PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE, allergischer Ausschlag


Hexi
21.01.2010, 22:12
Hallo allerseits,

habe großes Problem. Meine Hündin BX 6 Monate alt hat am Dienstag Allergie Ausschlag bekommen. Am Mittag ca. 14 Uhr hat sie am ganzem Körper viele "Beulen" (Erbsengroß) bekommen dabei starker juckreiz und Unruhe. Bin schnell zum TA gefahren. Dort hat sie Kortisonspritze bekommen und ich sollte sie Abbduschen. Um ca. 21 Uhr sah mein Hund wie ein Krokodil aus:traurig: inklusive Augen. Die "Beulen" sind so stark angeschwollen (walnußgroß). Sie ließ sich auch nicht anfassen. Am Morgen Früh ist die anschwellung um 80% zurück gegangen. 14 Uhr TA Kontrolle. Am gleichen Tag um ca. 23 Uhr springt sie aus dem Schlaf aus und wackelt mit dem Kopf. Habe ins Ohren reingeschaut wieder Ausschlag aber andere Art. Es sah aus wie Ekzeme nur hell rot. In Ohren und am Bauch, dazu eine Augenpupille ungewöhnlich klein die andere ganz normal groß. Heute morgen wahren beide Augen wieder normal und und die "Ekzeme" zu 90% weg. Wieder zum TA, er sagt ich soll 1 Woche lang nur Trockenfutter geben und wenn nichts kommt wieder mit Fleisch anfangen. Sie bekommt seit ca. 3 Monaten rohes Fleisch und gelegentlich Trockenfutter (als leckerchen oder wenn Fleisch alle ist).

Bitte, hilf uns:(:traurig::traurig:

PS: Im haushalt hat sich nichs geendert, keine neuen Blumem, Mübel, Puzmittel. Gleiche Wald und die gleiche Wiese.

Viele grüße Melani und Hexi

Luna&Rocco
21.01.2010, 22:19
Vielleicht ist sie draußen an irgendwas langgestriffen was dies verursacht hat?

Oder das ihr das Streusalz so zugesetzt hat?

Liest sich ja ganz nach einer allergischen Überreaktion.

Mensch armes Mäusschen, ich wünsche gute Besserung und hoffe es wird bald wieder besser. *malknuddel*

Hexi
21.01.2010, 22:40
Wir wohnen fast m Wald also kein Kontakt mit Salz. Wie gesagt gleiche Spaziergängen, gleiche Umgebung. Warum 2 verschiedene Ausschläge?

Carmen
22.01.2010, 03:52
Das hatte mein franz. Bully auch im ersten Lebensjahr.Vom Spazierengehen zurück,plötzlich fing es an mit Beulen an den Hinterläufen,dann am ganzen körper und schließlich schwoll das Gesicht zu.Er hatte es öfter,jedesmal zum TA und Kortisonspritze.Wochen später dann roter Ausschlag an den Ohren,dann wieder diese allergischen Beulen.Es ging Wochen so.Der TA hat dann Blut ins Labor geschickt,er wurde auf sämtliche Allergien getestet,Futter,Hausstaub,Gräser u.s.w. Rausgekommen ist nichts.Bei MC-DO gab es damals so schöne Knautsch-Gummisoftbälle,könnte eine Gummi-Kontaktallergie gewesen sein.Als der Ball weg war,hatte er nie wieder was.Der Boxer meines Freundes,1o Mon. hatte vor ein paar Wochen genau das gleiche,zum TA,Kortisonspritze.Er hatte mit einem großen Gummi-Fussball gespielt und das Material zerfleddert.Der Ball ist weg und die Allergie kam seitdem nicht wieder.Ich weiss nicht,womit dein Hund spielt,aber es könnte am Spielzeug liegen.Oftmals sind in gummierten Spielsachen schädliche Weichmacher und andere Stoffe drin.Ich habe damals beim Bully auch hin und her gegrübelt,was es sein könnte,gleiche Spaziergänge,gleiches Futter,erst als der Ball weg war,war Ruhe.
LG Carmen

Hexi
22.01.2010, 22:13
:DWir habe tatsächlich ein Gummispielzeug, der ist auch besonders weich (Weichmacher), mit dem spielt sie selten und der ist nicht mehr neu aber wenn ich aufräume schmeiße ich denn oft ins Körbchen rein. Apropos Gummi, meine Tochter hatte vor 10 Tagen Geburtstag, und bis Heute fliegen die Luftballons zu Hause .
Danke, danke, danke, für den Tip :)das wird es sein - ich hoffe es.


VG Melani und Hexi

thomas
23.01.2010, 08:30
Das wäre ja Klasse wenn ihr so schnell und einfach die Ursache gefunden hättet .Ich drücke die Daumen .:lach3::lach3::ok:
Thomas

Hexi
23.01.2010, 16:59
Ja es wäre wunderbar und wir wurden auch über glücklich sein. Ich habe schon im ganzen bekanntschaftskreis (wo Hunde sind) erzählt über die Gummispielzeuge. Werde noch bisschen abwarten und meinen TA darüber informieren.

LG Melanie und Hexi

Impressum - Datenschutzerklärung