PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KIWI hatte eine MD


Keral
30.01.2010, 16:52
KIWI DD 7 Jahre alt, hatte am Mittwoch Abend eine MD. Seit gestern ist sie wieder hier bei uns zu Hause.

Nun heißt es Diät füttern, Medikamente verabreichen und alles was uns möglich ist für sie zu tun. Am Montag muss das EKG kontrolliert werden. Sie hat Extrasystolen.

Sie zeigt uns, dass sie froh und glücklich ist wieder hier zu sein. Sie futtert alle 3 Std. etwas Diät, geht regelmäßig Pippi machen und hat schon einmal gehäufelt.

Wir hoffen, dass es alles klappt!

Liebe Grüße
Keral

LukeAmy
30.01.2010, 17:15
MD _ Magendrehung?... wie habt ihr das bemerkt, da geht ja manchmal um minuten...

Samtschnauze
30.01.2010, 17:26
Wir wünschen der Süßen gute Besserung :lach3:

BM Erna
30.01.2010, 17:30
oh, da drück ich euch auf jedenfall die daumen und hoffe, dass alles gut geht und gut wird!!!!!!!!!!!!

genesisis
30.01.2010, 17:37
Oh, da drücke ich auch die Daumen! :ok:

Nina
30.01.2010, 18:59
Bei uns sind auch alle Daumen gedrückt. Gute Besserung an die Süße!!

Tyson
30.01.2010, 19:02
:schreck: Tyson hatte auch eine, als er 5 war! Es war ziemlich schlimm, wir mußten allerdings 1 Woche lang in die TK, er hat dann immer noch Infusionen bekommen, daß hat 4 Stunden und länger gedauert. Wir habens aber gern getan, er ist wieder ganz gesund, mit seinem angetackerten Magen. Allerdings hab ich auch heute noch Angst, wenn er dolle tobt. Ich habe ihm sein Futter pürriert, daß hat gut geklappt.

Ich drücke die Daumen und wünsche gute Besserung! LG Manuela

omarock
30.01.2010, 19:28
Da wünschen wir auch Gute Besserung und drücken die Daumen, das alles gut wird und es sich nie wiederholen wird! :lach3:

dickeLuzie
30.01.2010, 19:44
Gute Besserung auch von uns!

Das wird schon wieder, schön das es Ihr schon besser geht :)

LG
Dina

Simone
30.01.2010, 20:33
Oje, ich drücke die Daumen!

Angela
30.01.2010, 20:55
Daumen sind gedrück.. Gute Besserung!

sina
30.01.2010, 22:30
Wir drücken auch alle Daumen, gute Besserung! :ok:

Grazi
31.01.2010, 05:48
Horror Magendrehung.... ich weiss leider auch nur zu gut, was das bedeutet. :schreck:
Glücklicherweise hat Kiwi nicht nur die OP überstanden, sondern auch die ersten kritischen Tage. Trotzdem bleiben die Daumen weiterhin gedrückt!

Ach ja: unsere TAs haben nach MD-OPs sehr gute Erfahrungen mit Verapamil zur Unterstützung von Kreislauf und Herz gemacht. Allerdings geben die das direkt im Anschluss an die OP.
Welche Medis bekommt Kiwi denn nun?

Nach Demonas Magendrehung haben wir ihr nach jedem Füttern sab-simplex verabreicht (Tipp unserer TA). Schau mal hier (http://www.sab-simplex.de/gezielte_hilfe/sanft.htm). Damit haben wir später eine zweite beginnende Aufgasung glücklicherweise stoppen können.

Alles Gute wünschend, Grazi

Babe
31.01.2010, 07:31
Oje gute Besserung!!

Keral
31.01.2010, 07:59
Danke für Eure lieben Wünsche.

KIWIs Medikamenten-Cocktail:

2 x 2 Sucrasulfat für die Magenschleimhaut
1 x 1 Pantozol 40
3 x 3,5 Mexifil
2 x 2 Synolox 500

Danke Grazi für den Tip - beim nächsten Apothekengang wird sab-simplex gekauft. Hmmm wie habt ihr das dosiert und wie oft gegeben?

Liebe Grüße
Keral

Grazi
31.01.2010, 13:18
Also zusätzlich noch Magensäurehemmer, Herzmedis und Antibiotikum. Das volle Programm... *nick*

Danke Grazi für den Tip - beim nächsten Apothekengang wird sab-simplex gekauft. Hmmm wie habt ihr das dosiert und wie oft gegeben? Leider gibt es von den Tropfen keine Großpackung... sie werden aber zumindest in 4- oder 5-Fläschchen-Packs abgegeben. Und die solltet ihr auch holen. So ein Fläschchen ist nämlich rubbeldizupp leer!

Nun denn, ich hatte mich im Vorpost vertan: wir haben Demona die Tropfen nicht nach dem Fressen gegeben (das geht aber auch), sondern sie direkt über ihr Futter geträufelt. Bei Bedarf (bei Blähungen, wiederholten Rülpsern und/oder verdicktem Bauch) bekam sie das Mittel zusätzlich pur verabreicht.

Wegen der Dosierung musste ich nochmal nachgucken. "Unsere" MD ist ja schon ein Weilchen her... schau mal hier (http://www.molosserforum.de/63373-post14.html).
2 ml sind ein guter Teelöffel voll.... ich schätze also pi mal Daumen 15-20 Tropfen.

Alternativ kann man ja auch dieses von meiner TA erwähnte Imogas in Kapselform nehmen. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Müsstest mal gucken, was günstiger und praktischer ist.

Grüßlies, Grazi

Hola
31.01.2010, 14:57
da mein sohn ja aucch mit Blähungen kämpft kenn ich mich aus mit Sab und so.
Was ganz praktisch wäre ist Lefax Liquid, ist der gleiche Wirkstoff, nur als pumpspray da tröpfelst dich nicht zu tode wie mit den Sab tropfen. Lefax gibts auch als 100 ml Flasche kostet 15 euro. Die 2 Medis sind echt super, die werden nicht wirklich verstoffwechselt sondern gehen oben rein und unten raus, also keine belastung der Leber....
Die dosierung für Hunde mußt nachlesen aber alles in allem eine Top Sache!

Impressum - Datenschutzerklärung