PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fila Brasileiro - Hündin,dunkel gestromt


blue
22.01.2010, 09:35
Mit Erlaubnis der Besitzerin hier eingestellt ! :

Hallo
das wird jetzt der härteste und traurigste Beitrag (für mich), den ich je geschrieben habe. Ich tu mich wirklich sehr schwer damit, aber ich komme nicht drum herum.

Ich muß meine Filahündin Berta abgeben. Wir haben Berta mit 5 1/2 Monaten zu uns geholt. Berta kannte nichts und mit Nichts, meine ich Nichts. Sie kannte keine anderen Hunde, sie kannte Autofahren nicht, sie kannte keine Wohnung, keine Straßen - sie kannte einfach Nichts. Mittlerweile haben wir das Alles mit ihr geübt und sie macht das super. Die Grunderziehung sitzt so einigermaßen, könnte besser sein, aber sie kennt die Grundkommandos, wir arbeiten noch weiter daran. Soweit Alles also kein Problem. Sie ist unendlich lieb, anhänglich, lernt schnell (aber nur das, was sie lernen will*lol*), liebt Kinder über alles, versteht sich mit den meisten Hunden. Soweit alles im grünen Bereich.

Bis jetzt war ich oft zuhause, weil ich selbständig war und demnach oft zuhause arbeiten oder Berta eben mitnehmen konnte. Jetzt mußte ich aber meine Selbständigkeit aufgeben und wieder in ein Angestelltenverhältnis wechseln. Der Arbeitgeber hat mir erlaubt, Berta mit zur Arbeit zu bringen. Das wäre super gewesen, nur leider machen meine Klienten nicht mit. Sie haben panische Angst vor Berta und da Berta auch noch dunkelgestromt ist, sitzt der Aberglaube dieser Leute, nämlich, dass in ihr ein Dämon lebt, viel zu tief. Also muß ich Berta Zuhause lassen. Und da fängt mein Problem an. Ich habe einfach nicht mehr die Zeit für einen so aktiven Hund wie einen Fila. Berta ist völlig unausgeglichen und fängt langsam an zu leiden. Sie ist so frustriert, dass sie auf meine Katzen losgeht. Eine meiner Katzen verliert schon, vor lauter Stress ihre Haare und kackert mir die Wohnung voll, die andere sitzt nur noch unter dem Bett und traut sich nicht mehr nur in die Nähe von Berta oder zu uns. Auch muß Berta die Katzen schon das ein oder andere Mal "erwischt" haben, da beide Katzen Macken in der Haut haben. Wir versuchen Alles, damit Berta wieder augeglichen ist, aber wir schaffen es nicht mehr.

Mir fällt es unendlich schwer diese Entscheidung zu treffen, aber ich möchte nur, dass es Berta gut geht. Ich wünsche mir, dass sie ein Zuhause findet, wo sie sich richtig wohl fühlt, wo sie bleiben darf und hoffe, dass ihr mir vielleicht bei der Vermittlung helfen könnt.

Berta ist am 01.03.2009 geboren worden, hat keine Papiere (die Eltern sind uns aber bekannt)
Berta ist gechipt, entwurmt, durchgeimpft, nicht kastriert
Nach Aussage unseres TA ist sie kerngesund
Berta ist ein sehr aktiver Hund und hat Rudelerfahrung
Sie liebt Kinder, Menschen allgemein
hat Jagdtrieb, man kann sie aber gut abrufen (Katzen und andere Kleintiere sollten besser nicht in ihrer Nähe sein oder mit ihr leben)
Mit Berta muß noch viel gearbeitet werden. Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn hundeerfahrene Menschen, am besten mit Filaerfahrung, Berta zu sich nehmen würden. Für Anfänger ist sie nicht geeignet.

Wir würden Berta nur mit Schutzvertrag abgeben, zur üblichen Schutzgebühr.

Ich werde noch weitere Bilder hochladen.

http://forum.ksgemeinde.de/galerie/files/3/1/6/0/12_09a.jpg
http://forum.ksgemeinde.de/galerie/files/3/1/6/0/berta_03.jpg

blue
23.01.2010, 14:00
Sorry ,hab' ich vergessen ....
Hier der Kontakt der Besitzerin,alles weitere bitte über sie:
caer3000@yahoo.de

Und das das 2.Bild vermutlich einen Rüden zeigt,ist mein Fehler.
Ich habe mich mit Erlaubnis der Besitzerin einfach in der Gallerie bedient und scheinbar den falschen Hund erwischt!

Ich finde den Abgabegrund einleuchtend und fair dem Hund gegenüber und wollte der Frau helfen.
Weiteres ist mir nicht bekannt,meldet euch doch vielleicht bei der Besitzerin.:lach4:

Caer
25.01.2010, 08:18
Hallo,
ich bin die Besitzerin von Berta. Ich habe mich registriert, damit Ihr mich auch direkt anssprechen könnt.
Bitte löchert mich ruhig. :))

@Blue: Du hast Dich nicht vertan. Auch auf dem zweiten Bild ist Berta zu sehen. Ist nur eine etwas ungünstige Aufnahme von ihr. Danke noch einmal für Deine Hilfe.

LG
Caer

Caer
25.01.2010, 21:21
Hallo,
mir ist durch eine Anfrage aufgefallen, dass ich einen Punkt mißverständlich augedrückt habe. Ich schrieb "die Eltern sind uns aber bekannt". Ich meinte damit, dass ich die Elterntiere kennengelernt habe. Was ich weiß ist, dass die Mutter VDH Papiere hat und HD/ED frei ist. Der Vater hat keine Papiere. Bertas Wurf war ein Unfallwurf von Privatleuten. Das Letzte was ich noch mitbekommen habe ist, dass die Mutter "direkt" nach dem Wurf (also zum nächst möglichen Zeitpunkt) kastriert wurde, damit das nicht noch einmal passiert. Leider besteht kein Kontakt mehr zu der Familie, da sie nicht mehr unter der alten Telefonnummer zu erreichen sind und auch die Mails kommen wieder zurück.

LG
Caer

Grazi
26.01.2010, 13:00
Da ich mal wieder löschen musste, noch mal zur Erinnerung: laut Forenregeln bleiben hier nur vermittlungsrelevante Beiträge stehen.
Wer (Grundsatz-)Diskussionen führen möchte, kann dies entweder per PN tun oder aber dafür ein eigenes Thema unter "Nothunde allgemein" eröffnen.

Grüßlies, Grazi

Caer
12.02.2010, 20:47
Der Lösungsversuch ist komplett gescheitert. Berta nimmt die Stunde in dem Zwinger nicht an. Sie heult sich die Seele aus dem Leib und ich habe nur noch Ärger. Mein Chef droht mit Kündigung, die Anwohner treten meinem Chef auf die Füße und ich bin momentan scheinbar die Gears...te.
Mein Mann ist auf Fernmontage und ich muß mit Allem hier alleine fertig werden. Ehrlich gesagt fühle ich mich in die Ecke gedrängt und kann nicht mehr. Ich weiß mir nicht mehr anders zu helfen, als Berta wieder zur Vermittlung frei zu geben. Tut mir leid, wenn ich Euch enttäuscht habe, das war nicht meine Absicht.

Sabine

LukeAmy
12.02.2010, 21:29
lass sie doch daheim, sie ist nicht der erste HUnd, der einige zeit allein bleiben muss.....weise ihr dort ein zimmer zu ( fern von den Katzen...) schon mal an nen hundesitter gedacht..hundekindergarten..etc???

m...vielleicht wäre es hilfreich für berta, wenn sie erst mal in der nähe angebunden ist, anstelle von nem zwinger wo sie dich vielleicht nicht sehen kann....
wären die kunden evtl. mit einem maulkorb einverstanden? ...

oder was ist mit einer Box,Flugbox meien ich!! da ist sie in deiner nähe, aber doch weg von den kunden.
..die box kann man in eine ecke stellen...dann raus stellen..dann in den zwinger stellen...so lernt sie es vielleicht....

gib ihr dannwas leckeres zum fressen, vielleicht kann ihr ein anderer hund gesellschaft leisten ( Evtl. auch daheim).

LukeAmy
15.02.2010, 19:20
und wie sieht die lage aus?

blue
28.06.2012, 10:20
Berta ist schon lange vermittelt !

Impressum - Datenschutzerklärung