PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : das pippi-problem...


julia1985
29.09.2005, 21:54
hallo erstmal...
also unser spike (16wochen alt) ist noch nicht stubenrein.das ist aber nicht wirklich das problem sondern eher das er die vorliebe hat seine decken voll zu pinkeln!!er legt sich sogar drauf ,was ich garnicht verstehe!!und so langsam sehen wir es auch nicht mehr ein seine decken wirklich täglich zu waschen!!!
wer kann mir da eventuell ursachen nennen oder mir gar sagen wie ich es ihm austreiben kann!!????

Bullmastiff
02.10.2005, 02:15
und so langsam sehen wir es auch nicht mehr ein seine decken wirklich täglich zu waschen!!!
wer kann mir da eventuell ursachen nennen oder mir gar sagen wie ich es ihm austreiben kann!!????
Die Unsauberkeit kann drei Gründe haben, erstens einen physischen, zweitens einen psychischen und drittens einen physischen und psychischen.
Deiner Formulierung entnehme ich, dass Du hinsichtlich der Unsauberkeit bereits "genervt" bist und möglicherweise auch vermutest, er würde dies aus einem bestimmten Grund "überlegt" tun.
Wenn organisch keine Besonderheiten vorliegen wären die Haltungsbedingungen zu überprüfen, damit man der Angelegenheit auf die Spur kommen kann.
Also, hast Du mit Deinem Tierarzt schon daüber gesprochen und ist Dein Hund gesund (Ausschluss Blasen- oder Nierenentzündung)?
Wenn ja, schildere doch einmal, wie Du Deinen Hund hältst (Tagesablauf), ist das Dein erster Hund, was fütterst Du, welchen "Rang" nimmt er in Deiner Familie ein usw.

julia1985
02.10.2005, 11:43
naja genervt bin ich nicht wirklich er ist ja noch klein aber ich verstehe einfach nicht wieso er seinen platz beschmuzt!!er legt sich ja dann sogar noch dorthin.er kommt in abständen von weniger als zwei stunden raus und er erledigt auch alles draussen!!nachts schläft er bis das morgens der erste aufsteht!!!das ist kein problem !!aber es heist doch das hunde ihren schlaf oder fressplatz nicht beschmutzen oder irre ich mich da??das er das mit irgendeinem grund macht glaube ich noch nicht einmal sondern eher das er irgendwie zu spät aufsteht!!ich will ihm ja nichts böses um gottes willen ich schimpfe ihn auch nicht aus!!!aber ich muss ihm doch irgendwie zeigen das man das mit seinem schlafplatz nicht macht!!!er kann sich doch nicht darauf wohl fühlen wenn er sich in seine pippi legt...aber es scheint ihm nichts aus zu machen!!
es ist auch nicht mein erster hund nur halt der erste der sowas macht die anderern haben auch überall pippi gemacht bis sie stubenrein waren aber sie haben ihren schlafplatz sauber gelassen.

Bullmastiff
02.10.2005, 12:16
aber es heist doch das hunde ihren schlaf oder fressplatz nicht beschmutzen oder irre ich mich da??das er das mit irgendeinem grund macht glaube ich noch nicht einmal sondern eher das er irgendwie zu spät aufsteht!!ich will ihm ja nichts böses um gottes willen ich schimpfe ihn auch nicht aus!!!aber ich muss ihm doch irgendwie zeigen das man das mit seinem schlafplatz nicht macht!!!er kann sich doch nicht darauf wohl fühlen wenn er sich in seine pippi legt...aber es scheint ihm nichts aus zu machen!!

Ich bin froh, dass Du Deinen Welpen nicht für seine Unsauberkeit verantwortlich machst, denn die Verantwortung trägt auch dafür immer der Mensch. "Normal" ist es sicher nicht, wenn er in sein "Schlafzimmer" macht. Du (wir) sollten nun den Grund für seine Unsauberkeit finden.
Was mir in diesem Zusammenhang noch eingefallen ist: wo durfte er sich bei seinem Züchter lösen, wie wurde er dort gehalten? Vielleicht kommen wir da dem Problem auf die Spur? Es gibt Züchter, die lassen die Welpen auf Zeitungen, Decken, Lappen usw. das Geschäftchen verrichten, der Welpenbesitzer hat dann die Last, dies dem Welpen dann wieder mit viel Liebe und Geduld abzugewöhnen, wäre das eine Möglichkeit? Frag doch einmal nach.
Auf alle Fälle solltest Du verhindern (lass ihn nicht aus den Augen und trag ihn wenn er mal muss sofort dorthin, wo er sich lösen darf und lobe ihn immer, wenn er sich dort löst, wo Du es erlaubst), dass er in sein Schlafzimmer macht und dann auch alle Spuren sofort (kommentarlos und nicht schimpfen) entfernen und wieder frische Decken hinlegen. Der Welpe muss aus der Erfahrung lernen, wo sein Schlafzimmer ist und wo er spielen und sich lösen kann. Das kann er natürlich nur wenn er auch viel "unterwegs" ist und den Unterschied "sieht und riecht". Deshalb interessierten mich auch die "Haltungsbedingungen". Aber Mutmaßungen will ich jetzt nicht anstellen, erzähl einfach noch etwas mehr über Euer Zusammenleben.....

julia1985
02.10.2005, 12:56
die züchterin lies sie raus in den garten.und die welpenkiste war mit laken ausgelegt also denke ich das sie da auch drauf gemacht haben werden!!als wir da waren war die kiste aber sauber!!naja das wird sie natürlich vorher gemacht haben!!kann es daran liegen??
der kleine lebt hier mit meiner wenigkeit ,mit meinem sohn,meinen eltern und meinem bruder zusammen.dazu kommen dann noch unsere katzen!!wir wohnen in einem zwei familien haus mit garten!!aufgrund dessen das wir im ersten stock wohnen kann und darf er wegen der treppen nicht alleine in den garten gehen!!aber wie gesagt im abstand von weniger als zwei stunden kommt er raus.morgens vor dem fressen und danach wieder.und sobald er aufsteht schnappe ich ihn und schleppe ihn nach unten.genauso wie nach dem spielen oder wenn er unruhig wird.aber er pinkelt immer dann wenn er gerade hoch´gekommen ist oder wenn er auf der decke liegt sitz und dann bleibt er da auch.wir merken es dann erst wenn er aufsteht und sich durch seine nassen tapsen verrät.nachts schläft er bis das der erste morgens aufsteht.kann es vieleicht sein das er sein platz niocht akzeptiert oder so ähnlich??

Simone
02.10.2005, 13:10
Hallo Julia,


sicherheitshalber würde ich auch den Urin des Hundes untersuchen lassen. Ich kenne es, dass die Hunde (erwachsene Hunde) einer Freundin von mir auch manchmal auf ihr Hundebett machen, allerdings ist bei Ihnen das Krankheitsbedingt, sie merken nicht, dass der Urin läuft. Oft ist dann die Ursache eine Blasenentzündung, die man gut behandeln kann.

Falls Dein Kleiner aber völlig gesund ist, dann würde ich Dir das gleiche Vorgehen raten, wie Dir schon von "Bullmastiff" (Wie heißt Du denn???) geschrieben wurde.

Viel Erfolg!

Bullmastiff
02.10.2005, 13:51
die züchterin lies sie raus in den garten.und die welpenkiste war mit laken ausgelegt also denke ich das sie da auch drauf gemacht haben werden!!!!kann es daran liegen??
als zwei stunden kommt er raus.morgens vor dem fressen und danach wieder.und sobald er aufsteht schnappe ich ihn und schleppe ihn nach unten.genauso wie nach dem spielen oder wenn er unruhig wird.aber er pinkelt immer dann wenn er gerade hoch´gekommen ist oder wenn er auf der decke liegt sitz und dann bleibt er da auch.wir merken es dann erst wenn er aufsteht und sich durch seine nassen tapsen verrät.nachts schläft er bis das der erste morgens aufsteht.kann es vieleicht sein das er sein platz niocht akzeptiert oder so ähnlich??
Hallo Simone, ich heiße Yves und bin angemeldet neu hier, als "heimlicher Leser" aber schon "Inventar"...
Also Julia, wenn Dein Kleiner gesund ist (siehe Simones Ratschlag) musst Du jetzt viel Geduld und Konsequenz haben. Es gibt in der Tat Hunde, die zeitweise lieber in ihr warmes, weiches, vertrautes Bett oder in das vertraute Heim urinieren, hatte zeitweise auch so einen kleinen Pinkler. Auf keinen Fall ist es ein Hinweis, dass er als "Protestpinkler" seinen Platz nicht akzeptiert, das gibt es wirklich nicht, auch wenn das manchmal "vermenschlichend" behauptet wird. Dagegen kann es durchaus sein, dass er beim Züchter erlerntes Verhalten bei Dir einfach nur fortführt. Wie dem auch sei, Du musst ihn jetzt mit viel Geduld ganz einfach "umprogrammieren":

Ich hatte schließlich Erfolg mit folgender Vorgehensweise:
Passierte "es", ist er dann ja wohl "leer" und es nutzt nichts, wenn Du ihn schnell in den Garten schleppst. Also musst Du ihm die Möglichkeit nehmen, in sein Bett zu machen. Das geht nur, wenn Du morgens (und sonst auch immer!)schneller bist als er urinieren kann und ihn schnell aber unbedingt ruhig und gelassen (sonst ist er möglicherweise verstört und löst sich nicht mehr im Garten!) in den Garten trägst und nicht nur wartest bis er sich gelöst hat und ihn dann sofort wieder hoch trägst sondern bleib etwas länger im Garten und warte, bis er noch einmal uriniert! Und lobe ihn immer und ausnahmslos überschwänglich, wenn er sich löst und sage dabei ein bestimmtes Wort, welches Du dabei dann immer sagst. Mein BM pinkelt auf dieses Wort wie "automatisch" und setzt auf ein anderes Wort auch Kot wie "automatisch" ab. Das ist keine Zauberei sondern nur gelassene Geduld, Einfühlungsvermögen in Verbindung mit konsequentem Lob und immer ein waches Auge. Mehr nicht, aber auch nicht weniger. Und denke daran, das Lob muß unbedingt während des (z.B.) Unriniervorgangs erfolgen, aber so dosiert, dass er nicht verunsichert unterbricht sondern eben weiß, Du findest das ganz toll.....
Ich wünsche Dir Geduld und schnellen Erfolg!
Gruß
Yves

julia1985
02.10.2005, 16:10
wir warten ja immer etwas länger aber dann sitzt er meist vor der tür und wartet damit er schnell wieder hoch kann!!naja wir versuchen ab jetzt einfach schneller zu sein und wir waschen fleißig weiter!!schliesslich ist er ja noch klein und muss noch viel lernen und das liegt schliesslich an uns...und böse bin ich ihm echt nicht ,man schimpft ja auch nicht mit nem kleinkind wenn mal was daneben geht oder wenn es mal vor lauter spielen einfach so passiert!!zum glück haben wir überall fliesen daher kann man es ja auch immer schnell weg wischen!!

also warten wir mal ab...das wird schon er ist ja noch ein baby!!
danke für die tips und bemühungen!!
lg julia

Bullmastiff
02.10.2005, 17:08
wir warten ja immer etwas länger aber dann sitzt er meist vor der tür und wartet damit er schnell wieder hoch kann!!
Das ist eigentlich ein Hinweis darauf, dass er sich "oben im Nest" wohler (geborgener) als im Garten fühlt. Problem erkannt, glaube ich. Nun bist Du dran, lass Dir was einfallen, damit er sich im Garten wohler fühlt und sich entspannt und nicht mehr verknüpft "uriniert und dann sofort wieder ab in die kuschelige warme Kiste"......
Nimm halt ein Spielzeug mit und tobe mit ihm nach dem ersten "Lösvorgang", dann kommt auch sein Kreislauf mehr in "Wallung" und er wird möglicherweise bald wieder "müssen". Und dann erst gehts hoch in die warme Stube.

Impressum - Datenschutzerklärung