PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Eltern" der Mafiazwerge bitte die "Maße" aktualisieren


bobbie
12.01.2010, 17:54
Hallo Ihr Lieben,

leider schon länger nichts mehr gehört, gerade im Hinblick auf das Wachstum/Gewicht der kleinen Racker.

Ganz ehrlich, ich bin mordsgespannt, wie groß und schwer Eure mittlerweile schon sind.

Gestern abend haben wir Betty mal wieder "vermessen". Sie hat jetzt 37 kg und die Schulterhöhe beträgt 66 cm.

Wie sieht es denn bei Euren Süßen aus?

LG
Angie + Co.

TaMa
12.01.2010, 19:03
Hallo Ihr Lieben,

leider schon länger nichts mehr gehört, gerade im Hinblick auf das Wachstum/Gewicht der kleinen Racker.

Ganz ehrlich, ich bin mordsgespannt, wie groß und schwer Eure mittlerweile schon sind.

Gestern abend haben wir Betty mal wieder "vermessen". Sie hat jetzt 37 kg und die Schulterhöhe beträgt 66 cm.

Wie sieht es denn bei Euren Süßen aus?

LG
Angie + Co.

und, wo ist das aktuelle Foto von Betty:D

bobbie
12.01.2010, 19:18
und, wo ist das aktuelle Foto von Betty:D

Oh oh da gibt es viele neue ...

Die hat alle Mone per email. Muss sie nur noch einstellen, wenn die Liebe Zeit dafür findet.

Ich bin leider viiiiel zu "plont" dafür. Nochmals Danke an Mone für die Mühe der letzten Monate. Dickes Bussi!

Tamy
12.01.2010, 19:44
hm, ich find es schade das immer nur nach den "Maßen" gefragt wird, bekommt der schwerste dann einen Blumentopf??? :D

Mir geht zum Beispiel seit ein paar Tagen im Kopf rum, wie die kleinen sich vom Wesen/Charakter her entwickelt haben, gibt es ähnlichkeiten oder nicht u.s.w.
Dazu wollte ich in den nächsten Tagen mal einen Thema aufmachen, sobald es mir besser geht, ich glaube doch das sich einige der User auch fragen wie die kleinen sich wohl entwickelt haben, Bilder sind immer schön - ich selber freu mich immer wenn was neues zusehen ist aus der Mafiafamilie - aber wie die kleinen sich entwickelt haben, darüber wird leider nie geschrieben...

Naja vielleicht seh auch nur ich es so, oder bin benebelt von meinen Medikamenten, nix für ungut :lach3:

bobbie
12.01.2010, 20:16
Klaro Tamy. Hast schon Recht.

Von Bettys Wesen kann ich folgendes sagen.

Sie ist ein eher schüchternes Mädel. War sie eigentlich vom Tag des Einzugs. Mittlerweile wird es aber immer besser. Nur wenn irgendwelche freilaufende Hunde auf sie zugerannt kommen, flippt sie vor lauter Angst fast aus, rennt zu meinem Mann und bekommt hier die Abschirmhilfe.

Leider haben ja sehr viele HH ihre Hunde nicht im Griff (gerade ohne Leine). Die springen wir blöde bellend auf unsere "Kleine" zu und wir sind im Zugzwang fremde Hunde zusätzlich "mitzuerziehen". Kotzt uns langsam echt an.

Ansonsten ist sie ne Süße, die allerdings nur meinen Mann voll anerkennt und bei mir schon öfters mal versucht, die "Chefin" rauszulassen. Ist halt ein "Papahund".

Die Entscheidung für einen der Mafiazwerge haben wir nie bereut und sind überglücklich mit unserer Betty. Mein Mann ist sogar (entschuldige bitte das schon fast übermenschliche Wort) von Betty total "beseelt".

Ganz liebe Grüße
Angie

Uuups ganz vergessen, wünsche Dir eine gute Besserung (hast Du auch diese blöde Grippe?)

Nessie
14.01.2010, 10:30
Wie groß und schwer Faye derzeit ist kann ich nicht sagen. Werde es aber gerne nachreichen!

Also Faye zog am 22.08.09 bei uns ein und hatte keinen leichten Start bei uns. Odin wollte überhaupt nichts von ihr wissen und Lord Vader hat ihr erstmal klar gemacht wer das sagen im Haus hat. Er folgte ihr auf schritt und tritt, die arme Maus hat ständig versucht sich zu verstecken. Ich hab ihn dann ausbremsen müssen damit sie mal zur ruhe kam. Am nächsten Tag war es aber dann auch geregelt. Faye hatte aber noch eine weile getrauert, sie hatte 3 Tage bei uns nicht fressen wollen. Ich hatte alles versucht aber nichts hat geholfen. Dann wurde am Montag ihr Bruder Don Vito Corleone abgeholt. Und da ich versucht habe mich von jedem Welpen standesgemäß zu verabschieden, war ich natürlich dabei. Bei Betty und Don Camillo (Wotan) war mir das leider nicht möglich! Die liebe Astrid war so nett und hat mich bevor sie die Heimreise antrat nach hause gefahren. Da hatte Faye dann ihren Bruder wieder getroffen und die Freude war so groß das sie dann auch endlich gefressen hat. Sie hat 3 Monate gebraucht um Stubenrein zu werden.

Als der Urlaub dann zu ende war, nahm ich Faye mit zur Arbeit. Das hieß für sie das erste mal Busfahren. Das hat sie ganz große klasse gemacht, ausser als der Bus los fuhr hat sie ein klein wenig unter sich gemacht. Aber wer kann ihr das schon verdenken?! Den Hunden von den Kollegen hat sie sich ganz aufgeschlossen und freundlich gegenüber verhalten, gab keinerlei Probleme. Auch andere Hund sind kein Problem, sie freut sich immer sehr wenn sie jemanden zum spielen hat. Ihr Lieblingsspielpartner ist aber immer noch Lord Vader und auch mit ihrer Schwester Shorty spielt sie sehr gern.

Es gab aber auch schon einige "schwierige" Zeiten! Faye hatte eine Phase in dem sie alle fremden Menschen die uns entgegen kamen anbellte oder anknurrte. Das war am häufigsten wenn es dunkel war. Das war schon ziemlich nervig, ständig musste ich es unterbinden konnte nicht entspannt spazieren gehen. Aber das haben wir jetzt hinter uns. Dann gab es zeiten in dem sie mit vorliebe Hundedurchfall aufschlabberte. Igitt!!! Ganz unterlassen tut sie es noch nicht, aber es ist nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Jetzt fremdelt sie im moment, das heißt sie reagiert auf alles ziemlich zurückhaltend oder gar ängstlich.

Ich denke das wir das auch noch hinbekommen werden, das gehört nur mal zum erwachsen werden dazu. Aber was sie bis heute nicht lassen kann ist, Sachen kaputt zu machen. Zuhause habe ich die Probleme nicht, sondern nur hier auf der Arbeit. Wenn sie im Aufenthaltsraum war hat sie alles geschreddert was sie zwischen die Zähne bekam. Ob es Weidenkörbchen, Decken, Blumen oder gar Gläser waren. Nichts ist vor ihr sicher! Jetzt wenn ich sie mit zur Arbeit nehme werden sie alle in eine Box gesetzt. Was auch kein Problem ist, sie gehn mittlerweile gern da rein. Weil sie ja auch wissen das ich sie wieder mit nach hause nehme.

Im großen und ganzen bin ich sehr froh und glücklich das sie bei uns ist. Sie bereichert unser Rudel ungemein. Ich finde es immer wieder süß wenn sie alle zusammen ruhig und zufrieden kuscheln. Sie lernt auch sehr schnell schaut sich vieles von den anderen beiden ab, ich kann mich echt nicht über sie beklagen. Faye ist ein ganz tolles und liebenswertes Mädchen, sie ist einfach mein Mädchen. Und ich liebe sie sehr!!!! :airkiss:

Goofymone
14.01.2010, 10:49
Shorty wog am 21.12.09 36 kg und hatte eine Schulterhöhe von 66 cm was sie aktuell hat weiss ich nicht!

Shorty ist teilweise recht selbstbewusst und Dinge die ihr fremd sind, werden auch gerne schonmal anbellt. Aber daran arbeiten wir!

Leider macht sie auch ab und an "schöner Wohnen" wenn sie alleine (bzw auch in Gesellschaft von Tante und Mama) ist! Auch an diesem Thema arbeiten wir und bisher ist es mir auch schon gelungen sie für kurze Zeit mal alleine zu lassen ohne das es einen Schaden gab!

bobbie
14.01.2010, 17:04
(
... Aber was sie bis heute nicht lassen kann ist, Sachen kaputt zu machen. Zuhause habe ich die Probleme nicht, sondern nur hier auf der Arbeit. Wenn sie im Aufenthaltsraum war hat sie alles geschreddert was sie zwischen die Zähne bekam. Ob es Weidenkörbchen, Decken, Blumen oder gar Gläser waren. Nichts ist vor ihr sicher!

Oh ja, da kann unsere Betty suuuupiii mithalten. :D

Nur nenne ich es nicht mehr "Sachen kaputt machen", sondern Haus "umdekorieren". ;). Gerade gestern hat sie wieder für Fasching "dekoriert", sprich die Clopapierrolle (ne Neue noch dazu) wurde bis ans Ende durch die ganze Bude gezogen und komplett verteilt. :kicher:

Schade, dass wir uns im August nicht kennenlernen konnten. Evtl. ergibt sich ja mal die Gelegenheit.

Nessie
14.01.2010, 18:34
Wenn ihr es schafft zu unserem Junghunde treffen zu kommen im Frühjahr, dann werden wir uns ganz bestimmt kennenlernen!

Nessie
15.01.2010, 17:57
Faye hat eine Schulterhöhe von 68 cm und wiegt 38 kg!

AMY
17.01.2010, 20:49
Don Camillo hat jetzt ca. 72 cm Widerristhöhe und wiegt ca. 48 Kg.

Tamy
17.01.2010, 23:26
Nun komme ich endlich dazu was von Luana zu erzählen. :lach3:

Sie war von Anfang an der kleine Star hier im Dorf, die Nachbarn waren nicht nur von ihrer Freundlichen art fasziniert ;), sie ging offen und freudig zu jedem hin und holte sich ihre Streicheleinheiten ab.
Ich glaube sie war vier Monate alt als sie anfing zu melden wenn Fremde auf den Hof wollten, das fand ich schon erstaunlich.
Heute mit sieben Monaten tut sie dieses sehr verlässlich, ohne jegliche Aggressionen, wenn ich ihr dann zeige - es ist okay - dann freut sie sich, allerdings lässt sie sich von Fremden hier auf dem Grundstück oder im Haus absolut nicht anfassen, und beobachtet genau was derjenige macht, aber alles in einer Gelassenheit, das ich manchmal nur über sie staune.
Wenn wir Unterwegs sind ist es wieder was anderes, wobei sie jetzt auch seit einiger Zeit angefangen hat zu Fremdeln, andere Hunde sind - bis jetzt - kein Problem, ihre “Schulfreundin” eine kleine gleichaltrige Pinscher Hündin wohnt am anderen ende unserer Strasse, und wenn wir die kleine Treffen, na da geht die Post ab :D
Was mich auch erstaunt hat das sie in ihrem alter Nachts so Wachsam ist, wir gehen Spazieren sie spielt im Schnee, auf einmal springt sie hoch ist total aufmerksam und schaut in die andere Richtung, ich hab zu diesen Zeitpunkt absolut nichts gesehen, bis auf einmal eine Junge Frau aus dem Dunkeln uns entgegen kam.

Das einzig - Negative - was ich erzählen kann Lu ist sehr Futterneidisch gewesen selbst wir durften nicht an ihr Napf, ohne das sie Knurrte und selbst das Wasser hat sie verteidigen wollen, da gab es aber ziemlichen ärger mit mir, und zwar genau einmal.
Heute ist es so dass wenn einer der anderen trinkt, legt sie sich ganz brav hin und wartet bis der jenige fertig ist und geht dann selbst trinken.
Fressen geht auch ohne Probleme allerdings fütter ich sie immer noch mit der Hand, wenn sie dann aus der Schüssel frisst und ich mit der Hand reingehe, wird sich gefreut oder sie nimmt die Schnauze aus dem Napf und wartet das ich ihr mit der Hand was
gebe.
Tja das war auch schon das Negative, ansonsten ist sie ein Traum, sie entwickelt sich - für uns - einfach nur zu einem tollen Mädchen was wir nie wieder hergeben würden.
Auch wenn wir so manch Schlaflose Nacht hinter uns haben, manchmal am verzweifeln war, die Arbeit und Mühe hat sich gelohnt, sie dankt es einem jeden Tag mit ihren feuchten Schlabberküssen.
Sie ist sehr Intelligent und lernt schnell, zurzeit testet sie aus wie weit sie gehen kann, merkt dann aber auch sehr schnell wann - Schluss mit lustig ist -.

Und das wohl Lustigste an dieser Ringelwutz, wenn sie aufgeregt ist fängt sie an mit den Zähnen zu knirschen, und sie liebt es mit Handtüchern Schwanzwedelnt durchs haus zu gehen und dabei komische Geräusche von sich zugeben, dann legt sie sich - mit dem Handtuch natürlich - auf ihren Platz und nuckelt bis sie einschläft, sie nimmt auch gerne vor Freude die Hand in die Schnute und knabbert zärtlich an den Fingern rum, auch das tut sie bis sie einschläft..
Und sie nimmt gerne unsere Schuhe ins Maul und bringt sie uns freudig.
Aber kaputt machen tut sie nichts. :ok:

http://img689.imageshack.us/img689/5241/img4733500x473400x362.jpg




@ Angie ich hätte lieber die Grippe genommen ;)
hatte einen kleinen Unfall und das Resultat ist ein leicht angeknackstes Becken einige Grosse Hämatome an der Hüfte, die Rippen haben was abbekommen und ne kleine Gehirnerschütterung, deswegen die Medikamente…
Daher sag ich mal, Danke für die Genesungswünsche mir gehts auch schon besser :lach4:

Ladyhawke
18.01.2010, 06:39
Da Bambam ja Ehrenmitglied bei den Mafiosi ist, auch mal ein Kurzbericht :)

Er ist am Samstag 6 Monate jung geworden und entwickelt sich prächtig. Der "Kleine" ist ein freundlicher braver Hund, der alles und jeden liebt, vor so gut wie gar nichts Angst hat (und wenn wird nachgeschaut:D ), wirklich noch nie etwas zerstört hat, zuweilen ein echter Ckown sein kann :D- also ehrlich ein Sechser im Lotto mit Zusatzzahl :ok:
Wie groß und schwer er ist kann ich erst morgen sagen, da er leider heute seine erste OP :( (Cherryeye) hat und bei der Gelegenheit gewogen und vermessen wird...

Gewicht und Größe sind natürlich nette Nebenerscheinungen, wenn sie im Rahmen bleiben- uns ist vor allem wichtig, daß er gesund ist und sein Wesen behält....

Achja, wenn er vor etwas einen Heidenrespekt hat ist das diese Dame hier :D

Violett, Minichihuahua, 1 Jahr jung, 1100 gramm leicht :D

http://i46.tinypic.com/4uyph5.jpg

Grazi
18.01.2010, 07:01
hatte einen kleinen Unfall und das Resultat ist ein leicht angeknackstes Becken einige Grosse Hämatome an der Hüfte, die Rippen haben was abbekommen und ne kleine Gehirnerschütterung, deswegen die Medikamente… Oh oh... das hört sich aber gar nicht gut an. :(

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/getwellsoon5.gif

Grüßlies, Grazi

Nessie
18.01.2010, 07:47
Don Camillo hat jetzt ca. 72 cm Widerristhöhe und wiegt ca. 48 Kg.

Meine Güte Don Camillo ist ja schon ein kleiner Riese....hihi ob doch etwas DD mitgemischt hat? :kicher:

Nessie
18.01.2010, 07:47
Tamy das ist ein ganz hübsches Bild von Luana :34:

AMY
18.01.2010, 10:03
Meine Güte Don Camillo ist ja schon ein kleiner Riese....hihi ob doch etwas DD mitgemischt hat? :kicher:

Ich denke schon - aber auch nicht schlimm - wir lieben unsere Giftzwerg trotzdem. :ok::D

Gabi
18.01.2010, 14:20
@Tamy: wünsche Dir eine gute Besserung!

Nessie
18.01.2010, 16:09
Ich denke schon - aber auch nicht schlimm - wir lieben unsere Giftzwerg trotzdem. :ok::D

Hätte mich jetzt auch gewundert wenn ich eine andere Antwort bekommen hätte ;)

Ladyhawke
20.01.2010, 06:15
OP prima überstanden :ok: 43 Kg und 65 cm :)

Tamy
20.01.2010, 15:33
Erstmal ein Danke an Grazi und Gabi das ist lieb von Euch :) bin auch schon auf dem Weg der Besserung :lach4:



Luana hat im moment eine Schulterhöhe von 68. cm, das hatte ich vergessen :p was die Ringelwutz wiegt weiss ich im moment nicht.

bobbie
20.01.2010, 16:53
Erstmal ein Danke an Grazi und Gabi das ist lieb von Euch :) bin auch schon auf dem Weg der Besserung :lach4:



Luana hat im moment eine Schulterhöhe von 68. cm, das hatte ich vergessen :p was die Ringelwutz wiegt weiss ich im moment nicht.

Nimm sie halt auf den Arm und stell Dich mit ihr auf die Waage. :D :D

Ist schon der Wahnsinn, wie schnell unsere "Kleinen" gewachsen sind. Wenn ich die alten Bilder anschaue, kann ich es immer gar nicht glauben, wie winzig Betty mal war.

Die "Herren der Schöpfung" haben ja auch enorm zugelegt. Bin ganz baff, wie groß und schwer Don Camillo schon ist und auch Bambam, der ja nen Monat jünger ist. Wahnsinn!!

Es ist immer wieder schön, von Euch zu lesen und Fotos anzuschauen. :)

LG Angie

Nessie
21.01.2010, 18:50
Faye ist seit 2 Tagen in ihrer Provokationsphase. Wir haben vorgestern auf den Heimweg unseren Monty alter DSH Rüde aus dem Tierheim getroffen. Monty wurde richtig giebig als er meine drei gesehen hat und bellte wie verrückt an der Leine. Meine beiden "großen" störten sich nicht daran. Aber meine Lütte gab vollgas!!! Sie richtete von vorn bis hinten durch ihre Nackenhaare auf, mit erhobener Rute und bellte mit tiefer Stimme zurück. Dann haben wir einen Dalmatiner Rüden getroffen, lief auf der anderen Straßenseite. Faye sah ihn und fing an ihn anzuknurren und anzubuffen. Gestern hat eine Malinois Mix Hündin meine drei angeblafft, Lord Vader sofort kontra gegeben. Ich habe Lord Vader zu mir geholt, dann fing die Hündin mit Faye an. Und Faye war kräftig am mitbellen gegen die andere Hündin, sie hat sogar nach ihr geschnappt. Ja ja und hören wollen wir im Moment auch nicht so wirklich....obwohl sie es gut kann wenn sie es möchte :kicher: :hmm:

bobbie
22.01.2010, 15:12
Ja ja Nessie, da müssen wir wohl die nächste Zeit durch. :D

Unser Fratz hat die Macke bekommen, jedermann anzuspringen (uns, Besuch, Mitarbeiter) und noch zusätzlich dabei so tolles "in die Luft schnappen" fabriziert. Das haben wir Madame aber ganz schnell wieder abgewöhnt.

Die Pubertät ist sowohl bei Mensch als auch bei Tier kein Zuckerschlecken. Leider. :hmm:

LG Angie

Nessie
24.01.2010, 10:24
So kommt bei uns wenigstens keine langeweile auf :D....wer möchte denn auch schon einen unkomplizierten Hund??? ;)

Wie Waldi
25.01.2010, 08:49
*kicher* na dann frag mal einer die Astrid :D

Nessie
25.01.2010, 09:43
*kicher* na dann frag mal einer die Astrid :D

Was ist denn das für eine Anspielung? :king:

Wie Waldi
25.01.2010, 09:56
Ach nix... ;)

Nessie
25.01.2010, 09:59
Ich sag auch nichts mehr :3D05:

bobbie
25.01.2010, 11:31
Mal ne seltsame Frage (liegt mir seit Wochen schon auf der Zunge):

"Schlürfen" Eure Süßen beim Langsam-Gehen auch so?? Betty schlürft wie so manche Südländerin bzw. junges Mädl, die FlipFlops tragen und die Beine nicht hochbekommen. *kopfschüttel*

LG Angie

bobbie
25.01.2010, 11:32
Äh und noch ne Frage einschieb: Wer ist denn Astrid? *interessiert guck*

Grazi
25.01.2010, 11:53
Angua. ;)

Grüßlies, Grazi

Nessie
25.01.2010, 16:55
Mal ne seltsame Frage (liegt mir seit Wochen schon auf der Zunge):

"Schlürfen" Eure Süßen beim Langsam-Gehen auch so?? Betty schlürft wie so manche Südländerin bzw. junges Mädl, die FlipFlops tragen und die Beine nicht hochbekommen. *kopfschüttel*

LG Angie


Faye bewegt sich teilweise wie eine alte Oma und das mit 7 Monaten...tztztz
Und wenn sie nicht hochkommt, dann versucht sie es auch nicht weiter. Sondern legt sich dann laut stöhnend hin, macht dann einen auf bockig.

Angua
25.01.2010, 18:09
*kicher* na dann frag mal einer die Astrid :D

Wegen "unkompliziert"? Hab' ich doch.
Kimba ist vollkommen unkompliziert - sie frisst JEDEN Hund, ausnahmslos.

Araban ist ebenfalls problemlos, bei ihm ist nicht nur die Größe und das Gewicht überdimensional, sondern auch seine Nettigkeit.

Und Don Vito Corleone - der hat nie Probleme. Für ihn ist die Welt in Ordnung, so lange es Dinge gibt, die man entweder zerbeißen oder mit lautem Getöse herumwerfen kann.

Also - ich HABE unkomplizierte Hunde. Steht mir ja auch zu, oder? :kicher:

Angua
25.01.2010, 18:15
Das Schlurfen wie ein vierzehnjähriger Bengel, dem man am liebsten eine ins Kreuz hauen würde mit den Worten "Heb' die Füße, verdammt, die Schuhe kosten Geld!" - das kann Vito auch.

Macht er aber nie lange, weil er nie Zeit dazu hat. Der Wald ist doch sooooo spannend! Die meiste Zeit ist er im Schweinsgalopp im Schnee unterwegs, hinter einem Baum versteckt um hinterrücks die mit spazierenden Katzen abzufangen, halb auf Araban's Rücken, am anderen Ende des halben Baumstamms, den Kimba gerade über den Weg schleppt, oder mit dem Versuch beschäftigt, mir unbemerkt drei Leinen aus der Tasche zu klauen. Oder er bricht seinen eigenen Rekord im Bein-Heben. Gelegentlich muss er zentnerschwere Eisschichten zerbröseln, Eisschollen knacken (macht wunderbaren Durchfall), siebzehn Lärchenzapfen gleichzeitig im Maul mit sich rumtragen, sein Spielzeug in die Luft werfen, meinen Schal klauen und verstecken.... viel Arbeit wartet auf kleine Hunde.

Ihr müsst die Wuffis BESCHÄFTIGEN! Dann latschen sie auch nicht.

Nessie - Probleme beim Aufstehen? Hast du das Gefühl, sie hat Knochenschmerzen?

Angua
25.01.2010, 18:18
... habe ich KEINE AHNUNG, wie groß oder schwer er ist.
Er ist ein glücklicher kleiner Junge - das soll mir genug sein.

bobbie
25.01.2010, 19:10
Das Schlurfen wie ein vierzehnjähriger Bengel, dem man am liebsten eine ins Kreuz hauen würde mit den Worten "Heb' die Füße, verdammt, die Schuhe kosten Geld!" - das kann Vito auch.

Macht er aber nie lange, weil er nie Zeit dazu hat. ..

Jetzt habe ich so herzhaft schallend gelacht. Danke Astrid. :)

Ich sage immer, unsere Betty schlürft wie die ital. und türk. Frauen mit den Schlappen im Sommer. Da könnte ich auch jedesmal nen Spitz geben, damit die ihre Beine anheben. *grrr*

Bettilein schlürft allerdings nur zu Hause. Wie Du sagst. in der freien Wildbahn gehts ab "wie bei Nachbars Lumpi":D Da hat das Schlürfen ein apruptes Ende gefunden...

Jetzt bin ich als "Mama" so richtig beruhigt, dass meine keinen Haltungsschaden hat.

Was sagt Ihr eigentlich zu der "Regelung", nur 5 Min. Bewegung pro Tag je Lebensmonat? Ganz ehrlich, unsere Betty wäre wahrscheinlich schon an Langeweile und Bewegungsmangel gestorben. Geschweige vom Muskelaufbau.

Unsere Kleine ist ein richtig definiertes Paket diesbezüglich.

Angua
25.01.2010, 19:30
.... aber wie macht man das mit der Ausführung?

Ja, Bobbie - genau: WIE mache ich dem HUND klar, dass er/sie nur soundsoviel Minuten richtig losfetzen soll oder darf?

Theorie ist wohl und schön, aber ich überlasse das dem Kind und seinen Kumpels... die ich gelegentlich auch schon mal vor ihm retten muss, weil er selbst die Doggen niederknutscht.

Off topic und für mich sehr interessant:

Unsere Pferdchen finden Hunde zum K.....en. Ein Hovawart hat einen der Jungs mal an der Gurgel gehabt, das haben sie nie vergessen und versuchen selbst vom Laufstall aus, die Hunde zu erwischen. Die Doggen betreten den Stall freiwillig nie! Auf der Weide bilden die Pferde ein Instant-Team und sind dann für jeden Hund wirklich gefährlich. Sie schleichen sich bis auf 2 m ran und rasen dann als eine Phalanx los.
Mit Vito war das anders. Von Tag 1 an durfte er mit in die Ställe (wir haben keine Boxen, sondern einen langen, nur durch Stangen geteilten Laufstall, so dass sie sich beknabbern und beschmusen können), wurde als Baby sogar von den bösen Damen abgelutscht und beschmust. Und auch heute noch hat er ziemliche Narrenfreiheit bei den ganz Großen. Obwohl er sogar am Kraftfutter nascht und mit dem Heu Wirbelwind spielt. Kennen Pferde Kindchenschema? Und warum hält sich das so lange?
Egal - ich finde es megaspannend, wie andere Lebewesen so unterschiedlich reagieren.

Übrigens - unsere Katzen, die sonst Hunde SEHR schätzen, finden ihn ziemlich gruselig. Er spielt mit den netten dicken Katern immer "Putzlappen"... Und die anderen will er zum Spielen animieren, was sie gar nicht lustig finden.

Gibt es auch ernste Mastini? Dies ist unser zweiter - und der alte Benno war genau so albern wie der Mafia-Wirbelwilli.

benito
25.01.2010, 20:35
Die Frage nach ernsten Mastini - hhmmmm, wirklich interessant.
Ich gehe gedanklich grade alle grauen Lappen durch, die ich kenne.

Und ich muss gestehen: Jeder von ihnen ein Clown, auch wenn sie bei der Ankunft apathisch und resigniert bis ablehnend reagierten, im Laufe der Zeit wurden sie alle zu richtigen Spassköpfen.

Angelo schlägt sowieso alles, der hat nur Flausen im Kopf (und das mit 19 Monaten) und auch Onkel Napoli ist zu einem lustigen Knilch mutiert. :kicher:

Falls es ernste Mastini gibt, kenne ich diese nicht..... :p

Nessie
26.01.2010, 16:02
Nessie - Probleme beim Aufstehen? Hast du das Gefühl, sie hat Knochenschmerzen?

Nein das hat sie nicht....das hat bei ihr was mit Faulheit zu tun. Weil wenn sie aufsteht motzt sie auch dabei, getreu nach dem Motto: Bohr muss ich jetzt wirklich aufstehen??? Nur weil sie sich anders hinlegen möchte. Faye ist eben etwas anders als andere :kicher:

linda
26.01.2010, 16:12
ja es gibt auch ernste mastini. wir hatten eine richtige giftspritze. aber das lag wahrscheinlich daran das sie in den ersten 6 mon die hölle erleben musste.
alle ihre geschwister und auch sie wurden von meinem mann damals mit 6 mon vom hinterhof züchter gerettet. der züchter hat als strafe wenn sie was angestellt haben immer auf die frisch kopierten ohren gedrückt.
der komplette wurf waren alles richtig giftige hunde. es hat sich nie gebessert. aber wer kann es denen verübeln das sie so wurden

Nessie
26.01.2010, 16:21
Was sagt Ihr eigentlich zu der "Regelung", nur 5 Min. Bewegung pro Tag je Lebensmonat? Ganz ehrlich, unsere Betty wäre wahrscheinlich schon an Langeweile und Bewegungsmangel gestorben. Geschweige vom Muskelaufbau.

Unsere Kleine ist ein richtig definiertes Paket diesbezüglich.

Ich muss ehrlich sagen, das hab ich bei keinen meiner Hunde gemacht. Als Odin noch klein war, dauerte unsere kleine Runde ca. 20 min. Weil Odin auch nie der schnellste war. Ich hab ihn auch immer unbegrenzt mit anderen Hunden spielen lassen. Als er dann 9 Monate alt war, habe ich die Runden vergrößert . Dann sind wir die große Runde gelaufen, dauert ca. 45 min.
Odin geht es gut...ok er hat HD C. Aber ich denke nicht das es was damit zu tun hat wie viel Odin früher gelaufen ist oder gespielt hat.

Lord Vader ist mit mir von Anfang an die großen Runden gelaufen. Und er ist ein richtiges Muskelpaket geworden.

Seit dem wir Faye haben, ist sie "nur" unterwegs. Ich nehm sie schließlich seit der 11 Lebenswoche zu mir mit auf die Arbeit. Und ich arbeite im Tierheim, sie kann Vormittags und Mittags die ganze Zeit auf dem Gelände frei herum laufen. Und kann die drei großen Hundewiesen beanspruchen. Und da die Kollegen überwiegend Hunde haben, spielt sie auch sehr viel. Ich muss aber auch dazu sagen, das sie von sich aus auch nicht übertreibt. Wenn sie nicht mehr kann dann zieht sie sich zurück und macht pause.

Ich denke wenn es alles irgendwo im Rahmen bleibt, das heißt in dem jungen Alter keinen Höchstleistungssport betrieben wird, ist es ok.

So sehe ich das, mag natürlich Menschen geben die dazu eine andere Einstellung haben.

bobbie
26.01.2010, 16:47
Danke Nessie und Astrid für Eure "5-Min-Antworten".

Ich habe mich mit mehreren Leutchen (u. a. HH, TAe und Hundetrainerin) auch schon über dieses Thema unterhalten. Die meisten halten von den 5 Min. pro Lebensmonat nicht viel.

Ein TA hat es ziemlich deutlich zur Sprache gebracht: "Das sind dann die Hunde, die ich mit 18 Monaten auf dem OP-Tisch habe, weil vorher kein Muskelaufbau stattgefunden hat und die Hunde nun das plötzliche Tollen und lange Laufen durch die nicht vorhandenen Muskeln büßen müssen."

Wir machen es auch wie Ihr ganz nach Gefühl.

Wenn ich so zurückdenke, als wir (meine Eltern) damals ihre Boxer hatten; da wurde schon als Welpe gespielt und gerannt wie verrückt. Die Hunde hatten aber selbst im späten Alter keine gesundheitlichen Probleme mit dem Knochenapparat bzw. geschweige denn einen Sehnenriss und dgl.


LG Angie

Nessie
26.01.2010, 16:54
Ich werde Faye wenn sie alt genug ist interessenhalber Röntgen lassen! Das habe ich damals als Odin 19 Monate alt war auch machen lassen.

benito
26.01.2010, 17:40
An die 5 Minuten pro Lebensmonat würde ich mich auch nicht strikte klammern. Diese Zeitspanne betrifft eigentlich nur das monotone Laufen an der Leine, nicht jedoch das Rumtollen und Spielen, wo der Welpe ohnehin selbst das Tempo reguliert, mal stehenbleibt, sich zwischendurch hinsetzt oder hinlegt.

AMY
02.04.2010, 10:54
Da wir mit Camillo zum TA mußten (hat sich die Pfote an einer Scherbe aufgeschnitten) , wurde er gewogen :

73cm und 57 Kg :)

luna2009
02.04.2010, 12:38
Die Grösse haben sie nicht von der Mama
sind sehr schöne Babys
Grüsse SAndra

AMY
02.04.2010, 14:43
Die Grösse haben sie nicht von der Mama
sind sehr schöne Babys
Grüsse SAndra
Vielleicht doch Manoggen ??? :D:D:D

was soll´s :lach4:

Nessie
02.04.2010, 18:42
Da wir mit Camillo zum TA mußten (hat sich die Pfote an einer Scherbe aufgeschnitten) , wurde er gewogen :

73cm und 57 Kg :)

Armer Schatz, ich hoffe er hat den TA besuch gut überstanden?! Und falls Faye mal ärger bekommt....dann holt sie einfach ihren großen Bruder :kicher:

Maike
02.04.2010, 20:53
Schön zu lesen wie sich eure süßen Mafiosis entwickeln dabei sind sie unserem klenen in vielen Dingen so ähnlich wie z.B. das umdekorieren wenn man ihn mal alleine lässt :schreck: zum Glück haben wir diese Phase aber überstanden.
Stubenrein war er ziemlich schnell nach so ca. 1,5 Monaten.
Wegen seiner zürückhaltenden Art wird er von uns "der Checker" genannt er muss ungewohnte Situationen erst genau abschecken und dann wird er langsam locker.:D
Wenn er mit anderen Hunden spielen kann ist er überglücklich und er versteht sich bis jetzt noch mit jedem...ich hoffe das bleibt auch so.

Ach ja, seine Schluffen bekommt er auch nicht hoch auf Asphalt hört sich das voll lustig an!

Spike ist damals auch in eine Scherbe getreten und der Schnitt war ganz schön tief wir haben selber getapet und es ist gut verheilt.

Ich wünsche Gute Besserung!

Ladyhawke
03.04.2010, 06:33
Vielleicht doch Manoggen ??? :D:D:D

was soll´s :lach4:

Würde ich nicht unbedingt sagen ;) Bambam ist exakt einen Monat jünger wiegt auch 57 und ist auch schon 68 cm groß ;)

Mich würde mal interessieren ob es hier jemanden gibt der das Wachstum seines (bereits ausgewachsenen) Mastinos dokumentiert hat.

Ansonsten alles wieder ok mit der Pfote?

AMY
03.04.2010, 14:03
Armer Schatz, ich hoffe er hat den TA besuch gut überstanden?! Und falls Faye mal ärger bekommt....dann holt sie einfach ihren großen Bruder :kicher:

Wir waren gerade wieder beim TA - Verbandswechsel - die Wunde sieht gut aus - er muß nur noch 2 Tage Verband und dann noch 1 Woche mit nem Schuh herumlaufen - dann kann er wieder Gas geben :ok: :kicher::kicher:


p.s. : Ich glaube Faye kann auch gut auf sich selbst aufpassen :kicher: aber wenn Sie doch mal Hilfe benötigt , ist Don Camillo natürlich zur Stelle :ok::D:D:D:D

AMY
03.04.2010, 14:05
Würde ich nicht unbedingt sagen ;) Bambam ist exakt einen Monat jünger wiegt auch 57 und ist auch schon 68 cm groß ;)

Mich würde mal interessieren ob es hier jemanden gibt der das Wachstum seines (bereits ausgewachsenen) Mastinos dokumentiert hat.

Ansonsten alles wieder ok mit der Pfote?

Jepp - hatte zwar gesternmorgen nochmal leicht geblutet (er wollte unbedingt mal rumhüpfen :schreck::kicher:) - aber war halb so wild :ok::sorry::sorry:

Nessie
03.04.2010, 14:06
Das freut mich zu lesen....dann kann er endlich wieder vernünftig spielen!

AMY
03.04.2010, 14:08
Das freut mich zu lesen....dann kann er endlich wieder vernünftig spielen!

"vernünftig" ??? http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c008.gif http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c008.gif http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c008.gif naja - Mastinomäßig halt http://www.cosgan.de/images/more/bigs/e058.gif

TaMa
15.08.2011, 09:57
Was machen denn eigendlich denn die "MafiaZwerge" so:D

Nessie
16.08.2011, 10:51
Hallo Tammy, es freut mich sehr zu lesen, dass es hier noch jemanden gibt, der sich für die Mafiosis interessiert :D Es gibt einiges zu berichten, also kann es sein das du ein wenig mehr zu lesen bekommst :p

Faye wurde mit neun Monaten das erste mal Läufig, was sie gut überstanden hatte. Das einzige Problem war, dass sie ein wenig mit dem gesteigerten Interesse der Rüden überfordert war. Und auch für mich war es eine anstregende Zeit, denn ich war nur Rüden gewohnt. Zwei Monate später wurde sie Scheinschwanger, und bekam zusätzlich eine Gebärmutter Entzündung. Darauf hin riet mir mein Tierarzt, Faye kastrieren zu lassen. Was ich dann vier Monate später auch tat! Mit 12 Monaten fing Faye an unsicher zu werden, alles ihr unbekannte wurde von ihr angeknurrt oder angebellt. Oder sie machte einen großen Bogen um das Objekt. Auch mit fremden Menschen und Kindern hatte sie so ihre Probleme. Ich habe in dieser Zeit viel mit Mone über Faye und ihre Unsicherheit gesprochen. Und ich habe mit einigen anderen Besitzern gesprochen, die das selbe Problem hatten mit ihren Hund, und was sie dagegen taten! Schließlich habe ich mir noch ein Buch über Ängste bei Hunden gekauft. All das hat mir sehr geholfen! Denn noch hat es über ein Jahr gedauert, bis sie ihre Unsicherheit abgelegte. Mit fremden Menschen und Kindern, bestimmt die Sympathie. Mit Hunden hat sie überhaupt keine Probleme. Natürlich gibt es welche, die sie nicht leiden mag, wegen negativer Erfahrung, aber wenn sie sie sieht, ist sie nicht auf streit aus. Sie geht ihnen aus dem Weg. In meinem Rudel hat sie ihren Platz mittlerweile auch gefunden. Mit dem älter werden, hatte sie natürlich auch versucht, ihre Stelle im Rudel klar zu machen. Wo mit sie aber nicht durch kam! Denn ihr wurde ganz schnell von den beiden Jungs der Wind aus den Segeln genommen. Faye hatte auch eine Zeit lang fremde Hunde angepöbelt um zu testen wie weit sie gehen kann. Da war es egal ob groß ob klein und ob Rüde oder Hündin. So manches mal, bekam sie für ihr aufmüpfiges Verhalten, einen auf den Deckel. Jetzt mit etwas über zwei Jahren, merkt man das sie selbstbewusster wird. Sie ist sehr wachsam geworden, manchmal zu sehr, so das ich sie ausbremsen muss. Da kommt dann wohl das Mastino erbe durch :hmm: Und sie ist ganz Molosser like, hat ihren eigenen Kopf! Und sie zieht oft ihr eigenes Ding durch. Sie ist und war schon immer eine Eigenbrödlertussi. Und sie ist so was von agil, kann ich dir sagen, dass kenne ich von meiner BX überhaupt nicht. Wenn ich mit den Hunden spazieren gehe, ist Faye nur in Action. Langsam machen kennt dieser Hund überhaupt nicht. Sie rennt, spielt und schwimmt sehr viel. So das sie kaum die Möglichkeit hat, mal etwas zu zunehmen. Sie hatte teilweise 3 kg in kürzester Zeit abgenommen. Und bei ihr etwas drauf zu kriegen, ist gar nicht so leicht. Ich hatte sie meinem Tierarzt vorgestellt und sie untersuchen lassen. Der Tierarzt sagte mir, ich habe einen vollkommen gesunden Hund. Was mich natürlich sehr freute :). Er riet mir dazu, Faye vom Futter umzustellen. Auf ein Energiereicheres Futter. Ich habe mich dann im I-Net schlau gelesen und habe ein gutes Trockenfutter gefunden. Seit dem sie das zu Fressen bekommt, hat sie 3 kg zugenommen und hält ihr Gewicht. Sie ist ein großes schlankes Mädchen :king: So ich denke das war es, was es über Faye zuberichten gibt.


http://i53.tinypic.com/blaqe.jpg

Nessie
16.08.2011, 11:18
Was soll ich zu Shorty Last schreiben :confused: Um es mal nett auszudrücken, sie ist eine Nummer für sich :D Die so manches mal ihr Frauchen zur verzweiflung treibt :kicher: Denn sie hat es Faustdick hinter den Ohren sitzen. So das Mone mir mal sagte, sie möchte keinen Welpen mehr! Aber lieben tut sie sie trotzdem, aus vollstem Herzen :love: Dafür das unsere Schorty Last unser Sorgenkind war, weil sie so zierlich und klein gewesen war, hat sie sich super entwickelt und steht ihren Geschwistern in nichts nach. Sie ist sogar breiter als die anderen Mädels, und sogar 500 g schwerer als meine Faye :pfeiff: Das durfte ich mir dann immer anhören, wenn ich mit Mone telefonierte :3D14: Ich freue mich für Shorty Last, dass sie sich so gut entwickelt :knuddel: .

Shorty Last
http://i54.tinypic.com/121sqz6.jpg

Nessie
16.08.2011, 11:34
Unsere Nele Maus, hatte ich erfreulicherweise letzten Monat sehen dürfen. Denn Andrea (Besitzerin von Nele), kam zu einem Überraschungsbesuch nach NRW. Freundlicherweise wurde ich sofort darüber informiert, so das ich Nele auch wiedersehen konnte. Was mich auch sehr freute. Auch Nele hielt ihr Frauchen ganz gut auf Trapp, so wie ich glaube jeder Mafiosi Besitzer das erlebt hat. Waren nicht immer ganz einfach die "Kleinen"! Andrea hat das mit Hilfe von Mone auch in den Griff bekommen. Und ist mit ihrer Nele sehr zufrieden. Nele sieht wie ich finde, ihrer Mama immer noch am ähnlichsten. Sie ist nicht ganz so groß wie die anderen Mädels, und ist ziemlich Muskulös. Und die Wiedersehensfreude, von den Geschwistern war unendlich groß. Sie wollten gar nicht mehr aufhören zu spielen. Es war aufjendenfall sehr schön, sie mal wieder gesehen zu haben.

Nele
http://i51.tinypic.com/sv2zno.jpg

Impressum - Datenschutzerklärung