PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundegeburtstag


Grazi
27.09.2005, 07:29
Gestern ist unser Demonchen 9 Jahre alt geworden! Yippee!

Nach all den Sorgen, die sie uns bereitet hat... den vielen gesundheitlichen Problemen gerade zu Beginn ihres jungen Lebens... den vielen Operationen... ihren dadurch entstandenen Unsicherheiten Artgenossen gegenüber, hätten wir nicht gedacht, dass sie ihr Lebens jemals in so vollen Zügen geniessen würde, wie sie das nun schon die letzten vier Jahre tut. Und vor allem hätten wir niemals gedacht, dass sie ein so stolzes Alter erreichen und dabei so gesund, fit und gutgelaunt sein würde! Jeder Tag mit ihr macht uns wahnsinnig glücklich. :herz:

http://img396.imageshack.us/img396/8397/demiprofil6hu.jpg

Überschattet wurde Demis Geburtstag allerdings von der traurigen Nachricht, die ich am Sonntag erhalten habe: nun ist auch ihre Schwester Minnie über die Regenbogenbrücke vorausgegangen, wo nun schon so viele ihrer Wurfgeschwister auf ihre Familien warten. :traurig3:

Aber genug der traurigen Gedanken. Monchens Geburtstag sollte ein Freudentag sein und deshalb gab es natürlich wie jedes Jahr einen leckeren Geburtstagshundekuchen. Diesmal von Herrchen höchstpersönlich und mit viel Liebe gebacken. :D

Anne
27.09.2005, 07:39
na dann

HAPPY BURZELTAG :38:

hoffe jemand spendiert eine leberwursttorte :lach2:

Grazi
27.09.2005, 07:39
Das Rezept für den diesjährigen Hundekuchen stammt aus dem Buch "Doggy Bag" von Jürgen Wenz (ISBN 3-00-012130-7). Mit 19,90 € nicht ganz billig, aber ein ganz hervorragend gemachtes und illustriertes Hundebackbuch, das mit jedem guten Kochbuch für Menschen mithalten kann.

Für all jene, die Lust auf's Backen haben, sich aber nicht gleich in Unkosten stürzen möchten, hier das Rezept:

Zutaten:

500 g Gehacktes
5 Scheiben Toastbrot
3 Eier
1 Tasse ungekochten Reis
2 EL Petersilie
1 TL Salz
2 Scheiben Vollkornbrot
1 mittlergroße Möhre
1 kleinen Zucchino
3 Knoblauchzehen

Das Toast in Wasser einweichen; Möhre und Zucchino raspeln; Knofi pressen; Brot in Würfel schneiden; Toast ausdrücken und mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel zu einer glatten Kuchenmasse verarbeiten.

Auf einem Backblech (wir haben noch Backpapier untergelegt) den Teig zu einem Hundeknochen formen; bei 200 ° C eine Stunde backen und komplett auskühlen lassen.

Das Ergebnis riecht so ultralecker, dass selbst wir Menschen am liebsten mitgemampft hätten... und wir sind Vegetarier! ;)

Und sehen lassen kann sich der Kuchen auch!

http://img385.imageshack.us/img385/1359/gebkuchen5xr.jpg

Anne
27.09.2005, 07:55
hey,

GUTEN APPETIT demonchen.


wäre nett,wenn du noch einige solcher leckeren rezepte veröffentlichst.

unsere hunde werden dir ewig dankbar sein ( schmatz,hechel,sabber).

Caro-BX
27.09.2005, 08:23
Herzlichen Glükwunsch Demona,

ich wünsche dir noch viele schöne, gesunde und glückliche Jahre! :)

bmk
27.09.2005, 10:04
glückwunsch ans demonchen ;)
alles gute und laß es dir schmecken

Simone
27.09.2005, 20:53
Na denn:


Herzlichen Glückwunsch an die Große! :herz:

tatanka
28.09.2005, 08:03
:38: Herzlichen glülückwunsch auch von uns,lass dir es schmecken :)

Donni
28.09.2005, 10:51
Herzlichen Glückwunsch Demonchen und lass es dir schmecken! :lach1:

Monica
28.09.2005, 11:05
Auch von mir alles Gute für Demona! :38:

Grazi
08.06.2006, 05:22
@Anne: wie versprochen hier nun ein weiteres Rezept aus oben genanntem Buch. Ist zwar noch nicht persönlich von unseren Mädchen getestet, liest sich aber schon ziemlich hundelecker. :)

Piggies Delight

Zutaten:
150 g Schweinebauch
1 kleine Zwiebel
1 Prise Salz
1 Eigelb
150 g Weizengries, fein

Vom Schweinebauch die Schwarte entfernen; Schweinebauch und Zwiebeln klein würfeln und dann pürieren; mit den restlichen Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten; 30 min ruhen lassen.

Auf einem Backblech zu einer 0,5 cm dicken Teigplatte ausrollen und kleine Quadrate in den Teig schneiden.

Ca. 30 min bei 180°C backen; Quadrate ganz voneinander lösen und weitere 10 min backen; Kekse im ausgeschalteten Ofen auskühlen und nachtrocknen lassen.

Renate + JoSi
08.06.2006, 06:20
Herzlichen glülückwunsch auch von uns,lass dir es schmecken :lach3:
Die Rezepte sind ja klasse. ( bitte mehr davon )

Kann auch eins hinzufügen. Für leckere Hundekekse.
400g Käse
800g Mehl
3 Eier
__________
kneten und mit Milch zu einem zähflüssigen Teig anrühren
20 Minuten bei 200 Grad backen
( Backblech mit Backpapier auslegen da kann man dann den ganzen Kuchen einfach abheben und kalt werden lassen )
Alles in kleine Würfelchen schneiden. Die kann man auch mit Leber oder anderen Sachen machen. Die Kekse schmecken wie Pfannkuchen und ich muss gestehen, ich hab gearde als sie frisch waren schon einige verputzt:)
L-G
Renate

Anne
08.06.2006, 08:56
Danke Grazi:)
ich hoffe, du setzt hier noch mehr Rezepte rein. Und Beat, du bitte dein Rezept für das Hundeeis!:lach2:

Grazi
08.06.2006, 10:03
@Renate: Demi hat erst im September Geburtstag. ;) Hatte mich nur an den alten Beitrag drangeklemmt, damit das Kuchenrezept nicht verschütt geht.
Deine Kekse klingen übrigens auch sehr lecker...und gehaltvoll. :D

@Anne: Gern geschehen! Soll ich jetzt jeden Tag ein Rezept ins Forum setzen? ;)

Grüßlies, Grazi

Anne
08.06.2006, 10:43
AUJA bitte Grazi

Abwechslung auf dem Hundespeiseplan ist erwünscht:lach2:

Grazi
09.06.2006, 06:22
Zur Abwechslung mal Fisch. ;)

Thunfisch-Leckerlies
(Dieses Rezept hat mir übrigens mal eine Freundin zukommen lassen)

Zutaten:
2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
2 Eier
250 g Mehl
1 EL Knoblauch

Alle Zutaten komplett in den Mixer rein und pürieren; Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und 30 min bei 125 °C backen.

Kekse aus dem Teig schneiden, solange er noch warm ist.

4-5 Tage an der Luft trocknen lassen.

Wie Waldi
09.06.2006, 09:35
würd ich auch essen

Jacci
09.06.2006, 10:19
würd ich auch essen
Ojee, so schlimm schon? http://www.cosgan.de/images/more/bigs/a093.gif

Wie Waldi
09.06.2006, 10:39
Gibt ja niemanden, der für den armen WW mal was kochen würde... *schluchz*

Anne
09.06.2006, 12:45
Armer WW, schnüff, sollen wir kommen und dich bekochen?

Anne
09.06.2006, 12:46
Grazi,
nächste Woche fange ich zu backen. Ich berichte dann, was meine Hunde zu meinen Backkünsten meinten:)

Martin
09.06.2006, 17:46
Armer WW, schnüff, sollen wir kommen und dich bekochen?


WW,

nimm das Angebot an. Hunger ist das schlimmste aller Uebel...:42:

Jacci
09.06.2006, 18:34
Ehrlich mal, WW, dein Elend ist langsam nicht mehr tragbar...Ich hab da noch ein Rezept für Leberkekse...:)

Grazi
10.06.2006, 05:00
Heute mal ein Rezept, das ich vor Jahren irgendwo im Netz gefunden habe. Diese Hundegeburtstagstorte würde ich never ever zubereiten, geschweige denn davon kosten (weil's mich bei Nassfutter würgt). ;)

Mit etwas Glück vergeht auch WieWaldi der Appetit, so dass er nicht mehr in Selbstmitleid zerfließen muss, weil ihn niemand bekocht. :D

Geburtstagstorte

Zutaten:
2 große Dosen Hundefutter
Brotkrümel
Milch
Hundekuchen in Knochenform zur Dekoration
feine Leberwurst als Glasur
Hüttenkäse

Dosenfutter in eine große Schüssel umfüllen und mit den Brotkrümeln vermengen; etwas Milch hinzufügen.
Den Teig zu einem Kuchen formen, auf einem Teller anrichten und mit der Leberwurst überziehen; Kuchen mit den Hundeknochen verzieren.
Hüttenkäse in eine Spritztülle füllen und den Kuchen beschriften.

Grazi
11.06.2006, 05:30
Wieder einmal ein Rezept aus "Doggy Bag".

Hühnerleber-Kekse

Zutaten:
100 g Hühnerleber
100 g Leinsaat
150 g Vollkornmehl
1 Ei
2 TL Pflanzenöl
1 EL Bierhefe (oder zerdrückte Bierhefetabletten)

Hühnerleber klein schneiden und pürieren; mit den restlichen Zutaten zu einem festen Teig verkneten; mit einem Teelöffel etwas Teig abnehmen und zwischen den Händen zu kleinen Kugeln formen.

Auf Backpapier im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 20 min backen; im ausgeschalteten Ofen nachtrocknen lassen.

Grazi
12.06.2006, 05:45
@Anne: Damit die Qual der Wahl noch schlimmer wird, hier ein weiteres Rezept aus "Doggy Bag".

Nierenkeks vom Lamm

Zutaten:
2 Lamm-Nieren (ca. 120 g)
1 kleine Zwiebel
1 kleiner Apfel
1 Knoblauchzehe
200 g Vollkornmehl
evtl. etwas Wasser

Nieren kleinschneiden und in pürieren; Knofi durchpressen, Apfel und Zwiebel in Stücke schneiden und ebenfalls in den Mixer werfen; alles zu einem Brei verarbeiten.

Brei in einer Schüssel mit dem Mehl zu einem festen Teig verkneten (falls nötig: Wasser hinzugeben); Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen und Kekse ausstechen.

Bei 200 °C ca. 30 min backen.

Renate + JoSi
12.06.2006, 06:01
Oh klasse, die Rezepte habe ich alle aufgeschrieben und am 3.3 und 20.9 gibt es bei uns Geburtstagstorten. mehr.....mehr.... mehr....
L-G:lach1:
Renate

Anne
12.06.2006, 08:42
Die Leberknödel sind in Arbeit, wenn die fertig sind bin ich gespannt, was die Hundchen dazu sagen.

Jacci
12.06.2006, 08:52
Klasse, Anne...wo bleibt mein Päckchen? http://www.cosgan.de/images/more/bigs/a077.gif

Anne
12.06.2006, 22:30
So, die Hühnerleberkekse waren ein voller Erfolg. Waren im wahrsten Sinne des Wortes. Heute kam noch netter Hundebesuch und auch die fanden die Kekse himmlisch, alles alle:lach2:

Grazi
13.06.2006, 05:35
@Renate: Ist ja witzig... wir feiern auch im März und im September zwei Hundegeburtstage. :D

@Anne: Super! Es freut mich, dass die Kekse so gut angekommen sind. :)

Heute wieder ein "professionelles" Rezept aus dem Hundebackbuch.

Lamm-Tomaten-Goodies

Zutaten:
100 g Lamm-Hack
1 Tomate
1 EL gehackte Kräuter
1 Knoblauchzehe
100 g Vollkornmehl
2 TL Olivenöl
2 EL Wasser

Tomate entkernen und Haut abziehen (für die nichtkochenden Männer des Forums ;) : Tomate an einer Seite kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen... dann kann man die Haut ganz leicht abziehen); mit dem Knofi pürieren.

Die Masse mit dem Hack, den Kräutern und dem ganzen anderen Rest zu einem homogenen Teig verarbeiten; kleine Kugeln formen, diese leicht plattdrücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Bei 180 °C ca. 40 min backen.

Anne
17.06.2006, 21:26
HUHU Grazi,

hast du noch mehr Rezepte? Die Nachfrage ist seeeeeehr groß:lach1:

Grazi
18.06.2006, 06:39
@Anne: Na, klar... habe noch jede Menge leckerer Rezepte. :)

Hier eins von meiner Freundin Hemfi (ihres Zeichens Kromfi-Frauchen):

Knoblauch-Trüffel

Zutaten:
4 Becher Weizenmehl
1 Becher Haferflocken
1 Becher Weizenkleie
1 Päckchen Trockenhefe
1/2 Teel. Knoblauchpulver
1 Becher Brühe
1/2 Becher Milch

[wenn ich mich recht entsinne, entspricht 1 Becher 125 g]

Alle trockenen Zutaten gut vermischen; warme Brühe und Milch dazugeben; Teig gut durchkneten.

Teig nicht zu dünn ausrollen, in Streifen schneiden oder Formen ausstechen.

Bei mittlerer Hitze (also bei ca. 150-160 °C) auf mittlerer Schiene 40 - 50 min goldbraun backen; die Hundekuchen werden besonders knusprig, wenn sie 3 - 4 Stunden im abgeschalteten Backofen nachtrocknen.

Grazi
19.06.2006, 06:07
Quelle: Courtneys (http://www.courtneys.de/)

Dinkelkracher

Zutaten:
1/8 l Buttermilch
250 g Dinkelmehl
½ TL Salz
50 g geschmolzene Margarine

Alle Zutaten verrühren, zu einem schönen Teig verarbeiten und 30 min ruhen lassen.

Teig ausrollen und in gleich große Rechtecke schneiden; auf's Backblech legen und mehrmals mit der Gabel einstechen; 20 - 25 min bei 165 °C auf der mittleren Schiene backen; Ofen ausschalten und 5 min im Ofen auskühlen lassen.

Grazi
20.06.2006, 05:49
Quelle: Doggy Bag

Kartoffel-Speck-Taler

Zutaten:
150 g Kartoffeln
100 g Haferkleie
1 gehäufter TL Bierhefe
50 g Speck
50 g Mehl

Kartoffeln kochen, abkühlen lassen, schälen und anschließend zerstampfen; Speck in ganz feine Würfelchen schneiden.

Haferkleie, Bierhefe, Speck und Mehl zu den zermatschten Kartoffeln geben und zu einem festen Teig verkneten; Teig 0,5 cm dick ausrollen und kleine Taler ausstechen.

Kekse bei 170 °C ca. 30 min backen.

Renate + JoSi
20.06.2006, 05:59
Oh supi.... wieder 2 neue Rezepte, da werden sich meine verwöhnten Schlampen freuen. :lach2:

Schnecke
22.06.2006, 05:25
auch von mir alles alles Gute, und noch viele viele weitere Jahre:lach1: :lach1: :lach1:

Donni
22.06.2006, 08:43
hm was für leckere sachen ... grazi beim nächsten treffen besteht donni aber auf einige kostproben :lach2:

Anne
22.06.2006, 08:49
Mal anmerk:D
meine Freundin hat die Geburtstagstorte zubereitet.Ich muß schon sagen, das sieht ziemlich eklig aus und riecht richtig abartig. ABER die Hunde waren begeistert:lach2:

Grazi
22.06.2006, 10:57
@Silvi: Nix da! Ich mach die Fotos, du machst die Hundekekse. :D

@Anne: Du meinst die Geburtstagstorte mit dem Dosenfutter, an die ich mich wegen des hohen Igitt-Faktors niemals wagen würde? Also...entweder hat deine Freundin einen sehr viel stärkeren Magen als ich oder sie liebt ihre Hunde mehr als ich die meinen. ;)

Grüßlies, Grazi

Donni
22.06.2006, 20:29
@Silvi: Nix da! Ich mach die Fotos, du machst die Hundekekse. :D
öhm ... ähm ... naja ... also ... ich hab da so gar kein Talent für die Küche :o http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/a010.gif

Grazi
23.06.2006, 05:45
öhm ... ähm ... naja ... also ... ich hab da so gar kein Talent für die Küche :o http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/a010.gif Na, dann wird's aber mal Zeit, dass du deine Kochkunst am Hund erprobst und weiterentwickelst, um deinen Christian irgendwann einmal mit einem 4-Gänge-Menü zu überraschen! :)

Grüßlies, Grazi

Jacci
23.06.2006, 09:17
Na, dann wird's aber mal Zeit, dass du deine Kochkunst am Hund erprobst und weiterentwickelst, um deinen Christian irgendwann einmal mit einem 4-Gänge-Menü zu überraschen! :)

Grüßlies, Grazi

Grazi, den Hund als Testobjekt? Wie kannst Du nur...:boese3:
Donni, das musst Du natürlich anders herum machen...:lach1:

Donni
23.06.2006, 15:19
hm wollt eigentlich beide noch nen weilchen behalten ;)

cane de presa
23.06.2006, 22:03
Die Lamm-Tomaten-Goodies sind Gut angekommen
hab sie aber mit gemischtem Hackfleisch gemacht da ich kein Lamm zur hand hatte:)
Die Rossa ist Dir SEHR Dankbar:hund:
http://img67.imageshack.us/img67/3544/cimg03763rs.jpg
http://img145.imageshack.us/img145/702/cimg03691ia.jpg

Jacci
23.06.2006, 23:24
Das Foto ist ja irre!
...ich meine natürlich das zweite!!!:)

Grazi
24.06.2006, 06:21
Die Rossa müsste mittlerweile eigentlich "Grigia" heissen... ich liebe diese Grauschnuten! :herz2: Und das Foto ist wirklich :herz: ig!

Grüßlies, Grazi

Bonsai
24.06.2006, 17:40
... ein so wunderschönes und ausdrucksstarkes Gesichtchen, die Grauschnute Rossa, einfach :34: :herz2:

Anne
26.06.2006, 08:41
Hey Grazi,
hast noch ein neues Rezept? Wir haben alle ausprobiert:D

Grazi
26.06.2006, 10:39
Mensch, Anne... ihr seid ja fleissig! :lach2:

Hier kommt zur Abwechslung mal was Vegetarisches (wieder aus Doggy Bag):

Grüne Kekse

Zutaten:
1 EL Margarine
100 g Vollkornmehl
2 Eier
50 g Grünkernmehl
2 EL kleingehackte Kräuter

Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, mit einem Löffel kleine Häufchen auf das Backblech (Backpapier verwenden!) setzen und etwas flach drücken.

Bei 160°C ca. 20 min backen, wenden und weitere 10 min backen; im ausgeschalteten Ofen nachtrocknen lassen.

Grazi
29.06.2006, 05:41
Auf ausdrücklichen Wunsch von Annes Hunden (verwöhntes Pack! :D) heute wieder ein Rezept mit Fleisch. Von Courtneys geklaut.

Blechkuchen

Zutaten:
250 g pürierte Leber
1 Ei
3 EL Öl
1 Becher Mehl
1 Becher Speisestärke
gehackter Knoblauch oder 2 EL Knoblauchpulver
½ Päckchen Backpulver

Alle Zutaten verrühren und auf ein Backblech streichen; bei 175 °C ca. 20 min backen; in Stücke schneiden oder brechen.

Grazi
01.07.2006, 06:23
Quelle unbekannt (elende Zettelwirtschaft!)

Bratwurst-Hundekekse

Zutaten:
200 g frische Bratwurst ohne Haut
200 g Paniermehl
Wasser

Das Brät mit Paniermehl vermengen und unter ständigem Kneten so viel Wasser zugießen, dass ein weicher, nicht klebender Teig entsteht.

Auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen; Kekse ausstechen und auf Backblech legen (Backpapier nicht vergessen); 10 min gehen lassen.

Bei 180°C ca 20-30 min backen, bis die Kekse goldgelb sind.

Grazi
02.07.2006, 06:10
Quelle: Mara-Luna's und Kidi's Welt (http://www.malume.de/uebermich/ernaehrungsplan/hundekekse/knochennachrangerart.html)

Knochen nach Rangerart

Zutaten:
500 Gramm mageres Rinderhack
2 Eier
750 Gramm Weizenmehl
250 ml Instant-Haferflocken
250 ml Wasser

Rinderhack und Eier im Mixer gründlich durchmengen; in einer großen Rührschüssel Mehl und Haferflocken mischen; die Fleischmischung nach und nach mit den Händen einarbeiten, bis alles gut vermengt ist; Wasser hinzufügen und unterrühren, so dass ein klebriger Teig entsteht.

Tipp: Teig in zwei Häften teilen, damit er sich leichter verarbeiten lässt.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche gut durchkneten und bei Bedarf Mehl hinzufügen, bis der Teig nicht mehr klebt; Teig ca. 6 bis 12 mm dick ausrollen; Kekse ausstechen und auf ein leicht gefettetes Backblech legen (oder eben Backpapier benutzen).

Tipp: nicht zu kleine Formen benutzen, da der Teig sehr klebt.

Kekse bei 180 °C ca. 1 Std. backen und dann auf einem Rost auskühlen lassen.

Anne
07.07.2006, 19:34
Wieder sehr gut angekommen:lach2:
Das verwöhnte Pack möchte Nachschub:33:

Hast noch Rezepte?

Grazi
08.07.2006, 05:54
Das verwöhnte Pack möchte Nachschub:33:

Hast noch Rezepte? Naa, klar...für dich und deine Gourmets werde ich nachher noch mal ein paar rauskramen. Ich möchte allerdings nichts mehr aus dem Hundekochbuch veröffentlichen, nicht dass es nachher Ärger wegen des Copyrights gibt, weil ich das Ganze Buch abtippe. ;)

Grüßlies, Grazi

Grazi
08.07.2006, 08:29
Sodele... heute gibt es Fisch! Quelle: Das virtuelle Foxl-Magazin (http://www.fox-terrier.de/)

Grüne Fisch-Burger

Zutaten:
1kg Seelachsfilet (entgrätet und tiefgefroren)
500g Blattspinat (tiefgefroren)
800g Reismehl

Seelachsfilet auftauen, gut abtropfen lassen und sorgfältig pürieren; Spinat zur Fischfarce geben und ebenfalls leicht pürieren (wer möchte, kann noch einige Kräuter hinzufügen); nach und nach Reismehl unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht mehr allzu feucht ist, jedoch nicht krümelt.

Aus dem Teig flache Frikadellen formen; Burger dicht an dicht auf ein gefettetes Backrost setzen und bei 200°C ca. 60 min backen; Ofen auf 150°C runterdrehen und Ofentür ein Stückchen öffnen (z.B. indem man einen Kochlöffel dazwischenklemmt); Burger solange backen, bis sie auch innen hart sind; dabei öfters wenden.

Burger ca. 24 Std. an der Luft nachtrocknen.

ACHTUNG: Luftdicht aufbewahren und vor Feuchtigkeit schützen. Die Fisch-Burger sollten wegen des hohen Fischanteils nicht allzu lange aufbewahrt werden.

VARIATION: Reste der Fischmasse können zu Klößchen verarbeitet werden.

Dafür kastaniengroße Kugeln formen und mit einem Schaumlöffel in reichlich siedenes Wasser geben; sanft köcheln lassen; die Klößchen sind gar, wenn sie an die Wasseroberfläche steigen.

Grazi
13.07.2006, 09:35
Quelle: leider unbekannt

Liver Cake

Zutaten:
180 g rohe Leber
360 g Mehl
2 Eier
2 Knoblauchzehen
1 Tasse Milch
1 TL Backpulver

Leber und Knoblauch durch den Mixer jagen, Eier hinzufügen und gut vermischen; jetzt Mehl, Backpulver und Milch hinzufügen und gut verrühren;

Auf einem eingefetteten Backblech verstreichen und ca. 45 min bei 160 °C backen;

Noch warm in ca. 3x3 cm große Würfel schneiden und nach dem Abkühlen einfrieren.

Praxistipp: Vor dem Training 2 - 3 Würfel aus dem Gefrierfach nehmen und im Leckerchenbeutel auftauen lassen... das geht ganz fix und die Kekse können gleich verwendet werden; dank ihrer weichen, aber nicht-schmierigen und nicht-krümeligen Konsistenz kann man sehr gut Stückchen abbrechen und als Mini-Leckerchen verwenden.

Grazi
26.07.2006, 13:35
Ups...fast hätte ich mein Versprechen nicht eingehalten! :o

Hier nun ein Rezept aus der "Mottenkiste" (sprich: ich habe keine Ahnung, wo ich das mal herhatte).

Leber-Möhren-Kekse

500 g Vollkornmehl
200 g frische Leber
500 g Magerquark
2 große Möhren (geraspelt)

Die Zutaten vermischen und zu einer festen Masse kneten; Teig 10 min. ruhen lassen; mit angefeuchteten Händen zu kleinen Plätzchen formen.

Bei 200° C 15 min. backen, dann 2 Stunden bei 100° C bei leicht geöffneter Herdklappe nachbacken; danach Herd ausschalten und einige Stunden (am besten über Nacht) trocknen lassen.

Anne
16.03.2007, 21:28
Lang ist´s her. Das verwöhnte Pack mault gewaltig.
Die hätten gerne neue Rezepte:33:

Grazi, büdde, büdde:tier01:

Grazi
19.03.2007, 06:45
Lang ist´s her. Das verwöhnte Pack mault gewaltig.
Die hätten gerne neue Rezepte:33: Ups... ich werde nachher mal gucken, welche Rezepte ich schon eingestellt habe und suche euch dann was (hoffentlich) Leckeres raus!

Btw: Kennt ihr Christels Hundebäckerei (http://www.christels-hundebaeckerei.de/)?

Ist evtl. ein Tipp für all jene, die keine Zeit / Lust zum Selberbacken haben, ihre Hunde aber hin und wieder mit gesunden und verdammt leckeren Hundekeksen verwöhnen möchten.

Mortisha hat nach ihrer OP von einer lieben Freundin ein Hunde-Care-Paket aus dieser Bäckerei geschickt bekommen... um sie bei der Genesung zu unterstützen. ;) Und ich muss schon sagen: die Leckereien sehen nicht nur köstlich aus, sondern duften auch so gut, dass ich am liebsten selbst mal gekostet hätte. Aber dagegen hätten meine Mädels was einzuwenden gehabt. :D

Grüßlies, Grazi

Grazi
20.03.2007, 09:06
Quelle: längst in Vergessenheit geraten

Geburtstagskuchen II

Rinderhackfleisch
1 Ei
Kräuter
1 Prise Salz
geraspelte Möhren
eingeweichtes / ausgedrücktes Vollkornbrot
(oder Vollkornmehl)
Cocktailwürstchen

Aus allen Zutaten, bis auf die Würstchen, einen Teig kneten und in eine gefettete Kuchen- oder Springform füllen; bei 200 °C etwa 30 - 40 min backen;

Kuchen stürzen, abkühlen lassen und mit den Cocktailwürstchen verzieren.

Anne
21.03.2007, 09:24
Meine Abrissbirnen bedanken sich bei dir.:herz:

Grazi, mit gekauften hab ich`s mal versucht. Die sahen toll aus, rochen ganz lecker, das Pack sagte - NEIN, das mögen wir nicht.
Die wollen mich vor dem Genuß von Hundebackwaren schwitzend, fluchend in der Küche sehen, Das gibt ihnen vermutlich erst den richtigen Kick
(Drecksmaden)

Grazi
21.03.2007, 11:51
(Drecksmaden) Drecksmaden! :D :D :D

Und ich werde schon schief angeguckt, wenn ich meine Hunde Kröten schimpfe...

Grüßlies, Grazi

petra
16.07.2009, 21:46
:lach1:@Anne: wie versprochen hier nun ein weiteres Rezept aus oben genanntem Buch. Ist zwar noch nicht persönlich von unseren Mädchen getestet, liest sich aber schon ziemlich hundelecker. :)

Piggies Delight

Zutaten:
150 g Schweinebauch
1 kleine Zwiebel
1 Prise Salz
1 Eigelb
150 g Weizengries, fein

Vom Schweinebauch die Schwarte entfernen; Schweinebauch und Zwiebeln klein würfeln und dann pürieren; mit den restlichen Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten; 30 min ruhen lassen.

Auf einem Backblech zu einer 0,5 cm dicken Teigplatte ausrollen und kleine Quadrate in den Teig schneiden.

Ca. 30 min bei 180°C backen; Quadrate ganz voneinander lösen und weitere 10 min backen; Kekse im ausgeschalteten Ofen auskühlen und nachtrocknen lassen.

Nabend miteinander,lese eure leckeren Rezepte und schau mal,was ich abgucken kann.Mich macht allerdings die Zwiebel im Futter stutzig,da ich in jeder Fachzeitschrift lese-Keine Zwiebel!

linda
03.12.2009, 10:19
so ich bin so frech und schieb das thema mal wieder nach oben. hier sind ja so viele tolle rezepte

staffie112
02.12.2010, 09:32
Lecker,lecker!Habe gerade Thunfischkekse gebacken.
Weihnachtsbäckerei für Hunde wäre doch mal ein feines Thema....

Schnarchnasen
02.12.2010, 09:34
Happy Birthday....
wünschen wir....

staffie112
02.12.2010, 09:56
@schnarchnasen
es hat gar niemand geburtstag:D
fand nur das keksrezept toll :ok::ok:

colle 25
02.12.2010, 12:41
da mein leben nach mäxchens ableben ja leider irgendwie weitergehen muß werde ich mich auch wieder aktiver am forumsgeschehen beteiligen.
auch von mir alles gute zu dem stolzen alter deines hundis.hoffe es gibt lecker kuchen..:)
i hab für mäxchen immer leberwurst/hüttenkäse plätzchen gebacken.
genieße JEDEN tag mit ihr!

lg nicole

staffie112
02.12.2010, 13:19
Ähm,ich glaube der Hund,um den es damals ging lebt nicht mehr-wenn doch ist sie ja ein Methusalem!

Peppi
02.12.2010, 13:39
Von uns auch noch schnell alles Liebe und Gute nachträglich! :lach4:








;):kicher:

Grazi
03.12.2010, 07:43
Demona lebt tatsächlich nicht mehr. Sie wurde fast 10 Jahre alt...

@Peppi: Das war fies. *zunge rausstreck*

Grüßlies, Grazi

Peppi
03.12.2010, 09:07
Ich glaub das hast Du falsch verstanden! :sorry:

War das Thema nicht Hundekekse?

Grazi
03.12.2010, 09:10
Ich glaub das hast Du falsch verstanden! :sorry:

War das Thema nicht Hundekekse? Ursprünglich war das Thema Demonas 9. Geburtstag.... ist dann aber abgedriftet und zwischendurch gratuliert dann doch noch jemand. ;)

Evtl. teile ich das Thema mal bei Gelegenheit. Muss jetzt langsam hinne machen, weil meine Mama gleich hier sein müsste. *freu*

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung