Vertreter ertrinken doch fast in Ihrer eigenen Haut. Und wozu? Aber so ist es halt, hat der Hund keine Aufgaben mehr, wird er zur Aufgabe gemacht.
Die Bordeauxdogge, mag ich auch sehr gern, aber einen Hund dessen Alter zwischen 5-10 Jahren liegt schaffe ich mir nicht an. Und wenn man die Züchter fragt woran das liegt, heißt es:" Ist halt ne Edelrasse."
So ein Schwachsinn. - Diese Züchter besitzen unzählige Pokale und sind ja so schlau und bewandert, reden sogar von züchterischer Verantwortung.
Sicher lebt ein großer Hund nicht so lange wie ein kleiner.Áber.....
Der Standart soll eigentlich eine verläßliche Einheit gewären, aber man sollte nicht darüber hinausgehen.
Das kreutzen von Rassen gefällt vielen nicht, aber es hat auch keine Nachteile, denn was man beim Kreutzen falsch machen kann, das geht auch bei einer Rassezucht.
Was mir aber immerwieder aufstößt und eigentlich dafür sorgt, weshalb die meisen gegen Kreutzungen sind, sind die Wald und Wiesen Würfe in der Nachbarschaft. So etwas könnte besser unterlassen werden, da man dadurch keine besseren Tiere hervorheben kann.
Ich habe mich mit einigen Molosserfreunden zusammengeschlossen, denn wir beabsichtigen eine recht vielversprechende Kreutzung.
Wir gehen es aber anständig an. Dabei möchten wir niemanden aus dem Rennen werfen, oder etwas versauen. Es ist uns auch im klaren das es viel Geduld und Arbeit beihaltet. Aber der Weg ist das Ziel, und auf diesem Weg soll nichts auf der Strecke bleiben.
Es werden auf diesem Weg Welpen abgegeben, doch nicht an jeden.
So ein Wurf wird im Vorfeld geplant mit all seinen Konsequenzen.
Die Auswahl der Hunde ist ebeso wichtig, Welche Rassen mit welchen Rassen, wie sind die Genetischen Anlagen, Trieb, Gesundheit....
Wir halten uns an anerkannte Zuchtmethoden z.B. auch aus der Mast und Viehzucht, die auf Hunde ebeso verwendbar ist.Z.B.:
Dr. Hermann D. Schaller und Rita A. Lacis
Das Ziel ist eine auf Leistung augelegte Rasse die nicht zúm Übertieb neigt.
Ein Hund mit einer hohen Reizschwelle, der sich sehr gut als Fam.Hund eignet, aber dennoch über Schutzeigenschaften verügt. Wichtig dabei ist, für beide Aufgaben: Er muß nervlich belastbar sei und über innere Ruhe und selbstbewußtsein verfügen. Auf keinen Fall schreckhaft oder zur Angst neigen.
-Ein Hund der durch sein Aussehen faszinatoin und entschlossenheit austrahlt und auch in der Lage ist, es umzusetzen. Die Farbe ist egal. Das Ziel sollte immer der Gebrauch sein.
Ich bin selber Vater habe ein festes Zuhause und liebe meine Hunde. Dies ist Ausgangspunkt der Ziele, da ich weder meine oder andere Fam. gefährden möchte. Genauso ist es auch bei den Hunden, denn diese sollten mit keinem Schritt aufs Spiel gesetzt werden. Deshalb Verantwortung!!!

Ich halte auch einen Rottweiler, dieser ist sehr ausgewogen in seiner Art. Bei einem Spaziergang begegneten wir einem Schlittenhund. Mein Thor war aufgeschlossen und beide traten aufeinander zu um sich zu beschnuppern.
Plötzlich ging der Schlittenhund zum Angriff über und erwischte meinen Thor in der Wange (Backe-?egal) dieser wollte dann zur Verteidigung übergehen, er war sehr empört. Ich befahl "NEIN"---"SITZ". Der andere Halter packte seinen Hund stark im Nacken und schaffte es Ihn zu lösen. Beide nahmen wir unser Hunde "Bei Fuß" und gingen weiter in unterschiedliche Richtungen.
Mein Hund ist gehorsam und blieb auf Kommando ruhig. Er fängt auch sonst kein Streit an, läßt sich auch immer kontrollieren.
Rottweiler müssen keine Risikohunde sein, solange der Halter stimmt. Aber es ist wichtig konsequent zu sein.

Wir suchen noch Halter einiger Rassen:
Dogo Argentino, Boerboel, Alano(Dogo Canario, Presa...), Am. Bulldog, Bullmastiff, Rottweiler.
Und wenn es nur zum Gassigehen ist.
http://www.molosser-arena.de
In resp.Chris :lach1:
P.S.: Rechtschreibfehler dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit :D


Also die Idee,Molosser zuverbessern ist doch eigentlich nicht schlecht,oder?

macJahn
06.10.2005, 11:23
Wollte eigentlich zu dem Thema nix schreiben aber nun doch.
Also erstmal finde ich das es ziemlich aggressiv aufgenommen wird das Thema finde manche Ansätze gar nicht so schlecht, da wie wir alle wissen so ähnlich der BM entstanden ist und Das es lange dauert ca. 10-15 Jahre bis ein halbwegs einheitliches maß rauskommt wissen wir auch. Es wird so sein, Klappt alles und es gibt dann nenn Bouvier der ausschaut wie ein Großer Boxer oder den Bullmastiff mit der Wendigkeit des Malinos oder einen leichtfüßigen MN der wie ein Berger de Beauce rumrennt usw. dann sagen alle klasse ich habe an dich geglaubt.
Wenn aber eine Staff. mit dem Gewicht wie eine Bx oder ein jagtterrier mit der Kraft eines BB rauskommt dann sagen alle ich habs gewusst das das nix wird.
Und auf die Krankheiten zu sprechen zu Kommen das sollte nach dem Charakter die wichtigste sorge sein und das geht nur mit ner reihe von Fachleuten und Mus auch sehr genau geplant werden nun, wo die grenze ist was "noch geht" erlaube ich mir kein Urteil. D das jeder anders sieht es sollten so wenig wie möglich sein da sind sich alle einig oder?
Nun und die HP habe sie mir angeschaut gut sie schaut ein bisschen Extrem aus sollte sanfter sein das mit dem Huhn am Baum finde ich auch nicht so toll.
wenn die Saite sanfter wäre (meine nicht mit Blümchen) und der Mann wäre ein Grau melierter Älterer Herr wäre mal gespannt auf die Reaktionen.
Was er schreibt manchen finde ich O.K manches NICHT aber das wird einem immer so Gehen.
Gruß Michael
P.S seid nicht so Hart zu Mir, wenn ihr antwortet :sorry:

Ivan
06.10.2005, 12:00
...wenn die Saite sanfter wäre (meine nicht mit Blümchen) und der Mann wäre ein Grau melierter Älterer Herr wäre mal gespannt auf die Reaktionen...

Das ist ein guter Gedankenansatz - hat er meiner Meinung nach Recht!

Mäthes
06.10.2005, 12:28
Zitat von macJahn
...wenn die Saite sanfter wäre (meine nicht mit Blümchen) und der Mann wäre ein Grau melierter Älterer Herr wäre mal gespannt auf die Reaktionen...

Das glaube ich auch! Die Kampfschmuser werden ja auch immer nach dem Aussehen beurteilt.Ich denke mal,man sollte nicht unbedingt nach dem Aussehen der Seite gehen sondern eher nach der Idee.

Meike
06.10.2005, 12:40
Welches Klientel will man wie ansprechen? Richtig! Mehr braucht man dazu doch nicht sagen, oder?

Mäthes
06.10.2005, 12:43
Welches Klientel will man wie ansprechen? Richtig! Mehr braucht man dazu doch nicht sagen, oder?
Wie meinst du das jetzt? Stehe irgendwie auf dem Schlauch! :)

Meike
06.10.2005, 12:52
*gg*

Also: Wenn ich was verkaufen will oder über etwas informieren will dann hab ich doch eine Zielgruppe im Auge. Eine deratige HP hat eine ganz andere Zeilgruppe als eine die informativ, klar und ohne Schnick Schnack (auf die einzelnen Dinge wurde hier ja schon eingegangen) gestaltet ist.

Hier ist doch sofort klar in welche Richtung das gehen soll, das sieht ja ein Blinder mit dem Krückstock, sowas von offensichtlich.. Aber nachher ist alles gar nicht so gemeint..

Wo bleiben die sachlichen Infos? Ich finde dazu nix, nur reißerische Fotos und düstere Grafiken...

Mäthes
06.10.2005, 12:56
Achso! Oh man! Das Alter nagt schon an mir!

Da geb ich dir recht,aber die reine Idee ist doch nicht schlecht.

Meike
06.10.2005, 13:13
Ja, aber warum dann so und nciht mit Fakten? Warum will man solche Leute ansprechen? Warum will man ein solches Pubilkum/ solche Käufer haben? Damit schadet man mehr als man hilft.
Da könnte man noch so tolle Hunde haben, ich würd da pers. keinen Hund kaufen.

Mäthes
06.10.2005, 13:22
Ja, aber warum dann so und nciht mit Fakten? Warum will man solche Leute ansprechen? Warum will man ein solches Pubilkum/ solche Käufer haben? Damit schadet man mehr als man hilft.
Da könnte man noch so tolle Hunde haben, ich würd da pers. keinen Hund kaufen.

Vielleicht kommen ja noch Fakten.Man weiss ja auch nicht wie weit die sind.Ob nur die Idee besteht oder sonst was.Ich persönlich würde die Seite auch eher für ein breiteres Puplikum gestallten,wie z.B diese Antikdoggenseite.

Bandog
07.10.2005, 21:04
an wen wollt ihr die hunde der F1- F5 generation abgeben?

welche beiden rassen sollen der ausgangspunkt sein?

welche generation wollt ihr mit welchem rassehund wieder verpaaren?

die von dir aufgezählten rassen sind in ihren rassetypischen eigenschaften sehr unterschiedlich. für mich sollte ein zuverlässiger familienhund z.b. keinen ausgeprägten jagdtrieb haben.dogo,alano und zum teil auch der presa haben aber jagdtrieb.
was mich etwas stört, du schreibst von molossern, außer dem BM sehe ich da keinen molosser.
Moin moin,
wenn Du keine Molosser sehen kannst, dann setz mal die Brille auf.
Chris

Bandog
07.10.2005, 21:08
Auch ich empfinde sowohl dein Ansinnen als auch die Aufmachung deiner HP als, gelinde ausgedrückt, mehr als fragwürdig. Allein die martialische Aufmachung der Vorstellung der Halsbänder und das Foto des ersten Links läßt Rückschlüsse auf die Struktur der Persönlichkeit zu.
Moin moin,
wie Oberflächlich und Langweilig.
Chris

Bandog
07.10.2005, 21:20
Ich denke das mesite wurde schon von meinen Vorrednern gesagt.

Ich frage mich aber auch wie man Experte von all diesen Rassen sein kann. Um zu wissen ob der Hund zuchttauglich ist, muss ich wissen ob er der Rasse entspricht. Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie man das bei all diesen Molossern sein kann. Jeder hat vielleicht 1-2 Steckenpferdchen, aber das war´s dann auch.
Wie will man einen Alano mit einem BB vergleichen, einen BM mit einem Presa? Woher kommt die Info über die Rasse? Wer entscheidet was zuchttauglich ist und welche Vorraussetzungen geschaffen werden? Wer überprüft das? Wer ist kompetent genug um die Gesundheitsergebnisse auszuwerten?

Welches Klientel soll diese Mixe kaufen? Schaut man sich die HP an, dann schwant mir Böses. Mich erinnert das irgendwie an den "voll krassen Pit Bull Man"...
Moin moin,
mensch Meike, entspann Dich mal.
Lese die Texte auf meiner Page. Oberflächlich über Bilder zu Urteilen ist falsch.
Bin ein netter Mensch, doch Geschmack ist Geschmackssache.
Wenn ich so ein schlechtes Bild verkörper, frag ich mich, weshalb ich so viel Anklang finde. Sind wir denn etwa alle schrecklich?
Solchen Leuten wie Dir haben wir den Rassenwahn zu verdanken. Immer nur meckern und stänkern.
Reines Forumsgelaber.
Chris

Christian
07.10.2005, 22:10
Haben leider den selben Namen! Komme auch aus Flensburg! Möchte aber nicht mit "Bandog"Chris"Christian" oder mit seiner fragwürdigen HP in verbindung gebracht werden.
Ich helfe lieber Hunden, lebe mit ihnen; aber benutze oder eher missbrauche sie nicht. Guß von der Küsste :boese5: Moin moin,
mensch Meike, entspann Dich mal.
Lese die Texte auf meiner Page. Oberflächlich über Bilder zu Urteilen ist falsch.
Bin ein netter Mensch, doch Geschmack ist Geschmackssache.
Wenn ich so ein schlechtes Bild verkörper, frag ich mich, weshalb ich so viel Anklang finde. Sind wir denn etwa alle schrecklich?
Solchen Leuten wie Dir haben wir den Rassenwahn zu verdanken. Immer nur meckern und stänkern.
Reines Forumsgelaber.
Chris

Bandog
08.10.2005, 08:58
Hi, Bandog!(Bandog?)
Mein Bullmastiff erfüllt alle ! die von Dir gewünschten "Fähigkeiten" mit Auszeichnung, die Lebenserwartung liegt wohl um die 10 Jahre - haste aber bei fast allen größeren Rassen. Selbst Dalmatiener werden keine 15 mehr.
Ist eben so.
Ich halte Euer Abenteur für gefährlich!
Pit. :boese3:
Moin,
das stimmt nicht ganz. 12 - 13 Jahre sind möglich. Das liegt auch an der ernährung. 10 J. ist der untere Durchschnitt, doch ich sprach von ca.8 J.
Und das ist recht wenig - oder?
Wenn Du das für gefährlich hälst, frag ich mich weshlb Du einen starken Hund hast? Kein Tier ist von Natur gefährlich, es wird vom Menschen dazu gemacht.
Aber nicht durch Zucht sondern durch Erziehung. Mit Deiner Aussage unterstüzt Du Hundehasser.
Gruß Chris

Bandog
08.10.2005, 09:10
Welches Klientel will man wie ansprechen? Richtig! Mehr braucht man dazu doch nicht sagen, oder?
Moin Meike,
auf Seite 5 bei Christian ist eine Nachricht, bin versehentlich beim falschen gelandet. Ist an Dich gerichtet.
was soll ich davon halten ? Im Forum fällst Du große Urteile, und auf der Page von der Molosser-Arena möchtest Du mit uns Gassigehen. Sind das etwa zwei Hochzeiten auf denen Du tanzen möchtest?
Wenn Du uns kennen lernen möchtest ist es o.k., aber dann meine es auf ernst und aufrichtig. Ansonsten wäre es ein falsche Zug.
Warscheinlich bin ich Superzüchtern auf die Füße getreten, doch damit kann ich leben.
Gruß Chris

Bandog
08.10.2005, 09:17
Haben leider den selben Namen! Komme auch aus Flensburg! Möchte aber nicht mit "Bandog"Chris"Christian" oder mit seiner fragwürdigen HP in verbindung gebracht werden.
Ich helfe lieber Hunden, lebe mit ihnen; aber benutze oder eher missbrauche sie nicht. Guß von der Küsste :boese5:

Bleib mal Sachlich, ich helfe auch Hunden. Ich versorge zwei Hund mit Futter die mir nicht gehören. Die Besitzer sind Harz zum Opfer gefallen. Und ich möchte nicht das diese mit dem BARFen aufhören müssen, deshalb ist das Fleisch kostenlos.
Mit soetwas möchte ich mich nicht Brüsten, doch möchter ich zum Ausdruck bringen, das ich Hunde liebe und ein anständiger Mensch bin.
Aber ich glaube ich habe in Flensburg schon etwas von Dir gehört, bist Du nicht der Hafensänger? :lach1:
Gruß Chris

Pit
08.10.2005, 14:01
"Kein Tier ist von Natur aus gefährlich, es wird vom Menschen dazu gemacht!"

Wie recht Du hast.

Dem Hunde zur Beute- den Vögeln zum Fraß...

Gute Besserung,"Bandog".

Andrea
08.10.2005, 20:30
verstanden warum eine neue Rasse kreiert werden soll.Wenn Dein Rottweiler ein so gehorsamer und gesunder Hund ist, warum nicht Rottweiler züchten? was ist der Vorteil des Rassenmixes? Was ist Dein persönliches Ziel bzw. Wie soll der Hund aussehen und vom Wesen her sein? Gibt es nicht eine Hunderasse, die Deinen Ansprüchen entspricht? Das ist eher ein unklares Sammelsurium auf Deiner homepage.
Die homepage an sich schreckt mich gar nicht. Ich habe im Sport ständig mit tätowierten Bodybuildern, Pitbullhaltern und etwas abseits des Mainstream lebenden "Rockern" zu tun, die diese Seite bestimmt ganz witzig aufgemacht finden. Und das sind keine Kampfmaschienen-Halter, Kinderfresser oder ****s. Da das die meisten Menschen aber nicht wissen, ist es nicht gerade die Molosser Werbung, die ich mir wünsche. Aber wer tummelt sich nicht alles im Netz mit den abstrusesten Ideen und Hobbys?!

Bandog
09.10.2005, 05:21
"Kein Tier ist von Natur aus gefährlich, es wird vom Menschen dazu gemacht!"

Wie recht Du hast.

Dem Hunde zur Beute- den Vögeln zum Fraß...

Gute Besserung,"Bandog".
Dieser Spuch kommt aus der Antike, von Alex. dem Großen.
Dieser hat die Molosser für sein Herr gebraucht.
Es ist nicht die Zucht die Monster schafft, sondern die Erziehung.
Chris

Bandog
09.10.2005, 05:29
verstanden warum eine neue Rasse kreiert werden soll.Wenn Dein Rottweiler ein so gehorsamer und gesunder Hund ist, warum nicht Rottweiler züchten? was ist der Vorteil des Rassenmixes? Was ist Dein persönliches Ziel bzw. Wie soll der Hund aussehen und vom Wesen her sein? Gibt es nicht eine Hunderasse, die Deinen Ansprüchen entspricht? Das ist eher ein unklares Sammelsurium auf Deiner homepage.
Die homepage an sich schreckt mich gar nicht. Ich habe im Sport ständig mit tätowierten Bodybuildern, Pitbullhaltern und etwas abseits des Mainstream lebenden "Rockern" zu tun, die diese Seite bestimmt ganz witzig aufgemacht finden. Und das sind keine Kampfmaschienen-Halter, Kinderfresser oder ****s. Da das die meisten Menschen aber nicht wissen, ist es nicht gerade die Molosser Werbung, die ich mir wünsche. Aber wer tummelt sich nicht alles im Netz mit den abstrusesten Ideen und Hobbys?!
Hallo Andrea,
warum nicht?
Ich führe kein Samelsurium auf. Es sind alles Rassen die die geforderten Eigenschaften besitzen und auch zueinanderpassen.
Aber eine Frage an Dich, was sind für Dich Pittbullhalter?
Und was haben sie mit Tätowierten Bodybuildern und Rocker zu tun?
Chris

Andrea
09.10.2005, 07:59
es haben sich hier einige über das Outfit Deiner Seite mokiert und damit alle Klischees rangezogen, als wäre jemand der seine Seite in roter Schrift auf schwarzen Grund designt einer bestimmten Klientel zuzuordnen.
Diese "Klientel", die in der Springerpresse so gerne als typischer "Kampfhundehalter" gezeigt wird und von denen viele "Listenhundehalter" sich stets distanzieren, sind Bekannte und Freunde von mir. Genauso normale Hundehalter wie alle anderen; und nur weil man nicht zu den manchmal doppelt Weichgespülten im Barferforum gehört,kann man seine Hunde artgerecht ernähren. Ich wollte nur zeigen, daß man auch hier schnell in so ein Schubladendenken fällt, wenn man Deine Seite wegen der Aufmachung ablehnt.

Aber meine Fragen hast Du gar nicht beantwortet.

macJahn
09.10.2005, 11:04
oje habe gemerkt das ich villeicht auch so einer Bin fahre Motorrad habe Tattoos und lange Haare und nen großen Hund oje.
allso ich würde so einem keinen Hund geben :boese3: das ist doch beschtimmt einer von den Bösen oder?
Vileicht besucht mich ja mal einer in meiner schublade in der ich nun Bin.
Gruß Michael

Meike
09.10.2005, 19:04
Hallo,

ich habe nie behauptet das du nicht nett bist, ich kenn dich gar nicht.
Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Mir ging es um ein Kennenlernen von Molosserhaltern und nicht um eure "Zucht" bei der ich mich nie beteiligen würde. Deswegen hab ich euch auch ins Gästebuch geschrieben.

Ich kann und werde aber trotzdem meine Meinung zu solchen HPs wie auch Zuchtversuchen abgeben. Ich halte nichts von der Aufmachung und von der Kreierung neuer Rassen, zumal ich denke das ihr von diesen Rassen eben nicht die nötge Erfahrung habt. Du kannst mich gerne eines besseren belehren. Mich würde z.B. mal interessieren wieviele BBs ihr kennt um mit dieser Rasse dieses Programm zu starten.

Zum anderen ist es mir ziemlich egal wie jemand aussieht, es geht hier um die Aufmachung der HP und die Klientel die du damit ansprichst und nicht um lange oder kurze Haare.

Meike
selber "Kampfhundbesitzerin" gepierced und tätowiert - von daher liegt ihr ziemlich falsch

macJahn
10.10.2005, 15:44
Weil du immer von Euch und Ihr schreibst, ich habe damit nix zu tun :05: fand nur den agressiven Ton nicht gut den manche an den tag gelegt hatten, ich persönlich will nicht züchten und sehe auch keinen beonderen bedarf daran.
Meine nur das immer von Toleranz geredet wird und verlangt wird aber kaum ist mal was nicht schwarz oder weiß wird losgeschumpfen :04: eine Konstruktive sachliche Diskusion ist klasse aber ohne beleidigungen finde ich, oder liege ich da soooooooo falsch :sorry:
Mag nur nicht wenn alle auf einen bzw. mann versucht jemanden in einer schublade abzulegen und kennt ihn nicht macht sich nur von aussen sein bild habe mit ihm geschprochen und vieles hat sich anderst ergeben wie ich dachte. Am tele wars nunmal ein netter mensch soll ich Lügen?
Natürlich meinung sagen ist doch suppie.
wieder freunde :45:

Meike
10.10.2005, 15:56
wieder freunde :45:

Jemals Feinde gewesen? ;)

macJahn
10.10.2005, 16:07
nein Lach :ehe:

bmk
10.10.2005, 18:30
mac, ich finde aber das hat nix mit vorschnellen urteilen oder so zu tun- sieh dir mal die seite an!
sowas lässt IMMER rückschlüsse auf den gestalter zu. ich finde das- und ich hab keinerlei probleme mit irgendwelchen "anderen" leuten, im gegenteil- einfach zu offensichtlich.

macJahn
11.10.2005, 10:55
hallole Bmk allso meine Frau sagt immer das ich nur das gute in den menschen sehe, Villeicht hat sie ja recht.
Aber hast du die seite auch schon mal gelessen finde sie nicht schlecht gut geschmaksfragen ob rot auf schwarz für ne hunde HP gut sind soll nicht mein Prob sein und wegen der nordischen symbole nun er Arbeitet halt in Dänemark,nur das Einprügeln auf einen das mag ich nicht bin da wohl ein bischen wie mein Hund Lach .
Deshalb sage ich ja auch Verschidene meinungen sind Klasse nur der ton macht die Musik und beschimpfungen sind fehl am platze oder was sagst du?
Mus erlich sagen am Anfang dachte ich Oje die seite ist doch schon ein Bischen Rechts angehaucht aber nach dem lesen dachte ich das nicht mehr(bin Halber Kroate) und er ist wie ich ein Mittelalter Fan unter diesen Foraussetzungen und mit ner SpurToleranz ist die seite nicht schlecht finde ich. Aber es geht mich ja eigendlich auch nix an was andere leute auf ihrer HP schreiben und das ziel mit den Hunden allso eine Neu züchtung es gab am anfang immer menschen Mit Visonen was das angeht ansonsten hätten wir warscheinlich alle sowas wie nen malamut oder wolf zuhause.
Obs Klappt zeigt die zeit. Leben und leben lassen gelle.
Wünsche noch nen schönen tag und seht nicht alles so bier ernst das ist die welt doch schon alleine :herz:
Gruß Michael

Lilly
15.10.2005, 22:50
Eigentlich ist es müßig darüber zu diskutieren, ob man Mischlinge züchten soll oder nicht. Im Endeffekt sind solche Leute in der heutigen Zeit nichts anderes als Vermehrer KEINESFALLS ZUECHTER. Bis zur Anerkennung einer neuen Rasse braucht es eine lange Zeit, nicht zuletzt verbunden mit etlichem finanziellem Aufwand. Einen seriösen Züchter erkennt man daran, dass er

gut informiert ist über die Rasse, die er züchtet

nach bestmöglichem Wissen Tiere verpaart, die in erster Linie einen höchsten Standard an Gesundheit mitbringen, sehr stark daran interessiert ist, wesensfeste Tiere nach idealstem vorgeschriebenem Standard zu züchten

vor allem etwas von Genetik versteht (welcher Vermehrer hat dieses Wissen schon)

In erster Linie sehen die Mischlingszüchter nämlich das Geld. Unter Euro 1'000 findet man immer einen dummen Käufer! Es wäre an der Zeit für ganz Europa ein einheitliches Reglement oder Gesetz einzuführen, das zum Ziel hat der immensen Hundezucht verbunden mit zehntausendfachem Tierelend gegenzusteuern. Deshalb:

Jedes gezüchtete Tier, mit oder ohne Stammbaum müsste gechipt werden

Müsste jedem Züchter eine Züchternummer zugewiesen werden (wichtig als Angabe für die Steuern)

Müsste die Anzahl der Zuchttiere von Gesetzes wegen eingeschränkt werden

Dürften Züchter nicht mehr als drei Rassen züchten dürfen, alles andere führt wieder zu Massenzucht!

Müssten ab zwei Würfen im Jahr die Einnahmen versteuert werden

Müssten Inserate in Zeitschriften und Internet zwingend die Züchternummer enthalten oder die Chip-Nr. des angebotenen Tieres

Müssten Tierärzte verpflichtet werden, den Tierbesitzer der ein ungechiptes Tier vorstellt, darauf hinzuweisen, dass es registriert werden muss.

Für die oben erwähnten Forderungen, die teilweise in vager Form vorhanden sind, müsste eine zentrale Stelle geschaffen werden, wo sämtliche gechipten Tiere registriert sind.

Mit diesem Regelement/Gesetz könnte dazu beigetragen werden, den unhaltbaren Zuständen in der Hundezucht entgegenzuwirken. Die Tierfreunde unter den sogenannten Hobbyzüchtern sollten sich einmal überlegen, was sie mit ihrer unsäglichen Vermehrerei von Hunden anrichten, die allzu oft mit scheinheiligen Begründungen der Tierbesitzer in Tierheime abgeschoben werden. Am Elend der Überproduktion verdienen alle mit, bei den „Züchtern“ angefangen bis hin zu den Tierärzten, der Pharmaindustrie, den Tierfutterherstellern und nicht zuletzt den Vereinen. Gerade bei den Vereinen, die eigentlich für eine verantwortungsvolle Zucht der Rassehunde da sein sollten, wird oft nur auf die zahlende Mitgliederzahl geschielt. Es dürfte den mündigen Lesern dieses Forums wohl einleuchten, dass die Mischlingszüchter keinem Verein angehören.

Dass die Zuchtbasis bei den Molossern teilweise so eng ist, wird in der Diskussion geflissentlich „vergessen“. Also ihr „Züchter“ bemüht euch zuerst, eure Rassen – und dazu gehören nicht nur die Molosser - zu „verbessern“, bevor man darüber nachdenkt, eine neue Rasse zu kreieren!!!! Zudem besteht die Gefahr, dass einige „Beissmaschinen“ entstehen könnten (deren Clientèle wir ja kennen!). Also müssten wieder einmal seriöse Züchter und anständige Hundebesitzer unter ein paar „geistigen Tieffliegern“ leiden! Notabene, warum braucht ein Hund ein aufgedonnertes Halsband – erkennt man da etwa ein Machogehabe *bg*?
Lilly

macJahn
16.10.2005, 09:33
Also das ist doch mal sachlich und gut so ne Diskusion ist das was ich immer wollte ohne schimpf und schande :lach2:
Finde das was du schreibst echt klasse nur mit den halsbandern mus ich leider wieder sprechen, natürlich braucht das keiner aber brauchen Frauen 20 paar schuhe nein auch nicht. Aber es ist doch so wenn man was hat worauf man stolz ist will man es auch schmücken und wie willst du nen Hund schmücken na mit nen Halsband und das da wie auch bei kleidung (mancher mag Leder Jacke mancher Anzug) sich die geschmäcker nicht immer einig sind ist doch wohl auch klar.Also mus ich sagen wir haben so um die 15 verschidene Halsbänder vom breiten nieten leder halsband über ketten über Nylon und rundwürger usw. und wenn ich mal wieder ein schönes sehe Auf ausstelung oder internett werde ich so es Frau erlaubt :herz: auch noch kaufen grins.
Deine Ideen im algemeinen Finde ich toll und sollten auch eingeführt werden.
Gruß Michael

bmk
16.10.2005, 10:11
also bei halsbändern könnt ich auch zum prollo werden ;)

macJahn
16.10.2005, 10:17
hast du auch zuviele davon lach weiß schon gar nicht mehr zu welchem anlass ich welches hinmache.
Gruß Michael

Monica
16.10.2005, 19:02
aber brauchen Frauen 20 paar schuhe nein auch nicht.
Ich seh schon, Du hast nicht viel Ahnung von Frauen... :boese3: :D

Aber zurück zum Thema ;) : Grundsätzlich finde ich es gut, wenn sich jemand zum Ziel setzt, gesunde Hunde zu züchten. Die Frage ist bloss, ob man dafür eine neue Rasse schaffen muss - wieso nicht die bestehenden Rassen verbessern? :35: Für mich ist auch noch ein ziemlicher Unterschied, ob man gezielt eine Rasse einkreuzt (mit langer Abwägung welche Rasse dazu geeignet ist, mit allen Vor- und Nachteilen die sich daraus ergeben können etc.) oder ob man - so macht die Homepage auf mich den Eindruck - wild ein paar Rassen mixen will.

Gruss Monica

macJahn
17.10.2005, 11:33
hallo monica ob das so ist wie du sagst das kann ich leider nicht sagen dafür kenne ich chris nicht gut genung haben ja nur mal am tel gesprochen da machte er mir den eindruck das er weiß was er da tun will aber das ist nur von nem tele geschpräch kan leider auch nicht in irgentwelche köpfe schauen bin aber mal gespannt wie das sich weiter entwickelt hoffe das es gut geht und er wie du schreibst die nötige kenntnis für so ein Mamut Projekt hat wir werden sehn gelle.
das mit den schuhen nicht ernst nehmen :herz:
Gruß Michael

Monica
19.10.2005, 20:34
das mit den schuhen nicht ernst nehmen :herz:


Hab heut grad was gelesen, sicher interessant für Dich... :lach1:
Manolo Blahnik (ein sehr weiser Mann! :30: ) sagte:
"Schuhe sind wie Zucker - man will immer mehr davon"

Gruss Monica :lach1:

macJahn
20.10.2005, 09:42
ist ein guter spruch und glaube auch für die eine oder andere Frau eher ein bekentnis alls ein spruch.
Anwesende natürlich ausgenommen :)
Gruß Michael

Wie Waldi
20.10.2005, 10:42
Anwesende natürlich ausgenommen


Schleimer!!! :D :D :D

macJahn
21.10.2005, 10:16
aber darin bin ich gut lach :lach3:

dogorotti
03.11.2005, 21:13
Verwerflich finde ich Kreuzungen zwischen Molossern /Rottis etc.
Gefährlicher Schwachsinn!!
Meine Meinung.
LG, Pit.[/QUOTE]

kannst du das näher erläutern? ich bin im besitz einer so "verwerflichen" kreuzung. was meinst du mit gefährlich????

mein hund wurde im "rotlicht milieu gezeugt, um einen starken hund zu kreieren, DAS FINDE ICH VERWERFLICH;
der hund an sich als "produkt" ist keineswegs gefährlicher schwachsinn.....

lg dogorotti :traurig2:

Meike
04.11.2005, 12:28
Ich finde Kreutzungen aus Hunden die als besonders menschenfreundlich gelten (AmStaff und Co) mit Hunden die zum Schutz gezüchte wurden (Molosser) oder mit Herdenschutzhunden gefährlich.


Molosser/Rotti passt doch ganz gut zusammen.

dogorotti
04.11.2005, 17:10
kannst du mir das näher erläutern? wieso soll die kombination menschenfreundlicher hund + schutzbezogener hund gefährlicher sein , als eine reine schutz- oder wachbezogene rasse wie molosser, herdenschutzhund etc.

ist doch auch unlogisch, durch die extreme menschenfreundlichkeit der einen rasse, wird ja der hohe schutzinstinkt der anderen rasse u.u. sogar etwasabgeschwächt.

meine hündin :herz: ist dogo argentino / rotti mix, mein vierter hund und der freundlichste u. wesensfesteste bisher.

lg dogorotti

molosserfreund
04.11.2005, 19:14
Ob Rassehund oder Mix,alle Hunde haben einen Vorfahren,den Wolf.Auch bei unseren Hunden ist es so das diese oder jene Charaktereigenschaften/Triebe stärker oder schwächer ausgeprägt sind,es gibt dominantere Tiere,einige ist die Dominanz sozusagen egal,dies hat überhaupnichts mit einer Rasse zu tun.Wie ein Hund sich im späteren leben verhält,hat mit der Aufzucht und Erfahrungen die er macht zu tun,ein Hund lernt,zu überleben.Falschheit ect sind Eigenschaften die wohl auf menschen zutreffen,niemals auf Hunde.
Züchten ist nicht einfach nur Welpen zu produzieren,Züchter wissen wieviel oft jahrelang gesammelte Erfahrung und Arbeit dahintersteckt um eine gesunde Nachzucht zu erhalten.Ich mag alle Hunde,habe Hunde seit meiner Kindheit,damals natürlich mit meinen Eltern,über Mischling,Bernhardiner,Rottweiler bin ich nun bei BX-Doggen gelandet.

Meike
05.11.2005, 12:51
Ich sehe das in etwas wie eine Löwen/Tiger Kreutzung. Der Löwe ist ein Rudeltier, der Tiger Einzelgänger. Möglich ist ein Zwiespalt der Tiere - wo gehöre ich hin, muss ich nun aufpassen oder nicht, sind andere Hunde toll doer nicht und und und.

Verpaarungen sollten nur vorgenommen werden wenn die Tiere körperlich wie wesensmässig zueinanderpassen und wenn diese Eigenschaften gewünscht sind. Alles andere ist Russisches Roulette meiner Meinung nach.

Die Weseneigenschaften können abgeschwächt werden, ebenso können sie aber auch ins Extreme gehen. Warum sollte man dieses Risiko eingehen? Warum eine Verpaarung mit einem absolut menschenfreundlichem Hund (oder Rasse) mit einem der Fremden gegenüber eher misstrauisch ist? Wo liegt der Sinn wenn nicht in der Vermehrung und der unüberlegten Produktion von solchen Hunden?

Impressum - Datenschutzerklärung